Es gibt was zu feiern: PhantaNews wird zehn … äh … elf

Es gibt was zu feiern: PhantaNews wird zehn … äh … elf

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Hal­ten wir es wie die Hob­bits und fei­ern nicht den zehn­ten son­dern den elf­zigs­ten Geburts­tag die­ses New­s­por­tals mit dem Namen Phan­ta­News. Ich muss es zuge­ben, ich hat­te das zehn­jäh­ri­ge Jubi­lä­um im ver­gan­ge­nen Jahr kom­plett ver­pennt, so ist das halt im Alter … :)

Egal, holen wir das also in die­sem Jahr nach.

Dem auf­merk­sa­men Leser wird auf­fal­len, dass es deut­lich älte­re Arti­kel gibt als aus dem Okto­ber 2008, das liegt dar­an, dass ich mei­ne Tex­te aus einer ande­ren Quel­le hier damals impor­tiert habe. Die Sei­te ging am 23. 10. 2008 erst­mals online.

Tat­säch­lich mache ich so etwas wie hier auf Phan­ta­News schon deut­lich län­ger. Vor 20 Jah­ren habe ich ange­fan­gen, Infor­ma­tio­nen zu The­men wie Film, Fern­se­hen, Büchern, Com­pu­ter­spie­len etc. per Email an (mehr oder weni­ger) Inter­es­sier­te zu schi­cken. Kurz dar­auf habe ich das dann auf ein ers­tes CMS (XOOPS) umge­stellt, das auf einer dubio­sen .tk-Domain lief, dafür aber für lau war – mit ent­spre­chend schlech­ter Per­for­mance. Das hat­te ich ein­ge­stellt, als ich ein New­s­por­tal für eine damals noch exis­tie­ren­de sekun­där­li­te­ra­ri­sche Print-Publi­ka­ti­on aus dem Bereich Phan­tas­tik auf­ge­macht habe, das die­sel­ben The­men beacker­te. Danach wech­sel­te ich zu einem ande­ren Gen­re-Online­ma­ga­zin und mach­te da eine Zeit lang das­sel­be. Da mir für mei­ne Arbeit nicht nur kei­ne Aner­ken­nung gezollt son­dern ich auch noch ange­mault wur­de, beschloss ich, wie­der eine eige­ne Sei­te aus der Tau­fe zu heben und Phan­ta­News ent­stand.

Und wur­de immer grö­ßer, die Zugrif­fe stei­ger­ten sich, das führ­te zu Pro­ble­men mit dem Hos­ter, die der aber weit von sich wies und abstritt. Dass die aber tat­säch­lich mit der Kon­fi­gu­ra­ti­on beim Anbie­ter zusam­men­hin­gen bewies sich, als ich zu einem Anbie­ter wech­sel­te, wo alles deut­lich bes­ser funk­tio­nier­te. Als der sei­nen Betrieb ein­stell­te muss­te ich mich mal wie­der nach einem neu­en Hos­ter umse­hen und ent­schied mich nach diver­sen Hin­wei­sen für all-inkl.com, eine Ent­schei­dung, die ich nicht bereut habe, denn ers­tens ist die Aus­lie­fe­rung der Sei­ten gera­de­zu rasend schnell und zum ande­ren sind eini­ge klei­ne­re Word­press-Pro­ble­me, die ich auch nach eini­gem For­schen beim vor­he­ri­gen Anbie­ter nie ganz behe­ben konn­te, ver­schwun­den.

Die The­men haben sich über die Jah­re erwei­tert und geän­dert, so wie sich auch die Welt ver­än­dert. Von Anfang an war ich ein gro­ßer Fan von eBooks und habe damals aus­führ­lich dar­über berich­tet – und auch wie die deut­sche Ver­lags­bran­che jah­re­lang bei dem The­ma auf wit­zigs­te und pein­lichs­te Wei­se her­um­ei­er­te, wäh­rend ande­re – nament­lich Ama­zon – bereits ordent­lich Geld ver­dien­ten (und statt das ein­fach mal ordent­lich zu machen, ver­leg­te man sich statt­des­sen dar­auf, auf Ama­zon zu schimp­fen – Akti­vi­tät die anders­wo deut­lich sinn­brin­gen­der inves­tiert gewe­sen wäre). Teil­wei­se haben die das bis heu­te nicht im Griff und außer­dem neh­men sie immer noch Mond­prei­se für ihre eBooks. Ich habe aller­dings das Schimp­fen dar­über auf­ge­ge­ben, die ler­nen es nicht mehr und es macht kei­nen Sinn, sich dar­an auf­zu­rei­ben.

