STAR WARS: Weitere Fernsehserien geplant

STAR WARS: Weitere Fernsehserien geplant

Wie bereits bekannt ist, pro­du­zie­ren Dis­ney und Lucas­Film für den in die­sem Jahr star­ten­den Dis­ney-Strea­ming­ka­nal zwei Fern­seh­se­ri­en: Bei THE MADALORIAN von Showrun­ner Jon Fav­reau sind die Dreh­ar­bei­ten bereits abge­schlos­sen, sie dürf­te in die­sem Herbst zu sehen sein. Wei­ter­hin soll es eine Show um Cas­si­an Andor (ali­as Die­go Luna) aus ROGUE ONE geben.

Offen­bar denkt man beim Maus-Haus und Lucas­film aber über wei­te­re Seri­en nach. Ich beto­ne: Man denkt dar­über nach, das bedeu­tet nicht, dass auch alle tat­säch­lich pro­du­ziert wer­den.

Gemäß ver­schie­de­ner Quel­len wären das: Eine um die jun­ge Prin­zes­sin Leia (etli­che Fans wün­schen sich Mil­lie Bob­by Brown in der Rol­le, wenn ihr dem Link folgt und euch das Por­traitfo­to auf IMDb anseht, wer­det ihr nach­voll­zie­hen kön­nen war­um), eine um Cap­tain Phas­ma, eine um die Knights Of Ren, eine um Rose Tico sowie eine um Darth Bane. Ins­be­son­de­re die um Rose wür­de ich per­sön­lich sehr abfei­ern. Aber auch ein Besuch tau­send Jah­re in der Ver­gan­gen­heit bei Darth Bane (dem Erfin­der der »rule of two«) fän­de ich attrak­tiv.

Bevor man sich jetzt zu früh freut: Es könn­te sich nicht um Real­se­ri­en, son­dern mög­li­cher­wei­se auch um Ani­ma­ti­ons­shows han­deln.

Falls sich irgend etwas davon kon­kre­ti­siert wer­de ich berich­ten.

Pro­mo­gra­fik STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Neuer Trailer: ALADDIN

Neuer Trailer: ALADDIN

Der neue Trai­ler zu Dis­neys Real­ver­fil­mung von ALADDIN ermög­licht einen ers­ten Blick auf das Aus­se­hen von Will Smith als Fla­schen­geist. Da hat­te es ja nach ers­ten Bil­dern Beden­ken gege­ben, die nun aber aus­ge­räumt sein dürf­ten, denn eigent­lich war klar, dass er nicht ein­fach nur ein Schwar­zer in Plu­der­ho­sen sein wür­de.

Regie führt Guy Rit­chie, der schrieb auch zusam­men mit John August das Dreh­buch. Neben Smith spie­len Mena Mas­soud als Alad­din, Nao­mi Scott als Jas­mi­ne, Bil­ly Magnus­senNasim Ped­radMar­wan Ken­za­ri und Numan Acar.

Deutsch­land­start ist am 23. Mai 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ryan Reynolds arbeitet an DEADPOOL 3

Ryan Reynolds arbeitet an DEADPOOL 3

Die Super­hel­den­land­schaft bei 20th Cen­tu­ry Fox wird ordent­lich durch­ein­an­der gewir­belt wer­den, denn Dis­ney hat das Stu­dio auf­ge­kauft und auch wenn das noch etwas zäh ist, geht es auf den end­gül­ti­gen Abschluss zu. Das hat bereits dazu geführt, dass Pro­jek­te abge­sagt wur­den, bei­spiels­wei­se wird es des­we­gen ver­mut­lich kei­nen DEAD­POOL-Able­ger namens X-FORCE geben. Man weiß auch, dass Mar­vel die X-MEN zu einem Teil des MCU machen möch­te.

Es gibt aller­dings offen­bar gute Nach­rich­ten für DEADPOOL-Fans. Nach Aus­sa­gen in einem Inter­view im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz in Chi­na gab Ryan Rey­nolds zu Pro­to­koll, dass er zusam­men mit dem Team bereits am drit­ten Teil arbei­tet. Er füg­te hin­zu, dass die Hand­lung bereits ent­wi­ckelt wird und dass man mit dem »Three­quel« in eine völ­lig ande­re Rich­tung gehen möch­te.

Man kann sich gut vor­stel­len, dass Dis­ney und Mar­vel mit DEADPOOL wei­ter machen möch­ten, denn der Cha­rak­ter ist in der Dar­stel­lung von Rey­nolds über­aus erfolg­reich – und dar­an möch­ten die neu­en Inha­ber natür­lich par­ti­zi­pie­ren. Und das auch wenn der Cha­rak­ter und des­sen Umset­zung so gar nicht zum Kon­zern mit den Maus­oh­ren pas­sen.

