Science Fiction-Musikvideo von Leningrad

Science Fiction-Musikvideo von Leningrad

Ich kann euch in Erman­gelung rus­sis­ch­er Sprachken­nt­nisse lei­der nicht ver­rat­en, wie der Titel dieses Video­clips von der rus­sis­chen Gruppe Leningrad (nein, nicht die Cow­boys) ist (und Google Trans­late kon­nte nicht helfen), aber ich kann euch ver­sprechen, dass ihr ein über­aus witziges Sci­ence Fic­tion-Video zu sehen bekom­men werdet, auch wenn die Musik vielle­icht nicht jed­er­manns Geschmack sein mag.

Anse­hen lohnt sich auf jeden Fall trotz­dem – und das Ganze ist auch recht aufwendig pro­duziert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dank an Kris Köh­n­topp für’s Find­en!

Michael Jacksons THRILLER in IMAX 3D

Michael Jacksons THRILLER in IMAX 3D

Gestern wäre der King of Pop Michael Jack­son 60 Jahre alt gewor­den, würde er noch leben. Sein Musivideo THRILLER hat im Jahr 1983 Musik- und Videogeschichte geschrieben, es han­delt sich dabei eher um einen Kurz­film als einen Video­clip und passender­weise war der Regis­seur auch John Lan­dis, der hat­te zuvor BLUES BROTHERS und AMERICAN WEREWOLF gemacht.

Anlässlich des 35-jähri­gen Jubiläums von THRILLER wird das Video zumin­d­est in den USA in Kürze in IMAX-Kinos als Vor­film von THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS zu sehen sein. Dafür wurde der Clip aufwendig auf­bere­it­et und in 3D ver­wan­delt. Auch Jack­sons Musik und der Sound­track von Elmer Bern­stein (GHOSTBUSTERS) sowie die Sound­ef­fek­te wur­den neu remas­tered und ste­hen jet­zt als 5.1, 7.1 und Dol­by Atmos zur Ver­fü­gung.

Ich gehe davon aus, dass das dieselbe 3D-Ver­sion von THRILLER ist, die Lan­dis bere­its im ver­gan­genen Jahr auf den Film­fest­spie­len in Venedig gezeigt hat­te, der Film wurde auch über­ar­beit­et und es wur­den neue Effek­te hinzuge­fügt.

Ob wir das auch in Deutsch­land zu sehen bekom­men wer­den, kon­nte ich nicht her­aus­find­en, THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS startet in den USA am 21. Sep­tem­ber 2018, bei uns einen tag früher.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Es gibt mal wieder neue Remas­ters von John Williams‹ STAR WARS-Sound­tracks auf CD. Die erscheinen am STAR WARS-Tag, also am 4. Mai 2018, bei der Dis­ney Music Group, das meldet die offizielle Web­seite. Ich will gar nicht anfan­gen zu zählen, die wievielte Auflage der Film­musiken das jet­zt ist, aber ver­mut­lich hat­te Dis­ney selb­st daran noch nichts ver­di­ent.

Es geht dabei um die ersten sechs Filme, also STAR WARS alias A NEW HOPE, THE EMPIRE STRIKES BACK, RETURN OF THE JEDI, THE PHANTOM MENACE, ATTACK OF THE CLONES und REVENGE OF THE SITH.

Die neu remas­terte Fas­sung wurde von Shawn Mur­phy und Sky­walk­er Sound real­isiert.

Falls das da oben tat­säch­lich die Cov­ergestal­tung ist, finde ich die lei­der höchst unin­spiri­ert und mit fast 22 Euro pro CD sind sie auch noch ziem­lich teuer, eine gün­stigere Kom­plet­tbox gibt es offen­bar nicht.

Pro­mo­grafik Copy­right Dis­ney Music Group

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ist das die Filmmusik zu STAR TREK DISCOVERY?

Ist das die Filmmusik zu STAR TREK DISCOVERY?

