NATIONAL TREASURE wird zur Serie auf Disney+

NATIONAL TREASURE wird zur Serie auf Disney+

Erin­nert sich noch jemand an die bei­den NATIONAL TRE­A­SU­RE-Fil­me? Nicht? Viel­leicht regen sich eher Erin­ne­run­gen, wenn ich DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER (2004) und DAS VERMÄCHTNIS DES GEHEIMEN BUCHES (2007) schrei­be? In bei­den spiel­te Nico­las Cage den India­na jones-arti­gen Aben­teu­rer Ben­ja­min Fran­k­lin Gates und wenn mei­ne Erin­ne­rung nicht trügt, sor­tier­ten wir die damals eher unter »Tur­key« ein (viel­leicht soll­te ich die Erin­ne­rung mal auffrischen).

Dis­ney+ möch­te das Fran­chise reboo­ten und eine Strea­ming­se­rie dar­aus machen. Zehn Tei­le sind bereits geneh­migt, die Beset­zung soll deut­lich diver­ser sein als in der Vor­la­ge, der Haupt­held heißt jetzt Jess Morales.

Mit dabei ist Jer­ry Bruck­hei­mer, Pro­du­zent der bei­den Kino­fil­me, sowie Mari­an­ne und Cor­mac Wib­ber­ley, die damals am Dreh­buch mit­ge­ar­bei­tet haben.

Details zur Beset­zung oder einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht.

Logo Copy­right Walt Dis­ney Pictures

Trailer: Disneys CRUELLA

Trailer: Disneys CRUELLA

Cru­el­la de Vil ist die Böse aus dem Dis­ney-Klas­si­ker 101 DALMATINER und die bekommt wie schon so man­che ande­re Figur aus dem Maus-Haus einen Real­film spen­diert. Der trägt den Titel CRUELLA.

CRUELLA han­delt im Lon­don der 1970er, was allei­ne ja schon bemer­kens­wert ist, und chan­nelt nicht nur den Joker oder Har­ley Quinn (das aller­dings bes­ser als War­ner es schafft) und die abge­dreh­te Dar­stel­lung der Figur, ein­ge­bun­den in schrä­ge Sze­ne­rien und Punk, macht irgend­wie rich­tig Spaß. Offi­zi­el­le Beschreibung:

Aca­de­my Award® win­ner Emma Stone stars in Disney’s CRUELLA, an all-new live-action fea­ture film about the rebel­lious ear­ly days of one of cine­mas most noto­rious – and noto­rious­ly fashion­ab­le – vil­lains, the legen­da­ry Cru­el­la de Vil. CRUELLA which is set in 1970s Lon­don amidst the punk rock revo­lu­ti­on, fol­lows a young grif­ter named Estel­la, a cle­ver and crea­ti­ve girl deter­mi­ned to make a name for herself with her designs. She befriends a pair of young thie­ves who appre­cia­te her appe­ti­te for mischief, and tog­e­ther they are able to build a life for them­sel­ves on the Lon­don streets. One day, Estella’s flair for fashion cat­ches the eye of the Baro­ness von Hell­man, a fashion legend who is devas­ta­tin­g­ly chic and ter­ri­fyin­gly hau­te, play­ed by two-time Oscar® win­ner Emma Thomp­son. But their rela­ti­ons­hip sets in moti­on a cour­se of events and reve­la­ti­ons that will cau­se Estel­la to embrace her wicked side and beco­me the rau­cous, fashion­ab­le and reven­ge-bent Cruella.

Die Haupt­fi­gur wird gespielt von Emma Stone (LA-LA-Land), in wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Emma Thomp­sonMark StrongPaul Wal­ter Hau­serEmi­ly Bee­chamJoel FryKir­by How­ell-Bap­tis­te und Jamie Deme­triou. Regie führ­te Craig Gil­le­spie (I, TONYA) nach einem Dreh­buch von Dana Fox und Tony McNa­ma­ra.

CRUELLA soll im Mai 2021 in die Kinos kommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Disney

Gina Carano raus aus THE MANDALORIAN

Gina Carano raus aus THE MANDALORIAN

Die repu­bli­ka­ni­sche Ex-Shock­tro­ope­rin Cara Dune war eine der Haupt­fi­gu­ren der STAR WARS-Rei­he THE MANDALORIAN. Dar­ge­stellt wur­de sie durch die Wrest­le­rin Gina Cara­no, die bereits in der Ver­gan­gen­heit durch Trump-freund­li­che Tweets auf­ge­fal­len war. Das wäre wohl noch gera­de akzep­ta­bel gewe­sen, aller­dings twee­te­te sie auch unter ande­rem gegen die COVID-Mas­ken­pflicht, gegen die Akzep­tanz von Trans-Men­schen und lik­te Posts die sich gegen die Black Lives Mat­ter-Bewe­gung aussprachen.

Nach einem aktu­el­len Tweet mit ein­deu­tig anti­se­mi­ti­schem Inhalt (der inzwi­schen gelöscht wur­de) hat man bei Dis­ney und Lucas­Film nun offen­bar die Faxen berech­tig­ter­wei­se dicke und sie raus­ge­schmis­sen, dass mel­den ver­schie­de­ne Online­me­di­en. Ein Lucas­film-Spre­cher wur­de für Hol­ly­wood unge­wöhn­lich deutlich:

Gina Cara­no is not cur­r­ent­ly employ­ed by Lucas­film and the­re are no plans for her to be in the future. Nevertheless, her social media posts deni­gra­ting peop­le based on their cul­tu­ral and reli­gious iden­ti­ties are abhor­rent and unacceptable.

Um die Figur ist es aus den ver­schie­dens­ten Grün­den wirk­lich sehr scha­de. Um die Schau­spie­le­rin die sie dar­ge­stellt hat nicht. Damit dürf­te ihre Hol­ly­wood-Kar­rie­re dann auch been­det sein.

Pro­mo­fo­to Copy­right Dis­ney & Lucas­Film Ltd.

Trailer: Disneys RAYA AND THE LAST DRAGON

Trailer: Disneys RAYA AND THE LAST DRAGON

Der nächs­te Ani­ma­ti­ons­film aus dem Hau­se Dis­ney steht an und er trägt den Titel RAYA AND THE LAST DRAGON, deutsch als RAYA UND DER LETZTE DRACHE. Die Zusam­men­fas­sung liest sich wie folgt:

In a realm known as Kuman­dra, a re-ima­gi­ned Earth inha­bi­ted by an anci­ent civi­liz­a­ti­on, a war­ri­or named Raya is deter­mi­ned to find the last dragon.

In einem Reich namens Kuman­dra, einer alter­na­ti­ven Erde, die von einer alten Zivi­li­sa­ti­on bewohnt wird, ist eine Krie­ge­rin namens Raya ent­schlos­sen, den letz­ten Dra­chen zu finden.

Regie führ­ten Don Hall (MOANA) und Car­los López Est­ra­da (HIGH & MIGHTY), Co-Regis­seu­re sind Paul Briggs (FROZEN) und John Ripa (FROZEN), die Sto­ry wur­de ver­fasst von Ade­le Lim (CRAZY RICH ASIANS) und Qui Nguy­en (DISPATCHES FROM ELSEWHERE).

Die Spre­cher­rie­ge kann sich sehen las­sen: Neben Kel­ly Marie Tran, die Raya spricht, sind u.a. dabei: Alan TudykGemma ChanAwk­wa­fi­naDani­el Dae KimSan­dra Oh und Bene­dict Wong.

RAYA AND THE LAST DRAGON soll am 5. März in die US-Kinos kom­men und zeit­gleich im Pre­mi­um-Seg­ment von Dis­ney+ ver­öf­fent­licht wer­den, also für Abon­nen­ten extra kosten.

Ich bin vom Trai­ler äußerst posi­tiv ange­tan: Kein Remake, kei­ne Reboot, ganz neu­er Stoff – und das sieht gran­di­os aus.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DEADPOOL kommt ins MCU – R‑rated

DEADPOOL kommt ins MCU – R‑rated

Nach der Fox-Über­nah­me frag­ten sich vie­le, was aus den DEAD­POOL-Ver­fil­mun­gen wer­den wür­de, in denen Ryan Rey­nolds den »Merc with a mouth« spielt, denn die gra­fisch bru­ta­le und zoti­ge Figur passt so gar nicht ins fami­li­en­freund­li­che Disneyverse.

Dazu gibt es jetzt Neu­es von Mar­vel Head­hon­cho Kevin Fei­ge hims­elf, der auf Fra­gen anläss­lich eines Inter­views zum kom­men­den Start von WANDAVISION auf Dis­ney+ antwortete.

Es wird DEADPOOL 3 geben, am Dreh­buch schrei­ben soeben Wen­dy Moly­neux und Liz­zie Moly­neux-Logelin. Ryan Rey­nolds wird die Rol­le wei­ter­hin spie­len, die Dreh­ar­bei­ten wer­den aller­dings auf­grund von des­sen Ter­min­ka­len­der nicht mehr in 2021 star­ten. Mit dem nächs­ten Film soll der Anti­held Teil des MCU wer­den und vor allem: DEADPOOL 3 wird trotz Dis­ney wie­der R‑rated sein (was die Fans erfreu­en und beru­hi­gen dürfte).

Da DEADPOOL im Prin­zip Teil des gecan­cel­ten Fox X‑MEN-Uni­ver­sums war, fragt man sich, wie er ins MCU-ver­se wech­seln wird, aller­dings deu­tet sich ja bereits an, dass sich kom­men­de Mar­vel-Fil­me um das in den Comics lan­ge eta­blier­te Mul­ti­ver­sum oder Omni­ver­sum dre­hen wer­den, dar­auf weist allein schon der Film­ti­tel DR. STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS hin.

Einen Start­ter­min gibt es aus nahe­lie­gen­den Grün­den noch nicht.

Pro­mo­fo­to Copy­right Fox/Disney

Auferstanden: LucasFilm Games

Auferstanden: LucasFilm Games

Dis­ney hat­te beim Kauf von STAR WARS sämt­li­che fir­men­ei­ge­nen Games-Akti­vi­tä­ten bei Lucas­Film ein­ge­stellt und unter ande­rem Luca­s­A­rts geschlos­sen. Alle Spie­le­pro­duk­tio­nen lie­fen über Drittanbieter.

Die Ent­wick­lung wird auch zukünf­tig außer Haus bei Drit­ten pas­sie­ren, aber jetzt möch­te man ziem­lich offen­sicht­lich wie­der mehr Ein­fluss auf die Ent­wick­lung von Spie­len und hat Lucas­Film Games (neu) gegrün­det. Die­se neue Abtei­lung soll in alle kom­men­den Spiel­ent­wick­lun­gen invol­viert sein (und ver­mut­lich auch dar­auf auf­pas­sen, dass die Irren bei Elec­tro­nic Arts nicht noch mehr PR-Desas­ter wie Loo­t­box­ga­te einstielen).

Das Logo ori­en­tiert sich nicht nur ein­deu­tig am Lucas­Film-Logo, in Com­pu­ter­spie­le-Vete­ra­nen wer­den Erin­ne­run­gen an die 1980er wach, als unter dem­sel­ben Namen Games für 8‑bit Ata­ri oder Com­mo­do­re C64 pro­du­ziert wur­den, dar­un­ter sol­che bahn­bre­chen­den Kult­klas­si­ker wie RESCUE ON FRACTALUS. Die 1983 gegrün­de­te Fir­ma fir­mier­te dann spä­ter um zum legen­där zu nen­nen­den Spiel­ent­wick­ler LucasArts.

Dass der klas­si­sche Name gewählt wur­de halt ich für ein eher gutes Zei­chen, denn viel­leicht möch­te man an alte Zei­ten anknüp­fen – und offen­bar möch­te man die­je­ni­gen mit­neh­men, die sich noch an die 80er erinnern.

Von der Nost­al­gie abge­se­hen, mischt Lucas­Film Games aber bereits jetzt bei allen nam­haf­ten STAR WARS-Lizenz-Com­pu­ter­spie­len mit, zumin­dest wenn man ihrer Sizz­le-Reel glau­ben darf. Dem ver­neh­men nach agiert Lucas­Film Games nur als lizen­sie­ren­der Part­ner für ande­re Ent­wick­ler, aber den­noch sehe ich die Wie­der­eröff­nung unter die­sem Namen eben als Hin­weis, dass man wie­der mehr Ein­fluss auf Spie­le­ver­öf­fent­li­chun­gen haben möchte.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo Lucas­Film Games Copy­right Lucas­Film Ltd. All Rights Reserved

Disneys Marvel- und STAR WARS-Offensive

Disneys Marvel- und STAR WARS-Offensive

Ende letz­ter Woche fand Dis­neys »Inves­tor Day« statt. Auf dem prä­sen­tier­te das Maus-Haus in jedem Jahr sei­nen Geld­ge­bern geplan­te Pro­jek­te. Und in die­sem Jahr hat man sich ins­be­son­de­re zum The­ma STAR WARS nicht lum­pen las­sen. Aber auch Mar­vel war Thema.

STAR WARS

Der Focus liegt in der nähe­ren Zukunft erst ein­mal ein­deu­tig auf TV-Seri­en, oder bes­ser auf Strea­ming-Seri­en für Dis­ney+. Nicht zuletzt der gro­ße Erfolg von THE MANDALORIAN und die im Gegen­satz dazu eher lau­war­me Rezep­ti­on der drit­ten STAR WARS-Tri­lo­gie hat die Ver­ant­wort­li­chen ver­mut­lich auf die­se Schie­ne gebracht. Nicht zuletzt dürf­ten auch die durch die beim MANDALORIAN ein­ge­setz­te güns­ti­ge Stu­dio-Screen-Tech­nik Pro­duk­tio­nen deut­lich güns­ti­ger werden.

Film

Der ein­zi­ge Film in der Rei­he der Ankün­di­gun­gen ist ROGUE SQUADRON, der dreht sich natür­lich um die berühm­te Schwa­dron mit der Luke Sky­wal­ker den Todes­stern ange­grif­fen hat. Knül­ler dabei ist, dass Pat­ti Jenkins (WONDER WOMAN) Regie füh­ren soll.

Und dann soll es noch einen Kino­film geben, zu dem kei­ne wei­te­ren Details genannt wur­den, außer das Taika Wai­ti­ti Regie füh­ren soll.

Serien

Bereits ange­kün­digt war die Serie OBI-WAN KENOBI, in der Ewan McGre­gor die Rol­le wie­der über­nimmt und in der Hay­den Chris­ten­sen als Darth Vader zurück keh­ren soll. WTF?

Zwei wei­te­re Shows wer­den zur Zeit des MANDALORIAN han­deln, die hei­ßen RANGERS OF THE NEW REPUBLIC und AHSOKA. Letz­te­ren Cha­rak­ter kennt man seit CLONE WARS UND REBELS und die abtrün­ni­ge Jedi war bereits in einer Fol­ge der zwei­ten MAN­DA­LO­RIAN-Staf­fel in Erschei­nung getre­ten, dar­ge­stellt von Rosa­rio Dawson.

Eben­falls bekannt und bereits weit gedie­hen ist die Serie um den Rebel­li­ons-Agen­ten Cas­si­an ANDOR, basie­rend auf dem Cha­rak­ter aus ROGUE ONE, Die­go Luna nimmt die­se Rol­le wie­der auf.

Im Ani­ma­ti­ons­be­reich wird es den CLONE WARS-Able­ger THE BAD BATCH geben, der sich um die gleich­na­mi­ge Trup­pe von Klon­krie­gern dre­hen soll. In A DROID STORY spie­len die aus den Fil­men bekann­ten Robo­ter R2-D2 und C3-PO die Hauptrollen.

Inter­es­sant wird es dann wie­der bei THE ACOLYTE, einer Art Mys­te­ry-Serie mit Ziel­grup­pe Erwach­se­ne, die 200 Jah­re vor Epi­so­de 1 im gol­de­nen Zeit­al­ter der Repu­blik han­deln soll. Wie man dem Titel viel­leicht bereits ent­neh­men kann, geht es um »das Auf­kom­men von dunk­len Mäch­ten«. Showrun­nerin ist Les­lye Head­land (MATRJOSCHKA bei Netflix).

Völ­lig über­ra­schend ist die Ankün­di­gung einer Serie namens LANDO, die sich um Lan­do Cal­ris­si­an dre­hen soll. Ich wür­de anneh­men, dass das ein Spin­off des SOLO-Films wer­den wird. Kann man eine Men­ge draus machen und den Cha­rak­ter end­lich mal näher beleuchten.

Auch STAR WARS: VISIONS ist ein für Dis­ney eher unge­wöhn­li­ches Pro­jekt: Die bes­ten Ani­mé-Künst­ler Japans sol­len Kurz­fil­me zum STAR WARS-Uni­ver­sum erschaf­fen. Damit will man sicher nicht nur in Nip­pon Fans gewin­nen, son­dern auch unter den Anmié-Fans fischen.

LucasFilm & Co.

Blei­ben wir noch ein wenig bei Lucas­Film: Die bereits ange­kün­dig­te Sequel-Serie um WILLOW wur­de bestä­tigt (in der War­wick Davis die Titel­rol­le erneut über­nimmt), wei­ter­hin noch­mal ein nächs­ter Teil von INDIANA JONES mit Har­ri­son Ford bestä­tigt und ein Film namens CHILDREN OF BLOOD AND BONE, basie­rend auf Tomi Adey­e­mis Bestseller.

Marvel

Nach dem Ende des ers­ten zehn-Jah­res-Bogens, der in AVENGERS: ENDGAME kul­mi­nier­te, wur­de es erst ein­mal ein wenig ruhig um das Mar­vel Cine­ma­tic uni­ver­se, dar­an ist aller­dings auch Coro­na nicht ganz unschul­dig, das bei­spiels­wei­se den Kino­start von BLACK WIDOW seit Anfang des Jah­res verhindert.

TV & Stream

SECRET INVASION wird eine Serie um S.H.I.E.L.D.-Chef Nick Fury, der erneut von Samu­el L. Jack­son dar­ge­stellt wer­den wird. Wei­ter­hin IRONHEART, in der Domi­ni­que Thor­ne eine genia­le Erfin­de­rin spie­len wird. Und ARMOR WARS mit Don Chead­le ali­as War Machi­ne. Mit MS. MARVEL bekommt als ers­te Mus­li­ma die fik­ti­ve Figur Kama­la Khan eine Show.

Dann wur­de natür­lich LOKI mit Tom Hidd­les­ton, dem Trai­ler nach zu urtei­len wird dar­in des­sen Ver­schwin­di­bus-Trick aus ENDGAME erklärt wer­den. Bereits bekannt auch WANDAVISION und THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER.

Eben­falls bereits ange­kün­digt war die Serie um SHE-HULK, dar­ge­stellt von Tatia­na Mas­la­ny, in wei­te­ren Rol­len Marc Ruf­fa­lo und Tim Roth. Oder HAWKEYE in der Hai­lee Stein­feld an der Sei­te von Jere­my Ren­ner spie­len soll. Außer­dem MOON KNIGHT.

Und dann wird es noch – man glaubt es kaum – ein GUARDIANS OF THE GALAXY HOLIDAY SPECIAL geben. Und unter dem Titel I AM GROOT eine Epi­so­den­rei­he um den wan­deln­den Baum.

Eben­falls wird das bereits ange­kün­dig­te WHAT IF? kom­men, in dem alter­na­ti­ve Geschich­ten um bekann­te Hel­den beleuch­tet wer­den, bei­spiels­wei­se wird Agent Car­ter Cap­tain Ame­ri­cas Kräf­te bekommen.

Film

Der bis dato unge­zeig­te BLACK WIDOW ist auf der Lis­te, eben­so die bereits bekann­ten DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS, SHANG-SHI AND THE LEGEND OF THE TEN RINGS, THOR: LOVE AND THUNDER und ETERNALS. Ein wei­te­rer SPI­DER-MAN-Film steht eben­falls an, aber da der unter der Ägi­de von Sony ent­steht, war er nicht Teil der Disney-Präsentation.

Wei­ter­hin BLACK PANTHER 2, in dem der ver­stor­be­ne Chad­wick Bose­man die Rol­le erstaun­li­cher­wei­se erneut spie­len soll, viel­leicht hat man sich mit ihm über Moti­on Cap­tu­re und Deep Fake geei­nigt, oder viel­leicht sogar vor des­sen Tod bereits gedreht. CAPTAIN MARVEL 2 ist eben­so wenig eine Über­ra­schung wie GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 3. Und dann wird auch noch der Halb­vam­pir BLADE neu aufgelegt.

Und die Knül­ler-Ankün­di­gung ist natür­lich ein Kino­film um das Super­hel­den­team FANTASTIC FOUR, an dem Dis­ney nach dem Kauf von Fox end­lich die Rech­te hält und sie dem MCU hin­zu­fü­gen kann.

Hab ich in dem Wust an Neu­an­kün­di­gun­gen irgend­was ver­ges­sen? Bestimmt … Und außer­dem gab es zahl­lo­se wei­te­re Ankün­di­gun­gen aus dem Dis­ney-Port­fo­lio abseits von STAR WARS und MARVEL, aber das wür­de die­sen Arti­kel sprengen.

Logo Dis­ney+ Copy­right Disney

Erster Trailer: THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER

Erster Trailer: THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER

Nach Ver­schie­bun­gen und Res­hoots kom­men wir jetzt offen­bar mit der MCU-Fern­seh­se­rie THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER, die sich um die bei­den Cha­rak­te­re aus dem Titel dreht, wei­ter. Es gibt jetzt einen ers­ten Trai­ler, Mar­vel und Dis­ney+ nen­nen es einen »exclu­si­ve first look« – und der ist so exklu­siv, dass sie ihn sogar auf You­tube stellen … ;)

Einen Start­ter­min gibt es jetzt auch: Das Gan­ze soll am 19. März 2021 auf dem Strea­ming­dienst star­ten. Muss ich mein abo etwa doch ver­län­gern? Auf­grund der Tat­sa­che, dass es kei­ne ech­ten­Neu­hei­ten auf Dis­ney+ gibt, woll­te ich eigent­lich nach dem Ende von MANDALORIAN mein Jah­res­abo zum März kündigen.

Dem Trai­ler nach zu urtei­len lässt man sich nicht lum­pen, das sieht nach ordent­lich Pro­duc­tion Values für eine Fern­seh­se­rie aus.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

WANDAVISION hat einen neuen Starttermin

WANDAVISION hat einen neuen Starttermin

WANDAVISION soll­te die ers­te »gro­ße« Strea­ming­show aus dem Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se wer­den. Der Start muss­te auf­grund der Pan­de­mie ver­scho­ben wer­den, eigent­lich soll­te die Serie bereits im Dezem­ber 2020 anlau­fen. Dann kam Coro­na und behin­der­te die Produktion.

Nicht nur die Mäch­ti­gen bei Dis­ney wird es freu­en, dass es jetzt einen neu­en, kon­kre­ten Start­ter­min gibt, denn man ist ver­zwei­felt auf der Suche nach neu­en, spek­ta­ku­lä­ren Inhal­ten für den Strea­ming­dienst abseits von THE MANDALORIAN (denn der hält auch nur ein paar Wochen durch).

Die Aben­teu­er um Scar­let Witch (Eliza­beth Olsen) und Visi­on (Paul Bet­t­a­ny) sol­len jetzt end­lich am 15. Janu­ar 2021 star­ten. THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER hat immer noch kei­nen neu­en Ter­min, da wer­den gera­de Sze­nen neu gedreht.

Pro­mo­fo­to Copy­right Dis­ney+ und Marvel

WILLOW-Fortsetzung von Disney bestätigt

WILLOW-Fortsetzung von Disney bestätigt

Geor­ge Lucas´ Fan­ta­sy­film WILLOW war damals im deut­schen Kino kein Block­bus­ter, hat sich aber eine treue Fan­ge­mein­de geschaf­fen und gilt inzwi­schen als Kult. Und tat­säch­lich ist der Film auch viel bes­ser, als die Ein­spiel­ergeb­nis­se sug­ge­rie­ren wollen.

Seit Jah­ren wird über einen wei­te­ren Teil gere­det und spe­ku­liert, bis­her ist dar­aus aller­dings nichts gewor­den. Das soll sich jetzt ändern, denn die Mäch­ti­gen beim Maus-Haus haben ent­schie­den, eine Fort­set­zung zu pro­du­zie­ren. Und das nicht etwa als Film, son­dern gleich als Fern­seh­se­rie für den Strea­ming­ka­nal Dis­ney+. Man darf davon aus­ge­hen, dass die Unre­al-Engi­ne basier­te Stu­dio­screen-Tech­nik zum Ein­satz kom­men wird, die bereits die Pro­duk­ti­on von THE MANDALORIAN revo­lu­tio­nier­te und Pro­duk­ti­ons­kos­ten dras­tisch senkt.

Der Kino­film WILLOW dreht sich um einen Zau­ber­lehr­ling glei­chen Namens, der sich mit einer zusam­men­ge­wür­fel­ten Grup­pe aus Krie­ge­rin­nen und Anti­hel­den um eine Baby-Prin­zes­sin kümmert.

Wor­um es in der Serie gehen wird ist bis­lang unklar. Ron Howard, Regis­seur des Kino­films ist bei der Serie aus­füh­ren­der Pro­du­zent und erläu­ter­te, dass sie vie­le Jah­re nach die­sem han­deln soll. Es soll sich nicht um einen »nost­al­gi­schen Rück­blick« han­deln, son­dern um einen »krea­ti­ven Auf­bruch«. Dabei soll War­wick Davis, der Wil­low damals spiel­te, die Rol­le wie­der auf­neh­men, mög­li­cher­wei­se dies­mal aller­dings in der Figur eines Jedi-Meis­ters, äh, ent­schul­di­gung, wei­sen Alt-Zauberers.

Jon M. Chu (CRAZY RICH ASIANS) soll beim Pilo­ten Regie füh­ren, neben Howard ist Lucas­Film-Che­fin Kath­le­en Ken­ne­dy aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin, die Sto­ry schreibt Jake Kas­dan (JUMANJI 2 – THE NEXT LEVEL).

Einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht.

Pos­ter WILLOW Copy­right LucasFilm

Pixars SOUL kommt auf Disney+

Pixars SOUL kommt auf Disney+

Eigent­lich hät­te der nächs­te Pixar-Film SOUL im Novem­ber in die Kinos kom­men sol­len. Das pas­siert jetzt nicht, der Release wur­de abge­sagt. Statt­des­sen kün­digt das Maus-Haus an, dass man den Ani­ma­ti­ons­film ab Dezem­ber auf dem Strea­ming­ka­nal Dis­ney+ wird sehen können.

Im Gegen­satz zum letz­ten Release, der vom Kino ins Netz ver­scho­ben wur­de, MULAN, wer­den für SOUL laut Dis­ney kei­ne zusätz­li­chen Kos­ten anfal­len. Für MULAN muss­te man 30 Euro berap­pen. Zum einen fan­den die Kun­den das wohl zu teu­er und zum ande­ren braucht Dis­ney drin­gend neue Inhal­te für sei­nen Strea­ming­dienst, damit die Abon­nen­ten nicht abspringen.

Dis­ney lässt damit wie auch ande­re Stu­di­os die Kino­be­trei­ber wei­test­ge­hend im Regen ste­hen, denn es wer­den hau­fen­wei­se Starts ver­scho­ben, etli­che davon sogar ohne neue Ter­mi­ne. Die ers­ten Kinos sind bereits geschlos­sen, wenn das so wei­ter geht, wer­den vie­le wei­te­re folgen.

Über SOUL:

Joe Gard­ner ist ein Musik­leh­rer der Mit­tel­stu­fe, der die Chan­ce sei­nes Lebens erhält, im bes­ten Jazz-Club der Stadt zu spie­len. Doch ein klei­ner Fehl­tritt führt ihn von den Stra­ßen von New York City ins »The Gre­at Befo­re« – ein fan­tas­ti­scher Ort, an dem neue See­len ihre Per­sön­lich­kei­ten, Macken und Inter­es­sen bekom­men, bevor sie auf die Erde gehen. Ent­schlos­sen, in sein Leben zurück­zu­keh­ren, tut sich Joe mit einer früh­rei­fen See­le, 22, zusam­men, die den Sinn der mensch­li­chen Erfah­rung nie ver­stan­den hat. Wäh­rend Joe ver­zwei­felt ver­sucht, 22 zu zei­gen, was das Tol­le am Leben ist, ent­deckt er viel­leicht gera­de die Ant­wor­ten auf eini­ge der wich­tigs­ten Fra­gen des Lebens.

Regie führ­ten Pete Doc­ter (UP) und Kemp Powers nach einem Dreh­buch von den bei­den und Mike Jones.

Es spre­chen in der Ori­gi­nal­fas­sung u.a.: Jamie FoxxTina FeyQuest LoveDave­ed DiggsPhy­li­cia Ras­hadAnge­la Bas­sett und Richard Ayoa­de.

SOUL star­ter am 25. Dezem­ber 2020 auf Disney+.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER erneut verschoben

THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER erneut verschoben

Schlech­te Nach­rich­ten für Dis­ney+, dem nicht erst lang­sam der Con­tent aus­geht: Die Mar­vel-Serie THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER, in der Antho­ny Mackie und Sebas­ti­an Stan ihre Rol­len aus den MCU-Fil­men erneut auf­neh­men soll­ten, wur­de erneut ver­scho­ben. Zuletzt war sie für gegen Ende 2020 ange­kün­digt wor­den, jetzt heißt es auf der zuge­hö­ri­gen Sei­te bei Dis­ney+ nur noch »In 2021«. Ursprüng­li­cher Ter­min für den Start der Show war der August 2020 gewesen.

Die Pro­duk­ti­on war pro­ble­ma­tisch, bereits im Janu­ar konn­ten Dreh­ar­bei­ten auf­grund eines Erd­be­bens in Puer­to Rico nicht statt­fin­den und danach schlug die Pan­de­mie zu. Offen­sicht­lich kom­men Mar­vel und Dis­ney mit not­wen­di­gen Res­hoots (die wur­den inzwi­schen wie­der auf­ge­nom­men) und der Post­pro­duk­ti­on nicht nach, was zur erneu­ten Ver­schie­bung führt.

Die Luft wird damit für Dis­ney+ immer dün­ner, denn die Abon­nen­ten sind garan­tiert nicht wil­lens, für uralten oder Kin­der­kram die monat­li­chen Kos­ten zu zah­len, auch wenn man sich bei­spiels­wei­se bei Kri­tik auf Face­book beeilt, dar­auf hin­zu­wei­sen, es wür­den stän­dig neue Inhal­te hin­zu­ge­fügt. Das kommt auf die Defi­ni­ti­on von »neu« an. Auf Dis­ney+ viel­leicht, anders­wo nicht. Und die ange­kün­dig­ten Block­bus­ter feh­len, das wird auch der Ende Okto­ber erschei­nen­de MANDALORIAN nicht raus­rei­ßen können.

Mein Abo läuft noch bis März 2021 und ich wer­de es nach THE MANDALORIAN kün­di­gen. Zwar habe ich Ver­ständ­nis für die Situa­ti­on auf­grund der Pan­de­mie, kei­ner­lei Ver­ständ­nis habe ich aller­dings dafür dass ein stink­rei­cher Welt­kon­zern wie Dis­ney nicht in der Lage ist, neu­en und inter­es­san­ten Con­tent für sei­nen Strea­ming­dienst zu beschaf­fen, wäh­rend Net­flix die neu­en Pro­duk­tio­nen trotz Covid-19 raus­haut, wie nix Gutes.

Pro­mo­fo­to Copy­right Mar­vel Stu­di­os & Disney