Interview: Patrick Stewart bei Variety über PICARD

Interview: Patrick Stewart bei Variety über PICARD

Die Medi­en­sei­te Varie­ty hat Schau­spie­ler Sir Patrick Ste­wart zur in Bäl­de kom­men­den STAR TREK-Fern­seh­se­rie PICARD befragt (in den USA ab dem 23. Janu­ar 2020 auf CBS All Access, bei uns einen Tag spä­ter bei Ama­zon Prime Video) und das Inter­view gibt es als Video bei You­tube zu sehen.

Ste­wart spricht dar­über, was anders sein wird, wie sich die Welt seit TNG ver­än­dert hat und war­um er unbe­dingt einen Pit­bull in der Show haben woll­te.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK: PICARD – zweite Staffel bereits genehmigt

STAR TREK: PICARD – zweite Staffel bereits genehmigt

Bei CBS scheint mal vom Erfolg der neu­en, im Janu­ar star­ten­den, STAR TREK-Serie um Jean Luc PICARD äußerst über­zeugt zu sein, denn bereits jetzt wur­de der Show eine zwei­te Staf­fel geneh­migt.

Das kommt ein wenig über­ra­schend, denn all­ge­mein war man von einem One-Shot aus­ge­gan­gen, ins­be­son­de­re da der Schau­spie­ler der titel­ge­ben­den Figur, Patrick Ste­wart, aus­ge­sagt hat­te, dass er eigent­lich nicht mit­ma­chen woll­te und nur wegen des über­zeu­gen­den Kon­zepts und der Tat­sa­che mit­re­den zu dür­fen dabei war. Des­we­gen hat­te nicht nur ich ange­nom­men, dass eine Geschich­te in einer Art Mini­se­rie erzählt wer­den wür­de und dann Schluss sei. Das war offen­bar eine irri­ge Annah­me.

STAR TREK: PICARD star­tet bei CBS All Access am 23. Janu­ar 2020, kurz dar­auf auch anders­wo via Strea­ming­dienst. Neben Ste­wart spie­len Isa Brio­nes, San­tia­go Cabre­ra, Michel­le Hurd, Ali­son Pill, Har­ry Tre­a­da­way und Evan Eva­go­ra – sowie diver­se Gast­auf­trit­te von schau­spie­lern aus frü­he­ren STAR TREK-Seri­en. Showrun­ner ist Alex Kurtz­man, wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Micha­el Cha­bon, Aki­va Golds­man, James Duff, Hea­ther Kadin, Rod Rod­den­ber­ry und Tre­vor Roth. Pro­du­ziert wird von CBS Tele­vi­si­on Stu­di­os zusam­men mit Secret Hide­out und Rod­den­ber­ry Enter­tain­ment.

Die­se Mel­dung erhöht die Span­nung natür­lich noch­mal …

Pro­mo­fo­to Picard Copy­right CBS Tele­vi­si­on

Neuer Trailer und Starttermin: PICARD

Neuer Trailer und Starttermin: PICARD

Patrick Ste­wart selbst hat­te heu­te für 20:35 Uhr eine Video­pre­mie­re auf Face­book ange­setzt: Ein neu­er Trai­ler für die STAR TREK-Fern­seh­se­rie PICARD wur­de gezeigt. Und glück­li­cher­wei­se gab es ihn auch sofort bei You­tube, des­we­gen die­ser Post zu einer für Phan­ta­News äußerst unge­wöhn­li­chen Uhr­zeit.

Wei­ter­hin wur­de ein Start­ter­min genannt und der ist über­ra­schend: Die Serie star­tet bei CBS All Access bereits am 23. Janu­ar 2020. Das ist bald und frü­her als ich dach­te. Übri­gens launcht PICARD auf Ama­zon Prime UK angeb­lich bereits am 20. Janu­ar, es könn­te also sein, dass wir die Show eben­falls vor den Ame­ri­ka­nern zu sehen bekom­men wer­den …

Der Trai­ler ist ziem­lich gran­di­os. Man hät­te aller­dings Brent Spi­ner viel­leicht ein wenig digi­tal nach­be­ar­bei­ten sol­len …

[Update] Der offi­zi­el­le Start­ter­min auf Ama­zon Prime Video Deutsch­land ist am 24.01.2020.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster: PICARD

Poster: PICARD

Nach dem Teaser neu­lich stellt CBS All Access jetzt ein Pos­ter zur neu­en STAR TREK-Serie um Jean Luc Picard bereit (die fol­ge­rich­tig den Titel PICARD trägt). Ich gehe mal davon aus, dass dem­nächst ein voll­stän­di­ger Trai­ler fol­gen dürf­te.

Einen Start­ter­min gibt es nach wie vor nicht, IMDb geht davon aus, dass wir das noch in 2019 zu sehen bekom­men wer­den.

Es spie­len neben Patrick Ste­wartSan­tia­go Cabre­raIsa Brio­nesMichel­le HurdAli­son Pill und Har­ry Tre­a­da­way. Ich wür­de fast sicher davon aus­ge­hen, dass es Gast­auf­trit­te ande­rer bekann­ter Schau­spie­ler geben wird.

Dar­auf einen Châ­teau Picard!

Pro­mo­pos­ter Copy­right CBS All Access

Überraschung: Picard-Serie bei Amazon

Überraschung: Picard-Serie bei Amazon

Das ist eine Über­ra­schung: Die irgend­wann kom­men­de und noch immer unbe­nann­te neue STAR TREK-Serie um Cap­tain Jean-Luc Picard, dar­ge­stellt nach TNG erneut von Sir Patrick Ste­wart, wird nicht wie erwar­tet bei Net­flix lau­fen, son­dern bei Ama­zon Prime Video. Die haben die Rech­te dem kon­kur­rie­ren­den Strea­ming­dienst offen­bar vor der Nase weg­ge­schnappt, das mel­den diver­se Quel­len online.

Für Net­flix-Abon­nen­ten ist das eine schlech­te Nach­richt, denn sie müss­ten um die Serie sehen zu kön­nen ent­we­der eine Prime-Mit­glied­schaft mit Ama­zon abschlie­ßen, oder aber die Serie extra bezah­len. Die schie­re Popu­la­ri­tät der Figur und der Buzz, der im Netz nach der Ankün­di­gung der Show ent­stan­den ist, dürf­te Ama­zon moti­viert haben alles dar­an zu set­zen, hier den Zuschlag zu bekom­men, allein schon um Neu­kun­den zu gene­rie­ren.

Dar­aus ent­neh­men kann man aller­dings auch, dass CBS es offen­bar ziem­lich egal ist, wer ihre Inhal­te aus dem haus­ei­ge­nen Strea­ming­dienst All Access inter­na­tio­nal ver­mark­tet. Man darf gespannt sein, ob Ama­zon in der Lage sein wird, die Serie so zeit­nah zu sen­den, wie es Net­flix bei STAR TREK DISCOVERY tat. Soll­ten sie das nicht schaf­fen, dürf­te die Wut der Fans und der Image­scha­den für Ama­zon groß wer­den.

Pro­mo­fo­to Cap­tain Picard Copy­right CBS

Trailer: THE KID WHO WOULD BE KING

Trailer: THE KID WHO WOULD BE KING

Der bri­ti­sche Film THE KID WHO WOULD BE KING dreht sich um einen Jun­gen, der ein Schwert aus einem Stein zieht. Das kommt einem bekannt vor, die Beson­der­heit dar­an ist aller­dings, dass er im Heu­te spielt.

Für STAR TREK-Fans dürf­te eine wei­te­re Beson­der­heit sein, dass Sir Patrick Ste­wart mit­spielt, er über­nimmt die Rol­le des Zau­be­rers Mer­lin, aller­dings nur in Neben­rol­le, denn es sieht so aus, als sei er die meis­te Zeit mas­kiert.

In wei­te­ren Rol­len: Rebec­ca Fer­gu­sonTom Tay­lorRhi­an­na Dor­risDean Chau­moo und Lou­is Ash­bourne Ser­kis. Regie führt Joe Cor­nish nach einem von ihm ver­fass­ten Dreh­buch.

Deutsch­land­start von WENN DU KÖNIG WÄRST (so der deut­sche Ver­leih­ti­tel) ist am 1. März 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK: Picard-Serie kommt Ende 2019

STAR TREK: Picard-Serie kommt Ende 2019

Seit­dem eine neue Serie im STAR TREK-Uni­ver­sum ange­kün­digt wur­de, in der Patrick Ste­wart sei­ne iko­ni­sche Rol­le als (Cap­tain) Jean-Luc Picard wie­der auf­neh­men soll, war die zen­tra­le Fra­ge offen: WANN? Die Vor­pro­duk­ti­on hat­te bereits im Sep­tem­ber begon­nen, so dass ein Start in 2019 wahr­schein­lich war, auch wenn es bis heu­te kei­ne Dreh­ar­bei­ten gab.

Dazu gibt es jetzt neue Details: CBS Chief Crea­ti­ve Offi­cer David Nevins sag­te anläss­lich der 46. Annu­al UBS Glo­bal Media and Com­mu­ni­ca­ti­ons Con­fe­rence, dass die Fans in 2019 zwei­mal STAR TREK bekom­men: DISCOVERY am Anfang des Jah­res, und die Picard-Serie, von der man meh­re­re Staf­feln plant, Ende des Jah­res.

In den USA soll die Show auf dem Strea­ming­dienst CBS All Access lau­fen, ich wür­de für den Rest der Welt davon aus­ge­hen, dass wir sie genau wie DISCO zeit­nah auf Net­flix zu sehen bekom­men wer­den.

Bei dem Ter­min soll­te man aller­dings beden­ken, dass der Sen­der auch den Start von DISCOVERY mehr­fach ver­scho­ben hat­te …

Pro­mo­fo­to Patrick Ste­wart als Cap­tain Picard Copy­right CBS

CHARLIE’S ANGELS-Update: Patrick Stewart ist auch Bosley

CHARLIE’S ANGELS-Update: Patrick Stewart ist auch Bosley

Ges­tern habe ich über ein Film­pro­jekt berich­tet, das CHARLIE’S ANGELS im Kino reboo­ten soll. Da hieß es, dass Regis­seu­rin Eliza­beth Banks auch einen weib­li­chen Bos­ley spie­len soll. Heu­te gibt es eine Über­ra­schung zu dem The­ma:

Patrick Ste­wart ist Bos­ley.

Eigent­lich soll­te der Satz auf »eben­falls Bos­ley« enden, denn auch Banks behält die Rol­le. Man darf jetzt ver­mu­ten, dass sie viel­leicht Vater und Toch­ter dar­stel­len … Das Gan­ze ist noch nicht völ­lig in tro­cke­nen Tüchern, aber der Hol­ly­wood Repor­ter berich­tet von »abschlie­ßen­den Gesprä­chen«, das bedeu­tet nor­ma­ler­wei­se, dass man sich bereits wei­test­ge­hend einig ist.

In die­sem neu­en Ansatz ist die Town­send Agen­cy eine Orga­ni­sa­ti­on die welt­weit agiert und rund um den Glo­bus Engel-Teams im Ein­satz hat. Das könn­te natür­lich auch bedeu­ten, dass alle die­se Teams einen »Bos­ley« haben. Span­nend.

Man hät­te fast schon anneh­men kön­nen, dass der 78-jäh­ri­ge Sir Patrick Ste­wart im Ruhe­stand ist, und dann legt der noch­mal rich­tig los … Bewun­derns­wert.

CHARLIE’S ANGELS wird am 27. Sep­tem­ber 2019 in die  US-Kinos kom­men.

Bild Patrick Ste­wart 2017 von Maxi­mi­li­an Bühn, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA, Bear­bei­tung von mir

Bestätigt: Captain Picard kehrt zurück

Bestätigt: Captain Picard kehrt zurück

Der auf­merk­sa­me Leser von Phan­ta­News wird bereits die Nach­rich­ten gese­hen haben, die Gerüch­te beschrie­ben, dass der bri­ti­sche Schau­spie­ler Patrick Ste­wart sei­ne Rol­le als Cap­tain Picard noch­mals auf­neh­men wird. Beim letz­ten Mal hieß es bereits, es sei alles wei­test­ge­hend in tro­cke­nen Tüchern, es müss­ten nur noch die Ver­trä­ge unter­zeich­net wer­den.

Jetzt wur­de die neue Serie mit Picard offi­zi­ell sei­tens des Schau­spie­lers und der Ver­ant­wort­li­chen bei CBS bestä­tigt. Ste­wart tauch­te bei einer STAR TREK-Con­ven­ti­on in Las Vegas wäh­rend eines Panels von Kurtz­man als Über­ra­schungs­gast auf. Einen Aus­schnitt des Auf­tritts kann man sich bei Twit­ter anse­hen.

Das Gan­ze soll 20 Jah­re nach dem Ende von THE NEXT GENERATION spie­len und »einen neu­en Abschnitt im Leben von Picard zei­gen«.

Ich wür­de nicht davon aus­ge­hen, dass wir wie­der eine Show mit zig Staf­feln zu sehen bekom­men wer­den und tip­pe eher auf eine Mini­se­rie mit über­grei­fen­dem Hand­lungs­bo­gen. Ich wür­de aber ziem­lich sicher von Gast­auf­trit­ten des Rests der TNG-Crew aus­ge­hen wol­len, und viel­leicht bekom­men wir auch Figu­ren aus DEEP SPACE 9 oder VOYAGER zu sehen.

Aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Alex Kurtz­man.

Einen Start­ter­min für die neue Serie, die auf CBS All Access lau­fen soll, gibt es aktu­ell noch nicht. Ich bin ziem­lich sicher, dass man sie nach dem Start zeit­nah bei Net­flix oder Ama­zon Video wird sehen kön­nen.

Sze­nen­fo­to Par­tick Ste­wart als Cap­tain Picard Copy­right CBS

Featurette: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Featurette: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Mar­vel lie­fert eine Fea­turet­te zum nächs­ten X‑MEN-Film mit dem Titel DAYS OF FUTURE PAST. Die Hand­lung basiert auf der gleich­naim­gen Sto­ry­line von zwei Hef­ten aus THE UNCANNY X‑MEN, die 1981 erschie­nen sind.

Es spie­len unter ande­rem: Ian McKel­len, Hugh Jack­man, Patrick Ste­wart, James McA­voy, Micha­el Fass­ben­der, Jen­ni­fer Law­rence, Nicho­las Hoult, Evan Jonig­keit, Ellen Page, Shawn Ashmo­re, Peter Din­kla­ge, Omar Sy, Hal­le Ber­ry und Dani­el Cud­mo­re. Regie führt Bryan Sin­ger.

https://www.youtube.com/watch?v=rNu6agQWcrM

Erster Trailer: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Erster Trailer: X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST

Und da ist ein ers­ter Trai­ler zur nächs­ten X‑MEN-Ver­fil­mung mit dem Titel DAYS OF FUTURE PAST (deutsch als ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT). Ich fin­de es sehr ange­nehm, dass sie eher gemäch­lich da ran gehen und uns nicht wie sonst gern genom­men stak­ka­to­ar­tig hau­fen­wei­se Action­se­quen­zen an den Kopf wer­fen. Dies­mal bekommt man gleich die dop­pel­te Mutan­ten­power, denn es spie­len sowohl die Schau­spie­ler aus den ers­ten X‑MEN-Fil­men mit, als auch ihre jün­ge­ren Alter Egos aus dem Pre­quel FIRST CLASS. Wie das geht? Der Anfang des Film spielt in der nahen Zukunft, in der es aller­dings äußerst düs­ter für die Welt aus­sieht.

Es spie­len unter ande­rem Ja­mes McA­voy, Mi­chael Fass­ben­der, Jen­ni­fer La­w­rence, Ni­cho­las Hoult, Pa­trick Ste­wart, Ian McKel­len, Hugh Jack­man, Hal­le Ber­ry, Anna Paquin, El­len Page und Shawn Ashmo­re. Regie füh­re Bryan Sin­ger.

Kino­start in Deutsch­land ist am 22. Mai 2014, in den USA einen Tag spä­ter.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

McKellen und Stewart in X‑MEN: DAYS OF FUTURE PAST

Wie bekannt ist, macht Bryan Sin­ger (X‑MEN) die Fort­set­zung von FIRST CLASS, einem Film der die Mar­vel-Super­hel­den in die 60er-Jah­re ver­setz­te und die Ori­gin-Sto­ry von Pro­fes­sor X und Magne­to erzähl­te. Dass Sin­ger Regie bei der Fort­set­zung DAYS OF FUTURE PAST füh­ren wür­de, ist schon lan­ge kein Geheim­nis mehr, eben­so wenig, dass James McA­voy, Jen­ni­fer Law­rence, Micha­el Fass­ben­der und Nicho­las Hoult wie­der dabei sein wür­den.

Ges­tern  war der Regis­seur auf der Pre­miè­re des HOBBITS in Neu­see­land, traf dort Sir Ian McKel­len, und twit­ter­te:

Thril­led to announ­ce @ianmckellen118 & @SirPatStew are joi­ning the cast of #XMEN #Day­sOf­Fu­ture­Past #magne­to #pro­fes­sorX More to come…

Jetzt darf man dar­über spe­ku­lie­ren, ob es sich bei den Auf­trit­ten von Ian McKel­len und Patrick Ste­wart um Came­os han­deln wird, oder umfang­rei­che­re Rol­len. Beim Titel des Films könn­te es auch sein, dass die bei­den älte­ren Aus­ga­ben von Pro­fes­sor X und Magne­to sich an ihre Ver­gan­gen­heit erin­nern. Die Zukunft wird es wei­sen.

DAYS OF FUTURE PAST wird im Jahr 2014 in die Licht­spiel­häu­ser kom­men.

Creative Commons License

Bild Ian McKel­len von Ste­fan Ser­vos, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA, Bild Patrick Ste­wart von Urban­tog, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA