Trailer: THE CURRENT WAR

Trailer: THE CURRENT WAR

Im His­to­ri­en­film THE CURRENT WAR geht es um den Kampf zwi­schen Tho­mas Alva Edi­son und Niko­la Tes­la (und Geor­ge Wes­ting­house). Dar­in wur­de ent­schie­den, wel­che Strom­ver­sor­gung die moder­ne Welt erhal­ten wür­de: Gleich- oder Wech­sel­strom.

Wie eng das an den tat­säch­li­chen dama­li­gen Ereig­nis­sen liegt wird man ver­mut­lich nur erra­ten kön­nen, aber bei der Beset­zung ist mir das reich­lich egal. Und auch als Steam­punk fin­de ich das The­ma über­aus span­nend.

Es spie­len Bene­dict Cum­ber­batch (als Edi­son), Nicho­las Hoult (als Tes­la), Micha­el Shan­non (Wes­ting­house), Tom Hol­landKathe­ri­ne Water­s­tonTup­pence Midd­le­tonMat­thew Mac­fa­dy­enLou­is Ash­bourne Ser­kis u.v.a. Regie führt Alfon­so Gomez-Rejon (AMERICAN HORROR STORY) nach einem Dreh­buch von Micha­el Mit­nick (VINYL).

In den USA kommt THE CURRENT WAR am 4. Okto­ber 2019 in die Kinos. Ursprüng­li­cher Start­ter­min war bereits im Jahr 2017, der wur­de dann aller­dings auf­grund der Vor­wür­fe wegen sexu­el­ler Über­grif­fe gegen Har­vey Wein­stein immer wie­der ver­scho­ben. Dadurch konn­te aller­dings eine neue Schnitt­ver­si­on rea­li­siert wer­den, bei der das Stu­dio, und ins­be­son­de­re Wein­stein, weni­ger Ein­fluss hat­ten. Einen Ter­min für Deutsch­land gibt es bis­her lei­der nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Featurette: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Featurette: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Mar­vel lie­fert eine Fea­turet­te zum nächs­ten X‑MEN-Film mit dem Titel DAYS OF FUTURE PAST. Die Hand­lung basiert auf der gleich­naim­gen Sto­ry­line von zwei Hef­ten aus THE UNCANNY X‑MEN, die 1981 erschie­nen sind.

Es spie­len unter ande­rem: Ian McKel­len, Hugh Jack­man, Patrick Ste­wart, James McA­voy, Micha­el Fass­ben­der, Jen­ni­fer Law­rence, Nicho­las Hoult, Evan Jonig­keit, Ellen Page, Shawn Ashmo­re, Peter Din­kla­ge, Omar Sy, Hal­le Ber­ry und Dani­el Cud­mo­re. Regie führt Bryan Sin­ger.

https://www.youtube.com/watch?v=rNu6agQWcrM

Zweiter Trailer: JACK THE GIANT SLAYER

Zu Bryan Sin­gers Neu­in­ter­pre­ta­ti­on von HANS UND DIE BOHNENRANKE gibt es einen zwei­ten offi­zi­el­len Trai­ler.

JACK THE GIANT SLAYER erzählt »die Geschich­te eines uralten Kriegs, der wie­der auf­flammt, als ein jun­ger Ern­te­hel­fer ver­se­hent­lich ein Por­tal zwi­schen unse­rer Welt und einer ande­ren öff­net, die von einer fürch­ter­li­chen Ras­se von Rie­sen bewohnt wird. Zum ers­ten Mal seit Jahr­hun­der­ten auf die Erde los­ge­las­sen, wol­len die Rie­sen das Land zurück haben, das sie einst ver­lo­ren. Der jun­ge Mann mit dem Namen Jack wird um sie zu stop­pen in den Kampf sei­nes Lebens gedrängt. Er kämpft für ein König­reich, die Men­schen die dar­in leben und um die Lie­be einer muti­gen Prin­zes­sin, muss sich den unbe­sieg­ba­ren Krie­gern stel­len, von denen er dach­te, dass sie nur Legen­den sei­en – und hat dabei die Chan­ce, selbst zu einer Legen­de zu wer­den.«

Es spie­len unter ande­rem: Nicho­las Hoult, Elea­nor Tom­lin­son, Stan­ley Tuc­ci, Ian McS­ha­ne, Bill Nig­hy und Ewan McGre­gor.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: JACK THE GIANT SLAYER

Der Regis­seur, Dreh­buch­au­tor und Pro­du­zent Bryan Sin­ger, den ken­nen wir von Knül­lern wie X‑MEN aber auch eher mäßi­gen Fil­men wie SUPERMAN RETURNS (wobei man da durch­aus den Anspruch aner­ken­nen muss, eine Fort­set­zung der Rei­he aus den 80ern machen zu wol­len – das kam dann halt nicht an), arbei­tet der­zeit an JACK THE GIANT SLAYER, einer moder­nen Ver­si­on des bri­ti­schen Mär­chens HANS UND DIE BOHNENRANKE.

Es spie­len unter ande­rem Nicho­las Hoult, Elea­nor Tom­lin­son, Stan­ley Tuc­ci, Ian McS­ha­ne, Bill Nig­hy und Ewan McGre­gor. Das Dreh­buch stammt von Dar­ren Lem­ke, Chris­to­pher McQuar­rie und Dan Stud­ney, es pro­du­zie­ren Neal H. Moritz, David Dob­kin, Bryan Sin­ger und Patrick McCor­mick für (unter ande­rem) New Line Cine­ma und Legen­da­ry Pic­tures, Dis­tri­bu­tor ist War­ner. Deut­scher Kino­start ist am 21. März 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MAD MAX: FURY ROAD verzögert sich

Die Dar­stel­ler sind enga­giert, das Dreh­buch steht, die Loka­tio­nen bereits seit Mona­ten aus­bal­do­wert, aber den­noch wird sich Geor­ge Mil­lers Reboot des MAD MAX Fran­chise ver­zö­gern. Haut­psäch­li­cher Grund hier­für ist der star­ke Kurs­an­stieg des Aus­sie-Dol­lar in letz­ter Zeit, der für eine rapi­de Erhö­hung der vor­aus­sicht­lich anfal­len­den Kos­ten führt.

Dadurch ver­zö­gert sich der Start der Pre-Pro­duk­ti­on von MAD MAX: FURY ROAD erneut, wahr­schein­lich bis zum Novem­ber 2011, das wür­de einen Dreh­start in der Bro­ken Hill-Regi­on nicht vor Früh­jahr 2012 bedeu­ten. Soll­te der Kurs­an­stieg des aus­tra­li­schen Dol­lars anhal­ten, könn­te das sogar dazu füh­ren, dass das Pro­jekt kom­plett abge­sagt wer­den muss.

In der neu­en Fas­sung der Aben­teu­er eines Hel­den in einem End­zeit-Sze­na­rio soll­ten unter ande­rem Tom Har­dy, Char­li­ze The­ron, Nicho­las Hoult, Zoe Kra­vitz, Ade­lai­de Cle­mens und Riley Keough spie­len. Regis­seur Geor­ge Mil­ler woll­te angeb­lich gleich zwei Fil­me am Stück dre­hen, die dann mit Abstand in die Kinos kom­men soll­ten.

Bild: Geor­ge Mil­ler 2006, aus der Wiki­pe­dia

Vier mehr für MAD MAX: Fury Road

Charlize TheronDie Anzahl post-apo­ka­lyp­ti­scher Road War­ri­ors wächst. Wir berich­te­ten bereits dar­über, dass Geor­ge Mil­ler einen wei­te­ren MAD MAX-Film namens FURY ROAD dre­hen will, als Haupt­dar­stel­ler wur­den bereits Char­li­ze The­ron und Tom Har­dy genannt (und inzwi­schen bestä­tigt). Zu den bei­den gesel­len sich nun Nicho­las Hoult (CLASH OF THE TITANS), Zoe Kra­vitz und Ade­lai­de Cle­mens; Tere­sa Pal­mer befin­det sich in letz­ten Gesprä­chen.

Pro­du­ziert wird das aus­tra­li­sche Wüs­ten­spek­ta­kel von War­ner Bros., die Pro­duk­ti­on soll im Som­mer begin­nen, es gibt noch kei­nen Start­ter­min.

Über die Hand­lung hält man sich wei­test­ge­hend bedeckt, es gibt aber Hin­wei­se, dass die­se kurz nach BEYOND THUNDERDOME (1985) ange­sie­delt sein soll.

Ich bin nicht sicher, ob ich mit Milch­ge­sicht Tom Har­dy als Mad Max glück­lich bin (des­we­gen gibt’s auch kein Bild von ihm, son­dern von Char­li­ze The­ron)…

Bild: Char­li­ze The­ron 2008, aus der Wiki­pe­dia