Erschienen: DAS SCHLOSS IN DEN STERNEN 3 – DIE RITTER VOM MARS

Erschienen: DAS SCHLOSS IN DEN STERNEN 3 – DIE RITTER VOM MARS

Die Comicrei­he DAS SCHLOSS IN DEN STERNEN von Alex Ali­ce ist ganz gro­ßes Steam­punk-Kinos. Da ich des Fran­zö­si­schen nicht mäch­tig bin, war ich gezwun­gen, nach der Lek­tü­re der groß­ar­ti­gen Bän­de eins und zwei auf die deut­sche Aus­ga­be der Fort­set­zung zu war­ten. Dank Split­ter hat die­ses War­ten nun ein Ende, denn Num­mer drei da! Er trägt den Titel DIE RITTER VOM MARS.

Wer­be­text:

Ein Vater und sein Sohn erle­ben ein fan­tas­ti­sches Aben­teu­er im Bay­ern des 19. Jahr­hun­derts. Ein neu­er Alex Ali­ce in gewohnt präch­ti­gen Bil­dern und Direkt­ko­lo­rie­rung.
Sera­phin ist ein begab­ter, aber undis­zi­pli­nier­ter Schü­ler, der sei­nen Latein- und Phy­sik­leh­rer zur Weiß­glut treibt. Alle Gedan­ken des Jun­gen krei­sen stets um den Äther, jene Sub­stanz, die jen­seits der Erd­at­mo­sphä­re vor­kom­men soll und die bis­her unvor­stell­ba­re Pro­jek­te außer­halb des Glo­bus ermög­li­chen soll. Schon Sera­phins Mut­ter heg­te die­sel­be Lei­den­schaft, ist aber ver­schol­len, seit sie mit einem Heiß­luft­bal­lon auf eine Höhe von mehr als 13000 Metern stieg. Sein anfäng­lich noch skep­ti­scher Vater lässt sich umstim­men, als er einen anony­men Brief erhält, des­sen Ver­fas­ser vor­gibt, die Auf­zeich­nun­gen sei­ner Frau zu besit­zen, die sie auf ihrem letz­ten Flug mit­nahm. Dies mar­kiert den Anfang eines fan­tas­ti­schen Aben­teu­ers, in dem sich Vater und Sohn auf die Rei­se nach Bay­ern auf den Spu­ren des geheim­nis­vol­len Notiz­buchs machen…

Das ist aller­dings nicht die Beschrei­bung des Inhalts von DIE RITTER VOM MARS, son­dern eher ein Abriss der Gesamt­ge­schich­te. Aber egal. Ernst­haft, lest das, die Zeich­nun­gen und der Stil von Alex Ali­ce sind ein­fach gran­di­os – und eine Steam­punk-Geschich­te, die ihren Auf­takt in Bay­ern hat, ist eher außer­ge­wöhn­lich.

Das 64-sei­ti­ge Comic kommt als Hard­co­ver im For­mat 24,3 x 1,2 x 32,2 cm. Es ist in Deutsch­land beim Split­ter-Ver­lag erschie­nen und kos­tet 17,80 Euro. Alle­mal gut ange­leg­tes Geld. Die ISBN ist 978–3958390720.

Cover­ab­bil­dung DIE RITTER VOM MARS Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dark Horse macht STRANGER THINGS-Comics

Dark Horse macht STRANGER THINGS-Comics

Ges­tern kam die Mel­dung, dass Net­flix zusam­men mit Tell­ta­le Games an einem Com­pu­ter­spiel zu STRANGER THINGS arbei­tet, heu­te die Nach­richt, dass der Strea­ming­dienst zusam­men mit Dark Hor­se Comics eine Comicrei­he um die Erfolgs­se­rie machen wird.

Laut Dark Hor­se soll die Zusam­men­ar­beit übe rmeh­re­re Jah­re andau­ern und Comics her­aus­brin­gen, die sich ver­schie­de­nen Aspek­ten der Show wid­met. Bei­spiels­wei­se dreht sich die ers­te »Staf­fel« von Hef­ten dar­um, was in Sea­son eins der Show mit Will Byers im »Upsi­de Down« pas­sier­te. Danach wer­den die Comics sich ande­ren Aspek­ten der Show wid­men. Der Vier­tei­ler um Will soll am 26. Sep­tem­ber 2018 star­ten. Ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass es mög­li­cher­wei­se in der Vier­farb-Aus­ga­be auch ein Wie­der­se­hen mit Barb geben könn­te.

STRANGER THINGS scheint sich zu einem mul­ti­me­dia­len Fran­chise zu ent­wi­ckeln. ich begrü­ße das.

Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Beim Split­ter-Ver­lag ist die ers­te Aus­ga­be der Comicrei­he FULGUR erschie­nen. Dar­in begibt sich Autor Chris­to­phe Bec auf die Spu­ren visio­nä­rer Schrift­stel­ler wie Jules Ver­ne und Wil­liam H. Hodg­son und kre­iert zusam­men mit Zeich­ner Dejan Nen­a­dov ein Steam­punk-Aben­teu­er im vik­to­ria­ni­schen Set­ting. Wer­be­text:

Im Jah­re 1907 gerät ein Schiff in einen gewal­ti­gen Sturm in der Yucá­t­an­stra­ße und ver­sinkt mit Mann und Maus. Sei­ne Ladung weckt wenig spä­ter das Inter­es­se eines ame­ri­ka­ni­schen Geschäfts­manns: Meh­re­re Ton­nen Gold lie­gen gin­gen mit dem Schiff ver­lo­ren und war­ten nur dar­auf, gebor­gen zu wer­den. Und so schart er eine bunt gemisch­te Trup­pe aben­teu­er­lus­ti­ger Gestal­ten um sich und macht sich an Bord der Ful­gur, einem revo­lu­tio­nä­ren U-Boot, das dem Was­ser­druck in 4.000 Metern Tie­fe stand­hal­ten kann, auf die Rei­se zum Grund des Mee­res. Doch die Tief­see ist alles ande­re als unge­fähr­lich, und nach­dem die Ful­gur den Kon­takt zum Ober­flä­chen­boot ver­lo­ren hat, erlebt ihre Crew Din­ge, wel­che die Gren­zen ihrer Vor­stel­lungs­kraft zu spren­gen dro­hen.

Die Geschich­te um die FULGUR wird in drei Tei­len erschei­nen, Band zwei kommt im Janu­ar 2019 her­aus. Das von Harald Sach­se über­setz­te Comic ist 64 Sei­ten stark und kos­tet 15,80 Euro.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu bei Splitter: BLACK HAMMER – VERGESSENE HELDEN

Neu bei Splitter: BLACK HAMMER – VERGESSENE HELDEN

Essex Coun­ty, Sweet Tooth, Der Unter­was­ser­schwei­ßer, Descen­der, Moon Knight, Old Man Logan – eine Lis­te der Wer­ke des kana­di­schen Comic-Autors Jeff Lemi­re liest sich wie eine Art Best-Of der letz­ten zehn Jah­re Comic­ge­schich­te. Lemi­res Sto­ries leben von den Facet­ten des Zwi­schen­mensch­li­chen, die sie abbil­den, und zie­hen ihre Ener­gie aus einem meist eher düs­te­ren emo­tio­na­len Spek­trum.

Inso­fern scheint eine Gol­den-Age-Super­hel­den-Sto­ry wie BLACK HAMMER so gar nicht zu Lemi­res Stil zu pas­sen. Aber das Leben der ver­ges­se­nen Hel­den von Spi­ral City, die nach einem fata­len Gefecht auf einer gott­ver­las­se­nen Farm fest­sit­zen, bie­tet mehr als genug Anknüp­fungs­punk­te für Beob­ach­tun­gen sehr spe­zi­el­ler Dyna­mi­ken zwi­schen Super­hel­den. Oder anders aus­ge­drückt: Wenn ein All-Ame­ri­can-Hero im Ren­ten­al­ter, ein Kriegs­herr vom Mars mit Iden­ti­täts­kri­se, eine 50-jäh­ri­ge im Kör­per einer Grund­schü­le­rin mit Super­kräf­ten, eine fluch­be­la­de­ne Sumpf­he­xe und ein dimen­si­ons­rei­sen­der Space-Cap­tain samt müt­ter­li­chem Robo­ter-Side­kick gezwun­gen sind, eine bizar­re Kern­fa­mi­lie zu bil­den, tun sich nicht nur meta­pho­ri­sche Abgrün­de auf.

Dean Orm­ston (Sand­man, Luci­fer) setzt Black Ham­mer geni­al in Sze­ne, und zusam­men mit dem neun­fach Eis­ner-prä­mier­ten Kolo­ris­ten Dave Ste­wart hat er ein Art­work geschaf­fen, das die Optik der Gol­den Age ein­fängt, aber zugleich moder­ner, visu­el­ler Dra­ma­tik ihren Platz ein­räumt.

Black Ham­mer gewann 2017 den Eis­ner Award als bes­te neue Serie. Band 2 erscheint im Juni bei Split­ter, das ers­te Spin-off Sher­lock Fran­ken­stein & die Legi­on des Teu­fels im Sep­tem­ber. Wei­te­re Bän­de sind in Pla­nung. Die deut­sche Über­set­zung von Black Ham­mer erscheint mit Unter­stüt­zung des Kana­di­schen Kul­tur­rats (Cana­da Coun­cil for the Arts).

Copy­right Cover und Quel­le der Pres­se­mit­tei­lung: Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Comic HIDING IN TIME wird zur Fernsehserie

Comic HIDING IN TIME wird zur Fernsehserie

HIDING IN TIME ist eine drei­tei­li­ge Comic-Mini­se­rie, die 2007 bei Image Comics erschien. Autor war Chris­to­pher E. Long, gezeich­net hat Ryan Winn. Die Prä­mis­se ist wie folgt:

In einer nahen Zukunft gibt es ein Zeu­gen­schutz­pro­gramm, das dar­in besteht, dass Zeu­gen mit Hil­fe von Zeit­rei­sen in der Ver­gan­gen­heit ver­steckt wer­den. Doch eines Tages gera­ten kri­mi­nel­le Ele­men­te an eine Lis­te der Per­so­nen und deren Auf­ent­halts­ort und -Zeit. Ein ehe­ma­li­ger Tech­ni­ker namens Nathan Crew ver­sucht die­se Kata­stro­phe in den Griff zu bekom­men und sowohl die Betrof­fe­nen zu ret­ten, als auch Ana­chro­nis­men zu ver­tu­schen, die durch die Ermor­dung von Zeu­gen geschaf­fen wur­den.

Das klingt jetzt erst­mal nach einer wei­te­ren Zeit­rei­se­se­rie im Stil von LEGENDS OF TOMORROW oder TIMELESS. Doch die Macher hin­ter der geplan­ten Show sind MGM Tele­vi­si­on die­sel­ben wie bei VIKINGS oder OUTLANDER.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Lloyd Braun (ALPHAS) und Andrew Mitt­man (ALPHAS), Comi­c­au­tor Long ist eben­falls in die­ser Posi­ti­on dabei.

2008 hat­te War­ner bereits die Rech­te an HIDING IN TIME gekauft, um den stoff zu adap­tie­ren, dar­aus wur­de jedoch nichts.

Wei­te­re Details gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se der­zeit noch nicht.

Neu bei Splitter: GRÜN

Neu bei Splitter: GRÜN

Bei Split­ter ist Frau­ke Ber­gers Comic GRÜN – BUCH 1 erschie­nen. Der Ver­lag schreibt dazu:

Sci­ence-Fic­tion-Sto­ry, Fabel mit öko­lo­gi­schen Anklän­gen, Rei­se­bal­la­de: GRÜN, der Debüt-Comic der Müns­te­ra­ner Autorin und Zeich­ne­rin Frau­ke Ber­ger, lässt sich in kei­ne Schub­la­de ein­ord­nen. Eine mys­te­riö­se Seu­che bedroht den durch Raub­bau geschwäch­ten Pla­ne­ten der Noma­din Lis, vie­le Völ­ker ihrer Welt ste­hen kurz vor dem Aus­ster­ben. Durch Zufall ver­strickt Lis sich tie­fer in die Kri­se als ihr lieb ist, und dabei offen­bart sich, dass sie mehr über die Seu­che weiß als sie zugibt.

Die Welt von Ber­gers Erst­lings­werk ist erfri­schend anders­ar­tig, bewohnt von merk­wür­di­gen Krea­tu­ren und vol­ler dyna­mi­scher For­men und ein­zig­ar­ti­gen Farb­kom­po­si­tio­nen. Die Künst­le­rin wird ihr Werk auf der Leip­zi­ger Buch­mes­se sowie auf dem Comic Salon Erlan­gen prä­sen­tie­ren.

Der Klap­pen­text liest sich wie folgt:

Ein grü­ner Pla­net in einem ent­fern­ten Win­kel der Gala­xis kämpft um sein Über­le­ben. Eine mys­te­riö­se Seu­che ver­heert die Län­der, die Ein­woh­ner hun­gern, und gan­ze Völ­ker wel­ken dahin wie Laub und ver­schwin­den. Auf ihren rast­lo­sen Rei­sen ver­sucht die Noma­din Lis, der Krank­heit zu ent­ge­hen. Aber die Geschich­te des Pla­ne­ten holt sie unwei­ger­lich ein, und auch ihrer eige­nen Ver­gan­gen­heit kann sie nicht ent­kom­men. Kön­nen ihre Ver­bün­de­ten ihr hel­fen, alte Ban­de zwi­schen den Völ­kern neu zu knüp­fen und der Ver­derb­nis Ein­halt zu gebie­ten?

Sci­ence-Fic­tion-Epos, öko­lo­gi­sche Fabel, Rei­se­bal­la­de und eine Geschich­te von Tap­fer­keit und Freund­schaft – »Grün« ist vie­les, aber nicht in eine Schub­la­de ein­sor­tier­bar. Die deut­sche Autorin und Zeich­ne­rin Frau­ke Ber­ger lie­fert mit ihrem Debüt-Comic eine fas­zi­nie­ren­de Sto­ry in beein­dru­cken­den Bil­dern und berei­chert die deut­sche Comic­land­schaft dabei um eine groß­ar­ti­ge Rei­he.

GRÜN ist bereits erschie­nen, 56 Sei­ten stark und kos­tet 15,80 Euro. Erhält­lich ist das Comic direkt bei Split­ter oder via Ama­zon.

Cover GRÜN Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 645 und 646

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 645 und 646

Dies­mal gibt es DEN PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF gleich zwei­mal. Im ers­ten mit der Num­mer 645 fin­det sich eine umfang­rei­che Bespre­chung zu VALERIAN UND DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN, die den Umfang eines nor­ma­len Bücher­briefs gesprengt hät­te.

In der Num­mer 646 fin­det man dann wie gewohnt Erik Schrei­bers Bespre­chun­gen zu Publi­ka­tio­nen, dies­mal aus den Berei­chen Inter­na­tio­na­le Phan­tas­tik, Kri­mi & Thril­ler, Comic und Sekun­där­li­te­ra­tur.

Bei­de PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEFE lie­gen wie immer im PDF-For­mat vor und kön­nen hier kos­ten­los her­un­ter gela­den wer­den.

Bücher­brief 654 Vale­ri­an (PDF, ca. 1,6 MB)

Bücher­brief 646 Juli 2017 (PDF, ca. 1 MB)

BATMAN und THE SHADOW-Crossover

BATMAN und THE SHADOW-Crossover

Die Figur THE SHADOW, bekannt aus klas­si­schen Radio Dra­mas, Comics und einem moder­nen Kino­film, ist bekann­ter­ma­ßen eine der Inspi­ra­tio­nen für BATMAN. Da macht es irgend­wie Sinn, die bei­den Figu­ren in einem Cross­over zusam­men­zu­füh­ren. Übri­gens nicht zum ers­ten Mal, die bei­den tra­fen bereits in Bat­man #253 und Bat­man #259 auf­ein­an­der.

Dyna­mi­te Enter­tain­ment und DC Comics tun sich nun zusam­men, um erneut ein Cross­over zu ermög­li­chen. Autor Ste­ve Orlan­do und Gra­fik-Künst­ler Gio­van­ni Tim­pa­no sor­gen für die Umset­zung.

Bei frü­he­ren Zusam­men­künf­ten konn­ten sich die bei­den Figu­ren nicht so recht lei­den und Shadow ver­such­te her­aus­zu­fin­den, wer hin­ter der Mas­ke steckt. Im neu­en Comic sind sie gezwun­gen, zusam­men­zu­ar­bei­ten:

The World’s Grea­test Mys­te­ry. The World’s Grea­test Detec­tive. They can bare­ly stand each other, so how will they pos­si­b­ly deal with the World’s Grea­test Evil? What lega­cy can two of the world’s most endu­ring icons of jus­ti­ce lea­ve once they dis­co­ver an anci­ent evil has been living insi­de the world they pro­tect for cen­tu­ries, atta­ched to its heart. Can Bat­man and the Shadow save the world wit­hout kil­ling it in the pro­cess?

Das Cross­over THE MURDER GENIUSES wird in den USA im Okto­ber erschei­nen.

Cover­ab­bil­dung Copy­right DC Comics und Dyna­mi­te Enter­tain­ment

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Netflix: THE UMBRELLA ACADEMY wird (vermutlich) zur Fernsehserie

Netflix: THE UMBRELLA ACADEMY wird (vermutlich) zur Fernsehserie

THE UMBRELLA ACADEMY ist eine Comicrei­he, die von Gerard Way (Sän­ger bei My Che­mi­cal Romance) geschrie­ben und von Gabri­el Bá gezeich­net wur­de. Die ers­te Serie erschien im Jahr 2007 unter dem Titel THE UMBRELLA ACADEMY: APOCALYPSE SUITE bei Dark Hor­se Comics. Ein Fort­füh­rungs-Sechs­tei­ler wur­de 2008 ver­öf­fent­licht, zwei wei­te­re sind in Arbeit.

Die Prä­mis­se: Die Comics han­deln in einer alter­na­ti­ven Rea­li­tät, in der John F. Ken­ne­dy nicht getö­tet wur­de. In der Mit­te des 20. Jahr­hun­derts wur­de 43 Kin­der unter äußerst mys­te­riö­sen Umstän­den ohne vor­her­ge­hen­de Schwan­ger­schaft gebo­ren. Alle die­se Kin­der zeig­ten über­na­tür­li­che Fähig­kei­ten und Sir Regi­nald Har­gree­ves ali­as The Mono­cle, schein­bar ein rei­cher Unter­neh­mer, tat­säch­lich ein Außer­ir­di­scher, nahm die sie­ben über­le­ben­den Kin­der unter sei­ne Fit­ti­che und berei­te­te sie auf ihre Auf­ga­be vor: Die Erde vor einer nicht näher benann­ten Gefahr zu ret­ten. Doch in APOCALYPSE SUITE bricht das Team aus­ein­an­der und die Mit­glie­der ver­lie­ren den Kon­takt mit­ein­an­der. Erst Har­gree­ves Tod ver­ei­nigt sie wie­der und sie schlie­ßen sich erneut zu einem Team zusam­men, um einen der ihren zu bekämp­fen, der zu einem Super­schur­ken wur­de.

Es gab bereits 2016 ein Dreh­buch von Jere­my Sla­ter (THE EXORCIST TV), damals such­te man nach einem Sen­der. Der scheint nun gefun­den, denn es heißt, Net­flix habe zuge­schla­gen. Das wun­dert auch nicht, denn THE UMBRELLA ACADEMY klingt nach einem typi­schen Seri­en­stoff für den Strea­ming­dienst. Bis­her ist das nur eine Mel­dung von Splash Report und nicht offi­zi­ell bestä­tigt, man geht davon aus, dass die­se Bestä­ti­gung auf dem San Die­go Comic Con statt­fin­den wird.

Mehr sobald ich etwas erfah­re.

Pro­mo­gra­fik THE UMBRELLA ACADEMY Copy­right Dark Hor­se Comics

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu bei Dani Books: RAT QUEENS

Neu bei Dani Books: RAT QUEENS

Cover Rat Queens 1Ursprüng­lich erschie­nen die Comics aus der Rei­he RAT QUEENS bei Image Comics und waren sogar bereits Spit­zen­rei­ter bei der New York Times. Sie erschei­nen nun in deut­scher Über­set­zung bei Dani Books, Band eins ist ab dem 31. Mai im Han­del.

Die RAT QUEENS? Wer soll das sein? Eine Ban­de trink­fes­ter, uner­schro­cke­ner Aben­teu­re­rin­nen, die alles, was kreucht und fleucht, ins Jen­seits beför­dert … solan­ge die Bezah­lung stimmt: Han­nah, die Rocka­bil­ly-Elfen­ma­gie­rin; Vio­let, die Hips­ter-Zwer­gen­kämp­fe­rin; Dee, die athe­is­ti­sche mensch­li­che Kle­ri­ke­rin, und Bet­ty, die Halb­ling-Hip­pie-Die­bin.
Die Rat Queens gehö­ren zu den schlag­kräf­tigs­ten Söld­ne­rin­nen, die je für das Städt­chen Pali­sa­de gear­bei­tet haben. Doch nicht nur für die Mons­ter vor den Toren der Stadt stel­len sie eine Her­aus­for­de­rung dar, son­dern auch für so man­chen hart arbei­ten­den Bür­ger. So ist es kein Wun­der, dass ihr aktu­el­ler Auf­trag vol­ler unschö­ner Über­ra­schun­gen steckt und die Rat Queens kurz dar­auf fest­stel­len müs­sen, dass jemand alle Hebel in Bewe­gung setzt, um sie tot zu sehen.
Die­se moder­ne Vari­an­te eines alt­be­kann­ten Gen­res soll­te sich kein Fan­ta­sy­fan ent­ge­hen las­sen. Rat Queens ist ein wil­des Mons­ter­met­zel-Epos; ein Aben­teu­er, das sich wohl am bes­ten mit »Buffy trifft auf Tank Girl in einer Herr-der-Rin­ge-Welt auf Crack« beschrei­ben lässt.

Die Sto­ry zu den RAT QUEENS stammt von Kur­tis J. Wie­be, die Zeich­nun­gen steu­er­te Roc Upchurch bei und die Über­set­zung erle­dig­te Marc Schmitz. Der Comic kommt als Pape­rack mit den Maßen 15,7 x 24 cm und ist 128 Sei­ten stark und kann direkt beim Ver­lag bestellt wer­den. Band eins mit dem Titel GEMETZEL, GOLD UND GROSSE KLAPPEN wur­de für den Eis­ner-Award 2014 als »bes­te neue Serie« und den Hugo-Award 2015 als »Best Gra­phic Sto­ry« nomi­niert und ist ab nächs­ten Diens­tag (31.05.2016) zum Preis von 16,99 Euro erhält­lich.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Dani Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu bei Dani Books: LARA CROFT UND DIE ARTEFAKTE DES BÖSEN

Neu bei Dani Books: LARA CROFT UND DIE ARTEFAKTE DES BÖSEN

Cover Lara CroftGes­tern erschien bei Dani Books der Comic LARA CROFT UND DIE ARTEFAKTE DES BÖSEN, in dem man wei­te­re Aben­teu­er der aus zahl­rei­chen TOMB RAI­DER-Spie­len bekann­ten Schatz­jä­ge­rin zu lesen bekommt. Die Prot­ago­nis­tin ist hier­bei die alt­be­kann­te, älte­re Lara, nicht die reboo­te­te, jün­ge­re, aus den letz­ten bei­den Games.

Als ein mys­te­riö­ser Kult die Welt ins Cha­os stür­zen will, liegt es an Lara Croft und Car­ter Bell, die Mensch­heit vor dem Unter­gang zu bewah­ren. Vor­zeit­li­che Elfen­bein­ar­te­fak­te sind der Schlüs­sel sowohl zur Ret­tung als auch zur Zer­stö­rung der Zivi­li­sa­ti­on und die bei­den frü­he­ren Riva­len müs­sen alles dar­an­set­zen, sie zu fin­den, bevor sie in die Hän­de der Bösen fal­len. Ein auf­re­gen­des Ren­nen gegen die Zeit – vol­ler Action, Aben­teu­er und natür­lich beid­hän­di­ger Schieß­kunst – beginnt!

Die Sto­ry ist aus der Feder von Corin­na Bech­ko, die Zeich­nun­gen schu­fen R. Green, C. Car­ne­ro und ande­re. Die Über­set­zung stammt von Arne Voigt­mann. LARA CROFT UND DIE ARTEFAKTE DES BÖSEN liegt als Paper­back im For­mat 15,7 x 24 cm vor, ist 124 Sei­ten stark und kos­tet 16,99 Euro. Bestellt wer­den kann der Comic­band direkt beim Ver­lag oder via Ama­zon. Wer die Print­fas­sung kauft, erhält kos­ten­los eine PDF-Ver­si­on dazu.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Dani Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neue PERRY RHODAN-Comicserie bei Cross Cult

Neue PERRY RHODAN-Comicserie bei Cross Cult

Cover PR 1Das war also eine der Geheim­nis­tue­rei­en: Es gibt einen neu­en PERRY RHODAN-Comic, der bei Cross Cult erschei­nen wird. Die ers­te Aus­ga­be kommt am 13.10.2015 auf den Markt, danach folgt alle zwei Mona­te ein wei­te­res Heft. Die Comics wer­den auch als eBook erhält­lich sein.

Aus­ga­be eins trägt den Titel DIE KARTOGRAPHEN DER UNENDLICHKEIT, für die Sto­ry zeich­net Kai Hirdt ver­ant­wort­lich, gezeich­net haben Mar­co Cas­ti­el­lo und Micha­el Ati­y­eh. Zum Inhalt:

Mehr als 1500 Jah­re sind ver­gan­gen, seit Per­ry Rho­dan als ers­ter Mensch den Mond betre­ten hat und dort auf gestran­de­te Außer­ir­di­sche traf. Seit­dem hat die Mensch­heit die Milch­stra­ße und vie­le umlie­gen­de Gala­xi­en erkun­det. Per­ry Rho­dan und eini­ge Weg­ge­fähr­ten sind unsterb­lich gewor­den – im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Ein Geist­we­sen hat ihnen soge­nann­te Zellak­ti­va­to­ren geschenkt, die ihre Kör­per nicht mehr altern las­sen.
Im Jahr 3540 ist Per­ry Rho­dan auf einer Mis­si­on mit unge­wis­sem Aus­gang. Er befeh­ligt das Fern­raum­schiff SOL mit rund 10.000 Per­so­nen Besat­zung. Unter ihnen sind vie­le der legen­dä­ren Mutan­ten: Men­schen und Außer­ir­di­sche mit schein­bar über­na­tür­li­chen Fähig­kei­ten. Irgend­wo im Uni­ver­sum gestran­det, suchen sie gemein­sam den Weg zurück zur hei­mat­li­chen Milch­stra­ße.
Ohne eine Spur kann die Suche Jahr­zehn­te dau­ern. Doch die ent­schei­den­den Hin­wei­se lie­fern mög­li­cher­wei­se DIE KARTOGRAFEN DER UNENDLICHKEIT.

Das Soft­co­ver im For­mat 17 x 26 cm hat 48 Sei­ten und wird zum Preis von 4,99 Euro ver­kauft wer­den. Zudem erscheint eine limi­tier­te Vari­ant­co­ver­aus­ga­be für Mes­sen. Wei­te­re Details auf der Ver­lags­sei­te.

[Update:] Auf Nach­fra­ge ant­wor­te­te man mir, dass die eBook-Fas­sun­gen als PDF, ePub und mobi vor­lie­gen wer­den, damit steht offen­bar kein dedi­zier­tes For­mat für Comic-Apps auf Tablets zur Ver­fü­gung. Was ich scha­de fin­de, denn die klas­si­schen eBook-For­ma­te sind für Pro­gram­me wie bei­spiels­wei­se Comi­xo­lo­gy, Comics oder Comi­C­at nicht gut geeig­net – und PDF ist eher Ärger­nis als sinn­voll.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Cross Cult

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.