Das ist nicht ganz neu, ging aber an mir vor­bei, deswe­gen haben es vielle­icht andere auch noch nicht mit­bekom­men.

Der franzö­sis­chstäm­mige Kom­pon­ist Charles Hen­ri Ave­lange veröf­fentlichte auf seinem Twit­ter-Kon­to ein Video mit der Hör­probe eines orches­tralen The­mas namens THE FINAL FRONTIER:

Auf Anfrage äußerte er, dass es sich um eine Präsen­ta­tion für CBS han­delt, er dazu aber noch nicht mehr sagen kann, es ist also noch nicht klar, ob das tat­säch­lich die Titel­musik zu STAR TREK DISCOVERY sein wird.

Hier noch eine län­gere Fas­sung des Videos:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wirk­lich nicht schlecht, ich hat­te beim Anhören spon­tane Gänse­hau­tan­fälle. Ich hoffe, dass das auch dann veröf­fentlicht wird, wenn CBS es nicht nehmen sollte.

MAFIA III – der Soundtrack

MAFIA III – der Soundtrack

DSC_0005

Auf der Gamescom beein­druck­te der Stand des Spiels MAFIA III ganz beson­ders und der erhielt dafür auch den Preis für die beste Booth. In meinen Augen ver­di­ent. Wie das Spiel wird, kann ich nicht sagen, da ich mich nicht angestellt habe. Bemerkenswert finde ich allerd­ings den bere­its veröf­fentlicht­en Sound­track, der aus zahllosen musikalis­chen Klas­sik­ern beste­ht. Auf der Web­seite des Spiels wurde ein Link zu ein­er Playlist der Songs auf Pan­do­ra veröf­fentlicht. Der nutzt uns in Europa allerd­ings nichts, weil der Steamin­gan­bi­eter seine Dien­ste hierzu­lande auf­grund von Quere­len um die Lizen­zen eingestellt hat. Wer die Songs trotz­dem hören möchte, kann sich mit der fol­gen­den Liste eine eigene Playlist beim Anbi­eter der eige­nen Wahl zusam­men­stellen (ich würde auch mal davon aus­ge­hen, dass man dieses »Mafia-Mix­tape« dem­nächst bei Ama­zon wird erwer­ben kön­nen, falls sich der Pub­lish­er mit den Rechtein­hab­ern eini­gen kann oder will):

? And The Mys­te­ri­ans: “Nine­ty-Six Tears”
The Ani­mals: “We Got­ta Get Out Of This Place”
Aretha Franklin: “Chain of Fools,” “Respect”
Bar­ry Maguire: “Eve of Destruc­tion”
Beach Boys: “Help Me, Rhon­da,” “Heroes and Vil­lains,” “Wouldn’t It Be Nice”
Beethoven Ben: “Dance of the Hours”
Big Broth­er & The Hold­ing Com­pa­ny: “Piece of My Heart”
Blue Cheer: “Good Times Are So Hard To Find”
Bob­by Fuller Four: “I Fought The Law”
Box Tops: “The Let­ter”
Canned Heat: “On The Road Again”
Cham­bers Broth­ers: “I Can’t Turn You Loose”
Clarence Carter: “Slip Away”
Clifton Che­nier: “Ay-Tete-Fee”
Count Five: “Psy­chot­ic Reac­tion”
Cream: “White Room”
Cree­dence Clear­wa­ter Revival: “Proud Mary,” “For­tu­nate Son,” “Bad Moon Ris­ing,” “Born on the Bay­ou”
Del Shan­non: “Run­away,” “Keep Searchin’ (We’ll Fol­low The Sun)”
Delta Rae: “Bot­tom of the Riv­er”
Dewey Edwards: “I Let A Good Thing Go By”
Diana Ross & The Supremes: “Love Child”
Dusty Spring­field: “Son of a Preach­er Man”
Eddie Floyd: “Knock on Wood”
Elvis: “A Lit­tle Less Con­ver­sa­tion”
Etta James: “Don’t Go To Strangers”
Four Tops: “Reach Out, I’ll Be There”
Fred­die Can­non: “Pal­isades Park”
Iron But­ter­fly: “In A Gad­da Da Vida”
James Brown: “I Got You (I Feel Good)”
Jef­fer­son Air­plane: “Some­body to Love,” “White Rab­bit”
John Lee Hook­er: “One Bour­bon, One Scotch, One Beer”
John­ny Cash: “Fol­som Prison Blues (Live),” “Ring of Fire”
Jr. Walk­er and the All Stars: “Shot­gun”
L.C. Cooke: “Take Me For What I Am”
Light­nin’ Hop­kins: “Black Ghost Blues,” “Sinner’s Prayer,” “The Howl­ing Wolf”
Light­nin’ Slim: “G.I. Blues”
Lit­tle Richard: “Long Tall Sal­ly”
Lon­nie Young­blood: “Go Go Shoes”
Martha and the Vendel­las: “Nowhere to Run”
Mar­vin Gaye: “You”
Mer­cy Dee Wal­ton: “Five Card Hand”
Mis­fits: “You Belong To Me”
Mourn­ing Rit­u­al (ft. Peter Dreima­n­is): “Bad Moon Ris­ing”
Otis Red­ding: “Sit­ting On The Dock Of The Bay,” “Hard To Han­dle”
Otis Red­ding & Car­la Thomas: “Tramp”
Otis Spann: “Must Have Been The Dev­il”
Pat­sy Cline: “Crazy”
Paul Revere and the Raiders: “Kicks”
Ramones: “Pal­isades Park”
Roger Miller: “King of the Road”
Roo­sevelt Sykes: “Hey Big Mom­ma”
Roy Orbi­son: “Run­ning Scared”
Rufus Thomas: “Walk­ing The Dog”
Sam and Dave: “Hold On, I’m Comin’,” “Soul Man”
Sam Cooke: “Chain Gang,” “Won­der­ful World,” “Bring It On Home To Me,” “Anoth­er Sat­ur­day Night,” “I’m Gonna For­get About You”
Sam the Sham and the Pharaohs: “Li’l Red Rid­ing Hood”
Son­ny Rhodes: “You Bet­ter Stop”
Sta­tus Quo: “Pic­tures Of Match­stick Men”
Step­pen­wolf: “Des­per­a­tion,” “Born To Be Wild”
Supremes: You Keep Me Hangin’ On
Temp­ta­tions: “I Wish It Would Rain”
The Ani­mals: “House of the Ris­ing Sun”
The Avengers: “Paint It Black”
The Band: “The Weight”
The Cham­bers Broth­ers: “Time Has Come Today”
The Dra­mat­ics: “Get Up and Get Down”
The Duprees: “You Belong To Me”
The Fun Sons: “Hang Ten”
The Mir­a­cles: “You’ve Real­ly Got A Hold On Me”
The Rolling Stones: “Mother’s Lit­tle Helper,” “Paint It Black,” “Sym­pa­thy For The Dev­il,” “Street Fight­ing Man,”
The Searchers: “Take Me For What I’m Worth,” “Nee­dles & Pins”
The Shad­ows of Knight: “I Got My Mojo Work­ing”
The Supremes: “Baby Love”
The Tams: “What Kind of Fool (Do You Think I Am)”
The Temp­ta­tions: “Ain’t Too Proud To Beg”
The Trog­gs: “Wild Thing”
Three Dog Night: “One”
Vanil­la Fudge: “You Keep Me Hangin’ On”

Quelle: Pressemit­teilung. Foto von mir CC BY-NC-SA

Sehenswert: Endzeit, Wild West und Geige – ARENA von Lindsey Stirling

Sehenswert: Endzeit, Wild West und Geige – ARENA von Lindsey Stirling

Es gibt ein neues Musik­stück und Video der Geigerin Lind­sey Stir­ling, die son­st gern mal aus Fil­men oder Videospie­len bekan­nte The­men inter­pretiert. Dies­mal ver­mis­cht der Stil des Videos ARENA Endzeit und Wild West. Sehr sehenswert.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=4MCjU-Du3eI[/ytv]

Volle Power: Grandiose Interpretation der DOCTOR WHO Titelmusik

Volle Power: Grandiose Interpretation der DOCTOR WHO Titelmusik

Pisces Ris­ing haben eine gra­diose Vari­a­tion der Titel­musik von DOCTOR WHO hin­gelegt. Auf ihrem Youtube-Kanal kann man sich zudem ihre Inter­pre­ta­tio­nen der Titelthe­men von THE WALKING DEAD oder GAME OF THRONES anse­hen (und anhören). Gespielt wird das Ganze dabei nicht etwa von Englän­dern oder Amerikan­ern, son­dern vom Jun­gen Vokalensem­ble Han­nover. Man kann den Song auch kaufen, beispiel­sweise bei Ama­zon.

Ver­sucht gar nicht erst, den Text zu ver­ste­hen, der ist eine Mis­chung aus gefak­tem Latein, San­skrit, Plan­eten aus der Serie und natür­lich kommt auch die T.A.R.D.I.S. vor:

Korah, Sanc­tus, Rama, Hedor
Corvus, Vidi, Cri­tus, Rah­tamah
Korah, Tovus, Skaro, Galle­frey,
Vor­tis, Yegros, Tus.

Ah ah ahh­hh!

Rama! Sac­tus! Toro! Meetha!
Ka, Tu, Masanc­tus
Ka, Ro, Masanc­tus
Korani, Tanus, Galle­frey
Tardis To Korah Sa La To Who Sha La Nus!

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=n-T65itSZBI[/ytv]

Stary Olsa: ANOTHER BRICK IN THE WALL im Mittelalterstil

Stary Olsa: ANOTHER BRICK IN THE WALL im Mittelalterstil

Die osteu­ropäis­che Mit­te­lal­ter­band Stary Olsa hat­te einem Auftritt im Fernse­hen von Belarus, da gibt es eine Sendung namens LEGENDS, LIVE, offen­bar eine Art »Belarus sucht den Super­star«. Und die haben da doch tat­säch­lich Pink Floyds ANOTHER BRICK IN THE WALL im Mit­te­lal­ter­stil darge­boten. Kommt gut.

Stary Olsa möchte ein ganzes Album mit der­art inter­pretierten Songs mit dem Titel MEDIEVAL CLASSIC ROCK her­aus brin­gen und hat deswe­gen eine Kick­starter-Kam­pagne ges­tartet. Das Fund­ingziel ist bere­its erreicht,aber man hat noch elf Tage Zeit, sein Geld zu investieren. Für 10 Dol­lar bekommt man den MP3-Down­load, für 20 Dol­lar die CD.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=2NXvWKKHCk4[/ytv]

KUNG FURY-Musikvideo TRUE SURVIVOR mit The Hoff

KUNG FURY-Musikvideo TRUE SURVIVOR mit The Hoff

KUNG FURY ist ein völ­lig über­dreht­es Aben­teuer im Stil schlechter Cop- Action- und Hack­er-Filme aus den 80ern – treibt das Ganze aber par­o­dis­tisch kom­plett auf die Spitze. Der 30-minütige Film wurde via Crowd­fund­ing finanziert und die Kam­pagne und die Ankündi­gung waren ein viraler Erfolg im Web.

Zu KUNG FURY gibt es jet­zt ein Musikvideo – auch das ist kon­se­quent auf 80er Jahre getrimmt, und den Song TRUE SURVIVOR singt David Has­sel­hoff. Was wäre passender?

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=dgL6ovr3DJM[/ytv]

Wer ihn noch nicht gese­hen haben sollte, hier der Trail­er zu KUNG FURY:

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=72RqpItxd8M[/ytv]