Trailer: FOR ALL MANKIND Season 2

Trailer: FOR ALL MANKIND Season 2

Auch wenn Ron Moo­res (BATTLESTAR GALACTICA, STAR TREK) Serie FOR ALL MANKIND in der Ver­gan­gen­heit spielt, han­delt es sich doch um lupen­rei­ne Sci­ence Fic­tion, denn sie han­delt in einer alter­na­ti­ven Rea­li­tät, in der die Rus­sen als ers­te auf dem Mond gelan­det sind und die Geschich­te des­we­gen einen ande­ren Lauf genom­men hat. Dabei greift sie auf Figu­ren zurück, die es bei der NASA tat­säch­lich gege­ben hat, es wer­den aber auch neue Cha­rak­te­re eingeführt.

War die ers­te Staf­fel trotz der ver­än­der­ten Mond­lan­dung noch recht nah an der bekann­ten His­to­rie, merkt man beim Betrach­ten des Trai­lers zur zwei­ten schnell, dass Ron Moo­re aus der SF kommt, denn die Abwei­chun­gen zu unse­rer Rea­li­tät wer­den immer deut­li­cher – und das macht die Show als »Spe­cu­la­ti­ve Fic­tion« natür­lich äußerst inter­es­sant, auch wenn Sea­son eins stel­len­wei­se etwas … ent­schleu­nigt insze­niert war.

Lei­der gibt es FOR ALL MANKIND aus­schließ­lich bei Apple TV+ zu sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

In Arbeit: DUNGEONS & DRAGONS-Fernsehserie

In Arbeit: DUNGEONS & DRAGONS-Fernsehserie

Es war immer mal wie­der die Rede über eine neue Fern­seh­se­rie zum (ver­meint­li­chen) Urva­ter der Tisch­rol­len­spie­le DUNGEONS & DRAGONS. Und immer wie­der wur­de nichts daraus.

Jetzt ist mal wie­der ein neu­es Pro­jekt in Arbeit, ver­mut­lich nicht zuletzt wegen des enor­men Erfolgs von GAME OF THRONES und der für Ama­zon ange­kün­dig­ten LORD OF THE RINGS-Strea­ming­se­rie. Vom Fan­ta­sy-Kuchen möch­te auch Para­mount und Has­bro etwas abha­ben und haben des­we­gen Derek Kol­stad ange­heu­ert, der eine Show auf Basis des Rol­len­spiels ent­wi­ckeln soll. Der hat nicht nur Dreh­bü­cher zu allen drei JOHN WICK-Tei­len geschrie­ben, son­dern war bei­spiels­wei­se auch als Autor an der Mar­vel-MCU-Serie THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER beteiligt.

Das wäre dann tat­säch­lich erst die zwei­te Fern­seh­se­rie auf Basis des Rol­len­spiels, nach einer Ani­ma­ti­ons­se­rie in den 1980ern. Mit dem eben­falls geplan­ten Spiel­film mit Chris Pine hat das nichts zu tun.

Man darf gespannt sein, was dar­aus wird, und auf wel­che Tei­le des umfang­rei­chen D&D‑Lores man zurück­grei­fen möch­te. Da ist viel Raum für poten­ti­el­le Fan­schel­te, aber allein DRAGONLANCE ist ja von ähn­lich epi­schen Aus­ma­ßen wie GAME OF THRONES, dafür aber viel Fan­ta­sy-las­ti­ger, auch Set­tings wie die For­got­ten Realms bie­ten viel Raum für Sto­ries inklu­si­ve der Mög­lich­keit, bekann­te Cha­rak­te­re einzubauen.

LOGO Copy­right Wizards Of The Coast

Trailer: BLISS

Trailer: BLISS

BLISS ist ein von und für Ama­zon Video pro­du­zier­ter Sci­ence Fic­tion-Film mit Sal­ma Hayek und Owen Wil­son. Regie führ­te Mike Cahill (NIGHTFLYERS, THE MAGICIANS), der ver­fass­te auch das Drehbuch.

Zum Inhalt:

A mind-ben­ding love sto­ry fol­lowing Greg who, after recent­ly being divor­ced and then fired, meets the mys­te­rious Isa­bel, a woman living on the streets and con­vin­ced that the pol­lu­t­ed, bro­ken world around them is [wegen Spoi­ler zensiert].

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Made­li­ne ZimaNes­ta Coo­perJoshua Leo­nardJor­ge Len­de­borg Jr.Ron­ny Chi­engDeRon Hor­tonSte­ve Zis­sis und ande­re. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Mar­sha L. Swin­ton (X‑MEN ORIGINS: WOLVERINE) und Lucas Smith (LOOPER).

