HERETIC: Phantastik-Kurzfilm, realisiert in Unity

HERETIC: Phantastik-Kurzfilm, realisiert in Unity

Die Ent­wick­ler der Unity Engi­ne haben mal wie­der einen Kurz­film raus­ge­hau­en, der zei­gen soll, was die neu­es­te Ver­si­on ihrer Spie­le-Ent­wick­lungs­um­ge­bung kann. Zum ers­ten mal sehen konn­te man HERETIC bereits auf der GDC 2019, aber jetzt steht der Film erst­ma­lig für alle auf You­tube zur Ver­fü­gung.

Was da abge­lie­fert wird ist schon sehr beein­dru­ckend, ins­be­son­de­re was den Haupt­cha­rak­ter angeht. Man soll­te sich aller­dings auch dar­über im Kla­ren sein, dass das nicht auf einem Com­pu­ter rea­li­siert wur­de, wie man ihn übli­cher­wei­se zuhau­se her­um­ste­hen hat. :)

Regie führ­te Vese­lin Efre­mov, der schrieb auch das Skript. Mehr Infor­ma­tio­nen zu den tech­ni­schen Hin­ter­grün­den fin­den sich auf einer Sei­te bei Unity.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kommt HORIZON ZERO DAWN für PCs?

Kommt HORIZON ZERO DAWN für PCs?

Her­stel­ler von Kon­so­len haben über die Jah­re immer wie­der Exklu­siv­ti­tel her­aus gebracht. Das dient natür­lich in ers­ter Linie dazu, den Ver­kauf der Sys­te­me mit­tels Titeln anzu­kur­beln, die der Video­ga­me­fan unbe­dingt haben muss­te. Oft wer­den sol­che Exklu­siv­ti­tel zudem ordent­lich vor­ab gehy­ped.

Sony scheint jetzt von die­ser Exklu­si­vi­tät abzu­ge­hen. Wie Kot­a­ku mel­det soll noch in die­sem Jahr eine PC-Fas­sung des von Kri­ti­kern gelob­ten und von Fans gelieb­ten HORIZON ZERO DAWN erschei­nen, in dem sich die Hel­din Aloy durch eine post­apo­ka­lyp­ti­sche Zukunft aben­teu­ert – und das mit gran­dio­sem Sto­ry­tel­ling. Es wird nun offen dar­über spe­ku­liert, dass das das Ende der Kon­so­len-Exklu­siv­ti­tel ein­läu­ten könn­te – viel­leicht wur­de ja Ver­ant­wort­li­chen end­lich klar, was für Ziel­grup­pen man auf die­se Wei­se ver­nach­läs­sigt. Denn es kauft sich eben nicht jeder ein­fach noch wei­te­re Kon­so­len, um bestimm­te Games spie­len zu kön­nen.

Es kann natür­lich immer noch sein, dass in Zukunft auf der kom­men­den PS 5 aus Ver­kaufs­stei­ge­rungs­grün­den Spie­le ein paar Wochen vor der PC-Fas­sung erschei­nen.

Einen genau­en Launch-Ter­min für die PC-Fas­sung von HORIZON ZERO DAWN gibt es noch nicht. Soll­te das alles so kom­men, wie man bei Kot­a­ku meint, könn­ten auch noch wei­te­re Fran­chises ihren Weg auf den PC fin­den, bei­spiels­wei­se GOD OF WAR oder MARVEL’S SPIDER-MAN.

Heu­te macht eine Exklu­si­vi­tät noch viel weni­ger Sinn als frü­her. In grau­er Vor­zeit muss­te man auf­grund der ver­schie­de­nen Hard­ware­platt­for­men tat­säch­lich für jede Platt­form neu pro­gram­mie­ren, heu­te wer­den ohne­hin meist platt­form­agnos­ti­sche Ent­wick­lungs­um­ge­bun­gen und Game-Engi­nes genutzt, die für ver­schie­de­ne Platt­for­men kom­pi­lie­ren kön­nen.

Pro­mo­gra­fik HORIZON ZERO DAWN Coyp­right Sony

Humble Australia Fire Relief Bundle

Humble Australia Fire Relief Bundle

Nor­ma­ler­wei­se berich­te ich nur noch in außer­ge­wöhn­li­chen Aus­nah­me­fäl­len über neue Hum­ble Bund­les, die die inzwi­schen so zahl­reich gewor­den sind, dass sie nichts Beson­de­res mehr dar­stel­len. Das hier ist eine Aus­nah­me.

Hum­ble Bund­le inc hat sich mit diver­sen Publishern zusam­men getan, um ein Spie­le­pa­ket für Com­pu­ter zu schnü­ren. Für 25 Dol­lar bekommt man wirk­lich einen Hau­fen inter­es­san­ter Games, sage und schrei­be 29 Spie­le befin­den sich im Hum­ble Aus­tra­lia Fire Reli­ef Bund­le. Alle Spie­le kann man über Steam frei­schal­ten, ein paar davon ste­hen auch alter­na­tiv DRM-frei zur Ver­fü­gung. Die meis­ten Games sind für Win­dows PCs, ein paar aber auch für Mac oder Linux.

Bei­spie­le aus der Lis­te sind MACHINARIUM, HACKNET, SATELLITE REIGN UPLINK, ARMELLO oder HOLLOW KNIGHT.

Das Beson­de­re: Im Gegen­satz zu sonst, wenn nur ein Teil der Ein­nah­men an den jewei­li­gen wohl­tä­ti­gen Zweck fließt, geht in die­sem Fall das gesam­te Geld an Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen für Aus­tra­li­en, näm­lich WIRES, RSPCA und den World Wild­life Fund.

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen auf der Web­sei­te zum Bund­le. Man hat noch knapp über sechs Tage Zeit, um mit­zu­ma­chen.

Selbst­ver­ständ­lich darf man auch mehr als 25 Dol­lar geben.

BBC Click: Inside STAR CITIZEN

BBC Click: Inside STAR CITIZEN

Die Jour­na­lis­ten der BBC haben sich mit dem der­zeit wohl berühm­tes­ten und kon­tro­ver­ses­ten Spiel in Ent­wick­lung über­haupt beschäf­tigt: STAR CITIZEN. Das sam­mel­te auf Kick­star­ter eine Rekord­sum­me an Geld ein, um einen WING COM­MAN­DER-Nach­fol­ger (namens SQUADRON 42) zu lie­fern und lei­det seit­dem an mas­si­vem Fea­ture Creep. Aus der ursprüng­lich geplan­ten Welt­raum­kampf­sim wur­de ein Kon­glo­me­rat aus meh­re­ren Spie­len: MMO in einem per­sis­ten­ten Uni­ver­sum, First Per­son Shoo­ter und auch immer noch Welt­raum­sim.

Die BBC-Doku­men­ta­ti­on beleuch­tet das Gan­ze von diver­sen Sei­ten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Klassisches BLADE RUNNER-Spiel bei Good Old Games

Klassisches BLADE RUNNER-Spiel bei Good Old Games

1997 erschien ein Point&Click-Adventure basie­rend auf dem SF-Kult­klas­si­ker BLADE RUNNER. Es fiel damals durch unge­heu­er dich­te Atmo­sphä­re und zahl­lo­sen Ver­nei­gun­gen vor dem Film auf, wur­de aller­dings kein rie­si­ger Erfolg. Danach ver­schwand das Game völ­lig zu unrecht in der Ver­sen­kung und es war auch qua­si nicht legal her­an­zu­kom­men, unter ande­rem des­we­gen, weil dem Deve­lo­per West­wood (COMMAND & CONQUER) der Quell­code wäh­rend eines Umzugs »ver­lo­ren ging«. Lost like tears in rain.

GOOD OLD GAMES ändern das jetzt, indem sie es wie­der anbie­ten, das Gan­ze basiert offen­bar nicht zuletzt auf semi­le­ga­len Umset­zun­gen des Spie­les für ScummVM. Laut GOG arbei­te­ten Pro­gram­mie­rer acht Jah­re dar­an, BLADE RUNNER auf­grund der damals ver­kau­fen Dis­ket­ten­ver­si­on zu rekon­stru­ie­ren, das unter Zusam­men­ar­beit mit den Rech­te­inha­bern Alcon Inter­ac­tive Group. Und des­we­gen kann man BLADE RUNNER 22 Jah­re nun nach dem Erschei­nen des Ori­gi­nals erneut spie­len, wie immer bei GOG ohne DRM.

Das Game dreht sich nicht um Rick Deck­art, son­dern um einen ande­ren Bla­de Run­ner des LAPD mit dem Namen Ray McCoy, aber auch hier geht es um einen Kri­mi­nal­fall mit Repli­kan­ten.

Zu den Fea­tures schreibt man bei GOG:

  • Tau­che ein in das dunk­le, erbar­mungs­lo­se Los Ange­les von 2019 und wer­de sowohl zum Jäger als auch zum Gejag­ten.
  • Erkun­de über 100 inter­ak­ti­ve Umge­bun­gen, dar­un­ter auch bekann­te Schau­plät­ze aus Rid­ley Scotts Film aus dem Jahr 1982.
  • Wer­de zum Prot­ago­nis­ten einer nicht-linea­ren Sto­ry, die jeden Durch­gang zu einem ein­zig­ar­ti­gen Erleb­nis macht!
  • Inter­agie­re mit über 70 Moti­on-Cap­tu­ring-Cha­rak­te­ren, alle aus­ge­stat­tet mit eige­ner KI und eige­ner Agen­da.
  • Bewun­de­re die atmo­sphä­ri­sche Gra­fik im Film-Noir-Stil, ein­ge­hüllt in Rauch und Regen.
  • Lau­sche den Stim­men der Hol­ly­wood-Beset­zung des Ori­gi­nal­films, dar­un­ter Sean Young, James Hong, Joe Tur­kel, Bri­on James und Wil­liam San­der­son.
  • Hör dir die Mul­ti-Track-Ambi­ent-Klang­land­schaf­ten an und lass dich von der Musik begeis­tern, die eigens neu arran­gier­te Cuts des OST von Bla­de Run­ner ent­hält.
  • Schlüpf in die Rol­le von Detec­tive Ray McCoy und ver­wen­de die Bla­de-Run­ner-Gad­gets, die du aus dem Film kennst. Set­ze das ESPER-Foto­ana­ly­se-Gerät ein, um Repli­kan­ten von Men­schen zu unter­schei­den, und ana­ly­sie­re alle Hin­wei­se mit dem »Know­ledge Inte­gra­ti­on Assi­stant«.

Das Spiel kos­tet gera­de mal  8,19 Euro und wur­de natür­lich so opti­miert, dass es auf moder­nen Rech­nern und Betriebs­sys­te­men lau­fen kann.

Pro­mo­gra­fi­ken Copy­right Alcon Enter­tain­ment und GOG

Meistgesehenes Game auf Youtube: MINECRAFT

Meistgesehenes Game auf Youtube: MINECRAFT

Man soll­te mei­nen, dass der Hype um das Klötz­chen­spiel irgend­wann abflau­en wür­de, immer­hin erschien die ers­te Ver­si­on nun auch schon vor zehn Jah­ren. Doch nach wie vor sind Vide­os über MINECRAFT die am meis­ten gese­he­nen auf You­tube.

You­tube ver­öf­fent­licht immer wie­der Sta­tis­ti­ken über die meist­ge­se­he­nen Inhal­te, so auch für 2019, selbst wenn das Jahr noch gar nicht rum ist. Ange­sichts des Medi­en­hy­pes und der Popu­la­ri­tät hät­te man anneh­men kön­nen, dass ein Titel wie FORTNITE an ers­ter Stel­le steht, doch das stimmt nicht.

Platz vier hält ROBLOX mit 29,6 Mil­li­ar­den Views welt­weit, danach kommt GRAND THEFT AUTO V mit knapp 40 Mil­li­ar­den Ansich­ten. Dar­auf folgt FORTNITE mit 60,9 Mil­li­ar­den. Und selbst das ist noch weit abge­schla­gen gegen MINECRAFT, das es auf sagen­haf­te 100,2 Mil­li­ar­den Views bringt. Das ist höchst beein­dru­ckend für ein zehn Jah­re altes Indie-Game mit Retro-Charme (das aller­dings 2014 von Micro­soft gekauft wur­de). Aller­dings ist die Band­brei­te an Mög­lich­kei­ten es zu spie­len eben auch immens groß und es gibt Myria­den von Mods, die das Spiel­erleb­nis noch­mal erwei­tern kön­nen.

Anders sieht das übri­gens bei den Kom­men­ta­ren aus. Am meis­ten gespro­chen wird tat­säch­lich über FORTNITE.

Der Hype dürf­te erneut wei­ter gestei­gert wer­den, wenn im Früh­jahr MINECRAFT: DUNGEONS erscheint.

Pro­mo­gra­fik MINECRAFT Copy­right Mojang und Micro­soft

NO MAN’S SKY: Neues Update SYNTHESIS ist live

NO MAN’S SKY: Neues Update SYNTHESIS ist live

Von Hel­lo Games gibt es für die Fans ihres Welt­raum-Erfor­schungs­spiels NO MAN’S SKY ein wei­te­res Update namens SYNTHESIS, das erneut das Game erwei­tert. Dies­mal gibt es kei­ne bahn­bre­chen­den aber eine Men­ge klei­ner Ver­bes­se­run­gen und Gim­micks, die das Leben des Spie­lers ver­ein­fa­chen sol­len.

Es gibt unter ande­rem neue Tech-Upgrades, man kann jetzt unge­nutz­te Raum­schif­fe ver­kau­fen und dafür Credits und Tech bekom­men, zum Basen­bau ste­hen neue Tei­le zur Ver­fü­gung und das UI wur­de an diver­sen Stel­len kom­for­ta­bler gemacht.

Die kom­plet­te  Lis­te der Ergän­zun­gen und auch Bug­fi­xes ist umfang­reich, man fin­det die Patch Notes auf der Sei­te zum Spiel.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Hel­lo Games

THE MANDALORIAN: Sets in der Unreal Engine

THE MANDALORIAN: Sets in der Unreal Engine

Wer Game Engi­nes immer noch für Spiele­kram hält, soll­te sich mal die­ses Pro­duc­tion Video von Epic bzw. Unre­al Engi­ne anse­hen. Das zeigt, wie Umge­bun­gen, bei­spiels­wei­se Land­schaf­ten, heut­zu­ta­ge am Set in Echt­zeit erstellt und pro­ji­ziert wer­den kön­ne, ganz ohne Green­screen. Das spart natür­lich ganz erheb­lich, wenn man nicht mehr mit Hun­der­ten Per­so­nen an Crew zu Loca­ti­ons rei­sen muss. Zudem kön­nen Regis­seur und Kame­ra­mann direkt in der VR die vir­tu­el­le Umge­bung so lan­ge umbau­en, bis sie ihren Vor­stel­lun­gen ent­spricht.

Die Qua­li­tät ist dank Qui­xel Megascans und moder­ner Gra­fik­kar­ten dabei so gut, dass man es nicht mehr von der Rea­li­tät unter­schei­den kann – und wenn doch, kann man in der Post­pro­duc­tion noch eine Men­ge machen. Auf die­se Art und Wei­se sind offen­bar diver­se Sze­nen aus Jon Fav­re­aus STAR WARS-Serie THE MANDALORIAN ent­stan­den. Die dra­ma­ti­schen Ein­spa­run­gen an Auf­wand und Kos­ten dürf­ten dafür ver­ant­wort­lich sein, dass TV-Seri­en mit der­ar­ti­gen Pro­duc­tion Values heut­zu­ta­ge über­haupt finan­zier­bar sind und damit mög­lich wer­den.

Man soll­te sich das unten ste­hen­de Video zum The­ma drin­gend mal anse­hen, denn das ist ziem­lich beein­dru­ckend. Jetzt weiß man auch, war­um Epic Games Qui­xel gekauft haben …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dank an Flo­ri­an Schlei­cher für’s Fin­den.

SIEDLER VON CATAN goes Augmented Reality

SIEDLER VON CATAN goes Augmented Reality

Mit Aug­men­ted Rea­li­ty-Games lässt sich eine Men­ge Koh­le ver­die­nen, das haben POKÉMON GO und HARRY POTTER: WIZARDS UNITE bewie­sen. Und dann gibt es da das uralte Brett­spiel SIEDLER VON CATAN, das bereits vor 24 Jah­ren erschien. Eine Kuh die seit­dem mit immer neu­en Erwei­te­run­gen und Vari­an­ten gemol­ken wird, es gibt sogar STAR TREK CATAN.

Da liegt es natür­lich nahe, dass die Rech­te­inha­ber auf den Gedan­ken ver­fal­len, das Spiel vom Wohn­zim­mer­tisch in die AR zu ver­frech­ten und noch­mal zu kas­sie­ren.

Auch die­se Umset­zung wird von Nian­tic rea­li­siert wer­den, die das Gen­re mit Ingress tes­te­ten und dann für die bei­den oben genann­ten AR-Games ver­ant­wort­lich waren. Die Adap­ti­on soll CATAN: WORLD EXPLORERS hei­ßen und »die gan­ze Welt in ein Spiel­brett ver­wan­deln«. Außer der Tat­sa­che, dass man wie beim Brett­spiel um Sieg­punk­te spielt, gibt es wenig Details, die sol­len in 2020 fol­gen.

Pro­mo­fo­tos Copy­right Nian­tic

Angekündigt: Obsidians GROUNDED

Angekündigt: Obsidians GROUNDED

Obsi­di­an Enter­tain­ment kennt man von Spie­len wie FALLOUT: NEW VEGAS oder dem aktu­el­len hoch­ge­lob­ten OUTER WORLDS. Die haben jetzt das Sur­vi­val-Game GROUNDED ange­kün­digt. Nun ist es so, dass seit MINECRAFT und ARK jeder und sein Hund irgend­ein Sur­vi­val-Game auf den Markt wirft und ich das inzwi­schen etwas ermü­dend fin­de.

Aber GROUNDED ist ein ziem­lich unge­wöhn­li­ches Sze­na­rio für das Gen­re und erin­nert an LIEBLING, ICH HABE DIE KINDER GESCHRUMPFT: Die Spie­ler sind ver­klei­nert wor­den und müs­sen nun im Hin­ter­hof über­le­ben und sich dabei mit aller­lei Krab­belge­tier her­um­schla­gen. Das hal­te ich mal wirk­lich für eine ori­gi­nel­le Idee und laut Trai­ler sieht das wirk­lich wit­zig aus.

Das Game wur­de gera­de erst ange­kün­digt und ist das ers­te neue Pro­jekt von Obsi­di­an Enter­tain­menmt, seit die von Micro­soft auf­ge­kauft wur­den. Es soll bereits im Früh­jahr 2020 für PC und XBox erschei­nen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PLAYCRAFT: Multiplayerspiele zum Selberbauen

PLAYCRAFT: Multiplayerspiele zum Selberbauen

Es tritt mal wie­der jemand an, der das Erstel­len von Mul­ti­play­er­spie­len ver­ein­fa­chen und für jeder­frau durch­führ­bar machen möch­te: PLAYCRAFT gibt es ab sofort als Ear­ly Access Game im Steam Store.

Con­trol your ava­tar in real time and build your own online mul­ti­play­er game with intui­ti­ve tools, no coding requi­red. In Play­craft, we want to show that the game deve­lop­ment crea­ti­on pro­cess is a lot of fun, and even bet­ter when you crea­te along­si­de your fri­ends!

Wie so oft bei sol­chen Pro­jek­ten ver­spre­chen sie, dass das ohne Pro­gram­mie­ren geht, ich wür­de aber mal davon aus­ge­hen, dass die Opti­on ent­we­der trotz­dem vor­han­den ist, oder, wie so oft bei »code-free« mit­tels Pro­gramm­blö­cken umge­setzt wird.

Es wird kom­plett zer­stör­ba­re (offen­bar Vox­el-basier­te) Umge­bun­gen geben, KI-Geg­ner, Phy­si­ken­gi­ne und Zau­ber­sprü­che. Ich wer­de mir das ver­mut­lich mal anse­hen, um her­aus­zu­fin­den, ob sie das bes­ser lösen als LANDMARK oder DUAL UNIVERSE. Grund­sätz­lich bin ich ja sehr inter­es­siert an sol­chen Spie­len bzw. Ent­wick­lungs­um­ge­bun­gen, bei denen man selbst Spie­le und Spiel­sze­na­ri­en erstel­len kann. Nicht erst seit MINECRAFT ist abzu­se­hen, dass sol­cher User Gene­ra­ted Con­tent die Zukunft ist.

Mehr zu PLAYCRAFT bei Steam. Das Game selbst kos­tet nix, ein »Pro Pack« ist für 18 Euro erhält­lich.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

WORLD OF WARCRAFT: SHADOWLANDS

WORLD OF WARCRAFT: SHADOWLANDS

Eben­falls vom Blizz­con kommt die Ankün­di­gung der nächs­ten Erwei­te­rung von WORLD OF WARCRAFT. Die trägt den Titel SHADOWLANDS und führt die Spie­ler ins Toten­reich, das Syl­va­nas auf Alli­anz und Hor­de los­las­sen will. Was für ein schlau­er Plan, ein­fach noch­mal eine neue Insel auf Azeroth auf­zu­ma­chen wäre auch arg aus­ge­lutscht gewe­sen … Aus den Details zu den neu­en Fea­tures (Quel­le: Bliz­zard):

A host of new fea­tures and activi­ties await play­ers in World of War­craft: Shadow­lands. When they cross into the realm-bet­ween-realms, play­ers will be able to:

  • Explo­re the Realm of the Dead: For the first time ever in World of War­craft, play­ers will cross into the Shadow­lands and expe­ri­ence the won­ders and hor­rors of the after­li­fe across five new zones—the gle­a­ming fields of Bas­ti­on, the scar­red battle­fields of Mald­ra­x­xus, the eter­nal twi­light of Arden­weald, the opu­lent keeps of Revend­reth, and the hor­ri­fic Maw.
  • Claim a Covenant’s Power: Play­ers will be cal­led upon to for­ge a bond with one of four Coven­ants that rule Shadow­lands’ new zones, set­ting the tone for their jour­ney through the expan­si­on with a full Covenant Cam­pai­gn. As they level up, they’ll get new abi­li­ties based on their choice, inclu­ding class-spe­ci­fic abi­li­ties for each Covenant—as well as deve­lo­ping Soul­binds with spe­ci­fic Covenant mem­bers, which grant them access to that character’s spe­ci­fic traits and bonu­ses.
  • Ascend the Tower of the Dam­ned: At the heart of the Maw lies Tor­g­hast, Tower of the Dam­ned, a cur­sed other­world­ly pri­son whe­re the wicke­dest souls in the uni­ver­se are locked away. High­ly replay­a­ble and inspi­red by rogue­like games, heroes are invi­ted to explo­re its ever-chan­ging halls and cham­bers and do batt­le with the mini­ons of the Jai­ler, Torghast’s vile ruler. Tho­se who bra­ve its tri­als can claim legen­da­ry trea­su­res and help free the heroic spi­rits wrong­ful­ly trap­ped wit­hin.
  • Every Level Is Mea­ning­ful: Shadow­lands will intro­du­ce a new leve­ling sys­tem, meant to pro­vi­de a mea­ning­ful sen­se of advan­ce­ment with every level achie­ved. Cur­rent max-level cha­rac­ters will begin Shadow­lands at level 50 and work toward the new level cap of 60.
  • A New Army of the Dead Rises: To com­bat Syl­va­nas’ ass­ault on Ice­crown, Bol­var For­dra­gon— the reve­r­ed for­mer pala­din who took on the mant­le of Lich King to keep the Scour­ge at bay—has rai­sed heroes from among all the peop­les of Azeroth to bols­ter the Death Knights of Ache­rus. With Shadow­lands, pan­da­ren and all allied races will now be able to beco­me Death Knights.
  • Impro­ved Cha­rac­ter Cus­to­mi­za­ti­on Opti­ons: A host of new appearan­ce opti­ons for all races will be made avail­ab­le to play­ers when they crea­te new World of War­craft cha­rac­ters (or alter exis­ting ones at the in-game bar­ber shop).

SHADOWLANDS soll laut Bliz­zard »am oder vor dem« 31. Dezem­ber 2020 ver­füg­bar sein (sie haben also über ein Jahr Zeit, ihre ver­sau­te Repu­ta­ti­on durch Unter­drü­cken von Mei­nungs­frei­heit wie­der in den Griff zu bekom­men). Und selbst­ver­ständ­lich hat Bliiz­ard auch wie­der ordent­lich was geren­dert:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo: Copy­right Bliz­zard Enter­tain­ment