Trailer: NEXT GEN – Animationsfilm realisiert in Blender für Netflix

Trailer: NEXT GEN – Animationsfilm realisiert in Blender für Netflix

NEXT GEN ist ein Ani­ma­tions­film, den man sich seit dem 7. Sep­tem­ber bei Net­flix anse­hen kann, und er hat mit anderthalb Stun­den Spielfilm­länge. Abge­se­hen vom The­ma, bei dem es um ein Mäd­chen geht, das sich mit einem Kampfro­bot­er anfre­un­det, ist ins­beson­dere bemerkenswert, dass das Pro­jekt durch das Stu­dio Tan­gent Ani­ma­tion aus Toron­to in der Open Source 3D-Soft­ware Blender mit der Ren­der Engine Cycles real­isiert wurde. Das Bud­get für die Pro­duk­tion lag bei 50 Mil­lio­nen Dol­lar.

Regie führten Kevin R. Adams und Joe Ksander, die schrieben auch das Drehbuch, nach ein­er Sto­ry von Wang Nima. Im Orig­i­nal sprechen u.a. John Krasin­s­kiChar­lyne YiJason Sudeikis und Michael Peña.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MONUMENT VALLEY wird zum Kinofilm

MONUMENT VALLEY wird zum Kinofilm

Filme zu Spie­len sind nun wirk­lich nichts Neues, aber wenn es um ein der­art abstrak­tes und über­stil­isiertes Spiel wie MONUMENT VALLEY geht, dann darf man schon mal die Augen­brauen heben.

Das 2014 für Mobil­geräte erschienene MONUMENT VALLEY vom Lon­don­er Indie-Entwick­ler UsT­wo Games präsen­tiert eschereske Umge­bun­gen, durch die man eine Spielfig­ur führen muss. Bis heute spielte das Game weltweit 160 Mil­lio­nen Dol­lar ein.

Jet­zt hätte man einen Real­film befürcht­en kön­nen, glück­licher­weise soll es eine Com­put­eran­i­ma­tion wer­den. Regis­seur ist Patrick Osbourne, der gewann einen Oscar für seinen Kurz­film FEAST und ist der Ani­ma­tion­schef bei WRECK IT RALPH 2. Die Pro­duk­tions­fir­ma ist Aki­va Golds­mans Weed Road Pic­tures.

Man darf ges­pan­nt sein, wie der Min­i­mal­is­mus des ziem­lich großar­ti­gen Spiels in einen Film umge­set­zt wer­den wird. Einen Start­ter­min gibt es noch nicht. MONUMENT VALLEY bekommt man im Google Play Store und in Apples App­store.

Pro­mo­grafik MONUMENT VALLEY Copy­right UsT­wo Games.

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

RALPH BREAKS THE INTERNET ist der Titel der Fort­set­zung des Ani­ma­tions­films WRECK-IT RALPH (deutsch: RALPH REICHT’S), der mir nicht nur als Gamer 2012 eine Menge Spaß gemacht hat. Jet­zt kommt also endlich eine Fort­set­zung, und die Prämisse hört sich vielver­sprechend an:

In der Spiel­halle, in der Ralphs Arcade-Automat ste­ht, wird ein Router instal­liert und damit ste­ht dem Pro­tag­o­nis­ten und sein­er Fre­undin Vanel­lope das Inter­net offen. Man kann sich einen Haufen typ­is­ch­er Tropes vorstellen, durch die die bei­den stolpern wer­den. Auf jeden Fall wis­sen wir schon, dass sie auf Disney-»Prinzessinnen« tre­f­fen, beispiel­sweise Rapun­zel, Moana und Meri­da.

Regie führen Phil John­ston und Rich Moore, das Drehbuch schrieb Pamela Ribon. In der Orig­i­nal­fas­sung sprechen u.a. John C. Reil­ly (Ralph), Sarah Sil­ver­man (Vanel­lope), Kris­ten BellMandy MooreAuli’i Craval­hoAlan Tudyk und Ming-Na Wen

In Deutsch­land wer­den wir die Pos­sen der bei­den (mit Sicher­heit wieder begleit­et von weit­eren ikonis­chen Fig­uren) lei­der erst ab dem 24. Jan­u­ar 2019 sehen kön­nen, in den USA bere­its zu Thanks­giv­ing 2018. Gnarf.

Erin­nerung an mich selb­st: WRECK-IT RALPH nochmal schauen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­grafik Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

INCREDIBLES 2 Official Extended Trailer #2

INCREDIBLES 2 Official Extended Trailer #2

Es gibt einen zweit­en Trail­er zur lange (und ich meine laaaaange) erwarteten Fort­set­zung INCREDIBLES 2. Und angesichts der zahllosen Super­helden-Pos­sen im Kino macht es natür­lich viel Sinn, eine Par­o­die aufs Genre zu zeigen.

Regie führt Brad Bird, der schrieb auch das Drehbuch. Im Orig­i­nal sprechen unter anderem Craig T. Nel­sonHol­ly HunterSophia BushKim­ber­ly Adair Clark und Samuel L. Jack­son.

In den deutschen Kinos startet INCREDIBLES 2 am 27. Sep­tem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer zum arabischen Animationsfilm BILAL

Trailer zum arabischen Animationsfilm BILAL

BILAL hat trotz des Namens lei­der nichts mit dem Comicze­ich­n­er und Regis­seur Enki Bilal zu tun, es han­delt sich um einen Ani­ma­tions­film um einen Jun­gen gle­ichen Namens, der auf wahren Begeben­heit­en beruhen soll.

1,400 years ago, Bilal, a sev­en-year-old boy, with a dream of becom­ing a great war­rior, is abduct­ed into slav­ery with his sis­ter and tak­en to a land far away from his home and thrown into a world where cor­rup­tion and injus­tice rule all. Through­out his life, he under­goes many hard­ships, through which he dis­cov­ers an inner strength he did not real­ize he pos­sessed. Through these expe­ri­ences, Bilal comes to real­ize that if he is brave enough to raise his voice and choose his own path – every­thing becomes pos­si­ble. It is through his courage, that he frees him­self and ulti­mate­ly his com­mu­ni­ty; It is through the pow­er of his voice and faith that his life­long dream of free­dom comes true. Bilal grows into a man who will inspire the world.

Außergewöhn­lich ist, dass der Film in den Ara­bis­chen Emi­rat­en und Sau­di Ara­bi­en pro­duziert wurde. Regie führten Khur­ram H. Alavi und Ayman Jamal, das Drehbuch wurde von Yamal, Alexan­der Kro­ne­merMichael WolfeKhur­ram H. Alavi und Yassin Kamel ver­fasst.

BILAL startet am 13. März 2018 in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: GOTHAM BY GASLIGHT

Trailer: GOTHAM BY GASLIGHT

Das bere­its 1990 erschienene One-Shot Com­ic GOTHAM BY GASLIGHT von Bri­an Augustyn und Mike Migno­la (mit Inks von P. Craig Rus­sell) zeigte, wie sich Bat­man in einem alter­na­tiv­en Gotham des vik­to­ri­an­is­chen Zeital­ters mit Jack The Rip­per auseinan­der­set­zen musste. Es han­delte sich um die erste soge­nan­nte »Else­world-Sto­ry«, in denen DC-Helden aus ihren üblichen Umge­bun­gen in alter­na­tive Set­tings oder Uni­versen implantiert wur­den.

2018 wird es eine ani­mierte Umset­zung als Film geben. Regie führte Sam Liu (THE KILLING JOKE), es sprechen unter anderem Bruce Green­wood (Bat­man), Jen­nifer Car­pen­ter (Seli­na Kyle) und Antho­ny Head (Alfred). Das Drehbuch ver­fasste James Krieg.

Ein Veröf­fentlichungs­da­tum gibt es bish­er noch nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: Pixars COCO

Neuer Trailer: Pixars COCO

Vor unge­fähr einem hal­ben Jahr gab es den ersten Teas­er zu Pixars und Dis­neys neuem Ani­ma­tions­film COCO. Jet­zt wurde ein neuer Trail­er veröf­fentlicht, der deut­lich mehr über die Sto­ry ver­rät, als der erste.

Regie führen  Lee Unkrich und Adri­an Moli­na nach einem Drehbuch von Matthew Aldrich und Moli­na.

Deutsch­land­start ist am 30 Novem­ber 2017. Und wie immer muss ein solch­er Film im Deutschen einen über­flüs­si­gen Tite­lan­hang bekom­men: COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Harley Quinn war ganz sich­er eins der weni­gen High­lights im let­ztjähri­gen SUICIDE SQUAD, ein Film der äußerst kon­tro­verse Reak­tio­nen her­vor­rief. Und wenn ich die Menge der auf der RPC herum­laufend­en Harleys so betra­chte, ist die Fig­ur offen­bar min­destens bei Cos­play­ern pop­ulär.

Von Warn­er kommt deswe­gen jet­zt fol­gerichtig der Ani­ma­tions­film BATMAN AND HARLEY QUINN als »direct to down­load« bzw. Stream­ing-Vari­ante.

Der Streifen basiert auf ein­er Orig­i­nalgeschichte von DC-Leg­ende Bruce Timm. Regie führt Sam Liu (BATMAN: THE KILLING JOKE), das Drehbuch stammt von Timm und James Krieg (Jus­tice League: Flash­point Para­dox).

Es sprechen im Orig­i­nal: Kevin Con­roy als Bat­man, Melis­sa Rauch (THE BIG BANG THEORY) als Harley Quinn, Loren Lester als Nightwing, Paget Brew­ster als Poi­son Ivy, und Kevin Michael Richard­son als The Floron­ic Man.

Ein genauer Ter­min ist noch unbekan­nt, der Down­load wird irgend­wann »in diesem Som­mer« in den USA erhältlich sein, danach soll aber auch eine eine Disc-Ver­sion fol­gen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GHOSTBUSTERS: Laut Ivan Reitman sind weitere Filme auf dem Weg

GHOSTBUSTERS: Laut Ivan Reitman sind weitere Filme auf dem Weg

Die Neuau­flage von GHOSTBUSTERS im ver­gan­genen Jahr war kein Flop, aber auch nicht rasend erfol­gre­ich, möglicher­weise auf­grund der bek­loppten Kon­tro­ver­sen um weib­liche Haupt­darsteller. Mir hat­te der Film gefall­en. Den­noch waren die Ein­spiel­ergeb­nisse nicht so gut, dass seit­ens Sony und Colum­bia eine direk­te Fort­set­zung geplant ist.

Das scheint allerd­ings nicht das Ende des GHOST­BUSTERS-Fran­chise an sich zu sein. Ivan Reit­man (Regis­seur der bei­den Orig­i­nal­filme) erläuterte gegenüber io9, dass zum einen der Ani­ma­tions­film, über den vor ca. zwei Jahren bere­its gere­det wurde, noch nicht vom Tisch ist. Weit­er­hin sind seinen Aus­sagen zufolge auch noch weit­ere Real­filme in Pla­nung.

Die Pro­duk­tion am Ani­ma­tions­film hat wie er sagt direkt nach dem Pro­duk­tion­sende von GHOSTBUSTERS 2016 begonnen. Und auch die Pla­nungsphase für die genan­nten weit­eren Filme ist bere­its ges­tartet. All diese Pro­jek­te sollen offen­bar zusam­men­hän­gen und Reit­man sagte, es sei seine Auf­gabe sicherzustellen, dass alles zusam­men­passt.

Das macht auch deswe­gen eine Menge Sinn, weil im Jahr 2015 extra eine Tochter­fir­ma von Colum­bia Pic­tures mit dem Namen »Ghost Corps« gegrün­det wurde, um die Marke GHOSTBUSTERS auszubauen. Man redete über Real- und Ani­ma­tions­filme fürs Kino, Fernsehse­rien, Mer­chan­dis­ing und andere, neue, Pro­duk­te aus dem Bere­ich Unter­hal­tung. Chefs von Ghost­Corps sind Dan Aykroyd und Ivan Reit­man.

Logo Ghost­Corps Copy­right Ghost Corps, a divi­sion of Colum­bia Pic­tures Indus­tries Inc.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Cornelia Funkes DRACHENREITER als Animationsfilm

Cornelia Funkes DRACHENREITER als Animationsfilm

Ein Fan­ta­sy-Ani­ma­tions­film aus deutschen Lan­den? Man mag es kaum glauben. Con­stan­tin Film real­isiert zusam­men mit der bel­gis­chen Pro­duk­tions­fir­ma Cyborn 3D Pro­duc­tions Cor­nelia Funkes Roman DRACHENREITER als com­put­era­n­imierten Film. Der bay­erische Film­förderungs­fond fördert die Pro­duk­tion im Rah­men des Son­der­pro­gramms Inter­na­tionale Kopro­duk­tio­nen und Dig­i­tale Bildgestal­tung (VFX) mit 2 Mil­lio­nen Euro.

Aus­führende Pro­duzen­ten sind Oliv­er Berben und Mar­tin Moszkow­icz, Regie führt Tomer Eshed, Das Drehbuch ver­fasst John R. Smith, vom Com­e­dy-Drehbuch-Team Sprack­ling and Smith. Real­isiert wer­den soll der Film in Ani­ma­tion­sstu­dios in München.

Zum Inhalt (Buch­wer­be­text bei Ama­zon):

Eine aben­teuer­liche Reise liegt vor Lung, dem sil­ber­nen Drachen, und seinen Begleit­ern, dem Kobold­mäd­chen Schwe­felfell und dem Waisen­jun­gen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Men­schen­welt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung set­zt seine ganze Hoff­nung auf den sagenum­wobe­nen »Saum des Him­mels«. Dort, irgend­wo zwis­chen den Gipfeln des Himalaya ver­steckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Men­schen gibt – Nes­sel­brand den Gold­e­nen, das gefährlich­ste Drachen jagende Unge­heuer, das die Welt je gese­hen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur …

Funkes Roman erschien bere­its im Jahr 1997 und ist inzwis­chen in der 27. Auflage erhältlich. In den USA stand er 2005 auf dem ersten Platz der »Children’s Chap­ter Book List« der New York Times, und wurde zudem in weit­ere Sprachen über­set­zt. Deswe­gen hofft man wohl, den Film auch inter­na­tion­al ver­mark­ten zu kön­nen.

Hof­fentlich ver­saut die Con­stan­tin den Ver­leih nicht wieder so grandios wie bei MARA UND DER FEUERBRINGER.

Cov­er DRACHENREITER Copy­right Dressler

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Featurette: WRECK-IT RALPH

Zu Dis­neys Ani­ma­tions­film um Com­put­er­spiele gibt es eine neue Fea­turette. Die wid­met sich den Charak­teren des Films und den Stim­men hin­ter der Orig­i­nal­fas­sung.

Gestern las ich übri­gens eine inter­es­sante Infor­ma­tion darüber, warum Mario nicht im Film vorkommt, angesichts der schieren Masse an abderen bekan­nten Game-Charak­teren schon ver­wun­der­lich. Die Mach­er des Film waren jedoch der Ansicht, dass der Charak­ter Mario im Bere­ich Videospiel zu wichtig ist, um ihn in einem Cameo zu ver­heizen. Sie haben ver­sucht, eine Szene einzubauen, die Sinn macht und in der er wichtig ist, es ist ihnen allerd­ings nichts Brauch­baren einge­fall­en. Deshalb haben sie sich entschlossen, ihn draußen zu lassen. Irgendwelche Lizen­zprob­leme, oder zu hohe geforderte Kosten seit­ens Nin­ten­do -wie allen­thal­ben ver­mutet- waren ange­blich nicht der Grund.

http://www.youtube.com/watch?v=pQYjtN1UE94

Die PEANUTS kommen ins Kino

Sie gehören nach wie vor zu den beliebtesten Comic­fig­uren über­haupt: Charles M. Schulz´ PEANUTS. Char­lie Brown, Lucy, Snoopy, Wood­stock und der Rest der Gang sollen nun als Ani­ma­tions­film auf die große Lein­wand gebracht wer­den. Auf Anhieb würde man die Stirn run­zeln und die Hände über dem Kopf zusam­men schla­gen, doch bevor das große Genörgel anhebt sei noch auf eins hingewiesen: das Drehbuch wird Charles Schulz´ Sohn Craig ver­fassen, eben­falls im Autorenteam ist sein Enkel Bryan. Damit sollte man annehmen, dass eine Ver­fil­mung im Sinne des Schöpfers geschehen wird.

Hin­ter dem Pro­jekt ste­hen Twen­ti­eth Cen­tu­ry Fox Ani­ma­tion, die die Rechte für einen Kinofilm des Stoffes offen­bar soeben erwor­ben haben, und Ani­ma­tion­sspezial­ist Blue Sky Stu­dios. Regie wird Steve Mar­ti­no führen, den ken­nt man beispiel­sweise von ICE AGE 3 – CONTINENTAL DRIFT und der Dr. Seuss-Ver­fil­mung HORTON HEARS A WHO.

Über die Hand­lung ist selb­stver­ständlich noch nichts bekan­nt, allerd­ings gibt es bere­its einen Ter­min für den US-Kinos­tart: der soll am 25. Novem­ber 2015 sein. Das ist ger­ade noch rechtzeit­ig um 65 Jahre Peanuts eben­so zu feiern wie das 50-jährige Jubiläum des TV-Spe­cials A CHARLIE BROWN CHRISTMAS. Neue Comic­strips mit den PEANUTS gibt es seit dem Tod des Zeich­n­ers im Jahr 2000 nicht mehr, denn der hat­te eben­so wie beispiel­sweise TIM UND STRUP­PIs Hergé ver­fügt, dass die Serie dann eingestellt wird. Der let­zte Auftritt der PEANUTS im Fernse­hen war im Jahr 2011 mit Hap­pi­ness Is a Warm Blan­ket, Char­lie Brown.

Wollen wir hof­fen, dass die Tran­si­tion von 2D zu 3D gelingt …

Creative Commons License

Bild: Charles M. Schulz 1956, copy­right­frei, aus der Wikipedia