Blumhouse: Acht Thriller für Amazon

Blumhouse: Acht Thriller für Amazon

Blum­house ist die im Jahr 2000 gegrün­dete Pro­duk­tions­fir­ma von Jason Blum, aus der Ideen­schmiede kamen Grusel-Pro­jek­te wie die PARANORMAL ACTIVITY-, PURGE– und INSID­I­OUS-Fran­chis­es, oder auch die Oscar-nominierten Filme GET OUT und WHIPLASH.

Mit denen hat Ama­zon jet­zt einen Deal über acht Thriller abgeschlossen, die auf dem Stream­ing­di­enst des Online­händlers zu sehen sein sollen. Es sollen »hochk­las­sige Thriller oder Sto­ries über düstere The­men« wer­den. Die Regis­seure sollen welche mit »ver­schieden­sten Hin­ter­grün­den« wer­den. Blum­house hat bere­its mit Namen wie Joel Edger­ton, Jon M. Chu oder Jor­dan Peele zusam­men gear­beit­et. Im Kino hat­ten sie soeben das HAL­LOWEEN-Fran­chise erfol­gre­ich neu belebt.

Infor­ma­tio­nen darüber wann wir die Thriller zu sehen bekom­men wer­den gibt es derzeit noch nicht.

Bild Jason Blum von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA, gecropped von mir

Trailer: GOOD OMENS

Trailer: GOOD OMENS

Nach zahllosen Teasern gibt es nun – dem NYCC sei Dank – einen Trail­er zu Ama­zons Adap­tion von GOOD OMENS. Die Vor­lage ist ein apoka­lyp­tis­ch­er, komö­di­antis­ch­er Roman von Neil Gaiman und Ter­ry Pratch­ettMichael Sheen spielt den Engel Azi­raphale und David Ten­nant gibt den Dämo­nen Crow­ley.

Der offizielle Wer­be­text liest sich wie fol­gt:

Accord­ing to The Nice and Accu­rate Prophe­cies of Agnes Nut­terWitch (the world’s only com­plete­ly accu­rate book of prophe­cies, writ­ten in 1655, before she explod­ed), the world will end on a Sat­ur­day. Next Sat­ur­day, in fact. Just before din­ner.

So the armies of Good and Evil are amass­ing, Atlantis is ris­ing, frogs are falling, tem­pers are flar­ing. Every­thing appears to be going accord­ing to Divine Plan. Except a some­what fussy angel and a fast-liv­ing demon—both of whom have lived amongst Earth’s mor­tals since The Begin­ning and have grown rather fond of the lifestyle—are not actu­al­ly look­ing for­ward to the com­ing Rap­ture.

And some­one seems to have mis­placed the Antichrist …

Gaiman selb­st schrieb alle Episo­den von GOOD OMENS. Die Serie wird irgend­wann in 2019 auf Ama­zons Stream­ing­di­enst starten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: Karl Urban in Amazons Anti-Superheldenserie THE BOYS

Trailer: Karl Urban in Amazons Anti-Superheldenserie THE BOYS

Die angekündigte Super­heldenserie THE BOYS, die in 2019 beim Stream­ing­di­enst Ama­zon Video starten soll, ist anders als andere. Denn dies­mal sind die Super­helden, die einige Ähn­lichkeit mit bekan­nten aus pop­ulären Fran­chis­es aufweisen, hier nicht die Hauptcharak­tere, son­dern Under­dogs sind es. Die Super­helden wer­den gem­an­aged von ein­er Mega­corp namens VOUGHT und offen­bar sind sie weniger helden­haft, als vielmehr über­he­blich und kor­rupt.

Dage­gen will das CIA-Team THE BOYS – darunter eine Frau – ange­hen, und das müssen sie ohne die Mil­lio­nen ein­er Fir­ma tun.

THE BOYS wer­den gespielt von Karl Urban als Bil­ly Butch­er, Jack Quaid als Hughie, Laz Alon­so als Moth­ers Milk, Tomer Kapon als Frenchie und Karen Fukuhara als The Female.

Die Wider­sacherin ist offen­bar Made­lyn Still­well, »Hero Man­age­ment Vizepräsi­dentin« bei Vought, gespielt von Elis­a­beth Shue. Und die Super­helden The Deep (Chace Craw­ford), A-Train (Jessie T. Ush­er), Home­lander (Antony Starr), Starlight (Erin Mori­ar­ty), Queen Maeve (Dominique McEl­lig­ott) und Black Noir (Nathan Mitchell). Auch dabei sind Simon Pegg als Hughies Vater und Jen­nifer Espos­i­to in ein­er noch unbekan­nten Rolle.

Erschaf­fen wurde das Ganze von Evan Gold­berg (BLACK MONDAY), Showrun­ner ist Eric Krip­ke (SUPERNATURAL) basierend auf Comics von Garth Ennis und Dar­ick Robert­son. Eben­falls beteiligt war Seth Rogen und man darf allein deswe­gen annehmen, dass das alles möglicher­weise nicht zu ernst daher kom­men dürfte.

Das Poster ist nahezu eine 1:1-Reproduktion des Cov­ers der ersten Aus­gabe des Comics.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­poster THE BOYS Copy­right Ama­zon Stu­dios

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Amazon produziert WHEEL OF TIME-Serie

Amazon produziert WHEEL OF TIME-Serie

Es gab in den ver­gan­genen Jahren immer wieder mal Mel­dun­gen darüber, dass Sony eine Fernsehserie zu Robert Jor­dans Roman­rei­he WHEEL OF TIME machen wolle. Und dann wurde nie etwas Konkretes daraus. Das hat sich ger­ade geän­dert, denn Ama­zon Stu­dios haben das Ganze soeben geordert und wer­den die Serie zusam­men mit Sony Pic­tures Tele­vi­sion pro­duzieren, das berichtet Dead­line.

Showrun­ner wird Rafe Jud­kins, den ken­nt man bish­er als Autor für Shows wie AGENTS OF S.H.I.E.L.D., HEMLOCK GROVE oder CHUCK. Weit­ere Pro­duzen­ten sind Rick Sel­vage und Lar­ry Mon­drag­on von Red Eagle Enter­tain­ment. Jor­dans Witwe Har­ri­et McDou­gal wird »Con­sult­ing Pro­duc­er«.

Weit­ere Details gibt es noch nicht, auch keinen Start­ter­min, aber wir wer­den in den näch­sten Monat­en sich­er mehr erfahren.

Pro­mo­grafik WHEEL OF TIME Copy­right TOR Books

GOOD OMENS Production Trailer

GOOD OMENS Production Trailer

Die Minis­erie GOOD OMENS basiert auf einem Roman von Ter­ry Pratch­ett und Neil Gaiman – und wenn die bei­den Genies sich zusam­men­tun kann man einiges erwarten. Wenn dann mit David Ten­nant noch ein Ex-Doc­tor eine der Haup­trollen (Crow­ley) in der Ver­fil­mung übern­immt, ist der Fan noch mehr entzückt. Als Azi­raphale wird Michael Sheen zu sehen sein, Bri­an wird von Ilan Galkoff gespielt.

GOOD OMENS ist eine Co-Pro­duk­tion zwis­chen der BBC und Ama­zon Stu­dios, sie soll irgend­wann 2019 zuerst bei Ama­zon zu sehen sein, und danach auch bei der BBC im alt­modis­chen lin­earen Fernse­hen aus­ges­trahlt wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Das ist mal eine SF-Serie mit ein­er ungewöhn­lichen Herkun­ft. Die von Ama­zon soeben bestellte Show TALES FROM THE LOOP basiert auf den Gemälden des schwedis­chen Kün­stlers Simon Stålen­hag, der lokale Land­schaften mit SF-Ele­menten mis­cht. Man kann sich das auf sein­er Web­seite anse­hen. TALES FROM THE LOOP ist aber auch ein bei Modiphius erschienenes Rol­len­spiel, das eben­falls auf den Gemälden basiert, und das 2017 diverse Preise ein­heim­sen kon­nte. Das Set­ting kön­nte man als eine Mis­chung aus ET und STRANGER THINGS beze­ich­nen, der Ver­lagss­lo­gan ist »Role­play­ing in the ›80s that nev­er was«.

Beim »Loop« aus dem Titel han­delt es sich um einen Teilchenbeschle­u­niger. Der Klap­pen­text zum RPG liest sich wie fol­gt:

The land­scape was full of machines and scrap met­al con­nect­ed to the facil­i­ty in one way or anoth­er. Always present on the hori­zon were the colos­sal cool­ing tow­ers, with their green obstruc­tion lights. If you put your ear to the ground, you could hear the heart­beat of the Loop the purring of the Grav­it­ron, the cen­tral piece of engi­neer­ing mag­ic that was the focus of the Loops exper­i­ments. The facil­i­ty was the largest of its kind in the world, and it was said that its forces could bend space-time itself.

Erson­nen und geschrieben wurde TALES FROM THE LOOP von Nathaniel Halpern (LEGION), der als Showrun­ner und aus­führen­der Pro­duzent agiert, die Serie wird mit Fox 21 Tele­vi­sion Stu­dios copro­duziert. Weit­ere aus­führende Pro­duzen­ten sind Matt Reeves (The Bat­man), Adam Kas­san (The Pas­sage), Rafi Crohn (The Pas­sage), Mark Romanek (Nev­er Let Me Go, der führt auch Regie bei der Pilotepisode), sowie Mat­tias Mon­tero, Johan Lind­ström und Saman­tha Tay­lor Pick­ett.

Details zur Hand­lung oder zu Schaus­piel­ern gibt es derzeit noch nicht, aber durch das Rol­len­spiel haben wir zumin­d­est Hin­weise auf ersteres.

Danke an Chris­t­ian Buggedei für’s Find­en.

Pro­mo­fo­to Copy­right Ama­zon Stu­dios.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Steampunk kostenlos als eBook: FROST & PAYNE Band eins und zwei

Steampunk kostenlos als eBook: FROST & PAYNE Band eins und zwei

Aktuell gibt es ger­ade zwei Romane aus der bei Green­light Press erschiene­nen Steam­punk-Rehe FROST & PAYNE von der schweiz­er Autorin Luiza Pfyl bei Ama­zon für lau. Der Klap­pen­text des ersten Ban­des liest sich wie fol­gt:

Die ehe­ma­lige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agen­tur für Ver­lorenes und Ver­mis­stes. Ihr neuster Auf­trag führt sie aus­gerech­net zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den »Drag­ons«, der Organ­i­sa­tion, von der sie sich ger­ade erst hart ihre Frei­heit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Prob­leme, muss sie auch noch den Pinker­ton Jack­son Payne aus­find­ig machen. Doch der Amerikan­er hat seine eige­nen Aufträge.
Frost ste­ht plöt­zlich im Kreuzfeuer und muss sich zwis­chen Paynes Leben und ihrer Frei­heit entschei­den.

Offen­bar ist die Hand­lung­sumge­bung ein chi­ne­sisch geprägtes Steam­punk-Lon­don. Span­nen­der Ansatz.

Nor­maler­weise kosten die ca. 120 Seit­en starken Romane 2,49 Euro, erschienen sind ins­ge­samt 12 Bände. Kosten­los sind aktuell Aus­gabe eins mit dem Titel DIE SCHLÜSSELMACHERIN und Num­mer zwei DIE MECHANISCHEN KINDER kosten­los zu haben.

Tite­lab­bil­dung Copy­right Green­light Press.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wird Amazon LUCIFER retten?

Wird Amazon LUCIFER retten?

Wie bere­its bekan­nt, hat­te der Abset­zsender Fox das getan, was sie offen­bar am Besten kön­nen: LUCIFER nach der drit­ten Staffel rel­a­tiv über­raschend abge­set­zt. Die Show hat­te zwar keine bahn­brechen­den Ein­schaltquoten, aber eine sehr treue Fange­meinde, die auch im Web laut­stark ihre Mei­n­ung zum Wegax­en der auf Comics basieren­den Show kund tat.

Ret­tung kön­nte nach der Ret­tung der SF-Show THE EXPANSE nun erneut von Seit­en Ama­zons kom­men, denn laut Jen­nifer Salke, der neuen Chefin von Ama­zon Stu­dios, gibt es konkrete Ver­hand­lun­gen darüber, man LUCIFER übernehmen kön­nte.

Laut der Showrun­ner ist das Mate­r­i­al für eine weit­ere Staffel vorhan­den. Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Pro­mo­fo­to LUCIFER Copy­right Fox Tele­vi­sion

Amazon rettet THE EXPANSE

Nochmal Ama­zon: Nach­dem SyFy die ambi­tion­ierte Sci­ence Fic­tion-Serie THE EXPANSE nach den Roma­nen des Autoren­du­os James S. A. Corey wegen zu geringer Sehbeteili­gung abge­set­zt hat­te, gab Pro­duzent Alcon Enter­tain­ment an, dass man nach einem neuen Sender (und damit Geldge­ber) sucht. In der ver­gan­genen Woche kamen dann Gerüchte auf, dass Ama­zon offen­bar inter­essiert sei und es zu Ver­hand­lun­gen gekom­men ist, ange­blich habe sich Chef Jeff Bezos per­sön­lich eingeschal­tet.

Der war es dann auch, der per­sön­lich am Fre­itag die Nachricht ver­bre­it­ete, dass Ama­zon die Show tat­säch­lich ab der vierten Staffel weit­er pro­duzieren wird.

Bish­er hielt Ama­zon die Stream­in­grechte für THE EXPANSE in den USA, im Rest der Welt lief sie bei Net­flix, die jet­zt ver­mut­lich darauf verzicht­en müssen (je nach­dem wie die Ver­tragslage aussieht).

Auf jeden Fall eine gute Nachricht für alle Fans.

Logo THE EXPANSE Copy­right Alcon Enter­tain­ment

Starz bei Amazon Prime Video

Starz bei Amazon Prime Video

Starz ist ein US-Pay-TV-Chan­nel (mit Sub­kanälen) der nicht erst in let­zter Zeit durch aufwendi­ge Pro­duk­tio­nen auffiel und in direk­te Konkur­renz mit HBO trat. zu den Starz-Serien gehören unter anderem SPARTACUS, die vierte Staffel TORCHWOOD, DA VINCI’S DEMONS, CAMELOT, BLACK SAILS, OUTLANDER, ASH VS. EVIL DEAD oder kür­zlich AMERICAN GODS.

Der von Lion­s­gate betriebene Sender Starz hat nun einen Deal mit Ama­zon Deutsch­land abgeschlossen, so dass man ihn über die »Prime Video Chan­nels« abon­nieren kann. Dafür sollen Serien zeit­gle­ich zur USPremiere bei Starz­play (so heißt der neue Kanal) zu sehen sein. Im Pro­gramm nicht nur aktuelle Serien, son­dern auch einige Filme (ver­mut­lich aus dem Lion­s­gate-Port­fo­lio).

Wer das nutzen möchte muss allerd­ings monatlich 4,99 Euro dafür berap­pen, zusät­zlich zu den Kosten für Ama­zon Prime, denn nur die kön­nen den Kanal nutzen. Es gibt allerd­ings eine 14-tägiges Probe­abo. Das ganze ist ohne dauer­hafte Bindung, es kann näm­lich monatlich gekündigt wer­den.

Logo Starz Copy­right Starz/Lionsgate

Es gibt Hoffnung für THE EXPANSE

Es gibt Hoffnung für THE EXPANSE

Wie der Hol­ly­wood-Reporter gestern Abend berichtete, gibt es offen­bar Hoff­nung für die Fans der SF-Serie THE EXPANSE nach den Roma­nen des Autoren­du­os James S. A. Corey. Nach­dem der Sender SyFy keine vierte Staffel bestellt hat­te, befind­et sich die Pro­duk­tions­fir­ma Alcon Enter­tain­ment nun offen­bar in in inten­siv­en Ver­hand­lun­gen mit Ama­zon, um sie auf dessen Stream­ing­di­enst zu brin­gen. Ange­blich hat sich Jeff Bezos, Chef des Inter­net-Bauch­ladens, selb­st eingeschal­tet. Da das noch nicht in trock­e­nen Tüch­ern ist, gab es bish­er keinen Kom­men­tar seit­ens Ama­zon.

SyFy hat­te THE EXPANSE offen­bar wegen der sink­enden Zuschauerzahlen abge­set­zt. Hat­te die Show in der ersten Staffel noch durch­schnit­tlich 581000 Zuschauer in der rel­e­van­ten Wer­be­gruppe 18 – 49 Jahre (aber 1,4 Mil­lio­nen Zuschauer inner­halb drei Tagen ins­ge­samt durch Aufze­ich­nung). Bei der zweit­en Staffel sank die Sehbeteili­gung allerd­ings um 24 Prozent, was natür­lich schon drastisch ist. In Sea­son drei ging das nochmal um 5 Prozent zurück, da erscheint SyFy Entschei­dung keine weit­eren Episo­den zu kaufen, nicht ganz unbe­grün­det.

Ama­zon kann aber ganz anders rech­nen und ist wie Net­flix nicht auf die Wer­bekun­den angewiesen. Hinzu kommt natür­lich, dass Ama­zon dem direk­ten Stream­ing-Konkur­renten die Serie wegschnap­pen würde, denn bei Net­flix lief sie inter­na­tion­al.

Mehr dazu sobald der Deal abgeschlossen wurde (oder auch nicht).

Logo THE EXPANSE Copy­right Alcon Entertein­ment

Amazons HERR DER RINGE-Serie könnte sich um den jungen Aragorn drehen

Amazons HERR DER RINGE-Serie könnte sich um den jungen Aragorn drehen

Es ist bish­er nicht offiziell bestätigt, aber theonering.net behaupten via Twit­ter, dass sie aus mehreren sicheren Quellen erfahren haben, dass Ama­zons High-Bud­get-HERR DER RINGE-Serie sich um den jun­gen Aragorn dreht:

Abwegig ist das nicht, denn die Show soll vor den Geschehnis­sen in HERR DER RINGE han­deln und es gibt natür­lich jede Menge Sto­ry um den Charak­ter zu ent­deck­en. Weit­er­hin kön­nten dann weit­ere namhafte Fig­uren in Erschei­n­ung treten, beispiel­sweise sein Vater Arathorn, seine Mut­ter Gilraen, aber auch Elronds Söhne Elladan and Elro­hir. Mate­r­i­al gibt es in den Anhän­gen und in Tolkiens Aufze­ich­nun­gen ohne Ende.

Angesichts der Pop­u­lar­ität, die durch die Darstel­lung der Fig­ur durch Vig­go Mortensen ent­standen ist, ist dieses Schw­ert zweis­chnei­dig. Zum einen ist die Fig­ur eben deswe­gen pop­ulär und zum anderen kön­nte genau das zu ver­mehrter Kri­tik an ein­er Neube­set­zung führen.

Ama­zon plant eine Mul­ti­mil­lio­nen-Dol­lar schwere Pro­duk­tion über mehrere Staffeln. Das Pro­jekt ist nicht risiko­los, denn hier kann man eine nicht ger­ade kleine, weltweite Fange­meinde, die mehrere Gen­er­a­tio­nen umspan­nt, ver­grätzen.

Mehr dazu, wenn ich es erfahre.