Fassbender und Hasselhoff in KUNG FURY-Kinofilm

Fassbender und Hasselhoff in KUNG FURY-Kinofilm

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Könnt ihr euch noch an KUNG FURY (2015) erin­nern? Der über Kick­star­ter finan­zier­te Kurz­film, der völ­lig over-the-top Action­fil­me aus den 1980ern per­si­flier­te. Sie­he oben.

Dar­aus soll nun tat­säch­lich ein voll­stän­di­ger Kino­film mit dem Titel KUNG FURY II – THE MOVIE wer­den. Macher, Regis­seur und Schau­spie­ler David Sand­berg wird mit sei­ner Fir­ma Laser Uni­corn pro­du­zie­ren, und auch wie­der die Haupt­rol­le spie­len. Wei­te­re Pro­du­zen­ten sind David Kat­zen­berg, Seth Gra­ha­me-Smith und Aaron Schmidt mit ihrer Fir­ma KatzSmith (IT, RIVERDALE). Der Strei­fen soll auf dem Ber­li­ner Film­fes­ti­val Käu­fern ange­bo­ten wer­den.

KUNG FURY II – THE MOVIE spielt im Mia­mi des Jah­res 1985. Das wird beschützt vom bes­ten Cop aller Zei­ten namens … Kung Fury. Die Thun­der­cops sind eine Eli­te­ein­heit, zusam­men­ge­stellt aus Per­so­nen aller Zei­ten, die den »Kung Fuh­r­er« Adolf Hit­ler stop­pen soll. Doch der tra­gi­sche Tod eines Thun­der­cops führt dazu, dass die Grup­pe sich auf­löst und ein mys­te­riö­ser Böse­wicht erscheint aus den Schat­ten, um dem Fuh­r­er dabei zu hel­fen, an die ulti­ma­ti­ve Waf­fe zu kom­men. Kung Fury muss durch Zeit und Raum rei­sen, um sei­ne Freun­de zu ret­ten, die Mia­mi Kung Fu Aka­de­mie zu schüt­zen und das Böse ein für alle­mal zu stop­pen.

David Has­sel­hoff, der den Titel­song des Kurz­films sang, ist wie­der dabei. Jetzt kam her­aus, dass auch Hol­ly­wood-Super­star Micha­el Fass­ben­der (PROMETHEUS, ASSASSIN’S CREED) mit­spie­len wird.

THE CROSSING – Prolog zu ALIEN: COVENANT

THE CROSSING – Prolog zu ALIEN: COVENANT

Ges­tern war »ALI­EN-Day«. Dabei Ist mir das hier lei­der durch­ge­gan­gen. Der Kurz­film PROLOGUE: THE CROSSING schlägt eine Brü­cke zwi­schen den Ereig­nis­sen am Ende von PROMETHEUS und dem kom­men­den ALIEN: COVENANT. Es gibt ein Wie­der­se­hen mit dem Androi­den David (Micha­el Fass­ben­der) und Dok­tor Shaw (Noo­mi Rapace). Regie bei THE CROSSING führ­te Luke Scott, der Sohn von Rid­ley.

ALIEN: COVENANT star­tet in Deutsch­land am 18. Mai 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster zu ALIEN: COVENANT

Poster zu ALIEN: COVENANT

Mehr als 35 Jah­re nach dem ers­ten Teil, ist nun der Kino­start von ALIEN: COVENANT in Sicht. Der wur­de gera­de für die USA um drei Mona­te nach vor­ne ver­legt und fin­det jetzt bereits am 19. Mai 2017 statt. Wer sich jetzt fragt, was das für ein Film ist: ALIEN COVENANT, Regie: Rid­ley Scott, wur­de ursprüng­lich mal als PROMETHEUS 2 geführt und hat man soll­te ihn nicht mit dem nach wie vor unbe­nann­ten ALI­EN-Pro­jekt ver­wech­seln, bei dem Neill Blom­kamp Regie führt (und von dem man irgend­wie schon lan­ge nichts mehr gehört hat).

ALIEN: COVENANT dreht sich um die Mit­glie­der einer Expe­di­ti­on an Bord des Schif­fes Covenant, die einen Pla­ne­ten ent­de­cken, der ein bis­lang unbe­kann­tes Para­dies zu sein scheint. Doch sie müs­sen schnell her­aus­fin­den, dass die Welt ein düs­te­rer und gefähr­li­cher Ort ist, und der ein­zi­ge Bewoh­ner ist David (Micha­el Fass­ben­der), das letz­te »über­le­ben­de« Mit­glied der Pro­me­theus-Expe­di­ti­on.

Es spie­len neben Fass­ben­der: Kathe­ri­ne Water­s­ton, Dan­ny McBri­de, Demián Bichir, Jus­sie Smol­lett, Amy Sei­metz, Car­men Ejo­go und Cal­lie Her­nan­dez. Das Dreh­buch schrie­ben Jack Paglen, Micha­el Green und John Logan. Es wird ver­mu­tet, dass wir bald einen Trai­ler zu sehen bekom­men.

Müs­sen wir uns jetzt fra­gen, was aus Noo­mi Rapaces Cha­rak­ter Eliza­beth gewor­den ist?

Poster Alien: Covenant

Pro­mo­pos­ter ALIEN: COVENANT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

Neuer Trailer: ASSASSIN’S CREED

Neuer Trailer: ASSASSIN’S CREED

Es gibt einen neu­en ›Trai­ler zur Video­spiel-Ver­fil­mung ASSASSIN’S CREED, in der Micha­el Fass­ben­der die Haupt­rol­le spielt. In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Mari­on Cotil­lard (DARK KNIGHT RISES), Aria­ne Labed, Jere­my Irons und Micha­el Ken­neth Wil­liams. Regie führ­te Jus­tin Kur­zel (MACBETH) nach einem Dreh­buch von Bill Col­la­ge, Adam Coo­per und Micha­el Less­lie.

Deut­scher Kino­start von ASSASSIN’S CREED ist am 27. Dezem­ber 2016.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: ASSASSIN´S CREED

Trailer: ASSASSIN´S CREED

Und da ist er, der ers­te offi­zi­el­le Trai­ler zum Film ASSASSIN´S CREED nach der gleich­na­mi­gen Video­spie­le­rei­he von Ubi­soft. Die Haupt­rol­le spiel Micha­el Fass­ben­der. Regie führt Jus­tin Kur­zel nach einem Dreh­buch von Bill Col­la­ge, Adam Coo­per und Micha­el Less­lie. Aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Mar­kus Bar­mett­ler. Neben Fass­ben­der spie­len u. a.: Mari­on Cotil­lard, Jere­my Irons, Bren­dan Glee­son, Micha­el Ken­neth Wil­liams, Cal­lum Tur­ner, Bri­an Glee­son und Aria­ne Labed.

Der Trai­ler ist eine Mischung aus Kampf­sze­nen und Tech­de­mo, man darf gespannt sein, ob der Film auch eine nen­nens­wer­te Hand­lung haben wird, das ist bei Strei­fen nach Com­pu­ter­spie­len ja lei­der nicht zwin­gend der Fall. Völ­lig unpas­send fin­de ich die Musik.

Deut­scher Kino­start ist am 5. Janu­ar 2017

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=gfJVoF5ko1Y[/ytv]

Featurette: X-MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Featurette: X-MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Mar­vel lie­fert eine Fea­turet­te zum nächs­ten X-MEN-Film mit dem Titel DAYS OF FUTURE PAST. Die Hand­lung basiert auf der gleich­naim­gen Sto­ry­line von zwei Hef­ten aus THE UNCANNY X-MEN, die 1981 erschie­nen sind.

Es spie­len unter ande­rem: Ian McKel­len, Hugh Jack­man, Patrick Ste­wart, James McA­voy, Micha­el Fass­ben­der, Jen­ni­fer Law­rence, Nicho­las Hoult, Evan Jonig­keit, Ellen Page, Shawn Ashmo­re, Peter Din­kla­ge, Omar Sy, Hal­le Ber­ry und Dani­el Cud­mo­re. Regie führt Bryan Sin­ger.

https://www.youtube.com/watch?v=rNu6agQWcrM

Erster Trailer: X-MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Erster Trailer: X-MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Und da ist ein ers­ter Trai­ler zur nächs­ten X-MEN-Ver­fil­mung mit dem Titel DAYS OF FUTURE PAST (deutsch als ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT). Ich fin­de es sehr ange­nehm, dass sie eher gemäch­lich da ran gehen und uns nicht wie sonst gern genom­men stak­ka­to­ar­tig hau­fen­wei­se Action­se­quen­zen an den Kopf wer­fen. Dies­mal bekommt man gleich die dop­pel­te Mutan­ten­power, denn es spie­len sowohl die Schau­spie­ler aus den ers­ten X-MEN-Fil­men mit, als auch ihre jün­ge­ren Alter Egos aus dem Pre­quel FIRST CLASS. Wie das geht? Der Anfang des Film spielt in der nahen Zukunft, in der es aller­dings äußerst düs­ter für die Welt aus­sieht.

Es spie­len unter ande­rem Ja­mes McA­voy, Mi­chael Fass­ben­der, Jen­ni­fer La­w­rence, Ni­cho­las Hoult, Pa­trick Ste­wart, Ian McKel­len, Hugh Jack­man, Hal­le Ber­ry, Anna Paquin, El­len Page und Shawn Ashmo­re. Regie füh­re Bryan Sin­ger.

Kino­start in Deutsch­land ist am 22. Mai 2014, in den USA einen Tag spä­ter.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Michael Fassbender in ASSASSINS CREED

Ubi­soft (das sind die mit den mei­ner Ansicht nach über­zo­ge­nen und kun­den­feind­li­chen DRM-Maß­nah­men, ich woll­te es nur noch­mal sagen) wird zusam­men mit dem Stu­dio DMC Films eine Real­ver­fil­mung sei­ner ASSASSINS CREED-Rei­he rea­li­sie­ren.

Wie gera­de bekannt wur­de, wird Micha­el Fass­ben­der (X-MEN: FIRST CLASS) dabei nicht nur die Haupt­rol­le über­neh­men, son­dern auch co-pro­du­zie­ren. Fass­ben­der und sei­nem Kum­pel Conor McCaug­han gehört zudem das neu gegrün­de­te DMC Films.

Die bei­den Tei­le des Com­pu­ter­spiels ASSASSINS CREED konn­ten seit 2007 inter­na­tio­nal über 30-Mil­lio­nen Mal ver­kauft wer­den, die drit­te Inkar­na­ti­on soll im Okto­ber fol­gen. Der Plot dreht sich um einen Mann de fest­stel­len muss, dass sei­ne Vor­fah­ren aus­ge­bil­de­te Assas­si­nen waren und der von einer gehei­men Orga­ni­sa­ti­on mit Ver­bin­dun­gen zu den Temp­lern ent­führt und in der Zeit zurück geschickt wird, um dort Arte­fak­te von his­to­ri­scher Bedeu­tung ein­zu­sam­meln.

Ubi­soft hat­te ursprüng­lich geplant, den Film in Zusam­men­ar­beit mit Sony Pic­tures zu pro­du­zie­ren, dar­aus wur­de jedoch nichts und nun ist man offen­bar auf die Idee ver­fal­len, das Gan­ze als eine Art Indie-Pro­jekt selbst umzu­set­zen. Ob das was wird …

Creative Commons License

Bild: Micha­el Fass­ben­der 2009 in Can­nes, von Geor­ges Biard, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Trailer: CENTURION

Neil Mar­shall (DESCENT, DOOMSDAY) führt nicht nur Regie beim bri­ti­schen San­da­len­film CENTURION, er ver­fass­te auch das Dreh­buch. Es spie­len unter ande­rem Micha­el Fass­ben­der, Domi­nic West und Bond-Girl Olga Kurylen­ko. Bis­lang gibt es noch kei­nen offi­zi­ell bestä­tig­ten Ter­min für einen Kino­start.

Plot: Die Hand­lung spielt wäh­rend der römi­schen Inva­si­on in Bri­tan­ni­en im Jahr 117 AD und beschreibt die Aben­teu­er des Quin­tus Dias, ein­zi­ger Über­le­ben­der eines Pik­ten-Über­falls auf ein Grenz­fort, der mit der legen­dä­ren neun­ten Legi­on des Gene­ral Viri­li­us gen Nor­den mar­schiert, um die Pik­ten vom Ange­sicht der Erde zu wischen und ihren Anfüh­rer Gor­la­con zu töten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.