Remember, remember: Erster Teaser zu BBCs GUNPOWDER

Remember, remember: Erster Teaser zu BBCs GUNPOWDER

Ich hat­te be­reits be­rich­tet, dass die BBC den »Gun­powder Plot« (in dem Guy Faw­kes das Hou­se Of Lords in Lon­don spren­gen woll­te) in eine drei­tei­li­ge Mi­ni­se­rie ver­wan­deln möch­te. Mit da­bei: GAME OF THRO­NES-Star Kit Ha­ring­ton als Ro­bert Ca­tes­by. Au­ßer­dem da­bei: Pe­ter Mul­lan (Top Of The Lake), Mark Ga­tiss (Sher­lock), Liv Ty­ler (Lord Of The Rings) und Tom Cul­len (BLACK MIR­ROR) als Guy Faw­kes.

Der Start­ter­min ist der­zeit noch un­klar, die BBC spricht von »soon«.

STAR TREK: Nicholas Meyer arbeitet an Khan-Miniserie

STAR TREK: Nicholas Meyer arbeitet an Khan-Miniserie

Au­tor, Pro­du­zent und Re­gis­seur Ni­cho­las Mey­er, der so­eben an der neu­en STAR TREK-Se­rie DIS­CO­VERY mit­ar­bei­tet, hat­te be­reits an­ge­deu­tet, dass er mit ei­nem wei­te­ren Pro­jekt um das Fran­chise be­fasst ist, zu dem am da­ma­li­gen Zeit­punkt noch nichts sa­gen durf­te. Jetzt kommt lang­sam Licht in die Sa­che.

Of­fen­bar ar­bei­tet Mey­er an ei­ner Mi­ni­se­rie, die das Schick­sal von Khan Noo­ni­en Singh und sei­ner Crew be­leuch­tet, nach­dem die­se von Kirk auf Ceti Al­pha V aus­ge­setzt wur­den. Mög­li­cher­wei­se sieht man auch Rück­blicke auf Khans Zeit wäh­rend der Eu­ge­ni­schen Krie­ge. Dass man Mey­er mit der Kon­zep­ti­on und Rea­li­sie­rung ei­ner sol­chen Se­rie be­traut er­gibt ins­be­son­de­re des­we­gen viel Sinn, weil er Re­gie bei ei­nem der be­sten STAR TREK-Fil­me über­haupt ge­führt hat: STAR TREK II – THE WRATH OF KHAN (1979).

Ge­naue­re De­tails feh­len na­tür­lich noch, laut Geek Ex­chan­ge ist das Gan­ze aber kein Ge­rücht, son­dern Tat­sa­che. Wei­ter­hin ar­bei­tet man im Zuge von STAR TREK DIS­CO­VERY mög­li­cher­wei­se an wei­te­ren STAR TREK-Pro­jek­ten.

Die Rol­le des Khan wur­de in der Ori­gi­nal­se­rie und im Ki­no­film von Ri­car­do Mon­tal­ban ge­spielt, in ei­ner spä­te­ren In­kar­na­ti­on der Kel­vin-Zeit­li­ne über­nahm den Cha­rak­ter Be­ne­dict Cum­ber­batch.

Pro­mo­fo­to DER ZORN DES KHAN Co­py­right Pa­ra­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

China Miévilles THE CITY & THE CITY kommt ins Fernsehen

China Miévilles THE CITY & THE CITY kommt ins Fernsehen

Und das Be­ste dar­an: pro­du­ziert wird THE CITY & THE CITY von der BBC. Vor Kur­zem kün­dig­te BBC 2 eine vier­tei­li­ge Fern­seh­um­set­zung von Chi­na Mié­vil­les Ro­man an, de­ren Epi­so­den je­weils eine Stun­de lang wer­den sol­len. Die Dreh­bü­cher stam­men von Tony Gri­so­ni (FEAR AND LOAT­H­ING IN LAS VE­GAS), Re­gie führt Thom Shank­land (RIP­PER STREET).

Wie jetzt be­kannt wur­de, wird Da­vid Mo­ris­sey (THE WAL­KING DEAD) wird die zen­tra­le Rol­le in der Show spie­len, näm­lich den Er­mitt­ler Tya­dor Bor­lú. In wei­te­ren Rol­len: Ron Cook (MR SEL­FRI­DGE) als Com­mis­sar Gad­lem, Man­de­ep Dhil­lon (DAM­NED) als Cons­ta­ble Cor­wi, Ma­ria Schra­der (DEUTSCH­LAND 83) als Se­ni­or De­tec­tive Dhatt, Dan­ny Webb (HU­MANS) als Ma­jor Sy­edr und Chri­sti­an Ca­mar­go (PEN­NY DREAD­FUL) als Doc­tor Bow­den.

Chi­na Miéville’s THE CITY & THE CITY mischt Cop­se­rie mit Phan­ta­stik, es geht um ei­nen Er­mitt­ler und eine Mord­un­ter­su­chung, die zwei Städ­te um­spannt, wel­che sich ge­gen­sei­tig durch­drin­gen – und um eine ur­alte Le­gen­de.

Bild Da­vid Mo­ris­sey von mo­bi­le­vir­gin, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Syfy und Ridley Scott machen Miniserie aus Arthur C. Clarkes 3001: THE FINAL ODYSSEY

Syfy und Ridley Scott machen Miniserie aus Arthur C. Clarkes 3001: THE FINAL ODYSSEY

Cover 3001 - The Final OdysseySyFy ent­wickelt eine Ad­ap­ti­on von Ar­thur C. Clar­kes 3001: THE FI­NAL ODYS­SEY als Mi­ni­se­rie. Mit im Boot sind Rid­ley Scott über sei­ne Fir­ma Scott Free Pro­duc­tions und War­ner Ho­ri­zon Te­le­vi­si­on. Das Dreh­buch soll Stuart Be­at­tie (FLUCH DER KA­RI­BIK, 30 DAYS OF NIGHT) ver­fas­sen, es pro­du­zie­ren Scott, Be­at­tie und Da­vid W. Zucker, wei­ter­hin Clay­ton Krue­ger.

Bei der zu­grun­de lie­gen­den Sto­ry han­delt es sich um die fi­na­le Fort­set­zung zu Clar­kes welt­be­kann­tem Ro­man 2001: A SPACE ODYS­SEY, der von Stan­ley Ku­b­rick im Er­schei­nungs­jahr 1968 in ei­nen iko­ni­schen Film um­ge­setzt wur­de. Das ein­zi­ge wei­te­re Buch aus der vier­tei­li­gen Rei­he, das bis­her ver­filmt wor­den ist, war 2010: ODYS­SEY TWO (1997). 3001 be­ginnt mit der Ent­deckung von Frank Poo­les ge­fro­re­nem Kör­per im Welt­all, die­ser wird mit­tels der Hoch­tech­no­lo­gie des Jahrs 3001 wie­der­be­lebt und muss sich in der neu­en Um­ge­bung zu­recht­fin­den.

SyFy Prä­si­dent Dave Howe sagt zum Pro­jekt:

Ar­thur C. Clar­ke ist der Va­ter der mo­der­nen Sci­ence-Fic­tion. Wir sind über­aus be­gei­stert, dass wir mit Scott Free und War­ner Ho­ri­zon zu­sam­men­ar­bei­ten kön­nen, um das letz­te Ka­pi­tel die­ses au­ßer­ge­wöhn­li­chen Mei­ster­werks erst­ma­lig auf den Bild­schirm brin­gen zu kön­nen.

Die Mi­ni­se­rie zu 3001 ist das zwei­te ak­tu­el­le Ar­thur C. Clar­ke-Pro­jekt bei SyFy. Das an­de­re ist eine Um­set­zung sei­nes Ro­mans CHILDHOOD’s END (deutsch: DIE LETZ­TE GE­NE­RA­TI­ON), des­sen Pro­duk­ti­on noch in die­sem Jahr be­gin­nen soll.

Co­ver 3001 – THE FI­NAL ODYS­SEY Co­py­right Ro­setta­Books

Neil Gaimans ANANSI BOYS wird zur Fernsehserie

Neil Gaimans ANANSI BOYS wird zur Fernsehserie

Cover "Anansi Boys"Neil Gai­man-Fans wer­den der­zeit ganz gut be­dient. Zu­erst wur­de be­kannt, dass AME­RI­CAN GODS in eine Fern­se­se­rie um­ge­setzt wer­den wird, jetzt mel­det die BBC, dass man AN­AN­SI BOYS das­sel­be an­ge­dei­hen las­sen will.

Das Pro­jekt ist der­zeit noch in ei­nem sehr frü­hen Sta­di­um, des­we­gen gibt es der­zeit kaum De­tails, aber es soll wohl eine Mi­ni­se­rie wer­den, also ver­mut­lich ähn­lich wie wei­land NE­VER­WHE­RE. Letz­te­res agier­te al­ler­dings sicht­bar auf ei­nem äu­ßerst be­grenz­ten Bud­get und ist nun auch schon ein paar Jah­re alt, heut­zu­ta­ge kann man mit ge­rin­gen Mit­teln deut­lich mehr rea­li­sie­ren. Un­klar ist eben­falls noch, wann die Pro­duk­ti­on be­ginnt oder wann die Se­rie aus­ge­strahlt wer­den soll.

AN­AN­SI BOYS ist die Fort­set­zung von AME­RI­CAN GODS und wur­de 2006 mit dem Bri­tish Fan­ta­sy Award als be­ster Ro­man des Jah­res aus­ge­zeich­net.

