Amazons LORD OF THE RINGS-Fernsehserie: Offizielle Zusammenfassung

Amazons LORD OF THE RINGS-Fernsehserie: Offizielle Zusammenfassung

Es gibt eine offi­zi­el­le Inhalts­zu­sam­men­fas­sung zur von Ama­zon ange­kün­dig­ten Fern­seh­se­rie aus dem HERR DER RING-Umfeld, oder eigent­lich eher aus dem Tol­ki­en­ver­sum, denn die Show soll »tau­sen­de von Jah­ren« vor den Ereig­nis­sen aus HOBBIT und LORD OF THE RINGS handeln:

Ama­zon Stu­di­os’ forth­co­m­ing seri­es brings to screens for the very first time the heroic legends of the fab­led Second Age of Middle-earth’s histo­ry. This epic dra­ma is set thousands of years befo­re the events of J.R.R. Tolkien’s The Hob­bit and The Lord of the Rings, and will take view­ers back to an era in which gre­at powers were for­ged, king­doms rose to glo­ry and fell to ruin, unli­kely heroes were tes­ted, hope hung by the finest of threads, and the grea­test vil­lain that ever flowed from Tolkien’s pen threa­tened to cover all the world in darkness. Begin­ning in a time of rela­ti­ve peace, the seri­es fol­lows an ensem­ble cast of cha­rac­ters, both fami­li­ar and new, as they con­front the long-fea­red re-emer­gence of evil to Midd­le-earth. From the dar­kest depths of the Mis­ty Moun­tains, to the majes­tic forests of the elf-capi­tal of Lin­don, to the breath­ta­king island king­dom of Núme­nor, to the fur­thest reaches of the map, the­se king­doms and cha­rac­ters will car­ve out lega­ci­es that live on long after they are gone.

Auch eine Kar­te wur­de als Pro­mo-Mate­ri­al zur Ver­fü­gung gestellt (sie­he oben.)

Die Dreh­ar­bei­ten für Sea­son eins und zwei wer­den noch in die­sem Monat in Neu­see­land begin­nen. Geplant sind min­des­tens fünf Staf­feln mit jeweils zehn bis zwölf Epi­so­den. Der Pilot­film soll sich über zwei Fol­gen erstre­cken, Regie führt J.A. Bayo­na (PENNY DREAFUL, JURASSIC PARK: FALLEN KINGDOM). Einen Start­ter­min gibt es nach wie vor nicht.

Pro­mo­kar­te Copy­right Ama­zon Video

Schöne Feiertage und guten Rutsch – jetzt erst recht!

Schöne Feiertage und guten Rutsch – jetzt erst recht!

Wir nähern uns erneut dem Jah­res­en­de und wie in jedem Jahr geht Phan­ta­News in einen zeit­wei­li­gen Win­ter­schlaf, der bis Anfang Janu­ar dau­ern wird. Ich bin zwar zuge­gen und wer­de bei außer­ge­wöhn­li­chen Ereig­nis­sen sicher­lich auch was pos­ten, aber in ers­ter Linie ist Urlaub.

Was für ein Jahr. Aber ich möch­te an die­ser Stel­le gar nicht so sehr auf The­ma Num­mer eins ein­ge­hen, dar­über haben wir 2020 nun wirk­lich genug gehört. Die Arti­kel waren auch des­we­gen spär­li­cher, weil ins­be­son­de­re im Bereich Film und TV/Stream ein­fach viel weni­ger erschei­nen konn­te und kann. Hof­fen wir alle, dass es mit einem Impf­stoff auf­wärts geht und wir im nächs­ten Jahr wie­der in Kinos gehen kön­nen, man die her­un­ter gefah­re­nen Pro­duk­tio­nen wie­der auf­neh­men kann und all die zurück­ge­hal­te­nen Fil­me end­lich in die Licht­spiel­häu­ser kommen.

Jetzt haben wir den Mist so lan­ge durch­ge­stan­den, dann schaf­fen wir den Rest auch noch. Am bes­ten über die Fei­er­ta­ge zuhau­se ein­gra­ben und alle Streams plün­dern, derer man so hab­haft wer­den kann. Soll­te der Lese­stoff aus­ge­hen, ist das nächs­te Buch dank eBooks nur einen Klick ent­fernt. Und auch mit sei­nen Freun­den kann man bei­spiels­wei­se über Online­spie­le Aben­teu­er erle­ben, ohne dass man raus muss. Eigent­lich kön­nen wir froh sein, in einer Zeit zu leben, in der der nächs­te Con­tent sofort und schnell erreich­bar ist. Noch vor 20 Jah­ren wären wir fast aus­schließ­lich auf die Sen­der in der Glot­ze ange­wie­sen gewe­sen, heu­te steht uns die Welt in vir­tu­el­ler Form in zahl­lo­sen Medi­en­for­men offen. What a time to be ali­ve – in jeg­li­cher Hinsicht.

Solan­ge wir gesund blei­ben, geht’s uns in Wirk­lich­keit gar nicht so schlecht – und Fami­lie und Freun­de wer­den wir wie­der­se­hen, auch Ver­an­stal­tun­gen wird es wie­der geben. Wir müs­sen nur noch ein wenig durchhalten.

In die­sem Sin­ne: Schö­ne Fei­er­ta­ge! Lasst euch nicht unter­krie­gen. Bald wer­den die Tage wie­der län­ger und bald ist auch der Win­ter vorbei.

Arti­kel­bild-Ren­der: »Besuch!« von mir.

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Trailer: DISENCHANTMENT PART 3

Auf Net­flix geht es end­lich wei­ter mit den Aben­teu­ern um Prin­zes­sin Bean und ihre skur­ri­len Kum­pa­ne. Wer es bis­her ver­schla­fen hat: DISENCHANTMENT ist eine Fan­ta­sy-Par­odie vom SIMP­SONS-Schöp­fer Matt Gro­e­ning (zusam­men mit Josh Wein­stein), das sich über hau­fen­wei­se Fan­ta­sy-Ver­satz­stü­cke lus­tig macht, aber dabei tat­säch­lich auch noch eigen­stän­di­ge Geschich­ten erzählt.

Allein für die BORN TO BE WILD-Ver­si­on, die man im Trai­ler hören kann, müss­ten sie schon einen Preis bekommen.

Die drit­te Staf­fel von DISENCHANTMENT star­tet am 15. Janu­ar beim Stramingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Humble Book Bundle: STARS OF SCI-FI AND FANTASY

Humble Book Bundle: STARS OF SCI-FI AND FANTASY

Bei Hum­ble gibt es wie­der mal ein eBook-Paket und das dürf­te für Phan­tas­tik­freun­de mit Eng­lisch­kennt­nis­sen inter­es­sant sein, denn es besteht aus SF- und Fan­ta­sy­ro­ma­nen von nam­haf­ten Autor°Innen.

Dar­un­ter Wil­liam Shat­ners kom­plet­te TEKWAR-Serie (immer­hin neun Bücher), Roma­ne von Timo­thy Zahn, Tim Powers, Jane Yolen oder Kate Elliott.

Für knapp 13 Euro (man darf natür­lich auch mehr geben und bestim­men, wie viel Geld an wohl­tä­ti­ge Zwe­cke geht, dies­mal an die Sci­ence Fic­tion & Fan­ta­sy Wri­ters of Ame­ri­ca) bekommt man 35 Romane.

Die Preis­staf­feln sind (aktu­ell): 84, Cent, 6,76 Euro und 12,69 Euro. Güns­ti­ger kommt man an Phan­tas­tik-Befül­lung für den eRea­der kaum her­an. Alles wei­te­re auf der Web­sei­te zum eBook-Bund­le, Stand heu­te hat man noch über 20 Tage Zeit, es zu erwerben.

In Deutsch­land sind sol­che eBook-Bund­le lei­der auch im Jahr 2020 auf­grund des Klam­merns an die fos­si­le Buch­preis­bin­dung lei­der nicht möglich.

Morgen erscheint: WALK THE WILD WITH ME von Rachel Atwood

Morgen erscheint: WALK THE WILD WITH ME von Rachel Atwood

His­to­ri­cal Fan­ta­sy ist so etwas Ähn­li­ches wie Urban Fan­ta­sy, aller­dings mischt die­ses Gen­re ver­gan­ge­ne Zei­ten mit Fan­ta­sy. Der Wer­be­text zum Roman WALK THE WILD WITH ME von Rachel Atwood ist so umfang­reich wie inter­es­sant, denn hier wer­den gleich diver­se Tro­pes mit­ein­an­der vermischt:

Orpha­ned when still a todd­ler, Nicho­las Withy­beck knows no other home than Locks­ley Abbey out­side Not­ting­ham, Eng­land. He works in the scrip­to­ri­um embel­li­shing illu­mi­na­ted manu­scripts with hid­den faces of the Wild Folk and whim­si­cal crea­tures that he sees every time he ven­tures into the woods and fiel­ds. His curio­si­ty leads him into for­bid­den nooks and cran­nies both insi­de and out­side the abbey, and he beco­mes adept at hiding to stay out of trouble.
On one of the­se forays Nick slips into the crypt bene­ath the abbey. The­re he finds an altar older than the abbey’s foun­da­ti­ons, anci­ent when the Romans occu­p­ied Eng­land. Behind the bricks around the altar, he finds a palm-sized sil­ver cup. The cup is embel­lis­hed with the three figu­res of Ele­na, the Cel­tic god­dess of cross­roads, sorce­ry, and cemeteries.
He car­ri­es the cup with him always, lis­tening as the god­dess whis­pers wis­dom in the back of his mind. With Elena’s cup in his pocket, Nick can see that the mas­ked dan­cers at the May Day cele­bra­ti­on in the local vil­la­ge are actual­ly the crea­tures of the wood: The Green Man—known to mor­tals as Litt­le John—and Robin Good­fel­low, Her­ne the Hunt­s­man, dryads, trolls, and water spri­tes. Theirs are the faces he’s seen and drawn into his illuminations.
Gui­ded by Ele­na along secret forest paths, Nick learns that Litt­le John’s love has been kid­nap­ped by Queen Mab of the Fae­ries. The door to the Fae­ry mound will only open when the moons of the two realms align. That time is fast approa­ching. Nick must release Ele­na so that she can use sorce­ry to unlock that door, allowing Nick’s band of friends to try to res­cue the girl. Will he have the cou­ra­ge to release her as his pre­de­ces­sor did not?

Das klingt doch mal eher abge­fah­ren. Das Taschen­buch kos­tet bei Ama­zon 16 Euro, für die eBook-Fas­sung wer­den 9,98 Euro fäl­lig, teu­er aber bei Neu­erschei­nun­gen lei­der ein nor­ma­ler Preis.

Cover­ab­bil­dung Copy­right DAW

Knüller: Neuer Trailer – HIS DARK MATERIALS

Knüller: Neuer Trailer – HIS DARK MATERIALS

Wenn HBO (offen­bar auf der Suche nach einem GAME OF THRO­NES-Nach­fol­ger) und die BBC sich zusam­men tun, um einen Fan­ta­sy-Best­stel­ler in eine TV-Serie zu adap­tie­ren, dann darf man sich auf was gefasst machen. Und wenn man sich den letz­ten Trai­ler von HIS DARK MATERIALS so ansieht, der deut­lich mehr zeigt als die bis­he­ri­gen, dann sieht das äußerst auf­wen­dig aus und die Pro­duc­tion Values erin­nern defi­ni­tiv an einen Film.

Lyra Belaqua wird von Daf­ne Keen (LOGAN) gespielt, James McA­voy (X?MEN) gibt Lord Asri­el, Mari­sa Coul­ter wird dar­ge­stellt von Ruth Wil­son (LUTHER), Kit Con­nor gibt Pantalaimon.

Bei der BBC und auf HBO star­tet HIS DARK MATERIALS am 4. Novem­ber 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: THE BIG BOOK OF CLASSIC FANTASY

Erschienen: THE BIG BOOK OF CLASSIC FANTASY

Vor ein paar Jah­ren haben Ann und Jeff Van­der­Meer eine mäch­ti­ge Sto­ry­samm­lung mit dem Titel THE BIG BOOK OF SCIENCE FICTION her­aus­ge­ge­ben, dar­in fand man ein Schatz­käst­lein an klas­si­schen SF-Geschich­­­ten von AutorIn­nen wie H.G. Wells, Isaac Asi­mov oder Ursu­la K. Le Guin.

Jetzt ist THE BIG BOOK OF CLASSIC FANTASY erschie­nen, dar­in bekommt die Phan­tas­tik die­sel­be Behand­lung. Im Buch fin­den sich Sto­ries bei­spiels­wei­se von Hans Chris­ti­an Ander­sen, J.R.R. Tol­ki­en, Robert E. Howard,Mary Shel­ley und Chris­ti­na Rossetti.

In gedruck­ter Form hat das Ding einen sagen­haf­ten Umfang von 848 Sei­ten und kos­tet 22,54 Euro. Die eBook-Fas­­­sung ent­fernt auf magi­sche Wei­se 16,25 Euro vom Konto.

Wer sich mit den Klas­si­kern des Gen­res bekannt machen oder sie wie­der­ent­de­cken möch­te, ist hier sicher­lich gut bedient.

Cover Copy­right Vintage

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Locus Award-Gewinner 2019

Locus Award-Gewinner 2019

Ges­tern wur­den im Rah­men des »Locus Awards Wee­kends« in Seat­tle die Preis­trä­ger der dies­jäh­ri­gen Locus Awards bekannt gege­ben. Dabei han­delt es sich um einen Publi­kums­preis, die Abstim­mung fin­det online statt.

Mal abge­se­hen von den Gewin­nern, die in der fol­gen­den Lis­te jeweils an ers­ter Stel­le ste­hen, kann man das im Prin­zip als Ein­kaufs­lis­te verwenden.

Man beach­ten den Anteil an Preis­trä­ge­rin­nen. Dar­über könn­ten gewis­se Preis­ver­lei­her hier­zu­lan­de mal einen Moment nach­den­ken, eben­so wie gewis­se Wikipedia-Verwalter.

SCIENCE FICTION NOVEL

FANTASY NOVEL

HORROR NOVEL

YOUNG ADULT NOVEL

FIRST NOVEL

NOVELLA

NOVELETTE

SHORT STORY

ANTHOLOGY

COLLECTION

MAGAZINE

  • WINNER: Tor.com
  • Ana­log
  • Asimov’s
  • Bene­ath Cea­seless Skies
  • Clar­kes­world
  • F&SF
  • Fire­si­de
  • Lightspeed
  • Stran­ge Horizons
  • Uncan­ny

PUBLISHER

  • WINNER: Tor
  • Angry Robot
  • Baen
  • DAW
  • Gol­lan­cz
  • Orbit
  • Saga
  • Small Beer
  • Sub­ter­ra­ne­an
  • Tach­yon

EDITOR

  • WINNER: Gard­ner Dozois
  • John Joseph Adams
  • Neil Clar­ke
  • Ellen Dat­low
  • C.C. Fin­lay
  • Jona­than Strahan
  • Lyn­ne M. Tho­mas & Micha­el Dami­an Thomas
  • Ann & Jeff VanderMeer
  • Shei­la Williams
  • Navah Wol­fe

ARTIST

  • WINNER: Charles Vess
  • Kinu­ko Y. Craft
  • Galen Dara
  • Julie Dil­lon
  • Leo & Dia­ne Dillon
  • Bob Eggle­ton
  • Vic­to Ngai
  • John Picacio
  • Shaun Tan
  • Micha­el Whelan

NON-FICTION

ART BOOK

SPECIAL AWARD 2019: COMMUNITY OUTREACH & DEVELOPMENT

  • WINNER: Mary Anne Mohanraj

Logo Locus Copy­right Locus SF Foun­da­ti­on dba Locus Publications

Trailer: THE DARK CRYSTAL: AGE OF RESISTANCE

Trailer: THE DARK CRYSTAL: AGE OF RESISTANCE

Strea­ming­dienst Net­flix hat bekann­ter­ma­ßen ein Pre­quel zum Fan­ta­sy­klas­si­ker THE DARK CRYSTAL (1982) pro­du­ziert. Das kommt aller­dings nicht als Film, son­dern gleich als Serie und trägt den Titel THE DARK CRYSTAL – AGE OF RESISTANCE.

Wun­der­bar fin­de ich, dass die Serie tat­säch­lich in Zusam­men­ar­beit mit der Hen­son Com­pa­ny rea­li­siert wur­de und man wie im Film auf Pup­pen zurück­ge­grif­fen hat, statt Com­pu­ter­ani­ma­tio­nen zu neh­men, was auch mög­lich gewe­sen wäre. Aller­dings kann man sich vor­stel­len, dass das eben auch nicht gut bei den Fans ange­kom­men wäre.

Die Macher hin­ter der Show sind Jef­frey Addiss und Will Mat­thews, in der Ori­gi­nal­fas­sung spre­chen unter ande­rem: Han­nah John-KamenCai­tr­io­na Bal­feHele­na Bon­ham Car­terDave Chap­manChar­lie Con­douHar­ris Dick­in­sonAli­ce Din­ne­an und Taron Eger­ton. In wei­te­ren Sprech­rol­len fin­den sich Pro­mis wie Mark HamillJason IsaacsEddie Izzard und Simon Pegg.

Man wird sich THE DARK CRYSTAL – AGE OF RESISTANCE ab dem 30. August 2019 auf Net­flix anse­hen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Nebula Awards 2019: Die Gewinner

Nebula Awards 2019: Die Gewinner

Die Sci­ence Fic­tion and Fan­ta­sy Wri­ters of Ame­ri­ca haben ges­tern die Gewin­ner der dies­jäh­ri­gen Nebu­la Awards bekannt gegeben.

Als bes­ter Roman wur­de Mary Robi­net­te Kow­als THE CALCULATING STARS aus­ge­zeich­net, der ers­te Band aus ihrer LADY ASTRO­NAUT-Serie. Dar­in geht es um eine par­al­le­le Erde in den 1950er Jah­ren, die von einem Meteo­ri­ten getrof­fen wur­de, wes­we­gen es zu einem Space Race kommt um ande­re Wel­ten zu kolo­ni­sie­ren – denn die Erde wird unbe­wohn­bar. Elma York, Women Air­for­ce Ser­vice Pilot im zwei­ten Welt­krieg, arbei­tet mit ande­ren am Pro­gramm der Inter­na­tio­nal Aero­space Com­mis­si­on, einen Mann auf den Mond zu bekom­men. Doch irgend­wann fragt sie sich, war­um sie nicht – gegen alle Kon­ven­tio­nen – eben­falls Astro­naut wer­den kann.

Die voll­stän­di­ge Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewin­ner im Fol­gen­den, die Gewin­ner sind fett markiert.

Viel­leicht soll­ten gewis­se Wiki­pe­dia-Admins mal zur Kennt­nis neh­men, wie vie­le der mit dem Nebu­la Award 2019 Aus­ge­zeich­ne­ten Frau­en sind …

NOVEL

  • The Cal­cu­la­ting Stars by Mary Robi­net­te Kow­al (Tor)
  • The Pop­py War by R.F. Kuang (Har­per Voya­ger US; Har­per Voya­ger UK)
  • Black­fi­sh City by Sam J. Mil­ler (Ecco; Orbit UK)
  • Spin­ning Sil­ver by Nao­mi Novik (Del Rey; Macmillan)
  • Witch­mark by C.L. Polk (Tor.com Publishing)
  • Trail of Light­ning by Rebec­ca Roan­hor­se (Saga)

NOVELLA

  • Fire Ant by Jona­than P. Bra­zee (Sem­per Fi)
  • The Black God’s Drums by P. Djè­lí Clark (Tor.com Publishing)
  • The Tea Mas­ter and the Detec­ti­ve by Ali­et­te de Bodard (Sub­ter­ra­ne­an)
  • Ali­ce Pay­ne Arri­ves by Kate Heart­field (Tor.com Publishing)
  • Gods, Mons­ters, and the Lucky Peach by Kel­ly Rob­son (Tor.com Publishing)
  • Arti­fi­cial Con­di­ti­on by Mar­tha Wells (Tor.com Publishing)

NOVELETTE

  • The Only Harm­less Gre­at Thing by Broo­ke Bolan­der (Tor.com Publishing)
  • The Last Ban­quet of Tem­po­ral Con­fec­tions by Tina Con­nol­ly (Tor.com July 11th, 2018)
  • An Agent of Uto­pia by Andy Dun­can (An Agent of Utopia)
  • The Sub­s­tance of My Lives, the Acci­dents of Our Births by José Pablo Iri­ar­te (Lightspeed Jan. 2018)
  • The Rule of Three by Law­rence M. Schoen (Future Sci­ence Fic­tion Digest Dec. 2018)
  • Mes­sen­ger by Yud­han­ja­ya Wije­rat­ne and R.R. Vir­di (Expan­ding Uni­ver­se, Volu­me 4)

SHORT STORY

  • Inter­view for the End of the World” by Rhett C. Bru­no (Bridge Across the Stars)
  • The Secret Lives of the Nine Negro Teeth of Geor­ge Washing­ton” by Phen­der­son Djè­lí Clark (Fire­si­de Feb. 2018)
  • Going Dark” by Richard Fox (Back­blast Area Clear)
  • And Yet” by A.T. Green­blatt (Uncan­ny March-April 2018)
  • A Witch’s Gui­de to Escape: A Prac­ti­cal Com­pen­di­um of Por­tal Fan­ta­sies” by Alix E. Har­row (Apex Feb. 6th, 2018)
  • The Court Magi­ci­an” by Sarah Pins­ker (Lightspeed Jan. 2018)

GAME WRITING

  • Black Mir­ror: Ban­ders­natch by Char­lie Broo­ker (House of Tomor­row & Netflix)
  • The Road to Can­ter­bu­ry by Kate Heart­field (Choice of Games)
  • God of War by Matt Sophos, Richard Zan­gran­de Gau­bert, Cory Bar­log, Ori­on Wal­ker, and Adam Dolin (San­ta Moni­ca Stu­dio / Sony / Inter­ac­ti­ve Entertainment)
  • Rent-A-Vice by Nata­lia Theo­do­ri­dou (Choice of Games)
  • The Mar­ti­an Job by M. Daru­sha Wehm (Choice of Games)

THE RAY BRADBURY AWARD FOR OUTSTANDING DRAMATIC PRESENTATION

  • The Good Place: “Jere­my Bea­ri­my,” writ­ten by Megan Amram
  • Black Pan­ther, writ­ten by Ryan Coog­ler and Joe Robert Cole
  • A Quiet Place, screen­play by John Krasin­ski, Bryan Woods, and Scott Beck
  • Spi­der-Man: Into the Spi­der-Ver­se, screen­play by Phil Lord and Rod­ney Rothman
  • Dir­ty Com­pu­ter, writ­ten by Janel­le Monáe and Chuck Lightning
  • Sor­ry to Bother You, writ­ten by Boots Riley

THE ANDRE NORTON AWARD FOR OUTSTANDING YOUNG ADULT SCIENCE FICTION OR FANTASY BOOK

  • Child­ren of Blood and Bone by Tomi Adey­e­mi (Hen­ry Holt; Macmillan)
  • Aru Shah and the End of Time by Ros­ha­ni Chok­shi (Rick Rior­dan Presents)
  • A Light in the Dark by A.K. DuB­off (BDL)
  • Tess of the Road by Rachel Hart­man (Ran­dom House)
  • Dread Nati­on by Jus­ti­na Ire­land (Bal­zer + Bray)
  • Peas­p­rout Chen, Future Legend of Skate and Sword by Hen­ry Lien (Hen­ry Holt)
Logo Nebu­la Awards Copy­right SFWA

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 666

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 666

666 – The Num­ber Of The Beast. Auch die schwer­wie­gen­de Aus­ga­ben­num­mer hat Erik Schrei­ber nicht dazu brin­gen kön­nen, auf den PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF zu verzichten. ;)

Auch in die­ser Aus­ga­be fin­det man Bespre­chun­gen zu ver­schie­de­nen Medi­en aus dem Bereich Phan­tas­tik (und Krimi/Thriller). Dies­mal geht es im Detail um die The­men­ge­bie­te: Deut­sche und inter­na­tio­na­le Phan­tas­tik, Jugend­li­te­ra­tur, PERRY RHODAN (2998 bis 3005), Comics und Magazine.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF kann hier wie immer kos­ten­los im For­mat PDF her­un­ter­ge­la­den werden.

Bücher­brief 666 März 2019 (PDF, ca. 4 MB)

Teaser: ARTEMIS FOWL

Teaser: ARTEMIS FOWL

Dis­ney ver­filmt Eoin Col­fers über­aus erfolg­rei­che Jugend­buch­rei­he ARTEMIS FOWL, das war bereits bekannt. Und jetzt spen­diert der Maus-Kon­zern auch einen Trai­ler um die Aben­teu­er des genia­len jugend­li­chen Kriminellen.

Beson­ders inter­es­sant dürf­te an der Kino-Umset­zung sein, dass Shake­speare-Fach­mann Ken­neth Bra­nagh sie als Regis­seur insze­niert und zusam­men mit Judy Hoff­lund pro­du­ziert. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Angus More Gor­don und Mat­thew Jen­kin, das Dreh­buch ver­fass­te Conor McPh­er­son.

Es spie­len unter ande­rem: Fer­dia Shaw als Arte­mis, Lara McDon­nell als Cap­tain Hol­ly Short, Tama­ra Smart als Juliet, Non­so Ano­zie als But­ler But­ler, Josh Gad als Mulch Dig­gums und Judi Dench als Com­man­der Root.

Deutsch­land­start von ARTEMIS FOWL ist am 22. August 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.