In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

Der letzte Teil der Reihe PIRATES OF THE CARIBBEAN mit dem Untertitel DEAD MEN TELL NO TALES (deutsch: SALAZARS RACHE) war nicht so erfolgreich wie die Vorgänger, hat aber dennoch große Mengen Geldes für Disney eingespielt. Da wundert es wenig, dass es nochmal eine Fortsetzung geben soll. Kann man machen, auch wenn der Lack ein wenig ab ist.

Ted Elliot, Terry Rossio und Jeff Nathanson arbeiten an einem Drehbuch und derzeit sieht es so aus als ob Joachim Rønning, der bei DEAN MEN TELL NO TALES Regie führe, den Job auch beim nächsten Teil wieder übernehmen soll. Der arbeitet aktuell allerdings an MALEFICENT 2, weswegen der Drehbeginn einer weiteren Piraten-Posse noch in eher weiter Zukunft liegen dürfte.

Und dann ist da die Frage, ob Johnny Depp mitspielen wird und wieder die Rolle von Captain Jack Sparrow übernimmt. Aktuell wird ja so ziemlich alles was er tut überaus kritisch beäugt und kommentiert – der Fluch eines erfolgreichen Schauspielers. Produzent Jerry Bruckheimer hatte dazu in einem Interview ein eindeutiges Statement abgegeben: Ohne Depp keine Piraten der Karibik.

Logo PIRATES OF THE CARIBBEAN Copyright Walt Disney Pictures

Teaser: DUMBO

Teaser: DUMBO

Ein weiterer Film aus der Reihe von Disney-Klassikern, die in Realfilme verwandelt werden ist DUMBO aus dem Jahr 1941. Die neue Version wird am 4. April 2019 in die deutschen Kinos kommen, und nun gibt es einen ersten Teaser. Disney schreibt dazu:

Das Leben des ehemaligen Zirkusstars Holt Farrier (Colin Farrell) ist aus den Fugen geraten, seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Zirkusbesitzer Max Medici (Danny DeVito) stellt ihn ein, um für einen neugeborenen Elefanten zu sorgen, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Doch als Holts Kinder Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) und die charmante Luftakrobatin Colette Marchant (Eva Green) treten ebenfalls auf den Plan.

Regie führt Tim Burton nach einem Drehbuch von Ehren Kruger.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster und neuer Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Poster und neuer Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Es gibt ein Poster und einen neuen Trailer zu  WRECK-IT RALPH 2, oder auch RALPH BREAKS THE INTERNET. In der Fortsetzung verschlägt es Ralph und Vanellope durch die Installation eines Routers aus ihrer Arcade ins Internet. Als großer Fan des ersten Teils freue ich mich sehr darauf zu sehen, wie die Protagonisten das Internet kaputt machen. Worüber ich mich nicht freue ist der deutsche Verleihtitel, der mal wieder an Dummheit kaum zu überbieten ist: RALPH REICHTS 2: WEBCRASHER – CHAOS IM NETZ. Deutschlandstart ist am 24. Januar 2019, und damit volle zwei Monate nach dem US-Start. Was soll das?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promoposter Copyright Walt Disney Pictures

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wie bereits seit Längerem bekannt ist bei LucasFilm und Disney eine STAR WARS Realfernsehserie (also keine Animation) in Arbeit. Eigentlich dreht es sich um eine Streamingserie, denn sie soll beim hauseigenen Streamingdienst des Maus-Konzerns laufen, der existiert bis dato aber noch gar nicht, deswegen ist auch der Starttermin der Show noch unsicher.

Wir reden hier übrigens nicht über die angekündigte STAR WARS TV-Serie von den ehemaligen Machern von GAME OF THRONES, die ist in noch weiterer Zukunft, denn GOT muss ja erstmal zu einem Ende kommen. Das ist noch eine Se

Jetzt wurde aber bekannt, dass Jon Favreau für die andere Serie als Showrunner gesetzt ist. Das ist natürlich eine sehr gute Nachricht, denn der hat uns als Regisseur beispielsweise Knaller wie den ersten IRON MAN-Film gebracht und auch bei der grandiosen Neufassung des DSCHUNGELBUCHS hat er Regie geführt. Favreau bezeichnet sich als großer STAR WARS-Fan und sagte, dass er im Alter von elf Jahren nie von so etwas zu träumen gewagt hätte.

Worum es in dieser Show geht wird noch nicht verraten, Möglichkeiten gibt es haufenweise: The Old Republic (halte ich für unwahrscheinlich), Die Zeit zwischen Clone Wars und der Originaltrilogie, die Epoche zwischen Endor und der aktuellen Trilogie, die aktuelle Handlungszeit der Filme.

Mehr wenn ich es erfahre.

Zwei STAR WARS Real-Fernsehserie. Wow …

Bild Jon Favreau 2012 von Genevieve, aus der Wikipedia, CC BY

Teaser-Trailer: MARY POPPINS RETURNS

Teaser-Trailer: MARY POPPINS RETURNS

Disney zeigt den ersten Teaser zur Fortführung des Klassikers MARY POPPINS, von manchen erwartet, von anderen schon abgrundtief gehasst, bevor man auch nur einen Schnipsel gesehen hatte.

Regie bei MARY POPPINS RETURNS führt Rob Marshall (STRANGER TIDES) nach einem Drehbuch von David Magee, basierend auf einem Roman von P.L. Travers. Es spielen unter anderem: Emily Blunt als Mary Poppins, Meryl StreepColin FirthDick Van Dyke (ja, tatsächlich!), Emily Mortimer und Angela Lansbury.

In den deutschen Lichtspielhäusern wird man MARY POPPINS RETURNS ab dem 20 Dezember 2018 sehen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BLACK WIDOW-Film möglich

BLACK WIDOW-Film möglich

Gleich die Warnung vorneweg: Das ist noch sehr früh in der Entwicklungsphase und es gibt noch keinerlei offizielle Bestätigung.

Gerüchte und Diskussionen gab es schon länger, jetzt sieht es so aus, als könnte BLACK WIDOW, seit fast zehn Jahren in bisher sechs Filmen dargestellt von Scarlett Johansson, ihren eigenen Kinofilm bekommen. Grund hierfür dürfte nicht zuletzt vermutlich der grandiose Erfolg von WONDER WOMAN an den Kinokassen gewesen sein. Der erste Marvel-Film mit einer weiblichen Hauptfigur dürfte allerdings CAPTAIN MARVEL im Jahr 2019 werden.

Als Drehbuchautor wurde bereits Jac Schaeffer (TIMER) angeheuert, der soll ein erstes Drehbuchkonzept abliefern. Die Mächtigen bei Marvel und Johansson selbst haben ihm wohl auch schon erläutert, was sie von einem BLACK WIDOW-Film erwarten.

Es wird vermutlich spannend werden, ob der Film sich eher auf Supehelden oder Spionage konzentriert, denn eigentlich hat die Figur Natasha Romanova keine Superkräfte.

Wer daraus jetzt schließt, dass BLACK WIDOW den großen Kehraus in Avengers: Infinity War und Avengers 4 somit überleben müsste, könnte falsch liegen, denn vielleicht spielt der Film in der Vergangenheit.

Promofoto Black Widow Copyright Disney und Marvel

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Auch wenn Disney theoretisch 20th Century Fox gekauft hat, steht der eigentlichen Übernahme noch ein langer Pfad durch die Regulatorien bevor. Logischerweise bleibt das Studio während dieser Zeit erste einmal nicht ein einem Limbo, sondern arbeitet weiter.

Beispielsweise an einem Film um die Marvel-Heldin Kitty Pryde alias Shadowcat. Manch einer mag jetzt mit den Worten “noch ein Superheldenfilm …” abwinken, aber die an der Entwicklung Beteiligten sollte man sich genauer ansehen.

Collider meldet, dass DEADPOOL-Regisseur Tim Miller dieses Projekt bereits länger für Fox entwickelt. Nun ist er offenbar auch für den Kitty Pryde-Film als Regisseur gesetzt.

Kitty Prydes erster Auftritt war im Jahr 1980 in UNCANNY X-MEN #129, sie spielte eine Art jüngere Schwester für die älteren X-MEN und hatte insbesondere zu Wolverine eine enge Beziehung. Ihr Fähigkeit ist es, durch solide Objekte shiften zu können. Später in ihrer Karriere tritt sie den Guardians Of The Galaxy bei.

Die Figur trat in den Filmen X-MEN (2000), X-MEN 2 (2003), X-Men: The Last Stand (2006) und X-Men: Days Of Future Past (2014) in Nebenrollen auf und wurde in den letzten beiden von Ellen Page gespielt. Ich würde aber eher nicht annehmen, dass diese die Rolle auch im Solo-Film wieder aufnehmen wird.

Weitere Details gibt es derzeit nicht, ich berichte, wenn sich welche ergeben. Wobei man sich darüber im Klaren sein muss, dass sich das Projekt in einer sehr frühen Phase befindet und nicht nur die Übernahme durch Disney gewisse Projekte bei Fox ändern könnten …

Promografik Kitty Pryde Copyright Marvel (Quelle)

Walt Disney Company kauft Teile von Fox

Walt Disney Company kauft Teile von Fox

Es geht schon seit Wochen durch den virtuellen Blätterwald und es war abzusehen, dass es dazu kommen würde: Die Walt Disney Company kauft umfangreiche Teile des Konkurrenten Fox und lässt sich das sagenhafte 53 Milliarden US-Dollar kosten. Das ist mehr als das Bruttosozialprodukt von Bulgarien …

Zu den vom Medienmogul Rupert Murdoch erworbenen Firmenteilen gehören unter anderem das Traditions-Hollywoodstudio 20th Century Fox (bzw. 21st Century Fox), diverse US-Kabelsender und eine Mehrheit am Streamingdienst Hulu. Ebenfalls Teil des Deals ist die europäische Sky-Sendergruppe. Murdoch behält Fox News, sowie weitere Nachrichten- und Sportkanäle.

Gründe für die Übernahme gibt es viele. Beispielsweise sind jetzt alle Marvel-Rechte unter einem Dach, diverse davon lagen bei Fox. Und damit geht dann auch endlich die STAR WARS-Episode IV an Disney, George Lucas hatte damals die die Rechte für alle Zeiten an das Studio vergeben, damit er den Film machen durfte. Sofort wurden unter Fans Ängste wegen DEADPOOL 2 laut, es hieß aber bereits, dass man auch weiterhin R-rated-Filme produzieren wolle.
Damit gehören jetzt auch DIE SIMPSONS zum Disney-Portfolio, die Serie hatte diesen Deal bereits vor ungefähr 20 Jahren prophezeiht. Aber auch Dana Scully (X-FILES) ist jetzt so etwas wie eine Disney-Prinzessin.

Grund dürfte allerdings insbesondere sein, dass Disney sich im Fernseh- und hauptsächlich Streaming-Bereich besser positionieren möchte – das richtet sich in erster Linie gegen Netflix.

Die US-Behörden müssen dem Verkauf noch zustimmen.

Logo Walt Disney Company Copyright Walt Disney Company Logo 20th Century Fox Copyright 20th Century Fox

Trailer: SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE

Trailer: SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE

SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE (das ist der deutsche Verleihtitel, der englische lautet SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE, hier wird also mal wieder völlig sinnlos der englische Titel durch einen anderen englischen Titel ersetzt …) ist ein Animationsfilm von Phil Lord und Chris Miller (THE LEGO MOVIE, sie dürfen also weiterhin für Disney Filme machen, nachdem sie bei SOLO – A STAR WARS STORY gefeuert wurden …). Die Maske des freundlichen Netzwebers aus der Nachbarschaft trägt in diesem Fall Miles Morales aus Brooklyn.

Die Pressemitteilung der Sony-PR spricht von “einem bahnbrechenden visuellen Stil, der seinesgleichen sucht” und dem möchte ich angesichts dieses Vorguckers auch tatsächlich zustimmen, das sieht schon sehr gut aus.

Der Film startet zu Weihnachten in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: THE INCREDIBLES 2

Teaser: THE INCREDIBLES 2

Fast 13 Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils im Dezember 2004 gibt es einen Teaser zu THE INCREDIBLES 2, der September 2018 in die Lichtspielhäuser kommen wird. Wie man aus dem Vorgucker unschwer entnehmen kann, dreht sich der Film offenbar um den Nachwuchs der Superheldenfamilie – und dass ein Baby mit Kräften vielleicht kein Spaß ist (außer für den Zuschauer).

Regie führt Brad Bird, der schrieb auch das Drehbuch. Es sprechen im Original unter anderem Craig T. NelsonHolly HunterSarah VowellHuck Milner und Samuel L. Jackson als Frozone.

Deutscher Kinostart ist am 27. September 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Wie Lucasfilm und Disney in einer Pressemitteilung enthüllen wird es nach Episode IX eine weitere STAR WARS-Trilogie geben. Rian Johnson, der Regisseur von THE LAST JEDI (also Episode VIII) ist damit beauftragt worden, diese neue Trilogie zu schaffen, die abseits der Abenteuer der Familien Skywalker und Solo handeln wird. Er hat die Aufgaben den Dreiersatz von Filmen zu schreiben und auch Regie zu führen, an seiner Seite als ausführender Produzen Ram Bergman.

LucasFilm und Disney sind nach eigener Aussage mit seiner Arbeit an THE LAST JEDI äußerst zufrieden, weshalb er den Zuschlag für die nächsten Episoden der Saga erhalten hat.

Man darf davon ausgehen, dass Johnson dabei nicht komplett freie Hand hat, sondern die Weiterführung der Geschichte in enger Zusammenarbeit mit LucasFilms Storygroup entstehen wird.

Startdaten gab es selbstverständlich aufgrund der extrem frühen Phase bisher nicht, ebenso wenig wie weitere Details.

Ob in der neuen STAR WARS-Trilogie Porgs vorkommen werden ist ebenfalls unklar … ;)

Bild Rian Johnson von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

TRON wird vielleicht zum Virtual Reality-Film

TRON wird vielleicht zum Virtual Reality-Film

Leider hatte Disney alle Pläne für eine Fortsetzung für TRON: LEGACY (2010) weggeaxt, und das obwohl der Streifen halbwegs erfolgreich und wirklich nicht schlecht war. Trotzdem gibt es Hoffnung auf eine Fortsetzung, zumindest für all jene, die ein VR-Headset besitzen (und das könnten mit dem nächsten Windows 10-Update deutlich mehr werden).

Regisseur Joseph Kosinski und Flynn-Schauspieler Jeff Bridges geben zu Protokoll, dass offenbar ein solcher VR-Film in Arbeit ist. Laut Bridges hat Kosinski das Drehbuch bereits fertig, und er selbst hätte gern, dass Olivia Wilde wieder die Rolle von Qorra übernimmt.

Weiter ist das Projekt allerdings offenbar bisher leider nicht gediehen. Mehr dazu, wenn ich es erfahre …

Promografik TRON: LEGACY Copyright Walt Disney Pictures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.