Trailer: DEADPOOL & WOLVERINE

Trailer: DEADPOOL & WOLVERINE

Ich sags gleich zu Anfang für die, die es viel­leicht trotz des Prot­ago­nis­ten nicht ahnen: Es spritzt ein wenig Blut in dem Trai­ler und die Spra­che ist … farbig.

Da ist er, der ers­te voll­stän­di­ge Trai­ler zum Mar­vel-Spek­ta­kel DEADPOOL & WOLVERINE. Und es sieht tat­säch­lich so aus, als hät­te man das Maus-Haus dazu gebracht, einen PG-16 Film im Stil der bis­he­ri­gen DEAD­POOLs zu erlauben.

Die offi­zi­el­le Zusam­men­fas­sung ist … knapp:

Wol­veri­ne is reco­vering from his inju­ries when he cros­ses paths with the loud­mouth, Dead­pool. They team up to defeat a com­mon enemy.

Auf­merk­sa­me Zuschau­er bemer­ken im Trai­ler Alio­th, den, die, das ken­nen wir bereits aus LOKI.

Es spie­len u.a. Ryan Rey­noldsHugh Jack­manEmma Cor­rinMore­na Bac­ca­rinRob Dela­neyKaran SoniLes­lie Uggams und Mat­thew Mac­fa­dy­en. Gerüch­ten zufol­ge soll auch Patrick Ste­wart einen Auf­tritt als Pro­fes­sor X haben.

Regie führt Shawn Levy, der auch zusam­men mit Rhett Ree­seRyan Rey­noldsZeb Wells und Paul Wer­nick das Dreh­buch verfasste.

Deutsch­land­start ist am 24. Juli 2024.

LFG

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

MAD MAX-Fanfilm: HOPE AND GLORY

MAD MAX-Fanfilm: HOPE AND GLORY

Das Außer­ge­wöhn­li­che an HOPE AND GLORY, einem MAD MAX-Fan­film, ist nicht nur die bemer­kens­wert hohe Qua­li­tät des Trai­lers, son­dern auch, dass er in Deutsch­land in Spa­ni­en gedreht wur­de. Und es beweist mal wie­der, dass abseits der Pro­duk­tio­nen der alt­ein­ge­ses­se­nen Fir­men tat­säch­lich ansehn­li­che Phan­tas­tik in Deutsch­land rea­li­siert wer­den kann.

Ich hof­fe, dass die­sem Team jemand ordent­lich Geld in die Hand drückt, damit die in Zukunft mehr pro­du­zie­ren können.

Adri­an Mar­tin und Erik van Schoor sind die Regis­seu­re und Dreh­buch­au­toren, die Kame­ra führ­te Johan­nes Pfau, alle drei haben auch pro­du­ziert. Fabi­an Mar­tin war der Mann für für Art Design, Props und Sets, Las­se van Schoor für Set Design und visu­el­le Effek­te. Wil­li Hes­sel war Prop Mas­ter und für Kos­tü­me ver­ant­wort­lich, Wolf­gang Wol­man hat geschnit­ten und war VFX Pro­du­cer. Für Make-Up FX war Jana Erger zuständig.

Es spie­len Dani­el Gra­ve als Max Rockat­an­sky, Inken Paland als Hope, Lot­ti Eck­le als Glo­ry, Alec Rosen­thal als The Com­man­der und Cyrus Rah­bar als The Old King.

Wei­ter­hin steht im Text zum Trai­ler auf Youtube:

Over 3 years in the making, more than 275 filmma­kers from 5 con­ti­nents joi­ned for­ces on this non-com­mer­cial project.

Der Plot liest sich wie folgt:

Haun­ted by his past, Max Rockat­an­sky is cros­sing the was­te­land com­ple­te­ly on his own. Sear­ching fuel to stay mobi­le with his only part­ner, name­ly his car, he cros­ses path with Hope. She pro­mi­ses him an end­less amount of gaso­li­ne in exchan­ge for her freedom.

But befo­re the tank of Max’ Inter­cep­tor will be fil­led again, a dan­ge­rous mis­si­on has to be accom­plis­hed. Figh­t­ing bar­ba­ric hor­des in the Sun­ken City, Max addi­tio­nal­ly faces his inner demons.

The res­cue of a litt­le girl cal­led Glo­ry seems to warm his cold heart again, but the world Max lives in deman­ds its tri­bu­te for every wrong decision…

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zum Film und zu Cast & Crew fin­det man auf der Pro­jekt­sei­te madmax-shortfilm.com.

MAD MAX – HOPE AND GLORY wird man sich ab dem 5. Mai auf You­tube anse­hen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

FOR ALL MANKIND bekommt fünfte Staffel – und eine Spinoff-Serie

FOR ALL MANKIND bekommt fünfte Staffel – und eine Spinoff-Serie

Ron Moo­res Sci­Fi-Serie FOR ALL MANKIND um die Raum­fahrt in einer alter­na­ti­ven Geschich­te, in der die Rus­sen als ers­te auf dem Mond lan­de­ten ist erfolg­reich und wird von Zuschauer°Innen und Kritiker°innen geliebt (von mir übri­gens auch).

Des­we­gen freut es mich beson­ders, dass Apple soeben gemel­det hat, dass eine fünf­te Staf­fel geneh­migt wur­de. Showrun­ner sind wei­ter­hin Ronald D. Moo­re, Matt Wol­pert und Ben Nedi­vi.

Und nicht nur das: Es wird zudem eine Able­ger­se­rie (neu­deutsch: Spin­off) geben. Die trägt den Titel STAR CITY. Die Showrun­ner sind die­sel­ben. Der Twist: STAR CITY erzählt die Geschich­te aus der Sicht von Prot­ago­nis­ten hin­ter dem eiser­nen Vor­hang, also aus der Sowjet­uni­on. Wol­pert und Nevi­di sagen dazu:

Our fasci­na­ti­on with the Soviet space pro­gram has grown with every sea­son of ‘For All Man­kind. The more we lear­ned about this secret city in the forests out­side Moscow whe­re the Soviet cos­mo­nauts and engi­neers worked and lived, the more we wan­ted to tell this sto­ry of the other side of the space race. We could not be more exci­ted to con­ti­nue buil­ding out the alter­na­te histo­ry uni­ver­se of ‘For All Man­kind’ with our part­ners at Apple and Sony.

Start­ter­mi­ne für Staf­fel fünf und STAR CITY hat Apple in sei­ner Pres­se­mit­tei­lung lei­der nicht kommuniziert.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Apple TV+

Steve Buscemi in WEDNESDAY Staffel 2

Steve Buscemi in WEDNESDAY Staffel 2

Ste­ve Bus­ce­mi ist schon lan­ge eine Nerd-Iko­ne. Bekannt wur­de er ver­mut­lich durch Taran­ti­nos RESERVOIR DOGS, aber auch FARGO, diver­se Pro­duk­tio­nen von Adam Sand­ler, oder Fern­seh­se­ri­en wie BOARDWALK EMPIRE, 39 ROCK oder THE UNBREAKABLE KIMMY SCHMIDT.

Bus­ce­mi wird eine Rol­le in der zwei­ten Staf­fel der Net­flix-Show WEDNESDAY spie­len, in dem Über­ra­schungs­er­folg spielt Jen­na Orte­ga die gleich­na­mi­ge Addams-Toch­ter in einem Inter­nat für »ande­re« Jugend­li­che. Wel­che Rol­le das genau sein soll, wur­de noch nicht bekannt gege­ben; ver­läss­li­che Quel­len sagen, er wird der neue Prin­zi­pal der Schu­le Nevermore.

WEDNESDAY wur­de geschaf­fen und geschrie­ben von Alfred Gough und Miles Mil­lar (SMALLVILLE), bei den ers­ten vier Fol­gen von Staf­fel eins führ­te Tim Bur­ton Regie.

Die Pro­duk­ti­on von Staf­fel zwei hat sich durch den Hol­ly­wood-Streik in 2023 deut­lich ver­zö­gert, die Pro­duk­ti­on soll Ende April in Irland begin­nen, einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Bild Ste­ve Bus­ce­mi von Rho­do­den­dri­tes, aus der Wiki­pe­dia, Crea­ti­ve Com­mons Attri­bu­ti­on-Share Ali­ke 4.0 International

Trailer: SciFi-Serie DARK MATTER

Trailer: SciFi-Serie DARK MATTER

Und noch­mal Apple TV+. Bereits letz­te Woche wur­de der Trai­ler zur SF-Serie DARK MATTER ver­öf­fent­licht, deren neun Epi­so­den ab dem 8. Mai 2024 beim Strea­ming­dienst aus­ge­strahlt wer­den. Die Show basiert auf einem Best­sel­ler von Bla­ke Crouch, der auch an den Dreh­bü­chern mitschrieb.

Und wie schon bei EVERYTHING EVERYWHERE ALL AT ONCE oder in letz­ter Zeit im Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se geht es auch hier um unend­li­che, par­al­le­le Rea­li­tä­ten. Die offi­zi­el­le Beschrei­bung liest sich wie folgt:

Hai­led as one of the best sci-fi novels of the deca­de, Dark Mat­ter is a sto­ry about the road not taken. The seri­es will fol­low Jason Des­sen (play­ed by Joel Edgerton), a phy­si­cist, pro­fes­sor and fami­ly man who — one night while wal­king home on the streets of Chi­ca­go — is abduc­ted into an alter­na­te ver­si­on of his life. Won­der quick­ly turns to night­ma­re when he tri­es to return to his rea­li­ty amid the mind-ben­ding land­s­cape of lives he could have lived. In this laby­rinth of rea­li­ties, he embarks on a har­ro­wing jour­ney to get back to his true fami­ly and save them from the most ter­ri­fy­ing, unbea­t­a­ble foe ima­gin­ab­le: himself.

Es spie­len Jen­ni­fer Con­nel­lyJoel EdgertonOakes FegleyAli­ce Bra­gaJim­mi Simp­sonDayo Oke­niyiAman­da Bru­gelMar­qui­ta Brooks und andere.

Regie bei den Epi­so­den führ­ten Jakob Ver­brug­genRoxann Daw­sonLogan Geor­geCeli­ne Held und Alik Sak­ha­rov. Neben Crouch schrie­ben auch Megan McDon­nellJac­que­lyn Ben-Zekry und Ihuo­ma Oford­ire Drehbücher.

Und der Trai­ler sieht ver­teu­felt gut aus!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

MONARCH: LEGACY OF MONSTERS bekommt zweite Staffel – plus Spinoffs

MONARCH: LEGACY OF MONSTERS bekommt zweite Staffel – plus Spinoffs

Poster Monarch Legacy Of Monsters

Die Aus­strah­lung der Mons­ter­ver­se-Serie MONARCH – LEGACY OF MONSTERS, rund um Goji­ra und ande­re Kai­jus auf Apple TV+, war schon recht cle­ver vor dem Start des Kino­films GODZILLA X KONG plat­ziert wor­den (der an den Kino­kas­sen soeben alle Erwar­tun­gen über­trifft). Und neben bei war sie auch noch gut, sieht man viel­leicht mal von den CGI am Anfang von Epi­so­de eins ab, die aus­sa­hen, als hät­te man sie aus einem Kau­gum­mi­au­to­ma­ten gezogen.

Die Reak­tio­nen waren jeden­falls so gut, dass Apple nun eine zwei­te Staf­fel geneh­migt hat. Und nicht nur das: Es soll zudem offen­bar gleich meh­re­re Spin­off-Seri­en geben. Details zu den Able­ger­shows sind aller­dings im Moment noch »sehr geheim«.

Die Serie MONARCH: LEGACY OF MONSTERS wur­de von Chris Black und Matt Frac­tion ent­wi­ckelt. Bei­de fun­gie­ren zudem als Co-Showrun­ner und aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten. Joby Harold und Tory Tun­nell von Safe­house Pic­tures, Matt Shak­man, Andrew Col­vil­le und Jen Ros­kind sind wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten. Hiro Matsuo­ka und Tak­e­ma­sa Ari­ta pro­du­zie­ren im Auf­trag von Toho Co, Ltd, dem Godzilla-Rechteinhaber .

In der ers­ten Staf­fel spiel­ten unter ande­rem Kurt Rus­sell und Wyatt Rus­sell, Anna Sawai, Kiersey Cle­mons, Ren Wata­be, Mari Yama­mo­to, Anders Holm, John Good­man, Joe Tip­pett und Eli­sa Lasow­ski.

Einen Start­ter­min für Staf­fel 2 gibt es noch nicht.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Apple TV+ und Legen­da­ry Pictures

Trailer: A THOUSAND SUNS – Science Fiction-Kurzfilmanthologie auf Youtube

Trailer: A THOUSAND SUNS – Science Fiction-Kurzfilmanthologie auf Youtube

Unter dem Titel A THOUSAND SUNS hat Black­milk Stu­dio auf You­tube eine Antho­lo­gie aus Sci­ence Fic­tion-Fil­men ver­öf­fent­licht. Das wei­ter unten ist der Trai­ler dazu – und das sieht ins­be­son­de­re für Indie-Pro­duk­tio­nen qua­li­ta­tiv äußerst bemer­kens­wert aus. Und vor allem ist es nicht das zum hun­derts­ten Mal auf­ge­wärm­te Fran­chise der Hol­ly­wood-Stu­di­os, son­dern es han­delt sich um ori­gi­na­le und ori­gi­nel­le Stoffe.

Die offi­zi­el­le Beschrei­bung liest sich wie folgt:

Intro­du­cing A THOUSAND SUNS, a mind-ben­ding sci­ence fic­tion antho­lo­gy seri­es of short sto­ries that explo­res visi­ons of humanity’s future, shaped by the actions of our world today: a gate­way to our hopes, dreams and night­ma­res. The seri­es was crea­ted by Mac­Gre­gor and pro­du­ced by Black­Milk Stu­dio. The first six epi­so­des were direc­ted by Ruai­ri Robin­son, Mac­gre­gor, Tyson Wade Johns­ton and Tim Hyten, writ­ten in col­la­bo­ra­ti­on with screen­wri­ter Phil­ip Gelatt.

Über den Video­link zum Trai­ler kommt man auf die zuge­hö­ri­ge Sei­te und dort sind die sechs Epi­so­den verlinkt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Black­milk und den Kurz­fil­men fin­det man unter www.1Ksuns.com und www.blackmilk.studio.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Keanu Reeves in SONIC THE HEDGEHOG 3?

Keanu Reeves in SONIC THE HEDGEHOG 3?

Keanu Reeves 2019

Der ers­te Film nach Segas Video­spiel­fi­gur SONIC THE HEDGEHOG war ein Über­ra­schungs­er­folg und auch der  zwei­te war sehens­wert. Da wun­dert es nicht, dass es einen drit­ten Teil geben soll.

Und in dem wird »John Wick« Kea­nu Ree­ves laut Varie­ty zum schwar­zen Igel, er soll näm­lich die Rol­le des Sonic-Ant­ago­nis­ten Shadow über­neh­men, oder bes­ser: die­sen spre­chen. Offi­zi­ell bestä­tigt wur­de das sei­tens Para­mount Pic­tures noch nicht, Varie­tys Quel­len sind aller­dings nor­ma­ler­wei­se treffsicher.

Regie bei SONIC 3 wird erneut wie schon bei den ers­ten bei­den Jeff Fow­ler über­neh­men, es pro­du­zie­ren Neal H. Moritz, Toby Ascher, Toru Naka­ha­ra und Hito­shi Oku­no, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Tim Mil­ler Haru­ki Sato­mi, und das Dreh­buch schrie­ben Pat CaseyJosh Mil­ler und John Whit­ting­ton.

SONIC 3 soll bereits am 20. Dezem­ber 2024 in die Kinos kommen.

Bild Kea­nu Ree­ves von Gover­no do Estado de São Pau­lo, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

JOKER: FOLIE À DEUX Teaser Trailer

JOKER: FOLIE À DEUX Teaser Trailer

Es sieht so aus, als wür­de auch die Fort­set­zung des eher unge­wöhn­li­chen Films um den Cha­rak­ter Joker aus dem Uni­ver­sum von DC Comics mit Joa­quin Phoe­nix in der Haupt­rol­le wie­der ganz anders wer­den, als man das von Super­hel­den­fil­men eigent­lich gewohnt ist. Und natür­lich ist es das, was DC nach den Sny­der­ver­se-Kata­stro­phen braucht.

In JOKER: FOLIE À DEUX tritt eine wei­te­re bekann­te und aus den Comics und Ani­ma­ti­ons­se­ri­en belieb­te Figur an die Sei­te des Clowns Of Crime: Har­ley Quinn, dar­ge­stellt von Lady Gaga. Wenn man dem Trai­ler glau­ben darf, ist die aller­dings dies­mal nicht eine Ärz­tin am Ark­ham Asyl­um, es sieht eher so aus, als sei sie selbst eine Insas­sin. Mal sehen, wie die Fan­ge­mein­de das aufnimmt.

Der Trai­ler ist in sei­ner Insze­nie­rung und sei­nem Stil auf jeden Fall äußerst bemer­kens­wert und deut­lich gegen den übli­chen Super­hel­den­film-Stil gebürs­tet, wie auch schon beim ers­ten Teil.

Regie führt Todd Phil­lips, der ver­fass­te auch zusam­men mit Scott Sil­ver das Dreh­buch. Neben Phoe­nix und Gaga spie­len u.a. Zazie BeetzCathe­ri­ne Kee­nerBren­dan Glee­sonKen LeungSte­ve Coo­ganJacob Lof­landGatt­lin Grif­fithBill Smit­ro­vich und Leigh Gill. aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind James Gunn und Geor­gia Kacan­des, es pro­du­zie­ren Joseph Gar­nerTodd Phil­lips und Emma Til­lin­ger Koskoff.

Deutsch­land­start ist am 3. Okto­ber 2024.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

STAR WARS: DAWN OF THE JEDI

STAR WARS: DAWN OF THE JEDI

… das ist der Titel des geplan­ten STAR WARS-Films, bei dem James Man­gold Regie füh­ren soll. Den kennt man durch den Fan-Favo­ri­ten LOGAN, aber auch durch sei­ne Regie­ar­beit an INDIANA JONES AND THE DIAL OF DESTINY.

DAWN OF THE JEDI soll 25000 Jah­re vor den aktu­el­len Gescheh­nis­sen im STAR WARS-Uni­ver­sum han­deln und wird sich dar­um dre­hen, wie die For­ce ent­stan­den ist und wie sich die Jedi gebil­det haben. Man­gold sag­te bereits im ver­gan­ge­nen Jahr darüber:

It’s a chan­ce to tell the ent­i­re sto­ry of its own, the birth of the for­ce. When I first tal­ked to Kathy Ken­ne­dy about it, I just said, ‘I just see this ope­ning to make kind of a ‘Ben-Hur’ or ‘The 10 Com­man­dments’ about the birth of the for­ce.’ The for­ce has beco­me a kind of reli­gious legend that spans through all the­se movies. But whe­re did it come from? How is it found? Who found it? Who was the first Jedi? And that’s what I’m wri­ting right now.

Aktu­ell wird gemel­det, dass Beau Wil­li­mon (Mit­er­fin­der von HOUSE OF CARDS) am Dreh­buch mit­schrei­ben soll. Der schrieb auch schon Dreh­bü­cher für die ers­te Staf­fel von ANDOR, ist also nicht ganz neu beim The­ma STAR WARS.

