Für lau bei Humble: ORWELL

Für lau bei Humble: ORWELL

Noch knapp anderthalb Tage bekommt man aktuell bei Humble Bundle Inc. das Game ORWELL vom deutschen Indie-Entwickler Osmotic umsonst. Voraussetzung ist natürlich, dass man dort ein Konto hat.

ORWELL ist man Mitglied eines Teams der Staatssicherheit und muss durch Überwachung verschiedener Quellen versuchen, verschiedene Gefahren für die nationale Sicherheit zu entdecken. Dafür überwacht man beispielsweise private Kommunikation der Bürger im Internet.

Man kann das Spiel auf der Webseite der Humble Bundle Inc. bekommen, man erhält einen Key, der bis zum 1. September 2018 bei Steam eingelöst werden muss.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ursula K. Le Guins NINE LIVES wird zum Kinofilm

Ursula K. Le Guins NINE LIVES wird zum Kinofilm

Die bekannte und leider im Januar verstorbene SF- und Fantasy-Autorin Ursula K. Le Guin ist vermutlich hauptsächlich für ihre ERDSEE-Romane bekannt, sie hat allerdings ein umfangreiches Werk hinterlassen.

Eines davon ist die Geschichte NINE LIVES, die soll nun zum Kinofilm werden. Es produziert der Brite Gavin Humphries für Quark Films zusammen mit Josephine Rose (ehemals Sony Pictures). Siri Rodnes schreibt das Drehbuch zusammen mit Tom Basden, Rodnes wird zudem Regie führen. Zur Besetzung ist noch nichts bekannt.

Die Science Fiction-Story NINE LIVES erschien ursprünglich 1969 in der US-Ausgabe des Playboy, die düstere Komödie dreht sich um die Besatzung einer Bohrstation auf dem Mond, die sich auf neue Teammitglieder freut und dann festellen muss, dass es sich dabei um Klone handelt. Es geht um Persönlichkeit, Mensch-Sein, menschliche Interaktion und Kloning.

Bild Ursula K. Le Guin von Gorthian, aus der Wikipedia, CC BY-SA, Bearbeitung (cropped) von mir.

STAR TREK DISCOVERY: Ethan Peck ist Mr. Spock

STAR TREK DISCOVERY: Ethan Peck ist Mr. Spock

Wer STAR TREK DISCOVERY gesehen hat, der weiß, dass die Waise Michael Burnham von Sarek und Amanda aufgezogen wurde – und die sind bekanntlich die Eltern eines der, wenn nicht des, ikonischsten Charaktere in den Serien und Filmen überhaupt: Spock.

Aus dem Trailer weiß man bereits, dass es in der zweiten Staffel um die USS Enterprise unter Captain Pike geht. Zu diesem Zeitpunkt war Spock bereits Offizier an Bord des Schiffes, genauer Leiter der Abteilung Wissenschaft. Der scheint allerdings laut Vorgucker irgendwie verschollen und hat Probleme. Darum wird es vermutlich in der nächsten Season von DISCOVERY gehen. ich war deswegen auch davon ausgegangen, dass wir Spock nicht zu sehen bekommen werden.

Doch jetzt wurde bekannt, dass die Rolle besetzt wurde: Ethan Peck wird die Rolle des halb vulkanischen halb menschlichen Wissenschaftsoffiziers übernehmen, der ursprünglich vom verstorbenen Leonard Nimoy dargestellt wurde. Peck spielte bisher in diversen Horror- und Fantasy-Filmen sowie in der Fernsehserie 10 Things I Hate About YouÜbrigens ist er der Enkel des legendären Gregory Peck.

Viel Glück, Ethan Peck, du steigst in sehr große Fußstapfen und die üblichen überflüssigen Hardcore-Fans werden dich vermutlich hassen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wird Peter Weller wieder ROBOCOP?

Wird Peter Weller wieder ROBOCOP?

Wie bereits berichtet wird Neill Blomkamp bei einem ROBOCOP-Film Regie führen, der eine direkte Fortsetzung des ersten Teils aus dem Jahr 1987 ist und der alle Sequels und Serien danach ignoriert.

Da stellte sich natürlich nicht nur mir die Frage, wer die Hauptrolle spielen soll. Die hat Blomkamp jetzt auf Twitter beantwortet und diese Antwort ist überraschend:

Peter Weller.

Weller hatte die Rolle des zum Roboter umgebauten Polizisten Alex Murphy bereits im ersten und zweiten Film gespielt. Wenn man sich ansieht, wie viel Prosthetik der Schauspieler für die Rolle angelegt bekam, auch und insbesondere ums Gesicht herum,. kann man sich gut vorstellen, dass das Alter des Mimen da wenig ausmacht.

Offiziell bestätigt wurde die Besetzung noch nicht, wenn sich Blomkamp nur einen Scherz erlaubt hat, ist es allerdings in meinen Augen kein guter.

Promofoto Peter Weller als ROBOCOP Copyright Twentieth Century Fox

Trailer und Poster für SF-Kurzfilm KEPT

Trailer und Poster für SF-Kurzfilm KEPT

KEPT ist ein Science Fiction-Kurzfilm, es handelt sich um das Regiedebut von Jaime D. González, der ihn auch geschrieben hat. Es spielen Jairo Camargo und Manuel Sarmiento.

In KEPT geht es darum, dass Wissenschaftler in einer dystopischen Zukunft nicht nur gelernt haben, Träume aufzuzeichnen, sondern auch die Personen mit den mächtigsten Träumen auszubeuten.

Das Ganze wird herausgebracht von DUST, dabei handelt es sich um eine Abteilung der Produktionsfirma Gunpowder & Sky, die sich auf Science Fiction spezialisiert hat.

Die vollständige Version von KEPT soll später in dieser Woche auf der Facebook-Seite von DUST, sowie auf deren Youtube-Kanal veröffentlicht werden (da kann man übrigens noch weitere SF-Kurzfilme von ihnen finden).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promoposter Copyright DUST.

Zweiter SIMPSONS-Film in Arbeit

Zweiter SIMPSONS-Film in Arbeit

11 Jahre nach dem ersten Film um die schrecklich gelbe Familie Simpson aus Springfield hat Fox grünes Licht für einen zweiten Kinofilm gegeben.

Die Serie nähert sich ihrer 30. Staffel und manch einer attestiert ihr Ermüdungserscheinungen. Möglicherweise hofft man bei Fox, dass ein Kinoauftritt das Ganze wieder etwas revitalisieren könnte, wie es bereits 2007 geschah. Es könnte allerdings auch sein, dass der Film den Abschluss bilden soll.

THE SIMPSONS war 2007 in den Lichtspielhäusern äußerst erfolgreich und spielte 537 Millionen Dollar ein.

Promografik SIMPSONS MOVIE Coypright 20th Century Fox

Trailer: SLAUGHTERHOUSE RULEZ

Trailer: SLAUGHTERHOUSE RULEZ

SLAUGHTERHOUSE RULEZ ist eine britische Horror-Komödie in der Simon Pegg und Nick Frost endlich mal wieder zusammen spielen, auch wenn sie diesmal nicht die Hauptrollen übernehmen. Diese haben Asa Butterfield und Hermione Corfield inne, die spielen Schüler an einem Internat, das dummerweise direkt an einer Pforte zur Hölle errichtet wurde.

Pegg spielt einen Lehrer, ebenso wie Michael Sheen, Nick Frost wird als dubioser Drogendealer zu sehen sein.

Regie führt Crispian Mills, mit dem hatte Pegg bereits für dessen Debut A Fantastic Fear Of Everything zusammen gearbeitet. Mills verfasste auch zusammen mit Henry Fitzherbert das Drehbuch.

Auf den britischen Inseln startet SLAUGHTERHOUSE RULEZ an Halloween in den Kinos, für #neuland gibt es keinen Starttermin. Vermutlich werden wir das wieder nur als Stream oder Silberscheibe zu sehen bekommen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ruby Rose ist BATWOMAN

Ruby Rose ist BATWOMAN

Nein, es ist nicht der Film aus dem Hause Warner, der endlich voran kommt, nachdem Joss Whedon das Handtuch geworfen hatte, der sollte sich zudem um BATGIRL drehen.

Im Dezember wird es auf The CW erneut ein Crossover der Serien ARROW, THE FLASHSUPERGIRL und LEGENDS OF TOMORROW geben. Im Rahmen dieses  Crossovers wird BATWOMAN erstmalig auftauchen, gespielt von Ruby Rose.

Der Charakter Kate Kane ist übrigens genau wie die Schauspielerin lesbisch und die Produzenten haben speziell wegen der sexuellen Ausrichtung nach einer Besetzung gesucht. In den Comics fliegt Kane wegen ihrer Homosexualität aus der Militärschule.

Doch damit nicht genug: Die Crossover-Episode führt BATWOMAN ein, sie bekommt dann in 2019 eine eigene Serie auf CW; damit setzt der Sender seine äußerst erfolgreiche Umsetzung von DC-Helden im Fernsehen fort. Davon kann Warner im Kino nur träumen.

Bild Ruby Rose von Ruby Rose, aus der Wikipedia, CC BY-SA

In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

Der letzte Teil der Reihe PIRATES OF THE CARIBBEAN mit dem Untertitel DEAD MEN TELL NO TALES (deutsch: SALAZARS RACHE) war nicht so erfolgreich wie die Vorgänger, hat aber dennoch große Mengen Geldes für Disney eingespielt. Da wundert es wenig, dass es nochmal eine Fortsetzung geben soll. Kann man machen, auch wenn der Lack ein wenig ab ist.

Ted Elliot, Terry Rossio und Jeff Nathanson arbeiten an einem Drehbuch und derzeit sieht es so aus als ob Joachim Rønning, der bei DEAN MEN TELL NO TALES Regie führe, den Job auch beim nächsten Teil wieder übernehmen soll. Der arbeitet aktuell allerdings an MALEFICENT 2, weswegen der Drehbeginn einer weiteren Piraten-Posse noch in eher weiter Zukunft liegen dürfte.

Und dann ist da die Frage, ob Johnny Depp mitspielen wird und wieder die Rolle von Captain Jack Sparrow übernimmt. Aktuell wird ja so ziemlich alles was er tut überaus kritisch beäugt und kommentiert – der Fluch eines erfolgreichen Schauspielers. Produzent Jerry Bruckheimer hatte dazu in einem Interview ein eindeutiges Statement abgegeben: Ohne Depp keine Piraten der Karibik.

Logo PIRATES OF THE CARIBBEAN Copyright Walt Disney Pictures

Trailer: Independent Science Fiction Kurzfilm THE MANUAL

Trailer: Independent Science Fiction Kurzfilm THE MANUAL

THE MANUAL ist ein SF-Kurzfilm, der bereits auf einigen Festivals insgesamt elf Preise und fünf weitere Nominierungen einheimsen konnte, und der dank seines im Trailer gezeigten Minimalismus offenbar eine gelungene Antithese zu den derzeit in den Kinos üblichen Blockbustern darstellt.

Prämisse:

In the distant future, James is the last human on Earth. He is raised and protected by a humanoid robot, the Machine, who brings him up on a strange composite religion described in a handheld device called The Manual.

Regie führte Wil Magness, der auch das Drehbuch verfasste. Es spielen Lauren Emery (als Machine) und J.J. Johnston.

Ansehen kann man sich THE MANUAL bei Amazon Video und auf Vimeo, in den USA wird wohl auch in ausgewählte Kinos kommen, bei uns sicher nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: ROBIN HOOD (2018)

Trailer: ROBIN HOOD (2018)

Taron Egerton, Jamie Foxx, Ben Mendelsohn, Eve Hewson, Tim Minchin und Jamie Dornan spielen in einer neuen Interpretation der klassischen Geschichte um den Vogelfreien ROBIN HOOD. Angesichts des Trailers sollte man eher keinerlei historische Korrektheit erwarten, aber das muss ja nichts Schlechtes bedeuten.

Regie führt Otto Bathurst nach einem Drehbuch von Ben Chandler und David James Kelly. Produziert wurde ROBIN HOOD unter anderem von Leonardo DiCaprio, die Dreharbeiten fanden in Kroatien statt.

In den USA startet Robin Hood am 21. November 2018, Deutschlandstart ist erst am 10. Januar 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bestätigt: Captain Picard kehrt zurück

Bestätigt: Captain Picard kehrt zurück

Der aufmerksame Leser von PhantaNews wird bereits die Nachrichten gesehen haben, die Gerüchte beschrieben, dass der britische Schauspieler Patrick Stewart seine Rolle als Captain Picard nochmals aufnehmen wird. Beim letzten Mal hieß es bereits, es sei alles weitestgehend in trockenen Tüchern, es müssten nur noch die Verträge unterzeichnet werden.

Jetzt wurde die neue Serie mit Picard offiziell seitens des Schauspielers und der Verantwortlichen bei CBS bestätigt. Stewart tauchte bei einer STAR TREK-Convention in Las Vegas während eines Panels von Kurtzman als Überraschungsgast auf. Einen Ausschnitt des Auftritts kann man sich bei Twitter ansehen.

Das Ganze soll 20 Jahre nach dem Ende von THE NEXT GENERATION spielen und “einen neuen Abschnitt im Leben von Picard zeigen”.

Ich würde nicht davon ausgehen, dass wir wieder eine Show mit zig Staffeln zu sehen bekommen werden und tippe eher auf eine Miniserie mit übergreifendem Handlungsbogen. Ich würde aber ziemlich sicher von Gastauftritten des Rests der TNG-Crew ausgehen wollen, und vielleicht bekommen wir auch Figuren aus DEEP SPACE 9 oder VOYAGER zu sehen.

Ausführender Produzent ist Alex Kurtzman.

Einen Starttermin für die neue Serie, die auf CBS All Access laufen soll, gibt es aktuell noch nicht. Ich bin ziemlich sicher, dass man sie nach dem Start zeitnah bei Netflix oder Amazon Video wird sehen können.

Szenenfoto Partick Stewart als Captain Picard Copyright CBS