Videoclip: Ridley Scott – THE SEVEN WORLDS

Videoclip: Ridley Scott – THE SEVEN WORLDS

Ja, es han­delt sich bei THE SEVEN WORLDS um einen Wer­be­spot für den Cognac Hen­nes­sy, aber ich woll­te ihn euch trotz­dem zei­gen, denn der ist zum einen SF und hat zum ande­ren einen äußerst abge­fah­re­nen Stil, der an die Comics von Moebi­us (Jean Giraud) erin­nert. Regie führ­te Rid­ley Scott.

A four minu­te VFX-hea­vy spot ‘The Seven Worlds’, craf­ted in clo­se col­la­bo­ra­ti­on with RSA Films and Rid­ley Scott at The Moving Pic­tu­re Com­pa­ny [MPC], based on a cam­pai­gn and ori­gi­nal idea crea­ted by adver­ti­sing agen­cy DDB Paris.

Direc­tor: Rid­ley Scott
Pro­duc­tion Com­pa­ny: RSA Films / 75
Pro­du­cer: Debbie Gar­vey
DOP: Dari­usz Wol­ski
1st AD: Ray­mond Kirk
Pro­duc­tion Desi­gner: Marc Homes
Cos­tu­me Desi­gner: Char­lot­te Law
Make-up: Pol­ly Earns­haw
Edi­tor: Jim Wee­d­on
Mana­ging Direc­tor: Kai Hsi­ung
Exe­cu­ti­ve Pro­du­cer: Debbie Gar­vey
_

Crea­ti­ve Agen­cy: DDB° Paris
Exe­cu­ti­ve Crea­ti­ve Direc­tor: Alex­an­der Kal­chev
Crea­ti­ve Direc­tors: Pierre Matho­nat, Alexis Ben­behe
TV Pro­du­cer: Quen­tin Moen­ne Loc­coz
Mana­ging Direc­tor: Xavier Men­dio­la
_

75 Paris
Mana­ging Direc­tor: Emma­nu­el Gui­raud
Exe­cu­ti­ve Pro­du­cer: Anna­bel­le Four­nier
_

Post Pro­duc­tion: MPC
Head of CG: Cars­ten Kel­ler
Crea­ti­ve Direc­tor: Ryan Jef­fer­son Hays
3D Super­vi­sor: Boyo Fre­derix
2D Super­vi­sor: Rod Nor­man
Head of FX: Sel­cuk Ergen
Exe­cu­ti­ve Pro­du­cer: Tomek Ziet­kie­wicz

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Fans von Com­pu­ter­spie­len um das Pen & Paper-Rol­len­spiel DUNGEONS & DRAGONS ken­nen die Namen: Baldur’s Gate, Baldur’s Gate ll, Baldur’s Gate: Sie­ge of Dra­gon­s­pe­ar, Ice­wind Dale, Pla­ne­s­cape: Torment und Never­win­ter Nights.

Robert Kirk­mans (THE WALKING DEAD) Stu­dio Sky­bound Games hat sich mit Beam­dog zusam­men getan, um die­se Klas­si­ker für aktu­el­le Spiel­kon­so­len zu adap­tie­ren und neu zu ver­öf­fent­li­chen. Die Kon­so­len­ver­sio­nen snt­spre­chen dabei den bereits für den PC erhält­li­chen »Enhan­ced Edi­ti­ons«, müs­sen aber natür­lich für die Kon­so­len­steue­rung ange­passt wer­den. Details über wel­che Platt­for­men wir genau spre­chen sind der­zeit noch offen, aber ich wür­de mal auf PS4, XBox One und Nin­ten­do Switch tip­pen. ins­be­son­de­re letz­te­res wäre in mei­nen Augen ein ech­tes Fea­ture.

Ich bin auch sehr gespannt, ob und wie der Con­tent-Edi­tor von NEVERWINTER KNIGHTS auf Kon­so­len umge­setzt wer­den kann …

Alle Spie­le sol­len noch in 2019 erschei­nen.

Pro­mo­gra­fik NEVERWINTER KNIGHTS Copy­right Beam­dog

Demnächst bei Steam: WORBITAL

Demnächst bei Steam: WORBITAL

In Kür­ze erscheint das Spiel WORBITAL bei Steam. Die Macher bezeich­nen es als »WORMS im Welt­all« und als »real-time space bal­listic tac­tics game«. Tat­säch­lich erscheint das Prin­zip als eine Mischung und Wei­ter­ent­wick­lung aus Tower Defen­se und WORMS im Welt­all plus Gra­vi­ta­ti­on:

Man muss einen Pla­ne­ten, der auf einer Umlauf­bahn kreist, mit Waf­fen und Ver­tei­di­gungs­me­cha­nis­men aus­stat­ten, um dann Gefech­te zwi­schen den Him­mels­kör­pern zu über­le­ben.

Das sieht tat­säch­lich ganz wit­zig aus, man kann gegen das Spiel zocken, es aber in Mul­ti­play­er-Duel­len auch mit ande­ren Spie­lern auf­neh­men.

WORBITAL kommt vom fin­ni­schen Etnwick­ler Team Jol­ly Roger, erscheint am 31. Janu­ar 2019 und kann dann auf Steam erwor­ben wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Demnächst: SKYRIM-Multiplayer mit dem Mod TOGETHER

Demnächst: SKYRIM-Multiplayer mit dem Mod TOGETHER

SKYRIM TOGETHER ist der Name eines Mods für Bethes­da Soft­works‹ THE ELDER SCROLLS V: SKYRIM, mit dem es mög­lich wird, mit bis zu acht Spie­lern koope­ra­tiv durch das Spiel zu lau­fen. Die Ent­wick­ler des Ori­gi­nals kön­nen nicht viel dage­gen vor­brin­gen, denn es wur­de mit­tels des offi­zi­el­len Bethes­da Crea­ti­on Kits umge­setzt. Aller­dings haben die Ent­wick­ler eine Ver­öf­fent­li­chung im Steam Work­shop nicht erlaubt. Des­we­gen wird das Mod auch einen eige­nen Laun­cher ent­hal­ten.

Das Gan­ze soll »bald« in eine clo­sed Beta gehen, das haben die Macher auf Red­dit ange­kün­digt, die dafür not­wen­di­gen Ser­ver wer­den in Euro­pa ste­hen. Kurz nach die­sem Beta­test soll SKYRIM TOGETHER für alle inter­es­sier­ten Spie­ler kos­ten­los zum Down­load bereit ste­hen.

Der­zeit unter­stüt­zen die Ser­ver, wie gesagt, Teams aus acht Spie­lern, die Macher vom Tog­e­ther Team sag­ten aller­dings bereits, dass das ein Hard Cap ist und spä­ter viel­leicht auch grö­ße­re Grup­pen mög­lich sei­en.

Der Down­load für die Beta-Ver­si­on des Mods wird ca. 200 MB betra­gen, es ist nicht davon aus­zu­ge­hen, dass das bei der fer­ti­gen Ver­si­on sehr viel mehr wer­den wird. Infor­ma­tio­nen zu SKYRIM TOGETHER gibt es auch auf der zuge­hö­ri­gen Face­book-Sei­te, Vide­os zum Mod fin­det man bei You­tube.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Tog­e­ther Team und Bethes­da Soft­works

Für lau: ELITE

Für lau: ELITE

Anläss­lich des 25. Jubi­lä­ums der Grün­dung von Fron­tier Deve­lop­ments gibt es die Ori­gi­nal­fas­sung des Spiels ELITE von Ian Bell und David Bra­ben aus dem Jahr 1985 in deren Online­shop kos­ten­los zum Down­load.

