Fast verpasst: DEADPOOL

Fast verpasst: DEADPOOL

Poster DeadpoolDEADPOOL – Bundesstart 11.02.2016

Er ist eine der jüngeren Marvel-Figuren, und mit Sicherheit eine der unkonventionellsten. Seine Fans, und Film-Fans im Allgemeinen, warteten im Schatten des Marvel-Cinematic-Universe und den X-MEN-Serien schon lange auf einen Helden, der sich wirklich einmal abheben sollte. Ryan Reynolds hatte Deadpool bereits in WOLVERINE ORIGINS gespielt, mit Freude am Töten, ungehobelt, und reichlich vorlaut. Aber da war er noch Wade Wilson, der Söldner. Sieben Jahre später zeigt man wenig Erinnerung an diesen ersten Auftritt. Doch der Charakter blieb Reynolds Passion, und zwar auf Grundlage der Comics, nicht des weichgespülten Films. Obwohl er Teil GREEN LANTERN war eines der unsäglichsten Flops der Comic-Verfilmungen, vertrauten all die hungrigen Deadpool-Fanatiker auf Ryan Reynolds. Und ihr Vertrauen wurde belohnt.

weiterlesen →

Fantasy Filmfest 2015: Die Termine

Fantasy Filmfest 2015: Die Termine

fff15Dieses Mal tatsächlich rechtzeitig mit allen Spielstätten. Ein buntes Programm aus Deutschland, Amerika, Australien, Südkorea, Neuseeland, Hongkong, Spanien, Japan, Mexiko, Italien, und Frankreich. Bisher. Es gibt ältere Produktionen, einige Premieren, und bestimmt auch einiges, wo es einen Grund gab, keinen Verleiher gefunden zu haben.  Hier die Vorstellung, der bereits im Programm befindlichen Filme.

Berlin – 05. – 16.08. / Cinestar im Sony Center
Nürnberg – 05. – 16.08. / Cinecitta’
Frankfurt – 13. – 23.08. / Cinestar Metropolis
Hamburg – 20. – 30.08. / Savoy Filmtheater
Köln – 20. – 30.08. / Residenz – Astor Film Lounge
Stuttgart – 20. – 30.08. / Metropol
München – 27.08. – 06.09. / Cinemaxx

Promofoto Copyright Rosebud Entertainment

Fantasy Filmfest Nights 2015

Fantasy Filmfest Nights 2015

Fantasy Filmfest Nights 2015Aus Tradition zu spät: Köln und Stuttgart sind schon durch. Aber es bleiben Berlin, Hamburg, Nürnberg, Frankfurt und München.

21.03. + 22.03. – Berlin, Hamburg, Nürnberg
28.03. + 29.03. – Frankfurt, München

Es werden wie immer wieder neue Genrefilme geboten, aber ebenso in anderen Ländern bereits auf DVD / BluRay erschienene Perlen. Wie …

– Kevin Smiths TUSK
– Iranischer Vampirhorror A GIRL WALKS HOME AT NIGHT
AUTOMATA
CUB
GERMAN ANGST
THE GUEST
THE LAZARUS EFFECT
MARSHLAND
SPRING
– und WYRMWOOD: ROAD OF THE DEAD

Reichlich Informationen zu den Filmen gibt es natürlich auf der Seite des Fantasy Filmfests.

Promofoto Copyright Rosebud Entertainment

Marvel Cinematic Universe Phase 3

Marvel Cinematic Universe Phase 3

infinity

Kevin Feige ist Präsident der Marvel Studios und hatte am Dienstag den 28. Oktober eine ehrenvolle Aufgabe: er durfte den weiteren Verlauf des “Marvel Cinematic Universe” bekannt geben. Bei einem Fan-Event im traditionsreichen El Capitan Theatre präsentierte er die geplanten Filme für Phase 3. Wie es scheint, wird Phase 2 nicht mit AVENGERS: AGE OF ULTRON enden, sondern mit ANT-MAN. Denn laut der Bühnenpräsentation beginnt Phase 3 mit CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR, und findet auch nicht mit GUARDIANS 2 einen Abschluss, wie zuerst angenommen.

  • AVENGERS: AGE OF ULTRON: 01. Mai 2015 – dt. Starttermin: 30. April 2015
  • ANT-MAN: 17. Juli 2015 – dt. Starttermin: 23. Juli 2015

Phase 3

  • CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR: 06. Mai 2016
  • DOCTOR STRANGE: 04. November 2016
  • GUARDIANS OF THE GALAXY 2: 05. Mai 2017
  • THOR: RAGNAROK: 28. Juli 2017
  • BLACK PANTHER: 3. November 2017
  • AVENGERS: INFINITY WAR PART I: 4. Mai 2018
  • CAPTAIN MARVEL: 6. Juli 2018
  • INHUMANS: 2. November 2018
  • AVENGERS: INFINITY WAR PART II: 3. Mai 2019

Kevin FeigeKevin Feige war während der Vorstellung sehr darauf bedacht zu betonen, dass es wirklich von Anfang an geplant war, den abschließenden AVENGERS: INFINITY WAR auf zwei Teile zu konzipieren. Bei der Vorstellung von THOR: RAGNAROK wies er darauf hin, dass die Geschehnisse in dem dann dritten THOR-Film, alle weiteren Filme beeinflussen werden. Das ist auf der einen Seite bestimmt sehr spannend, könnte aber auch zu einer erzwungenen Zuschauerbindung führen. Wäre allerdings weniger problematisch, wenn es Marvel wirklich gelingen sollte, die Qualität seines “Cinematic Universe” zu halten. Mit Abschluss von Phase 3 hat Marvel dann immerhin 20 mehr oder weniger ineinander verwobene Filme gemacht, nicht zu vergessen, dass mit AGENTS OF S.H.I.E.L.D und AGENT CARTER bis dato mindestens zwei Serien parallel dazu laufen.
Promofotos Copyright Marvel.com

Am vierten Mai sind wir bei Ihnen

Am vierten Mai sind wir bei Ihnen

maythe4th

Zu trauriger Bekanntheit gelangte ein Simultandolmetscher des Senders N24, der bei einem Interview mit George Lucas das legendäre Filmzitat “may the force be with you” mit “am vierten Mai sind wir bei Ihnen” übersetzte. Doch der vierte Mai als STAR WARS Day hat sich natürlich schon viel früher etabliert, spätestens als Maggie Thatcher am vierten Mai 1979 als erste Frau zur britischen Premierministerin gewählt wurde. Ihre Parteikollegen schalteten darauf hin eine Zeitungsanzeige mit den Worten: “May the fourth be with you, Maggie. Congratulations.”
Aber nicht Lucasfilm selbst erhob diesen Tag zum STAR WARS Day, sondern die Fans rund um den Globus, die damals noch unvernetzt, organisiert oder als Gelegenheits-Lobbyisten den vierten Mai wählten. Das Wortspiel schrie ja förmlich danach. Außerdem hatten alle STAR-WARS-Filme ihren Kinostart im Mai, und George Lucas´ Geburtstag wird am 14. gefeiert.

Tradition hat auch schon der STAR WARS Movie Marathon, an dem sich natürlich auch einige Kinos in Deutschland beteiligen. Bei bundesweit ungefähr 4600 Kinosälen, allerdings eine unverständlicherweise geringe Anzahl von Teilnehmern. Aber wieder eine gute Gelegenheit, zumindest die ersten drei Klassiker wieder groß und gut sehen zu können, mit entsprechendem Fan-Ambiente. Über genauere Hinweise informiert euch bitte auf den Heimseiten der unten aufgeführten Kinos. Und nicht vergessen: Han hat zuerst geschossen.

Aachen Cinekarree
Bensheim Luxor
Berlin UCI Colosseum
Bochholt Kinodrom
Bochum UCI
Bonn  Kinopolis
Braunschweig C1
Bremen Cinespace
Dettelbach Cineworld
Dresden Ufa – Palast
Düsseldorf UCI
Hamburg UCI Othmarschen Park
Karlsruhe Cinestar – Der Filmpalast
Mainz Cinestar – Der Filmpalast
Marburg Cineplex
Mönchengladbach Comet–Cine-Center
München Mathäser
Münster Cineplex
Nürnberg Cinecitta
Paderborn Cineplex
Schweinfurt Filmwelt
Stuttgart Ufa -Palast
Sulzbach Kinopolis Main-Taunus-Zentrum
Walldorf Luxor

Promofoto Copyright Walt Disney Studios Motion Pictures

FANTASY FILMFEST NIGHTS 2014

FANTASY FILMFEST NIGHTS 2014

Poster ffn2014In alter Tradition kommt die Ankündigung für die meisten Städte zu spät. Plötzlich ist die Zeit um, und das Fest da. Frisches Jahr, frische Film, haben die Jungs und Mädels von Rosebud Entertainment keine Mühen gescheut, um den Freunden des gepflegten Unbehagens die meisten Titel schon vor offiziellem Kinostart zu bewundern. WITCHING & BITCHING, Eli Roth’ GREEN INFERNO, WOLF CREEK 2, DEAD SNOW 2, oder THE RETURNED haben zum Beispiel noch gar keine Kino-Termine, werden also wahrscheinlich in Deutschland nur auf DVD/BluRay zu geniessen sein, wenn man die Gunst der Stunde des FFN nicht nutzt. Aber Horrorfilme sind doch schon immer ein schönes Kollektiv-Erlebnis gewesen. Wer weiter klickt, bekommt die Zeiten für Nürnberg, Hamburg und Berlin, oder ihr geht direkt zur FFN Homepage, um Zeiten und nähere Informationen zu den Filmen zu erlangen. Viel Spaß.

Nürnberg
CINECITTA’
Gewerbemuseumsplatz 3
www.cinecitta.de

Samstag 29. März
13:30 THE SACRAMENT
15:45 WITCHING AND BITCHING
18:00 THE RETURNED
20:00 THE GREEN INFERNO
22:15 SNOWPIERCER

Sonntag 30. März
13:00 RIGOR MORTIS
15:00 WOLF CREEK 2
17:15 ENEMY
19:15 DEAD SNOW 2
21:30 IN FEAR

Berlin
CINEMAXX POTSDAMER PLATZ
Potsdamer Straße 5
www.cinemaxx.de

Samstag 29. März
13:45 WOLF CREEK 2
16:00 IN FEAR
18:00 RIGOR MORTIS
20:15 THE RETURNED
22:30 SNOWPIERCER

Sonntag 30. März
13:30 THE SACRAMENT
15:30 WITCHING AND BITCHING
17:30 DEAD SNOW 2
19:45 ENEMY
21:45 THE GREEN INFERNO

Hamburg
SAVOY
Steindamm 54
www.savoy-filmtheater.de

Samstag 29. März
14:00 IN FEAR
16:00 THE SACRAMENT
18:00 RIGOR MORTIS
20:15 ENEMY
22:30 DEAD SNOW 2

Sonntag 30. März
13:00 WOLF CREEK 2
15:00 THE GREEN INFERNO
17:00 THE RETURNED
19:15 SNOWPIERCER
21:45 WITCHING AND BITCHING

 

Promofoto Copyright  Rosebud Entertainment

GOLDEN GLOBES 2014 – Die Nominierungen

GOLDEN GLOBES 2014 – Die Nominierungen

Golden GlobeDas sind eben die GOLDEN GLOBES, und auf die ist so etwas wie Verlass, weil sie kaum überraschen. Idris Elba hat im Kino endlich die ihm lang verweigerte Aufmerksamkeit, die ihr sich längst verdient hat. Seine Darstellung von Nelson Mandela könnte ihm aus aktuellem Anlass tatsächlich die goldene Kugel bescheren. Der Zusammenschluss von 84 Auslandjournalisten fällt immer wieder mit merkwürdigen Nominierungen und Gewinnen auf, und mit Elba und dem Darstellerpreis, würde sich die Hollywood Foreign Press Association an den Huldigungen des großen Sohnes Südafrikas beteiligen können. Darunter müsste allerdings Tom Hanks leiden, der mit CAPTAIN PHILLIPS so gut war, wie lange Jahre nicht mehr. Dabei sticht ins Auge, dass Forest Whitaker, und überhaupt der gesamte BUTLER, ohne eine Nennung bleiben. Aber THE BUTLER war einer der ersten Film, wo die Alarmglocken für die Preis-Saison richtig schrill läuteten. Die Academy Awards werden das mit Sicherheit wieder wett machen, denn, wie schon öfter von dieser Seite aus festgestellt, die Golden Globes sind kein Stimmungsbarometer für den Oscar. Überrascht sucht man in der Nominierungsliste im Fernsehbereich HOMELAND, GAME OF THRONES und MAD MAN vergeblich. HOMELANDs zweite Staffel war mit besten Kritiken gesegnet, und MAD MENs fünfte Staffel lief nach einem leichten Durchhänger wieder zu Höchstform auf. Man darf sich wundern, aber wenigsten wieder auf einen herrlichen Show-Morgen hoffen, der zum zweiten Mal von Tina Fey und Amy Poehler moderiert werden wird. Und all die Stars, all die coolen Stars.

AMERICAN HUSTLE – 12 YEARS A SLAVE: 7 Nominierungen

NEBRASKA: 5 Nominierungen

CAPTAIN PHILLIPS – GRAVITY: 4 Nominierunegn

INSIDE LLEWYN DAVIES – MANDELA: DER LANGE WEG ZUR FREIHEIT – PHILOMENA – HER: 3 Nominierungen

weiterlesen →

FANTASY FILMFEST NIGHTS 2013

Wie immer viel zu spät, dabei geben sich die Mädels und Jungs von Rosebud Entertainment immer so viel Mühe, auch rechtzeitig ihre Termine und Spielpläne bekanntzugeben. An ihnen liegt es also nicht, dass der treue Leser hier zu spät informiert wird.

Und das Programm kann sich sehen lassen. Holte man doch mit COLLECTION, JOHN DIES AT THE END und Barry Levinsons THE BAY Filme auf die große Leinwand, denen in Deutschland keine Kinoauswertung vergönnt ist. Mit dem von Genre-Freunden heiß erwarteten STOKER, mit Mia Wasikowska und Nicole Kidman, ist man dem Deutschlandstart zwei Monate voraus. Und mit den 26 Alptraum-Episoden von ABCs OF DEATH, ist wieder ein ganz gnadenloser Schocker am Start.

Für die ganz Kurzentschlossenen in Nürnberg gibt es noch das Programm am 17. März (leider wohl zu knapp, sorry, der Red.). In vollem Umfang können sich Berlin und Hamburg am 23.03. und 24.03. schocken lassen. Ausführliche Beschreibungen der Filme, sowie die jeweiligen Trailer gibt es auf fantasyfilmfest.com.

CINECITTA’
Gewerbemuseumsplatz 3
90403 Nürnberg

Sonntag 17. März

13.30 JOHN DIES AT THE END
15.30 PAINLESS
17.30 THE SEASONING HOUSE
19.30 STOKER
21.30 NO ONE LIVES

CINESTAR im Sony Center
Potsdamer Straße 4
10785 Berlin

Samstag 23. März

14.00 AMERICAN MARY
16.00 NO ONE LIVES
18.00 THE COLLECTION
20.00 THE SEASONING HOUSE
22.15 THE ABCs OF DEATH

Sonntag 24. März

13.30 CITADEL
15.30 PAINLESS
17.30 JOHN DIES AT THE END
19.30 STOKER
21.30 THE BAY

CINEMAXX DAMMTOR
Dammtordamm 1
20354 Hamburg

Samstag 23. März

14.00 AMERICAN MARY
16.00 THE BAY
18.00 CITADEL
20.00 STOKER
22.00 THE ABCs OF DEATH

Sonntag 24. März

13.00 PAINLESS
15.00 NO ONE LIVES
17.00 THE COLLECTION
19.00 THE SEASONING HOUSE
21.15 JOHN DIES AT THE END

Poster Copyright Rosebud Entertainment / FFN

Bandits Kommentar: Ein guter Tag zum Ärgern

Erst war es ein verbarrikadiertes Hochhaus. Es folgte der in sich geschlossene Kosmos eines Flughafens. Dann kam der verdammte Steven Seagal, der auf diesen Zug aufsprang und einen Terroristen abschlachtenden Einzelkämpfer auf einem von der Außenwelt abgeschnitten Schiff gab. Eine Idee, an der die DIE-HARD-Produzenten als zweite Fortsetzung arbeiteten, und dann in die Tonne treten konnten. Schmarotzer Seagal roch den Braten und sprang erneut auf den Zug auf, um in einem fahrenden Zug Terroristen zu töten. Die DIE-HARD-Produzenten warfen ein neues Konzept ins Spiel, in dem man den abgehalfterten Cop John McClane auf terroristische Schnitzeljagd durch den Großstadtdschungel jagt. Im fünften Teil ist es jetzt Moskau, und es macht den Film auch nicht besser.

weiterlesen →

Die Razzie-Awards 2013

Leider übersieht man sie immer wieder jedes Jahr. Die Razzie-Awards (oder genauer: The Golden Raspberry Awards, bei uns nicht ganz korrekt als “Goldene Himbeere” übersetzt, Anm. d. Red.), die 1980 als notwendiger Gegenpol zu den unüberschaubaren Preisverleihungen aus der Taufe gehoben wurden. Nicht in irgendeinem hochtrabenden Ballsaal, sondern im Continental Breakfast Room des Holiday Inn wurden sie nun im Schatten der Oscars erneut verliehen.

Die 657 Stimmberechtigten aus 47 U.S. Staaten und 19 anderen Ländern scheinen keine Sympathie für den abschließenden Teil der TWILIGHT-SAGA gehegt zu haben. Von elf Nominierungen konnte BREAKING DAWN #2 immerhin sieben Preise holen. Das liegt nur knapp hinter Adam Sandlers JILL & JACK, der im vorangegangenen Jahr in allen Kategorien gewonnen hat. Dafür hat Adam Sandler im zweiten Jahr in Folge den schlechtesten Hauptdarsteller bekommen.

Besonders witzig sind die Razzies immer dann, wenn sie Nominierungen oder Gewinner haben, die auch hoch auf Oscar-Kurs laufen, was dieses Jahr leider ausblieb. Besondere Vorfälle gab es keine. Zuletzt hatte 2009 Sandra Bullock ihre Auszeichnung als schlechteste Hauptdarstellerin für ALL ABOUT STEVE persönlich entgegengenommen. Ein atemberaubender Auftritt.

Nachfolgend alle “Ausgezeichneten”, die “Gewinner” sind fett gekennzeichnet.

weiterlesen →

GOLDEN GLOBES 2013 – Die Nominierungen

Hier sind sie, frisch und unverfälscht. Die Golden-Globe-Nominierungen 2013, selbstverständlich für Filme aus dem jahr 2012. Es gibt fast keine Überraschungen, außer, das die meisten Filme selbst im Mutterland selbst noch nicht angelaufen sind und in der Fernsehauswahl ist MAD MEN erstmals nicht als beste Dramserie nominiert.

Und wieder ist Kathryn Bigelow ganz groß im Rennen. Mit ZERO DARK THIRTY führt sie uns auf die Jagd nach Bin-Laden und ist somit erneut am aktuellen Puls der Zeit. Es wäre eine wunderbare Überraschung, sollte sie ihr Kunststück mit HURT LOCKER wiederholen dürfen.

Jessica Alba, Ed Helms und Megan Fox haben die Nominierungen bekanntgegeben. Am 13. Januar 2013 werden die Golden Globes verliehen und die Sendung von Tiny Fey und Amy Poehler moderiert.

Anmerkung des Redakteurs: man muss feststellen, dass das Phantastik-Genre bei den Globes abgesehen vom Animationsfilm diesmal quasi nicht stattfindet.

weiterlesen →

THE WALKING DEAD: VATOS – durchgekaut und gespoilert

Eine wahrlich offenbarende Folge. Sie bestätigt endlich einmal den Verdacht, dass es eine sehr blöde Idee sein kann, in einer Welt voller Zombies mitten im Wald ein Camp von Überlebenden einzurichten. Wie übersichtlich soll das denn sein? Wie sicher kann das werden? Sicher ist was anderes, aber hier würde man dem Ende vorgreifen. Zuerst gibt es lange Gespräche zwischen Andrea und ihrer um zwölf Jahre jüngeren Schwester Amy, philosophische Abhandlungen am Lagerfeuer und einige Überraschungen mit einer Bande Chicanos. Mit einigen sehr gelungenen Kniffen wird verdeutlicht, wie verwirrend das Leben zwischen den Lebenden geworden ist. Meister Kirkman selbst hat sich um das Schreiben des Drehbuchs bemüht. Robert Kirkman kennt seine Welt ja wohl am besten, und das merkt man auch an den verschiedenen Ebenen der Erzählung.

Weiterlesen