Joss Whedon macht BATGIRL-Film

Joss Whedon macht BATGIRL-Film

War­ner und DC kom­men mit ih­rem DC Ex­ten­ded Uni­ver­se (dem Ge­gen­stück zum Mar­vel Ci­ne­ma­tic Uni­ver­se) nicht so rich­tig in Wal­lung. Die Fil­me schla­gen lan­ge nicht so ein, wie die der Kon­kur­ren­ten Mar­vel und Dis­ney. Das liegt mei­ner An­sicht nach am Klam­mern an ner­vi­gem »Grim Dark«, feh­len­dem Hu­mor und der ver­geb­li­chen Über­an­stren­gung, es un­be­dingt rich­tig ma­chen zu wol­len.

Jetzt soll es laut Va­rie­ty of­fen­bar der Mann rich­ten, der schon das MCU maß­geb­li­ch ge­prägt hat: Joss Whe­don (BUF­FY, FIRE­FLY, AVEN­GERS, AGENTS OF S.H.I.E.L.D.) wur­de an­ge­heu­ert, um ei­nen BAT­GIRL-Film zu rea­li­sie­ren. Da­bei wird er nicht nur Re­gie füh­ren, son­dern auch Sto­ry und Dreh­buch schrei­ben, so­wie pro­du­zie­ren, sprich: die ge­sam­te Pro­duk­ti­on liegt in wei­ten Tei­len in sei­nen Hän­den. Na­tür­li­ch schwebt er da­bei nicht völ­lig in der Luft, denn selbst­ver­ständ­li­ch mi­schen auch Her­ren von War­ner mit, ge­nau­er ge­sagt Toby Em­me­richJon Berg und Ge­off Johns. Whe­don hat­te sich im ver­gan­ge­nen Mo­nat mit Berg und Johns ge­trof­fen, da­bei wur­de der Film in trocke­ne Tü­cher ge­bracht.

Dass Whe­don ei­nen Film mit ei­ner weib­li­chen Haupt­fi­gur macht (es wäre nach WON­DER WO­MAN der zwei­te im DC­ver­se), er­gibt eine Men­ge Sin­ne, denn er ist be­kann­ter­ma­ßen der Spe­zia­li­st wenn es um star­ke Frau­en­cha­rak­te­re geht.

Das be­kann­te­ste BAT­GIRL trat in DCs Co­mics zum er­sten Mal im Jahr 1967 auf, da­mals als Bar­ba­ra Gor­don, die Toch­ter von Com­mis­sio­ner Gor­don. Das er­ste BAT­GIRL war Bet­ty Kane im Jahr 1961.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Film gibt es der­zeit auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht.

Bild Joss Whe­don auf dem San Die­go Co­mic Con 2015 von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

JUSTICE LEAGUE offizieller Trailer eins

JUSTICE LEAGUE offizieller Trailer eins

Zum Ex­pan­ded Uni­ver­se von DC ge­sellt sich dem­näch­st der Mul­ti-Span­dex­trä­ger-Film JU­STI­CE LEAGUE, in dem sich das Co­mic­stu­dio und War­ner nach SUICI­DE SQUAD zum zwei­ten Mal an ei­nem En­sem­ble-Film ver­su­chen – ei­ner Va­ri­an­te, die Mar­vel be­kann­ter­ma­ßen aus dem FF be­herrscht.

Man möge mir ver­ge­ben, dass ich nicht über­zeugt bin. Man darf Fil­me nicht nach Trai­lern be­ur­tei­len, das ist eine Bin­sen­weis­heit, aber die­ser Vor­gucker kommt bei mir lei­der völ­lig un­in­spi­riert und be­lie­big an­ein­an­der­ge­reiht an. Mit High­lights zwi­schen­durch, aber an­son­sten in der ty­pi­schen »Das! ist! hier! nicht! lu­stig! son­dern! ern­st!« Stock-im-Arsch-At­ti­tü­de, die man aus War­ners an­de­ren DC-Ver­fil­mun­gen be­reits kennt. Und das ist nach den wirk­li­ch an­spre­chen­den WON­DER WO­MAN-Trai­lern ein üb­ler Kon­tra­st.

Es spie­len un­ter an­de­rem: Gal Ga­dotHen­ry Ca­villAmy AdamsJa­son Mo­moaBen Aff­leckEzra Mil­lerRay Fis­her und Wil­lem Da­foe. Re­gie führt lei­der mal wie­der Zack Sny­der, der schrieb auch mit Chris Ter­rio das Dreh­buch.

Deutsch­land­start am 16. No­vem­ber 2017.

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

Seit der An­kün­di­gung, dass es ei­nen GREEN LAN­TERN CORPS-Film ge­ben sol­le, hat man we­nig neu­es über das Pro­jekt ge­hört. Es wa­ren ver­schie­de­nen Schau­spie­ler für die Rol­le des Hal Jor­dan im Ge­spräch, dar­un­ter Ar­mie Ham­mer (der sag­te al­ler­dings be­reits er wis­se von nichts), Jake Gyl­len­haal, Joel McHa­le und Brad­ley Co­oper. Üb­ri­gens war auch Ryan Reynolds auf der Li­ste mög­li­cher Mi­men, der hat­te die Rol­le ja be­reits im Ki­no­kas­sen-Flop GREEN LAN­TERN (2011) ge­spielt. Tat­säch­li­ch ist der wahr­schein­lich­ste Kan­di­dat dann aus­ge­rech­net Tom Crui­se ge­wor­den, aber es ist nichts in trocke­nen Tü­chern.

Aus Stu­dio­krei­sen kom­men jetzt In­for­ma­tio­nen, dass man mög­li­cher­wei­se Da­vid S. Go­y­er als Re­gis­seur ha­ben möch­te. Den kennt man von BLA­DE: TRI­NI­TY und er hat auch an BAT­MAN BE­GINS, THE DARK KNIGHT und MAN OF STEEL mit­ge­ar­bei­tet. Der­zeit be­ar­bei­tet er ge­ra­de zu­sam­men mit Ju­stin Rho­des das Dreh­buch des Films und dar­aus ent­stan­den Ge­rüch­te, dass er auch Re­gie füh­ren soll. Er ist zu­dem auch als Re­gis­seur für SUICI­DE SQUAD 2 im Ge­spräch.

Die Dreh­ar­bei­ten könn­ten mög­li­cher­wei­se noch in die­sem Jahr be­gin­nen.

Bild Da­vid S. Go­y­er 2013 von Sue Lu­ken­bau­gh, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

War­ner Bros. ha­ben mal wie­der ei­nen neu­en Trai­ler zu WON­DER WO­MAN be­reit ge­stellt. Und das sieht al­les wirk­li­ch viel­ver­spre­chend aus. Das könn­te der er­ste wirk­li­ch an­spre­chen­de Film aus dem DC Ci­ne­ma­tic Uni­ver­se wer­den. Ins­be­son­de­re er­freu­li­ch, dass sie im Ge­gen­satz zu den an­de­ren Fil­men den Stock aus dem Hin­tern ge­nom­men ha­ben, und of­fen­bar end­li­ch (!) auch ein paar Gags drin sind.

Es spie­len un­ter an­de­rem Gal Ga­dot, Chris Pine, Ro­bin Wright, Con­nie Niel­sen und Lucy Da­vis, Re­gie führ­te Pat­ty Jenk­ins nach ei­nem Dreh­buch von Allan Hein­berg.

Deutsch­land­start ist am 15. Juni 2017.

Extended Trailer: POWERLESS

Extended Trailer: POWERLESS

POWER­LESS ist eine Come­dy-Se­rie aus dem DC-Uni­ver­sum, die sich um Way­ne Se­cu­ri­ty dreht, eine Agen­tur, die es ganz nor­ma­len Per­so­nen er­mög­li­chen soll, sich in ei­ner Welt zu be­haup­ten, die von Su­per­hel­den nur so zu wim­meln scheint. Ich hat­te be­rich­tet.

NBC hat­te ei­nen Trai­ler be­reit ge­stellt und da­von gibt es jetzt noch eine er­wei­ter­te Ver­si­on. Und ich muss zu­ge­ben, dass das wirk­li­ch wit­zig aus­sieht! :D

POWER­LESS star­tet in den USA am 2. Fe­bru­ar 2017 auf NBC.

SUPERGIRL hilft dem Arrowverse im Mega-Crossover INVASION, und: Musical!

SUPERGIRL hilft dem Arrowverse im Mega-Crossover INVASION, und: Musical!

Flash und Supergirl

Noch in die­sem Mo­nat wird es ein Mega-Cross­over der Ber­lan­ti-DC-Se­ri­en bei The CW ge­ben. In FLASH hat­ten sie ja be­reits sehr cle­ver das Mul­ti­versum ein­ge­führt, und nach dem Tref­fen zwi­schen Flash und Su­per­girl war schon län­ger be­kannt, dass man die Hel­den er­neut zu­sam­men­füh­ren woll­te. Noch ein­fach wird das na­tür­li­ch da­durch, dass SU­PER­GIRL zu The CW ge­wech­selt ist.

Im Cross­over aus SU­PER­GIRL, AR­ROW, FLASH und of­fen­bar auch LE­GENDS OF TO­MOR­ROW geht es of­fen­bar um eine Ali­en-In­va­si­on, das ist et­was völ­lig Neu­es fürs Ar­ro­w­ver­se, für Kara Dan­vers sieht das ganz an­ders aus. Des­we­gen holt Bar­ry Al­len sie als Un­ter­stüt­zung.

Wäh­rend die Hel­den all­ge­mein wohl ganz an­ge­tan von Su­per­girl sind, tut Oli­ver Queen, das, was er im­mer tut: ihr nicht trau­en, grum­meln und mo­sern (bin ge­spannt, wie lan­ge sie das noch durch­zie­hen kön­nen, der ewig gran­teln­de und brü­ten­de Un­sym­pa­th Green Ar­row taugt für mich schon lan­ge nicht mehr als Zug­pferd ei­ner Hel­den-Se­rie).

In die­ser Se­a­son wird es üb­ri­gens noch ein zwei­tes Cross­over zwi­schen FLASH und SU­PER­GIRL ge­ben, das wird eine Mu­si­cal-Epi­so­de. Der Ge­gen­spie­ler wird der Mu­sic Mei­ster sein. Grant Gu­stin und Me­lis­sa Be­noist ha­ben, be­vor sie Su­per­hel­den wur­den, ja be­reits in GLEE zu­sam­men ge­sun­gen. Mög­li­cher­wei­se singt Vic­tor Gar­ber ali­as Dr. Stein eben­falls mit. Und das Be­ste: An­geb­li­ch soll Joss Whe­don bei der Epi­so­de Re­gie füh­ren.

Pro­mo­fo­to Flash & Su­per­girl Co­py­right the CW und CBS

Offizieller Trailer: WONDER WOMAN

Offizieller Trailer: WONDER WOMAN

Noch ei­nen zur Nacht: So­eben wur­de der voll­stän­di­ge er­ste Trai­ler zu DCs und War­ners Ver­fil­mung von WON­DER WO­MAN mit Gal Ga­dot in der Haupt­rol­le on­line ge­stellt. In wei­te­ren Rol­len: Chris Pine, Con­nie Niel­sen und Ro­bin Wright, Re­gie führ­te Pat­ty Jenk­ins.

Ki­no­start in den USA am 6. Juni 2017, bei uns am 15. Juni 2017.

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

Black Lightning

Auch Fox möch­te vom im Fern­se­hen er­folg­rei­chen DC-Su­per­hel­den­ku­chen et­was ab­ha­ben und hat er­folg­reich mit Greg Ber­lan­ti (AR­ROW, FLASH, LE­GENDS OF TO­MOR­ROW, SU­PER­GIRL) ver­han­delt, um den un­be­kann­te­ren Hel­den BLACK LIGHT­NING aufs Pan­tof­fel­ki­no zu brin­gen.

Wie üb­li­ch wird es erst ein­mal eine Pi­lo­t­epi­so­de ge­ben, die wer­den die Mäch­ti­gen dann be­gut­ach­ten, und wenn al­les so ist wie im­mer, wer­den sie die Se­rie dann ab­set­zen, be­vor es sie über­haupt ge­ge­ben ha­ben wird. Wenn dann im­mer noch al­les so ist wie im­mer, wird The CW sie kau­fen … ;)

Ge­schrie­ben wird die er­ste Epi­so­de von Mara Brock Akil (BEING MARY JANE) und ih­rem Ehe­mann Sa­lim Akil, die sol­len auch zu­sam­men mit Ber­lan­ti und Sa­rah Schech­ter als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten fun­gie­ren. Die Akils wer­den ver­mut­li­ch nicht Showrun­ner wer­den, denn die sind mit BEING MARY JANE noch gut be­schäf­tigt, ver­mut­li­ch wird er­neut Ber­lan­ti den Job über­neh­men. Pro­duk­ti­ons­fir­ma hin­ter der Show ist wie bei al­len Ber­lan­ti-Pro­jek­ten War­ner Bros. TV.

Fox schreibt zur Show:

Jef­fer­son Pier­ce made his choice. He hung up the suit and his se­cret iden­ti­ty ye­ars ago, but with a daugh­ter hell-bent on ju­sti­ce and a star stu­dent being re­crui­ted by a lo­cal gang, he’ll be pul­led back into the fight as the wan­ted vi­gi­lan­te and DC le­gend — Black Light­ning.

Wei­te­re De­tails feh­len noch, bei­spiels­wei­se, wann die BLACK LIGHT­NING-Se­rie star­ten soll, oder wer mit­spie­len wird.

Black Light­ning Co­py­right DC Co­mics – Bild von Mat­t­hew Clark

SUPERGIRL & FLASH: Musical Crossover

SUPERGIRL & FLASH: Musical Crossover

Flash und Supergirl

Es wur­de be­reits an­ge­kün­digt, dass es in der näch­sten Staf­fel ein vier­tei­li­ges Groß-Cross­over zwi­schen den CW-Se­ri­en AR­ROW, FLASH, LE­GENDS OF TO­MOR­ROW und SU­PER­GIRL ge­ben wird. Letz­te­re war vom Sen­der CBS über­nom­men wor­den. Aber da­mit nicht ge­nug. Showrun­ner Greg Ber­lan­ti be­stä­tig­te, dass es eine wei­te­re Cross­over-Dop­pel­fol­ge zwi­schen FLASH und SU­PER­GIRL ge­ben wer­de – und das soll ein Mu­si­cal sein. Dem Se­ri­en­fan kommt so­fort BUF­FYs ONCE MORE WITH FEE­LING in den Sinn.

Da bin ich aber mal ge­spannt, die er­ste Be­geg­nung zwi­schen Bar­ry und Kara war groß­ar­tig, weil die bei­den Fi­gu­ren mit ih­rer »hap­py go lucky«-Haltung so gut zu­sam­men­pas­sen. Wenn dann auch noch ge­sun­gen wird, könn­te das ein gro­ßer Spaß wer­den. Dass so­wohl Me­lis­sa Be­noist als auch Grant Gu­stin sin­gen kön­nen ha­ben sie bei GLEE be­wie­sen (ich ver­mu­te auch, dass man des­we­gen auf die Idee ge­kom­men sein könn­te). Und auch wei­te­re Dar­stel­ler ha­ben mu­si­ka­li­sche Er­fah­run­gen.

Hard­core-DC-Fans wer­den es si­cher has­sen. :)

Pro­mo­fo­to Co­py­right CBS

Neuer BATMAN-Film mit Ben Affleck geplant

Neuer BATMAN-Film mit Ben Affleck geplant

Ben Affleck als Batman

Um es mal vor­sich­tig aus­zu­drücken: Die Mei­nun­gen zu BAT­MAN V SU­PER­MAN sind äu­ßer­st ge­spal­ten und kon­tro­vers. Wor­in sich al­ler­dings vie­le Kri­ti­ker und Fans ei­nig wa­ren: trotz al­ler Res­sen­ti­ments im Vor­aus war Ben Aff­lecks Dar­stel­lung des Fle­der­maus­man­nes gut an­ge­kom­men. Be­reits seit ei­ni­ger Zeit gab es Ge­rüch­te über ei­nen neu­en Film um BAT­MAN, bei dem Aff­leck die Haupt­rol­le spie­len soll­te. Of­fen­bar ha­ben die po­si­ti­ven Rück­mel­dun­gen in Sa­chen der Fi­gur im ak­tu­el­len Film dazu ge­führt, dass das Pro­jekt jetzt Fahrt auf­nimmt.

Wäh­rend des Ci­ne­ma­Con gab es eine Ver­an­stal­tung von War­ner Bros. Hier kün­dig­te CEO Ke­vin Tsu­jiha­ra of­fi­zi­ell an, dass es ei­nen »BAT­MAN-Film mit Ben Aff­leck« ge­ben wird.

Da blei­ben na­tür­li­ch noch Fra­gen of­fen. Be­deu­tet das, dass er den Su­per­hel­den spie­len wird, oder führt er Re­gie, oder bei­des? Das Wall Street Jour­nal be­haup­tet: bei­des. Auch am Dreh­buch ar­bei­tet er mit.

Ei­nen of­fi­zi­el­len Start­ter­min gibt es noch nicht, aber der wird si­cher bald fol­gen. Bei War­ner und DC möch­te man aber of­fen­bar trotz des durch­wach­sen an­ge­nom­me­nen BAT­MAN V SU­PER­MAN an der ei­ge­nen Va­ri­an­te ei­nes »Ex­pan­ded Ci­ne­ma­tic Uni­ver­se« fest­hal­ten.

Pro­mo­fo­to Ben Aff­leck als Bat­man Co­py­right War­ner Bros

Trailer #1: SUICIDE SQUAD

Trailer #1: SUICIDE SQUAD

Okay, es wur­de ge­quen­gelt, also zei­ge ich ihn doch. Seit letz­ter Nacht gibt es ei­nen er­sten of­fi­zi­el­len Trai­ler zu SUICI­DE SQUAD, der be­kann­ter­ma­ßen ei­nen Hau­fen von Bös­wat­zen aus dem DC-Uni­ver­sum zu ei­nem Team (oder so ähn­li­ch) zu­sam­men­führt.

Deutsch­land­start ist am 18. Au­gu­st 2016.