Der ori­gi­na­le Text auf dem Cover der Ver­kaufs­box lau­tet:

Com­mand your Cobra space ship in a fan­tastic voya­ge of dis­co­very and adven­ture, a supre­me test of your com­bat, navi­ga­tio­nal and entre­pre­neu­ri­al skills. Tra­de bet­ween count­less pla­nets, using the pro­ceeds to equip your ship with heat-see­king mis­si­les, beam lasers and other wea­pons – cor­po­ra­te sta­tes can be approa­ched wit­hout risk, but unru­ly anar­chies may be swar­ming with space pira­tes. Black mar­ket tra­ding can be lucra­ti­ve but could result in skir­mis­hes with local poli­ce and a pri­ce on your head!

Howe­ver you make your money, by fair means or foul, you must blast onwards through space anni­hi­la­ting pira­te ships and hos­ti­le ali­ens as you stri­ve to earn your repu­ta­ti­on as one of the Éli­te!

Der Down­load umfasst die Ori­gi­nal­ver­si­on für den Com­pu­ter BBC Micro B sowie Bee­bEm, einen Emu­la­tor mit dem man das auf einem PC lau­fen las­sen kann. Wei­ter­hin sind Anlei­tun­gen dabei, wie man Bee­bEm und das Spiel zum Lau­fen bekommt und letz­te­res spielt.

Pro­mo­gra­fik ELITE Copy­right Fron­tier Deve­lop­ments

SUPER MARIO ODYSSEY: neue Level via Mod

SUPER MARIO ODYSSEY: neue Level via Mod

Nor­ma­ler­wei­se wür­de man anneh­men wol­len, dass Spie­le­kon­so­len geschlos­se­ne Sys­te­me sind, an die man so ein­fach nicht her­an kommt. Das machen die Her­stel­ler allein schon des­we­gen, weil sonst die Gefahr viel zu groß ist, dass die Gerä­te gehackt wer­den und man dann kopier­te Spie­le dar­auf lau­fen las­sen kann. Das war bei­spiels­wei­se ein Grund, war­um Sony die Linux-Unter­stüt­zung der Play­sta­ti­on 3 wie­der ent­fern­te.

Bei der Nin­ten­do Switch kann man aller­dings offen­bar ohne Ein­grif­fe in die Maschi­ne und ohne Hacks, nur über die SD-Kar­te neue Level zu SUPER MARIO ODYSSEY hin­zu­fü­gen. Itz­Ska zeigt in einem Video, wie er in SUPER MARIO ODYSSEY Dra­gon Roost Island spielt, einen Zel­da-Level, den er por­tiert hat. Unter dem Video erläu­tert er auch gleich, wie das geht, im Prin­zip nur durch das Kopie­ren von Datei­en auf die SD-Kar­te.

Auf Game­bana­na fin­det man bereits hau­fen­wei­se gemod­de­te Level.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Zum Download: Playstation VR »Demo Disc«

Zum Download: Playstation VR »Demo Disc«

Frü­her gab es bei­spiels­wei­se auf Zeit­schrif­ten CDs mit Spie­le­de­mos. In Zei­ten schnel­ler Inter­net­zu­gän­ge ist das wei­test­ge­hend ein­ge­schla­fen. Für Sonys Vir­tu­al Rea­li­ty Sys­tem gibt es jetzt eine soge­nann­te »Demo Disc« zum Her­un­ter­la­den.

Die ent­hält ver­schie­de­ne VR-Spie­le­de­mos: ASTRO BOT RESCUE MISSION, SUPERHOT VR,  Batt­le­zo­ne, Head­mas­ter, Job Simu­la­tor, Moss, Kit­chen, The Per­sis­tence und Thum­per.

Logi­scher­wei­se benö­tig man für den Test das Play­sta­ti­on VR Head­set, Move Con­trol­ler sind aller­dings optio­nal. Man kann die »Demo Disc« aus dem Play­sta­ti­on Net­work her­un­ter laden. Der Down­load ist 12 GB groß, man soll­te also im Schmalband-#neuland ein wenig Zeit dafür ein­pla­nen.

Dabei lohnt sich ins­be­son­de­re ein Blick auf ASTRO BOT RESCUE MISSION, denn das ist frag­los eins der bes­ten VR-Spie­le auf der Platt­form, wenn nicht sogar eins der bes­ten VR-Games über­haupt.

Pro­mo­gra­fik ASTRO BOT RESCUE MISSION Copy­right SIE Japan Studio/Sony Inter­ac­tive Enter­tain­ment

Firmware 1.2.0 für den C64 Mini

Firmware 1.2.0 für den C64 Mini

Die Macher der Retro-Kon­so­le C64 Mini machen den Fans des Brot­kas­tens noch schnell ein Weih­nachts­ge­schenk, denn soeben wur­de die Ver­si­on 1.2.0 der Firm­ware ver­öf­fent­licht. Neben diver­sen neu­en Fea­tures wur­de das Spiel GALENCIA der Lis­te hin­zu­ge­fügt. Das Shoot-em-up hat den Game Of The Year Award 2017 des Maga­zins Reset64 gewon­nen. Wei­te­re neue Fea­tures sind:

Das Firm­ware-Update kann man auf der Web­sei­te der Macher her­un­ter laden.

Playstation Classic spielt beliebige Spiele vom USB-Stick

Playstation Classic spielt beliebige Spiele vom USB-Stick

Ich hab doch noch einen: Die Play­sta­ti­on Clas­sic ist kei­ne drei Wochen auf dem Markt und schon hat jemand her­aus­ge­fun­den, wie man belie­bi­ge PSO­ne-Spie­le von einem USB-stick laden kann und ein Tool namens Bleem­sync dafür her­aus gebracht. Man darf gespannt sein, wie schnell Sony ver­sucht das zu been­den, wobei Bleem­sync selbst abso­lut nichts Ille­ga­les tut – trotz­dem kann es viel­leicht nicht scha­den, sich das Tool schnell her­un­ter zu laden

Es funk­tio­niert nicht jeder USB-stick, aber ansons­ten ist das bei­na­he schon erschre­ckend ein­fach. Das kommt halt dabei her­aus, wenn Sony ein­fach irgend­ei­nen Open Source-Emu­la­tor für sei­ne Clas­sic-Kon­so­le nutzt. :)

The Games Shed zeigt in einem Video (in eng­li­scher Spra­che) wie ein­fach das geht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SAM’S JOURNEY jetzt auch für den C64 Classic Mini

SAM’S JOURNEY jetzt auch für den C64 Classic Mini

Ja, es wer­den auch heut­zu­ta­ge immer noch neue Spie­le für den Com­pu­ter­klas­si­ker Com­mo­do­re C64 pro­du­ziert, so selt­sam das auch erschei­nen mag. Eins davon ist die SUPER MARIO WORLD-Hom­mage SAM’S JOURNEY. Die hat fol­gen­de Fea­tures:

· Klas­si­sche 8-Bit Jump’n’Run Action ·
· Sehr far­ben­fro­he Gra­fik ·
· Schnel­les Scrol­ling in alle Rich­tun­gen ·
· Vie­le Stan­dard­be­we­gun­gen plus Schwim­men und Klet­tern ·
· 6 Spe­zi­al­kos­tü­me mit beson­de­ren Fähig­kei­ten ·
· 3 Teil­welt­kar­ten ·
· 27 rie­si­ge Level bestehend aus meh­re­ren Etap­pen ·
· 2000 Bild­schir­me zum Aus­for­schen ·
· 14 ver­schie­de­ne gra­phi­sche Set­tings ·
· 19 wun­der­schö­ne Musi­ken ·
· Sound Effek­te ·
· Ver­steck­te Gegen­stän­de, die es zu fin­den gilt ·
· Ver­steck­te Weg­pas­sa­gen, die es zu fin­den gilt ·
· Check­point-Sys­tem ·
· Spiel kann abge­spei­chert wer­den ·

Seit kur­zem gibt es davon eine Spe­zi­al­ver­si­on, die die zusätz­li­chen Optio­nen, die an der Retro-Kon­sol C64 Clas­sic Mini ver­füg­bar sind, nut­zen kann; das sind bei­spiels­wei­se zusätz­li­che But­tons. Wer kei­nen ech­ten C64 oder C64 Mini hat, kann das Spiel auch auf den ein­schlä­gi­gen Emu­la­to­ren nut­zen.

Wer über Ori­gi­nal­hard­ware ver­fügt, kann das Spiel abseits von Down­loads übri­gens auch als Dis­ket­ten- oder Car­tridge-Ver­si­on bekom­men. SAM’S JOURNEY kos­tet 19,99 Euro, wenn man über den eige­nen Shop der Ent­wick­ler bestellt (Kon­to nötig) und aus Deutsch­land kommt, der Rest der Welt kann das Spiel via itch.io für knapp 25 Dol­lar erwer­ben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­gra­fik SAM’S JOURNEY Copy­right Pro­to­vi­si­on

Großartiger Trailer: THE LAST CAMPFIRE

Großartiger Trailer: THE LAST CAMPFIRE

Eben­falls anläss­lich der Games Awards zeig­ten Hel­lo Games, die Macher hin­ter dem kon­tro­vers auf­ge­nom­me­nen aber inzwi­schen gran­dio­sen NO MAN’S SKY, ihr neu­es Spiel mit dem Titel THE LAST CAMPFIRE.

Und da bin ich ehr­lich gesagt mal schwert beein­druckt vom Trai­ler. Zu mei­nen das lie­be­vol­le und ein­zig­ar­ti­ge Car­toon-Art­work, das an Ani­ma­ti­ons-Block­bus­ter aus Hol­ly­wood gemahnt, zum ande­ren wegen des Sound­tracks – und auch wegen der groß­ar­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on.

Die Ent­wick­ler nen­nen das Gan­ze ein »Hel­lo Games Short«, ana­log zu »Pixar Shorts«, also den Kurz­fil­men des Ani­ma­ti­ons­stu­di­os Pixar, und sagen zum Spiel:

THE LAST CAMPFIRE is an adven­ture, a sto­ry of a lost Ember trap­ped in a puz­zling place, sear­ching for mea­ning and a way home. Tog­e­ther you will dis­co­ver a beau­ti­ful wil­der­ness fil­led with lost folk, stran­ge crea­tures, and mys­te­rious ruins.

Einen Ter­min gibt es noch nicht (außer »2019«), auch ist nicht klar für wel­che Platt­for­men das Game erschei­nen wird, aber Win­dos-PCs sind ziem­lich sicher dar­un­ter, denn es gibt bereits eine Sei­te auf Steam.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Announcement Trailer: THE OUTER WORLDS

Announcement Trailer: THE OUTER WORLDS

Obsi­di­an Enter­tain­ment sind die Ent­wick­ler von FALLOUT: NEW VEGAS und die haben anläss­lich der Ver­lei­hung der Game Awards 2018 zusam­men mit Pri­va­te Divi­si­on einen Trai­ler für ihr neu­es Sin­gle­play­er RPG THE OUTER WORLDS vor­ge­stellt. Es han­delt sich um ein Sci­ence Fic­tion-Sze­na­rio, das außer­or­dent­lich stim­mungs­voll und krea­tiv ist, wenn man dem Trai­ler glau­ben darf (auch wenn deut­lich ist, dass man an NPC-Mimik immer noch arbei­ten muss).

Das sieht alles sehr viel­ver­spre­chend aus. Einen fes­ten Releaseter­min gibt es noch nicht, THE OUTER WORLDS ist aber schon im Steam Store ange­kün­digt und soll irgend­wann in 2019 erschei­nen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.