Warner Bros. gegen HARRY POTTER-Fans – mal wieder

Warner Bros. gegen HARRY POTTER-Fans – mal wieder

Warner Bros. macht nicht nur schlechte DC-Filme, sondern ist auch dafür bekannt, drakonisch gegen Fans insbesondere des HARRY POTTER-Franchise vorzugehen.

Conventions sind nichts Neues in der Welt des Fandoms und  Nerd-Tums. SF-Cons gibt es schon ewig, früh herausragend sicher die um das STAR TREK-Franchise. Und selbstverständlich gibt es auch Fan-Treffen, die sich um den bebrillten Zauberlehrling drehen.

Warner schickt Veranstaltern jetzt laut verschiedenen US-Medien “oder sonst!”-Briefe, in denen diesen verboten wird “Namen, Ort oder Gegenstände aus der Serie zu verwenden”. Die Begründung ist (Übersetzung von mir):

Warner Bros. is always pleased to learn of the enthusiasm of Harry Potter fans, but we are concerned, and do object, when fan gatherings become a vehicle for unauthorized commercial activity.

Warner Bros freut sich immer, über den Enthusiasmus der Fans zu erfahren, aber wir sind beunruhigt und widersprechen, wenn Fann-Versammlungen ein Aufhänger dafür werden, unautorisierte kommerzielle Aktivitäten durchzuführen.

Das könnte man ja noch verstehen, wenn es sich um große, kommerzielle Cons handeln würde, aber Warner schickt das auch an vergleichsweise kleine Veranstaltungen von Fans für Fans. Deswegen ist die Begründung des Studios so inakzeptabel und zeigt wieder mal die von denen bereits seit Jahren bekannte Arschloch-Attitüde. Ohne Fans würden sie nämlich gar nichts einnehmen und Conventions helfen dabei, das Fan-Tum zu erhalten.

Bild Hogwarts von Carlos Cruz, aus der Wikipedia, CC BY-SA

STAR TREK DISCOVERY hat mal wieder einen neuen Showrunner

STAR TREK DISCOVERY hat mal wieder einen neuen Showrunner

Es bleibt schwierig mit der neuesten STAR TREK-Inkarnation DISCOVERY. Ursprünglich war Bryan Fuller der Showrunner der Serie, dann kam es zu den üblichen “kreativen Differenzen”, Fuller ging und machte AMERICAN GODS und es übernahmen Gretchen Berg und Aaron Harberts. Die sind jetzt auch Geschichte, denn sie haben das Projekt verlassen. Gerüchten zufolge gab es mehrere Probleme: einerseits blähte sich offenbar das Budget der Premierenepisode der ersten Staffel massiv auf, andererseits hatten die beiden angeblich ernsthafte Meinungsverschiedenheiten mit dem Autorenteam der Serie. Als erneut: “Kreative Differenzen”, gemischt mit möglicherweise zu hohen Ambitionen für Folge eins.

Alex Kurtzman übernimmt jetzt als Showrunner. Der ist auch tatsächlich seit Beginn des Projekts dabei, was wenigstens für eine gewisse Kontinuität sorgen könnte.

Von Seiten der Macher war zu vernehmen, dass die Produktion jetzt ohnehin in eine Sommerpause gegangen wäre, und durch den Showrunner-Wechsel deswegen keine Verzögerungen entstehen. Einen Starttermin für Staffel zwei gibt es ohnehin noch nicht.

Das Hickhack und Getue um STAR TREK DISCOVERY geht also weiter. Ist der Showrunner-Wechsel gut oder schlecht? Nach der ersten Staffel, die ich durchaus ambivalent gesehen habe, und die Schwächen an den Verantwortlichen festmachen würde, bin ich erstmal vorsichtig optimistisch. Kurtzman hat bei mir einen FRINGE-Bonus.

Promografik STAR TREK DISCOVERY Copyright CBS

THE INCREDIBLES 2 brilliert an den Kinokassen

THE INCREDIBLES 2 brilliert an den Kinokassen

In den USA ist die lange erwartete Fortsetzung THE INCREDIBLES 2 bereits gestartet, in England geht es in Kürze los. Nur im #neuland müssen wir bis zum 27. September 2018 warten. Was haben die bei Disney gesoffen, uns so lange warten zu lassen? (Ich würde mal vermuten, ein Grund könnte sein, dass man den Film nicht parallel zu dieser lästigen Fussek-WM starten lassen wollte …)

Auf jeden Fall hat sich die Fortsetzung am vergangenen Wochenende aus dem Stand in die Top Ten der Filme mit den besten Eröffnungswochenenden in den USA katapultiert und sogar CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR hinter sich gelassen. In den US-Kinos allein wurden 180 Millionen Dollar eingenommen. Das ist mit Abstand der beste Start eines animierten Films aller Zeiten. Abwarten wie das weiter läuft, in den USA läuft nächste Woche endlich JURASSIC WORLD an, das dürfte starke Konkurrenz darstellen, aber vermutlich eine etwas andere Zielgruppe ansprechen.

Promografik INCREDIBLES 2 Copyright Walt Disney Pictures

LUCIFER ist gerettet

LUCIFER ist gerettet

Ihr wisst es vermutlich schon alle, ich konnte Ende der Woche aufgrund gewisser Unpässlichkeiten und einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus des Irrsinns leider nicht darüber berichten, möchte das aber an dieser Stelle nachholen.

Ich hatte bereits gemeldet, dass Amazon Video schweres Interesse daran hat, die von Fox abgesetzte Show LUCIFER zu retten, angeblich hatte sich Chef Jeff Bezos selbst eingemischt. Der als absetzfreudig bekannte Sender hatte die auf Vertigo-Comics basierende Serie aufgrund niedriger Sehbeteiligung beendet, obwohl Handlung und Charaktere nach einem Cliffhanger … in der Luft hingen.

Interessanterweise ist der Retter jetzt aber nicht Amazon geworden, sondern Netflix. Die produzieren mindestens noch die vierte Staffel mit zehn Episoden, manche Quellen reden davon, dass auch eine fünfte Season bereits genehmigt ist.

Das dürfte nicht zuletzt aufgrund der lauten Fanbase geschehen sein, die in Netz nach der Absetzung ordentlich Wirbel veranstaltet hatte. Das zeigt auch, dass heute in dieser Hinsicht deutlich mehr möglich ist als früher. Streamingdienste wie Netflix oder Amazon, die ihr Geld von den Kunden bekommen, und nicht auf Werbeeinnahmen angewiesen sind, können natürlich ganz anders kalkulieren. Man darf auch spekulieren, dass Netflix diesmal Amazon einen auswischen wollte, nachdem die ihnen THE EXPANSE vor der Nase weggeschnappt hatten.

Promofoto LUCIFER Copyright Fox Television

THE SHINING-Fortsetzung: DOCTOR SLEEP mit Ewan McGregor

THE SHINING-Fortsetzung: DOCTOR SLEEP mit Ewan McGregor

Warner möchte eine Fortsetzung zur King-Verfilmung THE SHINING machen. Die ist nur auch schon etwas älter, sie erschien im Jahr 1980. Es gibt einen Nachfolgeroman mit dem Titel DOCTOR SLEEP und genau so soll der Titel des geplanten Films sein.

Das Ganze nimmt gerade fahrt auf, denn man hat Ewan McGregor für die Hauptrolle als Danny Torrance verpflichtet.

Plot: Torrance ist inzwischen erwachsen und hat die Geschehnisse im Overlook-Hotel tief in seinem Inneren vergraben, doch eine Begegnung in einer amerikanischen Kleinstadt weckt die Dämonen aufs Neue.

Regie soll Mike Flanagan (QUIJA) führen, ein Kinostart ist für 2020 angepeilt.

Bild Ewan McGregor von GabboT, aus der Wikipedia, CC BY-SA

WONDER WOMAN 1984

WONDER WOMAN 1984

Dass der zweite WONDER WOMAN-Film wohl in den 1980ern spielen soll, wissen wir seit ca. einem Jahr, aber jetzt wurde das auch offiziell bestätigt. Regisseurin Patty Jenkins tat nicht nur das, sondern nannte auch den offiziellen Titel der Fortsetzung: WONDER WOMAN 1984.

Offenbar möchte man bei Warner und DC sich nicht auf nur auf den erfolg des ersten Teils verlassen, sondern wählt auch noch ein Setting, das ohnehin wieder schwer angesagt ist, nicht zuletzt durch STRANGER THINGS oder READY PLAYER ONE. Und natürlich hofft man auf den Nostalgiefaktor bei den älteren Nerds und Nerdinnen.

Interessanterweise soll Chris Pine als Dianas Lover Steve Trevor wieder mit dabei sein, ich würde mal davon ausgehen, dass das nur ein Rückblick sein wird, denn der wurde ja eigentlich im ersten Teil recht nachdrücklich entsorgt. Wobei: Bei Comis weiß man ja nie … Kristen Wiig soll Cheetah spielen, welche Version aus der umfangreichen WONDER WOMAN-Comic-History ist allerdings noch offen. Gerüchten zufolge spielt auch Lynda Carter mit …

Die Dreharbeiten haben soeben begonnen, gedreht wird in Washington D.C., Alexandria, Virginia, England, Spanien und auf den Kanaren. US-Kinostart soll am 1. November 2019 sein.

Promofoto Copyright Warner Bros. und DC Comics

Teaser: DUMBO

Teaser: DUMBO

Ein weiterer Film aus der Reihe von Disney-Klassikern, die in Realfilme verwandelt werden ist DUMBO aus dem Jahr 1941. Die neue Version wird am 4. April 2019 in die deutschen Kinos kommen, und nun gibt es einen ersten Teaser. Disney schreibt dazu:

Das Leben des ehemaligen Zirkusstars Holt Farrier (Colin Farrell) ist aus den Fugen geraten, seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Zirkusbesitzer Max Medici (Danny DeVito) stellt ihn ein, um für einen neugeborenen Elefanten zu sorgen, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Doch als Holts Kinder Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) und die charmante Luftakrobatin Colette Marchant (Eva Green) treten ebenfalls auf den Plan.

Regie führt Tim Burton nach einem Drehbuch von Ehren Kruger.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

ÆON FLUX: Realserie in Arbeit

ÆON FLUX: Realserie in Arbeit

Ursprünglich war ÆON FLUX eine Avantgarde-Animationsserie, die von 1991 bis 1995 bei MTV lief. Die Handlung spielt im Jahr 7698 nach einem globalen Zusammenbruch der Umwelt, die nur wenige überlebt haben. Die leben in zwei Städten im Bereich des früheren Osteuropa. die Protagonistin ist eine Agentin und Assassinin der Nation Monica, die immer wieder die zweite Nation Bregna infiltriert. Monica ist eine anarchistische Gesellschaft, Bregna ein Polizeistaat.

Jeff Davis wird ausführender Produzent und soll die Drehbücher verfassen, den kennt man als Showrunner von TEEN WOLF und kreativen Kopf hinter CRIMINAL MINDS. An seiner Seite, ebenfalls als ausführende Produzentin, Gale Anne Hurd (TERMINATOR, ALIENS, THE WALKING DEAD). Das Ganze wird erneut produziert von MTV. Weitere Details, sobald sie auftauchen.

Und sofort kommen die Trolle aus der Höhle, die genau wissen, dass das nur Scheiße werden kann. Schließt euch in eurem Keller ein und schaut nur noch 20 Jahre alte Serien, wenn ihr mit der Gegenwart nicht zurecht kommt.

Promografik ÆON FLUX Copyright MTV

Trailer: THE PREDATOR

Trailer: THE PREDATOR

Noch ein Franchise, das in den 1980ern mit Arnie Schwarzenegger begann: PREDATOR. Wie schon länger bekannt, rebootet Regisseur Shane Black (IRON MAN 3) dieses Franchise. Es spielen unter anderem Yvonne Strahovski (CHUCK), Boyd Holbrook (Logan), Olivia Munn (X-Men: Apocalypse), Trevante Rhodes (Moonlight), Keegan-Michael Key (Keanu), Sterling K. Brown (The People v. OJ Simpson), Jacob Tremblay (Room) und Edward James Olmos (NEW BSG).

Black hatte übrigens im Original PREDATOR mitgespielt.

Deutscher Kinostart ist am 13. september 2018, einen Tag vor dem US-Start.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wird Amazon LUCIFER retten?

Wird Amazon LUCIFER retten?

Wie bereits bekannt, hatte der Absetzsender Fox das getan, was sie offenbar am Besten können: LUCIFER nach der dritten Staffel relativ überraschend abgesetzt. Die Show hatte zwar keine bahnbrechenden Einschaltquoten, aber eine sehr treue Fangemeinde, die auch im Web lautstark ihre Meinung zum Wegaxen der auf Comics basierenden Show kund tat.

Rettung könnte nach der Rettung der SF-Show THE EXPANSE nun erneut von Seiten Amazons kommen, denn laut Jennifer Salke, der neuen Chefin von Amazon Studios, gibt es konkrete Verhandlungen darüber, man LUCIFER übernehmen könnte.

Laut der Showrunner ist das Material für eine weitere Staffel vorhanden. Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Promofoto LUCIFER Copyright Fox Television

GAME OF THRONES-Spinoff im “Golden Age Of Heroes”

GAME OF THRONES-Spinoff im “Golden Age Of Heroes”

HBO hat bekanntermaßen nach Ideen für GAME OF THRONES-Spinoff-Serien gerufen und es gibt sage und schreibe fünf Konzepte, bei denen die Möglichkeit besteht, dass sie konkreter werden. Bei einem davon ist das jetzt passiert und der Kabelkanal hat ein Drehbuch für einen Piloten bestellt.

Schreiben soll das Ganze Jane Goldman, die hat zuvor Drehbücher für KICK-ASS, X-MEN: FIRST CLASS, KINGSMAN und STARDUST verfasst. insbesondere letzteres lässt für eine Fantasy-Serie hoffen.

Die neue Show soll angeblich in Westeros’ “Zeitalter der Heroen” (“Age Of Heroes”) handeln, einer 4000 Jahre andauernden mythischen Ära voller großer Magie, epischen Heldentaten und High Fantasy. Es war die Zeit von Bran dem Baumeister (Erbauer der großen Mauer) und der Winterkönige. Andeutungen und Stories zu dieser Zeit gibt es reichlich im Werk von George R. R. Martin – und der schrieb auch die übergreifende Story für die neue Fantasy-Show, an der sich Goldmans Drehbücher orientieren.

Das große Problem dürfte hierbei sein, eine neue Serie zu erschaffen, die sich auch deutlich von der Mutterserie abhebt und nicht einfach nur eine Kopie davon wird.

Viel Zeit ist nicht, denn die kommende Staffel von GAME OF THRONES ist die letzte.

Game Of Thrones Promofoto Copyright HBO

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

Am 16. und 17. November 2018 findet zum zweiten mal das Berlin Sci-Fi Filmfest statt. Diesmal hat man sich als Location das gesamte Kino Babylon in Berlin Mitte ausgesucht, dort werden in 35 Stunden über 100 Filme gezeigt. 14 Preise sind zu gewinnen, davon sind drei mit Geld dotiert.

Die Macher suchen bis zur Deadline am 15. September noch Filmeinreichungen, weitere Informationen dazu findet man auf einer Informationswebseite. Am 1. Oktober werden dann die endgültig teilnehmenden Filme verkündet.

Neben ganz vielen Streifen wird es auch Panels mit deutschen Filmschaffenden geben, beispielsweise Christian Pasquariello, den Macher von SUM1, oder Sebastian Hilger (WIR SIND DIE FLUT).

Poster Copyright Berlin Sci-Fi Filmfest, Alexander Pfander