Costner und Harrelson in HIGHWAYMEN

Costner und Harrelson in HIGHWAYMEN

Der Film HIGH­WAY­MEN ist schon ziem­lich lan­ge in der Pro­duk­ti­ons­höl­le bei Pa­ra­mount ge­fan­gen. So lan­ge, dass ur­sprüng­lich Paul New­man und Ro­bert Red­ford die Rol­le der bei­den Te­xas Ran­gers-Ve­te­ra­nen Frank Ha­mer und Man­ny Gault über­neh­men soll­ten, die den Ver­bre­chen von Bon­nie Eliza­beth Par­ker und Cly­de Cham­pi­on Bar­row (bes­ser be­kannt als Bon­nie & Cly­de) ein blu­ti­ges Ende ge­setzt ha­ben.

Der­zeit ver­han­delt Net­flix mit Uni­ver­sal Pic­tures um die Rech­te, denn der Strea­ming­dienst möch­te den Film end­lich pro­du­ziert se­hen (fürs Pan­tof­fel­ki­no statt für die Licht­spiel­häu­ser).

Haupt­dar­stel­ler sol­len dies­mal Ke­vin Cost­ner (UN­TOUCH­A­BLES, als Ha­mer) und Woo­dy Har­rel­son (HUN­GER GA­MES, als Gault) sein. Re­gie soll John Lee Han­cock (SA­VING MR. BANKS) füh­ren, der über­ar­bei­te­te auch be­reits ein Dreh­buch von John Fusco.

Bild Ke­von Cost­ner von NASA/Bill Ing­alls, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main, Bild Woo­dy Har­rel­son von Jay God­win, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main

STAR TREK DISCOVERY hat ein Startdatum

STAR TREK DISCOVERY hat ein Startdatum

Die ho­hen Her­ren bei CBS ha­ben sich end­lich her­ab­ge­las­sen, ei­nen de­fi­ni­ti­ven Start­ter­min für STAR TREK DIS­CO­VERY her­aus­zu­ge­ben. Die neue Show des Fran­chise star­tet am 24. Sep­tem­ber 2017 auf CBS und und dem Strea­ming­dienst CBS All Ac­cess, und das um 20:30 Uhr. Wei­te­re Fol­gen kom­men dann je­weils Sonn­tags aus­schließ­lich auf All Ac­cess. In 188 wei­te­ren Län­dern (auch in Deutsch­land) läuft das Gan­ze auf Net­flix (ei­nen Tag ver­spä­tet), in Ka­na­da auf Space.

Al­ler­dings wird die Staf­fel, die von 13 auf 15 Epi­so­den auf­ge­bohrt wur­de, zwei­ge­teilt sein. Die er­ste Hälf­te läuft bis zum 5. No­vem­ber. Wei­ter geht es dann im Ja­nu­ar 2018. Al­ler­dings sind die­se »Mid­se­a­son Breaks« im US-Fern­se­hen nicht un­üb­lich.

Au­ßer­dem be­kommt DIS­CO­VERY eine Af­ter­show im Stil von THE TAL­KING DEAD mit dem Ti­tel TAL­KING TREK.

Logo STAR TREK DIS­CO­VERY Co­py­right CBS Te­le­vi­si­on

Trailer: CASTLEVANIA als Animé-Serie auf Netflix

Trailer: CASTLEVANIA als Animé-Serie auf Netflix

CAST­LE­VA­NIA (im Ja­pa­ni­schen »Aku­maj? Do­raky­ura«, dt. »Teu­fels­schloss Dra­cu­la«) war ur­sprüng­lich ein Vi­deo­spiel von Ko­na­mi für das Nin­ten­do En­ter­tain­ment Sy­stem. Man steu­ert dar­in ei­nen Vam­pir­jä­ger, der sich mit ma­gi­schen Waf­fen durch Dra­cu­las Schloss met­zelt. Die er­ste Ver­si­on er­schien 1987.

Bei Net­flix star­tet am 7. Juli 2017 eine dar­auf ba­sie­ren­de Ani­ma­ti­ons­se­rie im Ani­mé-Stil. Es pro­du­ziert Adi Shan­kar (DREDD).

Netflix – THE DARK CRYSTAL: AGE OF RESISTANCE

Netflix – THE DARK CRYSTAL: AGE OF RESISTANCE

Nach­dem die Plä­ne für ei­nen wei­te­ren DARK CRY­S­TAL-Ki­no­film end­gül­tig ad acta ge­legt wor­den wa­ren hat sich jetzt Net­flix des The­mas an­ge­nom­men. Die ge­plan­te zehn­tei­li­ge Strea­ming­se­rie trägt den Ti­tel THE DARK CRY­S­TAL: AGE OF RE­SI­STAN­CE und ist ein Pre­quel zum 1982 er­schie­ne­nen Ki­no­film. Die Hand­lung soll vie­le Jah­re vor die­sem Spie­len.

Die Show wird in Zu­sam­men­ar­beit mit Jim Henson’s Crea­tu­re Shop und dem Kon­zept­de­si­gner beim Film Bri­an Froud (LA­BY­RINTH) in Eng­land pro­du­ziert. Showrun­ner und Re­gis­seur wird Lou­is Le­ter­ri­er (THE IN­CREDI­BLE HULK). Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten ne­ben Le­ter­ri­er sind Lisa Hen­son und Hal­le Stan­ford.

Ganz groß­ar­tig dar­an fin­de ich, dass man selbst­ver­ständ­lich nicht pri­mär auf CGI zu­rück­greift, son­dern ganz klas­sisch mit dem ar­bei­tet, was die Jim Hen­son Com­pa­ny am be­sten kann: Pup­pen.

Die Dreh­ar­bei­ten be­gin­nen im Herbst 2017.

Logo THE DARK CRY­S­TAL: AGE OF RE­SI­STAN­CE Co­py­right Net­flix & The Jim Hen­son Com­pa­ny

Und noch ein Trailer: STAR TREK DISCOVERY

Und noch ein Trailer: STAR TREK DISCOVERY

Okay. Zwei ver­schie­de­ne Trai­ler zu ein und der­sel­ben Se­rie am sel­ben Tag hat man auch nicht all­zu oft. Es sei denn, es wäre Su­per­bowl oder et­was ähn­li­ches.

Noch ein Vor­gucker auf STAR TREK DIS­CO­VERY. ich spa­re mir bis­si­ge Be­mer­kun­gen, die habe ich heu­te mor­gen be­reits ge­tä­tigt. ;o)

Aber ich muss zu­ge­ben, dass ich Sa­rek mit Ja­mes Frain über­aus pas­send be­setzt fin­de.

Edit: Nach­dem die­ser Trai­ler ge­sperrt wur­de, hier eine Ver­si­on mit bei­den von heu­te und dem er­sten, be­reits et­li­che Wo­chen al­ten. Der er­ste ist der, der auch hier usprüng­lich zu se­hen war.

Edit: Und auch wie­der weg … Ver­su­chen wir es mal mit dem hier (der kommt jetzt von CBS, ich gehe mal da­von aus, dass er bleibt):

Trailer: STAR TREK DISCOVERY

Trailer: STAR TREK DISCOVERY

Da hat Fox mit sei­ner Par­odie THE OR­VIL­LE CBS in Sa­chen Trai­ler ja nur knapp ge­schla­gen. Die ha­ben sich beim Trek-Sen­der si­cher vor Är­ger ins Knie ge­bis­sen.

Wi­thout fur­t­her ado: Der er­ste Trai­ler zur neu­en Se­rie STAR TREK DIS­CO­VERY. Und er kommt nicht von CBS, son­dern von Net­flix. Haut mich jetzt nicht vom Sockel, aber sieht ganz gut aus. Halt: Das sind Klin­go­nen? oO

Wel­cher Prak­ti­kant hat ei­gent­lich das Logo ge­ren­dert? ;o)

Und was soll ich sa­gen? Die Se­rie star­te­te nicht im Ja­nu­ar, sie star­tet nicht im Mai – sie kommt erst im Herbst. Zu­min­dest falls sie es nicht noch­mal ver­schie­ben …

Ha­ters gon­na hate in 3… 2… 1…

Netflix produziert Fernsehserie zu THE WITCHER

Netflix produziert Fernsehserie zu THE WITCHER

Auch wenn der Er­fin­der des WIT­CHERS Ge­ralt von Riva, der Au­tor An­drzej Sap­kow­ski, ei­gent­lich mit Ver­fil­mun­gen nichts mehr zu tun ha­ben woll­te (we­gen der bis­he­ri­gen Um­set­zun­gen), wenn Net­flix an­klopft und mit nam­haf­ten Pro­du­zen­ten winkt, dann über­legt man noch­mal neu.

Kon­se­quen­ter­wei­se agiert Sap­kow­ski dann auch bei der Show als »Crea­ti­ve Con­sul­tant« und sag­te in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung:

Ich bin be­gei­stert, dass Net­flix eine Ad­ap­ti­on mei­ner Ge­schich­ten rea­li­se­ren will und da­bei eng am Quell­ma­te­ri­al, und an den The­men über die ich seit 30 Jah­ren schrei­be, blei­ben wird.

Es wird also kei­ne Se­rie, die auf den Com­pu­ter­spie­len ba­siert, son­dern eben auf sei­nen Bü­chern (wo­bei ich da­von aus­ge­he, dass es Ver­nei­gun­gen zu den Ga­mes ge­ben wird, um de­ren Fans nicht zu ver­grät­zen).

Und es kommt noch bes­ser, denn die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten und Showrun­ner sind die­sel­ben wie die hin­ter der Sci­ence Fic­tion-Se­rie THE EX­PAN­SE, näm­lich Sean Da­ni­el und Ja­son Brown. To­masz Bagi?ski, der Re­gis­seur der In­tro­vi­de­os für die drei Tei­le der Spie­le­se­rie THE WIT­CHER wird in je­der Staf­fel bei min­de­stens ei­ner Fol­ge Re­gie füh­ren. Wei­te­re De­tails zu Schau­spie­lern, Re­gis­seu­ren oder gar ei­nen Start­ter­min gibt es auf­grund der Tau­fri­sche der In­for­ma­ti­on noch nicht.

Pro­mo­gra­fik THE WIT­CHER Co­py­right CD Pro­ject Red

Trailer: MARVEL’S THE DEFENDERS

Trailer: MARVEL’S THE DEFENDERS

Dass die Mar­vel-Se­ri­en auf Net­flix ir­gend­wann in THE DE­FEN­DERS kul­mi­nie­ren wür­den, wuss­ten wir. Jetzt gibt es ei­nen of­fi­zi­el­len Trai­ler zu der Show um das Team eher un­ge­wöhn­li­cher Su­per­hel­den.

Wie be­reits an­ge­kün­digt star­tet THE DE­FEN­DERS am 18. Au­gust 2017 auf dem Strea­ming­dienst.

Netflix kauft Rechte an neuem Daniel Suarez-Roman CHANGE AGENT

Netflix kauft Rechte an neuem Daniel Suarez-Roman CHANGE AGENT

Am 18. April er­scheint der neue Ro­man CHAN­GE AGENT des SF-Au­tors Da­ni­el Sua­rez (DA­E­MON) bei Ran­dom Hou­se. Die Rech­te an dem Stoff hat sich be­reits vor­her Net­flix ge­si­chert, um sie ver­mut­lich ent­we­der als Film oder Se­rie für sei­nen Strea­ming­dienst um­zu­set­zen, das be­rich­tet der Hol­ly­wood Re­por­ter.

CHAN­GE AGENT dreht sich um den In­ter­pol-Agen­ten Ken­neth Du­rand, der lei­tet eine Ein­satz­trup­pe, wel­che il­le­ga­le La­bo­re aus­hebt, die »Ei­tel­keits-Ein­grif­fe« an Em­bryo­nen vor­neh­men und sich da­bei Men­schen­han­dels be­die­nen. Doch sei­ne Geg­ner in­ji­zie­ren ihn mit ei­nem neu­ar­ti­gen Mit­tel, das sei­ne Gene ver­än­dert und mit ei­nem Mal trägt er das Ge­sicht ei­nes ge­fähr­li­chen Gang­sters, den er ei­gent­lich ver­haf­ten soll­te, und wird selbst zum Ge­jag­ten.

Es pro­du­ziert Josh Brat­man (FRIGHT NIGHT 2011) für Im­mer­si­ve Pic­tures.

Da Net­flix die Rech­te ge­ra­de erst ge­kauft hat, gibt es der­zeit noch kei­ne wei­te­ren In­for­ma­tio­nen. Die fol­gen, so­bald ich sie weiß.

Dank an Kris Köhn­topp fürs Fin­den.

Co­ver­ab­bil­dung CHAN­GE AGENT Co­py­right Dut­ton

Trailer: SANTA CLARITA DIET Zombie-Komödie mit Drew Barrymore

Trailer: SANTA CLARITA DIET Zombie-Komödie mit Drew Barrymore

Und schon wie­der fällt der Name Net­flix im Zu­sam­men­hang mit ei­nem Gen­re-Pro­jekt. Der Ti­tel der Co­me­dy-Se­rie lau­tet SAN­TA CLA­RI­TA DIET und dreht sich dar­um, was pas­siert, wenn Mama zum Zom­bie mit Vor­lie­be für Men­schen­fleisch mu­tiert.

Die Haupt­rol­le spielt Drew Bar­ry­mo­re (CHARLIE´S AN­GELS), an ih­rer Sei­te Ti­mo­thy Oly­phant (DE­AD­WOOD). Das Kon­zept der Se­rie stammt von Vic­tor Fres­co, die er­ste Staf­fel hat zehn Epi­so­den.

SAN­TA CLA­RA DIET ist seit dem 3. Fe­bru­ar welt­weit bei Net­flix zu se­hen, an mir war die An­kün­di­gung für die Show ir­gend­wie vor­bei ge­gan­gen, des­we­gen hole ich das hier­mit nach.

Wait … what? KINGDOM: Mittelalter-Zombie-Serie aus Korea auf Netflix

Wait … what? KINGDOM: Mittelalter-Zombie-Serie aus Korea auf Netflix

 

Strea­ming­dienst Net­flix ist mal wie­der für eine Über­ra­schung gut, denn er hat sich mit dem süd­ko­rea­ni­schen Re­gis­seur Kim Seong-Hun (TUN­NEL) und Au­tor Kim Eun-Hee (SI­GNAL) zu­sam­men ge­tan, um eine Fern­seh­se­rie na­mens KING­DOM zu rea­li­sie­ren.

In der of­fi­zi­el­len Pres­se­mit­tei­lung heißt es:

KING­DOM schlägt neue Wege ein, in­dem es zwei po­pu­lä­re Gen­res in ei­ner Se­rie ver­eint: Hi­sto­ri­en­dra­ma und Zom­bie-Ac­tion­thril­ler.

Holy moly …

Die Se­rie spielt in der ko­rea­ni­schen Joe­son-Ära, in der ein Kron­prinz auf eine Selbst­mord­mis­si­on ge­schickt wird, um den Aus­bruch ei­ner my­ste­riö­sen Krank­heit zu un­ter­su­chen. Das führt ihn auf die Spur »ei­ner bru­ta­len Wahr­heit, die das ge­sam­te Kö­nig­reich be­droht«.

Au­tor Kim Eun-Lee sagt dazu:

Ich ar­bei­te seit 2011 an KIN­GOM. I woll­te ein Ge­schich­te, die die Äng­ste und Sor­gen der mo­der­nen Ge­sell­schaft re­flek­tiert, aber sie durch die Lin­se ro­man­ti­scher Fas­zi­na­ti­on der Jo­se­on-Zeit be­trach­tet.

Die er­ste Staf­fel von KING­DOM wird acht Epi­so­den um­fas­sen, nä­he­re de­tails zu Dar­stel­lern oder Start­ter­min gibt es noch nicht.

Logo Net­flix Co­py­right Net­flix

Trailer zur ersten Netflix-Serie aus Deutschland: DARK

Trailer zur ersten Netflix-Serie aus Deutschland: DARK

Ich hat­te im Fe­bru­ar letz­ten Jah­res be­rich­tet, dass für Net­flix eine My­ste­ry-Se­rie na­mens DARK aus deut­schen Lan­den pro­du­ziert wer­den wür­de. Bei DARK geht es um vier Fa­mi­li­en in ei­ner ty­pisch deut­schen Klein­stadt. Als zwei Kin­der ver­schwin­den, wer­den dunk­le Ge­heim­nis­se und Ver­strickun­gen of­fen­bart, die bis ins Jahr 1986 zu­rück­rei­chen.

Dazu gibt es jetzt ei­nen er­sten Teaser, und das sieht tat­säch­lich nicht wie eine ty­pisch deut­sche TV-Se­rie aus, son­dern äu­ßerst viel­ver­spre­chend. Ama­zon und Net­flix könn­ten tat­säch­lich zu den Gen­re-Se­ri­en-Ret­tern in Deutsch­land wer­den.

Die Pro­duk­ti­ons­fir­ma hin­ter der Se­rie ist Wie­de­mann & Berg (die ken­nen wir un­ter an­de­rem durch die Pos­sen um den CAP­TAIN FU­TURE-Trai­ler, aber auch durch WHO AM I).

DARK star­tet im Win­ter 2017 auf Net­flix.