WONDER WOMAN 1984

WONDER WOMAN 1984

Dass der zweite WONDER WOMAN-Film wohl in den 1980ern spielen soll, wissen wir seit ca. einem Jahr, aber jetzt wurde das auch offiziell bestätigt. Regisseurin Patty Jenkins tat nicht nur das, sondern nannte auch den offiziellen Titel der Fortsetzung: WONDER WOMAN 1984.

Offenbar möchte man bei Warner und DC sich nicht auf nur auf den erfolg des ersten Teils verlassen, sondern wählt auch noch ein Setting, das ohnehin wieder schwer angesagt ist, nicht zuletzt durch STRANGER THINGS oder READY PLAYER ONE. Und natürlich hofft man auf den Nostalgiefaktor bei den älteren Nerds und Nerdinnen.

Interessanterweise soll Chris Pine als Dianas Lover Steve Trevor wieder mit dabei sein, ich würde mal davon ausgehen, dass das nur ein Rückblick sein wird, denn der wurde ja eigentlich im ersten Teil recht nachdrücklich entsorgt. Wobei: Bei Comis weiß man ja nie … Kristen Wiig soll Cheetah spielen, welche Version aus der umfangreichen WONDER WOMAN-Comic-History ist allerdings noch offen. Gerüchten zufolge spielt auch Lynda Carter mit …

Die Dreharbeiten haben soeben begonnen, gedreht wird in Washington D.C., Alexandria, Virginia, England, Spanien und auf den Kanaren. US-Kinostart soll am 1. November 2019 sein.

Promofoto Copyright Warner Bros. und DC Comics

A QUIET PLACE bekommt eine Fortsetzung

A QUIET PLACE bekommt eine Fortsetzung

Der SF-Horrorstreifen A QUIET PLACE mit Emily Blunt und John Krasinski in den Hauptrollen (letzterer führte zudem Regie) war ein dringend nötiger Überraschungserfolg für das angeschlagene Studio Paramount. Bei Produktionskosten von gerade mal läppischen 17 Millionen Dollar spielte der von Kritikern und Publikum gelobte Streifen bisher insgesamt 213 Millionen Dollar ein, das ist sehr ordentlich.

Krasinski und Blunt spielen Eltern in einer Welt, die von blinden Monstren überrannt wurde, die ihre Beute anhand von Geräuschen jagen können. In dieser Welt muss man sich still verhalten, und das ist insbesondere Kindern nicht einfach beizubringen.

Es verwundert nicht, dass Paramount auf der Welle jetzt weiter reiten möchte und CEO Jim Gianopulos gerade auf dem CinemaCon eine Fortsetzung angekündigt hat. Weitere Details gibt es allerdings dazu noch nicht, es ist also weder klar, ob Krasinski erneut Regie führt, oder ob Scott Beck und Bryan Woods wieder zusammen mit dem Regisseur das Drehbuch verfassen werden.

Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Promofoto A QUIET PLACE Copyright Paramount Pictures

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

RALPH BREAKS THE INTERNET ist der Titel der Fortsetzung des Animationsfilms WRECK-IT RALPH (deutsch: RALPH REICHT’S), der mir nicht nur als Gamer 2012 eine Menge Spaß gemacht hat. Jetzt kommt also endlich eine Fortsetzung, und die Prämisse hört sich vielversprechend an:

In der Spielhalle, in der Ralphs Arcade-Automat steht, wird ein Router installiert und damit steht dem Protagonisten und seiner Freundin Vanellope das Internet offen. Man kann sich einen Haufen typischer Tropes vorstellen, durch die die beiden stolpern werden. Auf jeden Fall wissen wir schon, dass sie auf Disney-“Prinzessinnen” treffen, beispielsweise Rapunzel, Moana und Merida.

Regie führen Phil Johnston und Rich Moore, das Drehbuch schrieb Pamela Ribon. In der Originalfassung sprechen u.a. John C. Reilly (Ralph), Sarah Silverman (Vanellope), Kristen BellMandy MooreAuli’i CravalhoAlan Tudyk und Ming-Na Wen

In Deutschland werden wir die Possen der beiden (mit Sicherheit wieder begleitet von weiteren ikonischen Figuren) leider erst ab dem 24. Januar 2019 sehen können, in den USA bereits zu Thanksgiving 2018. Gnarf.

Erinnerung an mich selbst: WRECK-IT RALPH nochmal schauen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promografik Copyright Walt Disney Pictures

BILL & TED 3 immer noch in Arbeit – irgendwie

BILL & TED 3 immer noch in Arbeit – irgendwie

Immer wieder mal gibt es Meldungen über einen dritten Teil der BILL & TED-Reihe und die beiden Hauptdarsteller Keanu Reeves und Alex Winter haben immer wieder nicht nur bekräftigt, dass sie unbedingt mitmachen wollen, sondern das Projekt auch tatkräftig unterstützt. Trotzdem kam es bisher zu keinen greifbaren Ergebnissen.

Einer der beiden Erfinder des Duos, Ed Solomon, sagte in einem Interview mit Digital Spy, dass er zusammen mit Chris Matheson (dem anderen Autor des Originalfilms aus dem Jahr 1989) ein Drehbuch fertiggestellt habe, das allen gut gefällt, insbesondere auch Reeves und Winter. Und er nannte einen Titel für den dritten Teil: BILL & TED FACE THE MUSIC.

Die Herangehensweise beschreibt er wie folgt:

Das ist kein “Hey, lass uns nochmal mit Bill & Ted Geld verdienen!”-Ding, es ist das genaue Gegenteil. Wir lieben diese Charaktere und sie haben uns das ganze Leben begleitet – also Chris und mich, Alex und Keanu – und wir wollten sie nochmal besuchen, wenn sie zu Männern mittleren Alters geworden sind. Wir denken, dass das wirklich witzig werden kann.

Er fügte hinzu, dass der Ton des Films nicht so zynisch werden soll wie beim zweiten Teil (BILL & TED’S BOGUS JOURNEY), sondern wieder locker und spaßig wie bei Bill & Ted’s Excellent Adventure.

Das Projekt kocht schon lange, ohne dass es zu greifbaren Ergebnissen gekommen ist. Jetzt gibt es zwar einen Titel und ein Drehbuch, Regie soll offenbar Dean Parisot (GALAXY QUEST, RED2) führen, es produziert FGM Entertainment und MGM sowie Warner sind Distributoren. Allerdings gibt es nach wie vor keine Daten zu einem Drehbeginn oder Kinostart. Update: Solomon sagte gegenüber Cinemablend, dass die Finanzierung noch fehlt.

Volle Kanne Hoshis!

Promofoto BILL & TED © 1989 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.

Fortsetzung zu ROBOCOP (1987)

Fortsetzung zu ROBOCOP (1987)

Warum ich im Titel das Jahr hinter den Film geschrieben habe wird schnell klar: Es geht nicht um eine Fortsetzung des durchwachsenen Remakes aus dem Jahr 2014, sondern um ein Sequel des Originalfilms von Paul Verhoeven, in dem Peter Weller den Polizisten Alex Murphy alias ROBOCOP spielte.

Es gab mehrere Fortsetzungen, die allerdings alle nicht an den ersten Film heran reichen konnten, der sich trotz aller Gewalt auch mit grundsätzlichen Themen, wie Selbstfindung oder ob ein Mensch einer Firma gehören darf, beschäftigte. ROBOCOP war voller schwarzem Humor und böser Seitenhiebe auf die damalige Politik und Werbung.

Der zweite war noch unterhaltsam, aber letztendlich “nur” ein Action-Film (Fun Fact am Rande: es gab eine frühe, ursprüngliche Drehbuch-Fassung der Autoren des ersten Teils, Edward Neumeier und Michael Miner, die wurde allerdings verworfen und Comicautor Frank Miller (SIN CITY) verfasste dann ein neuer Drehbuch). Über weitere Iterationen in Film und Fernsehen decken wir das Mäntelchen des Schweigens.

Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Ed Neumeier (ROBOCOP, STARSHIP TROOPERS) gab jetzt zu Protokoll, dass man bei MGM an einer Fortsetzung arbeite. Aber eben nicht einer des letzten Films, der an den Kinokassen nur mäßig lief, sondern einem direkten Sequel des ersten Teils, der offenbar auch dessen Geist weiterführen soll. Er sagte weiterhin, dass auch der Co-Autor von damals, Michael Miner, wieder mit dabei ist, er aber im Moment noch keine echten Details verraten darf.

Mehr wenn ich es erfahre.

Promofoto ROBOCOP Copyright MGM

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ridley Scott hat eine Idee für einen weiteren BLADE RUNNER-Film

Ridley Scott hat eine Idee für einen weiteren BLADE RUNNER-Film

35 Jahre hat es gebraucht, bis Hollywood mit BLADE RUNNER 2049 eine Fortsetzung zu einem Kultfilm auf die Leinwände brachte. Das mit dem Kultfilm ist allerdings so eine Sache, denn diesen Status errang BLADE RUNNER nicht an den Kinokassen, wo er nur brauchbar erfolgreich war, sondern erst danach.

BLADE RUNNER 2049 hat ähnliche Probleme. Zwar mögen ihn die Kritiker, und das völlig mit Recht, denn er ist ein brillianter SF-Film im Neo-Noir-Stil, aber an den Kinokassen ist er leider nur mäßig erfolgreich. Das könnte daran liegen, dass Regisseur Denis Villeneuve ihn lang und ungewöhnlich langsam inszeniert hat, für den Marvel-Blockbuster gewöhnten Durchschnitts-Kinogänger vielleicht zu harter Tobak.

Dennoch gab Regisseur und Produzent Ridley Scott zu Protokoll, dass er Ideen für einen weiteren Streifen im BLADE RUNNER-Universum habe und es noch weitere Geschichten um Menschen und Replikanten geben könnte. Zudem hat BLADE RUNNER 2049 ein offenes Ende und ein mögliches Thema einer Fortführung der Geschichte könnte sich wieder um Deckard und … jemand anderen drehen (ich formuliere hier zwecks Spoilervermeidung vorsichtig).

Ob Warner das ebenso sieht, wird die Zukunft zeigen, ich vermute allerdings dass die Chance bei den bisherigen Einspielergebnissen eher gering sein dürfte. Ebenfalls zu bedenken ist, dass Scott auch mit seiner ALIEN-Fortsetzung COVENANT nicht erfolgreich war und ein geplanter weiterer Teil deswegen bereits gestrichen wurde.

Interessant am Rande und manch einem vielleicht nicht bekannt: BLADE RUNNER basiert auf der Kurzgeschichte DO ANDROIDS DREAM OF ELECTRIC SHEEP von Philip K. Dick. Davon gab es drei Fortsetzungen, allerdings nicht von Dick selbst, sondern vom Erfinder des Begriffs “Steampunk” K. W. Jeter (die leider nur noch antiquarisch zu bekommen sind und nicht als eBook vorliegen).

Promografik BLADE RUNNER 2049 Copyright Warner Bros.

JOHNNY ENGLISH 3

JOHNNY ENGLISH 3

Es ist offenbar schon länger bekannt, aber irgendwie an mir völlig vorbei gegangen. Falls das noch wem anderen so ging, hier die Meldung: Es wird einen dritten Teil der Agentenfilmreihe geben, in der Rowan Atkinson den mehr oder weniger erfolgreichen Geheimagenten JOHNNY ENGLISH spielen wird. Ebenfalls mit dabei, das Bond-Girl Olga Kurylenko (QUANTUM OF SOLACE).

Das Ganze ist natürlich auch eine James Bond-Persiflage und da macht es durchaus Sinn, dass das Drehbuch von Neal Purvis und Robert Wade verfasst wird, die schrieben auch die Skripte zur CASINO ROYALE-Neuauflage und zu SKYFALL. Regie führt David Kerr.