Pro­mo­fo­to DEADPOOL Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

Trailer: KIM POSSIBLE

Trailer: KIM POSSIBLE

Dis­ney macht aus der Ani­ma­ti­ons­se­rie KIM POSSIBLE einen Film mit ech­ten Schau­spie­lern. Der wird aller­dings nicht in die Kinos kom­men, son­dern auf dem neu­em Strea­ming­ka­nal des Maus-Hau­ses lau­fen. Nach dem Anse­hen des Trai­lers bin ich äußerst unschlüs­sig, denn das Gan­ze ist über­aus chee­sy. Ich weiß noch nicht, ob ich das wit­zig oder schlecht fin­den sol­le, aber mög­li­cher­wei­se bin ich ein­fach nicht die Ziel­grup­pe.

Die Titel­rol­le spielt Sadie Stan­ley, in wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Aly­son Han­nig­anSean Giam­bro­nePat­ton OswaltChris­ty Carl­son Roma­no und Todd Stashwick. Regie füh­ren Zach Lipovs­ky und Adam B. Stein nach einem Dreh­buch von Josh A. CaganMark McCork­le und Robert Schoo­ley.

In den USA soll KIM POSSIBLE ab dem 15. Febru­ar 2019 zu sehen sein, wie man Inhal­te des Dis­ney-Strea­ming­ka­nals im Rest der Welt zu sehen bekom­men wird ist der­zeit noch unklar.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: ARTEMIS FOWL

Teaser: ARTEMIS FOWL

Dis­ney ver­filmt Eoin Col­fers über­aus erfolg­rei­che Jugend­buch­rei­he ARTEMIS FOWL, das war bereits bekannt. Und jetzt spen­diert der Maus-Kon­zern auch einen Trai­ler um die Aben­teu­er des genia­len jugend­li­chen Kri­mi­nel­len.

Beson­ders inter­es­sant dürf­te an der Kino-Umset­zung sein, dass Shake­speare-Fach­mann Ken­neth Bra­nagh sie als Regis­seur insze­niert und zusam­men mit Judy Hoff­lund pro­du­ziert. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Angus More Gor­don und Mat­thew Jen­kin, das Dreh­buch ver­fass­te Conor McPh­er­son.

Es spie­len unter ande­rem: Fer­dia Shaw als Arte­mis, Lara McDon­nell als Cap­tain Hol­ly Short, Tama­ra Smart als Juliet, Non­so Ano­zie als But­ler But­ler, Josh Gad als Mulch Dig­gums und Judi Dench als Com­man­der Root.

Deutsch­land­start von ARTEMIS FOWL ist am 22. August 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: Disneys THE LION KING

Teaser: Disneys THE LION KING

Im Rah­men der Neu­erfin­dung sei­ner Zei­chen­trick­fil­me als Real­fil­me (oder Com­pu­ter­ani­ma­tio­nen, die real aus­se­hen) ist als nächs­tes THE LION KING an der Rei­he, im Neu­land auch bekannt als DER KÖNIG DER LÖWEN.

Dafür gibt es jetzt einen Teaser der zeigt, dass mal wie­der tief in die Com­pu­ter­ani­ma­ti­ons­trick­kis­te gegrif­fen wird und man von einer »Real­ver­fil­mung« eher nicht spre­chen kann. Das sieht aber wie schon beim JUNGLE BOOK ver­teu­felt gut aus.

Das wun­dert aber auch nicht, denn aus­füh­ren­der Pro­du­zent und Regis­seur bei die­ser Fas­sung ist wie schon beim DSCHUNGELBUCH Jon Fav­reau. Es spre­chen im Ori­gi­nal unter ande­rem Seth Rogen (Pum­baa), Donald Glover (Sim­ba), Kee­gan-Micha­el Key (Kama­ri), Chi­we­tel Ejio­for (Scar), James Earl Jones (Mufa­sa), Alfre Woo­dard (Sara­bi) und Beyon­cé als Nala.

