THE MANDALORIAN: Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze

THE MANDALORIAN: Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze

Und noch eine Mel­dung zur zwei­ten Staf­fel der STAR WARS-Serie THE MANDALORIAN: Katee Sack­hoff (bekannt gewor­den als Star­buck in Ron Moo­res Reboot von BATTLESTAR GALACTICA) wird die Rol­le von Bo-Katan Kry­ze über­neh­men, ein Cha­rak­ter, der erst­mal in der Ani­ma­ti­ons­se­rie STAR WARS: REBELS auf­trat. Sack­hoff hat­te die Figur gespro­chen.

Bo-Katan wur­de zu Man­d’a­lor, der Che­fin der man­da­lo­ria­ni­schen Clans, nach­dem sie die impe­ria­le Ver­wal­tung auf Man­da­lo­re gestürzt hat­te (REBELS Staf­fel vier: HEROES OF MANDALORE). Wir wis­sen aus der ers­ten Sea­son von THE MANDALORIAN, dass das Impe­ri­um den Hei­mat­pla­ne­ten und/oder deren Bewoh­ner offen­bar im Rah­men der »Gre­at Pur­ge« aus­ge­löscht hat­te und die Über­le­ben­den sich über die Gala­xis ver­streu­ten. Details dazu wer­den ver­mut­lich noch fol­gen.

Für die Ein­ge­weih­ten: Bo-Katan war in REBELS die Trä­ge­rin des Dark­s­aber – und den besitzt nun, wie wir aus der MAN­DA­LO­RIAN-Epi­so­de REDEMPTION wis­sen, Moff Gide­on. Jede Men­ge Stoff für Hand­lung – und Kon­flikt.

Hin­weis: Die Info wird auf diver­sen Sei­ten im Web ver­brei­tet, wur­de aller­dings bis­her noch nicht offi­zi­ell bestä­tigt.

Bild Katee Sack­hoff (2013) von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Disney: MANDALORIAN Staffel zwei wird sich nicht verspäten

Disney: MANDALORIAN Staffel zwei wird sich nicht verspäten

Etli­che Kino­fil­me und natür­lich auch die Pro­duk­ti­on von Fern­seh­se­ri­en lei­den unter der Pan­de­mie. Kino­starts wer­den ver­scho­ben, weil die Licht­spiel­häu­ser geschlos­sen sind, Pro­duk­tio­nen sind aus nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den nahe­zu zum Erlie­gen gekom­men.

Laut den Mäch­ti­gen beim Maus-Haus soll aller­dings die nächs­te Staf­fel der Star Wars-Serie THE MANDALORIAN pünkt­lich im Okto­ber anlau­fen. Das ist laut Dis­ney-Chef Bo Cha­pek des­we­gen mög­lich, weil zum einen die Dreh­ar­bei­ten vor dem Lock­down abge­schlos­sen wer­den konn­ten. Zum ande­ren kann man die Post­pro­duc­tion auch aus dem Home­of­fice erle­di­gen.

Ande­re Disney+-Shows hat­ten weni­ger Glück: Im Moment ist unklar, ob WANDAVISION oder THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER wie geplant im Dezem­ber anlau­fen kön­nen, es geht aller­dings nie­mand davon aus. Die Pan­de­mie könn­te dafür sor­gen, dass Dis­ney+ auf Mona­te hin­aus ohne neu­en Con­tent da steht.

Aber wenigs­tens aufs STAR WARS-Uni­ver­sum kön­nen wir uns freu­en. It is the way!

Pro­mo­fo­to Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

THE MANDALORIAN: Zweite Staffel im Oktober 2020

THE MANDALORIAN: Zweite Staffel im Oktober 2020

Die STAR WARS-Serie THE MANDALORIAN, die exklu­siv auf dem Strea­ming­dienst Dis­ney+ läuft, war für Lucas­Film und das Maus-Haus ein gro­ßer Erfolg und hat ihnen 28 Mil­lio­nen Abon­nen­ten ver­schafft. Es wäre ein noch grö­ße­rer Erfolg gewe­sen, wenn der Dienst in allen Län­dern gleich­zei­tig an den Start gegan­gen wäre und nicht in den meis­ten Mona­te spä­ter.

Dass es eine wei­te­re Staf­fel geben wird, war des­we­gen bereits lan­ge ange­kün­digt. Man war bis­lang davon aus­ge­gan­gen, dass die unge­fähr zum sel­ben Ter­min im Jahr star­ten wür­de, wie die ers­te. Das kommt auch grob hin.

Laut Aus­sa­ge von Dis­ney-Chef Bob Iger anläss­lich einer Pres­se­kon­fe­renz, auf der die Quar­tals­zah­len des Kon­zerns prä­sen­tiert wur­den, läuft die zwei­te Sea­son von THE MANDALORIAN bereits im Okto­ber 2020 an. Einen kon­kre­ten Ter­min nann­te er aller­dings nicht. So weit, so gut, aber die eigent­li­chen Knül­ler fol­gen noch: Wei­te­re Staf­feln sind offen­bar so gut wie sicher und wei­ter­hin denkt man offen­bar dar­über nach »Cha­rak­te­re aus Man­do in neue Rich­tun­gen zu füh­ren«. Das klingt nach mög­li­chen Spin­offs. Eine Cara Dune-Serie? Count me in!

I have spo­ken!

Pro­mo­gra­fik Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Netflix bestätigt WITCHER Staffel zwei

 

Bis zum Start der ers­ten Staf­fel der Fern­seh­um­set­zung von THE WITCHER ist es noch einen Monat hin. Das hin­dert Net­flix aller­dings nicht dar­an, an einen Erfolg zu glau­ben und gleich eine zwei­te Staf­fel anzu­kün­di­gen.

Die Pro­duk­ti­on von Sea­son 2 soll im Früh­jahr 2020 in Lon­don begin­nen, aus­ge­strahlt wer­den soll das dann im Herbst 2021 – das ist eine ziem­lich lan­ge Pau­se, des­we­gen wür­de ich dazu mal wei­te­re infor­ma­tio­nen abwar­ten. Wie­der dabei sind Hen­ry Cavill (Man of Steel) als Ger­alt of Rivia, Anya Cha­lo­tra (The ABC Mur­ders) als Yenne­fer und Freya All­an (Into the Bad­lands) as Ciri. Auch die zwei­te Staf­fel soll acht Epi­so­den umfas­sen, Showrun­nerin ist erneut Lau­ren Schmidt (THE UMBRELLA ACADEMY).

Pro­mo­fo­to THE WITCHER Copy­right Net­flix

Netflix: LOST IN SPACE Staffel zwei

Netflix: LOST IN SPACE Staffel zwei

SF-Fans, die sich am hei­li­gen Abend lang­wei­len, bekom­men von Net­flix ein Geschenk, näm­lich die zwei­te Staf­fel ihres Remakes von LOST IN SPACE. Die ers­te Staf­fel hat­te kei­ne astro­no­mi­schen aber immer­hin ganz gute Zuschau­er­zah­len, so dass eine Fort­set­zung geneh­migt und gedreht wur­de. Und die Zuschau­er­zah­len müs­sen zudem so gut gewe­sen sein, dass man das Bud­get offen­bar erhöht hat, zumin­dest macht der Vor­gu­cker den Ein­druck.

Die aus der ers­ten Staf­fel bekann­ten Gesich­ter kom­men zurück, das beinhal­tet den Ali­en-Robo­ter (oder ist es am Ende gar kei­ne Maschi­ne?). Kon­se­quen­ter­wei­se ist der Titel des Trai­lers dann auch »Have you seen our Robot?«.

Die zwei­te Sea­son star­tet am 24. 12. 2019 auf dem Strea­ming­dienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

CARNIVAL ROW bekommt zweite Staffel

CARNIVAL ROW bekommt zweite Staffel

Ama­zons bril­li­an­te Urban Fan­ta­sy-Serie CARNIVAL ROW, um Men­schen, Fabel­we­sen, Poli­tik, Into­le­ranz und Klas­sen­un­ter­schie­de in einem Land das Eng­land sehr ähn­lich sieht, bekommt eine zwei­te Staf­fel. Das hät­te ich ihnen nach dem Ende der ers­ten Sea­son auch raten wol­len … ;)

Ursprüng­lich hät­te das Gan­ze A MURDER ON CARNIVAL ROW hei­ßen sol­len, gibt der Erfin­der Tra­vis Beacham (PACIFIC RIM, CLASH OF THE TITANS) zu Pro­to­koll. Eigent­lich hat­te er den Stoff nur für sich geschrie­ben, begin­nend bereits im Col­le­ge, da er nie gedacht hät­te, dass das irgend jeman­den außer ihn inter­es­sie­ren oder es irgend­wer pro­du­zie­ren wür­de. Dann gab es Plä­ne für einen Kino­film, dafür war sein preis­ge­krön­tes Dreh­buch ursprüng­lich gedacht, die aber ver­wor­fen wur­den, da der Stoff und die Ideen eben mehr als aus­rei­chend für eine TV-Serie waren. Ama­zon griff dann zu, dort hat­te offen­bar jemand das Poten­ti­al erkannt.

Dabei her­aus­ge­kom­men ist eine der bes­ten Gen­re-Seri­en der letz­ten Jah­re, die auch so erfolg­reich ist, dass sie fort­ge­führt wer­den wird. Hus­sa!

Für die nächs­te Staf­fel wur­den bereits Elfen, Gob­lins und ein noch dra­ma­ti­sche­rer Plot ange­kün­digt.

CARNIVAL ROW kann man sich bei Ama­zon Prime Video anse­hen, der­zeit aller­dings nur im eng­li­schen Ori­gi­nal, die syn­chro­ni­sier­te Fas­sung folgt spä­ter. In der wird aller­dings eine Men­ge Lokal­ko­lo­rit und Atmo­sphä­re durch Spra­che und Dia­lek­te feh­len.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Ama­zon Prime Video

LOVE, DEATH & ROBOTS: Netflix produziert zweite Staffel

LOVE, DEATH & ROBOTS: Netflix produziert zweite Staffel

Net­flix pro­du­ziert eine zwei­te Staf­fel ihrer Ani­ma­ti­ons-Antho­lo­gie­se­rie LOVE, DEATH & ROBOTS, die den Zuschau­er älte­ren Semes­ters sicher nicht ganz zufäl­lig an HEAVY METAL erin­nert.

Die Macher hin­ter der Show sind nam­haft: zum einen Tim Mil­ler (DEADPOOL) und zum ande­ren David Fin­cher (HOUSE OF CARDS, GONE GIRL). Aber auch unter den Autoren der ins­ge­samt 18 Epi­so­den fin­den sich bekann­te Namen wie John Scal­zi, Alas­ta­ir Rey­nolds oder Peter F. Hamil­ton. Man wür­de sich für die zwei­te Staf­fel wün­schen, dass auch ein paar Frau­en dar­un­ter sein wer­den.

Da die Showrun­nerin der zwei­ten Staf­fel Jen­ni­fer Yuh Nel­son (KUNG FI PANDA 2 & 3) sein wird, ist es durch­aus anzu­neh­men, dass mehr Autorin­nen dabei sein könn­ten.

Ob es wie­der 18 Epi­so­den wer­den ist der­zeit eben­so unbe­kannt wie der Start­ter­min.

Pro­mo­fo­to Copy­right Net­flix

DISENCHANTMENT Staffel zwei kommt im September

DISENCHANTMENT Staffel zwei kommt im September

Im ver­gan­ge­nen August star­te­te auf Net­flix DISENCHANTMENT, die Fan­ta­sy-Serie von SIMPSONS- und FUTUR­A­MA-Macher Matt Gro­e­ning. Und auch wenn man sich da erst rein­fin­den muss­te wuss­te die mich zu über­zeu­gen, ins­be­son­de­re auch durch die Twists am Ende, denn im Ver­gleich zu ande­ren Gro­e­ning-Seri­en gab es tat­säch­lich so etwas wie einen über­grei­fen­den Hand­lungs­bo­gen – und der sorg­te am Ende für so etwas wie einen Cliff­han­ger.

Net­flix kün­dig­te den Start­ter­min von Sea­son 2 in einem Tweet an, der sich ein wenig über GAME OF THRONES lus­tig macht (das dazu gepos­te­te Bild sieht man oben):

Will she win… or boo­ze? Disen­chant­ment returns Sep­tem­ber 20.

Die Serie DISENCHANTMENT han­delt in einer Fan­ta­sy­welt namens Dream­land und dreht sich um die ver­sof­fe­ne Prin­zes­sin Bean und ihre Kum­pa­nen den Elf Elfo und den Dämo­nen Luzie.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Net­flix

Trailer: CHILLING ADVENTURES OF SABRINA Season 2

Trailer: CHILLING ADVENTURES OF SABRINA Season 2

Net­flix prä­sen­tier­te ges­tern einen Trai­ler zur zwei­ten Staf­fel von CHILLING ADVENTURES OF SABRINA und es sieht so aus, als wür­de die Hel­din einem Pfad fol­gen, der düs­te­rer ist als bis­her.

Sabri­na wird erneut gespielt von Kier­nan Ship­ka, in wei­te­ren Rol­len: Ross LynchLucy DavisChan­ce Per­do­moMichel­le GomezJaz Sin­c­lair und Tati Gabri­el­le. Showrun­ner ist Rober­to Aguir­re-Saca­sa.

Die zwei­te Sea­son der Serie star­tet bei Net­flix am 5. April 2019, wie immer welt­weit.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

UMBRELLA ACADEMY: Netflix genehmigt zweite Staffel

UMBRELLA ACADEMY: Netflix genehmigt zweite Staffel

Dem Ver­neh­men nach ist die ers­te Staf­fel der Net­flix-Serie THE UMBRELLA ACADEMY nach den gleich­na­mi­gen Comics beim Publi­kum sehr gut ange­kom­men. Das wun­dert auch nicht, denn die schrä­ge Vor­la­ge wur­de wun­der­bar skur­ril ins neue Medi­um über­tra­gen und es wur­den hau­fen­wei­se neue, pas­sen­de Details hin­zu­er­fun­den und den Cha­rak­te­ren mehr Tie­fe gege­ben, als das in der ver­gleichs­wei­se kur­zen Gra­phic Novel mög­lich war. Des­we­gen wun­dert es nicht, dass es mit der Show beim Strea­ming­dienst wei­ter gehen wird.

Die Pro­duk­ti­on der zwei­ten Staf­fel soll laut GWW noch in die­sem Jahr in Toron­to begin­nen, des­we­gen darf man davon aus­ge­hen, dass die Fort­füh­rung der UMBRELLA ACADEMY im Früh­jahr 2020 zu sehen bekom­men wird.

Pro­mo­fo­to UMBRELLA ACADEMY Copy­right Net­flix

MAGNUM P.I. bekommt zweite Staffel

MAGNUM P.I. bekommt zweite Staffel

Das Remake der Serie MAGNUM P.I. ist auf dem US-Sen­der CBS ziem­lich erfolg­reich, seit dem Start sind die Zuschau­er­zah­len um 32 Pro­zent gestie­gen, das ist sehr ordent­lich und auch außer­ge­wöhn­lich. Und ver­mut­lich der Grund, dass der Sen­der sich ent­schie­den hat der Show eine zwei­te Staf­fel zu spen­die­ren.

Ich hat­te vor­her nichts erwar­tet, ins­be­son­de­re auf­grund des Trai­lers in dem gleich meh­re­re Fer­ra­ris zer­schos­sen wur­den, aber tat­säch­lich ist die Show anders. Sie kopiert das Vor­bild bei­na­he 1:1, hat einen sym­pa­thi­schen Haupt­cha­rak­ter (gespielt von Jay Her­nan­dez) und mit Per­d­i­ta Weeks als Juli­ett Hig­gins ein gran­dio­ses weib­li­ches Hig­gi­ba­by, die­sen Cha­rak­ter weib­lich zu beset­zen ist ein ech­ter Glücks­griff der Macher gewe­sen.

Sicher könn­te man jetzt dar­über dis­ku­tie­ren, ob ein Remake der­art nahe am Ori­gi­nal wirk­lich sein muss­te, aber solan­ge ich gut unter­hal­ten wer­de geht das in Ord­nung, auch wenn hier weder das Gen­re noch die Figur neu erfun­den wer­den.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht, aber ich wür­de mal auf Sep­tem­ber oder Okto­ber 2019 in den USA tip­pen.

Pro­mo­fo­to MAGNUM P.I. Copy­right CBS

Kurzkritik: STAR TREK DISCOVERY S02E01: BROTHER

Kurzkritik: STAR TREK DISCOVERY S02E01: BROTHER

Ent­hält einen klei­nen, roten Spoi­ler

Nach der ers­ten Staf­fel durf­te man gespannt sein, wie es mit der neu­es­ten Inkar­na­ti­on des STAR TREK-Fran­chise auf dem Bild­schirm wei­ter gehen wür­de. Die ers­te Sea­son ließ mich gespal­ten zurück, ins­be­son­de­re weil sie in Sachen Klin­go­nen nicht nach­voll­zieh­ba­re Wege beschrit­ten und das seit lan­gem eta­blier­te Lore ein­fach mal umwar­fen. Aber auch der Rest der Serie schien nicht so wirk­lich STAR TREK zu sein, wenn auch eigent­lich gar nicht so schlecht – es kam mir trotz einer Men­ge Fan­ser­vice vor wie Eti­ket­ten­schwin­del.

Wenn die Auf­tak­t­epi­so­de der zwei­ten Staf­fel – BROTHER – ein Hin­weis dar­auf ist, wie es wei­ter geht, dann kann man fro­her Hoff­nung sein, dass die Macher sich die Kri­tik zu Her­zen genom­men haben. Denn die fühlt sich tat­säch­lich auf vie­len Ebe­nen an wie STAR TREK. Das ist sicher­lich nicht zuletzt auf Chris­to­pher Pike (dar­ge­stellt von Anson Mount) zurück­zu­füh­ren, der einen typi­schen Star­fleet-Cap­tain gibt. Ich las Kri­ti­ken, dass der wie ein Kirk-Klon her­über käme, wer sich mal mit der Figur beschäf­tigt hat, wird das aller­dings nicht ver­wun­der­lich fin­den. Und er ist eben der drin­gend benö­tig­te sym­pa­thi­sche Gegen­pol zum intri­gan­ten, har­ten Lor­ca.

Ja, es gibt ein paar Logik­lö­cher und auch nicht alle Hand­lun­gen der Prot­ago­nis­ten erschei­nen sinn­voll, das hat mich aller­dings ange­sichts der ful­mi­nant erzähl­ten ers­ten Epi­so­de nicht wirk­lich gestört, so etwas gab es bei STAR TREK schon immer. Äußerst erfreu­lich fand ich, dass die Brü­cken­crew end­lich ein wenig mehr Pro­fil bekom­men hat, nach­dem sie in der ers­ten Staf­fel nur Staf­fa­ge war. Und für noch erfreu­li­cher hal­te ich es, dass deut­lich mehr Humor zu bemer­ken ist, meis­tens durch kna­cki­ge One­li­ner, wenn auch der Ali­en-Schnup­fen die Gren­ze zum Slap­stick über­schrei­tet.

Bemer­kens­wert übri­gens auch, dass dies­mal das Rot­hemd nicht stirbt … ;) (Spoi­ler!)

Alles in allem hat mir das im Ver­gleich zur ers­ten Staf­fel groß­ar­tig gefal­len, ich hof­fe die Macher kön­nen die­sen Stil für den Rest der Sea­son hal­ten und ver­fal­len nicht wie­der in alte Feh­ler. Ich freue mich auf wei­te­re Fol­gen.

Und ich kann allen Nörg­ler nur erneut sagen, was ich bereits mehr­fach sag­te: Lasst Seri­en ein­fach ein wenig Zeit, ihren Flow und Stil zu fin­den. Die ers­ten bei­den Staf­feln von STAR TREK: THE NEXT GENERATION waren auch grot­tig (und sind es bis heu­te, ich hab mehr­mals nach­ge­se­hen). Wir wis­sen alle, was dar­aus wur­de …

Pro­mo­fo­tos Copy­right CBS