JOHNNY ENGLISH 3 startet am 10. Oktober 2018 in den deutschen Kinos.

Promofoto Johnny English 3 Copyright Universal Pictures

Bestätigt: BRIGHT-Fortsetzung bei Netflix

Bestätigt: BRIGHT-Fortsetzung bei Netflix

Es war gerüchteweise und halboffiziell schon klar, jetzt hat Netflix es auch offiziell bestätigt und gleich ein witziges kleines Video dazu geliefert: Der Urban Fantasy-Fernsehfilm BRIGHT mit Will Smith und Joel Edgerton als Buddy-Cops wird eine Fortsetzung bekommen. Die zwei werden auch ihre Rollen wieder aufnehmen.

Die Vorab-Pressescreenings hatten zu ziemlich schlechten Besprechungen von den Profi-Kritikern geführt, aber die Zuschauer sahen das völlig anders und bewerteten den Film überdurchschnittlich gut. BRIGHT hatte allein in den ersten drei Tagen ab dem Launch allein in den USA über elf Millionen Zuschauer. Ich fand ihn ebenfalls überaus unterhaltsam.

Netflix bestätigte den zweiten Teil gestern mit einem Promotion-Video, David Ayer wird wieder Regie führen und auch die Story schreiben. Einen Starttermin gibt es noch nicht.

Ich finde das gut, denn in diesem Universum kann man noch viele Geschichten erzählen, vielleicht sogar welche mit mehr Handlung und Hintergrund als im ersten (was, und ich wiederhole mich, nicht bedeutet, dass ich den schlecht fand, im Gegenteil).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TRON wird vielleicht zum Virtual Reality-Film

TRON wird vielleicht zum Virtual Reality-Film

Leider hatte Disney alle Pläne für eine Fortsetzung für TRON: LEGACY (2010) weggeaxt, und das obwohl der Streifen halbwegs erfolgreich und wirklich nicht schlecht war. Trotzdem gibt es Hoffnung auf eine Fortsetzung, zumindest für all jene, die ein VR-Headset besitzen (und das könnten mit dem nächsten Windows 10-Update deutlich mehr werden).

Regisseur Joseph Kosinski und Flynn-Schauspieler Jeff Bridges geben zu Protokoll, dass offenbar ein solcher VR-Film in Arbeit ist. Laut Bridges hat Kosinski das Drehbuch bereits fertig, und er selbst hätte gern, dass Olivia Wilde wieder die Rolle von Qorra übernimmt.

Weiter ist das Projekt allerdings offenbar bisher leider nicht gediehen. Mehr dazu, wenn ich es erfahre …

Promografik TRON: LEGACY Copyright Walt Disney Pictures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Unglaublich aber wahr: THE INCREDIBLES 2

Unglaublich aber wahr: THE INCREDIBLES 2

Man mag es kaum fassen, 13 Jahre sind seit dem Animationsfilm und Superhelden-Spoof THE INCREDIBLES vergangen (“No capes!”). Und nun soll endlich ein zweiter Teil kommen, der über immer mal wieder angeteasert worden war, und an den niemand mehr so recht glaubte.

Noch unerwarteter: THE INCREDIBLES 2 knüpft direkt dort an, wo der erste aufhörte. Die zentrale Superheldin der Familie ist nun Elastigirl, weil Mr. Incredible sich um das Baby kümmern möchte – vermutlich ein Fulltimejob, da auch JackJack natürlich über Kräfte verfügt.

Regisseur Brad Bird versprach 25 neue Superhelden. Wenn wir jetzt mal darüber nachdenken, dass zu Disney auch Marvel gehört, wäre es durchaus möglich, dass … Aber selbst wenn nicht gehe ich davon aus, dass man sich über Marvel und DC lustig machen wird.

Es sprechen unter anderem: Holly HunterSamuel L. JacksonJohn RatzenbergerSarah Vowell und Huck Milner.

Angesichts des ungebrochenen Superhelden-Hypes im Kino macht es natürlich eine Menge Sinn, jetzt eine INCREDIBLES-Fortsetzung in die Lichtspielhäuser zu bringen. Der zweite Teil soll im Frühsommer 2018 in die US-Kinos kommen.

Promografik INCREDIBLES Copyright Walt Disney Pictures,  2

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

Luc Besson scheint vom Erfolg seines Herzensprojektes VALERIAN überzeugt zu sein, so überzeugt, dass er das Drehbuch für einen zweiten Teil bereits geschrieben hat. Das sagte er zumindest gegenüber Nerdist und fügte noch hinzu, dass er sogar bereits an einem dritten Film arbeite.

Ich würde mal davon ausgehen, dass er mit dem Erfolg nicht falsch liegen dürftem denn erste Rückmeldungen zu VALERIAN AND THE CITY OF A THOUSAND PLANETS hören sich ausgesprochen gut an und reden von einem episch oplulenten Streifen mit leichten Schwächen in der Erzählung, für die der Rest aber offenbar mehr als entschädigt.

Auf ausreichend Material für weitere Abenteuer von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières über Laureline (alias Veronique) und Valerian kann Besson zurückgreifen, denn seit dem ersten Clip im Jahr 1968 sind bis 2014 insgesamt 21 Comicbände und ein Abschlussband mit Stories um die Raum-Zeit-Agenten aus Galaxity erschienen. Darin dürfte eine Menge verwertbaren Stoff vorhanden sein.

Promofoto VALERIAN Copyright Europacorp & Universum Film

Details zu GODZILLA 2

Details zu GODZILLA 2

Warner Bros. meldeten soeben offiziell, dass die Dreharbeiten an GODZILLA 2 (so immer noch der Arbeitstitel, er wird aber vermutlich nicht mehr GODZILLA: KING OF THE MONSTERS heißen) offiziell begonnen haben. Zudem gab es eine Plotzusammenfassung und Details zu den Schauspielern.

Wie es schon in der Post-Abspann-Szene in KONG: SKULL ISLAND geteasert wurde, stoßen drei weitere klassische Kaiju zu Legendarys Monsterverse, nämlich Mothra, Rodan und King Ghidorah, der offenbar den Obergegenspieler von Godzilla darstellt.

Offizielle Handlungszusammenfassung (Übersetzung von mir):

The new story follows the heroic efforts of the crypto-zoological agency Monarch as its members face off against a battery of god-sized monsters, including the mighty Godzilla, who collides with Mothra, Rodan, and his ultimate nemesis, the three-headed King Ghidorah. When these ancient super-species—thought to be mere myths—rise again, they all vie for supremacy, leaving humanity’s very existence hanging in the balance.

Die neue Geschichte folgt den heldenhaften Bemühungen der kryptozoologischen Agency “Monarch”, während deren Mitglieder mit einer ganzen Batterie von gottgroßen Monstren konfrontiert werden, darunter der mächtige Godzilla, der auf Mothra, Rodan und seine ulitimative Nemesis, den dreiköpfigen King Ghidorah, trifft. Als diese uralten Superspezies – von denen man dachte, sie seien nur Mythen – sich erneut erheben und um die Vorherrschaft kämpfen, steht die Existenz der Menschheit auf dem Spiel.

Michael Dougherty (Krampus) führt Regie, nach einem Drehbuch von ihm, Max Borenstein und Zach Shields.

Es spielen unter anderem: Millie Bobby Brown  (Stranger Things), Kyle Chandler (Friday Night Lights), Vera Farmiga (The Conjuring), Sally Hawkins (Blue Jasmine), Ken Watanabe (Transformers: The Last Knight), Charles Dance (Game of Thrones), Bradley Whitford (Get Out), Thomas Middleditch (Silicon Valley), O’Shea Jackson Jr. (Straight Outta Compton), Ziyi Zhang (Crouching Tiger, Hidden Dragon) und Aisha Hinds (Star Trek: Into Darkness).

US-Start ist am 22. März 2019.

Promografik GODZILLA Copyright Warner Bros. und Legendary Entertainment