Das Gan­ze basiert offen­bar auf einer Comic­rei­he, die zwi­schen 2012 und 2014 bei Dark Hor­se erschien. Inwie­weit man sich inhalt­lich tat­säch­lich an die­ser Vor­la­ge ori­en­tie­ren wird, ist unklar.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Lucasfilm/Disney

BAMBI: THE RECKONING – Teaser

BAMBI: THE RECKONING – Teaser

Umbrel­la Enter­tain­ment neh­men IPs, deren Urhe­ber­rechts­schutz abge­lau­fen ist, und machen Hor­ror­fil­me dar­aus. Pro­mi­nent ist das kürz­li­che Pro­jekt WINNIE THE POOH – BLOOD AND HONEY, das viral ging und völ­lig uner­war­te­te 5,2 Mil­lio­nen Dol­lar an Kino­kas­sen ein­ge­spielt hat­te – bei Pro­duk­ti­ons­kos­ten von läp­pi­schen 25000 Dollar.

Das aktu­el­le Ding heißt BAMBI – THE RECKONING und dreht sich um einen Hirsch auf Rache­feld­zug, nach­dem des­sen Mut­ter getö­tet wur­de. Offi­zi­el­le Beschreibung:

The film fol­lows Xana (Roxan­ne McKee) and her son Ben­ji (Tom Mul­he­ron) who find them­sel­ves in a car wreck and are soon hun­ted down by the vicious kil­ling machi­ne, Bambi.

Äh … ja …

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Sami­ra Migh­tyNico­la WrightRus­sell Geoff­rey BanksAlex Coo­keJoseph Green­wood und ande­re, Regie führt Dan Allen nach einem Dreh­buch von Rhys War­ring­ton, basie­rend auf einem Roman von Felix Sal­ten.

Es gibt für Deutsch­land zwar einen Ver­leih­ti­tel, aber kei­nen Release­ter­min, ich wür­de auch mal ver­mu­ten, dass man das abseits von Fes­ti­vals und Pro­gramm­ki­nos nicht zu sehen bekom­men wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

THE MATRIX 5 in Arbeit

THE MATRIX 5 in Arbeit

War­ner Bros. möch­te sich ein­fach die Lizenz zum Geld dru­cken nicht abneh­men las­sen und auch tote Kühe wei­ter mel­ken, das ist soweit nichts Neu­es, das haben wir über die Jah­re immer wie­der gesehen.

Auch wenn ich den letz­ten MATRIX-Film RESURRECTIONS nicht so schlecht fand, wie manch ande­rer, blieb er doch weit hin­ter der ers­ten Tri­lo­gie zurück. Trotz­dem möch­te man bei War­ner offen­bar von der Popu­la­ri­tät des Ori­gi­nals wei­ter pro­fi­zie­ren und wei­ter machen. Und natür­lich ist das The­ma dank der all­ge­gen­wär­ti­gen Dis­kus­si­on über KI eigent­lich aktu­el­ler denn je zuvor.

Regie soll beim drit­ten Teil Drew God­dard über­neh­men, ist aller­dings als Pro­du­zen­tin mit dabei. God­dard hat sich sei­ne Meri­ten durch Dreh­bü­cher für ver­schie­de­ne Fern­seh­se­ri­en ver­dient (z.B. BUFFY, ANGEL, LOST) und ver­fass­te auch das Skript zum sehr sehens­wer­ten THE MARTIAN. Er führ­te zudem Regie bei der stark unter­schätz­ten Neu­auf­la­ge von CABIN IN  THE WOODS.

Wor­um es im fünf­ten Teil gehen soll ist natür­lich noch nicht bekannt und man gibt sich der­zeit aus nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den noch schmal­lip­pig. God­dard sag­te aller­dings, dass er »mit einer neu­en Idee zu War­ner gekom­men sei, von der wir alle glau­ben, dass sie eine unglaub­li­che Art und Wei­se wäre, die Matrix-Welt fort­zu­set­zen«. Das klingt natür­lich ein wenig nach dem übli­chen PR-Sprech.

Ob THE MATRIX 5 gut oder schlecht wird, wer­den wir sehen, sobald der Film im Kino ist – und kei­ne Sekun­de früher.

Pro­mo­gra­fik Copy­right War­ner Bros.