Amazon Prime Streaming Partners Program ab Frühsommer auch in Deutschland?

Amazon Prime Streaming Partners Program ab Frühsommer auch in Deutschland?

Ama­zon macht da­mit wei­ter, ne­ben Buch- und On­line­han­del all­ge­mein, auch den Fern­seh- bzw. Strea­ming­markt auf­zu­mi­schen. In den USA gibt es be­reits das so­ge­nann­te »Ama­zon Pri­me Strea­ming Part­ners Pro­gram«. Da­bei öff­net sich Ama­zon Pri­me Vi­deo für In­hal­te Drit­ter, das kön­nen klas­si­sche Fern­seh­sen­der sein, aber auch di­rekt Pro­du­zen­ten, die dann in der Lage sind, ih­ren Con­tent ohne Um­weg über ir­gend­wel­che Sen­der zu ver­brei­ten.

Die­ses Pro­gramm könn­te laut den In­for­ma­tio­nen von W&V be­reits im Früh­som­mer auch in Deutsch­land star­ten. Ama­zon hält sich dazu al­ler­dings noch be­deckt und möch­te das nicht kom­men­tie­ren, es wäre aber eine lo­gi­sche Fort­füh­rung des Ama­zon Pri­me Vi­deo Kon­zepts. Und selbst­ver­ständ­li­ch wird sich Ama­zon die Ver­brei­tung der In­hal­te Drit­ter auf sei­ner gut ein­ge­führ­ten, reich­wei­testar­ken Strea­ming­platt­form or­dent­li­ch be­zah­len las­sen.

Den­no­ch dürf­te das ins­be­son­de­re für öf­fent­li­ch-recht­li­che oder pri­va­te Sen­der durch­aus at­trak­tiv sein, weil sie da­mit mög­li­cher­wei­se Zu­se­her zu­rück­ge­win­nen könn­ten, die sich vom klas­si­schen Fern­se­hen längst ab­ge­wandt ha­ben. Auf der an­de­ren Sei­te könn­te das aber auch dazu füh­ren, dass sich noch mehr Zu­schau­er vom tech­ni­sch, kon­zep­tio­nell und in­halt­li­ch über­hol­ten Pan­tof­fel­ki­no ver­ab­schie­den.

An­geb­li­ch gibt es zu­dem Ver­hand­lun­gen mit Dis­co­very we­gen Bun­des­li­ga-Über­tra­gun­gen und dem Pay-TV-Sen­der Sky, aber auch da will sich nie­mand äu­ßern.

Im Früh­som­mer wis­sen wir mehr.

Ama­zon-Logo Co­py­right Ama­zon

Die Amazon Pilot Season 2017

Die Amazon Pilot Season 2017

Auch in die­sem Jahr bie­tet Ama­zon Vi­deo wie­der meh­re­re Se­ri­en­pi­lo­ten an, bei de­nen die Zu­schau­er ent­schei­den kön­nen und sol­len, wel­che da­von tat­säch­li­ch pro­du­ziert wer­den wird. Dar­un­ter auch Gen­re.

Ab dem 17. März 2017 wer­den die Ama­zon Pri­me-Kun­den in den USA, Groß­bri­tan­ni­en, Deutsch­land, Öster­reich und Ja­pan über die Pi­lo­ten ent­schei­den kön­nen.

OA­SIS

OA­SIS ist eine Sci­en­ce Fic­tion-Show mit Ri­chard Ma­d­den (GAME OF THRO­NES). Der spielt ei­nen Ka­plan, der ver­sucht, weit von der Erde ent­fernt eine Ko­lo­nie auf­zu­bau­en und des­sen Glau­ben und Mensch­lich­keit da­bei auf den Prüf­stand kom­men. Das Gan­ze ba­siert auf dem Ro­man THE BOOK OF STRAN­GE THINGS von Mi­cha­el Fa­ber. Im Pi­lo­ten wer­den wei­ter­hin zu se­hen sein: Anil Ka­po­or (24) und Ha­ley Joel Os­ment (THE SIX­TH SEN­SE). Das Dreh­buch zum Pi­lo­ten stammt von Matt Char­man (BRIDGE OF SPIES), er wird wohl auch Re­gie füh­ren.

THE MAR­VE­LOUS MRS. MAR­VEL

Amy Sher­man-Pal­la­di­no hat nicht nur die Wie­der­auf­nah­me von GIL­MO­RE GIRLS für Net­flix rea­li­siert, sie rea­li­siert zu­sam­men mit ih­rem Ehe­mann die Come­dy THE MAR­VE­LOUS MRS. MAR­VEL. Ra­chel Bros­nah­an (HOU­SE OF CARDS) spielt Mi­ri­am »Mid­ge« Maisel, die in den 1950er Jah­ren in Man­hat­tan ver­sucht, ihr Le­ben als Ehe­frau und Mut­ter mit ih­ren ver­steck­ten Come­dy-Ta­len­ten zu ver­ei­nen. In wei­te­ren Rol­len: Tony Shal­houb (MONK), Mi­cha­el Ze­gen und Alex Bor­stein.

THE LE­GEND OF MA­STER LE­GEND

Eine wei­te­re Come­dy-Se­rie, dies­mal um Su­per­hel­den. Im Pi­lo­ten wird ein selbst­er­nann­ter Su­per­held na­mens Frank La­font zu »Ma­ster Le­gend«, um der Ge­rech­tig­keit Gel­tung zu ver­schaf­fen, muss aber gleich­zei­tig das Le­ben mit sei­ner Fa­mi­lie auf die Rei­he be­kom­men, und die sieht ihn nicht un­be­dingt als Hel­den. Re­gie füh­ren bei der dü­ste­ren Ko­mö­die Mi­cah Fit­zer­man-Blue und Noah Harp­ster (TRANS­PA­RENT), sie schrei­ben auch das Dreh­buch, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind sie eben­falls, zu­sam­men mit Jos­hua Be­ar­man und Da­vid Kla­wans (ARGO) und You­ree Hen­ley (20TH CEN­TU­RY WO­MAN). Die Haupt­rol­le spielt John Haw­kes (EAST­BOUND & DOWN), in wei­te­ren Rol­len sind Dawnn Le­wis, Shea Whig­ham und An­je­li­ka Wa­shing­ton zu se­hen.

BUD­DING PRO­S­PECTS

zeigt drei Män­ner aus San Fran­cis­co, die in den 80er Jah­ren aufs Land zie­hen, um dort Ma­ri­hua­na an­zu­bau­en. Es han­delt sich um eine Ad­ap­ti­on des gleich­na­mi­gen Ro­mans von T.C. Boy­le. In Men­do­ci­no an­ge­kom­men müs­sen die Drei fest­stel­len, dass sie sich das al­les ein­fa­cher vor­ge­stellt ha­ben, als es ist, wenn sie sich mit Red­necks, der Po­li­zei, Rat­ten, Schlan­gen und Mas­ki­tos her­um­schla­gen müs­sen. Es spie­len Adam Rose, Joel Da­vid Moo­re, Will Sasso und Brett Gel­man. Re­gis­seur und aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Ter­ry Zwi­g­off (BAD SAN­TA), als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agiert Vin­cent Land­ay.

THE NEW V.I.P.´S

ist eine Come­dy um eine Grup­pe von klei­nen An­ge­stell­ten, die aus Ver­se­hen ih­ren Chef um­brin­gen und dann die Fir­ma über­neh­men, da­mit das nicht auf­fällt. Se­ri­ener­fin­der ist Ste­ve Dild­ari­an (THE LIFE & TIMES OF TIM), es pro­du­zie­ren Ben Ka­li­na, Dave New­berg und Pe­ter Prin­ci­pa­to. Dar­stel­ler sind Matt Braun­ger, Ben Schwartz, Mis­si Pyle und Jo­na­than Adams.

Pro­mo­bild Ri­chard Ma­d­den in OA­SIS Co­py­right Ama­zon

 

Trailer: YOU ARE WANTED

Trailer: YOU ARE WANTED

YOU ARE WAN­TED ist die er­ste deut­sche Se­rie, die di­rekt für Ama­zon Pri­me Vi­deo pro­du­ziert wird. Mit da­bei ist der in Deutsch­land of­fen­bar un­ver­meid­li­che Mat­thi­as Schweig­hö­fer (der auch pro­du­ziert). Das Gan­ze kommt als Thril­ler, ob das was wird, muss man ab­war­ten, al­ler­dings hof­fe ich, dass das bes­ser wird, als Pro­duk­tio­nen der ver­filz­ten und Po­li­tik-durch­seuch­ten öf­fent­li­ch-recht­li­chen Sen­der. Schlim­mer kann es ja kaum noch wer­den.

Der Trai­ler ist lei­der eher nichts­sa­gend. Mehr wis­sen wir im März 2017, wenn die Se­rie auf Ama­zon Vi­deo Pre­miè­re fei­ert.