TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

Je­der und sein Hund will heut­zu­ta­ge ei­nen Strea­ming­dienst auf­ma­chen, an­ge­sichts des Er­folgs von Ama­zon Vi­deo und ins­be­son­der Net­flix wohl auch kein Wun­der, schließ­lich möch­te man die Pro­fi­te nicht den Kon­kur­ren­zen über­las­sen.

Ei­ner der Top Acts auf dem kom­men Strea­ming­dienst von DC Co­mics (und War­ner) soll TI­TANS sein, eine Se­rie um die jun­gen Su­per­hel­den, die man aus den Co­mics auch als TEEN TI­TANS kennt.

Chef der TI­TANS ist Dick Gray­son, dar­ge­stellt von Bren­ton Thwai­tes. Ali­as Boy Won­der Ro­bin. Was ein we­nig ver­wun­der­te, denn man hät­te an­neh­men kön­nen, dass Gray­son die TI­TANS in sei­ner In­kar­na­ti­on als Night­wing führt. Doch wie jetzt be­kannt wur­de, wird es in der Show noch ei­nen Ro­bin ge­ben, näm­lich Ja­son Todd, der war der zwei­te fik­tio­na­le Cha­rak­ter, der die Rol­le von BAT­MANs Si­de­kick über­nahm. Das weiß man des­we­gen, weil die sieb­te Epi­so­de der er­sten Staf­fel den Ti­tel »Ja­son Todd« tra­gen wird.

Wie passt das zu­sam­men? Es wird der­zeit spe­ku­liert, dass man in TI­TANS Dick Gray­sons Trans­for­ma­ti­on in Night­wing zu se­hen be­kom­men könn­te. Das er­gibt tat­säch­lich in­halt­lich viel Sinn. Man darf ge­spannt sein.

Pro­mo­fo­to Ro­bin Co­py­right War­ner Bros. Te­le­vi­si­on

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

Bis­her war Joss Whe­don der Re­gis­seur des BAT­GIRL-Films für War­ner und DC Co­mics. Das ist jetzt nicht mehr so. Als Grund da­für, dass Whe­don das Pro­jekt ver­lässt, wer­den nicht wie so oft »krea­ti­ve Dif­fe­ren­zen« an­ge­ge­ben, kon­kret geht es of­fen­bar um die Sto­ry des Films. Doch Mei­nungs­un­ter­schie­de kann man sich gut vor­stel­len, War­ner-Ober­muf­tis wa­ren in der Ver­gan­gen­heit im­mer wie­der ne­ga­tiv auf­ge­fal­len, weil sie sich mit schlech­ten Ent­schei­dun­gen in die Co­mic-Ver­fil­mun­gen ein­misch­ten – mit den be­kann­ten Er­geb­nis­sen: Et­li­che Fil­me mit DC-Hel­den blei­ben weit hin­ter den Er­war­tun­gen zu­rück.

Öf­fent­lich nimmt Whe­don das auf sei­ne Kap­pe, denn er sag­te, dass er ein­fach kei­ne Sto­ry ge­fun­den habe. Das hal­te ich für we­nig wahr­schein­lich, denn das ist ja kein Job ei­ner Ein­zel­per­son.

Whe­don hat­te für War­ner zu­letzt JU­STI­CE LEAGUE über­nom­men, nach­dem Zack Sny­der auf­grund ei­ner Fa­mi­li­en­tra­gö­die den Job als Re­gis­seur auf­ge­ben muss­te.

Ich wür­de jetzt mal ver­mu­ten, dass das Pro­jekt nicht ab­ge­bla­sen wer­den wird, son­dern nach ei­nem neu­en Re­gis­seur oder so­gar ei­ner Re­gis­seu­rin sucht, denn be­kann­ter­ma­ßen war WON­DER WO­MAN äu­ßerst er­folg­reich und hat ge­zeigt, wie gut Fil­me mit Su­per­hel­din­nen in der Haupt­rol­le funk­tio­nie­ren kön­nen.

Wenn Whe­don jetzt Zeit hat, kann er sich ja mal wie­der neu­en Fern­seh­se­ri­en zu­wen­den. Net­flix oder Ama­zon wür­den ganz si­cher zu­grei­fen.

Bild Joss Whe­don von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Fernsehserie: METROPOLIS

Fernsehserie: METROPOLIS

In die­sem Jahr fei­ert DC 80 Jah­re SU­PER­MAN, wohl der Grund da­für, war­um sich in 2018 so ei­ni­ges um das The­ma tun wird. Un­ter an­de­rem pla­nen der Co­mic­ver­lag und War­ner ei­nen ei­ge­nen Strea­ming-Ka­nal, der al­ler­dings bis­lang noch na­men­los ist. Dort wird man ne­ben ei­ner Ani­ma­ti­ons­se­rie um Har­ley Quinn auch eine live-Ac­tion-Show um die TI­TANS se­hen kön­nen.

Die ver­mut­lich dick­ste An­kün­di­gung ist al­ler­dings ME­TRO­PO­LIS. Da­bei han­delt es sich ähn­lich wie beim dem­nächst star­ten­den KRYP­TON um eine SU­PER­MAN-Pre­quel-Se­rie. Wo die han­delt, kann man sich be­reits an­hand des Ti­tels den­ken, Prot­ago­ni­sten sind die Re­por­te­rin Lois Lane, so­wie (man lese und stau­ne) Lex Luthor, die lö­sen X-Files-ar­ti­ge Fäl­le in der Stadt. Die Zu­sam­men­fas­sung liest sich wie folgt:

Set in the wond­rous and awe-in­s­pi­ring City of To­mor­row be­fo­re the ar­ri­val of Su­per­man, Me­tro­po­lis fol­lows Lois Lane and Lex Luthor as they in­ve­sti­ga­te the world of frin­ge sci­ence and ex­po­se the city’s dark and bi­zar­re se­crets.

Die Se­rie ME­TRO­PO­LIS spielt in der wun­der­sa­men und ehr­furch­ge­bie­ten­den Zu­kunfts­stadt vor der An­kunft Su­per­mans, und ver­folgt die Aben­teu­er von Lois Lane und Lex Luthor, wäh­rend sie die Welt der Grenz­wis­sen­schaf­ten un­ter­su­chen und die dunk­len und bi­zar­ren Ge­heim­nis­se der Stadt ent­hül­len.

Wer das jetzt ab­tun möch­te, soll­te nicht zu vor­ei­lig ur­tei­len, denn die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten sind John Ste­phens und Dan­ny Can­non, die kennt man von GO­THAM. Ste­phens wird das Dreh­buch zur Pi­lotepi­so­de ver­fas­sen und Can­non führt Re­gie.

Ein Start­ter­min steht noch nicht fest, die Pro­duk­ti­on be­ginnt aber in die­sem Jahr und die Se­rie soll ir­gend­wann in 2019 an­lau­fen.

Logo Me­tro­po­lis von mir

CRITTERS-Fernsehserie

CRITTERS-Fernsehserie

Manch ei­ner mag sich noch an die CRIT­TERS er­in­nern. Das wa­ren vier SF-Hor­ror-Co­me­dy-Fil­me aus den 1980ern und 90ern. Da­mals fan­den wir die gut (aber wir hat­ten ja nichts), ich bin eher un­si­cher, ob man sich die heu­te noch an­se­hen kann (und ich wer­de es ver­mut­lich auch nicht te­sten, denn bei Ama­zon Vi­deo wol­len sie für den Ver­leih der Ur­alt-Schin­ken ernst­haft 3,99 Euro ha­ben).

Wie Va­rie­ty be­rich­tet will Ver­zons Strea­mingser­vice go90 dar­aus zu­sam­men mit War­ner Bros Te­le­vi­si­on eine Fern­seh­se­rie mit dem Ti­tel CRIT­TERS: A NEW BIN­GE ma­chen.

In der Se­rie keh­ren die Crit­ters auf der Su­che nach ei­nem Kum­pel, der auf ei­ner frü­he­ren Mis­si­on zu­rück­ge­las­sen wur­de, zur Erde zu­rück. Sie lan­den aus­ge­rech­net in Bur­bank, Ka­li­for­ni­en, wo sie High­school-Schü­ler und de­ren Fa­mi­li­en mit Cha­os über­zie­hen.

Jor­dan Ru­bin, Jon Ka­plan und Al Ka­plan (alle drei: ZOM­BEA­VERS) sind aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten und schrei­ben auch die Sto­ries. Ru­bin wird auch bei Epi­so­den Re­gie füh­ren. Eben­falls pro­du­zie­ren wer­den Ru­pert Har­vey (THE BLOB 1988) und Bar­ry Op­per, die wa­ren schon bei den Ori­gi­nal­fil­men da­bei.

Wann das Gan­ze star­ten wird und ob man es ab­ge­se­hen vom Strea­ming­diesnt go90 auch im Rest der Welt wird se­hen kön­nen ist noch of­fen.

Pro­mo­fo­to Crit­ters Co­py­right War­ner Home Vi­deo

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

Wahnsinn: Trailer READY PLAYER ONE

Wahnsinn: Trailer READY PLAYER ONE

Und da ist er end­lich, der lang­erwar­te­te näch­ste Trai­ler zum Film RE­ADY PLAY­ER ONE nach dem gran­dio­sen Ro­man von Er­nie Cli­ne. ich gebe zu, dass es mich ein we­nig stört, dass man in den USA des Jah­res 2045 die­sel­ben Kla­mot­ten trägt, wie heu­te, auf der an­de­ren Sei­te wird im Ro­man ja be­schrie­ben, dass Re­tro schwer an­ge­sagt ist … :)

Re­gie führt Alt­mei­ster Ste­ven Spiel­berg nach ei­nem Dreh­buch von Zak Penn und Er­nest Cli­ne hims­elf. Es spie­len un­ter an­de­rem: Tye Sher­i­dan (als Par­zi­val), Oli­via Coo­ke (als Ar­t3­mis), Han­nah John-Ka­menBen Men­delsohnT.J. Mil­ler und Si­mon Pegg als Og­den Mor­row.

Deut­scher Ki­no­start ist am 5. April 2018.

Edit: Und hier gleich noch eine er­wei­ter­te Fas­sung hin­ter­her:

Es ist offiziell: LORD OF THE RINGS-Serie bei Amazon

Es ist offiziell: LORD OF THE RINGS-Serie bei Amazon

Neu­lich hat­te ich noch be­rich­tet, dass Ama­zon sich in Ver­hand­lun­gen mit War­ner Bros. und dem Tol­ki­en Esta­te be­fin­det, um eine Strea­ming­se­rie nach dem HERRN DER RIN­GE zu rea­li­sie­ren. Die­se Ver­hand­lun­gen wa­ren of­fen­sicht­lich er­folg­reich.

Ama­zon mel­de­te of­fi­zi­ell, dass man ge­stern zu ei­ner Ei­ni­gung ge­kom­men sei, in de­ren Rah­men sie die welt­wei­ten TV-Rech­te an dem Stoff er­hal­ten ha­ben. Ama­zon be­stä­tig­te wei­ter­hin, dass es sich da­bei um ei­nen Ver­trag über meh­re­re Staf­feln han­delt. Es pro­du­zie­ren Ama­zon, New Line Ci­ne­ma (eine Toch­ter­fir­ma von War­ner Bros), Trust und das Tol­ki­en Esta­te.

Wie ich be­reits ver­mu­tet hat­te, wird nicht die Tri­lo­gie DER HERR DER RIN­GE In­halt der Se­rie sein, die­se wird vor den Bü­chern han­deln.

Das der Deal ge­ra­de erst ab­ge­schlos­sen wur­de feh­len na­tür­lich der­zeit noch jeg­li­che wei­te­ren In­for­ma­tio­nen zu bei­spiels­wei­se Showrun­ner oder Be­set­zung. Die fol­gen so­bald sie ver­öf­fent­licht wer­den.

Die Show wird ex­klu­siv bei Ama­zon Prime Vi­deo zu se­hen sein.

Pro­mo­gra­fik LORD OF THE RINGS Co­py­right War­ner Bros.

Amazon will LORD OF THE RINGS-Fernsehserie produzieren

Amazon will LORD OF THE RINGS-Fernsehserie produzieren

Im Rah­men sei­ner Of­fen­si­ve von auf­wen­dig pro­du­zier­ten Fern­seh­se­ri­en (sie­he z.B. RING­WORLD) hat On­line­ver­käu­fer und Strea­ming­dienst Ama­zon nun auch das Werk von J.R.R. Tol­ki­en ins Auge ge­fasst. Man plant eine Fern­seh­se­rie nach der Tri­lo­gie HERR DER RIN­GE, zu die­sem Zweck be­fin­det man sich in Ge­sprä­chen mit War­ner Bros. Te­le­vi­si­on und dem Tol­ki­en Esta­te. Dem Ver­neh­men nach ist Ama­zon-Chef Jeff Be­zos selbst ak­tiv in die­se Ver­hand­lun­gen in­vol­viert.

Im Vor­feld wur­de eine mög­li­che Se­rie of­fen­bar von War­ner Te­le­vi­si­on »her­um­ge­tra­gen« und Sen­dern zum Ver­kauf an­ge­bo­ten. Ob die Ge­sprä­che mit Ama­zon er­folg­reich sein wer­den, oder ob ein an­de­rer Sen­der oder Strea­ming­dienst den Zu­schlag be­kommt, wird die Zu­kunft zei­gen.

Man kann nun spe­ku­lie­ren, wor­um es in der Se­rie ge­hen könn­te, denn die Fil­me sind im Prin­zip ja schon eine Re­fe­renz, ge­gen die schwer an­zu­kom­men sein dürf­te. Mög­li­cher­wei­se wird eine Se­rie also nur auf Tol­ki­ens Wer­ken ba­sie­ren, aber an­de­re Hand­lun­gen und Prot­ago­ni­sten zei­gen.

Und kaum ist das ver­laut­bart (es gibt noch kei­ne De­tails), kom­men sie un­ter ih­ren Stei­nen her­vor­ge­kro­chen, die Trol­le, die schon ge­nau wis­sen, dass das nur Schei­ße wer­den kann.

Springt doch alle in den Mount Doom!

Pro­mo­gra­fik LORD OF THE RINGS Co­py­right War­ner Bros.

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

Letzter Trailer: JUSTICE LEAGUE

Letzter Trailer: JUSTICE LEAGUE

Es ist der an­geb­lich letz­te Trai­ler zu DCs und War­ner Bros. Su­per­hel­den-Klop­pe­rei JU­STI­CE LEAGUE, mit dem die bei­den hof­fen, zur schie­ren Cool­ness des Mar­vel Ci­ne­ma­tic auf­schlie­ßen zu kön­nen (war­ten wir also mal ab, wie vie­le Vor­gucker noch ge­zeigt wer­den). Nach dem was man so sieht, könn­te es nach all den un­coo­len Fil­men we­nig­stens zu ei­ner An­nä­he­rung kom­men.

Deut­scher Ki­no­start ist am 16. No­vem­ber 2017.

JUSTICE LEAGUE Official New York Comic Con Trailer

JUSTICE LEAGUE Official New York Comic Con Trailer

Hos­sa! Auch zu JU­STI­CE LEAGUE gibt es ei­nen neu­en Trai­ler vom New York Co­mic Con. So lang­sam bin ich ver­hal­ten op­ti­mi­stisch, was den Strei­fen an­geht.

Al­les wei­te­re über den Film ist oh­ne­hin be­kannt, des­we­gen spa­re ich mir, das noch­mal zu re­pe­tie­ren (und man fin­det die hin­ter dem Link zur IMDB). Deut­scher Ki­no­start ist am 16. No­vem­ber 2017.

Robert Zemeckis macht JETSONS-Realserie für abc

Robert Zemeckis macht JETSONS-Realserie für abc

55 Jah­re nach ih­rem er­sten Fern­seh-Auf­tritt ar­bei­tet man dar­an, aus der iko­ni­schen Han­na-Bar­be­ra-Trick­se­rie THE JET­SONS eine Mul­tika­me­ra-Co­me­dy mit rea­len Schau­spie­lern zu ma­chen.

ABC tut sich da­für mit War­ner Te­le­vi­si­on zu­sam­men, ge­schrie­ben wer­den die Epi­so­den von Gary Ja­net­ti (FA­MI­LY GUY), der ist auch zu­sam­men mit Jack Rap­ke (REAL STEEL) und kei­nem Ge­rin­ge­rem als Ro­bert Ze­meckis (BACK TO THE FU­TURE) aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Zwei­ter aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Jackie Le­vi­ne. Das Gan­ze hat bei ABC den »put pilot«-Status, das be­deu­tet, man hat sich be­reits ent­schie­den auf alle Fäl­le ei­nen Pi­lo­ten zu pro­du­zie­ren. Ne­ben dem Rech­te­inha­ber War­ner sind auch noch Nick­le­by Inc. und Com­pa­ri En­ter­tain­ment in­vol­viert.

Die er­sten bei­den Staf­feln der JET­SONS lie­fen in den Jah­ren 1962 und 1963 und war die er­ste Se­rie in Far­be auf ABC. In den 1980ern wur­den wei­te­re Epi­so­den pro­du­ziert. Prot­ago­ni­sten wa­ren Va­ter Ge­or­ge, sei­ne Frau Jane, Toch­ter Judy, Sohn Elroy, Fa­mi­li­en­hund Astro und das Ro­bo­ter-Haus­mäd­chen Ro­sie.

Pro­mo­gra­fik THE JET­SONS Co­py­right War­ner Bros. Te­le­vi­si­on und abc

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Har­ley Quinn war ganz si­cher eins der we­ni­gen High­lights im letzt­jäh­ri­gen SUI­CI­DE SQUAD, ein Film der äu­ßerst kon­tro­ver­se Re­ak­tio­nen her­vor­rief. Und wenn ich die Men­ge der auf der RPC her­um­lau­fen­den Har­leys so be­trach­te, ist die Fi­gur of­fen­bar min­de­stens bei Cosplay­ern po­pu­lär.

Von War­ner kommt des­we­gen jetzt fol­ge­rich­tig der Ani­ma­ti­ons­film BAT­MAN AND HAR­LEY QUINN als »di­rect to down­load« bzw. Strea­ming-Va­ri­an­te.

Der Strei­fen ba­siert auf ei­ner Ori­gi­nal­ge­schich­te von DC-Le­gen­de Bruce Timm. Re­gie führt Sam Liu (BAT­MAN: THE KIL­LING JOKE), das Dreh­buch stammt von Timm und Ja­mes Krieg (Ju­sti­ce League: Flash­point Pa­ra­dox).

Es spre­chen im Ori­gi­nal: Ke­vin Conroy als Bat­man, Me­lis­sa Rauch (THE BIG BANG THEO­RY) als Har­ley Quinn, Lo­ren Le­ster als Night­wing, Pa­get Brew­ster als Poi­son Ivy, und Ke­vin Mi­cha­el Ri­chard­son als The Flo­ro­nic Man.

Ein ge­nau­er Ter­min ist noch un­be­kannt, der Down­load wird ir­gend­wann »in die­sem Som­mer« in den USA er­hält­lich sein, da­nach soll aber auch eine eine Disc-Ver­si­on fol­gen.

Die ANIMANIACS kommen zurück

Die ANIMANIACS kommen zurück

Die ANI­MA­NI­ACS wa­ren in den 1990ern eine schrä­ge aber äu­ßerst be­lieb­te Zei­chen­trick­se­rie (sie hat­te ihr De­but 1993 und lief bis 1998).

Die soll nun zu­rück auf die Bild­schir­me kom­men, denn Am­blin Te­le­vi­si­on und War­ner Bros. Ani­ma­ti­on ar­bei­ten an ei­ner Neu­auf­la­ge. Ste­ven Spiel­berg soll wie schon bei der er­sten Ver­si­on als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agie­ren.

Die al­ten Fol­gen der ANI­MA­NI­ACS er­schie­nen im ver­gan­ge­nen Jahr auf der US-Ver­si­on von Net­flix und wa­ren dort er­neut äu­ßerst er­folg­reich. Aus die­sem Er­folg re­sul­tiert nun wohl die Wie­der­be­le­bung der drei Hel­den Yak­ko, Wak­ko und Dot.

Ei­nen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Logo Ani­ma­ni­acs Co­py­right War­ner Bros.

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch