GOOD OMENS: Benedict Cumberbatch spielt Satan

GOOD OMENS: Benedict Cumberbatch spielt Satan

 

Die guten Nach­rich­ten zur TV-Umset­zung von Ter­ry Prat­chetts und Neil Gai­m­ans Roman GOOD OMENS rei­ßen nicht ab. Wie Vari­et­ty mel­de­te gab Gai­man zu Pro­to­koll, dass Super­star Bene­dict Cum­ber­batch (SHERLOCK, DR. STRANGE, u.v.a.m.) in der Show die Rol­le von Satan über­neh­men wird.

Doch freut euch nicht zu früh, Cum­ber­bit­ches, denn er wird nicht per­sön­lich auf­tre­ten, son­dern einem 300 Meter gro­ßen com­pu­ter­ani­mier­ten Fürs­ten der Fins­ter­nis sei­ne Stim­me lei­hen. Sein Auf­tritt wird in der sechs­ten und letz­ten Epi­so­de sein, die am 31. Mai 2019 erst­mals auf Ama­zon Prime Video zu sehen sein wird. Zusam­men mit allen ande­ren Fol­gen, denn es han­delt sich um eine Copro­duk­ti­on von Ama­zon und der BBC.

Inhalt: Der Erde steht das Arma­ged­don bevor. Doch Engel Azi­ra­pha­le (Micha­el She­en), Dämon Crow­ley (David Ten­nant) fin­den das Ende der Welt nicht so toll und tun sich zusam­men, um zu ver­su­chen es zu ver­hin­dern. Doch dafür müs­sen sie zuerst den Anti­chris­ten fin­den …

Pro­mo­pos­ter Copy­right Ama­zon & BBC, Bene­dict Cum­ber­batch von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Amazon macht Iain M. Banks CONSIDER PHLEBAS zur Serie

Amazon macht Iain M. Banks CONSIDER PHLEBAS zur Serie

Wie aus einer Ama­zon-Pres­se­mit­tei­lung vom heu­ti­gen Tag her­vor­geht, macht der Strea­ming­dienst aus Iain M. Banks‹ CONSIDER PHLEBAS (deutsch: BEDENKE PHLEBAS), dem ers­ten Teil sei­ner CUL­TU­RE-Rei­he, eine Fern­seh­se­rie; dafür haben sie die welt­wei­ten Fern­seh­rech­te erwor­ben.

CONSIDER PHLEBAS spielt in der Zukunft und dreht sich um die »Cul­tu­re«, eine hoch­ent­wi­ckel­te und weit fort­ge­schrit­te­ne Zivi­li­sa­ti­on, die sich plätz­lich in einem Krieg mit den Idra­nern wie­der­fin­det, einer tiefre­li­giö­sen, krie­ge­ri­schen Ras­se, die die gesam­te Gala­xis beherr­schen will. Hand­lungs­ab­riss (Über­set­zung von mir):

The sto­ry cen­ters on Hor­za, a rogue agent tas­ked by the Idirans with the impos­si­ble mis­si­on of reco­vering a mis­sing Cul­tu­re »Mind«, an arti­fi­ci­al intel­li­gence many thousands of times smar­ter than any human – some­thing that could hold the key to wiping out the Cul­tu­re altog­e­ther.

Die Hand­lung dreht sich um Hor­za, einen abtrün­ni­gen Agen­ten, der von den Idra­nern damit beauf­tragt wird, eine ver­schwun­de­nen »Mind« der Cul­tu­re zu fin­den, eine künst­li­che Intel­li­genz, vie­le tau­send mal klü­ger als als jeder Mensch – die den Schlüs­sel zur voll­stän­di­gen Ver­nich­tung der Cul­tu­re dar­stel­len könn­te.

Der Stoff wird für Ama­zon von Den­nis Kel­ly (UTOPIA, MATILDA) adap­tiert, Plan B Enter­tain­ment (WORLD WAR Z) pro­du­ziert. Das Ian M. Banks Esta­te tritt eben­falls als aus­füh­ren­der Pro­du­zent auf.

Einen Start­ter­min gibt es der­zeit auf­grund des frü­hen Pro­jekt­sta­di­ums noch nicht.

Bild Iain M. Banks 2009 von Tim­Dun­can, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Knüller: Trailer und Startdatum – Netflix‹ ALTERED CARBON

Knüller: Trailer und Startdatum – Netflix‹ ALTERED CARBON

Bereits im Janu­ar 2016 hat­te ich dar­über berich­tet, dass Net­flix eine Cyber­punk-Fern­seh­se­rie nach Richard H. Mor­gans Roman ALTERED CARBON (deutsch: DAS UNSTERBLICHKEITSPROGRAMM) bei Sky­dance in Auf­trag gege­ben hat­te, und dafür ein erheb­li­ches Bud­get zur Ver­fü­gung stell­te. Seit­dem gab es mehr Infor­ma­tio­nen dazu, bei­spiels­wei­se, dass Noël Kin­na­man (ROBOCOP, SUICIDE SQUAD), die Haupt­rol­le spie­len soll­te, einen Éli­te-Sol­da­ten im 25. Jahr­hun­dert, in dem die Mensch­heit sich nach der Ent­de­ckung von Ali­en-Arte­fak­ten auf dem Mars über das Uni­ver­sum aus­ge­brei­tet hat. Des­sen Ich wird in den Kör­per eines in Ungna­de gefal­le­nen Cops implan­tiert, um eine gigan­ti­sche Ver­schwö­rung auf­zu­de­cken.

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: James Pure­foyChris Con­nerAto Essand­ohMar­le­ne For­teRenée Eli­se Golds­ber­ry und Mar­tha Higa­re­da. Die Dreh­bü­cher schrei­ben Lae­ta Kalogri­dis und David H. Good­man. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Ste­ve Black­manMike Meda­voyArnold Mes­ser und Ralph Win­ter. Sky­dance Stu­di­os pro­du­zier­ten.

Jetzt gibt es einen ers­ten Trai­ler dazu, sowie ein Release­da­tum. ALTERED CARBON wird bereits ab dem 2. Febru­ar 2018 beim Strea­ming­dienst zu sehen sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues zur GALAXY QUEST-Fernsehserie

Neues zur GALAXY QUEST-Fernsehserie

Nach eini­gem Hin und Her ist die geplan­te GALAXY QUEST-Fern­seh­se­rie für Ama­zon offen­bar trotz­dem immer noch in Arbeit. Der Autor Paul Scheer, der im August vom Strea­ming­dienst ange­heu­ert wur­de, um eine TV-Adap­ti­on zu schrei­ben, äußer­te sich dazu gegen­über Slash­film.

Ihm zufol­ge hat er sein Dreh­buch gera­de bei Ama­zon ein­ge­reicht und war­tet jetzt auf Rück­mel­dun­gen. Wei­ter­hin sag­te er, dass sich das Kon­zept über die Ent­wick­lungs­zeit ein wenig gewan­delt hat. Man möch­te mit der Show sowohl die alten Fans zufrie­den stel­len, sie aber auch attrak­tiv für neue Zuschau­er machen.
Die alten Cha­rak­te­re sol­len defi­ni­tiv vor­kom­men, und ihre Geschich­te nach den Gescheh­nis­sen des ers­ten Films soll auch wei­ter erzählt wer­den – aber gleich­zei­tig will man neue Figu­ren ein­füh­ren.
Er erläu­ter­te wei­ter, dass sich das Fan­dom seit 1999 gewan­delt hat. Und dass er im Prin­zip so etwas wie den Unter­schied zwi­schen der Beset­zung des ori­gi­na­len STAR TREK und den J.J. Abrams-Fil­men dar­stel­len möch­te. Was ich als Ansatz für Que­re­len zwi­schen der alten und einer neu­en Crew der NSEA Pro­tec­tor für eine gute Idee hal­te.

Die ers­te Staf­fel soll kei­ne epi­sodi­sche sein, son­dern ihre Geschich­te als über­grei­fen­der Sto­ry­bo­gen erzäh­len. Und, ja, man möch­te defi­ni­tiv die alte Beset­zung von GALAXY QUEST mit im Boot haben (natür­lich lei­der ohne Alan Rick­man). Tim Allen hät­te eigent­lich wegen eines ande­ren Pro­jekts nicht zur Ver­fü­gung gestan­den, das hat sich aller­dings in Luft auf­ge­löst, des­we­gen hät­te zumin­dest er defi­ni­tiv Zeit. Ob der Rest der Crew (Sigour­ney Wea­ver, Tony Shal­houb, Sam Rock­well und Daryl Mit­chell) eben­falls Zeit und Lust hat, wird sich zei­gen.

Pro­mo­fo­to GALAXY QUEST Copy­right Para­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wird V FOR VENDETTA zur Fernsehserie?

Wird V FOR VENDETTA zur Fernsehserie?

Angeb­lich ent­wi­ckelt der bri­ti­sche Sen­der Chan­nel 4 eine Fern­seh­se­rie nach nach dem Comic V FOR VENDETTA von Alan Moo­re und David Lloyd. Bekann­ter­ma­ßen wur­de der zuvor bereits im Jahr 2005 von James McTei­gue in einen Kino­film umge­setzt, des­sen Autoren die Wachow­skis waren und der inzwi­schen Kult­sta­tus besitzt. Alan Moo­re war mit der Umset­zung so unzu­frie­den, dass er es unter­sag­te, sei­nen Namen im Zusam­men­hang damit zu nen­nen.

Das kann unter ande­rem damit zusam­men­ge­han­gen haben, dass man die Hand­lung des Comics für die Adap­ti­on als Kino­film natür­lich kür­zen und straf­fen muss­te. Das Pro­blem hat man bei einer TV-Serie nicht.

Das Gerücht der TV-Umset­zung durch Chan­nel 4 kommt von Blee­ding Cool, und die sagen, dass ihnen das von inter­nen Quel­len aus der Bran­che bestä­tigt wur­de. Aller­dings gibt es zu die­sem Zeit­punkt noch kei­ne Infor­ma­tio­nen zu Pro­du­zen­ten, Autoren, Regis­seu­ren oder Beset­zung.

Die Hand­lung ist aktu­el­ler denn je, denn sie zeigt den Kampf eines ein­zel­nen Wider­ständ­lers gegen eine tota­li­tä­re, faschis­ti­sche Regie­rung in Eng­land.

Cover­ab­bil­dung V FOR VENDETTA Copy­right Vertigo/DC Comics

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch eine Fernsehserie: MARVEL’S RUNAWAYS

Noch eine Fernsehserie: MARVEL’S RUNAWAYS

Und schon wie­der eine Ankün­di­gung für eine Fern­seh­se­rie um Mar­vel-Cha­rak­te­re. Dies­mal geht es aller­dings nicht so rich­tig um Super­hel­den und die Ziel­grup­pe ist eben­falls unge­wöhn­lich: Jugend­li­che.

MARVEL’S RUNAWAYS dreht sich um eine Grup­pe von sechs Teen­agern, die sich gegen­sei­tig kaum aus­ste­hen kön­nen, die sich aber gegen einen gemein­sa­men Feind zusam­men tun müs­sen: Ihre Eltern. Die Show basiert auf den Comics von Bri­an K. Vaug­han und Adri­an Alp­ho­na.

Das Gan­ze soll auf Hulu lau­fen, die pro­du­zie­ren zusam­men mit ABC Signa­tu­re und Chan­nel 4. Showrun­ner sind Josh Schwartz und Ste­pha­nie Sava­ge (GOSSIP GIRL) zusam­men mit Mar­vels Jeph Loeb und Jim Cho­ry, eine Autorin ist Tama­ra Becher, wei­te­re sind Bri­an K. Vaug­han und Drew Pear­ce.

Die Teens wer­den dar­ge­stellt von Rhen­zy Feliz, Lyri­ca Oka­no, Vir­gi­nia Gard­ner, Arie­la Barer, Gregg Sul­kin und Alle­gra Acos­ta, einen der bösen Väter spielt James Mars­ters (BUFFY).

MARVEL’S RUNAWAYS soll irgend­wann in 2018 auf Hulu anlau­fen.

Pro­mo­bild MARVEL’S RUNAWAYS Copy­right Mar­vel und Hulu

Poster: MARVEL’S INHUMANS

Poster: MARVEL’S INHUMANS

Zu Mar­vels neu­er TV-Serie INHUMANS gibt es ein Pos­ter. Die Show wird im Sep­tem­ber 2017 auf abc star­ten, davor sol­len die ers­ten bei­den Fol­gen welt­weit in IMAX-Kinos gezeigt wer­den. Was tat­säch­lich mit »welt­weit« gemeint ist, bleibt abzu­war­ten. Es wird in der ers­ten Staf­fel ins­ge­samt sie­ben Epi­so­den geben.

Zum Inhalt ist noch rela­tiv wenig bekannt, eine Zusam­men­fas­sung lau­tet:

After the Roy­al Fami­ly of Inhu­mans is splin­te­red by a mili­ta­ry coup, they bare­ly escape to Hawaii whe­re their sur­pri­sing inter­ac­tions with the lush world and huma­ni­ty around them may pro­ve to not only save them, but Earth its­elf.

Showrun­ner ist Scott Buck, der hat­te den­sel­ben Job bei der Net­flix-Mar­vel-Serie IRON FIST. Wei­te­re Details zu Beset­zung und Crew in der IMDB.

Pro­mo-Pos­ter Copy­right Mar­vel und abc

Eliza Dushku in Fernsehadaption von BLACK COMPANY

Eliza Dushku in Fernsehadaption von BLACK COMPANY

THE CHRONICLES OF THE BLACK COMPANY ist eine Fan­ta­sy-Roman­rei­he von Glen Cook. Sie umfasst bis­her neun Bän­de und ein Spin­off, ein wei­te­rer Roman soll 2018 erschei­nen. Sie dreht sich um eine Eli­te­ein­heit von Söld­nern, deren Aben­teu­er sie über vier­hun­dert Jah­re ver­folgt. Das Set­ting ist irgend­wo zwi­schen epi­scher Fan­ta­sy und Dark Fan­ta­sy ange­sie­delt. In den Roma­nen gibt es kei­ne ein­fach Dar­stel­lung von »Gut« und »Böse«, schwarz und weiß, die Dar­stel­lung ist viel­schich­ti­ger und bezieht sich oft auf den jewei­li­gen Stand­punkt, um zu zei­gen, dass unter­schied­li­che Blick­win­kel auf Taten und Gescheh­nis­se mög­lich sind.

Eli­za Dush­ku, die kennt man aus BUFFY oder DOLLHOUSE, pro­du­ziert zusam­men mit David S. Goy­er (BATMAN BEGINS) eine Fern­seh­um­set­zung des Stof­fes für die Pro­duk­ti­ons­fir­ma IM Glo­bal Tele­vi­si­on. Wei­ter­hin wird sie »The Lady« spie­len, eine düs­te­re Zau­be­rin, die über das Nort­hern Empi­re der Welt herrscht, und unter deren Kom­man­do die Söld­ner­trup­pe steht.

Die geplan­te Fern­seh­ver­si­on soll die Roma­ne THE BLACK COMPANY (1984) und SHADOWS LINGER (1984) umfas­sen, aber auch die aus dem 2018 erschei­nen­den PORT OF SHADOWS, da der zeit­lich zwi­schen den ers­ten bei­den han­delt.

Einen Sen­der gibt es der­zeit eben­so wenig wie einen Start­ter­min oder Infor­ma­tio­nen zu wei­te­ren Schau­spie­lern oder Autoren – aber wir hal­ten euch auf dem Lau­fen­den.

Bild Eli­za Dush­ku von Alex Archam­bault, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser zu Netflix´ LEMONY SNICKET´S – A SERIES OF UNFORTUNATE EVENTS

Teaser zu Netflix´ LEMONY SNICKET´S – A SERIES OF UNFORTUNATE EVENTS

Ich hat­te bereits berich­tet (das ers­te mal bereits 2014), dass Net­flix bei Para­mount eine Serie nach den LEMONY SNICKET´S‑Romanen bestellt hat­te. Die kann man sich ab Mit­te Janu­ar 2017 auf dem Strea­ming­dienst anse­hen, und hier ist der ers­te Teaser.

Seri­en­schöp­fer ist Mark Hudis, es spie­len unter ande­rem Mali­na Weiss­man, John DeS­an­tis, Lou­is Hynes und Usman Ally.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

Black Lightning

Auch Fox möch­te vom im Fern­se­hen erfolg­rei­chen DC-Super­hel­den­ku­chen etwas abha­ben und hat erfolg­reich mit Greg Ber­lan­ti (ARROW, FLASH, LEGENDS OF TOMORROW, SUPERGIRL) ver­han­delt, um den unbe­kann­te­ren Hel­den BLACK LIGHTNING aufs Pan­tof­fel­ki­no zu brin­gen.

Wie üblich wird es erst ein­mal eine Pilo­t­epi­so­de geben, die wer­den die Mäch­ti­gen dann begut­ach­ten, und wenn alles so ist wie immer, wer­den sie die Serie dann abset­zen, bevor es sie über­haupt gege­ben haben wird. Wenn dann immer noch alles so ist wie immer, wird The CW sie kau­fen … ;)

Geschrie­ben wird die ers­te Epi­so­de von Mara Brock Akil (BEING MARY JANE) und ihrem Ehe­mann Salim Akil, die sol­len auch zusam­men mit Ber­lan­ti und Sarah Schech­ter als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten fun­gie­ren. Die Akils wer­den ver­mut­lich nicht Showrun­ner wer­den, denn die sind mit BEING MARY JANE noch gut beschäf­tigt, ver­mut­lich wird erneut Ber­lan­ti den Job über­neh­men. Pro­duk­ti­ons­fir­ma hin­ter der Show ist wie bei allen Ber­lan­ti-Pro­jek­ten War­ner Bros. TV.

Fox schreibt zur Show:

Jef­fer­son Pier­ce made his choice. He hung up the suit and his secret iden­ti­ty years ago, but with a daugh­ter hell-bent on jus­ti­ce and a star stu­dent being recrui­ted by a local gang, he’ll be pul­led back into the fight as the wan­ted vigi­lan­te and DC legend — Black Light­ning.

Wei­te­re Details feh­len noch, bei­spiels­wei­se, wann die BLACK LIGHT­NING-Serie star­ten soll, oder wer mit­spie­len wird.

Black Light­ning Copy­right DC Comics – Bild von Mat­thew Clark

Netflix macht Fernsehserie aus Cyberpunk-Roman ALTERED CARBON

Netflix macht Fernsehserie aus Cyberpunk-Roman ALTERED CARBON

Cover Altered CarbonALTERED CARBON (deutsch 2010 als DAS UNSTERBLICHKEITS-PROGRAMM) ist ein Cyber­punk-Detek­tiv-Noir-Thril­ler des Autoren Richard Mor­gan, der im Jahr 2002 erschien  und der noch wei­te­re Roma­ne vor dem­sel­ben Hin­ter­grund nach sich zogen. ALTERED CARBON spielt im 25 Jahr­hun­dert, die Men­scheit lebt über das gesam­te Uni­ver­sum ver­streut, nach­dem sie die tech­ni­sche Hin­ter­las­sen­schaft einer uralten Ali­en­ras­se auf dem Mars ent­deckt hat. Das mensch­li­che Bewusst­sein kann von Kör­per zu Kör­per trans­fe­riert wer­den, was qua­si Unsterb­lich­keit bedeu­tet. Die Geschich­te folgt einem Jahr­hun­der­te alten Sol­da­ten, des­sen Iden­ti­tät in den Kör­per eines Poli­zis­ten über­tra­gen wird und der dann eine gigan­ti­sche Ver­schwö­rung ent­deckt.

Der Roman ist nichts für Zart­be­sai­te­te, denn es wer­den Gewalt und bei­spiels­wei­se Fol­ter ein­drück­lich beschrie­ben.

Autorin und Pro­du­zen­tin Lae­ta Kalogri­dis (AVATAR, TERMINATOR: GENISYS) erwarb die Rech­te an dem Stoff bereits vor eini­gen Jah­ren und ver­fass­te ein Film­dreh­buch, das aber kein inter­es­sier­tes Stu­dio fand. Nun wird sie als Autorin und aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin an einer zehn­tei­li­gen Net­flix-Serie mit­wir­ken.

Über den Start­ter­min ist noch nichts bekannt.

Cover­ab­bil­dung ALTERED CARBON Copy­right Gol­lan­cz

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kevin Sorbo in MIRACLE MAN, einer neuen Serie von Raimi und Tapert

Kevin Sorbo in MIRACLE MAN, einer neuen Serie von Raimi und Tapert

Kevin Sorbo 2013Es ist sagen­haf­te 16 Jah­re her, dass Kevin Sor­bo zum letz­ten Mal die San­da­len des Halb­got­tes HERCULES ange­zo­gen hat. Die Serie wur­de, eben­so wie das Spin­off XENA, von Sam Rai­mi und Rob Tapert rea­li­siert.

Nach all die­ser Zeit tut sich Sor­bo nun wie­der mit Rai­mi und Tapert zusam­men – für eine neue Serie, die aller­dings mit den chee­sy Hel­den­ka­prio­len von damals nichts zu tun hat. Das Pro­du­zen­ten­team hat inzwi­schen auch oft genug bewie­sen, dass sie auch anspruchs­vol­le­re Din­ge tun kön­nen, als San­da­len­se­ri­en in Papp­ku­lis­sen.

MIRACLE MAN ist der Titel der neu­en Show. Sor­bo spielt dar­in den US Army Ran­ger Jason Gree­ne, der sei­nen Job in Afgha­ni­stan nach einer bei­na­he töd­li­chen Ver­let­zung abbre­chen muss und in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten zurück­kehrt. Er lei­det unter den Gescheh­nis­sen und sei­ne Rück­kehr ist eben­falls nicht die tolls­te: sei­ne Frau hat ihn ver­las­sen und sein inzwi­schen erwach­se­ner Sohn kennt ihn kaum und ist ent­frem­det. Aber Gree­ne brach­te etwas Unge­wöhn­li­ches mit. Als er ver­sucht, sein Leben in den Griff zu bekom­men, stellt er fest, dass er Wun­der wir­ken kann. Nichts Gro­ßes, eher Klei­nig­kei­ten, aber den­noch ist er in der Lage, die Leben ande­rer Per­so­nen zu beein­flus­sen. Wäh­rend der Skep­ti­ker sich ent­schei­den muss, ob er die neue Fähig­keit zum Guten oder Bösen ver­wen­den will, ver­sucht er her­aus­zu­fin­den, woher die neue Macht kommt.

Je nach­dem, wie das umge­setzt wird, könn­te es tat­säch­lich inter­es­san­ten Seri­en­stoff abge­ben.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Rai­mi, Tapert und Sor­bo. Die Dreh­bü­cher ver­fasst Robert Eisele (CRIME STORY, EQUALIZER, DEBATERS). Einen Start­ter­min gibt es auf­grund der frü­hen Pha­se des Pro­jekts noch nicht. Ob Jim Beam vor­kommt ist eben­falls unsi­cher.

Bild: Kevin Sor­bo 2013, von Sean­pan­der­son, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA