Kurzkritik: THE ORVILLE (spoilerfrei)

Kurzkritik: THE ORVILLE (spoilerfrei)

Seth MacFarlanes neue Science Fiction-Comedy THE ORVILLE hatte uns vorab nicht wirklich viel gezeigt, nur einen einzigen echten Trailer, der einen großen Schwerpunkt auf den Comedy-Aspekt legte. Und da war dann auch meine Sorge begründet, denn oft liegen MacFarlanes Humor und meiner nicht auf einer Wellenlänge.

THE ORVILLE macht an keiner Stelle einen Hehl daraus, dass sie eine Hommage an STAR TREK ist, und gleichzeitig dessen Tropes ordentlich durch den Kakao zieht – letztendlich wirkt das wie eine Fanserie, die sich bemüht, all das zu vermeiden, was zu einem Rechtsstreit mit CBS und Paramount führen könnte, sich aber an dieser “letzten Grenze” mit einigem Geschick entlang laviert (und auch Fox hat eine schlagkräftige Rechtsabteilung, mit der man sich bei den TREK-Rechteinhabern vermutlich nicht ohne Not anlegen möchte).

Ich hatte STARGATE SG 1 immer als “planlos im Weltall” bezeichnet, das ist ein Prädikat, das THE ORVILLE unbedingt auch verdient, aber hier ist das Programm. Tatsächlich war der Plot des Piloten einer, wie er auch in einer beliebigen STAR TREK-Show ähnlich hätte stattfinden können, hier wird die Handlung allerdings immer wieder durch Gags und Oneliner aufgelockert – und eben durch das humoristische Übersteigern von Versatzstücken, wie man sie eben aus dem Universum von Kirk, Picard und Co kennt.

Das hätte übel ins Auge gehen können, aber von ein, zwei kleineren, MacFarlane-typischen, Humoraussetzern halten sie sich mit den Gags noch zurück und somit passieren die halt in der Handlung, stören sie jedoch meist nicht, sondern lockern das, was bei TREK eine bierernste Auseinandersetzung mit Aliens gewesen wäre, erfrischend auf. Und dennoch schimmert auch eine gewisse Ernsthaftigkeit durch, tatsächlich SF-Geschichten erzählen zu wollen und die nicht zuletzt wegen der Kulissen und des Settings gerade und gezielt auch für STAR TREK-Fans. Aber eben garniert mit einem Augenzwinkern. Trekker, die ihr Hobby mit Humor nehmen können, werden an THE ORVILLE vermutlich eine Menge Spaß haben, ähnlich wie bei GALAXY QUEST. Und genau wie bei GALAXY QUEST schaffen die Macher es, dem Ganzen trotz aller Hommage und Parodie eine wunderbare Eigenständigkeit zu geben.

Fun Fact am Rande: Nach vorab-Screenings war die Serie in den letzten Tagen von so ziemlich allen Profi-Kritikern arg verrissen worden. Jetzt allerdings kommen die Fan-Bewertungen rein – und die sind sowohl auf Rotten Tomatoes (91%) als auch bei IMDd (7,5 von 10) ziemlich positiv.

Ich bin mir unsicher, wie lange das Konzept trägt, aber ich freue mich sehr auf die nächsten Folgen. Und man kann nur hoffen, dass genug Zuschauer aktiviert werden können, denn Fox ist bekanntermaßen der Absetz-Sender.

Wie man das sehen kann? Semilegal. Es gibt einen freien Stream der ersten Folge bei Yahoo, die hat allerdings einen Geolocation-Filter. Den muss man mit einem VPN umgehen, das dem Server vorspiegelt, man wohne in den USA. Ist das legal? Sagen wir, es ist eine Grauzone, aber wirklich illegal ist es nicht.

[Update 10:10 Uhr] Ich wurde gefragt, ob es derzeit eine völlig legale Möglichkeit gibt, sich das in Deutschland anzusehen. Leider nein. Da THE ORVILLE in den USA allerdings auch bei Amazon Prime Video läuft, würde ich davon ausgehen, dass die Show demnächst auch in Deutschland dort zu sehen sein wird.

Promofotos THE ORVILLE Copyright Fox Television

STRANGER THINGS soll vier oder fünf Staffeln bekommen

STRANGER THINGS soll vier oder fünf Staffeln bekommen

Die Erfinder der Netflix-Erfolgsserie STRANGER THINGS hatten mit dem Konzept sagenhafte 19 Sender angesprochen, die alle abgewunken hatten, bis Netflix zugriff. Was dann daraus wurde, wissen wir alle: Die Seriensensation 2016.

Matt und Ross Duffer haben kürzlich bestätigt, dass es über die zweite Staffel hinaus noch weitere Seasons geben wird. Allerdings will man das Thema nicht bis in alle Ewigkeit tot reiten.

Matt Duffer sagte, dass man nicht wie andere Serien enden möchte, die irgendwann den Drive verlieren und nur weitergeführt werden, weil sich noch Geld damit verdienen lässt, “man sollte aufhören, wenn man am Besten ist”.  STRANGER THINGS wird nach seinen Vorstellungen insgesamt vier oder fünf Staffeln haben. Allerdings fügte er hinzu, dass es durchaus auch noch mehr sein könnten, falls sie noch etwas zu erzählen haben, und dass die Serie ein definiertes Ende haben wird.

Die zweite Season STRANGER THINGS startet zu Halloween auf Netflix.

Promografik STRANGER THINGS Copyright Netflix

Trailer: CAPTAIN FUTURE

Trailer: CAPTAIN FUTURE

Der Kanal von Py Prophecy gibt keine weiteren Details darüber, um was genau es sich hier genau handelt, man sollte also davon ausgehen, dass es sich eine Fanproduktion, eine Techdemo oder ein “proof of concept” ist. Der “Trailer” zu CAPTAIN FUTURE erschien schon vor einigen Wochen, ging allerdings bis jetzt völlig an mir vorbei. Und man muss einfach sagen, dass das grandios aussieht, da waren Könner am Werk. Spannend auch die Anklänge der deutschen Titelmusik am Ende. Vielleicht erfahren wir ja in Zukunft noch mehr dazu.

Update: Bei Prophecy FX handelt es sich offensichtlich um eine professionelle SFX-Firma aus Berlin. Das ist ein Concept Design für die deutsche Filmfirma Wiedemann und Berg.

[Update 2 – 20:00 Uhr] – und da war das Video weg. Vermutlich war der Auftraggeber not amused, dass der Pitch einfach so ins Netz gestellt wurde … :)

[Update 3 – 22:27 Uhr] Das Netz vergisst nichts. Dank an Jens Scholz für den Hinweis auf Dailymotion. :)

[Update 4 – 23:10 Uhr] Und auch schon wieder offline. Da hat es wohl jemand eilig, das Video aus dem Netz zu bekommen. Vielleicht taucht es ja auf einer russischen oder chinesischen Videoplattform nochmal auf …

[Update 5 – 28.07.15 8:50 Uhr] Und mal wieder Youtube, schaun wir mal, wie lange. Dank an Huber (Kommentar).

[Update 6 – 28.07.15 16:00] Ich habe das Video von der Seite genommen Grund: Folgende Aufforderung von Wiedemann und Berg.

… wir (Wiedemann & Berg Film GmbH & Co. KG) möchten sie darauf hinweisen, dass der Trailer zu „Captain Future“ den sie auf Ihrer Plattform veröffentlicht, bzw. geteilt haben geschützt ist und es sich hier um eine Urheberrechtsverletzung handelt. Das Material ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und wird sehr streng behandelt.

Wir möchten sie bitten die Verlinkung zu entfernen um weiteren rechtlichen Schritten aus dem Weg zu gehen.

Danke für ihr Verständnis.

Interessant daran meiner Meinung nach das fragwürdige Rechtsverständnis. Das Embedding-Urteil ist einschlägig. Wenn die das Video aus Youtube haben wollen, ist Youtube der richtige Ansprechpartner, nicht Seiten, die es einbinden. Da ich mir deswegen aber keinen Stress machen (lassen) will, habe ich das Video entfernt. Wiedemann und Berg werden allerdings sicherlich schnell feststellen, dass man mit dem Versuch, alle Fundstellen im Netz tilgen zu lassen, eher das Gegenteil bewirken wird. Ich habe bereits Unmengen von Links zum Youtube-Video auf sozialen Medien gesehen. Die Vorgehensweise ist erneut typisch für Deutschland und dem Umgang mit dem #neuland Internet. Im Impressum der Webseite von Wiedemann und Berg findet sich eine Emailadresse, unter der man denen mal sagen könnte, was man hiervon hält. Vielleicht haben die ja auch Präsenzen auf sozialen Medien, beispielsweise Facebook oder Google+, wo man seine Meinung loswerden kann. Aber immer schön freundlich bleiben. :)

Niedlich finde ich die Formulierung “Das Material ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und wird sehr streng behandelt.” Das arme Material. :)

Übrigens: Nach einem Urteil des EuGH ist Verlinkung auf öffentlich zugängliches Material grundsätzlich erlaubt, da dadurch kein “neues Publikum” geschaffen wird. Deswegen könnte ich hier einfach den Link zum Video feilbieten, ohne es einzubinden und das wäre völlig legal. Aber ihr wisst sicher selbst, wie ihr die Youtube-Suche bedienen müsst …

[Update 28.07.2015 – 21:45 Uhr] Es gibt dann doch mal einen offiziellen Kommentar von Wiedemann & Berg von 20:15 Uhr auf Facebook:

Liebe Captain-Future-Fans, gestern ist im Internet ein Trailer zu Captain Future aufgetaucht, den wir kurz kommentieren möchten. Bei dem Trailer handelt es sich um interne Concept-Art-Überlegungen. Wir arbeiten derzeit gemeinsam mit Syrreal Entertainment an einem Projekt zu Captain Future. Wir sind selber große Fans der Serie und träumen von einer Wiederbelebung! In welcher Form konkret, dazu können wir leider noch nichts sagen und wir bitten um Euer Verständnis. Zu gegebenem Zeitpunkt werden wir Euch darüber natürlich informieren.

waeregewesen

http://www.dailymotion.com/video/x2zg4b5_captain-future-hd-trailer_shortfilms
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dank an Mike Krzywik-Groß fürs Finden.

It´s a bird, it´s a plane, it´s … over

Nach einer erfolgreichen Dekade endet am Freitag die bis dato am längsten gelaufene Superhelden-Serie im Fernsehen überhaupt, länger als BATMAN, länger als HULK, länger als LOIS & CLARK. Eine Serie, die nicht nur das Weggehen zweier ihrer Hauptdarsteller (und damit Hauptcharaktere) überstanden hat, sondern auch den Ausstieg ihrer Erfinder.

Die Rede ist von SMALLVILLE, den Abenteuern des jungen Clark Kent, dargestellt von Tom Welling, bevor er SUPERMAN wird und ohne ihn SUPERBOY zu nennen. SMALLVILLE überlebte überraschender Weise miserable Episoden ebenso wie frühe Kontroversen um eine im Maisfeld gekreuzigte Hauptfigur. Immer wenn die Einschaltquoten zu sinken drohten, griff man in die Trickkiste des DC-Universums, um neue Figuren hervor zu holen und damit die Fans wieder zum Zusehen zu animieren – und “Buzz” zu erzeugen, denn auch und insbesondere wenn die Hardcore-Fans aufheulen, ist Publicity garantiert. Ich halte das für smart.

Bemerkenswert die Entwicklung der Episoden vom “Monster der Woche” zu Meta-Plots, die mehr und mehr Gewicht erlangten – und dennoch ging man von den Einzelstories nie ab und schaffte es sogar in vielen Fällen, diese Geschichten mit One-Shot-Gegnern in den Serienkontext einzubauen oder später nochmal darauf zurück zu greifen.

Gekennzeichnet war die Serie unter anderem durch einen respektvollen Umgang mit früheren Inkarnationen des Stählernen, man ehrte Christopher Reeve und Dean Cain ebenso mit Gastauftritten wie Teri Hatcher. Auch das war smart, gerade wegen der deutlichen Eigenständigkeit der Serie im Vergleich zum Canon.

Auch wenn man SMALLVILLE in der letzten Staffel anmerkte, dass es nicht mehr ganz taufrisch war und die Stories oft nicht mehr so zu fesseln wussten wie früher, so muss man doch neidlos anerkennen, dass diese Serie sich in einem Jahrzehnt, in dem die Sender schneller absetzen, als man “Krypton” sagen kann, halten und eine treue Fangemeinde aufbauen konnte.

Am Freitag wird die letzte Episode als zweistündige Abschlussfolge ausgestrahlt, es ist davon auszugehen, dass Clark am Ende den blauroten Anzug überstreift. Mach´s gut, SMALLVILLE, mach´s gut, Kal-El, Du hast mich meistens – nicht immer, aber ich hab´s Dir nie wirklich übel genommen – gut unterhalten und an Dir werden sich nachfolgende Superheldenserien messen müssen…

Creative Commons License
Logo Copyright The CW, Promo-Foto aus FINALE von Jack Rowand Copyright The CW

Anne McCaffreys DRAGONRIDERS werden verfilmt!

Zu den Klassikern der Fantasy- oder eher SF-Literatur gehören sicherlich auch Anne McCaffreys Romane um die DRACHENREITER VON PERN, eine Reihe die es bislang auf 23 Bücher gebracht hat.

DRAGONRIDERS OF PERN erzählt die Geschichte von terranischen Kolonisten, die es auf eine ressourcenarme Welt namens Pern verschlägt, die dort ihre Herkunft vergessen und in ein mittelalterliches System zurückfallen. Ungefähr alle 200 Jahre nähert sich ein anderer Planet der Umlaufbahn Perns, der sogenannte “Rote Stern”. Von dessen Oberfläche lösen sich eiförmige Kapseln, die in der Atmosphäre tödliche, alles verschlingende fadenförmige Sporen entwickeln. Nur Feuer, Wasser Stein und Metall vermögen etwas gegen die todbringende Bedrohung auszurichten – um der Gefahr Herr zu werden, züchtet man die einheimischen feuerspeienden Flugechsen und es entsteht die einflussreiche Machtgruppe der Drachenreiter.

Drehbuchautor David Hayter (WATCHMEN, X-MEN FIRST CLASS) wurde nun angeheuert, um die Drachen und die Welt fürs Kino zu adaptieren, man munkelt, dass Pern das neue Pandora werden soll, da man selbstverständlich auf massiven Einsatz von CGI setzen will. Zu den beteiligten Firmen gibt es derzeit noch unterschiedliche Informationen, sicher ist aber, dass Don Murphys und Susan Montfords Angry Films (TRANSFORMERS, REAL STEEL) eine davon ist; weiter sollen involviert sein: Entertainment One und Copperheart Entertainment (SPLICE). Weder zu einem Regisseur noch zu Darstellern gibt es bislang weitere Details, die Produktion soll im Frühjahr 2012 beginnen.

Der letzte Versuch die Drachenreiter zu verfilmen war von Warner 2001 gestartet worden, das Projekt der Umsetzung in eine TV-Serie sollte Brannon Braga (DS9, BATTLESTAR GALACTICA) leiten. Es waren sogar schon Kulissen für die Festungen Ruatha Hold und Benden Weyr gebaut worden als Warner unerwartet den Stöpsel zog. Ich vermute man hatte Angst vor den Kosten.

Creative Commons License

Cover DRAGONFLIGHT (1968) Copyright Ballantine Books

Gebrauchsanleitung für TRON LEGACY

Vor 25 Jah­ren brach­te Dis­ney einen Film in die Kinos, der zum da­ma­li­gen Zeit­punkt auf­grund der ver­wen­de­ten Tech­nik nur als »bahn­bre­chend« be­zeich­net wer­den konn­te. Schau­spie­ler agier­ten fast voll­stän­dig vor Blue- oder Green­screen und wur­den in eine vom Com­pu­ter ge­ne­rier­te Wun­der­welt ver­setzt, in das In­ne­re eines Com­pu­ters, in dem Pro­gram­me wie Le­be­we­sen exis­tier­ten und agier­ten.

Die Rede ist selbst­ver­ständ­lich von TRON.

Jetzt, nur schlap­pe zwei­ein­halb De­ka­den spä­ter, schuf Dis­ney eine Fort­set­zung na­mens TRON LE­GA­CY; einer der Pro­du­zen­ten war der Re­gis­seur des ers­ten Teils Ste­ven Lis­ber­ger. »Ernst­haf­te« Kri­ti­ker sind ent­setzt, Fans voll des Lobes. Falls ihn je­mand noch nicht ge­se­hen haben soll­te (ich hatte lei­der Ter­min­pro­ble­me), möch­te ich ein paar Hin­wei­se zur Nut­zung geben…

Weiterlesen

TÍR NA NÓG: von China Miéville bis STAR WARS – Sean O’Connell im Gespräch

»Denn eins war mir längst klar geworden: in eine verwertbare Verleger-Schublade paßte das ganze Ding nicht. Doch dann stieß ich irgendwann auf die Werke von China Mieville und seine Bas-Lag-Serie und das gab mir Mut, es nochmals anzugehen. Hier war eine neue, mutige Form von Fantasy, die sich um Schubladen einen Dreck scherte.«

Im Januar 2010 verfasste ein gewisser »Sean« glücklicherweise einen Kommentar auf PhantaNews. Der dabei hinterlassene Link wordwellen.wordpress.com erweckte schon allein aufgrund des Namens mein Interesse (und weil ich grundsätzlich neugierig bin), deswegen suchte ich diese Seite auf. Eine Anfrage später hatte ich dann auch schon die Erlaubnis, eine Story mit dem Titel GESCHICHTEN FÜR DEN QUABBAKOTTR zu veröffentlichen. Danach verfolgte ich hier auf PhantaNews mit Artikeln und News die Entwicklung seines Romans TÍR NA NÓG.

TÍR NA NÓG ist inzwischen als Hörbuch im Action Verlag erschienen, die Fortsetzung TÚATHA DÉ DANANN erscheint am Horizont, ich hielt das für erklassige Gründe, Sean O’Connell mit einigen Fragen zu behelligen und die Antworten kamen in Rekordzeit.

Weiterlesen

Bestätigt: DARK TOWER

Bereits Ende April hatte ich darüber berichtet, dass man nicht nur Kinofilme, sondern auch eine Fernsehserie um Stephen Kings Romanserie DARK TOWER realisieren wolle, damals war aber noch eine Menge Spekulation dabei. Jetzt gibt es eine offizielle Pressemeldung von Universal Pictures.

Universal Pictures Chairman Adam Fogelson, Co-Chairman Donna Langley haben zusammen mit Jeff Gaspin, Chairman, NBC Universal Television Entertainment und Angela Bromstad, President, Primetime Entertainment, NBC & Universal Media Studios gestern gemeldet, dass sie die Rechte erworben haben, um drei Filme und eine Fernsehserie zu produzieren. Diese Produktionen basieren auf den sieben Romanen, Kurzgeschichten und Comics um Kings DARK TOWER.

Ron Howard (WILLOW, APOLLO 13) wird beim ersten Film und bei der ersten Staffel der TV-Serie Regie führen, beide werden geskriptet von Akiva Goldsman (I AM LEGEND, FRINGE). Goldsman wird den ersten Film und die Serie auch zusammen mit Howard und Brian Grazer (APOLLO 13, SAKRILEG) produzieren, die Firmen hinter der Kinoproduktion sind Weed Road Pictures (JONAH HEX, THE LOSERS) und Imagine Entertainment (ROBIN HOOD); für die Serie Universal Media Studios.

Laut der Planung soll dem ersten Film der Trilogie gleich die erste Staffel der Fernsehserie folgen, die eine Brücke zum zweiten Streifen schlägt, dieser Wechsel soll mit den nachfolgenden Produktionen so fortgeführt werden.

Creative Commons License

Cover: Comic DARK TOWER – GUNSLINGER BORN, Copyright 2007 Marvel

MASS EFFECT kommt ins Kino

Cover Mass Effect 2Gute Nachrichten für Freunde epischer Science Fiction-Filme: Soeben haben Legendary Pictures und Electronic Arts angekündigt, dass sie MASS EFFECT auf die große Leinwand bringen wollen.

Das Bestseller-SF-Epos aus dem kanadischen Hause BioWare spielt im Jahr 2183 und verfolgt die Abenteuer um Commander Shepard von der SS Normandy. Dieser führt ein Team an, das eine Alien-Rasse bekämpfen soll, die alle 50000 Jahre über die Galaxis herfällt und jegliches organische Leben auslöscht.

Aktuell erschien im Januar 2010 MASS EFFECT 2 und wurde aufgrund seiner dichten Präsentation und kinoartigen Darbietung von Kritikern wie Spielern hoch gelobt und verkauft sich wie geschnitten Brot.

Das Filmprojekt wird unter die Koproduktions- und Kofinanzierungsvereinbarung zwischen Warner Brows. und Legendary Pictures fallen. Thomas Tull und Jon Jashni werden den Film zusammen mit Avi und Ari Arad produzieren, die befinden sich soeben in Gesprächen mit Mark Protosevic (I AM LEGEND, THOR), der ein Drehbuch verfassen soll.  BioWare-Gründer Ray Muzyka und Greg Zeschuk werden als ausführende Produzenten auftreten, weiterhin übernimmt den Job Casey Hudson, der ihn auch bereits beim Spiel inne hatte.

Thomas Tull, Chef von Legendary Pictures, sagt dazu: “MASS EFFECT ist ein großartiges Projekt und absolut reif für eine Übersetzung auf die große Leinwand. MASS EFFECT ist ein erstklassiges Beispiel für die Art von Quellenmaterial, das wir bei Legendary gern weiterentwicklen: es hat Tiefe, überzeugende Charaktere und eine mitreißende Hintergrundgeschichte.”

Tatsächlich verwundert die Entscheidung, aus diesem Spiel einen Kinofilm zu machen, mich nicht im geringsten, zu perfekt ist die Hintergrundgeschichte für eine solche Umsetzung geeignet.

Informationen zur Besetzung gibt es zum momentanen Zeitpunkt noch nicht – gerade dieser Punkt dürfte aber spannend werden, da man sich imm Spiel bei der Figur “Commander Shepard” sowohl für einen Mann wie auch eine Frau entscheiden kann.

Das Spiel MASS EFFECT 2 ist erschienen für X-Box 360 und PC, weitere Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Webpräsenz.

Coverabbildungen MASS EFFECT 2 Copyright Electronic Arts & Bioware, erhältlich beispielsweise bei Amazon

Creative Commons License

Update: Hier der Trailer zum Spiel MASS EFFECT 2:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bestätigt: MEN IN BLACK 3

MIB 2Auch um diese Fortsetzung gibt es seit Jahren ein Hickhack – wird sie kommen, wird sie nicht kommen, meist gab es Probleme mit den Terminkalendern der Hauptdarsteller. Das hat jetzt ein Ende: Columbia Pictures hat offiziell bestätigt, dass es einen dritten Teil mit neuen Abenteuern der schwarzgekleideten Herren geben wird.

Selbstverständlich wird in 3D produziert (hoffen wir auf echte Dreidimensionalität und nicht die Nachbearbeitungs-Möchtegern-Variante) und man hat sogar bereits einen Starttermin angekündigt: den 25. Mai 2012.

Will Smith wurde für die Wiederaufnahme seiner Rolle bereits bestätigt, weiterhin sagt Columbia, dass sich die Verhandlungen mit Tommy Lee Jones in einem “fortgeschrittenen Stadium” befinden. Regie wird wieder Barry Sonnenfeld führen, das Drehbuch stammt von Ethan Cohen. Es produzieren Walter F. Parkes und Laurie MacDonald zusammen mit Sonnenfeld, ausführender Produzent ist Steven Spielberg.

Jay! :o)

Bild: DVD-Cover MIB 2, Copyright 2003 Sony Pictures Home Entertainment, erhältlich beispielsweise bei Amazon

Creative Commons License

DER DUNKLE KRISTALL wird fortgesetzt

Der Dunkle KristallFast dreißig Jahre hat  es gedauert, Gerüchte und Ankündigungen gab es immer wieder, jetzt ist es offiziell: Omnilab Media und die Jim Henson Company werden gemeinsam eine Fortsetzung zum Fantasy-Klassiker THE DARK CRYSTAL realisieren.

Der zweite Teil trägt den Titel THE POWER OF THE DARK CRYSTAL und die Geschichte wird hunderte von Jahren nach den Ereignissen des ersten Teils handeln, einer Zeit in der wieder Dunkelheit über über die Welt gekommen ist. Die Handlung verfolgt die Abenteuer eines geheimnisvollen Feuermädchens, das zusammen mit einem ausgestoßenen Gelfling einen Splitter des legendären Kristalls stiehlt, um die sterbende Sonne im Inneren des Planeten neu zu entfachen.

Regie führen werden die Zwillingsbrüder Peter und Michael Spierig (UNDEAD, DAYBREAKERS), das Drehbuch stammt von Annette Duffy und David Odell, es produziert die australische Firma Omnilab Media bzw. deren Tochter Ambience Entertainment. Der Fantasykünstler Brian Froud, der für den ersten Teil das Design übernahm, wird dies erfreulicherweise auch in der Fortsetzung wieder tun.

Die Produzenten haben angekündigt, dass der Film zwar in 3D produziert werden wird und selbstverständlich auch state-of-the-art Spezialeffekte beinhaltet, aber nicht komplett als CGI realisiert werden soll; wie in THE DARK CRYSTAL wird man auf reale Schauspieler und Puppen zurückgreifen. Mutige und großartige Entscheidung!

Ein Starttermin wurde noch nicht offiziell angekündigt, man geht allgemein aber von einem Release irgendwann in 2011 aus.

via Cynx via GeekTyrant

DVD-Cover DER DUNKLE KRISTALL Copyright Columbia Tristar Home Video, erhältlich z.B. bei Amazon

Die vollständige (englische) Pressemeldung im erweiterten Artikel (die steht selbstverständlich nicht unter CC!).

Creative Commons License

weiterlesen →

Kings DARK TOWER kommt ins Kino – und ins Fernsehen

Cover Dark Tower 7Die Diskussion gibt es seit einiger Zeit: soll aus Stephen Kings Romanserie ein Kinofilm werden, oder soll man sie fürs Fernsehen adaptieren? Die soeben gegebene Antwort ist so kurz wie überraschend: Beides!

Laut letzten Informationen befinden sich die Produktionsfirmen Imagine Entertainment und Weed Road in letzten Verhandlungen mit King, um sowohl eine Filmtrilogie als auch eine TV-Serie festzuklopfen. Details zu letzterer stehen zwar noch aus, aber in Sachen der Filme gibt es bereits konkrete Einzelheiten: Akiva Goldsman soll das Skript schreiben und Ron Howard ist als Regisseur vorgesehen. Brian Grazer, sein Partner bei Imagine Entertainment, wird zusammen mit ihm, Goldsman und King produzieren. Dieses Team wird auch für die Realisierung fürs Pantoffelkino verantwortlich sein.

Ursprünglich war eine Umsetzung durch JJ Abrams und seine LOST-Komplizen Damon Lindelof und Carlton Cuse geplant, allerdings wies Abrams bereits sehr deutlich darauf hin, dass er auf keinen Fall Regie bei einer Umsetzung führen würde.

Cover DARK TOWER 7, Copyright Scribner

Creative Commons License