Neuer Teaser: KRYPTON

Neuer Teaser: KRYPTON

Es gibt mal wie­der ei­nen neu­en Teaser zur SU­PER­MAN-Pre­quel-Se­rie KRYP­TON, die ir­gend­wann in 2018 auf SyFy (USA) star­ten wird.

Ent­wickelt wur­de die Se­rie von Da­vid S. Go­y­er (THE DARK KNIGHT) und Da­mi­an Kind­ler, sie ver­folgt die Aben­teu­er von Su­per­mans Groß­va­ter, der ver­sucht, die Ehre des Hau­ses El wie­der her­zu­stel­len und sei­ne Welt Kryp­ton vor dem Cha­os zu ret­ten.

Es spie­len un­ter an­de­rem Ca­me­ron Cuf­feGe­or­gi­na Camp­bellIan McEl­hin­neyEl­li­ot Co­wanAnn Og­bo­mo und Ras­mus Har­di­ker. Re­gie beim Pi­lo­ten führ­te Colm Mc­Car­thy.

Der Teaser ist sehr kurz und im Mo­ment bin ich mir un­si­cher, wor­um es ge­nau geht? Teen­ager in Space? O.C Kryp­ton?

Für die­je­ni­gen, die ihn ver­passt ha­ben, hier noch­mal der er­ste Teaser, ca. vier Mo­na­te alt:

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

Ge­stern hat­te ich be­rich­tet, dass SyFy DARK MAT­TER ab­ge­setzt, KILL­JOYS je­doch ver­län­gert hat. Das wa­ren nur Tei­le des Gan­zen. Tat­säch­lich ist es so, dass der Sen­der zu­sam­men mit NBC zwei wei­te­re Staf­feln pro­du­zie­ren lässt, dann ist auch mit KILL­JOYS Schluss. Bei­de Se­a­sons wer­den je zehn Epi­so­den lang sein, alle Haupt­dar­stel­ler (Han­nah John-Ka­menAa­ron Ashmo­reLuke Mac­far­la­ne) sind wie­der da­bei.

Se­ri­en­schöp­fe­rin Mi­chel­le Lo­v­ret­ta und die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten Da­vid For­tier und Ivan Schnee­berg brach­ten ihre Freu­de über die Ver­län­ge­rung zum Aus­druck.

Lo­v­ret­ta sag­te un­ter an­de­rem:

This re­ne­wal is the kind of pri­vi­le­ge every crea­tor ho­pes for — a chan­ce to plan the end of your sto­ry with the lu­xu­ry of 20 epi­so­des to do it.

Die Ver­län­ge­rung ist die Art von Pri­vi­leg, auf die je­der Schöp­fer hofft – eine Chan­ce das Ende Dei­ner Ge­schich­te zu pla­nen und da­für den Lu­xus von 20 Epi­so­den zu ha­ben.

Staf­fel vier von KILL­JOYS  wird in den USA ver­mut­lich im Som­mer 2018 star­ten.

Pro­mo­fo­to KILL­JOYS Co­py­right NBC & SyFy

SyFy setzt DARK MATTER ab

SyFy setzt DARK MATTER ab

Es war si­cher nicht der Gip­fel der Fern­seh­un­ter­hal­tung, aber eine so­li­de Sci­ence Fic­tion-Se­rie war es doch: DARK MAT­TER.

Da­mit ist nach drei Staf­feln Schluss, es wird kei­ne vier­te Se­a­son der Show ge­ben, das mel­de­te der Sen­der jetzt nach dem Ende der ak­tu­el­len Fol­gen in der ver­gan­ge­nen Wo­che. In­ter­es­sant dar­an ist: Die an­de­re SF-Se­rie, KILL­JOYS, scheint bei den Zu­schau­ern bes­ser an­ge­kom­men zu sein, denn die wur­de ver­län­gert. Was mich per­sön­lich ehr­lich wun­dert, denn ich hal­te DARK MAT­TER für die an­spruchs­vol­le­re der bei­den Shows. Al­ler­dings wa­ren die Ra­tings von DARK MAT­TER durch­ge­hend gut – bes­ser so­gar als sonst bei SF-Se­ri­en, des­we­gen ver­wun­dert die Ab­set­zung noch mehr.

DARK MAT­TER ba­sier­te auf ei­ner gleich­na­mi­gen Gra­phic No­vel von Jo­seph Mal­loz­zi und Paul Mul­lie.

Pro­mo­gra­fik DARK MAT­TER Co­py­right SyFy

Teaser: KRYPTON

Teaser: KRYPTON

Auch zur SU­PER­MAN-Pre­quel-Se­rie KRYP­TON bei SyFy gibt es ei­nen Teaser, der al­ler­dings, wie bei Teasern üb­lich, lei­der eher we­nig aus­sa­ge­kräf­tig ist. KYRPTON spielt zwei Ge­ne­ra­tio­nen vor der Zer­stö­rung von Kal-Els Hei­mat­pla­ne­ten.

Ent­wickelt wur­de die Show von Da­vid S. Go­y­er (THE DARK KNIGHT, MAN OF STEEL), Showrun­ner ist Da­mi­an Kind­ler (SLEE­PY HOL­LOW). Colm Mc­Car­thy ist eben­falls aus­füh­ren­der Pro­du­zent und führt Re­gie beim Pi­lo­ten, des­sen Sto­ry von Go­y­er und Ian B. Gold­berg (ONCE UPON A TIME) ver­fasst wur­de.

Es spie­len un­ter an­de­rem Ca­me­ron Cuf­feGe­or­gi­na Camp­bellIan McEl­hin­neyEl­li­ot Co­wanAnn Og­bo­mo und Ras­mus Har­di­ker.

Ein ge­nau­es Re­lease­da­tum gibt es noch nicht, SyFy rdet von ir­gend­wann in 2018.

SyFy kauft CON MAN

SyFy kauft CON MAN

Alan Tu­dyk ist dem Nerd und der Ner­din kein Un­be­kann­ter. Spä­te­stens seit sei­ner Rol­le als Pi­lot Wash in der Kult­se­rie FIRE­FLY, aber al­ler­spä­te­stens da­durch, dass er in RO­GUE ONE den Dro­iden K-2SO sprach. Aber auch da­zwi­schen hat er so ei­ni­ges ge­macht. Un­ter an­de­rem die via Crowd­fun­ding zu­sam­men mit Na­than Fil­li­on rea­li­sier­te Web-Co­me­dy­se­rie CON MAN, in der er sich über ab­ge­half­ter­te Schau­spie­ler und Con­ven­ti­ons lu­stig macht (der hat­te auch ich ein paar Dol­lar spen­diert). Gast­stars sind un­ter an­de­rem: Min­dy Ster­ling, Amy Acker, Sean Astin, Tri­cia Hel­fer, Fe­li­cia Day, Cas­per Van Dien, No­lan North, Ali­son Hai­slip, Mi­cha­el Truc­co, Sky Haars­ma, Seth Green und Wil Whea­ton.

SyFy hat nun ge­mel­det, dass sie bei­de Staf­feln der Se­rie auf­ge­kauft ha­ben und die­se ab Sep­tem­ber zei­gen wer­den. Ob der Deal zu wei­te­ren Se­a­sons führt, an de­nen der SF-Sen­der mit­pro­du­ziert, ist bis­her un­klar. Die Web­se­rie ist be­reits für zwei Em­mys no­mi­niert wor­den, auch das mög­li­cher­wei­se ei­ner der Grün­de für den Kauf durch SyFy.

Pro­mo­gra­fik CON MAN Coyp­right Con Man Pro­duc­tions

Hugh Howeys SAND: SyFy macht Serie

Hugh Howeys SAND: SyFy macht Serie

SyFy hat die Rech­te an Hugh How­eys SF-Rei­he SAND ge­kauft, um dar­aus eine Fern­seh­se­rie zu ma­chen. Sand spielt in der Zu­kunft der Erde, die­se ist von ei­ner dicken Sand­schicht über­zo­gen, auf der Über­le­ben­de ihr Da­sein fri­sten. In die­ser har­schen Um­welt wer­den vier Ge­schwi­ster ge­trennt und fin­den sich al­lein wie­der. Ihr Va­ter war ein Sand­tau­cher, ei­ner der we­ni­gen, die in der Lage sind, tief un­ter den Wü­sten­sand zu tau­chen, um Re­lik­te aus der ver­gan­ge­nen Zeit ans Licht zu be­för­dern, um ihr Volk am Le­ben zu er­hal­ten. Aber ihr Va­ter ist tot.

Wie bei LORD OF LIGHT (sie­he vor­her­ge­hen­der Ar­ti­kel) pro­du­zie­ren Uni­ver­sal Ca­ble Pro­duc­tions, Marc For­ster (WORLD WAR Z), der Re­gie beim Pi­lo­ten führt, und sein Part­ner Renee Wolf (ALL I CAN SEE IS YOU) sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten. Au­tor Hugh How­ey ist eben­falls ein Teil des Pro­duk­ti­ons­teams. Re­gie soll un­ter an­de­rem Gary Whit­ta (RO­GUE ONE) füh­ren.

De­tails zu Be­set­zung und Start­ter­min gibt es noch nicht.

Co­ver­ab­bil­dung SAND Co­py­right Broad Re­ach Pu­bli­shing

Vincent D’Onofrio und Meat Loaf in Horrorserie GHOST WARS

Vincent D’Onofrio und Meat Loaf in Horrorserie GHOST WARS

GHOST WARS ist der Ti­tel ei­ner neu­en SyFy-Fern­seh­show ums Pa­ra­nor­ma­le, de­ren Pro­duk­ti­on so­eben be­gon­nen hat. Sie hat nichts mit dem Sach­buch über die CIA glei­chen Na­mens zu tun.

Die Ma­cher be­schrei­ben GHOST WARS als »zeit­ge­nös­si­sche Hom­mage an klas­si­schen psy­cho­lo­gi­schen Hor­ror«. Es geht of­fen­bar um ei­nen ab­ge­le­ge­nen Ort in Alas­ka, die von Gei­stern über­rannt wird. Dort muss sich der Au­ßen­sei­ter Mer­cer (Avan Jo­gia) sei­nen per­sön­li­chen Dä­mo­nen stel­len und sei­ne un­ter­drück­ten psy­chi­schen Kräf­te re­ak­ti­vie­ren, um die Be­woh­ner vor der Mas­sen­heim­su­chung zu ret­ten.

Showrun­ner ist Si­mon Bar­ry, den kennt man durch die Shows CON­TI­NU­UM und VAN HEL­SING, wo er den­sel­ben Job hat­te. Chad Oa­kes und Mike Fris­lev von No­ma­dic Pic­tures sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten , es pro­du­zie­ren Bar­ry, Den­nis Hea­ton und Da­vid Von Ancken. Letz­te­rer wird auch Re­gie beim Pi­lo­ten füh­ren.

Bei den Dar­stel­lern ist si­cher­lich Vin­cent D’Onofrio (MARVEL’S DAR­EDE­VIL, EME­RALD CITY) her­aus­ra­gend, be­mer­kens­wert aber auch Meat Loaf. In wei­te­ren Rol­len: Kim Coa­tes (SONS OF AN­AR­CHY), Avan Jo­gia (TUT) und Kri­stin Leh­man (MO­TI­VE).

Es wer­den 13 Epi­so­den pro­du­ziert, die Show soll zu­min­dest auf dem US-SyFy noch im Jahr 2017 star­ten.

Bild Vin­cent D’Onofrio von Da­vid Shank­bone, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA, Be­ar­bei­tung von mir

THE EXPANSE Staffel zwei – drei Trailer

THE EXPANSE Staffel zwei – drei Trailer

Dass die Sci­ence Fic­tion-Se­rie THE EX­PAN­SE nach den Ro­ma­nen des Au­to­ren­ge­spanns Ja­mes S. A. Corey er­freu­li­cher­wei­se eine zwei­te Staf­fel be­kom­men wird, war be­reits be­kannt. Sen­der SyFy hat auch schon Trai­ler zur Ver­fü­gung ge­stellt, die ich hier mal zei­gen möch­te. Es geht of­fen­sicht­lich wei­ter­hin ab.

Die zwei­te Staf­fel star­tet am 1. Fe­bru­ar 2017.

Trailer: SyFys INCORPORATED

Trailer: SyFys INCORPORATED

Matt Da­mon und Ben Aff­leck ha­ben über die Jah­re im­mer mal wie­der zu­sam­men­ge­ar­bei­tet, und dann schließ­lich im Jahr 2012 ihre Pro­duk­ti­ons­fir­ma Pearl Street Films ge­grün­det. Ne­ben der Ar­beit an JA­SON BOURNE pro­du­zier­ten die aber für SyFy auch eine Sci­ence Fic­tion-Fern­seh­se­rie na­mens IN­CORPO­RA­TED. Dazu gibt es nun den zwei­ten Trai­ler.

IN­CORPO­RA­TED spielt in ei­ner na­hen Zu­kunft und be­fasst sich da­mit, was pas­siert, wenn der Ka­pi­ta­lis­mus sich ohne Re­geln aus­brei­ten darf und die Wirt­schaft na­he­zu un­be­grenz­te Macht über die Ge­sell­schaft er­langt. Ein jun­ger Mann (Sean Tea­le) fälscht sei­ne Iden­ti­tät, um sich in die Cor­po­ra­ti­on SPI­GA ein­zu­schleu­sen.

Se­ri­en­schöp­fer sind Àlex und Da­vid Pa­stor (SELF/LESS). In wei­te­ren Rol­len sind zu se­hen: Den­nis Hays­bert (24), Ju­lia Or­mond (Mad Men), Al­li­son Mil­ler (Ter­ra Nova) und Ed­die Ra­mos (Teen Wolf). Da­mon und Aff­leck sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten.

IN­CORPO­RA­TED star­tet am 30. No­vem­ber auf dem US-ame­ri­ka­ni­schen Sen­der SyFy.

Neue Serie: KRYPTON

Neue Serie: KRYPTON

Logo Man Of Steel

Im Kino stol­pern DCs Su­per­hel­den so vor sich hin, im Fern­se­hen da­ge­gen ist das »Ber­lan­ti­ver­se« aus AR­ROW, FLASH, LE­GENDS OF TO­MOR­ROW und neu­er­dings SU­PER­GIRL eher er­folg­reich, wo­bei der Speed­ster der­zeit so­gar zu den be­lieb­te­sten Se­ri­en ge­hört. SyFy möch­te of­fen­bar an die­sem Er­folg teil­ha­ben und bringt KRYP­TON end­lich an den Start, nach­dem es Plä­ne für die­se Show schon län­ger gab.

In ei­nem mög­li­cher­wei­se ähn­li­chen Kon­zept wie bei dem da­mals lei­der glück­lo­sen CA­PRI­CA will man die Vor­ge­schich­te der Fa­mi­lie El be­leuch­ten, denn die Hand­lung spielt, wie der Name be­reits an­deu­tet, auf dem Pla­ne­ten Kyp­ton und dreht sich um Su­per­mans Groß­va­ter. Der »bringt Hoff­nung und Gleich­heit nach Kryp­ton und macht aus ei­ner Welt im Cha­os eine, die den größ­ten Su­per­hel­den al­ler Zei­ten her­vor­brin­gen kann«. Da tropft das Pa­thos und man kann nur hof­fen, dass man nicht eine Fa­mi­li­en­sa­ga á la »DAL­LAS in Space« be­kommt.

Ent­wickelt wur­de die Se­rie von Da­vid S. Go­y­er (BAT­MAN BE­GINS, MAN OF STEEL, BAT­MAN V SU­PER­MAN), der schreibt zu­sam­men mit Ian Gold­berg (FLASH FOR­WARD, ONCE UPON A TIME) auch das Dreh­buch (und an­ge­sichts Go­y­ers Film­port­fo­lio be­kommt man so­fort Zwei­fel, aber viel­leicht hat er im TV ein bes­se­res Händ­chen). Re­gie beim Pi­lo­ten wird Colm Mc­Car­thy (SPOOKS) füh­ren, aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Da­mi­an Kind­ler (STAR­GA­TE, SLEE­PY HOL­LOW).

Wann die Se­rie auf SyFy star­tet ist noch un­klar, aber ich wür­de mal ent­we­der Herbst 2016 oder Früh­jahr 2017 ver­mu­ten.

Pro­mo­gra­fik MAN OF STEEL Co­py­right War­ner Bros. und DC Co­mics

SyFy macht Virtual Reality-Copserie für die Oculus Rift

SyFy macht Virtual Reality-Copserie für die Oculus Rift

Oculus Rift

Da bin ich doch schon wie­der zu­frie­den, dass ich mir die Con­su­mer-Ver­si­on der Ocu­lus Ruft be­stellt habe. SyFy zeigt sich als in­no­va­ti­ver Sen­der und hat beim ka­na­di­schen Stu­dio Se­cret Lo­ca­ti­on eine Fern­seh­se­rie ge­or­dert, bei der es Epi­so­den ge­ben wird, die man sich nur mit der VR-Bril­le an­se­hen kann.

Der Ti­tel der Show ist HAL­CYON, sie spielt im Jahr 2058 und es han­delt sich da­bei um eine Kri­mi­se­rie in ei­ner Welt, in der vir­tu­el­le Rea­li­tät so nor­mal ist, wie heu­te Smart­pho­nes. Die Show dreht sich um De­tec­tive Ju­lie Do­ver, die ar­bei­tet bei der VR Cri­mes Unit und muss den er­sten Mord un­ter­su­chen, der in der VR ver­übt wur­de.

Zehn der 15 Fol­gen wer­den ganz nor­ma­le TV-Epi­so­den sein, fünf al­ler­dings wird man sich nur mit der Ocu­lus Rift an­se­hen kön­nen (und mög­li­cher­wei­se auch an­de­ren VR-Bril­len). Für die Zu­schau­er, die kei­ne ent­spre­chen­de Hard­ware be­sit­zen, wird es Zu­sam­men­fas­sun­gen der VR-Fol­gen ge­ben.

Re­gie führt Ben­ja­min Arf­mann, die Pro­duk­ti­on hat be­reits in To­ron­to be­gon­nen. Wann HAL­CYON ge­sen­det wer­den und wie die Dis­tri­bu­ti­on der VR-Fol­gen rea­li­siert wer­den wird, ist der­zeit noch un­klar.

Pro­mo­fo­to Ocu­lus Rift Co­py­right Ocu­lus VR

Neu bei SyFy: WINONNA EARP

Neu bei SyFy: WINONNA EARP

Am er­sten April star­tet beim SyFy-Chan­nel USA eine Se­rie mit dem Ti­tel WI­NON­NA EARP. Die­se be­glei­tet Wyatt Earps En­ke­lin da­bei, wie sie Dä­mo­nen und an­de­res über­na­tür­li­ches Ge­zücht be­kämpft. Dem Trai­ler nach zu ur­tei­len, ge­schieht das Gan­ze in ei­nem Wild West-Stil, ob­wohl es im Heu­te spielt. Die Show ba­siert auf ei­ner Co­mi­c­rei­he von Beau Smith, die bei IDW er­schie­nen ist.

Wynon­na Earp wird ge­pielt von Me­la­nie Scro­fa­no (DA­MI­EN), Tim Ro­zon (BEING HU­MAN) gibt Doc Hol­li­day und Shamier An­der­son (DE­FI­AN­CE) ist Agent Dolls. Pro­du­ziert wird die Show von Se­ven24 Films, eben­falls im Boot ist IDW En­ter­tain­ment. Jor­dy Rand­all und Tom Cox sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten, Showrun­ne­rin ist Emi­ly An­dras (LOST GIRL).

Start­ter­min von WI­NON­NA EARP auf SyFy ist am 1. April 2016. Ge­sen­det wer­den 13 ein­stün­di­ge Epi­so­den.