Creative Commons License

Co­ver AN­AN­SI BOYS Co­py­right Har­per Col­lins USA

BBC America macht aus JONATHAN STRANGE & MR. NORRELL eine Miniserie

BBC America macht aus JONATHAN STRANGE & MR. NORRELL eine Miniserie

BBC Ame­ri­ca wird aus Su­san­na Clar­kes Best­sel­ler­ro­man JO­NA­THAN STRAN­GE & MR. NOR­RELL eine Mi­ni­se­rie ma­chen. Das Buch wur­de be­reits 2004 ver­öf­fent­lich und han­delt im Groß­bri­tan­ni­en des frü­hen 19. Jahr­hun­derts. In­halt­lich dreht die Ge­schich­te sich um zwei kon­kur­rie­ren­de Zau­be­rer, Gil­bert Nor­rell and Jo­na­than Stran­ge. Stran­ge wird Nor­rells Schü­ler und sie ar­bei­ten mit- und ge­gen­ein­an­der, um die Ma­gie auf der Welt wie­der­her­zu­stel­len.

Dar­aus soll eine sie­ben­tei­li­ge Mi­ni­se­rie mit ein­stün­di­gen Epi­so­den wer­den. Mit der Um­set­zung in ein Dreh­buch wur­de Pe­ter Harm­sen (WAL­LAN­DER, IS ANY­BO­DY THE­RE?) be­auf­tragt, Re­gie wird Toby Hay­nes füh­ren, der tat dies auch be­reits bei Epi­so­den von DOC­TOR WHO und SHER­LOCK – be­ste Vor­aus­set­zun­gen.

Ge­zeigt wer­den soll die Show laut BBC Ame­ri­ca im Rah­men ih­res »Su­per­na­tu­ral Sa­tur­day«, an dem auch Phan­ta­stik-Se­ri­en wie DOC­TOR WHO oder OR­PHAN BLACK ge­zeigt wer­den. Der ge­naue Aus­strah­lungs­ter­min ist noch nicht be­kannt, nur, dass die Se­rie im Jahr 2014 ge­zeigt wer­den soll. Auch zu Schau­spie­lern ist noch nichts be­kannt.

Quel­le: New York Times, via Cynx

Creative Commons License

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Macmil­lan US

Trailer: NEVERLAND

Im Sti­le von ame­ri­ka­ni­schen »Neu­erfin­dun­gen« wie bei­spiels­wei­se TIN MAN (WI­ZARD OF OZ) be­fasst sich die Mini-Se­rie NE­VER­LAND um die Vor­ge­schich­te von PE­TER PAN. Die gute Nach­richt dar­an ist al­ler­digs, dass NEVE­LAND aus Groß­bri­tan­ni­en kom­men wird, denn die Se­rie stammt vom Pay-TV-An­bie­ter Sky Mo­vies HD.

Bei dem wah­schein­lich in zwei Tei­len aus­ge­strahl­ten vier­stün­di­gen Film dreht sich die Hand­lung um eine Ban­de von ju­gend­li­chen Die­ben im dicken­sia­ni­schen Lon­don, die von ih­rem Men­tor Ja­mes Hook mit dem Dieb­stahl ei­nes ma­gi­schen Ar­te­fakts be­auf­tragt wer­den. Die­ses bringt die Grup­pe nach Ne­ver­land, wo sie sich mit aus ih­rer Zeit ge­ris­se­nen Per­so­nen aus­ein­an­der­set­zen müs­sen.

Die Rol­le des Pe­ter Pan über­nimmt Char­lie Rowe (GOL­DEN COM­PASS), her­aus­ra­gend sind un­ter den rest­li­chen Dar­stel­lern wohl Bob Hos­kins (der das The­ma – und wie es aus­sieht auch die Rol­le – aus HOOK kennt) und wei­ter­hin Kei­ra Knight­ley zu nen­nen, wel­che die com­pu­ter­ani­mier­te Tin­ker­bell spre­chen soll. Zu­dem spie­len un­ter an­de­rem Charles Dance, Anna Friel, Rhys Ifans und Raoul Tru­jil­lo.

Er­war­ten darf man of­fen­bar vik­to­ria­ni­sches Lon­don mit My­ste­ry- und Steam­punk-An­flü­gen und eine Men­ge Pi­ra­ten. Bei­des der­zeit frag­los an­ge­sagt, es wird si­cher­lich span­nend sein zu se­hen, wie die Bri­ten sich der The­men­mi­schung an­ge­nom­men ha­ben – der Trai­ler ist auf je­den Fall schon­mal cool! :o)

NE­VER­LAND wird im Juli 2011 in Groß­bri­tan­ni­en ge­sen­det.

Creative Commons License http://www.youtube.com/watch?v=CRYgHPmHE28

Pro­mo-Foto NE­VER­LAND Co­py­right 2011 Sky Mo­vies HD