BLISS wird ab dem 5. Febru­ar 2021 auf Ama­zon Prime Video zu sehen sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DEADPOOL kommt ins MCU – R‑rated

DEADPOOL kommt ins MCU – R‑rated

Nach der Fox-Über­nah­me frag­ten sich vie­le, was aus den DEAD­POOL-Ver­fil­mun­gen wer­den wür­de, in denen Ryan Rey­nolds den »Merc with a mouth« spielt, denn die gra­fisch bru­ta­le und zoti­ge Figur passt so gar nicht ins fami­li­en­freund­li­che Disneyverse.

Dazu gibt es jetzt Neu­es von Mar­vel Head­hon­cho Kevin Fei­ge hims­elf, der auf Fra­gen anläss­lich eines Inter­views zum kom­men­den Start von WANDAVISION auf Dis­ney+ antwortete.

Es wird DEADPOOL 3 geben, am Dreh­buch schrei­ben soeben Wen­dy Moly­neux und Liz­zie Moly­neux-Logelin. Ryan Rey­nolds wird die Rol­le wei­ter­hin spie­len, die Dreh­ar­bei­ten wer­den aller­dings auf­grund von des­sen Ter­min­ka­len­der nicht mehr in 2021 star­ten. Mit dem nächs­ten Film soll der Anti­held Teil des MCU wer­den und vor allem: DEADPOOL 3 wird trotz Dis­ney wie­der R‑rated sein (was die Fans erfreu­en und beru­hi­gen dürfte).

Da DEADPOOL im Prin­zip Teil des gecan­cel­ten Fox X‑MEN-Uni­ver­sums war, fragt man sich, wie er ins MCU-ver­se wech­seln wird, aller­dings deu­tet sich ja bereits an, dass sich kom­men­de Mar­vel-Fil­me um das in den Comics lan­ge eta­blier­te Mul­ti­ver­sum oder Omni­ver­sum dre­hen wer­den, dar­auf weist allein schon der Film­ti­tel DR. STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS hin.

Einen Start­ter­min gibt es aus nahe­lie­gen­den Grün­den noch nicht.

Pro­mo­fo­to Copy­right Fox/Disney

BATWOMAN Season 2 Trailer

BATWOMAN Season 2 Trailer

Wie bereits berich­tet hat die Haupt­dar­stel­le­rin Ruby Rose die DC-Serie BATWOMAN aus dem Hau­se The CW nach dem Ende der ers­ten Staf­fel ver­las­sen. Über die wah­ren Hin­ter­grün­de kann man wei­ter­hin nur spe­ku­lie­ren. Damit ist aber auch die Figur Kate Kane nicht mehr Bruce Way­nes Nach­fol­ge­rin in Got­ham City.

»Die neue« heißt Ryan Wil­der, wird dar­ge­stellt von Javicia Les­lie und ist nicht nur schwarz, son­dern wie die ers­te Titel­fi­gur die­ser Serie eben­falls, les­bisch, was ver­mut­lich die­je­ni­gen ewig gest­ri­gen Voll­hon­ks, die sich über die ers­te Staf­fel echauf­fiert haben, noch höher auf die Pal­me trei­ben wird (wenn man sich gru­seln will, muss man sich nur mal die Kom­men­ta­re der Hirn­be­frei­ten auf You­tube anse­hen, ich wür­de das aber lassen).

Dum­mer­wei­se haben sie das eigent­li­che Plot­pro­blem der ers­ten Staf­fel aller­dings lei­der behal­ten: Kate Kanes tot geglaub­te, ziem­lich beklopp­te und vor allem als Figur hoch ner­vi­ge Schwes­ter Ali­ce (gespielt von Rachel Skars­ten). Aber war­ten wir mal ab, was nach dem Ver­schwin­den von Kate Kane aus der Serie wer­den wird, viel­leicht wird man ja auch Ali­ce los.

BATWOMAN kehrt in den USA am 17. Janu­ar 2021 auf die Pan­tof­fel­ki­nos zurück.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wird verfilmt: SF-Roman LANDSCAPE WITH INVISIBLE HAND

Wird verfilmt: SF-Roman LANDSCAPE WITH INVISIBLE HAND

Im Jahr 2017 erschien M.T. Ander­sons SF-Roman LANDSCAPE WITH INVISIBLE HAND, erhielt viel Lob und gewann den Natio­nal Book Award.

Im Buch geht es um eine nahe Zukunft in der eine Ali­en­ras­se namens Vuvv die Erde über­nom­men hat. Deren Tech­no­lo­gie hat dazu geführt, dass Arbeit nahe­zu über­flüs­sig wur­de und die Öko­no­mie zusam­men­ge­bro­chen ist.  Ein Teen­ager-Pär­chen fin­den einen Weg, drin­gend benö­tig­tes Geld zu gene­rie­ren, indem sie ihr Bezie­hungs­le­ben für die fas­zi­nier­ten Ali­ens live über­tra­gen. Dum­mer­wei­se dreht sich das Gan­ze zum Schlech­ten, als ihre Bezie­hung zer­bricht und sie anfan­gen sich zu has­sen, sich aber nicht tren­nen kön­nen, denn dann wür­den ihre Fami­li­en ohne Geld da stehen.

Klingt eher nach Ziel­grup­pe Tee­nies als nach Hard­core-Sci­ence Fic­tion, es han­delt sich dem Ver­neh­men nach aber um eine Satire.

In »abschlie­ßen­den Gesprä­chen« für eine Rol­le steht Tif­fa­ny Had­dish (GIRL’S TRIP), wei­te­re Beset­zun­gen ste­hen noch aus, Cory Fin­ley (BAD EDUCATION) soll Regie füh­ren und auch das Dreh­buch ver­fas­sen. Es pro­du­zie­ren Brad Pitts Plan B und Megan Elli­sons Annapurna.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Candlewick

Teaser-Trailer: SUPERMAN & LOIS

Teaser-Trailer: SUPERMAN & LOIS

Wie bereits bekannt kop­pelt The CW mit SUPERMAN & LOIS eine wei­te­re Serie aus ARROW aus – oder viel­mehr aus SUPERGIRL, denn die bei­den Prot­ago­nis­ten stem­men aus die­ser Able­ger­se­rie: Tyler Hoech­lin spielt Clark Kent ali­as Kal-El ali­as Super­man und Eliza­beth Tulloch gibt Lois Lane.

Seri­en­schöp­fer sind Greg Ber­lan­ti und Todd Hel­bing, in den USA star­tet die Show am 23. Febru­ar 2021.

Bin gespannt, ob sie dem inzwi­schen doch höchst aus­ge­lut­schen The­ma neue Facet­ten ent­lo­cken kön­nen, aber bei Greg Ber­lan­ti darf man auf Über­ra­schun­gen hoffen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE BOOK OF BOBA FETT

THE BOOK OF BOBA FETT

Zuletzt gab es Spe­ku­la­tio­nen, ob viel­leicht die Haupt­per­son in der drit­ten Staf­fel von THE MANDALORIAN nicht mehr Din Dja­rin sein wür­de, son­dern Boba Fett. Die­se Dis­kus­sio­nen flamm­ten nach dem Ende der zwei­ten Staf­fel erneut auf, denn deren letz­te Fol­ge hat­te eine Post-Credits-Sze­ne. Außer­dem war bei der gro­ßen Ankün­di­gungs-Offen­si­ve anläss­lich des Dis­ney Investor’s Day nichts von einer Boba Fett-Serie gesagt worden.

Jon Fav­reau hat den Spe­ku­la­tio­nen heu­te in einem Inter­view ein Ende gesetzt: Es wird eine neue Show mit dem Titel THE BOOK OF BOBA FETT geben und die wird im Dezem­ber 2021 star­ten. Erneut sind Fav­reau und Dave Filo­ni die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten, hin­zu gesellt sich Robert Rodri­guez, der bereits bei der Fol­ge THE TRAGEDY Regie führte.

Mit Sea­son 3 von THE MANDALORIAN hat das nichts zu tun, außer dass die Spin­off-Serie zur sel­ben Zeit spielt, eben­so wie AHSOKA TANO und RANGERS OF THE NEW REPUBLIC. Fav­reau sag­te wei­ter­hin, dass die Arbeit an der drit­ten Staf­fel MANDALORIAN erst nach der Pro­duk­ti­on von BOOK OF BOBA FETT star­ten wird.

Logo Copy­right Disney

Augmented Reality: Grogu im Wohnzimmer

Augmented Reality: Grogu im Wohnzimmer

Dass man Goog­le lan­ge nicht mehr ver­trau­en soll­te und dass von »don’t be evil« nicht mehr viel übrig ist, ist nichts Neu­es. Den­noch muss man ihnen immer wie­der Respekt dafür zol­len, was sie so für Ideen haben und wenn sie Inno­va­tio­nen präsentieren.

Fans von Gro­gu (auch als Baby Yoda oder The Child bekannt) aus der Disney+Serie THE MANDALORIAN kön­nen sich den grü­nen Jedi-Gnom jetzt auf den Fuß­bo­den des haus­ei­ge­nen Wohn­zim­mers holen. Mög­lich macht es Aug­men­ted Rea­li­ty. Wer davon noch nie was gehört hat: Mit der Tech­no­lo­gie kann man via Smart­pho­ne, Tablet oder VR-Head­set com­pu­ter­ge­ne­rier­te Bil­der in die rea­le Umge­bung integrieren.

Wer auf einem Mobil­te­le­fon oder Tablet die Goog­le-Suche bemüht und »Gro­gu«, »The Child«, »Baby Yoda« oder auch »The Man­da­lo­rian« ein­gibt, bekommt neben den übli­chen Such­ergeb­nis­sen auch noch die Opti­on »view in 3D« oder »in 3D ansehen«.

Tut man das, muss man nur noch das Han­dy ein wenig bewe­gen, um den Fuß­bo­den aus­zu­rich­ten, und schon steht Gro­gu ani­miert vor dem Nutzer.

Bei mir hat das unter Android ein­wand­frei funk­tio­niert, unter iOS aller­dings nicht.

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Auf Net­flix geht es end­lich wei­ter mit den Aben­teu­ern um Prin­zes­sin Bean und ihre skur­ri­len Kum­pa­ne. Wer es bis­her ver­schla­fen hat: DISENCHANTMENT ist eine Fan­ta­sy-Par­odie vom SIMP­SONS-Schöp­fer Matt Gro­e­ning (zusam­men mit Josh Wein­stein), das sich über hau­fen­wei­se Fan­ta­sy-Ver­satz­stü­cke lus­tig macht, aber dabei tat­säch­lich auch noch eigen­stän­di­ge Geschich­ten erzählt.

Allein für die BORN TO BE WILD-Ver­si­on, die man im Trai­ler hören kann, müss­ten sie schon einen Preis bekommen.

Die drit­te Staf­fel von DISENCHANTMENT star­tet am 15. Janu­ar beim Stramingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: RESIDENT ALIEN

Trailer: RESIDENT ALIEN

Ich hat­te bereits über die SF-Fern­seh­se­rie und Come­dy RESIDENT ALIEN berich­tet, in der Alan Tudyk die Rol­le eines Außer­ir­di­schen über­nimmt, den es in eine ame­ri­ka­ni­sche Klein­stadt ver­schlägt. Die ers­te Mel­dung war aus 2018, die Nach­richt, dass SyFy die Serie auch tat­säch­lich bestellt hat stammt aus 2019. Jetzt, Ende 2020, gibt es tat­säch­lich einen ers­ten Trai­ler – und der sieht groß­ar­tig aus. Alan Tudyk tut ganz offen­sicht­lich das, was er am bes­ten kann.

Geschrie­ben wur­de das Gan­ze von Peter Hogan, Regie füh­ren unter ande­rem Shan­non Koh­liJen­ni­fer Phang und David Dob­kin. Neben Tudyk spie­len Eliza­beth BowenLevi Fieh­lerMer­edith Gar­ret­sonCorey Rey­noldsSara Tom­koAli­ce Wet­ter­lund und andere.

RESIDENT ALIEN soll im Janu­ar 2021 auf SyFy USA star­ten, ich ver­mu­te – und hof­fe -, dass hier­zu­lan­de irgend­ein Strea­ming­dienst zugrei­fen wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: SHADOW IN THE CLOUD

Trailer: SHADOW IN THE CLOUD

Erin­nert ihr euch noch an KICK-ASS und Chloë Grace Moretz? Die ist inzwi­schen 22 und spielt die Haupt­rol­le in einem Film namens SHADOW IN THE CLOUD. Der Trai­ler ist völ­lig over the top und sieht nach gran­dio­sem Pop­corn­ki­no aus, bei dem bekann­ter­ma­ßen Sinn und Logik auch schon mal hin­ten anste­hen dür­fen. Die Kurz­be­schrei­bung umreißt nur sehr unzu­rei­chend, was man im Trai­ler zu sehen bekommt …

A fema­le WWII pilot tra­ve­ling with top secret docu­ments on a B‑17 Fly­ing Fort­ress encoun­ters an evil pre­sence on board the flight.

Pro­du­ziert hat Ver­ti­cal Enter­tain­ment, Regie führ­te Rose­an­ne Liang nach einem Dreh­buch von ihr und Max Lan­dis. Neben Moretz spie­len u.a. Nick Robin­sonBeu­lah Koa­leTay­lor John SmithCall­an Mul­veyBene­dict Wall und Byron Coll.

Der Film ist offen­bar bereits über Fes­ti­vals getin­gelt, in Neu­see­land star­tet er auf­grund der Tat­sa­che, dass Covid da kei­ne Rol­le mehr spielt am 4. Febru­ar 2020. Im Rest der Welt: Wer weiß …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.