Vom Mikro- zum Makrokosmos – eine Infografik

Auf numbersleuth.org gibt es unter dem Titel »Mag­ni­fy­ing The Uni­verse« eine Grafik, die es dem Nutzer ermöglicht, vom Pro­to­nen­nuk­leus des Wasser­stoffatoms bis hin zur Größe des poten­tiell zu beobach­t­en­den (nicht des bekan­nten) Uni­ver­sums mit­tels eines Slid­ers zu zoomen. Was sich jet­zt auf den ersten Blick wenig spek­takulär anhört, ist tat­säch­lich eine hochin­ter­es­sante Tour de Force durch Größen­ver­hält­nisse und man sollte sich das unbe­d­ingt mal anse­hen.

Zwis­chen den bei­den Extremen find­en sich Einzeller, Tiere, Gebäude, Land­massen, Plan­eten und Son­nen, die Präsen­ta­tion ist in ihrer Schlichtheit ein­drucksvoll und die tech­nis­che Umset­zung eben­falls äußerst gelun­gen. Num­ber­sleuth bietet eine Ein­bindung in eigene Web­seit­en, deswe­gen kon­nte ich die Grafik hier übernehmen.

Zur Betra­ch­tung benötigt man lei­der Flash.

Anse­hen. Auf Voll­bild schal­ten.

weit­er­lesen →