Offizieller Trailer: DEADPOOL 2

Offizieller Trailer: DEADPOOL 2

Er ist da, der er­ste of­fi­zi­el­le Trai­ler zum zwei­ten Teil von DEAD­POOLs Kino-Aben­teu­ern. Und der ist schon wie­der so schön be­kloppt, das es eine rei­ne Freu­de ist.

Er­neut über­nimmt Ryan Rey­nolds die Rol­le des Merc with a mouth, in wei­te­ren Rol­len sieht man More­na Bac­ca­rinJosh Bro­linBri­an­na Hil­de­brandT.J. Mil­lerEd­die Mar­sanZa­zie Beetz und Ju­li­an Denn­i­son. Re­gie führt Da­vid Leitch (V FOR VEN­DET­TA) nach ei­nem Dreh­buch von Rhett Ree­se und Paul Wer­nick.

Deut­scher Ki­no­start ver­mut­lich am 31. Mai 2018 (of­fi­zi­ell ist das noch nicht, der US-Start ist ei­nen Tag spä­ter).

X-FORCE Film: Drew Goddard führt Regie

X-FORCE Film: Drew Goddard führt Regie

Es wur­de be­reits be­kannt, dass Josh Bro­lin in der DEAD­POOL-Fort­set­zung Ca­ble spie­len wür­de, und kurz dar­auf, dass es ei­nen X-FORCE-Film ge­ben wird. Ge­plant ist der schon län­ger und es gab bei Fox in den ver­gan­ge­nen Jah­ren di­ver­se Au­to­ren, die sich an ei­nem Dreh­buch ver­sucht ha­ben. Jetzt wird das Pro­jekt durch den DEAD­POOL-Auf­tritt deut­lich kon­kre­ter und so wie es aus­sieht, wird der An­ti­held, ge­spielt von Ryan Rey­nolds, auch dar­in auf­tre­ten. Ne­ben DEAD­POOL und Ca­ble wird Za­zie Beets als Do­mi­no da­bei sein.

Die neu­este Ent­wick­lung: Drew God­dard soll das Dreh­buch ver­fas­sen und auch Re­gie füh­ren. Den kennt man von Pro­jek­ten wie Ca­bin In The WoodsThe Mar­ti­an, und Dar­ede­vil.

Ryan Rey­nolds pro­du­ziert zu­sam­men mit Si­mon Kin­berg und Lau­ren Shuler-Don­ner.

Ei­nen Start­ter­min gibt der­zeit noch nicht, al­ler­dings hat Fox in 2019 und 2020 je drei Ter­mi­ne für Fil­me ge­blockt, die mit dem X-MEN-Fran­chise zu tun ha­ben.

Pro­mo­gra­fik X-FORCE Co­py­right Mar­vel

DEADPOOL 2: Produktion beginnt früh in 2017

DEADPOOL 2: Produktion beginnt früh in 2017

deadpool

Es wun­dert ei­nen nach dem über­ra­gen­den Er­folg des er­sten Teils nicht wirk­lich, dass die Plä­ne für eine Fort­set­zung von DEAD­POOL be­schleu­nigt wer­den. Si­mon Kin­berg hat be­stä­tigt, dass die ak­ti­ve Pro­duk­ti­on früh in 2017 be­gin­nen wird.

Ryan Rey­nolds wird selbst­ver­ständ­lich wie­der die Ti­tel­rol­le über­neh­men, Tim Mil­ler führt er­neut Re­gie, Rhett Ree­se und Paul Wer­nick schrei­ben auch dies­mal das Dreh­buch und Kin­berg pro­du­ziert. Also al­les beim Al­ten und da­mit ist die Chan­ce gut, dass auch der zwei­te ein Knül­ler wer­den kann. Ich wür­de mal si­cher da­von aus­ge­hen, dass auch More­na Bac­ca­rin wie­der mit­spie­len dürf­te.

Zu In­hal­ten und wo ge­dreht wird, wur­de noch nichts be­kannt.

Pro­mo­gra­fik DEAD­POOL Co­py­right Pa­ra­mount 20th Cen­tu­ry Fox

Fast verpasst: DEADPOOL

Fast verpasst: DEADPOOL

Poster DeadpoolDEAD­POOL – Bun­des­start 11.02.2016

Er ist eine der jün­ge­ren Mar­vel-Fi­gu­ren, und mit Si­cher­heit eine der un­kon­ven­tio­nell­sten. Sei­ne Fans, und Film-Fans im All­ge­mei­nen, war­te­ten im Schat­ten des Mar­vel-Ci­ne­ma­tic-Uni­ver­se und den X-MEN-Se­ri­en schon lan­ge auf ei­nen Hel­den, der sich wirk­lich ein­mal ab­he­ben soll­te. Ryan Rey­nolds hat­te Dead­pool be­reits in WOL­VERI­NE ORIG­INS ge­spielt, mit Freu­de am Tö­ten, un­ge­ho­belt, und reich­lich vor­laut. Aber da war er noch Wade Wil­son, der Söld­ner. Sie­ben Jah­re spä­ter zeigt man we­nig Er­in­ne­rung an die­sen er­sten Auf­tritt. Doch der Cha­rak­ter blieb Rey­nolds Pas­si­on, und zwar auf Grund­la­ge der Co­mics, nicht des weich­ge­spül­ten Films. Ob­wohl er Teil GREEN LAN­TERN war ei­nes der un­säg­lich­sten Flops der Co­mic-Ver­fil­mun­gen, ver­trau­ten all die hung­ri­gen Dead­pool-Fa­na­ti­ker auf Ryan Rey­nolds. Und ihr Ver­trau­en wur­de be­lohnt.

wei­ter­le­sen →

Trailer: DEADPOOL

Trailer: DEADPOOL

Bald ist es so­weit und DEAD­POOL flim­mert über die Ki­no­lein­wän­de. Um die Zeit zu ver­kür­zen hier noch­mal ein Trai­ler. Die Be­spre­chung folgt am Sonn­tag, bis da­hin gilt die Ver­schwie­gen­heits­ver­ein­ba­rung noch.

Ach ja: Der Trai­ler ist mög­li­cher­wei­se für Per­so­nen ir­gend­ei­nes Al­ters nicht ge­eig­net. Wem er nicht passt, wen­det sich bit­te an You­tube. Dan­ke.

DEADPOOL – Final Red Band Trailer

DEADPOOL – Final Red Band Trailer

Nun gibt es also ei­nen »fi­na­len« Red Band-Trai­ler zur Co­mic-Ver­fil­mung DEAD­POOL (von ei­nem »Su­per­hel­den« kann man ja nun beim »merc with a mouth« wahr­lich nicht spre­chen). Das be­deu­tet wie­der ein­mal, dass der Vor­gucker für Per­so­nen ir­gend­ei­nes Al­ters ver­mut­lich nicht ge­eig­net sein dürf­te und auch Zart­be­sai­te­te sich das Be­trach­ten gut über­le­gen soll­ten.

Aber das sieht groß­ar­tig aus.

Deut­scher Ki­no­start der Mar­vel-Ver­fil­mung mit Ryan Rey­nolds und More­na Bac­ca­rin ist am 11. Fe­bru­ar 2016, in den USA ei­nen Tag spä­ter.

Trailer: DEADPOOL

Trailer: DEADPOOL

Und da ist er denn end­lich, der er­ste »ech­te« Trai­ler zur DEAD­POOL-Ver­fil­mung, der nicht schlecht auf dem Co­mic­Con ab­ge­filmt wur­de. Es spie­len un­ter an­de­rem Ryan Rey­nolds, More­na Bac­ca­rin, Ed Skrein, T.J. Mil­ler, Gina Ca­ra­no und Bri­an­na Hil­de­brand.

Kor­rek­tur: Es ist ein Trai­ler-Trai­ler, also der Trai­ler zum Trai­ler. Der wird dann wohl mor­gen kom­men. :)

Gute Nachrichten: HIGHLANDER-Reboot verstorben (vorerst)

Gute Nachrichten: HIGHLANDER-Reboot verstorben (vorerst)

Ryan ReynoldsWir kön­nen uns alle glück­lich schät­zen, vor­erst kann es nicht noch ei­nen ge­ben. Wie wir wis­sen, hat­te Sum­mit En­ter­tain­ment (die mit TWI­LIGHT) vor ein paar Jah­ren den Plan, ein HIGH­LAN­DER-Re­boot auf die gro­ße Lein­wand zu brin­gen. Als Re­gis­seur war an­fangs Ju­stin Lin vor­ge­se­hen, der zog aber 2011 zu­rück, um FAST & FU­RIOUS 6 zu ma­chen. Als näch­ster stieg Juan Car­los Fres­na­dil­lo 2012 auf­grund von »krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen« aus. Auch das Dreh­buch scheint un­ter ei­nem schlech­ten stern zu ste­hen, das er­ste stamm­te von Art Mar­cum und Matt Hol­lo­way (IRON MAN), dann gab es 2011 eine Über­ar­bei­tung von Me­lis­sa Ro­sen­berg (uah! TWI­LIGHT), die ak­tu­el­le Fas­sung stammt von Noah Op­pen­heim (wem?).

Dank der Tat­sa­che, dass Sum­mit nicht zu Pot­te kommt, hat Ryan Rey­nolds, der ur­sprüng­lich Feu­er und Flam­me war, die Rol­le des un­sterb­li­chen Con­nor McLeod zu über­neh­men (und das war in mei­nen Au­gen das ein­zig Po­si­ti­ve an dem Film), jetzt das Hand­tuch ge­wor­fen und sich als Haupt­dar­stel­ler aus dem Pro­jekt zu­rück ge­zo­gen. Wenn wir ein we­nig Glück ha­ben, hat es sich da­mit ganz er­le­digt, wenn­gleich es aus Hol­ly­wood heisst, Sum­mit hät­te jetzt erst­mal al­les auf Null zu­rück ge­setzt und be­ginnt von vor­ne.

Um das zu fei­ern, wer­de ich jetzt spon­tan den Queen-Sound­track zu dem Film auf­le­gen, von dem es nur ei­nen ge­ben kann.

Creative Commons License

Bild: Ryan Rey­nolds 2007, von Bananaa88, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main

Trailer: R.I.P.D.

Trailer: R.I.P.D.

Ir­gend­wie ist Phan­ta­News im Mo­ment trai­ler­la­stig … :) Und da ist er, der Vor­gucker zum Un­to­ten-Spaß REST IN PEACE DE­PART­MENT, oder kurz R.I.P.D. mit Ryan Rey­nolds und Jeff Brid­ges. Auch wenn das kon­zep­tio­nell ein klein we­nig an MEN IN BLACK er­in­nert, sieht das nach ei­nem Mords­spaß aus. Könn­te Pop­corn­ki­no at it´s best wer­den.