Tron Ares

Jeff Bridges in TRON: ARES

Jeff Bridges 2010 in Tron: Legacy

Wie ver­schie­de­ne Quel­len mel­den wird Jeff Bridges sei­ne Rol­le des Flynn auch im drit­ten Teil TRON: ARES erneut über­neh­men. Da die Dreh­ar­bei­ten wei­test­ge­hend abge­schlos­sen sind (es aller­dings bei einem TRON-Film umfang­rei­che Post- und VFX-Pro­duc­tion geben muss), wird es sich ver­mut­lich aller­dings eher um eine klei­ne Rol­le oder einen Gast­auf­tritt handeln.

Im ers­ten TRON (1982) spiel­te Bridges die Haupt­rol­le des Hackers Flynn, der »digi­ta­li­siert« und in ein Com­pu­ter­sys­tem geso­gen wird, in dem men­schen­ähn­li­che Pro­gram­me agie­ren. In der Fort­set­zung TRON: LEGACY (2010) dreht sich die Hand­lung um den Sohn der Figur und Flynn trat als Men­tor auf. Haupt­fi­gur in TRON: ARES ist Jared Leto als eben das Pro­gramm Ares.

Regie bei TRON 3 führt Joa­chim Røn­ning nach einer Sto­ry von Jes­se Wigu­tow und Jack Thor­ne. In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Gil­li­an Ander­sonCame­ron Monag­hanEvan PetersSarah Des­jard­insGre­ta Lee und andere.

TRON: ARES star­tet am 9. Okto­ber 2025 in den bun­des­deut­schen Lichtspielhäusern.

Pro­mo­fo­to Jeff Bridges aus TRON: LEGACY Copy­right Walt Dis­ney Pictures

Gillian Anderson in TRON 3 ARES

Nach fast 13 Jah­ren hat TRON 3: ARES (auch TR3N) end­lich Fahrt auf­ge­nom­men. Die Fan­ba­sis scheint dann doch so groß zu sein, dass man das Cyber­mär­chen um leben­de Com­pu­ter­pro­gram­me end­lich wei­ter füh­ren möch­te. Mir per­sön­lich hat­te die Fort­set­zung 2010 aus­ge­spro­chen gut gefal­len, all­ge­mein war sie weni­ger posi­tiv auf­ge­nom­men worden.

Es soll um das von Jared Leto gespiel­te Com­pu­ter­pro­gramm Ares gehen, das nicht nur in die rea­le Welt möch­te, son­dern offen­bar auch Erobe­rungs­plä­ne hat. Details zur Hand­lung sind aller­dings noch nicht bekannt gege­ben worden.

Wie letz­te Woche bekannt wur­de, hat sich zu den Darsteller°Innen ein bekann­tes Gesicht gesellt: Gil­li­an Ander­son wird eine Rol­le in dem Film über­neh­men, die kennt man selbst­ver­ständ­lich haupt­säch­lich aus diver­sen X‑FILES-Ite­ra­tio­nen. Wel­che Rol­le sie in TRON: ARES über­neh­men wird ist noch nicht bekannt.

Ob es ein Wie­der­se­hen mit Gar­rett Hed­lund als Sam Flynn und Oli­via Wil­de als Quor­ra geben wird ist noch unklar, auf IMDb sind sie beim TR3N-Ein­trag nicht gelistet.

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Gre­ta LeeEvan PetersCame­ron Monag­hanSarah Des­jard­ins und Jodie Tur­ner-Smith. Regie führt Joa­chim Røn­ning (MALEFICENT, DEAD MEN TELL NO TALES) nach einem Dreh­buch von Jes­se Wigu­tow und Jack Thor­ne (ENOLA HOLMES 1 & 2). Es pro­du­zie­ren Jared LetoEmma Lud­brookJef­frey Sil­ver und Jus­tin Sprin­ger.

Auf den Start wer­den wir noch etwas war­ten müs­sen, denn der ist im Moment für Dezem­ber 2025 angesetzt.

Bild Gil­li­an Ander­son (2019, Aus­schnitt von mir) von Raph_PH, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

TRON-Fortsetzung: Jetzt aber wirklich! (?)

Mit dem drit­ten Teil von TRON ist es ein wenig so wie mit AVATAR. Eine Fort­set­zung wur­de immer wie­der ange­kün­digt und dann wur­de immer wie­der nichts dar­aus. Ein Teil des Pro­blem könn­te sein, dass Dis­ney mehr als genug damit zu tun hat­te, sei­ne nach TRON: LEGACY ange­kauf­ten IPs Mar­vel und STAR WARS zu Erfol­gen zu machen.

Nach­dem das jetzt alles eta­bliert ist, kann man sich wie­der eige­nen Pro­jek­ten zuwen­den. Dreh­bü­cher gab es für TRON 3 schon ein paar und es war sogar mal Jared Leto als Dar­stel­ler gesetzt.

Jetzt scheint das Gan­ze (wie­der mal) kon­kre­ter zu wer­den. Es wur­de soeben mit Joa­chim Røn­ning ein Regis­seur benannt, den kennt man von MALEFICANT: MISTRESS OF EVIL oder PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN TELL NO TALES. LEGA­CY-Regis­seur Joseph Kos­in­ski gab zu Pro­to­koll, dass er ein Dreh­buch und kom­plet­tes Sto­ry­board bereits 2015 fer­tig gestellt hat­te. Ob die jetzt geplan­te Fas­sung dar­auf beruht ist unklar. Klar ist aller­dings, dass Jared Leto immer noch dabei sein soll (als »Ares«). Dem Ver­neh­men nach sol­len die Dreh­ar­bei­ten an TRON: ARES, so der Arbeits­ti­tel, tat­säch­lich im August 2023 begin­nen. Als Dreh­buch­au­tor wird auf IMDb Jes­se Wigu­tow genannt, aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Rus­sell Allen, es pro­du­zie­ren Jared LetoEmma Lud­brookJef­frey Sil­ver und Jus­tin Sprin­ger.

Dies­mal wird das Prin­zip des ers­ten und zwei­ten Teil umge­kehrt und gehen nicht Per­so­nen aus der rea­len Welt in die vir­tu­el­le, son­dern die Pro­gram­me star­ten eine ‘Inva­si­on in die unse­re Rea­li­tät. Die Idee fin­de ich äußerst span­nend und es ist sicher auch genug Poten­ti­al für Gags vor­han­den, wenn künst­lich intel­li­gen­te Pro­gram­me auf die rea­le Welt mit all ihren Absur­di­tä­ten treffen.

TRON: LEGACY war mei­ner Ansicht nach ein sehr guter Film, aller­dings kein Block­bus­ter, er spiel­te inter­na­tio­nal »nur« 400 Mil­lio­nen Dol­lar ein.

Als Start­ter­min für TRON: ARES ist bei der Inter­net Movie Data­ba­se Dezem­ber 2025 genannt.

Copy­right Pro­mo­gra­fik TRON: LEGACY Walt Dis­ney Pictures

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen