SENSE 8 Staffel zwei: Trailer und Startdatum

SENSE 8 Staffel zwei: Trailer und Startdatum

Die er­ste Staf­fel von SEN­SE 8, die Net­flix-Se­rie der Wa­chow­skis und J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki war um­strit­ten, man­che hiel­ten gar nichts da­von, an­de­re für eine Of­fen­ba­rung. Mei­ne Mei­nung war ir­gend­wo da­zwi­schen. Bei der letz­ten Epi­so­de hat­te ich das Ge­fühl am Ende ei­nes Pi­lot­films zu sein, und dass es jetzt ei­gent­li­ch rich­tig los­ge­hen kön­ne.

Glück­li­cher­wei­se wur­de schnell eine zwei­te Staf­fel an­ge­kün­digt und für die gibt es nun auch ei­nen Start­ter­min: Zehn wei­te­re ein­stün­di­ge Epi­so­den star­ten am 5. Mai 2017, wie im­mer bei Net­flix ste­hen alle Fol­gen so­fort zur Ver­fü­gung. Und ei­nen Trai­ler hat man auch gleich spen­diert:

J. Michael Straczynskis Comic RISING STARS wird zum Kinofilm

J. Michael Straczynskis Comic RISING STARS wird zum Kinofilm

Cover Rising Stars CompendiumBei Top Cow er­schien ab 1999 J. Mi­cha­el Strac­zyns­kis Co­mi­crei­he RI­SING STARS, die sich da­mit be­fasst, wie sich die Welt und eine Ge­sell­schaft ver­än­dern wür­de, wenn es auf ein­mal Per­so­nen mit Su­per­kräf­ten gäbe. Der Plot lie­st sich wie eine Mi­schung aus HE­ROES und HIGH­LAN­DER:

Ein Ko­met stürzt in der Nähe von Pe­ter­son, Il­li­nois aus dem Him­mel. Mit ihm kom­men aus dem kos­mos 133 Su­per­kräf­te, die auf 113 noch Un­ge­bo­re­ne so­ge­nann­te »Spe­cials« über­ge­hen. Man­che da­von nut­zen ihre Fä­hig­kei­ten spä­ter zum Gu­ten, wäh­rend an­de­re sich in die Iso­la­ti­on zu­rück­zie­hen. Doch dann star­tet eine Rei­he von Mor­den an den Spe­cials. Es stellt sich her­aus, dass, wenn ei­ner ge­tö­tet wird, sich die En­er­gie auf die üb­ri­gen ver­blie­be­nen ver­teilt. Und eine Spe­cial, die eine ge­spal­te­ne Per­sön­lich­keit hat und ei­nen un­still­ba­ren Hun­ger nach Macht ver­spürt, will sich das zu­nut­ze ma­chen …

Das klingt nach ei­ner kom­ple­xen Hand­lung, wie sie ty­pi­sch für den BA­BY­LON 5-Er­fin­der ist.

MGM hat nun die Rech­te er­wor­ben, um dar­aus ei­nen Ki­no­film zu ma­chen, wei­te­re In­for­ma­tio­nen dazu gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht.

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Top Cow Co­mics

RED MARS: Fernsehserie verschoben

RED MARS: Fernsehserie verschoben

Cover Red MarsWie be­rich­tet, will Spike TV Kim Stan­ley Ro­bin­sons RED MARS-Tri­lo­gie in eine Fern­seh­se­rie ver­wan­deln (an die­ser Stel­le ei­nen kur­zen Rant vor­stel­len, über die Tat­sa­che, dass US- und bri­ti­sche Sen­der eine Gen­re-Se­rie nach der an­de­ren raus­hau­en, in Deutsch­land das Gen­re aber nach wie vor qua­si non­e­xi­stent ist).

Zwar wur­de vor kur­zem ein Re­gis­seur ge­fun­den, näm­li­ch den Emmy-Ge­win­ner Greg Yai­ta­nes (CHILD­REN OF DUNE), kam es ge­ra­de zu Kom­pli­ka­tio­nen, denn Showrun­ner Pe­ter Noah hat das Pro­jekt auf­grund »krea­ti­ver Dif­fe­ren­zen« ver­las­sen. Das führt laut Spike TV zu ei­ner »grö­ße­ren Ver­zö­ge­rung«.

Klar, denn nun muss man sich erst ein­mal ei­nen neu­en Ver­ant­wort­li­chen für RED MARS su­chen. Man will die Zeit die­ser Su­che nut­zen, um das von J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki ge­schrie­be­ne Dreh­buch noch­mal zu über­ar­bei­ten. Ur­sprüng­li­ch war der Start der Se­rie für Früh­jahr 2017 ge­plant, das wur­de jetzt ohne neu­en Ter­min ab­ge­sagt.

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Ran­dom Hou­se

Neues zum BABYLON 5-Reboot als Film

Neues zum BABYLON 5-Reboot als Film

Logo Babylon 5

Ich hat­te be­reits be­rich­tet, dass J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki sein BA­BY­LON 5-Uni­ver­sum mit­tels ei­nes Ki­no­films re­boo­ten möch­te. Ver­su­che ei­nen Film zu ma­chen gab es seit den 1990ern be­reits meh­re­re, al­ler­dings war kei­ner da­von er­folg­reich. Doch im Ge­gen­satz zu den ver­gan­ge­nen Jah­ren ge­hö­ren die Rech­te nun wie­der JMS und nicht mehr War­ner.

Trotz­dem wür­de der Au­tor und Re­gis­seur den Film mit War­ner Bros. ma­chen wol­len, be­rich­te­te er auf dem San Die­go Co­mic Con. Soll­ten die al­ler­dings nicht an­bei­ßen, wür­de er selbst pro­du­zie­ren, im­mer­hin ver­fügt er in­zwi­schen über die Pro­duk­ti­ons­fir­ma Stu­dio JMS. Nach sei­nen Aus­sa­gen will er das Dreh­buch bis Ende 2015 fer­tig ha­ben, die Pro­duk­ti­on kön­ne dann im jahr 2016 be­gin­nen. Wenn das Skript steht, will er zu­er­st War­ner fra­gen, ob die­se grü­nes Licht für ei­nen Big Bud­get-Film ge­ben, soll­ten die ab­win­ken, macht er das Gan­ze selbst und be­gibt sich auf die Su­che nach Geld­ge­bern. Er geht von Ko­sten zwi­schen 80 und 100 Mil­lio­nen Dol­lar aus.

JMS hät­te gern Schau­spie­ler aus al­ten der Se­rie im neu­en Film, er kön­ne sich bei­spiels­wei­se Bru­ce Box­leit­ner als Prä­si­dent der Erd­al­li­anz vor­stel­len und wür­de sich freu­en, wenn das klappt, mein­te er wäh­rend sei­nes Pa­nels auf der Con.

Ich gehe da­von aus, dass wir An­fang 2016 mehr er­fah­ren wer­den.

Logo Ba­by­lon 5 Co­py­right JMS

Trailer: SENSE8

Trailer: SENSE8

Ich hat­te be­reits mehr­fach be­rich­tet: SEN­SE8 ist eine neue Se­rie bei Net­flix, er­schaf­fen von den Wa­chow­skis (MA­TRIX) und J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki (BA­BY­LON 5). Ab Frei­tag den 5. Juni 2015 wer­den alle 12 Epi­so­den »am Stück« auf dem Strea­ming­dien­st an­zu­se­hen sein. Und ja: auch in Deutsch­land.

Hier also ein Trai­ler. Ich muss zu­ge­ben, dass der mich noch nicht so rich­tig an­macht, in­ter­es­sant ist das The­ma aber al­le­mal. Und da die Hand­lung zu gro­ßen Tei­len von JMS stammt, bin ich zu­ver­sicht­li­ch.

 

SENSE 8 im Juni auf Netflix

SENSE 8 im Juni auf Netflix

Logo Sense 8

Wie be­reits be­kannt ha­ben sich die Wa­chow­ski-Ge­schwi­ster (MA­TRIX) und J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki (BA­BY­LON 5) zu­sam­men ge­tan, um eine SF-Se­rie na­mens SEN­SE 8 für Net­flix zu rea­li­sie­ren. Jetzt gibt es Neu­ig­kei­ten zum Start­ter­min. Die Show um pa­ra­nor­mal Be­gab­te wird am 5. Juni auf dem Strea­mings­dien­st de­butie­ren.

In den Haupt­rol­len wer­den zu se­hen sein: Bri­an J. Smith (SGU Star­ga­te Uni­ver­se), Tup­pen­ce Midd­le­ton (Ju­pi­ter As­cen­ding), Aml Ame­en (The Maze Run­ner), Doo­na Bae (Cloud At­las), Mi­guel Sil­ve­stre (Vel­vet), Tena Desae (The Best Exo­tic Ma­ri­gold Ho­tel), Max Rie­melt (Amne­sia) und Ja­mie Clay­ton (Dir­ty Work). Sie spie­len acht In­di­vi­du­en die em­pa­thi­sch mit­ein­an­der ver­bun­den sind und von ei­ner Or­ga­ni­sa­ti­on ge­jagt wer­den, die mehr über die­se Fä­hig­keit er­fah­ren möch­te. Mit al­len Mit­teln. In wei­te­ren Rol­len sind Dar­yl Han­nah (Kill Bill), Na­veen An­d­rews (Lost), Free­ma Agye­man (Doc­tor Who), Al­fon­so Her­rera, Er­en­di­ra Ibar­ra and Ter­ren­ce Mann (The Dres­den Files) zu se­hen.

Wie üb­li­ch wer­den die zehn Epi­so­den am Stück ver­öf­fent­licht statt wie im her­kömm­li­chen Fern­se­hen nach­ein­an­der. Im Mo­ment sieht es so aus, dass SEN­SE 8 auch ab Start­da­tum beim hie­si­gen Net­flix zu se­hen sein wird.

BABYLON 5-Reboot als Kinofilm?

BABYLON 5-Reboot als Kinofilm?

Logo Babylon 5

Hin­weis: Die­se Mel­dung ist be­reits aus dem Au­gu­st 2014, aber ir­gend­wie völ­lig an mir vor­bei ge­gan­gen. Nach­dem es 2011 de­men­tier­te Ge­rüch­te gab, J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki be­rei­te eine neue BA­BY­LON 5-Fern­seh­se­rie vor, sieht es nun so aus, als kehr­te die Kult-SF-Se­rie in an­de­rer Form zu­rück: als Ki­no­film.

Dies­mal stammt die in­for­ma­ti­on von JMS selbst, der ar­bei­tet an­geb­li­ch be­reits an ei­nem Dreh­buch für ein Re­boot als Ki­no­film. Das soll bis Ende 2015 ab­ge­schlos­sen sein und die Pro­duk­ti­on dann ir­gend­wann in 2016 star­ten. Da­bei han­delt es sich dem Ver­neh­men nach nicht um eine Fort­füh­rung der Se­rie, son­dern um ein Re­boot.

JMS hofft, dass War­ner (da­mals Fi­nan­zier der Se­rie) ein­stei­gen wird, so­bald das Skript fer­tig ist, um ei­nen Big-Bud­get-Film zu rea­li­sie­ren. Soll­te das nicht so sein, stört ihn das aber auch nicht wei­ter, da er die Rech­te an B5 hält und das Pro­jekt dann ge­ge­be­nen­falls mit sei­ner ei­ge­nen Pro­duk­ti­ons­fir­ma durch­füh­ren will. Strac­zyns­ki peilt Pro­duk­ti­ons­ko­sten zwi­schen 80 und 100 Mil­lio­nen Dol­lar an, für die er in dem Fall an­de­re Geld­ge­ber fin­den müss­te. Der Au­tor und Re­gis­seur ver­sucht seit ca. 1990 ei­nen Ki­no­film aus dem Fran­chise zu ma­chen, das hat al­ler­dings aus ver­schie­de­nen Grün­den nie funk­tio­niert. Nun scheint die Zeit also reif zu sein, da die Rech­te voll­stän­dig an ihn zu­rück­ge­fal­len sind.

JMS hät­te gern Schau­spie­ler aus der Se­rie da­bei, bei­spiels­wei­se Bru­ce Box­leit­ner oder Mira Fur­lan, al­ler­dings nicht in den­sel­ben Rol­len, die sie in den 90ern spiel­ten. Er könn­te sich vor­stel­len, dass Box­leit­ner den Prä­si­den­ten der Erd­al­li­anz dar­stel­len könn­te.

Ist das eine gute Idee? Ich weiß es ehr­li­ch ge­sagt nicht. Zum ei­nen ist es JMS selbst, der das ma­chen will und ich wür­de B5 wirk­li­ch gern mal im Kino se­hen. Auf der an­de­ren Sei­te könn­te B5 ein­fach als Kult für sich ste­hen blei­ben, ohne es re­boo­ten zu müs­sen, wei­ter­hin ist die Sto­ry ei­gent­li­ch viel zu kom­plex für ei­nen ver­gleichs­wei­se kur­zen Film. Ob dar­aus tat­säch­li­ch was wird, muss man ab­war­ten, es gab be­reits meh­re­re Pit­ches für Ki­no­fil­me, aus de­nen nie et­was wur­de, zu­letzt THE ME­MO­RY OF SHADOWS für das 2005 kei­ne Fi­nan­zie­rung si­cher­ge­stellt wer­den konn­te.

Neu­es von JMS gibt es in Kür­ze, dann läuft auf Net­flix die SF-Se­rie SEN­SE8 an, die er zu­sam­men mit den Wach­sow­skis ge­macht hat.

Logo BA­BY­LON 5 Co­py­right Stu­dio JMS

Neues zur Fernsehserie SENSE8 von JMS und den Wachowskis

Neues zur Fernsehserie SENSE8 von JMS und den Wachowskis

Be­reits im Ok­to­ber hat­te ich dar­über be­rich­tet, dass sich BA­BY­LON 5-Schöp­fer J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki mit den Wa­chow­ski-Ge­schwi­stern zu­sam­men ge­tan hat, um eine Fern­seh­se­rie na­mens SEN­SE8 zu rea­li­sie­ren. Seit­dem war Funk­stil­le. Heu­te mel­det En­g­ad­get, dass ein »Sen­der« ge­fun­den wur­de. Wo­bei das nicht so ganz stimmt, denn da­bei han­delt es sich um Net­flix. Die ha­ben aber mit HOU­SE OF CARDS oder AR­RE­STED DE­VE­LOP­MENT be­reits Se­ri­en­er­fol­ge vor­zu­wei­sen und die Show der Nerd-Lieb­lin­ge passt hier zum ei­nen ins Port­fo­lio und dürf­te Net­flix hel­fen, sich wei­ter zu eta­blie­ren.

SEN­SE8 wird von Ge­or­ge­vil­le Te­le­vi­si­ons Marc Ro­sen zu­sam­men mit Leon Clar­an­ce von Mo­ti­on Pic­tu­re Ca­pi­tal und De­epy­ak Na­yar pro­du­ziert, die drei sind auch aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten, JMS und die Wa­chow­skis agie­ren als Showrun­ner. Stu­dio JMS wur­de im ver­gan­ge­nen Jahr von Strac­zyns­ki und Pa­tri­cia Tall­man ge­grün­det, um Fil­me, Fern­seh­se­ri­en und Co­mics zu pro­du­zie­ren. Die er­ste Co­mi­crei­he TEN GRAND wird im Mai er­schei­nen. Stu­dio JMS wird als näch­stes den Film FLICKE­RING LIGHTS pro­du­zie­ren – in Ber­lin.

Über den In­halt der Se­rie schweigt man sich noch aus und er­geht sich nur in An­deu­tun­gen. Lana und Andy sag­ten, dass die Grund­idee zur Se­rie aus ei­nem Ge­spräch mit JMS ent­stand, als man sich dar­über un­ter­hielt, dass Tech­no­lo­gie uns so­wohl ver­ei­nen wie auch tren­nen kann. Aus die­sem Pa­ra­dox wur­de SEN­SE8 ge­bo­ren. Laut Pres­se­mit­tei­lung soll es sich bei der erst ein­mal auf zehn Tei­le an­ge­leg­te Se­rie um ein »Sci­en­ce Fic­tion-Aben­teu­er« han­deln. Der Ti­tel be­zieht sich of­fen­bar auf ei­nen »ach­ten Sinn«, man darf auf­grund der An­deu­tun­gen ver­mu­ten, dass es hier um die tech­ni­sche Ver­net­zung von Men­schen ge­hen könn­te. JMS äu­ßer­ste, dass man be­reits seit un­ge­fähr zehn Jah­ren ver­su­che, mal was zu­sam­men zu ma­chen und jetzt habe das end­li­ch funk­tio­niert.

Der Se­ri­en­start ist für Herb­st oder Win­ter 2014 ge­plant.

Span­nend!

Creative Commons License

Bild: Lana und Andy Wa­chow­ski am 26. Sep­tem­ber 2012, von rwo­an auf flickr, CC BY-NC, Bild JMS von JMS, Pu­blic Do­main

Knüller: neue Fernsehserie von den Wachowskis und Straczynski!

Das dürf­te wohl die Mel­dung des Ta­ges, wenn nicht so­gar der Wo­che, sein: Lana und Andy Wa­chow­ski wa­gen ih­ren er­sten Ver­su­ch im Pan­tof­fel­ki­no mit ei­ner Fern­seh­se­rie – und sie rea­li­sie­ren sie mit J. Mi­cha­el Strac­zyns­kis fri­sch ge­grün­de­tem Stu­dio. Mit­in­ha­be­rin Pa­tri­cia Tall­man wies so­eben auf Face­book auf ei­nen Ar­ti­kel bei Va­rie­ty hin, nach dem die Wa­chow­skis auf der Su­che nach ei­nem Geld­ge­ber für eine Se­rie aus ein­stün­di­gen Epi­so­den sind und bei der Rea­li­sie­rung mit Stu­dio JMS zu­sam­men ar­bei­ten wol­len. Der Ar­beits­ti­tel, der viel­leicht auch der end­gül­ti­ge Ti­tel sein wird lau­tet »SEN­SE8«. Was ge­n­au da­hin­ter steht, das ist der­zeit noch ein gut ge­hü­te­tes Ge­heim­nis, wie man die Wa­chow­skis kennt, dürf­te aber wahr­schein­li­ch et­was aus dem Gen­re da­hin­ter ste­hen (auch der Ti­tel, den man als »ach­ter Sinn« über­set­zen könn­te, wei­st dar­auf hin).
Die Ge­schwi­ster und Strac­zyns­ki sol­len ge­mein­sam als Showrun­ner der neu­en Se­rie agie­ren, ha­ben also das Ge­samt­kon­zept in der Hand. Pro­du­ziert wird das Gan­ze vom neu ge­grün­de­ten »Ge­or­ge­vil­le Te­le­vi­si­on«, da­hin­ter steht wie­der­um Re­li­an­ce En­ter­tain­ment. Des­sen Chef sag­te be­reits, dass es bei den Schwer­ge­wich­ten hin­ter dem Pro­jekt kei­nen Sinn macht, erst­mal nur ei­nen Pi­lo­ten zu pro­du­zie­ren, son­dern man gleich eine Se­rie ma­chen will.

Stu­dio JMS wur­de erst im Juli von Strac­zyns­ki und Tall­man ge­grün­det und ist schon äu­ßer­st um­trie­big. Man ar­bei­tet be­reits an zwei Fern­seh­pro­jek­ten und ei­nen Film mit dem Ti­tel THE FLICKE­RING LIGHT, der im zwei­ten Welt­krieg spielt, bei dem JMS im näch­sten Jahr Re­gie füh­ren wird. Wei­ter­hin hat man zwei Web­se­ri­en in ar­beit und wer­kelt an vier Co­mics, die via Image ver­öf­fent­licht wer­den sol­len.

Mei­ne Güte … JMS und die Wa­chow­skis ge­mein­sam an ei­ner Fern­seh­se­rie. Der feuch­te Traum ei­nes je­den Nerds wird Rea­li­tät …

Creative Commons License

Bild: Lana und Andy Wa­chow­ski am 26. Sep­tem­ber 2012, von rwo­an auf flickr, CC BY-NC, Bild JMS von JMS, Pu­blic Do­main

JMS gründet Multimedia-Studio

Ich hät­te im Ti­tel auch J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki schrei­ben kön­nen, aber im Phan­ta­stik-Be­reich dürf­te es wahr­schein­li­ch nie­man­den ge­ben, der das Kür­zel JMS nicht kennt. Zu Welt­ruhm ge­lang­te der Dreh­buch­au­tor, Au­tor und Pro­du­zent in den 1990ern mit sei­ner Kult-Sci­en­ce Fic­tion-Se­rie BA­BY­LON 5.

Wie Dead­line be­rich­tet, hat JMS so­eben zu­sam­men mit Pa­tri­cia Tall­man (die Te­le­pa­thin Lyta Alex­an­der aus B5) ein Stu­dio ge­grün­det. Die­ses soll sich nicht nur mit der Rea­li­sie­rung von Fil­men und Fern­seh­se­ri­en be­fas­sen, son­dern auch Co­mics, Com­pu­ter­spie­le und an­de­re di­gi­ta­le Me­di­en.

Pro­jek­te gibt es eben­falls schon: bei­spiels­wei­se wird THE AD­VEN­TURES OF APO­CA­LYP­SE AL für MTV pro­du­ziert, wei­ter­hin wird es eine Web­se­rie mit dem äu­ßer­st viel­ver­spre­chen­den Ti­tel LI­VING DEAD – THE MU­SI­CAL ge­ben. Zu­sam­men mit Sam Rai­mi rea­li­siert JMS für den Sen­der Starz (SPAR­TA­CUS) die Se­rie VLAD DRA­CU­LA. Wie man Starz kennt, dürf­te die­se er­neut nicht eben zim­per­li­ch da­her kom­men. In Sa­chen Co­mics wer­den im Früh­jahr 2013 in Zu­sam­men­ar­beit mit Image FALLING AN­GEL, TEN GRAND, THE GUAR­DI­ANS und SI­DE­KICK er­schei­nen.

Nach ei­ge­ner Aus­sa­ge möch­te Strac­zyns­ki mit dem ei­ge­nen Stu­dio ins­be­son­de­re ei­ge­ne Vi­sio­nen rea­li­sie­ren. Sei­ne selbst­ge­stell­ten Vor­ga­ben sind steil: un­ge­fähr alle 18 Mo­na­te soll ein Film fer­tig wer­den …

Ich den­ke, wir dür­fen sehr ge­spannt sein, was aus die­ser Stu­dio­grün­dung al­les er­wäch­st.

Creative Commons License

Das Bild von JMS stammt von JMS, es ist ge­mein­frei

JMS dementiert: kein neues BABYLON 5

Die ge­stern ge­mel­de­te Aus­sa­ge Wal­ter Koenigs auf der STAR TREK Con­ven­ti­on in Las Ve­gas, JMS sei in Ver­hand­lun­gen, um die Rech­te an der Kult­se­rie BA­BY­LON 5 zu­rück zu kau­fen, war of­fen­bar eine Ente, denn Strac­zyns­ki hat das in­zwi­schen ein­deu­tig de­men­tiert.

Über Twit­ter auf Koenigs Aus­sa­ge an­ge­spro­chen ent­geg­ne­te JMS:

Wal­ter mis­s­po­ke; I am not in ne­go­tia­ti­ons with WB to de­ve­lop more Ba­by­lon 5

Das ist über­aus scha­de, denn die Zeit wäre reif für neue Aben­teu­er vor die­sem Hin­ter­grund. Na­tür­li­ch ist es kaum mög­li­ch, ei­nen der­art epi­schen Plot noch ein­mal um­zu­set­zen, aber auch ein­fach nur eine in­tel­li­gent ge­mach­te SF-Se­rie im be­kann­ten Uni­ver­sum könn­te ein Knül­ler wer­den, wenn JMS die rich­ti­gen Gei­stes­blit­ze hät­te.

Man muss sich na­tür­li­ch im­mer noch die Fra­ge stel­len, wie Wal­ter Koenig dar­auf kam, so et­was zu ver­brei­ten…

Dank an An­dre­as für den Hin­weis.

Creative Commons License

Sze­nen­fo­to BA­BY­LON 5 Co­py­right War­ner Bros.

Kommt BABYLON 5 zurück?

Die Knül­ler­nach­richt des Mo­nats:

Kann es denn wirk­li­ch wahr sein? Kommt die Kult-SF-Se­rie BA­BY­LON 5 mit neu­en In­hal­ten zu­rück? Der Ver­rä­ter die­ser Top-Nach­richt war Wal­ter Koenig, der nicht nur den PSI-Po­li­zi­sten Be­ster in der Se­rie spiel­te, son­dern auch als Pa­vel Check­ov aus STAR TREK be­kannt ist. Er er­zähl­te auf  der STAR TREK-Con­ven­ti­on in Las Ve­gas, dass J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki mög­li­cher­wei­se neue Plä­ne mit dem B5-Uni­ver­sum hat:

[J Mi­cha­el Strac­zyns­ki] told me that he is in ne­go­tia­ti­ons to re-ac­qui­re the rights to Ba­by­lon 5 and it looks pret­ty good. Now what that por­tends I am not ent­i­re­ly sure. It could be a new se­ries or it could be a fea­ture film, but he was qui­te ani­ma­ted about it. He see­med very exci­ted and War­ner Bro­thers is dea­ling with him in good faith. So you might see ano­ther Ba­by­lon 5 in the not too di­stant fu­ture.

[J Mi­cha­el Strac­zyns­ki] hat mir er­zählt, dass er sich in Ver­hand­lun­gen be­fin­det, um die Rech­te an BA­BY­LON 5 zu­rück zu kau­fen und dass es ziem­li­ch gut aus­sieht. Was da­bei her­aus kom­men wird, dar­über bin ich mir noch nicht ganz si­cher. Es könn­te eine neue Se­rie sein, es könn­te auch ein Ki­no­film wer­den, aber er war auf je­den Fall ziem­li­ch aus dem Häus­chen des­we­gen. Er wirk­te sehr er­freut dar­über, dass War­ner Bros auf­rich­tig [sie­he »in good faith«] mit ihm ver­han­delt. Es könn­te also sein, dass ihr in nicht zu fer­ner Zu­kunft mehr BA­BY­LON 5 se­hen wer­det.

Das wäre wirk­li­ch mal ein Ham­mer… An dem The­ma blei­be ich na­tür­li­ch als gro­ßer B5-An­hän­ger dran. Man könn­te sich ein paar Sor­gen dar­um ma­chen, was tat­säch­li­ch da­bei her­aus kommt, aber ich will kei­nes­falls vor­ab­nör­geln… Au­ßer­dem – JMS hat´s im­mer noch drauf.

Creative Commons License

Quel­le: io9, Bild: JMS von JMS, aus der Wi­ki­pe­dia, ge­mein­frei