Deut­scher Kino­start ist am 18. Juli 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

KINDOM HEARTS 3: Trailer »Together«

KINDOM HEARTS 3: Trailer »Together«

Laut Squa­re Enix ist der von den Fans sehn­lichst erwar­te­te drit­te Teil der Video­spiel­rei­he KINGDOM HEARTS bereits fer­tig gestellt, das bedeu­tet aber nicht, dass der Release vor­ge­zo­gen wird, der ist wei­ter­hin der 25. Janu­ar 2019, also ver­blüf­fen­der­wei­se nach dem Weih­nachts­ge­schäft. Man wird den drit­ten Teil der DARK SEE­KER-Rei­he also nicht unter dem Weih­nachts­baum fin­den kön­nen … Es wur­de auch Zeit, Teil zwei erschien bereits 2006, also vor zwölf Jah­ren und direkt nach der Ver­öf­fent­li­chung begann die Kon­zep­tio­nie­rung des Nach­fol­gers. Man darf gespannt sein, ob die lan­ge War­te­zeit zu einem ent­spre­chend gran­dio­sen Spiel füh­ren wird, aber wenn sich Dis­ney und Squa­re Enix zusam­men tun, darf man schon eini­ges erwar­ten.

Anläss­lich der Mel­dung dass das Game tat­säch­lich mehr als recht­zei­tig fer­tig gestellt wur­de, lie­fert der Publisher noch­mal einen Trai­ler. Der trägt den Titel »Tog­e­ther«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PIRATES OF THE CARIBBEAN ohne Johnny Depp?

PIRATES OF THE CARIBBEAN ohne Johnny Depp?

Dis­ney hat­te einen Reboot ihrer mehr oder weni­ger erfolg­rei­chen Pira­ten­film­rei­he PIRATES OF THE CARIBBEAN ange­kün­digt, des­sen Start 2003 nun immer­hin auch schon 15 Jah­re zurück liegt.

Das mit dem Reboot ist nichts Neu­es, das geis­tert bereits seit ein paar Wochen durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald, den wir WWW nen­nen. Die DEAD­POOL-Dreh­buch­au­toren Paul Wer­nick und Rhett Ree­se befin­den sich in Ver­hand­lun­gen mit dem Maus-Kon­zern, um ein Dreh­buch für den Neu­start zu schrei­ben.

Wer nicht mehr dabei sein wird ist Cap­tain Jack Spar­row, ali­as John­ny Depp. Von dem möch­te man sich auf­grund diver­ser Skan­da­le der letz­ten Zeit offen­bar tren­nen, oder man hält den Cha­rak­ter für aus­ge­lutscht – der bei­des. An sei­ne Stel­le soll eine Pira­tin namens Redd tre­ten, eine Figur die von Anne Bon­ney inspi­riert wur­de. Wie schon die Film­rei­he basiert auch die neue Haupt­fi­gur auf einem Cha­rak­ter aus dem PIRATES OF THE CARIB­BE­AN-Ride in Dis­ney­land.

Da darf man gespannt sein, denn  wenn man ehr­lich ist, waren an den Fil­men der Rei­he weder eine ela­bo­rier­te Sto­ry noch hohe Schau­spiel­kunst das Sehens­wer­te, son­dern der her­um­strun­keln­de Cap­tain Spar­row, der sich auch noch aus den aus­weg­lo­ses­ten Situa­tio­nen irgend­wie her­aus­mo­geln konn­te. Und selbst wenn sich das in letz­ter Zeit etwas abnutz­te, kann zumin­dest ich mir wei­te­re Pira­ten­pos­sen ohne ihn nur schwer vor­stel­len. Die neue Haupt­fi­gur hat gro­ße Stie­fel zu fül­len.

Damit ist aber offen­bar der eigent­lich geplan­te sechs­te Teil der Serie, an des­sen Dreh­buch bereits gear­bei­tet wur­de, gekippt wor­den.

Logo PIRATES OF THE CARIBBEAN Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Bestätigt: Tom Hiddleston in Loki-Streamingserie

Bestätigt: Tom Hiddleston in Loki-Streamingserie

Dis­ney hat nicht nur den Namen sei­nes ange­kün­dig­ten Strea­ming­ka­nals offen­ge­legt (Dis­ney+), son­dern auch etwas bestä­tigt, das bis­her nur ein Gerücht war:

Auf dem Strea­ming­ser­vice, der »spät in 2019« star­ten soll, wird es eine Serie um den Asgar­di­an Loki geben, und der wird wie in Mar­vels Kino­film­rei­he um das MCU von Tom Hidd­les­ton gespielt wer­den. In der Pres­se­mit­tei­lung hieß es:

Dis­ney+ is also assemb­ling a live-action series cent­red around a fan-favou­rite cha­rac­ter from the Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se. [Dis­ney-Chef Bob] Iger today con­fir­med that Mar­vel Stu­di­os is deve­lo­ping a series based on Loki, the god of mischief, to star Tom Hidd­les­ton.

Wei­te­re Details feh­len der­zeit noch, aber ich wür­de davon aus­ge­hen, dass es sich um eine begrenz­te Serie mit viel­leicht acht oder zehn Epi­so­den han­deln könn­te, die einen über­grei­fen­den Sto­ry­bo­gen hat und mög­li­cher­wei­se vor INFINITY WAR spielt.

Pro­mo­fo­to Tom Hidd­les­ton als Loki Copy­right Dis­ney und Mar­vel

Mehr Marvel als Streamingserien: WINTER SOLDIER und FALCON

Mehr Marvel als Streamingserien: WINTER SOLDIER und FALCON

Wenn Dis­neys ange­kün­dig­ter Strea­ming­dienst irgend­wann im nächs­ten Jahr star­tet, dann wer­den auch zwei wei­te­re Seri­en um Mar­vel-Hel­den zum Port­fo­lio gehö­ren. Ange­kün­digt sind noch vier oder sechs wei­te­re limi­tier­te Shows, also mit begrenz­ter Epi­so­den­zahl, die sich um ein­zel­ne Hel­den dre­hen, Scar­let Witch war ja bereits im Gespräch eben­so wie Loki.

Dazu gesel­len sich jetzt Win­ter Sol­dier und Fal­con, die offen­bar zusam­men in einer Strea­ming­se­rie auf­tre­ten sol­len. Unab­hän­gig davon was in INFINITY WAR 2 mit dem MCU und des­sen Prot­ago­nis­ten gesche­hen wird, sol­len Sebas­ti­an Stan und Antho­ny Mackie ihre Film­rol­len als Bucky Bar­nes und Sam Wil­son wie­der auf­neh­men. Man will für den neu­en Strea­ming­dienst also offen­bar nicht kle­ckern, son­dern klot­zen, und nimmt rich­tig Geld dafür in die Hand.

Autor und ver­mut­lich auch Showrun­ner der Serie soll Mal­colm Spell­man wer­den, der war bei­spiels­wei­se für EMPIRE ver­ant­wort­lich.

Dis­neys nach wie vor unbe­nann­ter neu­er Steaming­dienst wird irgend­wann spät in 2019 anlau­fen.

Pro­mo­fo­to Win­ter Sol­dier und Fal­con Copy­right Mar­vel und Dis­ney

STAR WARS: Boba Fett-Film endgültig vom Tisch

STAR WARS: Boba Fett-Film endgültig vom Tisch

Es war bereits seit Jah­ren im Gespräch, dass es einen Film aus dem STAR WARS-Uni­ver­sum geben sol­le, der sich um den Kopf­geld­jä­ger Boba Fett dreht. Es gab sogar mal einen Ein­trag in der IMDb dafür und Temu­e­ra Mor­ri­son war als Dar­stel­ler gesetzt.

Das ist jetzt end­gül­tig vom Tisch, das sag­te Lucas­Film-Che­fin Kath­le­en Ken­ne­dy zum US-Film­kri­ti­ker Erick Weber, der eine Son­der­vor­füh­rung von BLACK PANTHER mit eini­gen Dis­ney-Groß­kop­fer­ten besuch­te.

Der Grund für das Absa­gen des Pro­jekts ist die Fern­seh­se­rie THE MANDALORIAN, die sich der­zeit in Pro­duk­ti­on befin­det, und auf die man sich beim Stu­dio zu 100% kon­zen­trie­ren möch­te.

Für mich kommt das nicht uner­war­tet.

Das bedeu­tet aber auch, dass der nie offi­zi­ell bestä­tig­te Boba Fett-Film tat­säch­lich ein Pro­jekt bei Lucas­Film und Dis­ney war.

Pro­mo­fo­to Boba Fett Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Finaler Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Finaler Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Als aus­ge­wie­se­ner Fan des ers­ten Teils freue ich mich natür­lich beson­ders auf die­se Fort­set­zung: RALPH BREAKS THE INTERNET (mit einem der übli­chen beklopp­ten deut­schen Ver­leih­ti­tel: RALPH 2 – WEBCRASHERS). Dies­mal ver­schlägt es Ralph und Vanell­o­pe aus ihren bekann­ten Spie­len her­aus ins Inter­net. Mit allen Kon­se­quen­zen und es sieht so aus, als wür­den sie sich über alle wich­ti­gen Net-Tro­pes lus­tig machen.

Deut­scher Kino­start ist lei­der erst am 24. Janu­ar 2019 (deut­lich nach dem Rest der Welt, da kann man ihn schon zwei Mona­te vor­her sehen – was den­ken die Ver­lei­her sich?).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­pos­ter RALPH BREAKS THE INTERNET Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures