Warner bestätigt DC-Streamingdienst

Streamingdienste sind der heiße Scheiß, zumindest scheint das jenseits des großen Teichs jeder zu glauben. Deswegen kommt es nicht ganz unerwartet, dass Warner jetzt angekündigt haben, einen DC-Streamingdienst zu starten. Da werden dann vermutlich ausschließlich Comichelden aus deren Portfolio zu sehen sein.

Der Name des Ganzen lautet “DC Universe” und genau wie bei Angeboten anderer Mitbewerber dürfte das Ganze nur einem Zweck dienen: Amazon und Netflix nicht das Feld zu überlassen. Dabei dürfte eine Fragmentierung des Marktes nicht im Interesse der Anbieter liegen, denn vermutlich wird niemand zig Streamingdiensten seine Kohle hinterher werfen. Details dazu, was das Ganze kosten soll, gibt es bisher nicht, der Dienst soll wohl noch im Verlauf diesen Jahres in den USA starten.

Im Portfolio befinden sich Serien wie HARLEY QUINN, die dritte Staffel von YOUNF JUSTICE, eine SWAMP THING-Serie von James Wan, eine Live-Action TEEN TITANS-Show und möglicherweise METROPOLIS, die wurde allerdings noch nicht offiziell bestätigt.

Promografik DC Universe Copyright Warner Bros. und DC Comics

TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

Jeder und sein Hund will heutzutage einen Streamingdienst aufmachen, angesichts des Erfolgs von Amazon Video und insbesonder Netflix wohl auch kein Wunder, schließlich möchte man die Profite nicht den Konkurrenzen überlassen.

Einer der Top Acts auf dem kommen Streamingdienst von DC Comics (und Warner) soll TITANS sein, eine Serie um die jungen Superhelden, die man aus den Comics auch als TEEN TITANS kennt.

Chef der TITANS ist Dick Grayson, dargestellt von Brenton Thwaites. Alias Boy Wonder Robin. Was ein wenig verwunderte, denn man hätte annehmen können, dass Grayson die TITANS in seiner Inkarnation als Nightwing führt. Doch wie jetzt bekannt wurde, wird es in der Show noch einen Robin geben, nämlich Jason Todd, der war der zweite fiktionale Charakter, der die Rolle von BATMANs Sidekick übernahm. Das weiß man deswegen, weil die siebte Episode der ersten Staffel den Titel “Jason Todd” tragen wird.

Wie passt das zusammen? Es wird derzeit spekuliert, dass man in TITANS Dick Graysons Transformation in Nightwing zu sehen bekommen könnte. Das ergibt tatsächlich inhaltlich viel Sinn. Man darf gespannt sein.

Promofoto Robin Copyright Warner Bros. Television

Fernsehserie: METROPOLIS

Fernsehserie: METROPOLIS

In diesem Jahr feiert DC 80 Jahre SUPERMAN, wohl der Grund dafür, warum sich in 2018 so einiges um das Thema tun wird. Unter anderem planen der Comicverlag und Warner einen eigenen Streaming-Kanal, der allerdings bislang noch namenlos ist. Dort wird man neben einer Animationsserie um Harley Quinn auch eine live-Action-Show um die TITANS sehen können.

Die vermutlich dickste Ankündigung ist allerdings METROPOLIS. Dabei handelt es sich ähnlich wie beim demnächst startenden KRYPTON um eine SUPERMAN-Prequel-Serie. Wo die handelt, kann man sich bereits anhand des Titels denken, Protagonisten sind die Reporterin Lois Lane, sowie (man lese und staune) Lex Luthor, die lösen X-Files-artige Fälle in der Stadt. Die Zusammenfassung liest sich wie folgt:

Set in the wondrous and awe-inspiring City of Tomorrow before the arrival of Superman, Metropolis follows Lois Lane and Lex Luthor as they investigate the world of fringe science and expose the city’s dark and bizarre secrets.

Die Serie METROPOLIS spielt in der wundersamen und ehrfurchgebietenden Zukunftsstadt vor der Ankunft Supermans, und verfolgt die Abenteuer von Lois Lane und Lex Luthor, während sie die Welt der Grenzwissenschaften untersuchen und die dunklen und bizarren Geheimnisse der Stadt enthüllen.

Wer das jetzt abtun möchte, sollte nicht zu voreilig urteilen, denn die ausführenden Produzenten sind John Stephens und Danny Cannon, die kennt man von GOTHAM. Stephens wird das Drehbuch zur Pilotepisode verfassen und Cannon führt Regie.

Ein Starttermin steht noch nicht fest, die Produktion beginnt aber in diesem Jahr und die Serie soll irgendwann in 2019 anlaufen.

Logo Metropolis von mir

Letzter Trailer: JUSTICE LEAGUE

Letzter Trailer: JUSTICE LEAGUE

Es ist der angeblich letzte Trailer zu DCs und Warner Bros. Superhelden-Klopperei JUSTICE LEAGUE, mit dem die beiden hoffen, zur schieren Coolness des Marvel Cinematic aufschließen zu können (warten wir also mal ab, wie viele Vorgucker noch gezeigt werden). Nach dem was man so sieht, könnte es nach all den uncoolen Filmen wenigstens zu einer Annäherung kommen.

Deutscher Kinostart ist am 16. November 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster: CONSTANTINE Zeichentrickserie

Poster: CONSTANTINE Zeichentrickserie

Der Serie CONSTANTINE nach dem gleichnamigen Helden aus dem DC-Universum war leider nur eine kurze Laufzeit beschieden, der Sender nahm sie wegen der Zuschauerzahlen nach einer Staffel aus dem Programm, obwohl die so schlecht gar nicht waren. Trotz der frühen Absetzung hat die Show eine anhängliche Fangemeinschaft gesammelt, das lag vermutlich nicht zuletzt an der Darstellung des Charakters durch Matt Ryan.

Es gab dann Gastauftritte in der CW-Serie ARROW und es wurde danach von dem Sender eine animierte Show angekündigt. Zu der gibt es jetzt ein Poster, sie soll früh in 2018 auf dem Webableger CW Seed starten (dabei handelt es sich um einen Webableger des Senders). Matt Ryan wird die Rolle des John Constantine erneut übernehmen, zumindest gesprochen.

Promoposter CONSTANTINE Copyright The CW

JUSTICE LEAGUE Official New York Comic Con Trailer

JUSTICE LEAGUE Official New York Comic Con Trailer

Hossa! Auch zu JUSTICE LEAGUE gibt es einen neuen Trailer vom New York Comic Con. So langsam bin ich verhalten optimistisch, was den Streifen angeht.

Alles weitere über den Film ist ohnehin bekannt, deswegen spare ich mir, das nochmal zu repetieren (und man findet die hinter dem Link zur IMDB). Deutscher Kinostart ist am 16. November 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Final Trailer: WONDER WOMAN

Final Trailer: WONDER WOMAN

Na das ist ja schön, dass man neuerdings den letzten Trailer jetzt so deutlich ankündigt. Wenn es denn stimmt. Zu den MTV Movie Awards wurde ein neuer Vorgucker zu WONDER WOMAN veröffentlicht. Ja, der ist wieder mal ziemlich actionlastig, aber das sollte man bei einem Superheldinnen-Origin-Film eigentlich auch erwarten. Es ist allerdings sehr erfrischend zu sehen, dass Chris Pines Charakter mit Einzeilern immer wieder für Humor zu sorgen scheint. Hoffen wir, dass die Gags aus den Trailern nicht die einzigen im Film sind, denn nach dem ganzen Zack Snyder grim dark-Zeugs könnte das DC-verse ein wenig Humor wahrlich gut brauchen.

WONDER WOMAN startet in Deutschland am 15. Juni 2017.

Wir sehen uns dann demnächst beim endgültig allerletzten Trailer. :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kommt nach AMERICAN GODS eine SANDMAN-Fernsehserie?

Kommt nach AMERICAN GODS eine SANDMAN-Fernsehserie?

AMERICAN GODS, die Serie nach Neil Gaiman, ist in den USA soeben angelaufen und hat bisher hauptsächlich positive Rückmeldungen erzeugt, und das sowohl bei Fans, wie auch bei Personen, die den Stoff noch nicht kannten.

Gailman ist auch ausführender Produzent bei der Serie, Bryan Fuller und Michael Green sind die Showrunner. Die drei haben kürzlich bei einer Promotion für die Serie zusammengesessen und zu verstehen gegeben, dass sie großes Interesse daran hätten, Gaimans anderes großes Werk, die Comicreihe SANDMAN, ebenfalls zu einer TV-Show zu machen. Sie hoffen Warner davon überzeugen zu können, wenn AMERICAN GODS so erfolgreich wird, wie es abzusehen ist. Gaiman wies darauf hin, dass man DC Comics mit ins Boot holen müsste, die mit ihm zusammen die Rechte halten. Das sollte allerdings grundsätzlich kein größeres Problem darstellen, da Warner und DC ohnehin aktuell an diversen Projekten zusammenarbeiten.

Insbesondere Bryan Fuller schien hinsichtlich einer Umsetzung äußerst enthusiastisch, denn er sagte (Übersetzung von mir):

Those comics are so filled with so much story, and so much humanity and such visual candy — try to stop us if we have half the opportunity.

Die Comics sind mit soviel Story, so viel Menschlichkeit und so viel Eyecandy gefüllt – versucht uns aufzuhalten, wenn wir auch nur eine halbe Chance bekommen.

Der letzte Versuch SANDMAN auf den Fernsehschirm zu bringen ist ca. zwei Jahre alt, damals hatte es Joseph Gordon-Levitt versucht, nachdem es bei der Umsetzung allerdings einen Rückschlag nach dem anderen gab, wurde das Projekt ad acta gelegt.

Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Cover SANDMAN VOL. 1 Copyright Vertigo/DC Comics

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Joss Whedon macht BATGIRL-Film

Joss Whedon macht BATGIRL-Film

Warner und DC kommen mit ihrem DC Extended Universe (dem Gegenstück zum Marvel Cinematic Universe) nicht so richtig in Wallung. Die Filme schlagen lange nicht so ein, wie die der Konkurrenten Marvel und Disney. Das liegt meiner Ansicht nach am Klammern an nervigem “Grim Dark”, fehlendem Humor und der vergeblichen Überanstrengung, es unbedingt richtig machen zu wollen.

Jetzt soll es laut Variety offenbar der Mann richten, der schon das MCU maßgeblich geprägt hat: Joss Whedon (BUFFY, FIREFLY, AVENGERS, AGENTS OF S.H.I.E.L.D.) wurde angeheuert, um einen BATGIRL-Film zu realisieren. Dabei wird er nicht nur Regie führen, sondern auch Story und Drehbuch schreiben, sowie produzieren, sprich: die gesamte Produktion liegt in weiten Teilen in seinen Händen. Natürlich schwebt er dabei nicht völlig in der Luft, denn selbstverständlich mischen auch Herren von Warner mit, genauer gesagt Toby EmmerichJon Berg und Geoff Johns. Whedon hatte sich im vergangenen Monat mit Berg und Johns getroffen, dabei wurde der Film in trockene Tücher gebracht.

Dass Whedon einen Film mit einer weiblichen Hauptfigur macht (es wäre nach WONDER WOMAN der zweite im DCverse), ergibt eine Menge Sinne, denn er ist bekanntermaßen der Spezialist wenn es um starke Frauencharaktere geht.

Das bekannteste BATGIRL trat in DCs Comics zum ersten Mal im Jahr 1967 auf, damals als Barbara Gordon, die Tochter von Commissioner Gordon. Das erste BATGIRL war Betty Kane im Jahr 1961.

Weitere Informationen zum Film gibt es derzeit aufgrund der frühen Projektphase noch nicht.

Bild Joss Whedon auf dem San Diego Comic Con 2015 von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

JUSTICE LEAGUE offizieller Trailer eins

JUSTICE LEAGUE offizieller Trailer eins

Zum Expanded Universe von DC gesellt sich demnächst der Multi-Spandexträger-Film JUSTICE LEAGUE, in dem sich das Comicstudio und Warner nach SUICIDE SQUAD zum zweiten Mal an einem Ensemble-Film versuchen – einer Variante, die Marvel bekanntermaßen aus dem FF beherrscht.

Man möge mir vergeben, dass ich nicht überzeugt bin. Man darf Filme nicht nach Trailern beurteilen, das ist eine Binsenweisheit, aber dieser Vorgucker kommt bei mir leider völlig uninspiriert und beliebig aneinandergereiht an. Mit Highlights zwischendurch, aber ansonsten in der typischen “Das! ist! hier! nicht! lustig! sondern! ernst!” Stock-im-Arsch-Attitüde, die man aus Warners anderen DC-Verfilmungen bereits kennt. Und das ist nach den wirklich ansprechenden WONDER WOMAN-Trailern ein übler Kontrast.

Es spielen unter anderem: Gal GadotHenry CavillAmy AdamsJason MomoaBen AffleckEzra MillerRay Fisher und Willem Dafoe. Regie führt leider mal wieder Zack Snyder, der schrieb auch mit Chris Terrio das Drehbuch.

Deutschlandstart am 16. November 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

Seit der Ankündigung, dass es einen GREEN LANTERN CORPS-Film geben solle, hat man wenig neues über das Projekt gehört. Es waren verschiedenen Schauspieler für die Rolle des Hal Jordan im Gespräch, darunter Armie Hammer (der sagte allerdings bereits er wisse von nichts), Jake Gyllenhaal, Joel McHale und Bradley Cooper. Übrigens war auch Ryan Reynolds auf der Liste möglicher Mimen, der hatte die Rolle ja bereits im Kinokassen-Flop GREEN LANTERN (2011) gespielt. Tatsächlich ist der wahrscheinlichste Kandidat dann ausgerechnet Tom Cruise geworden, aber es ist nichts in trockenen Tüchern.

Aus Studiokreisen kommen jetzt Informationen, dass man möglicherweise David S. Goyer als Regisseur haben möchte. Den kennt man von BLADE: TRINITY und er hat auch an BATMAN BEGINS, THE DARK KNIGHT und MAN OF STEEL mitgearbeitet. Derzeit bearbeitet er gerade zusammen mit Justin Rhodes das Drehbuch des Films und daraus entstanden Gerüchte, dass er auch Regie führen soll. Er ist zudem auch als Regisseur für SUICIDE SQUAD 2 im Gespräch.

Die Dreharbeiten könnten möglicherweise noch in diesem Jahr beginnen.

Bild David S. Goyer 2013 von Sue Lukenbaugh, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

Warner Bros. haben mal wieder einen neuen Trailer zu WONDER WOMAN bereit gestellt. Und das sieht alles wirklich vielversprechend aus. Das könnte der erste wirklich ansprechende Film aus dem DC Cinematic Universe werden. Insbesondere erfreulich, dass sie im Gegensatz zu den anderen Filmen den Stock aus dem Hintern genommen haben, und offenbar endlich (!) auch ein paar Gags drin sind.

Es spielen unter anderem Gal Gadot, Chris Pine, Robin Wright, Connie Nielsen und Lucy Davis, Regie führte Patty Jenkins nach einem Drehbuch von Allan Heinberg.

Deutschlandstart ist am 15. Juni 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.