THE FLASH verspätet sich

THE FLASH verspätet sich

Ich weiß – und entschuldige mich für die Über­schrift. Nicht. :) Nach­dem es bei der Umset­zung des FLASH-Films aus dem DC-Kinouni­ver­sum mit Ezra Miller in der Titel­rolle bere­its mehrere Verzögerun­gen gegeben hat, fol­gt eine weit­ere. Warn­er kommt aber auch nicht so richtig aus dem Quark mit diesem Pro­jekt, da scheint irgend­was mit der Speed Force nicht zu stim­men. Der Film hat­te noch kein offizielles Start­da­tum, aber es war ein offenes Geheim­nis, dass er voraus­sichtlich 2020 in die Kinos kom­men sollte. Immer­hin hat­te man den Charak­ter bere­its in JUSTICE LEAGUE gese­hen.

Dum­mer­weise haben sich die Mächti­gen bei Warn­er Bros. mal wieder zu viel Zeit gelassen und jet­zt ist Miller ver­plant, denn er übern­immt erneut die Rolle von Cre­dence Bare­bone in FANTASTIC BEASTS 3, und die Drehar­beit­en begin­nen im Juli 2019. Da auch der Film aus dem Hause Warn­er kommt, sieht man deut­lich, was pri­or­isiert wird, denn das FANTASTIC BEASTS-Fran­chise aus dem Pot­ter­verse ist deut­lich erfol­gre­ich­er als die Filme um DC-Super­helden.

THE FLASH war 2014 für 2018 angekündigt wor­den. Warten wir ab, wie oft die das noch ver­schieben, oder ob daraus über­haupt noch was wird, falls das Stu­dio und DC weit­ere Flops abliefern …

Pro­mo­fo­to THE FLASH Copy­right Warn­er Bros.

TOM & JERRY-Film in Arbeit bei Warner

TOM & JERRY-Film in Arbeit bei Warner

TOM & JERRY ken­nt ver­mut­lich jed­er. Kater Tom und  Katze Jer­ry ver­suchen sich seit 80 Jahren gegen­seit­ig umzubrin­gen und waren zeitweise Anfang der 1960er sog­ar pop­ulär­er als die Looney Toons.

Ges­tartet haben die Ani­ma­tions­fig­uren 1940, die Schöpfer William Han­na und Joseph Bar­bera grün­de­ten später zusam­men mit anderen das Stu­dio Han­na-Bar­bera, es wur­den ins­ge­samt 164 Kurz­filme für ver­schiedene Stu­dios pro­duziert, dafür gab es ins­ge­samt sieben Oscars.

Heute liegen die Rechte an Tom & JERRY bei Warn­er und die haben Tim Sto­ry (FANTASTIC FOUR) als Regis­seur beauf­tragt, einen Kinofilm daraus zu machen. Der arbeit­et ger­ade am Reboot oder der Fort­set­zung von SHAFT und hat erst danach Zeit für Katz und Maus. Trotz­dem hat Warn­er den Start des Films bere­its für 2020 angekündigt.

Das Ganze soll wohl eine Mis­chung aus Real­film und CGI wer­den, aber immer­hin sollen die bei­den Pro­tag­o­nis­ten nicht das Sprechen anfan­gen, son­dern weit­er­hin stumm sein. Ein Licht­blick.

Pro­mo­grafik TOM & JERRY Copy­right Warn­er Bros.

Henry Cavill ist nicht mehr Superman

Henry Cavill ist nicht mehr Superman

Warn­er Bros und DC Comics müssen sich für ihr Cin­e­mat­ic Uni­verse – das ohne­hin nicht rund läuft – offen­bar nach einem neuen Darsteller für Super­man umse­hen, denn Hen­ry Cav­ill ist diversen Medi­en­bericht­en zufolge raus.

Offen­bar wur­den Gespräche abge­brochen, die sich darum dreht­en ob und zu welchen Bedin­gun­gen Cav­ill die Rolle im kom­menden Film SHAZAM! spie­len würde. Das ging offen­bar der­maßen schief, dass er kom­plett das Hand­tuch warf und für zukün­ftige Pro­jek­te nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen wird. Der Schaus­piel­er hat­te die Rolle in drei Fil­men gespielt: MAN OF STEEL, BATMAN V SUPERMAN und JUSTICE LEAGUE, er sollte das auch noch in SHAZAM! und ein­er SUPER­GIRL-Ver­fil­mung tun.

Grund waren möglicher­weise Ter­minkon­flik­te, denn Cav­ill soll die Haup­trol­le in der kom­menden WITCHER-Fernsehserie für Net­flix spie­len (ja, ern­sthaft).

Offiziell bestätigt ist das noch nicht, aber sowohl der Mime als auch Warn­er erge­hen sich auf den sozialen Medi­en in merk­würdi­gen Anspielun­gen.

Bild Hen­ry Cav­ill (2016) von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA, bear­beit­et (cropped) von mir

Karl der Coyote wird zum Kinofilm

Karl der Coyote wird zum Kinofilm

Wile E. Coy­ote ist der Erzfeind des Road Run­ners und bei uns eher unter dem Namen Karl der Coy­ote bekan­nt (oder auch als Willy Coy­ote). Er stammt von Warn­er Bros. und war ursprünglich in deren Rei­hen LOONEY TUNES und MERRY MELODIES in Erschei­n­ung getreten. Erson­nen wurde die Fig­ur von Chuck Jones. Die ersten Fol­gen ent­standen bere­its 1949.

Auf der Suche nach Möglichkeit­en seinen Ani­ma­tions­film­bere­ich auszuweit­en ist Warn­er jet­zt mal wieder auf den Pechvo­gel gestoßen und will einen Kinofilm mit dem Titel COYOTE VS. ACME machen. Pläne für eine Umset­zung gab es bere­its 2010, aus denen wurde allerd­ings nichts. Jet­zt gibt es mit Chris McK­ay. Broth­ers Jon und Josh Sil­ber­man sog­ar bere­its Pro­duzen­ten, allerd­ings noch keinen Regis­seur.

Der let­zte Auftritt der Fig­ur im Kino war 2003 in LOONEY TUNES: BACK IN ACTION, ein Real­film-Ani­ma­tions-Mix. Es dürfte ver­mut­lich nicht ganz ohne sein, den Coy­oten für die mod­erne Zeit zu adap­tieren, ohne die alten Fans zu ver­grätzen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Extended Trailer: AQUAMAN

Extended Trailer: AQUAMAN

Nie­mand mag AQUAMAN. Dieses Zitat aus THE BIG BANG THEORY kön­nte sich bald als unwahr her­ausstellen, wenn Jason Momoa den Dreiza­ck des DC-Super­helden auf der Kinolein­wand schwingt. Jet­zt gibt es auch endlich einen Trail­er zu dem Spek­takel.

Neben Momoa spie­len Amber HeardNicole Kid­manRan­dall ParkPatrick Wil­sonDolph Lund­grenWillem DafoeTemuera Mor­ri­son und Dji­mon Houn­sou (spielt der eigentlich neuerd­ings in jedem Film mit?). Regie führt James Wan (FAST & FURIOUS 7) nach einem Drehbuch von Will Beall, das auf ein­er Sto­ry von ihm, Wan und Geoff Johns basiert.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 20. Dezem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Joaquin Phoenix ist der Joker

Joaquin Phoenix ist der Joker

Wie schon bekan­nt, will Warn­er einen Ori­gin-Film um Bat­mans Erzwider­sach­er Jok­er machen. Bish­er war man davon aus­ge­gan­gen – und es war auch unter der Hand kol­portiert wor­den – dass Jared Leto wie in SUICIDE SQUAD die Rolle erneut übernehmen sollte. Doch dem ist nicht so.

Warn­er hat jed­er offiziell bekan­nt gegeben, dass Joaquin Phoenix den Jok­er im Kinofilm spie­len wird. Regie wird Todd Phillips (HANGOVER) führen, der ver­fasste auch zusam­men mit Scott Sil­ver (8 MILE) das Drehbuch. Die Drehar­beit­en sollen noch in diesem Jahr begin­nen.

Ange­blich sollen die Pro­duk­tion­skosten für einen Film aus dem Super­helden-Genre mit ca. 50 bis 60 Mil­lio­nen Dol­lar äußerst ger­ing aus­fall­en. Offen ist noch, ob Warn­er und DC sich endlich mal trauen, einen Film mit einem R-Rat­ing zu pro­duzieren.

Ich finde ins­beson­dere den Hin­weis auf die niedri­gen Pro­duk­tion­skosten äußerst span­nend, denn das kön­nte dazu führen, dass wir nicht den x-ten visuellen Overkill bekom­men, son­dern einen Film der sich auf Hand­lung und Charak­tere konzen­tri­ert.

Bild Joaquin Phoenix von Diana Ringo, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Warner bestätigt DC-Streamingdienst

Stream­ing­di­en­ste sind der heiße Scheiß, zumin­d­est scheint das jen­seits des großen Teichs jed­er zu glauben. Deswe­gen kommt es nicht ganz uner­wartet, dass Warn­er jet­zt angekündigt haben, einen DC-Stream­ing­di­enst zu starten. Da wer­den dann ver­mut­lich auss­chließlich Comichelden aus deren Port­fo­lio zu sehen sein.

Der Name des Ganzen lautet »DC Uni­verse« und genau wie bei Ange­boten ander­er Mit­be­wer­ber dürfte das Ganze nur einem Zweck dienen: Ama­zon und Net­flix nicht das Feld zu über­lassen. Dabei dürfte eine Frag­men­tierung des Mark­tes nicht im Inter­esse der Anbi­eter liegen, denn ver­mut­lich wird nie­mand zig Stream­ing­di­en­sten seine Kohle hin­ter­her wer­fen. Details dazu, was das Ganze kosten soll, gibt es bish­er nicht, der Dienst soll wohl noch im Ver­lauf diesen Jahres in den USA starten.

Im Port­fo­lio befind­en sich Serien wie HARLEY QUINN, die dritte Staffel von YOUNF JUSTICE, eine SWAMP THING-Serie von James Wan, eine Live-Action TEEN TITANS-Show und möglicher­weise METROPOLIS, die wurde allerd­ings noch nicht offiziell bestätigt.

Pro­mo­grafik DC Uni­verse Copy­right Warn­er Bros. und DC Comics

TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

TITANS-Fernsehserie: Mehrere Robins?

Jed­er und sein Hund will heutzu­tage einen Stream­ing­di­enst auf­machen, angesichts des Erfol­gs von Ama­zon Video und ins­beson­der Net­flix wohl auch kein Wun­der, schließlich möchte man die Prof­ite nicht den Konkur­ren­zen über­lassen.

Ein­er der Top Acts auf dem kom­men Stream­ing­di­enst von DC Comics (und Warn­er) soll TITANS sein, eine Serie um die jun­gen Super­helden, die man aus den Comics auch als TEEN TITANS ken­nt.

Chef der TITANS ist Dick Grayson, dargestellt von Bren­ton Thwait­es. Alias Boy Won­der Robin. Was ein wenig ver­wun­derte, denn man hätte annehmen kön­nen, dass Grayson die TITANS in sein­er Inkar­na­tion als Nightwing führt. Doch wie jet­zt bekan­nt wurde, wird es in der Show noch einen Robin geben, näm­lich Jason Todd, der war der zweite fik­tionale Charak­ter, der die Rolle von BAT­MANs Side­kick über­nahm. Das weiß man deswe­gen, weil die siebte Episode der ersten Staffel den Titel »Jason Todd« tra­gen wird.

Wie passt das zusam­men? Es wird derzeit spekuliert, dass man in TITANS Dick Graysons Trans­for­ma­tion in Nightwing zu sehen bekom­men kön­nte. Das ergibt tat­säch­lich inhaltlich viel Sinn. Man darf ges­pan­nt sein.

Pro­mo­fo­to Robin Copy­right Warn­er Bros. Tele­vi­sion

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

Bish­er war Joss Whe­don der Regis­seur des BAT­GIRL-Films für Warn­er und DC Comics. Das ist jet­zt nicht mehr so. Als Grund dafür, dass Whe­don das Pro­jekt ver­lässt, wer­den nicht wie so oft »kreative Dif­feren­zen« angegeben, konkret geht es offen­bar um die Sto­ry des Films. Doch Mei­n­ung­sun­ter­schiede kann man sich gut vorstellen, Warn­er-Ober­muftis waren in der Ver­gan­gen­heit immer wieder neg­a­tiv aufge­fall­en, weil sie sich mit schlecht­en Entschei­dun­gen in die Com­ic-Ver­fil­mungen ein­mis­cht­en – mit den bekan­nten Ergeb­nis­sen: Etliche Filme mit DC-Helden bleiben weit hin­ter den Erwartun­gen zurück.

Öffentlich nimmt Whe­don das auf seine Kappe, denn er sagte, dass er ein­fach keine Sto­ry gefun­den habe. Das halte ich für wenig wahrschein­lich, denn das ist ja kein Job ein­er Einzelper­son.

Whe­don hat­te für Warn­er zulet­zt JUSTICE LEAGUE über­nom­men, nach­dem Zack Sny­der auf­grund ein­er Fam­i­lien­tragödie den Job als Regis­seur aufgeben musste.

Ich würde jet­zt mal ver­muten, dass das Pro­jekt nicht abge­blasen wer­den wird, son­dern nach einem neuen Regis­seur oder sog­ar ein­er Regis­seurin sucht, denn bekan­nter­maßen war WONDER WOMAN äußerst erfol­gre­ich und hat gezeigt, wie gut Filme mit Super­heldin­nen in der Haup­trol­le funk­tion­ieren kön­nen.

Wenn Whe­don jet­zt Zeit hat, kann er sich ja mal wieder neuen Fernsehse­rien zuwen­den. Net­flix oder Ama­zon wür­den ganz sich­er zugreifen.

Bild Joss Whe­don von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Fernsehserie: METROPOLIS

Fernsehserie: METROPOLIS

In diesem Jahr feiert DC 80 Jahre SUPERMAN, wohl der Grund dafür, warum sich in 2018 so einiges um das The­ma tun wird. Unter anderem pla­nen der Comicver­lag und Warn­er einen eige­nen Stream­ing-Kanal, der allerd­ings bis­lang noch namen­los ist. Dort wird man neben ein­er Ani­ma­tion­sserie um Harley Quinn auch eine live-Action-Show um die TITANS sehen kön­nen.

Die ver­mut­lich dick­ste Ankündi­gung ist allerd­ings METROPOLIS. Dabei han­delt es sich ähn­lich wie beim dem­nächst star­tenden KRYPTON um eine SUPER­MAN-Pre­quel-Serie. Wo die han­delt, kann man sich bere­its anhand des Titels denken, Pro­tag­o­nis­ten sind die Repor­terin Lois Lane, sowie (man lese und staune) Lex Luthor, die lösen X-Files-artige Fälle in der Stadt. Die Zusam­men­fas­sung liest sich wie fol­gt:

Set in the won­drous and awe-inspir­ing City of Tomor­row before the arrival of Super­man, Metrop­o­lis fol­lows Lois Lane and Lex Luthor as they inves­ti­gate the world of fringe sci­ence and expose the city’s dark and bizarre secrets.

Die Serie METROPOLIS spielt in der wun­der­samen und ehrfurchge­bi­etenden Zukun­ftsstadt vor der Ankun­ft Super­mans, und ver­fol­gt die Aben­teuer von Lois Lane und Lex Luthor, während sie die Welt der Gren­zwis­senschaften unter­suchen und die dun­klen und bizarren Geheimnisse der Stadt enthüllen.

Wer das jet­zt abtun möchte, sollte nicht zu vor­eilig urteilen, denn die aus­führen­den Pro­duzen­ten sind John Stephens und Dan­ny Can­non, die ken­nt man von GOTHAM. Stephens wird das Drehbuch zur Pilotepisode ver­fassen und Can­non führt Regie.

Ein Start­ter­min ste­ht noch nicht fest, die Pro­duk­tion begin­nt aber in diesem Jahr und die Serie soll irgend­wann in 2019 anlaufen.

Logo Metrop­o­lis von mir

CRITTERS-Fernsehserie

CRITTERS-Fernsehserie

Manch ein­er mag sich noch an die CRITTERS erin­nern. Das waren vier SF-Hor­ror-Com­e­dy-Filme aus den 1980ern und 90ern. Damals fan­den wir die gut (aber wir hat­ten ja nichts), ich bin eher unsich­er, ob man sich die heute noch anse­hen kann (und ich werde es ver­mut­lich auch nicht testen, denn bei Ama­zon Video wollen sie für den Ver­leih der Uralt-Schinken ern­sthaft 3,99 Euro haben).

Wie Vari­ety berichtet will Ver­zons Stream­ingser­vice go90 daraus zusam­men mit Warn­er Bros Tele­vi­sion eine Fernsehserie mit dem Titel CRITTERS: A NEW BINGE machen.

In der Serie kehren die Crit­ters auf der Suche nach einem Kumpel, der auf ein­er früheren Mis­sion zurück­ge­lassen wurde, zur Erde zurück. Sie lan­den aus­gerech­net in Bur­bank, Kali­fornien, wo sie High­school-Schüler und deren Fam­i­lien mit Chaos überziehen.

Jor­dan Rubin, Jon Kaplan und Al Kaplan (alle drei: ZOMBEAVERS) sind aus­führende Pro­duzen­ten und schreiben auch die Sto­ries. Rubin wird auch bei Episo­den Regie führen. Eben­falls pro­duzieren wer­den Rupert Har­vey (THE BLOB 1988) und Bar­ry Opper, die waren schon bei den Orig­i­nal­fil­men dabei.

Wann das Ganze starten wird und ob man es abge­se­hen vom Stream­ingdies­nt go90 auch im Rest der Welt wird sehen kön­nen ist noch offen.

Pro­mo­fo­to Crit­ters Copy­right Warn­er Home Video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wahnsinn: Trailer READY PLAYER ONE

Wahnsinn: Trailer READY PLAYER ONE

Und da ist er endlich, der langer­wartete näch­ste Trail­er zum Film READY PLAYER ONE nach dem grandiosen Roman von Ernie Cline. ich gebe zu, dass es mich ein wenig stört, dass man in den USA des Jahres 2045 diesel­ben Klam­ot­ten trägt, wie heute, auf der anderen Seite wird im Roman ja beschrieben, dass Retro schw­er ange­sagt ist … :)

Regie führt Alt­meis­ter Steven Spiel­berg nach einem Drehbuch von Zak Penn und Ernest Cline him­self. Es spie­len unter anderem: Tye Sheri­dan (als Parzi­val), Olivia Cooke (als Art3mis), Han­nah John-KamenBen Mendel­sohnT.J. Miller und Simon Pegg als Ogden Mor­row.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 5. April 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Edit: Und hier gle­ich noch eine erweit­erte Fas­sung hin­ter­her:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.