Muad’dib, wir haben Wurmzeichen! – DUNE Part 2

Muad’dib, wir haben Wurmzeichen! – DUNE Part 2

DUNE PART 2 – Deutsch­land­start 29.02.2024

(ent­hält win­zigs­te Spu­ren von Mélan­ge, äh Spoilern)

Wer das Spi­ce beherrscht, beherrscht das Universum

Nach dem äußerst gelun­ge­nen ers­ten Teil der Ver­fil­mung von Frank Her­berts DUNE,  einem der gro­ßen Klas­si­ker der Sci­ence Fic­tion-Lite­ra­tur, war man als SF-Fan und als Nerd natür­lich über­aus gespannt, ob Denis Ville­neuve das Wun­der wür­de voll­brin­gen kön­nen, da noch einen draufzusetzen.

Denn wie geschrie­ben: einer der gro­ßen Klas­si­ker und da ist natür­lich die Gefahr groß, dass man irgend­was ver­kackt und sich den Grimm der Fans zuzieht; das geht heut­zu­ta­ge bekann­ter­ma­ßen schnel­ler, als man »Shai’Hu­lud« sagen kann.

Doch mit dem ers­ten Teil hat­te Ville­neuve sei­ne Meri­ten ver­dient und gezeigt, dass die Ver­fil­mung die­ses The­mas nicht nur nach eige­nem Bekun­den eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit dar­stellt, son­dern er auch der rich­ti­ge Mann dafür ist.

wei­ter­le­sen →

Trailer – STAR TREK: DISCOVERY Season 5

Trailer – STAR TREK: DISCOVERY Season 5

Am 4. April star­tet fast zwei Jah­re nach der vier­ten Sea­son die fünf­te und letz­te Staf­fel der von man­chen durch­aus kon­tro­vers betrach­te­ten  Serie STAR TREK: DISCOVERY (ent­ge­gen aller Lament­os man­cher kon­ser­va­ti­ver Fans hat die Show aber auch eine Bewer­tung von 7.1 bei IMDb oder 85% bei Rot­ten Tomatoes). Strea­ming­dienst Para­mount+ hat des­we­gen einen Trai­ler dazu zur Ver­fü­gung gestellt.

Die Ver­zö­ge­rung ergab sich durch COVID und ande­re Pro­ble­me. Ursprüng­lich hät­ten Staf­fel vier und fünf direkt hin­ter­ein­an­der gefilmt wer­den sol­len, das ver­hin­der­te die Pan­de­mie und der Streik in Hol­ly­wood ver­zö­ger­te not­wen­di­ge Nach­drehs und die Postproduktion.

Prä­mis­se:

The fifth and final sea­son will find Cap­tain Micha­el Burn­ham (Sonequa Mar­tin-Green) and the crew of the U.S.S. Dis­co­very unco­vering a mys­te­ry that will send them on an epic adven­ture across the gala­xy to find an anci­ent power who­se very exis­tence has been deli­ber­ate­ly hid­den for cen­tu­ries. But the­re are others on the hunt as well… dan­ge­rous foes who are despe­ra­te to claim the pri­ze for them­sel­ves and will stop at not­hing to get it.

Es spie­len u.a.: Sonequa Mar­tin-GreenDoug JonesAntho­ny RappMary Wise­manWil­son CruzBlu del Bar­rioCal­lum Keith Ren­nieEve Har­lowEli­as Touf­e­xisOded FehrDavid Cro­nen­berg und Tig Nota­ro. Showrun­ner ist Alex Kurtz­man.

Die ers­ten bei­den Epi­so­den haben am 4. April 2024 bei Para­mount+ Pre­miè­re, danach kommt jede Woche eine wei­te­re Fol­ge der rest­li­chen acht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Bandit bespricht: MADAME WEB

Bandit bespricht: MADAME WEB

MADAME WEB – Release 14.02.2024 (world)

Visu­el­le Effek­te unter dem Niveau eines Low-Bud­get-Films, ein Dreh­buch ohne inspi­rier­te Eigen­stän­dig­keit, erst­klas­si­ge Dar­stel­ler die ein­fach nicht wis­sen was sie tun sol­len. Doch am schlimms­ten ist der exzes­si­ve Ver­such, jene Ver­bin­dun­gen igno­rie­ren zu wol­len, die ein­fach nicht igno­riert wer­den kön­nen. Nicht für den Nerd, und nicht für das noch immer geneig­te Mar­vel-Publi­kum. Wird immer wie­der von einer gerecht­fer­tig­ten, manch­mal auch über­zo­ge­nen, Müdig­keit gegen­über dem Super­hel­den-Gen­re lamen­tiert – wie unter ande­rem auch von die­sem Rezen­sen­ten – ist MADAME WEB einer die­ser Fil­me, wel­che jene zitier­te Müdig­keit befeu­ern. Sieht man sich die Crè­me de la Crè­me-Lis­te der TV-Arbei­ten von Regis­seu­rin S.J. Clark­son an, wird ihr Kino­de­büt zu einem noch grö­ße­rem Mys­te­ri­um. Aber alles beginnt wohl damit, dass von der aus den Comics bekann­ten Figur kaum noch etwas übrig ist.

wei­ter­le­sen →

Final Trailer – AVATAR: THE LAST AIRBENDER

Final Trailer – AVATAR: THE LAST AIRBENDER

Heu­te star­tet bei Net­flix die Real­se­rie nach der Nickel­ode­on-Car­toon­rei­he AVATAR: THE LAST AIRBENDER (2005 – 2008). ich habe bereits oft genug dar­über berich­tet, des­we­gen hal­te ich mich kurz.

Ges­tern hat Auf­trag­ge­ber Net­flix noch einen »fina­len Trai­ler« dafür spen­diert. Den sehr ihr unten.

Es spie­len Gor­don Cor­mier (Aang), Tam­lyn Tomi­taDani­el Dae KimEliza­beth YuPaul Sun-Hyung LeeKen LeungKia­wen­tiioYvonne Chap­manIan Ous­leyDal­las Liu und andere.

Ich fin­de wei­ter­hin, dass das sehr viel­ver­spre­chend aussieht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: BORDERLANDS

Trailer: BORDERLANDS

Es gab vie­le Skep­ti­ker ob der Ver­fil­mung der BOR­DER­LANDS-Spie­le­rei­he, doch der kürz­lich erschie­ne­ne Trai­ler macht Hoff­nung, dass das was wer­den könn­te, denn der ist der­ma­ßen skur­ril-abge­fah­ren, dass es eine hel­le Freu­de ist. Da ich die Games der Rei­he nie gespielt habe, kann ich natür­lich nicht sagen, wie nah das an der Vor­la­ge ist (was viel­leicht von Vor­teil ist), aber die Reak­tio­nen, die ich las, sagen, dass das wohl in Ord­nung geht. Die offi­zi­el­le Beschrei­bung liest sich wie folgt:

Lilith (Cate Blan­chett), an infa­mous boun­ty hun­ter with a mys­te­rious past, reluc­tant­ly returns to her home, Pan­do­ra, the most chao­tic pla­net in the gala­xy. Her mis­si­on is to find the mis­sing daugh­ter of Atlas (Edgar Ramí­rez), the universe’s most power­ful S.O.B. Lilith forms an unex­pec­ted alli­an­ce with a rag­tag team of mis­fits – Roland (Kevin Hart), a sea­so­ned mer­cen­a­ry on a mis­si­on; Tiny Tina (Aria­na Green­blatt), a feral pre-teen demo­li­tio­nist; Krieg (Flo­ri­an Mun­te­anu), Tina’s mus­cle­bound pro­tec­tor; Tan­nis (Jamie Lee Cur­tis), the oddball sci­en­tist who’s seen it all; and Clap­t­rap (Jack Black), a wise­ass robot. Tog­e­ther, the­se unli­kely heroes must batt­le an ali­en spe­ci­es and dan­ge­rous ban­dits to unco­ver one of Pandora’s most explo­si­ve secrets. The fate of the uni­ver­se could be in their hands – but they’ll be figh­t­ing for some­thing more: each other. Based on one of the best-sel­ling video­ga­me fran­chi­ses of all time, wel­co­me to BORDERLANDS.

Regie bei BORDERLANDS führt Eli Roth (HOSTEL, THE HOUSE WITH THE CLOCK IN IT’S WALLS), der schrie­be auch zusam­men mit Joe Crom­bie das Dreh­buch. Es pro­du­zie­ren Avi Arad und Erik Feig.

Die Dreh­ar­bei­ten an BORDERLANDS wur­de bereits in 2021 been­det, aller­dings wur­de die Post­pro­duk­ti­on erheb­lich durch Coro­na ver­zö­gert und es waren zahl­lo­se Nach­drehs erfor­der­lich, für die Regis­seur Roth auf­grund von Ter­min­pro­ble­men nicht mehr zur Ver­fü­gung stand. Für ihn sprang Tim Mil­ler (DEADPOOL) ein, bei dem The­ma offen­bar eine gute Wahl.

BORDERLANDS star­tet am 8. August 2024 in den bun­des­deut­schen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: X‑MEN ’97

Trailer: X‑MEN ’97

In den Jah­ren von 1992 bis 1997 gab es eine erfolg­rei­che Ani­ma­ti­ons­se­rie um die X‑MEN (zu denen auch X‑WOMEN gehö­ren) von Mar­vel. Dazu gibt es jetzt, Jahr­zehn­te spä­ter, eine Fort­set­zung, die genau da wei­ter macht, wo die alte Serie auf­hör­te: nach­dem Pro­fes­sor Xavier die Mutan­ten zurück­ließ und die Erde ver­ließ, um zur Ret­tung sei­nes Bewusst­seins zum Pla­ne­ten der Shi’Ar zu rei­sen. In der neu­en Show geht es nun offen­bar dar­um, wie die Hel­den ohne den Pro­fes­sor zurecht kom­men. Erschwe­rend kommt hin­zu, dass die Men­schen die Mutan­ten has­sen und das X‑Gen aus­lö­schen wollen.

Es gibt ein Wie­der­se­hen mit Cyclops (Ray Cha­se), Jean Grey (Jen­ni­fer Hale), Rogue (Leno­re Zann), Beast (Geor­ge Buza), Jubi­lee (Hol­ly Chou), Storm (Ali­son Sea­ly-Smith), Wol­veri­ne (Cal Dodd) und Gam­bit (A.J. LoCa­scio), es wer­den aber auch ganz neue Held°Innen auftreten.

Glück­li­cher­wei­se ist der Ani­ma­ti­ons­stil behut­sam moder­ni­siert wor­den, wenn­gleich fest­zu­stel­len ist, dass man sich deut­lich am Vor­bild ori­en­tiert hat. Showrun­ner und Autor der Serie ist Beau DeMa­yo (STAR TREK: STRANGE NEW WORLDS, MOON KNIGHT), Regie bei den Epi­so­den füh­ren Jake Cas­tore­na und Cha­se Con­ley.

X‑MEN ’97 star­tet am 20. März 2024 bei Disney+.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Marvel: Die FANTASTIC FOUR sind besetzt

Marvel: Die FANTASTIC FOUR sind besetzt

Nach lan­gen Jah­ren von Spe­ku­la­tio­nen und Gerüch­ten ist der Fler­ken jetzt aus dem Sack: Mar­vel hat ges­tern offi­zi­ell bekannt gege­ben, wer die FANTASTIC FOUR im MCU spie­len wird. Und dazu gleich ein Valen­tins­tag-Pos­ter raus­ge­hau­en (sie­he oben).

Nach­dem es erst kürz­lich ein Rau­schen im Blät­ter­wald gab, dass Pedro Pas­cal (MANDALORIAN, THE LAST OF US) F4-Chef Reed Richards geben soll, wur­de das nun offi­zi­ell bestä­tigt. Vanes­sa Kir­by (THE CROWN) wird Sue Storm ali­as invi­si­ble Woman spie­len, Joseph Quinn (Eddie Mun­son in STRANGER THINGS) ist Human Torch John­ny Storm und Ebon Moss-Bach­rach (THE PUNISHER) wird zu Thing.

Dem Ver­neh­men nach soll der FANTASTIC FOUR-Film 2025 in die Kinos kom­men, Regie führt Matt Shak­man (WANDAVISION), für das Dreh­buch sind Josh Fried­man (AVATAR: THE WAY OF WATER), Jeff Kaplan (ATOM TV) und Ian Sprin­ger (ATOM TV) verantwortlich.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Mar­vel Studios

Die Superbowl-Trailer 2024

Die Superbowl-Trailer 2024

Mit einer durch einen Urlaubs­tag (nein, kein Kar­ne­val) beding­ten Ver­spä­tung möch­te ich an die­ser Stel­le kurz auf die dies­jäh­ri­gen Super­bowl-Trai­ler ein­ge­hen. Wie die meis­ten bereits wis­sen wer­den, nut­zen die Medi­en­kon­zer­ne die Nacht des Foot­ball-End­spiels in den USA, um beson­ders vie­le Men­schen mit Trai­lern für File und Seri­en zu errei­chen. Auch die Wer­be­fil­me geben sich bei der Ver­an­stal­tung immer ganz beson­ders viel Mühe.

Der gro­ße Knal­ler dabei dürf­te wohl der ers­te Trai­ler zu DEADPOOL 3 gewe­sen sein, dem ers­ten Film um den Merc With A Mouth unter der Ägi­de von Dis­ney und Mar­vel, nach­dem das Maus-Haus Fox gekauft hat­te. Und man sieht alles was man erwar­tet, nicht nur das Durch­bre­chen der vier­ten Wand, auch noch ganz offe­ne Refe­ren­zen zu Mar­vel und Dis­ney. Das könn­te wie­der spa­ßig wer­den. Da Mar­vel sei­ne Filfmre­quenz deut­lich ver­rin­gern will, ist DEADPOOL 3 dem Ver­neh­men nach dann auch der ein­zi­ge MCU-Film, den wir in die­sem Jahr zu sehen bekom­men werden.

Eben­falls bemer­kens­wert der Vor­gu­cker zu MOANA 2, der ziem­lich über­ra­schend von Dis­ney ange­kün­digt wur­de. Noch über­ra­schen­der aber der Trai­ler zu INSIDE OUT 2, bei dem ich nie mit einer Fort­set­zung gerech­net hät­te, nach­dem der ers­te Teil an den Kino­kas­sen gefloppt war.

Bemer­kens­wert auch, dass es mit KNUCKLES eine Fern­seh­se­ri­en-Aus­kopp­lung aus dem bei­den SONIC-Fil­men geben wird. In acht Epi­so­den wird man des­sen Aben­teu­er ver­fol­gen können.

Im fol­gen­den Video alle Trai­ler am Stück:

0:00 Dead­pool & Wolverine
2:25 Twis­ters
4:23 Knuck­les
7:27 Des­pi­ca­ble Me 4
7:57 The Fall Guy
8:57 Wicked
9:57 Insi­de Out 2
10:27 Moana 2
10:44 Kung Fu Pan­da 4
11:14 The Thun­der­mans Returns
12:53 If
13:54 A Quiet Place: Day One
16:01 Ima­gi­na­ry
16:39 King­dom of the Pla­net of the Apes
19:02 Sh?gun

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Rettet KOHLRABENSCHWARZ – schreibt dem ZDF!

Rettet KOHLRABENSCHWARZ – schreibt dem ZDF!

Die deut­sche Mys­te­ry-Kri­mi-Fern­seh­se­rie KOHLRABENSCHWARZ nach dem gleich­na­mi­gen Hör­spiel, feder­füh­rend von Tom­my Krapp­weis, hat­te ich nach deren Erschei­nen hier auf Phan­ta­News abge­fei­ert. War­um? Ein­fach: Weil ich so etwas im deut­schen fern­se­hen noch nicht gese­hen habe. Humor, der nicht bra­chi­al und platt ist, dazu eine Hand­lung im Phan­tas­tik-Gen­re, das im hie­si­gen Fern­se­hen bekann­ter­ma­ßen … ver­nach­läs­sigt wird, um es mal freund­lich aus­zu­drü­cken. Finan­ziert wur­de die Pro­duk­ti­on durch Para­mount für ihren Strea­ming­dienst Para­mount+, da waren die damals hän­de­rin­gend auf der Suche nach loka­len Inhal­ten (die von der EU vor­ge­schrie­ben werden).

Was jetzt pas­siert ist, ist unschön: Von heu­te auf mor­gen ver­schwand KOHNRABENSCHWARZ sang- und klang­los vom Strea­ming­dienst Para­mount+. Und das gera­de mal acht Mona­te (!) nach der Ver­öf­fent­li­chung. Der Grund dürf­te wie bei US-Fir­men so oft die steu­er­li­che Abschrei­bung sein. Damit ist die Serie vom Strea­ming­dienst ver­schwun­den und die Opti­on, sie als Blu-Ray zu erwer­ben, exis­tiert nicht. Kau­fen kann man sie als On Demand noch bei Apple oder Ama­zon Video, aber da besteht immer die Gefahr, dass die Inhal­te ver­schwin­den, wenn Lizen­zen aus­lau­fen, obwohl man dafür bezahlt hat.

Auch eine Fort­set­zung der Hand­lung, wie sie in der Serie ange­teasert wur­de und als Hör­spiel bereits exis­tiert, ist nicht mehr in Planung.

Fans haben kürz­lich die Sei­te kohlrabenschwarz-fans.de aus der Tau­fe geho­ben. Dort wur­de eine Kam­pa­gne gestar­tet, um das ZDF zu über­zeu­gen, die Serie anzu­kau­fen, bereit­zu­stel­len und viel­leicht sogar fortzuführen.

Je mehr Per­so­nen das tun, des­to grö­ßer ist die Chan­ce dabei auch tat­säch­lich auf offe­ne Ohren zu sto­ßen. Öffent­lich-recht­li­che Sen­der soll­ten ein Inter­es­se dar­an haben, eine von Fans gelieb­te und von Kri­ti­kern gelob­te Serie von hoher Pro­duk­ti­ons- und Schau­spiel­qua­li­tät aus deut­schen Lan­den in ihrem Port­fo­lio zu haben.

Per­sön­lich bin ich der Ansicht, dass KOHLRABENSCHWARZ bes­ser zur ARD pas­sen wür­de und dass Net­flix viel­leicht eben­falls eine Opti­on dar­stel­len könn­te. Aber gut, man kann ja mal mit dem ZDF anfan­gen, die viel­leicht mal etwas ande­res als die ewig sel­ben lang­wei­li­gen Kri­mis oder die hun­derts­te Pil­cher-Schmon­zet­te anbie­ten möch­ten. Wenn die nicht anbei­ßen, trägt man die Akti­on zu ande­ren weiter.

Details kann man sich auf kohlrabenschwarz-fans.de anse­hen, da fin­det man zudem hau­fen­wei­se Mate­ri­al zu Seri­en und Hörspielen.

Ich möch­te die maß­geb­li­chen Infos aber auch hier noch­mal wie­der­ge­ben und mei­ne Leser°Innen auf­ru­fen, sich mit dem Wunsch einer Fort­füh­rung ans ZDF zu wen­den. Je mehr das tun, des­to besser!

Immer schön freund­lich blei­ben und dar­auf hin­wei­sen, was für ein Klein­od von zwer­gen­schatz­gro­ßen Aus­ma­ßen man sich an Land zie­hen könnte.

Saturn Awards 2024 – STAR TREK großer Gewinner

Saturn Awards 2024 – STAR TREK großer Gewinner

Eins kann man ganz ein­deu­tig zur Ver­lei­hung der 51. Saturn Awards sagen: STAR TREK ist der gro­ße Gewin­ner. Der Preis wird jähr­lich von der  Aca­de­my of Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy and Hor­ror Films ver­lie­hen, um her­aus­ra­gen­des aus den Gen­res Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy Hor­ror und drum­her­um zu ehren. Die Zere­mo­nie fand am 4. Febru­ar 2024 im Los Ange­les Mar­riott Bur­bank Air­port Hotel in Bur­bank, Cali­for­nia statt.

Als bes­ter Film wur­de – für mich ein wenig über­ra­schend – AVATAR – THE WAY OF WATER aus­ge­zeich­net, nach­dem der bei den Kritiker°Innen nicht so gnä­dig auf­ge­nom­men wor­den war.

STAR TREK: PICARD Staf­fel drei war in fünf Kate­go­rien sie­ben mal nomi­niert und konn­te vier Sta­tu­en mit nach Hau­se neh­men: Die für die bes­te Fern­seh­se­rie, Patrick Ste­wart als bes­ter Schau­spie­ler in einer Fern­seh­se­rie, Jona­than Fra­kes als bes­ter Neben­dar­stel­ler in einer TV-Serie und Jery Ryan als bes­te Neben­dar­stel­le­rin in einer TV-Serie. Paul Wes­ley bekam einen Saturn für die bes­te Gast­rol­le als James T. Kirk in STAR TREK: STRANGE NEW WORLDS. Zudem erhielt die Crew aus Next Genera­ti­on einen zusätz­li­chen »Life­time Award«, der Preis ging an Sir Patrick Ste­wart, Brent Spi­ner, Mari­na Sir­tis, Gates McF­ad­den, Micha­el Dorn und Wil Wheaton (die alle anwe­send waren) sowie an LeVar Bur­ton und Jona­than Fra­kes, die aus ter­min­li­chen Grün­den lei­der nicht teil­neh­men konnten.

Für die gesam­te Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewin­ner ver­wei­se ich an die­ser Stel­le auf die Wiki­pe­dia, da es wenig Sinn macht, das via Copy & Pas­te hier zu über­neh­men, wenn es dort bereits vor­han­den ist.

Logo Copy­right Aca­de­my of Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy & Hor­ror Films

Trailer – GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE

Trailer – GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE

Nach dem Tea­ser neu­lich gibt es jetzt einen voll­stän­di­gen Trai­ler zu GHOSTBUSTES: FROZEN EMPIRE, der Fort­set­zung zu GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE (2021). Letz­te­rer hat­te mir aus­ge­spro­chen gut gefal­len und das The­ma sinn­voll und unter­halt­sam fort­ge­führt, ohne mit den Klas­si­kern zu bre­chen, son­dern sie statt­des­sen kon­ge­ni­al  und mit viel Respekt vor den Ori­gi­na­len extrapoliert.

In Ghost­bus­ters: Fro­zen Empi­re, the Speng­ler fami­ly returns to whe­re it all star­ted – the ico­nic New York City fireh­ouse – to team up with the ori­gi­nal Ghost­bus­ters, who’ve deve­lo­ped a top-secret rese­arch lab to take bus­ting ghosts to the next level. But when the dis­co­very of an anci­ent arti­fact unleas­hes an evil for­ce, Ghost­bus­ters new and old must join for­ces to pro­tect their home and save the world from a second Ice Age.

Regie führt Gil Ken­an nach einem Dreh­buch von ihm und Jason Reit­man. Es spie­len u.a.: Mcken­na GraceCar­rie CoonAnnie PottsPaul RuddEmi­ly Alyn LindBill Mur­rayFinn Wolf­hardErnie Hud­sonDan Aykroyd und neu dabei: Pat­ton Oswalt. Ess pro­du­zie­ren Jason Reit­man und Jason Blu­men­feld, aus­füh­ren­de Produzent°Innen sind Gil Ken­an und JoAnn Per­ri­ta­no.

Der Deutsch­land­start wur­de soeben um eine Woche auf den 21. März 2021 vorgezogen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Gillian Anderson in TRON 3 ARES

Gillian Anderson in TRON 3 ARES

Nach fast 13 Jah­ren hat TRON 3: ARES (auch TR3N) end­lich Fahrt auf­ge­nom­men. Die Fan­ba­sis scheint dann doch so groß zu sein, dass man das Cyber­mär­chen um leben­de Com­pu­ter­pro­gram­me end­lich wei­ter füh­ren möch­te. Mir per­sön­lich hat­te die Fort­set­zung 2010 aus­ge­spro­chen gut gefal­len, all­ge­mein war sie weni­ger posi­tiv auf­ge­nom­men worden.

Es soll um das von Jared Leto gespiel­te Com­pu­ter­pro­gramm Ares gehen, das nicht nur in die rea­le Welt möch­te, son­dern offen­bar auch Erobe­rungs­plä­ne hat. Details zur Hand­lung sind aller­dings noch nicht bekannt gege­ben worden.

Wie letz­te Woche bekannt wur­de, hat sich zu den Darsteller°Innen ein bekann­tes Gesicht gesellt: Gil­li­an Ander­son wird eine Rol­le in dem Film über­neh­men, die kennt man selbst­ver­ständ­lich haupt­säch­lich aus diver­sen X‑FILES-Ite­ra­tio­nen. Wel­che Rol­le sie in TRON: ARES über­neh­men wird ist noch nicht bekannt.

Ob es ein Wie­der­se­hen mit Gar­rett Hed­lund als Sam Flynn und Oli­via Wil­de als Quor­ra geben wird ist noch unklar, auf IMDb sind sie beim TR3N-Ein­trag nicht gelistet.

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Gre­ta LeeEvan PetersCame­ron Mona­g­hanSarah Des­jardins und Jodie Tur­ner-Smith. Regie führt Joa­chim Røn­ning (MALEFICENT, DEAD MEN TELL NO TALES) nach einem Dreh­buch von Jes­se Wigu­tow und Jack Thor­ne (ENOLA HOLMES 1 & 2). Es pro­du­zie­ren Jared LetoEmma Lud­brookJef­frey Sil­ver und Jus­tin Sprin­ger.

Auf den Start wer­den wir noch etwas war­ten müs­sen, denn der ist im Moment für Dezem­ber 2025 angesetzt.

Bild Gil­li­an Ander­son (2019, Aus­schnitt von mir) von Raph_PH, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA