Fernsehserie zu EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST

Fernsehserie zu EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST

Ryan Mur­phy, der Pro­du­zent von AME­RI­CAN HOR­ROR STO­RY, und Sa­rah Paul­son, die in der Se­rie ge­spielt hat, tun sich für eine Net­flix-Fern­seh­se­rie im Kon­text von EI­NER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKS­NEST er­neut zu­sam­men.

Die Show dreht sich um Schwe­ster Rat­chet und wird des­we­gen auch den Ti­tel NUR­SE RAT­CHET tra­gen. Die Ti­tel­rol­le über­nimmt Sa­rah Paul­son. Die Ge­schich­te star­tet im Jahr 1947 und zeigt die Rat­chets »Kar­rie­re«  von ei­ner ganz nor­ma­len Kran­ken­schwe­ster zu ei­nem Alp­traum.

Net­flix hat be­reits zwei Staf­feln mit ins­ge­samt 18 Epi­so­den von NUR­SE RAT­CHET be­stellt, ich gehe mal da­von aus, dass dar­in dann auch die ge­sam­te Sto­ry er­zählt wer­den wird. Die Pro­duk­ti­ons­fir­ma ist Fox 21 TV Stu­di­os, Mur­phy ist aus­füh­ren­der Pro­du­zent, zu­sam­men mit Mi­cha­el Dou­glas, der auch den Film aus dem Jahr 1975 pro­du­zier­te.

Der Film ba­siert auf dem gleich­na­mi­gen Ro­man von Ken Ke­sey, der im Jahr 1962 er­schien.

Bild Sa­rah Paul­son von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Poster und Teaser: Amazons Gruselserie LORE

Poster und Teaser: Amazons Gruselserie LORE

LORE ist eine sechs­tei­li­ge Hor­ror-An­tho­lo­gie­se­rie, die im Ok­to­ber bei Ama­zon star­ten wird. Sie ba­siert auf dem gleich­na­mi­gen Pod­cast von Aa­ron Mahn­ke. Die Show wird eine Mi­schung aus Ani­ma­ti­on, Re­al­film und Ar­chiv­auf­nah­men wer­den und be­dient sich an an­geb­lich wah­ren Gru­sel­ge­schich­ten, ur­ba­nen Le­gen­den so­wie My­then und Le­gen­den – und dar­an, dass selbst die selt­sam­sten Ge­schich­ten ir­gend­wo ein Körn­chen Wahr­heit ha­ben.

Als Stim­men mit da­bei sind un­ter an­de­rem: Ro­bert Pa­trick (Ter­mi­na­tor 2: Judgment Day), Kri­stin Bau­er van Stra­ten (True Blood), Adam Gold­berg (Far­go), Hol­land Ro­den (Teen Wolf), Colm Feo­re (Hou­se of Cards) und Camp­bell Scott (Roy­al Pains).

Showrun­ner und aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Glen Mor­gan, des­sen bei Gen­re-Fans be­kann­te­stes Pro­jekt dürf­te SPACE: ABOVE AND BEYOND (SPACE 2063) sein, man kennt ihn aber bei­spiels­wei­se auch durch sei­ne ar­beit für X-FILES.

LORE star­tet ex­klu­siv für Ama­zon Prime-Kun­den am (na­tür­lich) Frei­tag, den 13. Ok­to­ber 2017.

Pro­mo-Po­ster Co­py­right Ama­zon

THE EXPANSE Staffel zwei – drei Trailer

THE EXPANSE Staffel zwei – drei Trailer

Dass die Sci­ence Fic­tion-Se­rie THE EX­PAN­SE nach den Ro­ma­nen des Au­to­ren­ge­spanns Ja­mes S. A. Corey er­freu­li­cher­wei­se eine zwei­te Staf­fel be­kom­men wird, war be­reits be­kannt. Sen­der SyFy hat auch schon Trai­ler zur Ver­fü­gung ge­stellt, die ich hier mal zei­gen möch­te. Es geht of­fen­sicht­lich wei­ter­hin ab.

Die zwei­te Staf­fel star­tet am 1. Fe­bru­ar 2017.

Netflix produziert LOST IN SPACE

Netflix produziert LOST IN SPACE

Logo Lost In Space

Net­flix hat in den letz­ten Jah­ren be­reits ei­ni­ge be­mer­kens­wer­te Se­ri­en pro­du­ziert (»Fern­seh­se­ri­en« ist bei ei­nem Strea­ming­dienst ja ir­gend­wie nicht das rich­ti­ge Wort …), bei­spiels­wei­se HOU­SE OF CARDS, DAR­EDE­VIL oder JES­SI­CA JO­NES. Des­we­gen kann man da­von aus­ge­hen, dass auch ihr neu­estes Pro­jekt au­ßer­ge­wöhn­lich sein dürf­te.

Net­flix hat ein Se­ri­en-Re­make des SF-Klas­si­kers LOST IN SPACE an­ge­kün­digt, das in zehn Epi­so­den er­zählt wer­den soll. Die Au­to­ren hin­ter dem Pro­jekt sind Matt Sa­za­ma und Burk Shar­p­less, die ha­ben auch schon an GODS OF EGYPT, LAST WITCH HUN­TER und POWER RAN­GERS ge­ar­bei­tet.

Cin­dy Hol­land, bei Net­flix »Pre­si­dent of Ori­gi­nal Con­tent«, sag­te zum Re­make, dass es die Mi­schung aus Dra­ma und Co­me­dy war, die das Ori­gi­nal so er­folg­reich mach­ten, und das man ver­su­chen will, das wie­der ein­zu­fan­gen, um so­wohl Fans der al­ten Se­rie als auch neue Zu­schau­er zu­frie­den zu stel­len.

Bei an­de­ren Sen­dern wür­de ich mir Sor­gen ma­chen. Bei Net­flix eher nicht.

Das Ori­gi­nal LOST IN SPACE lief ab dem Jahr 1965 in drei Staf­feln beim US-Sen­der CBS, in Deutsch­land lau­te­te der Ti­tel VER­SCHOL­LEN ZWI­SCHEN FREM­DEN WEL­TEN. Es gab 1998 ei­nen Ki­no­film und War­ner pro­du­zier­te 2004 ei­nen Pi­lo­ten für eine Se­ri­en-Neu­auf­la­ge, die aber nicht rea­li­siert wur­de.

Logo LOST IN SPACE Co­py­right CBS

Trailer: ABCs TIME AFTER TIME

Trailer: ABCs TIME AFTER TIME

In ABCs im Herbst star­ten­der Zeit­rei­se-Se­rie TIME AF­TER TIME geht es um ei­nen jun­gen H.G. Wells, der eine Zeit­ma­schi­ne ge­baut hat. Mit der flüch­tet Jack The Rip­per in die Zu­kunft, und Wells reist hin­ter­her, um ihn zu stop­pen.

Es spie­len un­ter an­de­rem Fred­die Stro­ma, Josh Bow­man, Ge­ne­sis Ro­d­ri­guez und Re­gi­na Tay­lor. Das Dreh­buch schrieb Ke­vin Wil­liam­son (VAM­PI­RE DIA­RIES), der ist auch zu­sam­men mit Re­gis­seur Mar­cos Sie­ga aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Es pro­du­zie­ren Ou­ter­banks En­ter­tain­ment und War­ner Bros. Te­le­vi­si­on.

Neue Serie: KRYPTON

Neue Serie: KRYPTON

Logo Man Of Steel

Im Kino stol­pern DCs Su­per­hel­den so vor sich hin, im Fern­se­hen da­ge­gen ist das »Ber­lan­ti­ver­se« aus AR­ROW, FLASH, LE­GENDS OF TO­MOR­ROW und neu­er­dings SU­PER­GIRL eher er­folg­reich, wo­bei der Speed­ster der­zeit so­gar zu den be­lieb­te­sten Se­ri­en ge­hört. SyFy möch­te of­fen­bar an die­sem Er­folg teil­ha­ben und bringt KRYP­TON end­lich an den Start, nach­dem es Plä­ne für die­se Show schon län­ger gab.

In ei­nem mög­li­cher­wei­se ähn­li­chen Kon­zept wie bei dem da­mals lei­der glück­lo­sen CA­PRI­CA will man die Vor­ge­schich­te der Fa­mi­lie El be­leuch­ten, denn die Hand­lung spielt, wie der Name be­reits an­deu­tet, auf dem Pla­ne­ten Kyp­ton und dreht sich um Su­per­mans Groß­va­ter. Der »bringt Hoff­nung und Gleich­heit nach Kryp­ton und macht aus ei­ner Welt im Cha­os eine, die den größ­ten Su­per­hel­den al­ler Zei­ten her­vor­brin­gen kann«. Da tropft das Pa­thos und man kann nur hof­fen, dass man nicht eine Fa­mi­li­en­sa­ga á la »DAL­LAS in Space« be­kommt.

Ent­wickelt wur­de die Se­rie von Da­vid S. Go­y­er (BAT­MAN BE­GINS, MAN OF STEEL, BAT­MAN V SU­PER­MAN), der schreibt zu­sam­men mit Ian Gold­berg (FLASH FOR­WARD, ONCE UPON A TIME) auch das Dreh­buch (und an­ge­sichts Go­y­ers Film­port­fo­lio be­kommt man so­fort Zwei­fel, aber viel­leicht hat er im TV ein bes­se­res Händ­chen). Re­gie beim Pi­lo­ten wird Colm Mc­Car­thy (SPOOKS) füh­ren, aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Da­mi­an Kind­ler (STAR­GA­TE, SLEE­PY HOL­LOW).

Wann die Se­rie auf SyFy star­tet ist noch un­klar, aber ich wür­de mal ent­we­der Herbst 2016 oder Früh­jahr 2017 ver­mu­ten.

Pro­mo­gra­fik MAN OF STEEL Co­py­right War­ner Bros. und DC Co­mics

Serienbestellung: Luc Bessons ARTIFICIAL INTELLIGENCE

Serienbestellung: Luc Bessons ARTIFICIAL INTELLIGENCE

Luc Besson 2014Luc Bes­son hat der­zeit wie­der viel zu tun. Zum ei­nen mit sei­ner Ver­fil­mung der klas­si­schen VA­LE­RI­AN ET LAU­RE­LI­NE-SF-Co­mics, zum an­de­ren wird sei­ne Film­rei­he TA­KEN in eine Fern­seh­se­rie ver­wan­delt.

Der Sen­der TNT hat nun eine wei­te­re TV-Se­rie aus dem Ide­en­pool des Regs­seurs ge­or­dert. Die trägt den Ti­tel AR­TI­FI­CI­AL IN­TEL­LI­GENCE, und man kann dar­aus be­reits er­ah­nen, wor­um es ge­hen wird: Nach­dem er­folg­reich eine künst­li­che In­tel­li­genz er­schaf­fen wur­de, setzt sich die­se ab, um »my­ste­riö­se Zie­le durch­zu­set­zen«. Die Schöp­fer stel­len eine Spe­zi­al­ein­heit zu­sam­men, die die KI wie­der »ein­fan­gen« soll.

Bes­son pro­du­ziert das Gan­ze zu­sam­men mit Bill Whee­ler und Eu­ro­pa­Corp TV USA, Wei­te­re De­tails sind der­zeit lei­der noch nicht be­kannt, aber so­bald ich mehr er­fah­re, wer­de ich es mel­den. Das Kon­zept klingt zu­min­dest span­nend.

Bild: Luc Bes­son 2014, von Ge­or­ges Bi­ard, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Neu bei SyFy: WINONNA EARP

Neu bei SyFy: WINONNA EARP

Am er­sten April star­tet beim SyFy-Chan­nel USA eine Se­rie mit dem Ti­tel WI­NON­NA EARP. Die­se be­glei­tet Wyatt Earps En­ke­lin da­bei, wie sie Dä­mo­nen und an­de­res über­na­tür­li­ches Ge­zücht be­kämpft. Dem Trai­ler nach zu ur­tei­len, ge­schieht das Gan­ze in ei­nem Wild West-Stil, ob­wohl es im Heu­te spielt. Die Show ba­siert auf ei­ner Co­mi­c­rei­he von Beau Smith, die bei IDW er­schie­nen ist.

Wynon­na Earp wird ge­pielt von Me­la­nie Scro­fa­no (DA­MI­EN), Tim Ro­zon (BEING HU­MAN) gibt Doc Hol­li­day und Shamier An­der­son (DE­FI­AN­CE) ist Agent Dolls. Pro­du­ziert wird die Show von Se­ven24 Films, eben­falls im Boot ist IDW En­ter­tain­ment. Jor­dy Rand­all und Tom Cox sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten, Showrun­ne­rin ist Emi­ly An­dras (LOST GIRL).

Start­ter­min von WI­NON­NA EARP auf SyFy ist am 1. April 2016. Ge­sen­det wer­den 13 ein­stün­di­ge Epi­so­den.

THE MAN IN THE HIGH CASTLE bekommt zweite Staffel

THE MAN IN THE HIGH CASTLE bekommt zweite Staffel

ManInTheHighCastle

Ama­zons Se­rie THE MAN IN THE HIGH CAST­LE um eine par­al­le­le Rea­li­tät, in der Na­zi­deutsch­land und Ja­pan den zwei­ten Welt­krieg ge­won­nen ha­ben, kommt bei Kri­ti­ker und Zu­schau­ern ex­trem gut an. Des­we­gen wun­dert es nicht, dass der Stu­dio-Ab­le­ger des On­line­händ­lers eine wei­te­re Staf­fel des Stof­fes nach ei­nem Ro­man von Phi­lip K. Dick pro­du­zie­ren lässt.

Showrun­ner bleibt wei­ter­hin Frank Spot­nitz (X-FILES) und es wird wei­ter­hin pro­du­ziert durch Rid­ley Scotts Scott Free Pro­duc­tions.

Ama­zon hat­te auch bei die­ser Se­rie ei­nen Pi­lot­film on­line ge­stellt und dann die Zu­schau­er ab­stim­men las­sen, ob es wei­ter­ge­hen soll. Be­reits zu die­sem Zeit­punkt schlug sich THE MAN IN THE HIGH CAST­LE her­vor­ra­gend und ist bis heu­te der meist­ge­se­he­ne Se­ri­en­pi­lot bei Ama­zon Vi­deo.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten der Se­rie sind Scott, Spot­nitz und Phi­lip K. Dicks Toch­ter Isa Dick Hackett, es spie­len un­ter an­de­rem Ale­xa Da­va­los, Ru­pert Evans, Luke Klein­tank, Ru­fus Se­well und Cary-Hiroyu­ki Taga­wa.

Pro­mo­gra­fik Co­py­right Ama­zon Prime Vi­deo

Holy Shit! Trailer: LEGENDS OF TOMORROW

Holy Shit! Trailer: LEGENDS OF TOMORROW

Nach ei­ni­gen klei­ne­ren Vor­guckern spen­diert The CW jetzt ei­nen er­sten ech­ten Trai­ler zu ih­rer im Ja­nu­ar star­ten­den Su­per­hel­den-Se­rie LE­GENDS OF TO­MOR­ROW. Und der kann wirk­lich was! Wow!

Es spie­len Ar­thur Dar­vill (Rip Hun­ter)Bran­don Routh (Ray Palmer/ATOM), Cai­ty Lotz (Sara Lance/White Ca­na­ry), Cia­ra Re­née (Ken­dra Saunders/Hawkgirl)Falk Hent­schel (Car­ter Hall/Hawkman)Franz Dra­meh (Jef­fer­son Jackson/Firestorm)Vic­tor Gar­ber (Dr. Mar­tin Stein/Firestorm), Went­worth Mil­ler (Cap­tain Cold), Do­mi­nic Pur­cell (Heat Wave) und Cas­per Crump als Van­dal Sa­va­ge.

Die er­ste Fol­ge von LE­GENDS OF TO­MOR­ROW wird in den USA am 21. Ja­nu­ar 2016 aus­ge­strahlt. Ein­ge­führt wird das Spin­off im dies­wö­chi­gen FLASH/ARROW-Crossover.

Spielberg und Fuller: AMAZING STORIES werden wiederbelebt

Spielberg und Fuller: AMAZING STORIES werden wiederbelebt

Logo Amazing Stories

AMA­ZING STO­RIES (in Deutsch­land: UN­GLAUB­LI­CHE GE­SCHICH­TEN) war der Ti­tel ei­ner Fern­seh­se­rie, die zwi­schen 1985 und 1987 pro­du­ziert wur­de. Hin­ter der Show, die ein­zel­ne, in­halt­lich nicht zu­sam­men­hän­gen­de Epi­so­den aus den Gen­res Fan­ta­sy, Hor­ror, Sci­ence Fic­tion und My­ste­ry be­inhal­te­te (ähn­lich wie TWI­LIGHT ZONE oder OU­TER LI­MITS), stand Ste­ven Spiel­berg.

Nun soll es of­fen­bar eine Neu­auf­la­ge da­von ge­ben. Der in­ter­es­san­te Punkt dar­an: Spiel­berg wird nicht selbst als Showrun­ner auf­tre­ten, son­dern hat da­für Bryan Ful­ler (HAN­NI­BAL) an­ge­heu­ert. Der ist für zahl­rei­che zum Teil skur­ri­le Se­ri­en ver­ant­wort­lich, bei­spiels­wei­se DEAD LIKE ME oder PUSHING DA­I­SIES, und hat auch an DEEP SPACE NINE und VOYA­GER mit­ge­ar­bei­tet. Mei­ner An­sicht nach eine per­fek­te Wahl für so eine Se­rie.

Trotz­dem ist of­fen­bar auch Spiel­berg selbst noch er­heb­lich in­vol­viert, Ful­ler sag­te bei­spiels­wei­se, dass der Re­gis­seur sich per­sön­lich je­des Dreh­buch und je­den Epi­so­den­pitch an­sieht und dann ent­schei­de, ob das ge­macht wird. Die Se­rie ist der­zeit für NBC in Pro­duk­ti­on. Wann wir die er­ste Fol­ge zu se­hen be­kom­men, ist noch nicht be­kannt.

Ich bin sehr ge­spannt. MUM­MY DAD­DY ist trotz ih­res Al­ters im­mer noche eine der be­sten Fern­seh­epi­so­den al­ler Zei­ten.

Logo AMA­ZING STO­RIES Co­py­right NBC