Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

RALPH BREAKS THE INTERNET ist der Titel der Fortsetzung des Animationsfilms WRECK-IT RALPH (deutsch: RALPH REICHT’S), der mir nicht nur als Gamer 2012 eine Menge Spaß gemacht hat. Jetzt kommt also endlich eine Fortsetzung, und die Prämisse hört sich vielversprechend an:

In der Spielhalle, in der Ralphs Arcade-Automat steht, wird ein Router installiert und damit steht dem Protagonisten und seiner Freundin Vanellope das Internet offen. Man kann sich einen Haufen typischer Tropes vorstellen, durch die die beiden stolpern werden. Auf jeden Fall wissen wir schon, dass sie auf Disney-“Prinzessinnen” treffen, beispielsweise Rapunzel, Moana und Merida.

Regie führen Phil Johnston und Rich Moore, das Drehbuch schrieb Pamela Ribon. In der Originalfassung sprechen u.a. John C. Reilly (Ralph), Sarah Silverman (Vanellope), Kristen BellMandy MooreAuli’i CravalhoAlan Tudyk und Ming-Na Wen

In Deutschland werden wir die Possen der beiden (mit Sicherheit wieder begleitet von weiteren ikonischen Figuren) leider erst ab dem 24. Januar 2019 sehen können, in den USA bereits zu Thanksgiving 2018. Gnarf.

Erinnerung an mich selbst: WRECK-IT RALPH nochmal schauen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promografik Copyright Walt Disney Pictures

INCREDIBLES 2 Official Extended Trailer #2

INCREDIBLES 2 Official Extended Trailer #2

Es gibt einen zweiten Trailer zur lange (und ich meine laaaaange) erwarteten Fortsetzung INCREDIBLES 2. Und angesichts der zahllosen Superhelden-Possen im Kino macht es natürlich viel Sinn, eine Parodie aufs Genre zu zeigen.

Regie führt Brad Bird, der schrieb auch das Drehbuch. Im Original sprechen unter anderem Craig T. NelsonHolly HunterSophia BushKimberly Adair Clark und Samuel L. Jackson.

In den deutschen Kinos startet INCREDIBLES 2 am 27. September 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer zum arabischen Animationsfilm BILAL

Trailer zum arabischen Animationsfilm BILAL

BILAL hat trotz des Namens leider nichts mit dem Comiczeichner und Regisseur Enki Bilal zu tun, es handelt sich um einen Animationsfilm um einen Jungen gleichen Namens, der auf wahren Begebenheiten beruhen soll.

1,400 years ago, Bilal, a seven-year-old boy, with a dream of becoming a great warrior, is abducted into slavery with his sister and taken to a land far away from his home and thrown into a world where corruption and injustice rule all. Throughout his life, he undergoes many hardships, through which he discovers an inner strength he did not realize he possessed. Through these experiences, Bilal comes to realize that if he is brave enough to raise his voice and choose his own path – everything becomes possible. It is through his courage, that he frees himself and ultimately his community; It is through the power of his voice and faith that his lifelong dream of freedom comes true. Bilal grows into a man who will inspire the world.

Außergewöhnlich ist, dass der Film in den Arabischen Emiraten und Saudi Arabien produziert wurde. Regie führten Khurram H. Alavi und Ayman Jamal, das Drehbuch wurde von Yamal, Alexander KronemerMichael WolfeKhurram H. Alavi und Yassin Kamel verfasst.

BILAL startet am 13. März 2018 in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: GOTHAM BY GASLIGHT

Trailer: GOTHAM BY GASLIGHT

Das bereits 1990 erschienene One-Shot Comic GOTHAM BY GASLIGHT von Brian Augustyn und Mike Mignola (mit Inks von P. Craig Russell) zeigte, wie sich Batman in einem alternativen Gotham des viktorianischen Zeitalters mit Jack The Ripper auseinandersetzen musste. Es handelte sich um die erste sogenannte “Elseworld-Story”, in denen DC-Helden aus ihren üblichen Umgebungen in alternative Settings oder Universen implantiert wurden.

2018 wird es eine animierte Umsetzung als Film geben. Regie führte Sam Liu (THE KILLING JOKE), es sprechen unter anderem Bruce Greenwood (Batman), Jennifer Carpenter (Selina Kyle) und Anthony Head (Alfred). Das Drehbuch verfasste James Krieg.

Ein Veröffentlichungsdatum gibt es bisher noch nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: Pixars COCO

Neuer Trailer: Pixars COCO

Vor ungefähr einem halben Jahr gab es den ersten Teaser zu Pixars und Disneys neuem Animationsfilm COCO. Jetzt wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der deutlich mehr über die Story verrät, als der erste.

Regie führen  Lee Unkrich und Adrian Molina nach einem Drehbuch von Matthew Aldrich und Molina.

Deutschlandstart ist am 30 November 2017. Und wie immer muss ein solcher Film im Deutschen einen überflüssigen Titelanhang bekommen: COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Harley Quinn war ganz sicher eins der wenigen Highlights im letztjährigen SUICIDE SQUAD, ein Film der äußerst kontroverse Reaktionen hervorrief. Und wenn ich die Menge der auf der RPC herumlaufenden Harleys so betrachte, ist die Figur offenbar mindestens bei Cosplayern populär.

Von Warner kommt deswegen jetzt folgerichtig der Animationsfilm BATMAN AND HARLEY QUINN als “direct to download” bzw. Streaming-Variante.

Der Streifen basiert auf einer Originalgeschichte von DC-Legende Bruce Timm. Regie führt Sam Liu (BATMAN: THE KILLING JOKE), das Drehbuch stammt von Timm und James Krieg (Justice League: Flashpoint Paradox).

Es sprechen im Original: Kevin Conroy als Batman, Melissa Rauch (THE BIG BANG THEORY) als Harley Quinn, Loren Lester als Nightwing, Paget Brewster als Poison Ivy, und Kevin Michael Richardson als The Floronic Man.

Ein genauer Termin ist noch unbekannt, der Download wird irgendwann “in diesem Sommer” in den USA erhältlich sein, danach soll aber auch eine eine Disc-Version folgen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GHOSTBUSTERS: Laut Ivan Reitman sind weitere Filme auf dem Weg

GHOSTBUSTERS: Laut Ivan Reitman sind weitere Filme auf dem Weg

Die Neuauflage von GHOSTBUSTERS im vergangenen Jahr war kein Flop, aber auch nicht rasend erfolgreich, möglicherweise aufgrund der bekloppten Kontroversen um weibliche Hauptdarsteller. Mir hatte der Film gefallen. Dennoch waren die Einspielergebnisse nicht so gut, dass seitens Sony und Columbia eine direkte Fortsetzung geplant ist.

Das scheint allerdings nicht das Ende des GHOSTBUSTERS-Franchise an sich zu sein. Ivan Reitman (Regisseur der beiden Originalfilme) erläuterte gegenüber io9, dass zum einen der Animationsfilm, über den vor ca. zwei Jahren bereits geredet wurde, noch nicht vom Tisch ist. Weiterhin sind seinen Aussagen zufolge auch noch weitere Realfilme in Planung.

Die Produktion am Animationsfilm hat wie er sagt direkt nach dem Produktionsende von GHOSTBUSTERS 2016 begonnen. Und auch die Planungsphase für die genannten weiteren Filme ist bereits gestartet. All diese Projekte sollen offenbar zusammenhängen und Reitman sagte, es sei seine Aufgabe sicherzustellen, dass alles zusammenpasst.

Das macht auch deswegen eine Menge Sinn, weil im Jahr 2015 extra eine Tochterfirma von Columbia Pictures mit dem Namen “Ghost Corps” gegründet wurde, um die Marke GHOSTBUSTERS auszubauen. Man redete über Real- und Animationsfilme fürs Kino, Fernsehserien, Merchandising und andere, neue, Produkte aus dem Bereich Unterhaltung. Chefs von GhostCorps sind Dan Aykroyd und Ivan Reitman.

Logo GhostCorps Copyright Ghost Corps, a division of Columbia Pictures Industries Inc.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Cornelia Funkes DRACHENREITER als Animationsfilm

Cornelia Funkes DRACHENREITER als Animationsfilm

Ein Fantasy-Animationsfilm aus deutschen Landen? Man mag es kaum glauben. Constantin Film realisiert zusammen mit der belgischen Produktionsfirma Cyborn 3D Productions Cornelia Funkes Roman DRACHENREITER als computeranimierten Film. Der bayerische Filmförderungsfond fördert die Produktion im Rahmen des Sonderprogramms Internationale Koproduktionen und Digitale Bildgestaltung (VFX) mit 2 Millionen Euro.

Ausführende Produzenten sind Oliver Berben und Martin Moszkowicz, Regie führt Tomer Eshed, Das Drehbuch verfasst John R. Smith, vom Comedy-Drehbuch-Team Sprackling and Smith. Realisiert werden soll der Film in Animationsstudios in München.

Zum Inhalt (Buchwerbetext bei Amazon):

Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen “Saum des Himmels”. Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt – Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur …

Funkes Roman erschien bereits im Jahr 1997 und ist inzwischen in der 27. Auflage erhältlich. In den USA stand er 2005 auf dem ersten Platz der “Children’s Chapter Book List” der New York Times, und wurde zudem in weitere Sprachen übersetzt. Deswegen hofft man wohl, den Film auch international vermarkten zu können.

Hoffentlich versaut die Constantin den Verleih nicht wieder so grandios wie bei MARA UND DER FEUERBRINGER.

Cover DRACHENREITER Copyright Dressler

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Featurette: WRECK-IT RALPH

Zu Disneys Animationsfilm um Computerspiele gibt es eine neue Featurette. Die widmet sich den Charakteren des Films und den Stimmen hinter der Originalfassung.

Gestern las ich übrigens eine interessante Information darüber, warum Mario nicht im Film vorkommt, angesichts der schieren Masse an abderen bekannten Game-Charakteren schon verwunderlich. Die Macher des Film waren jedoch der Ansicht, dass der Charakter Mario im Bereich Videospiel zu wichtig ist, um ihn in einem Cameo zu verheizen. Sie haben versucht, eine Szene einzubauen, die Sinn macht und in der er wichtig ist, es ist ihnen allerdings nichts Brauchbaren eingefallen. Deshalb haben sie sich entschlossen, ihn draußen zu lassen. Irgendwelche Lizenzprobleme, oder zu hohe geforderte Kosten seitens Nintendo -wie allenthalben vermutet- waren angeblich nicht der Grund.

http://www.youtube.com/watch?v=pQYjtN1UE94

Die PEANUTS kommen ins Kino

Sie gehören nach wie vor zu den beliebtesten Comicfiguren überhaupt: Charles M. Schulz´ PEANUTS. Charlie Brown, Lucy, Snoopy, Woodstock und der Rest der Gang sollen nun als Animationsfilm auf die große Leinwand gebracht werden. Auf Anhieb würde man die Stirn runzeln und die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, doch bevor das große Genörgel anhebt sei noch auf eins hingewiesen: das Drehbuch wird Charles Schulz´ Sohn Craig verfassen, ebenfalls im Autorenteam ist sein Enkel Bryan. Damit sollte man annehmen, dass eine Verfilmung im Sinne des Schöpfers geschehen wird.

Hinter dem Projekt stehen Twentieth Century Fox Animation, die die Rechte für einen Kinofilm des Stoffes offenbar soeben erworben haben, und Animationsspezialist Blue Sky Studios. Regie wird Steve Martino führen, den kennt man beispielsweise von ICE AGE 3 – CONTINENTAL DRIFT und der Dr. Seuss-Verfilmung HORTON HEARS A WHO.

Über die Handlung ist selbstverständlich noch nichts bekannt, allerdings gibt es bereits einen Termin für den US-Kinostart: der soll am 25. November 2015 sein. Das ist gerade noch rechtzeitig um 65 Jahre Peanuts ebenso zu feiern wie das 50-jährige Jubiläum des TV-Specials A CHARLIE BROWN CHRISTMAS. Neue Comicstrips mit den PEANUTS gibt es seit dem Tod des Zeichners im Jahr 2000 nicht mehr, denn der hatte ebenso wie beispielsweise TIM UND STRUPPIs Hergé verfügt, dass die Serie dann eingestellt wird. Der letzte Auftritt der PEANUTS im Fernsehen war im Jahr 2011 mit Happiness Is a Warm Blanket, Charlie Brown.

Wollen wir hoffen, dass die Transition von 2D zu 3D gelingt …

Creative Commons License

Bild: Charles M. Schulz 1956, copyrightfrei, aus der Wikipedia