Starttermine für STAR WARS: EPISODE IX und INDIANA JONES 5

Starttermine für STAR WARS: EPISODE IX und INDIANA JONES 5

Ja, man reibt sich die Au­gen, aber es stimmt, denn es stammt von der of­fi­zi­el­len STAR WARS-Sei­te. Dis­ney und Lu­cas­film ha­ben nicht nur ei­nen Start­ter­min für EPI­SO­DE IX be­kannt ge­ge­ben (da­mit war ja zu rech­nen), son­dern auch ei­nen Pre­mie­ren­ter­min für IN­DIA­NA JO­NES 5 ge­nannt – und da­mit war zu die­sem Zeit­punkt eher nicht zu rech­nen.

EPI­SO­DE IX kommt am 24. Mai 2019 in die US-Licht­spiel­häu­ser. Das kann sich na­tür­li­ch wie im­mer noch än­dern, und dann wird viel­leicht doch wie­der eine De­zem­ber­ter­min dar­aus. Hat­ten wir ja schon mal.

IN­DIA­NA JO­NES 5 star­tet am 10. Juli 2020. Re­gie wird Ste­ven Spiel­berg füh­ren, Har­ri­son Ford ist eben­falls da­bei – ich wür­de aber da­von aus­ge­hen, dass er ei­nen al­ten Indy spielt, der die Fackel an ei­nen jün­ge­ren Schau­spie­ler wei­ter­gibt, der dann eine frü­he­re Ver­si­on des Ar­chäo­lo­gen gibt. Denn es war recht klar kom­mu­ni­ziert, dass man das Fran­chise ver­jün­gen und nicht ein­fach in den 1950ern wei­ter ma­chen woll­te. Ob Al­den Eh­ren­reich nach Han Solo auch die­se Rol­le über­nimmt ist un­klar. Ich bin ja im­mer noch drin­gend für Chris Pratt, der wäre in mei­nen Au­gen die Ide­al­be­set­zung (Spiel­berg sag­te mal, dass er das auch so sieht, aber Pratts Ter­min­ka­len­der ist ziem­li­ch voll …).

Pro­mo­gra­fik IX Co­py­right Lu­cas­Film und The Walt Dis­ney Com­pany

Eliza Dushku in Fernsehadaption von BLACK COMPANY

Eliza Dushku in Fernsehadaption von BLACK COMPANY

THE CHRO­NI­CLES OF THE BLACK COM­PANY ist eine Fan­ta­sy-Ro­man­rei­he von Glen Cook. Sie um­fasst bis­her neun Bän­de und ein Spi­n­off, ein wei­te­rer Ro­man soll 2018 er­schei­nen. Sie dreht sich um eine Eli­te­ein­heit von Söld­nern, de­ren Aben­teu­er sie über vier­hun­dert Jah­re ver­folgt. Das Set­ting ist ir­gend­wo zwi­schen epi­scher Fan­ta­sy und Dark Fan­ta­sy an­ge­sie­delt. In den Ro­ma­nen gibt es kei­ne ein­fach Dar­stel­lung von »Gut« und »Böse«, schwarz und weiß, die Dar­stel­lung ist viel­schich­ti­ger und be­zieht sich oft auf den je­wei­li­gen Stand­punkt, um zu zei­gen, dass un­ter­schied­li­che Blick­win­kel auf Ta­ten und Ge­scheh­nis­se mög­li­ch sind.

Eliza Dush­ku, die kennt man aus BUF­FY oder DOLL­HOU­SE, pro­du­ziert zu­sam­men mit Da­vid S. Go­y­er (BAT­MAN BE­GINS) eine Fern­se­h­um­set­zung des Stof­fes für die Pro­duk­ti­ons­fir­ma IM Glo­bal Te­le­vi­si­on. Wei­ter­hin wird sie »The Lady« spie­len, eine dü­ste­re Zau­be­rin, die über das Nort­hern Em­pi­re der Welt herrscht, und un­ter de­ren Kom­man­do die Söld­ner­trup­pe steht.

Die ge­plan­te Fern­seh­ver­si­on soll die Ro­ma­ne THE BLACK COM­PANY (1984) und SHADOWS LIN­GER (1984) um­fas­sen, aber auch die aus dem 2018 er­schei­nen­den PORT OF SHADOWS, da der zeit­li­ch zwi­schen den er­sten bei­den han­delt.

Ei­nen Sen­der gibt es der­zeit eben­so we­nig wie ei­nen Start­ter­min oder In­for­ma­tio­nen zu wei­te­ren Schau­spie­lern oder Au­to­ren – aber wir hal­ten euch auf dem Lau­fen­den.

Bild Eliza Dush­ku von Alex Ar­cham­bault, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Knüller: Trailer zu KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE

Knüller: Trailer zu KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE

Es gibt ei­nen er­sten Trai­ler zur Fort­set­zung KINGS­MAN: THE GOL­DEN CIR­CLE. Und der ist so ab­strus-ab­ge­dreht bril­li­ant, dass zu­min­dest ich mich so­fort auf den Film freue.

Re­gie führt na­tür­li­ch wie­der Mat­t­hew Vaughn, es spie­len un­ter an­de­rem: Ta­ron Eger­ton, Ju­li­an­ne Moo­reChan­ning Tat­umHal­le Ber­ryJeff Bridges und Mark Strong.

Deut­scher Ki­no­start ist am 28. Sep­tem­ber 2017.

China Miévilles THE CITY & THE CITY kommt ins Fernsehen

China Miévilles THE CITY & THE CITY kommt ins Fernsehen

Und das Be­ste dar­an: pro­du­ziert wird THE CITY & THE CITY von der BBC. Vor Kur­zem kün­dig­te BBC 2 eine vier­tei­li­ge Fern­se­h­um­set­zung von Chi­na Mié­vil­les Ro­man an, de­ren Epi­so­den je­weils eine Stun­de lang wer­den sol­len. Die Dreh­bü­cher stam­men von Tony Gri­so­ni (FEAR AND LOATHING IN LAS VE­GAS), Re­gie führt Thom Shank­land (RIP­PER STREET).

Wie jetzt be­kannt wur­de, wird Da­vid Mo­ris­sey (THE WAL­KING DEAD) wird die zen­tra­le Rol­le in der Show spie­len, näm­li­ch den Er­mitt­ler Tya­dor Bor­lú. In wei­te­ren Rol­len: Ron Cook (MR SEL­FRI­DGE) als Com­mis­s­ar Gad­lem, Man­de­ep Dhil­lon (DAM­NED) als Con­s­ta­ble Cor­wi, Ma­ria Schra­der (DEUTSCH­LAND 83) als Se­nior De­tec­tive Dhatt, Dan­ny Webb (HU­MANS) als Ma­jor Sy­e­dr und Chri­sti­an Ca­mar­go (PEN­NY DREAD­FUL) als Doc­tor Bow­den.

Chi­na Miéville’s THE CITY & THE CITY mischt Cop­se­rie mit Phan­ta­stik, es geht um ei­nen Er­mitt­ler und eine Mord­un­ter­su­chung, die zwei Städ­te um­spannt, wel­che sich ge­gen­sei­tig durch­drin­gen – und um eine ur­alte Le­gen­de.

Bild Da­vid Mo­ris­sey von mo­bi­le­vir­gin, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Neues zu einer WHEEL OF TIME-Fernsehserie

Neues zu einer WHEEL OF TIME-Fernsehserie

Es gab im­mer wie­der mal Mel­dun­gen dass Ro­bert Jor­dans Ro­man­rei­he WHEEL OF TIME im Kino oder als Se­rie um­ge­setzt wer­den könn­te. Kon­kre­tes ist da­bei nie her­aus­ge­kom­men. Bis jetzt.

Of­fen­bar hat sich SONY jetzt kon­kret des Stof­fes an­ge­nom­men und plant zu­sam­men mit Red Ea­gle En­ter­tain­ment und Ra­dar Pic­tures eine Um­set­zung als Fern­seh­se­rie.

Showrun­ner bei WHEEL OF TIME wird Rafe Jud­kins sein, der ist kein Neu­ling in Sa­chen Phan­ta­stik im TV, denn er pro­du­zier­te und schrieb an AGENTS OF S.H.I.E.L.D. mit, und hat­te auch mit Ne­flix’ Hor­ror­se­rie HEM­LOCK GRO­VE als Au­tor zu tun. Auch CHUCK hat­te er sei­nen Stem­pel auf­ge­prägt.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Rick Sel­va­ge und Lar­ry Mon­dra­gon von Red Ea­gle, es pro­du­zie­ren Ted Field (LAST SA­MU­RAI) und Mike We­ber (RID­DICK) von Ra­dar Pic­tures. Eben­falls als Pro­du­zen­tin mit an Bord ist Ro­bert Jor­dans Wit­we Har­riet Mc­Dou­gal.

Auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se gibt es noch kei­ne De­tails zu Start­ter­mi­nen oder Be­set­zung.

Rick Sel­va­ge hat­te be­reits mit ei­nem völ­lig über­se­he­nen und zu recht ver­ges­se­nen WHEEL OF TIME-Se­ri­en­pi­lo­ten na­mens WIN­TER DRA­GON (mit Bil­ly Zane und Max Ryan) zu tun, der An­fang Fe­bru­ar 2015 auf FXX lief. Der war al­ler­dings wei­test­ge­hend un­er­träg­li­ch.

Pro­mo­gra­fik WHEEL OF TIME Co­py­right TOR Books

AVATAR 2, 3, 4 und 5

AVATAR 2, 3, 4 und 5

Es ist in­zwi­schen fast ein Trep­pen­witz des Ki­nos, eine ci­ne­asti­sche Va­por­wa­re. Seit Jah­ren wer­den Fort­set­zun­gen zum er­sten wirk­li­ch er­folg­rei­chen 3D-Film AVA­TAR ver­spro­chen und im­mer wie­der gibt es Än­de­run­gen und Ver­zö­ge­run­gen. Des­we­gen soll­te man auch die ak­tu­el­le »of­fi­zi­el­le An­kün­di­gung« wie­der als das neh­men, was sie ist: PR-Ge­blub­ber, das sich je­der­zeit än­dern kann.

An­geb­li­ch hat die Pro­duk­ti­on von AVA­TAR 2 in­zwi­schen tat­säch­li­ch be­gon­nen, da­na­ch will Ja­mes Ca­me­ron di­rekt mit drei wei­te­ren Fort­set­zun­gen wei­ter ma­chen. Für die Fil­me wur­den nun Ter­mi­ne be­kannt ge­ge­ben, zu­letzt hat­te sich der Start­ter­min von AVA­TAR 2 er­neut nach hin­ten ver­scho­ben (es han­delt sich um US-Start­da­ten):

  • Ava­tar 2 – De­cem­ber 18th 2020
  • Ava­tar 3 – De­cem­ber 17th 2021
  • Ava­tar 4 – De­cem­ber 20th 2024
  • Ava­tar 5 – De­cem­ber 19th 2025

Da­mit wäre zwi­schen dem er­sten und zwei­ten Teil mehr als ein Jahr­zehnt ver­gan­gen …

Wir wer­den über wei­te­re Ter­min­ver­schie­bun­gen in­for­mie­ren …

Pro­mo­gra­fik AVA­TAR Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

David Oyelowo in Zeitreise-Film ONLY YOU

David Oyelowo in Zeitreise-Film ONLY YOU

ONLY YOU ist der Ti­tel ei­nes Zeit­rei­se-Thril­lers bei dem Ja­cob Estes (MEAN CREEK) Re­gie füh­ren wird. Estes hat auch das Dreh­buch ge­schrie­ben.

Die Haupt­rol­le wird Da­vid Oye­lo­wo (SEL­MA, Stim­me von Agent Kal­lus in STAR WARS RE­BELS) spie­len, der wird auch als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agie­ren, zu­sam­men mit Cou­per Sa­mu­el­son, Jea­net­te Vol­tur­no und Jay Mar­tin. Pro­du­zent ist Ja­son Blum von Blum­hou­se Pro­duc­tions. De­ren be­kann­te­ster Film ist GET OUT, in den USA der zweit­er­folg­reich­ste Hor­ror­film al­ler Zei­ten hin­ter THE EX­COR­CIST.

 

Wei­te­re De­tails zu Hand­lung, Be­set­zung oder Ki­no­start­ter­min gibt es bis­her noch nicht.

Bild Da­vid Oye­lo­wo von us­bot­schaft­ber­lin, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main

GUARDIANS OF THE GALAXY 3 bestätigt

GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 2 ist noch nicht mal im Kino, da wird be­reits ein drit­ter Teil be­stä­tigt. Das hat Re­gis­seur Ja­mes Gunn in ei­nem Face­book-Ar­ti­kel aus­ge­sagt, nach­dem er auf ei­ner Pres­se­tour für Teil zwei noch kei­ne De­tails preis­ge­ben woll­te. Gunn wird er­neut nicht nur Re­gie füh­ren, son­dern auch das Dreh­buch schrei­ben.

Er schrieb (Über­set­zung von mir):

Das mei­ste von dem was in den letz­ten zehn Jah­ren im MCUp­as­siert ist führ­te ganz we­sent­li­ch zu AVEN­GERS: IN­FI­NI­TY WAR. GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 3 wird da­na­ch statt­fin­den. Es wird die Ge­schich­te die­ser Ite­ra­ti­on von GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY ab­schlie­ßen und da­bei hel­fen, so­wohl alte wie auch neue Mar­vel-Cha­rak­te­re in die näch­sten zehn Jah­re und dar­über hin­aus zu ka­ta­pul­tie­ren. Ich ar­bei­te Sei­te an Sei­te mit Ke­vin Fei­ge und der Gang, um zu ent­wickeln, wo die­se Ge­schich­ten hin­ge­hen wer­den, um si­cher zu stel­len, dass die Zu­kunft des Mar­vel Cosmic Uni­ver­se so spe­zi­ell, au­then­ti­sch und ma­gi­sch bleibt, wie wir es bis­her er­schaf­fen ha­ben.

Ei­nen Start­ter­min für GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 3 nann­te er noch nicht, ich wür­de mal mit 2020 rech­nen.

Pro­mo­gra­fik GOT­G2 Co­py­right Mar­vel & Dis­ney

Teaser: THE LAST JEDI

Teaser: THE LAST JEDI

Ich muss mich mal kurz aus dem Oster­ur­laub mel­den. Der­zeit läuft in den USA die STAR WARS Ce­le­bra­ti­on und selbst­ver­ständ­li­ch gibt es ei­nen Vor­gucker auf Epi­so­de VIII THE LAST JEDI. Ich fas­se mich kurz, denn ich bin hier in­ter­net­mä­ßig ge­ra­de un­ter wid­ri­gen Be­din­gun­gen un­ter­wegs …

THE LAST JEDI kommt im De­zem­ber 2017 in die Ki­nos.

Dolph Lundgren im AQUAMAN-Film

Dolph Lundgren im AQUAMAN-Film

Be­kann­ter­ma­ßen spielt Schwer­ge­wicht Ja­son Mo­moa den Ti­tel­hel­den in der AQUA­MAN-Ver­fil­mung und in JU­STI­CE LEAGUE. Dem muss man na­tür­li­ch ei­nen ad­äqua­ten Ge­gen­spie­ler ent­ge­gen­set­zen.

Laut Hol­ly­wood Re­por­ter wird das schwe­disch­stäm­mi­ge Ac­tion­film-Ur­ge­stein Dol­ph Lund­gren ei­nen der Ant­ago­ni­sten ge­ben, näm­li­ch King Ne­reus, den Over­lord des Un­ter­was­ser-Kö­nig­reichs Xe­bel. Lund­gren ist kein Neu­ling in Sa­chen DC, er stell­te bei­spiels­wei­se be­reits in AR­ROW ei­nen rus­si­schen Bös­watz dar.

Wei­te­re Geg­ner von Ar­thur Cur­ry (ali­as Aqua­man) wer­den Ya­hya Ab­dul-Ma­teen II als Black Man­ta und Pa­trick Wil­son als Orm, Aqua­mans Halb­bru­der, sein.

In wei­te­ren Rol­len: Ni­cole Kid­man (Aqua­mans Mut­ter) und Am­ber Heard als Mera, Kö­ni­gin von At­lan­tis. Re­gie führt Ja­mes Wan (SAW), das Dreh­buch schrieb Will Be­all.

Die Dreh­ar­bei­ten be­gin­nen im Mai, in die US-Ki­nos kommt AQUA­MAN im Juni 2018.

Bild Dol­ph Lund­gren von LBarn­s76, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA (Be­ar­bei­tung von mir)

Trailer: Stephen Kings THE MIST

Trailer: Stephen Kings THE MIST

Spike TV hat eine zehn­tei­li­ge Fern­seh-Ad­ap­ti­on von Ste­phen Kings No­vel­le THE MIST rea­li­siert, jede Fol­ge wird eine Stun­de lang sein. Dazu gibt es ei­nen er­sten Trai­ler.

THE MIST dreht sich um eine Klein­stadt­fa­mi­lie, die durch ein bru­ta­les Ver­bre­chen aus­ein­an­der ge­ris­sen wird. Wäh­rend sie noch ver­su­chen da­mit zu­recht zu kom­men, drängt ein un­heim­li­cher Ne­bel in die Stadt, der sie vom Rest der Welt so­liert und von­ein­an­der trennt. Fa­mi­lie, Freun­de und Geg­ner se­hen sich in un­er­war­te­ten Grup­pen zu­sam­men, ver­su­chen den my­ste­riö­sen Ne­bel und des­sen Be­dro­hun­gen zu be­kämp­fen und Mo­ral und gei­sti­ge Ge­sund­heit zu be­wah­ren, wäh­rend um sie her­um die Re­geln der Ge­sell­schaft zer­bre­chen.

Es spie­len un­ter an­de­rem Mor­gan Spec­tor, Alyssa Su­ther­land, Gus Bir­ney, Da­ni­ca Cur­cic, Oke­zie Mor­ro, Luke Cosgro­ve, Dar­ren Pet­tie, Rus­sell Pos­ner, Dan But­ler, Isiah Whit­lock Jr. und Fran­ces Con­roy. Se­ri­en­schöp­fer ist Chri­sti­an Tor­pe.

THE MIST star­tet am 22. Juni 2017 in den USA, für den Rest der Welt gibt es noch kei­ne Ter­mi­ne.

Der Stoff wur­de be­reits 2007 von Frank Dar­abont (THE WAL­KING DEAD) in ei­nen Film um­ge­setzt.

Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt ist kein kom­plet­ter New­co­mer wenn es um Sci­en­ce Fic­tion-Fil­me geht. Man konn­te ihn be­reits in 12 MON­KEYS se­hen und auch WORLD WAR Z könn­te man ir­gend­wie ins Gen­re ein­sor­tie­ren. Jetzt will er zu­sam­men mit Re­gis­seur Ja­mes Gray (THE LOST CITY OF Z) den SF-Strei­fen AD ASTRA ma­chen.

Prä­mis­se: Pitt spielt ei­nen Astro­nau­ten, der zu ei­nem Mis­si­on zum Pla­ne­ten Nep­tun auf­bricht – 20 Jah­re nach­dem sein Va­ter wäh­rend ei­nes ähn­li­chen Vor­ha­bens ver­schwun­den ist. Er will ver­su­chen Hin­wei­se dar­auf zu fin­den, was da­mals ge­sch­ah.

In ei­nem In­ter­view mit Col­li­der sag­te Gray, dass er im Juli 2017 zu­sam­men mit Pitt be­gin­nen wird, am Pro­jekt AD ASTRA zu ar­bei­ten. Wei­ter­hin führ­te er aus, dass er in dem Film »die rea­li­stisch­ste Dar­stel­lung ei­ner Welt­raum­rei­se, die es je im Kino ge­ge­ben hat« zei­gen möch­te. Füg­te aber auch gleich hin­zu, dass das sehr am­bi­tio­niert ist, denn ne­ben der rea­li­sti­schen Raum­fahrt­dar­stel­lung müs­se man eben auch Kon­zes­sio­nen an Dra­ma­tur­gie und Zu­schau­er ma­chen und bei SF ge­wis­se fan­ta­sti­sche Ele­men­te zu­las­sen.

Man darf sehr ge­spannt sein, was bei die­sem Vor­ha­ben her­aus kom­men wird. Ei­nen Start­ter­min für AD ASTRA gibt es der­zeit noch nicht.

Bild Brad Pitt (2014) von DoD News Fea­tures, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY