Netflix: JUPITER´S LEGACY

Netflix: JUPITER´S LEGACY

JUPITER´S LEGACY ist eine Comic­rei­he von Miles Mil­lar und Frank Qui­te­ly, die ab 2014 bei Image erschien, Net­flix hat dar­aus eine Fern­seh­se­rie gemacht. Es geht mal wie­der um Super­hel­den. Genau­er gesagt geht es dies­mal um eine zwei­te Genera­ti­on von Super­hel­den, die ver­su­chen, aus dem Schat­ten ihrer Eltern zu tre­ten. Also mal wie­der ein neu­er Ansatz für eine Sto­ry um das Thema.

Showrun­ner ist Ste­ven S. DeKnight (DAREDEVIL), es spie­len Josh Duha­mel, Les­lie Bibb, Ben Dani­els, Ele­na Kam­pou­ris, Andrew Hor­ton, Mike WadeMatt Lan­ter, u.v.a.m.

Die ers­te Staf­fel der neu­en Show wird acht Epi­so­den umfas­sen und am 7. Mai 2021 bei Net­flix star­ten. Der Tea­ser ist lei­der eher aus­sa­ge­arm, der Wasch­zet­tel zum Comic klingt wie folgt:

1932: Shel­don Sampson’s dreams about a mys­te­rious source of power lead him, his bro­ther Wal­ter, and a group of loy­al fol­lo­wers on a quest around the world. What they dis­co­ver sets them on a cour­se that will wrench a fami­ly apart and alter the world’s poli­ti­cal sta­ge! Deca­des after their jour­ney, Shel­don and Wal­ter are super­powe­red legends, world renow­ned for their hero­ism. But the off­spring trai­ned to live in their image have fal­len desper­ate­ly short. Rocked by one public scan­dal after ano­t­her, Chloe and her bro­ther Bran­don are a dis­ho­nor to the genera­ti­on befo­re them. The rift reaches its brea­king point when one branch of the fami­ly over­throws the government and strug­gles to rule at any cost – while the others must flee for their own safe­ty. But when the fail­u­res of the cor­rupt lea­ders catch up to them, the world hovers on the brink of col­lap­se ? and the hid­den heroes must emer­ge to take back their legacy!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Tim Burton macht ADDAMS FAMILY-Ableger WEDNESDAY für Netflix

Tim Burton macht ADDAMS FAMILY-Ableger WEDNESDAY für Netflix

Kult­re­gis­seur Tim Bur­ton (BEETLEJUICE, BATMAN, SWEENEY TODD) wur­de vom Strea­ming­dienst Net­flix ange­heu­ert, um einen Spin­off der ADDAMS FAMILY als Serie zu rea­li­sie­ren. Die Show dreht sich um die Addams-Toch­ter WEDNESDAY und trägt kon­se­quen­ter­wei­se des­we­gen auch ihren Namen. Das Pro­jekt ist das Bur­tons Debüt als TV-Regis­seur. Ange­sichts sei­ner bis­he­ri­gen Fil­me passt WEDNESDAY da natür­lich per­fekt ins Portfolio.

Details zur Beset­zung gibt es im Moment eben­so wenig wie einen Release­ter­min, ange­sichts der übli­chen Pro­duk­ti­ons­zei­ten beim Stea­ming­dienst, sowie der Tat­sa­che, dass man Pro­jek­te erst ankün­digt, wenn sie min­des­tens in tro­cken­den Tüchern, oft aber sogar bereits gedie­hen sind, und weil Net­flix einen weit­aus gerin­gee­ren Was­ser­kopf und Pro­duk­ti­ons­o­ver­head hat, als klas­si­sche Stu­di­os (selbst wenn MGM/UA invol­viert sind), gehe ich davon aus, dass wir nicht zu lan­ge wer­den war­ten müssen.

Bekannt ist aller­dings bereits, dass Bur­ton noch zwei wei­te­re Per­so­nen als Showrun­ner und aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten an der Sei­te ste­hen wer­den, näm­lich Alfred Gough und Miles Mil­lar von SMALLVILLE, die bei­den hat­ten das Pro­jekt WEDNESDAY auch an Net­flix gepitched.

Und wor­um wird es in der acht­tei­li­gen Mini­se­rie gehen? Net­flix schreibt in der Pres­se­mit­tei­lung:

The upco­m­ing eight-epi­so­de seri­es is a sleuthing, super­na­tu­ral­ly infu­sed mys­te­ry char­ting Wednesday’s years as a stu­dent at the pecu­li­ar Never­mo­re Aca­de­my. Wednesday’s attempts to mas­ter her emer­ging psychic abi­li­ty, thwart a mons­trous kil­ling spree that has ter­ro­ri­zed the local town, and sol­ve the super­na­tu­ral mys­te­ry that embroi­led her par­ents 25 years ago – all while navi­ga­ting her new and very tan­gled rela­ti­ons­hips of the stran­ge and diver­se stu­dent body.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Netflix

Trailer – Netflixens PACIFIC RIM: THE BLACK

Trailer – Netflixens PACIFIC RIM: THE BLACK

Im Kino wird es ver­mut­lich kei­nen wei­te­ren Teil der Mechs-gegen-Kai­ju-Klop­pe­rei aus dem Hau­se del Toro geben, aber Net­flix hilft aus. Denn da läuft dem­nächst eine Ani­mé-Mini­se­rie mit dem Titel: PACIFIC RIM: THE BLACK an. Damit schließt sich der Kreis, denn auch die Kino­fil­me waren deut­lich sicht­bar durch Ani­més inspiriert.

Die dreht sich um die Aben­teu­er eines Geschwis­ter­paars im von Kai­jus über­rann­ten Aus­tra­li­en, das auf der Suche nach sei­nen Eltern ist. Die offi­zi­el­le Zusammenfassung:

The­re was a time when Kai­ju rose from the Paci­fic Rim only to encoun­ter gigan­tic robots, Jae­gers, built to fight them back. That time has pas­sed. Now, Aus­tra­lia has been over­run by Kai­ju, for­cing the evacua­ti­on of an ent­i­re con­ti­nent. Left behind, teena­ge sib­lings Tay­lor and Hay­ley embark on a despe­ra­te search for their mis­sing par­ents, tea­ching them­sel­ves to pilot a bat­te­red, long-aban­do­ned Jae­ger to help in their quest and give them even the sligh­test hope of surviving.

Das wird in sie­ben Epi­so­den á 30 Minu­ten erzählt und ist ab dem 4. März bei Net­flix zu sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: Netflix-Serie TRIBES OF EUROPA

Trailer: Netflix-Serie TRIBES OF EUROPA

Halt mich fest, ich fall um und traue mei­nen Augen kaum: Eine post­apo­ka­lyp­ti­sche Serie (mit Ali­ens!) auf Net­flix, die nicht nur in Euro­pa spielt, son­dern auch noch aus Deutsch­land kommt? Wann bin ich aus Ver­se­hen in die­ses Par­al­lel­uni­ver­sum gefallen?

Phil­ip Koch (TATORT) ist der Seri­en­schöp­fer von TRIBES OF EUROPA, er führ­te auch Regie bei eini­gen Epi­so­den, pro­du­ziert hat neben dem Strea­ming­dienst W & B Tele­vi­si­on aus Mün­chen (Wie­de­mann & Berg), von denen kam bereits das müde DARK. Gedreht wur­de in Kroa­ti­en und der tsche­chi­schen Repu­blik. Bei wei­te­ren Fol­gen führ­te Flo­ri­an Bax­mey­er (TATORT) Regie. Es spie­len unter ande­rem: Hen­ri­et­te Con­fu­ri­usOli­ver Masuc­ciDavid Ali Ras­hedEmi­lio Sakra­yaMeli­ka Forou­tanAlain Bla­ze­vic und Richard Zeman.

Offi­zi­el­le Beschreibung:

2074: Nach einer mys­te­riö­sen Kata­stro­phe ist Euro­pa in unzäh­li­ge Mikro-Staa­ten zer­fal­len. Eini­ge soge­nann­te Stäm­me (»Tri­bes«) kämp­fen um die Vor­herr­schaft auf dem Kon­ti­nent. Die Geschwis­ter Kia­no (Emi­lio Sakra­ya), Liv (Hen­ri­et­te Con­fu­ri­us) und Elja (David Ali Ras­hed) wer­den in den Krieg der Tri­bes ver­wi­ckelt, als in der Nähe ihres Dor­fes eine Art Raum­schiff abstürzt. Die Geschwis­ter ber­gen einen mys­te­riö­sen Wür­fel aus dem Wrack, doch schon kurz dar­auf taucht die Anfüh­re­rin eines Tri­bes bei ihnen auf, die auf der Suche nach dem soge­nann­ten Cube ist. Kia­no, Liv und Elja wer­den getrennt und müs­sen sich fort­an auf eige­ne Faust in der gefähr­li­chen post-apo­ka­lyp­ti­schen Welt durchschlagen…

Ich bin sehr gespannt wie das wird (es kann nur bes­ser sein als DARK), aller­dings sei mir die Anmer­kung erlaubt, dass es typisch deutsch ist, zu spät zur Par­ty zu kom­men, denn eigent­lich ist das The­ma Post­apo­ka­lyp­sen in Film und Fern­se­hen längst abge­hakt (glück­li­cher­wei­se, ich kanns nicht mehr sehen).

TRIBES OF EUROPA star­tet bei Net­flix am 19. Febru­ar 2021.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Auf Net­flix geht es end­lich wei­ter mit den Aben­teu­ern um Prin­zes­sin Bean und ihre skur­ri­len Kum­pa­ne. Wer es bis­her ver­schla­fen hat: DISENCHANTMENT ist eine Fan­ta­sy-Par­odie vom SIMP­SONS-Schöp­fer Matt Gro­e­ning (zusam­men mit Josh Wein­stein), das sich über hau­fen­wei­se Fan­ta­sy-Ver­satz­stü­cke lus­tig macht, aber dabei tat­säch­lich auch noch eigen­stän­di­ge Geschich­ten erzählt.

Allein für die BORN TO BE WILD-Ver­si­on, die man im Trai­ler hören kann, müss­ten sie schon einen Preis bekommen.

Die drit­te Staf­fel von DISENCHANTMENT star­tet am 15. Janu­ar beim Stramingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA – Teil 4

Trailer: THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA – Teil 4

Vor dem Ende der skur­ri­len Hexen-Serie THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA gibt es für die Fans noch­mal ein Wie­der­se­hen mit Sabri­na Spell­man (dar­ge­stellt von Kier­nan Ship­ka), denn Net­flix hat­te eine abschlie­ßen­de Staf­fel geneh­migt. Die soll am 31. Dezem­ber star­ten und könn­te somit viel­leicht dem einen oder der ande­ren über die aus­ge­fal­le­ne Sil­ves­ter­fei­er hin­weg helfen.

Zusam­men­fas­sung:

Sabrina’s new nor­mal quick­ly dis­sol­ves as menacing spi­rits set their sights on Gre­enda­le. In a batt­le of super­na­tu­ral wits, who will be left standing?

Es gibt selbst­ver­ständ­lich ein Wie­der­se­hen mit bekann­ten Gesich­tern und wie man die Show kennt, sind selbst Gast­auf­trit­te von eigent­lich Ver­bli­che­nen nicht aus­ge­schlos­sen. Und es scheint dies­mal gegen eine Art Gro­ße Alte zu gehen, wenn man dem Trai­ler glau­ben darf.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

Netflix: Trailer LUPIN

Netflix: Trailer LUPIN

Net­fli­xens neue Serie LUPIN bezieht sei­ne Inspi­ra­ti­on von Mau­rice Leblancs Roma­nen um den Gen­tle­man-Dieb Arsè­ne Lupine:

As a teen­ager, Assa­ne Diop’s life was tur­ned upsi­de down when his father died after being accu­sed of a crime he didn’t com­mit. 25 years later, Assa­ne will use »Arsè­ne Lupin, Gen­tle­man Burg­lar« as his inspi­ra­ti­on to aven­ge his father.

In sei­ner Jugend wur­de das Leben von Assa­ne Diop auf den Kopf gestellt, als sein Vater starb, nach­dem er eines Ver­bre­chens beschul­digt wur­de, das er nicht began­gen hat­te. 25 Jah­re spä­ter wird Assa­ne »Arsè­ne Lupin, Gen­tle­man Burg­lar« als Inspi­ra­ti­on neh­men, um sei­nen Vater zu rächen.

Fol­ge­rich­tig kommt die Show aus Frank­reich, Regie bei den Epi­so­den füh­ren Mar­ce­la SaidLudo­vic Ber­nard (LUCY) und Lou­is Leter­ri­er (THE TRANSPORTER). Es spie­len unter ande­rem Vin­cent Lon­dezShiri­ne Bou­tel­laNico­le Gar­ciaAntoi­ne GouyClotil­de Hesme und Her­vé Pierre. Auf IMDb wird die Srie übri­gens unter dem Titel ARSÈNE LUPIN geführt.

LUPIN star­tet am 8 Janu­ar 2021 auf Netflix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: ALIEN WORLDS – auf Netflix

Trailer: ALIEN WORLDS – auf Netflix

Bei ALIEN WORLDS han­delt es sich um eine Art Doku­men­ta­ti­ons­se­rie, nicht um Sci­ence Fic­tion, aber am The­ma dürf­ten auch SF-Fanin­nen inter­es­siert sein, denn es geht dar­um, wie Leben auf frem­den Pla­ne­ten aus­se­hen könn­te. Das ist natür­lich hoch­spe­ku­la­tiv und ver­mut­lich äußerst popu­lär­wis­sen­schaft­lich, aber wahr­schein­lich auch hoch unter­halt­sam und span­nend. Auch der Freund von Geren­der­ten wird ver­mut­lich sei­nen Spaß haben.

Dabei beschränkt man sich aller­dings auf Ablei­tun­gen der Ver­hält­nis­se auf der Erde, wirk­lich abge­fah­re­ne unter ganz ande­ren Vor­aus­set­zun­gen wird man des­we­gen ver­mut­lich eher nicht zu sehen bekommen.

ALIEN WORLDS ist ab dem 2. Dezem­ber 2020 auf dem Strea­ming­dienst zu sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: THE MIDNIGHT SKY

Trailer: THE MIDNIGHT SKY

Ein dank mäch­ti­gem Bart kaum zu erken­nen­der Geor­ge Cloo­ney spielt die Haupt­rol­le und führ­te auch Regie beim post­apo­ka­lyp­ti­schen Mys­te­ry-Strei­fen THE MIDNIGHT SKY. Der basiert auf dem Roman GOOD MORNING, MIDNIGHT von Lily Brooks-Dal­ton.

Die post­apo­ka­lyp­ti­sche Geschich­te folgt Augus­ti­ne (Geor­ge Cloo­ney), einem ein­sa­men Wis­sen­schaft­ler in der Ark­tis, der Sul­ly (Feli­ci­ty Jones) und ihre Astro­nau­ten­kol­le­gen dar­an hin­dern muss, zur Erde zurück­zu­keh­ren, wo sich eine mys­te­riö­se glo­ba­le Kata­stro­phe ereig­net hat.

In wei­te­ren Rol­len u.a.: Sophie Rund­leFeli­ci­ty JonesKyle Chand­lerEthan Peck und David Oye­lo­wo.

THE MIDNIGHT SKY star­tet am 23. Dezem­ber 2020 beim Strea­ming­dienst Netflix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: BARBARIANS – BARBAREN auf Netflix

Trailer: BARBARIANS – BARBAREN auf Netflix

Net­flix ver­sucht es wie­der ein­mal mit einer in Deutsch­land pro­du­zier­ten Serie (oder genau­er: einer deutsch-fran­zö­si­schen Copro­duk­ti­on), dies­mal geht es um Geschich­te in der Römer­zeit und die Sto­ry um Armin den Che­rus­ker und die Schlacht im Teu­to­bur­ger Wald. Das Gan­ze trägt den Titel BARBAREN – oder in eng­lisch: BARBARIANS.

Auch wenn der Trai­ler zeigt, dass das auf­wen­dig pro­du­ziert wur­de und grund­sätz­lich sehr gut aus­sieht, stört mich auf Anhieb, dass man­che Schau­spie­ler genau so agie­ren und typisch deutsch over­ac­ten, wie sie das in einem Tat­ort tun wür­den. Ich wer­de dem Ding natür­lich trotz­dem eine Chan­ce geben und man muss für jede deut­sche Pro­duk­ti­on abseits von Kri­mis und Rosa­mun­de Pil­cher dank­bar sein.

Wie bei Seri­en aus dem lei­der üblich, fin­det man auf IMDb kei­ne Anga­ben zu Showrun­nern, Regie bei den Epi­so­den führ­ten Bar­ba­ra Eder und Ste­ve Saint Leger, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Andre­as BareißSabi­ne de Mardt und Rai­ner Mar­quass. Es spie­len unter ande­rem Gaeta­no Aro­ni­caGaeta­no Aro­ni­caJean­ne Gours­audTibor Milos Kri­skoJere­my Mili­kerLau­rence RuppDavid Schüt­ter und Bern­hard Schütz.

BARBAREN star­tet am 23. Okto­ber 2020 auf dem Streamingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Benioff und Weiss setzten THE THREE-BODY PROBLEM für Netflix um

Benioff und Weiss setzten THE THREE-BODY PROBLEM für Netflix um

Die Namen David Benioff und D.B. Weiss kennt man ins­be­son­de­re des­we­gen, weil sie die Showrun­ner von HBOs Kult­se­rie GAME OF THRONES waren und sich damit sicher­lich ihre Meri­ten erwor­ben haben, auch wenn die letz­te Staf­fel deut­lich hin­ter den Erwar­tun­gen zurück blieb. Eigent­lich soll­ten die eine STAR WARS-Film­tri­lo­gie machen, aber nach der letz­ten GOT-Staf­fel hat man bei Lucas­film und Dis­ney davon abge­se­hen, des­we­gen hat­ten die bei­den Zeit.

Für Net­flix sol­len sie jetzt Liu Cixins Tri­lo­gie The Three-Body Pro­blem in eine Fern­seh­se­rie adap­tie­ren. Span­nend ist dabei, dass sie nicht die ein­zi­gen gro­ßen ins Pro­jekt invol­vier­ten Namen sind. Eben­falls dabei ist Regis­seur Rian John­son, den kennt man durch STAR WARS: THE LAST JEDI und KNIVES OUT, sowie des­sen Pro­duk­ti­ons­part­ner Ram Berg­man. Wei­ter­hin Alex­an­der Woo (TRUE BLOOD) als aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Und auch Liu Cixin selbst sowie des­sen US-Über­set­zer Ken Liu wer­den an der Pro­duk­ti­on betei­ligt sein.

Weiss und Benioff sag­ten zum Projekt:

Liu Cixin’s tri­lo­gy is the most ambi­tious sci­ence-fic­tion seri­es we’ve read, taking rea­ders on a jour­ney from the 1960s until the end of time, from life on our pale blue dot to the distant frin­ges of the uni­ver­se. We look for­ward to spen­ding the next years of our lives brin­ging this to life for audi­en­ces around the world.

Die Tri­lo­gie von Liu Cixin ist die ambi­tio­nier­tes­te Sci­ence-Fic­tion-Rei­he, die wir je gele­sen haben. Sie nimmt den Leser mit auf eine Rei­se von den 1960er Jah­ren bis zum Ende der Zeit, vom Leben auf unse­rem blass­blau­en Punkt bis zu den fer­nen Rän­dern des Uni­ver­sums. Wir freu­en uns dar­auf, die nächs­ten Jah­re unse­res Lebens damit zu ver­brin­gen, dies für ein Publi­kum auf der gan­zen Welt zum Leben zu erwecken.

Eigent­lich heißt die Tri­lo­gie Remem­bran­ce of Earth’s PastDer ers­te Band trug den Titel THE THREE-BODY PROBLEM und erschien zuerst als Fort­set­zungs­ge­schicht ab 2006 im chi­ne­si­schen SF-Maga­zin SCIENCE FICTION WORLD, als Buch wur­de es 2008 publi­ziert. Die eng­li­sche Über­set­zung bei TOR Books erschien 2014.

Wei­te­re Details zum Inhalt, Schau­spie­lern und einen Release­ter­min gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht.

Cover­ab­bil­dung Copy­right TOR Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Constantin Film produziert deutsche RESIDENT EVIL-Serie für Netflix

Constantin Film produziert deutsche RESIDENT EVIL-Serie für Netflix

Nach den ers­ten vor­sich­ti­gen Ver­su­chen mit deut­schen Gen­re-Seri­en auf Net­flix, scheint es jetzt so rich­tig loszugehen:

Con­stan­tin Film kün­digt an, für den Strea­ming­dienst eine Real­se­rie nach der Hor­ror-Video­spie­le­rei­he RESIDENT EVIL (in japan: BIOHAZARD) zu pro­du­zie­ren. Aller­dings wird es inter­na­tio­na­le Betei­li­gung geben und ver­mut­lich dürf­te auch Cap­com ein Wört­chen mit­zu­re­den haben:

Showrun­ner ist Andrew Dabb, der war Autor und Co-Showrun­ner von SUPERNATURAL, was schon mal ein ziem­lich guter Leu­mund ist. Aus­füh­ren­de Produzent°Innen sind Robert Kul­zer (PANDORUM, RESIDENT EVIL: AFTERLIFE) und Oli­ver Ber­ben (ER IS WIEDER DA) sowie Mary Leah Sut­ton (TELL ME A STORY, TIME AFTER TIME), es pro­du­ziert  Mar­tin Mosz­ko­wicz von Con­stan­tin. Regie bei den ers­ten bei­den von ins­ge­samt acht Fol­gen führt Bron­wen Hug­hes (THE WALKING DEAD).

Die Serie wird kein Spiel der Rei­he nach­er­zäh­len, son­dern eine ganz neue Sto­ry. Die ist auf zwei Zeit­ebe­nen angesiedelt:

In der ers­ten müs­sen die bei­den vier­zehn­jäh­ri­gen Schwes­tern Jade und Bil­lie Wes­ker nach New Rac­coon City zie­hen, einer aus dem Boden gestampf­ten Plan­stadt, gera­de als sie mit­ten in der Puber­tät ste­cken. Doch je mehr Zeit sie dort ver­brin­gen, des­to kla­rer wird den bei­den, dass die­se Stadt mehr ist als es zunächst scheint und dass ihr Vater dunk­le Geheim­nis­se ver­birgt. Geheim­nis­se, die die Welt ver­nich­ten könnten.
Die zwei­te Erzähl­ebe­ne spielt mehr als zehn Jah­re in der Zukunft: Es gibt nur noch weni­ger als fünf­zehn Mil­lio­nen Men­schen auf der Erde. Und mehr als sechs Mil­li­ar­den Mons­ter – Men­schen und Tie­re, die mit dem T‑Virus infi­ziert sind. Die inzwi­schen drei­ßig­jäh­ri­ge Jade kämpft in die­ser neu­en Welt ums Über­le­ben, wäh­rend Geheim­nis­se aus ihrer Ver­gan­gen­heit – über ihre Schwes­ter, ihren Vater und sie selbst – sie wei­ter verfolgen.

Der ers­te Teil von Cap­coms RESIDENT EVIL-Rei­he erschien 1996 und hat diver­se Fort­set­zun­gen sowie Ver­fil­mun­gen nach sich gezogen.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Und das ist mei­ner Ansicht nach auch der rich­ti­ge Weg: Mit inter­na­tio­na­ler Crew arbei­ten, um Dreh­buch- und Insze­nie­rungs­de­sas­ter wie DARK zu ver­mei­den. Deut­sche Seri­en bei denen das TAT­ORT-Dreh­buch noch durch­schim­mert brau­chen wir nun wirk­lich nicht. Inter­na­tio­nal Koope­ra­tio­nen kön­nen den deut­schen Prot­ago­nis­ten aller­dings hel­fen, eige­ne Gen­re­se­ri­en­fü­ße zu fin­den und inno­va­tiv zu sein, statt zu ver­su­chen, platt inter­na­tio­na­le Pro­duk­tio­nen schlecht zu kopie­ren. SPIDES hat das schon ganz okay aber mit Schwä­chen hin­be­kom­men, eben­so BIOHACKERS.

Logo RESIDENT EVIL Copy­right Capcom