Eine Zeit lang waren auch mal Hör­bü­cher und Hör­spie­le hier The­ma, das habe ich aller­dings kom­plett auf­ge­ge­ben. Nicht weil mich das nicht inter­es­siert (das ist tat­säch­lich so), son­dern weil das auch sonst kaum jeman­den inter­es­sier­te. Die Zugriffs­zah­len auf sol­che Tex­te waren der­art signi­fi­kant gerin­ger als die zu ande­ren Arti­keln, dass ich das The­ma ein­ge­stellt habe und nur noch in Aus­nah­me­fäl­len auf beson­de­re Pro­duk­tio­nen hin­wei­se.

Denn Zeit ist immer ein zen­tra­les Pro­blem. Ich betrei­be die­se Sei­te zum größ­ten Teil allei­ne und das neben einer Frei­be­ruf­lich­keit im IT-Bereich her. Da muss man sehen, wo man mit der Zeit bleibt. Des­we­gen fin­det auch nicht alles sei­nen Weg auf Phan­ta­News: es geht ein­fach zeit­lich nicht.

Des­we­gen berich­te ich auch in aller Regel nicht mehr über Bücher aus gro­ßen Ver­lags­häu­sern. Die hat­ten irgend­wann die Blog­ger als gera­de­zu kos­ten­lo­se dafür aber sehr ziel­ge­naue Wer­be­quel­le aus­ge­macht auch mich erreich­ten Pres­se­mails und Wün­sche, doch auf irgend­wel­che Neu­erschei­nun­gen auf­merk­sam zu machen. Ich sehe aber nicht ein, für die kos­ten­los den Kas­per zu machen und habe sol­che Hin­wei­se des­we­gen dem oben ange­spro­che­nen Zeit­man­gel geop­fert.

Das Ran­king der Sei­te und die Zugriffs­zah­len (die ich tat­säch­lich nur aus Inter­es­se mit­log­ge, ich habe noch nie für Klicks geschrie­ben und wer­de damit auch nicht anfan­gen) sind inzwi­schen so gut, dass ich mit Koope­ra­ti­ons­an­fra­gen und Anfra­gen von irgend­wel­chen mehr oder weni­ger win­di­gen SEO-Agen­tu­ren gera­de­zu über­schüt­tet wer­de.

Mal sehen was die Zukunft brin­gen wird. Ich bemü­he mich immer, auch neue Ent­wick­lun­gen oder Gim­micks zu beleuch­ten, auch beim The­ma VR war ich ja früh dabei, bei ähn­li­chen The­men wird es auch in der Zukunft so blei­ben.

Lei­der ist auch abzu­se­hen, dass Phan­ta­News abseits der Kern­the­men poli­ti­scher wird wer­den müs­sen, denn ange­sichts sol­cher unfass­ba­rer Lob­by­be­die­ne­rei wie dem soge­nann­ten »EU-Urhe­ber­recht«, das tat­säch­lich ein rei­nes Ver­wer­terrecht ist und die Rech­te und Mög­lich­kei­ten der »klei­nen« Krea­ti­ven und ins­be­son­de­re auch aller Bür­ger erheb­lich zuguns­ten der Ver­wer­ter ein­schrän­ken wird. Das wird kom­men, denn es muss bis 2021 in natio­na­les Recht umge­setzt wer­den. Und dann wird sich das Netz dra­ma­tisch ver­än­dern, unse­re Bür­ger­rech­te wer­den dras­tisch ein­ge­schränkt wer­den. Der ein­zi­ge Zweck ist nicht etwa – wie behaup­tet – der Urhe­ber­schutz oder gar die Stär­kung der Urhe­ber, son­dern die­se neu­en Geset­ze sol­len den Medi­en­un­ter­neh­men die Kon­kur­renz vom »klei­nen Krea­ti­ven« und durch Bür­ger­jour­na­lis­mus vom Hals schaf­fen (denn wenn man übers Netz ein­fach Geld ver­die­nen kann, ohne Ver­wer­ter, dann fehlt die Koh­le in deren Kas­sen und das wol­len sie nicht). Und die kor­rup­te Poli­tik im Euro­pa­par­la­ment hat da gern mit­ge­spielt. Das The­ma ist aller­dings noch nicht been­det und ich habe auch noch nicht alle Hoff­nung auf­ge­ge­ben. Am Ende wer­den die Digi­tal Nati­ves Wege fin­den.

Den­noch wer­den natür­lich die Kern­the­men auf Phan­ta­News auch wei­ter­hin die Kern­the­men blei­ben – und über den Tel­ler­rand haben wir hier ja schon immer geblickt. Und falls jemand Vor­schlä­ge für neue The­men hat: Immer her damit!

Ach ja: Es wird anläss­lich des Jubi­lä­ums auch noch was zu gewin­nen geben, aber dazu spä­ter mehr.

Wei­ter­hin viel Spaß. Auf die nächs­ten ein­hun­dertun­delf­zig Jah­re (falls ich mei­nen Zellak­ti­va­tor wie­der­fin­de).

p.s.: Für den Video­clip hat mir J.J. Abrams extra sei­ne Lens­fla­res gelie­hen … :)

#saveyourinternet – PhantaNews am 21.03.2019 nicht erreichbar

#saveyourinternet – PhantaNews am 21.03.2019 nicht erreichbar

Als Pro­test gegen die lob­by­ge­steu­er­te, soge­nann­te EU-Urhe­ber­rechts­re­form und die Arti­kel 11, 12 und 13 wird PhantaNews.de am Don­ners­tag, den 21.03.2019 ganz­tä­gig nicht erreich­bar sein. Wer die Sei­te dann auf­ruft wird einen Info­text zu sehen bekom­men, sowie einen Link zu einer Sei­te, die die Demons­tra­tio­nen gegen die Reform am 23.03.2019 in diver­sen deut­schen Städ­ten lis­tet.

Phan­ta­News hat sich damit der Akti­on »Phantast*Innen gegen Arti­kel 13« ange­schlos­sen, über die man mehr auf der zuge­hö­ri­gen Web­sei­te erfah­ren kann.

Die Pro­ble­me noch mal in Kurz­fas­sung:

Arti­kel 11: Ver­lin­kung wird im Netz schwie­rig bis unmög­lich.

Arti­kel 12: Urhe­ber wer­den noch wei­ter mar­gi­na­li­siert, Geld das bei­spiels­wei­se Autoren zusteht wird in Rich­tung Ver­la­ge ver­scho­ben. Es geht hier nicht um Urhe­ber­rech­te, son­dern um Ver­wer­ter­in­ter­es­sen.

Arti­kel 13: Con­tent­fil­ter wer­den das Inter­net wie wir es ken­nen abschaf­fen und erheb­li­che Ein­schnit­te für Kunst, frei­en Aus­druck und Mei­nungs­äu­ße­rung brin­gen. Die Über­macht der Inter­net­gi­gan­ten wird zemen­tiert, da kein ande­rer Anbie­ter die Zen­sur­fil­te­rin­fra­struk­tur imple­men­tie­ren kann.

Dazu noch ein äußerst inter­es­san­tes aktu­el­les Inter­view mit Cory Doc­to­row in der Süd­deut­schen Zei­tung. Und hier ein Text von heu­te auf netzpolitik.org:

Ein­fach aus­ge­drückt ste­hen unab­hän­gi­gen Krea­ti­ven drei Gate­kee­per im Weg: die Platt­for­men, die Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten und die Fil­ter­ge­sell­schaf­ten.

Mei­ne Bit­te: geht am Sams­tag für ein frei­es Inter­net auf die Stra­ße und zeigt den kor­rup­ten Poli­ti­kern im EU-Par­la­ment, dass ihr euch das freie Netz nicht weg­neh­men las­sen wollt!

#saveyourin­ter­net

Jahresendtext: Schöne Feiertage!

Jahresendtext: Schöne Feiertage!

Das Jahr neigt sich lang­sam aber sicher dem Ende ent­ge­gen und ich wün­sche an die­ser Stel­le wie gewohnt allen Lesern von Phan­ta­News an die­ser Stel­le schö­ne Fei­er­ta­ge und einen guten Rutsch nach 2019.

Eben­falls wie gewohnt wird es hier in den nächs­ten Tagen etwas ruhi­ger wer­den, ich bin aber grund­sätz­lich da und kann mel­den, wenn es außer­ge­wöhn­li­che Din­ge zu berich­ten gibt. Man mun­kelt bei­spiels­wei­se seit Tagen über einen Trai­ler oder eine Fea­turet­te zu STAR WARS EPISODE IX … Ich sit­ze aller­dings nicht wie sonst berufs­be­dingt den gan­zen Tag am Rech­ner, des­we­gen dau­ert es viel­leicht bis zu einem Bei­trag etwas län­ger.

Ansons­ten bin ich sicher, dass es auch im nächs­ten Jahr eine Men­ge aus der Phan­tas­tik zu berich­ten geben wird, es sind für 2019 bekann­ter­ma­ßen hau­fen­wei­se inter­es­san­te Pro­jek­te ange­kün­digt wor­den – und es wer­den sicher noch jede Men­ge wei­te­re hin­zu kom­men.

Die nächs­ten Sta­tio­nen sind bei­spiels­wei­se die zwei­te Staf­fel von STAR TREK DISCOVERY im Janu­ar, dann CAPTAIN MARVEL und selbst­ver­ständ­lich AVENGERS: ENDGAME. Span­nend dürf­te auch ins­be­son­de­re wer­den, was Net­flix noch so alles in der Hin­ter­hand hat, die sind immer für Über­ra­schun­gen gera­de im Bereich Phan­tas­tik gut.

Wir lesen uns!

PhantaNews: Problem – Posts laden nicht sofort

PhantaNews: Problem – Posts laden nicht sofort

Nach dem Umstel­lun­gen des ver­gan­ge­nen Wochen­en­des sah es zuerst so aus, als sei alles in Ord­nung. Das war lei­der nicht so. Wenn man einem Link zu einem Arti­kel folgt, der direkt auf die Arti­kel­sei­te führt, sieht man mög­li­cher­wei­se nur die Über­schrift. Lädt man die Sei­te neu sieht man sie kom­plett. Das hat irgend­was mit gesetz­ten Coo­kies zu tun, so weit bin ich schon. Ohne Coo­kie sieht man nur den Hea­der, wenn die Sei­te einen Coo­kie im Brow­ser gesetzt hat, sieht man alles. Mir fiel das nicht auf, da ich selbst­ver­ständ­lich Coo­kies für mei­ne Sei­te erlaubt habe. Das ist ins­be­son­de­re dann doof, wenn Nut­zer Coo­kies glo­bal blo­cken, denn dann bekom­men die die Arti­kel nie zu sehen.

Auf der Start­sei­te, also da wo die Bei­trä­ge gelis­tet wer­den, ist alles in Ord­nung, es kann also kein grund­sätz­li­ches Coo­kie-Pro­blem sein.

Ich arbei­te dran …

Update: beho­ben!

PhantaNews: Technische Änderungen

PhantaNews: Technische Änderungen

Hal­lo lie­be Leser. Ich habe den frei­en, ver­reg­ne­ten Sams­tag genutzt, um eini­ge tech­ni­sche Ände­run­gen an die­ser Sei­te durch­zu­füh­ren. Zum einen lief die noch unter PHP 5.6 und da der Sup­port dafür am 31.12.2018 end­gül­tig aus­läuft und es kei­ne Sicher­heits­up­dates mehr gibt, muss­te ich da drin­gend ran. Das ist jetzt voll­zo­gen, ging auch glück­li­cher­wei­se ohne grö­ße­re Schmer­zen, ab sofort läuft der Ser­ver mit PHP 7.2.

Die ande­re Ände­rung ist die der ver­wen­de­ten Soft­ware. Das war von Anfang an Word­press. Dum­mer­wei­se haben Auto­mat­tic, die Ent­wick­ler hin­ter dem CMS neu­er­dings ein paar sehr schlech­te Ide­en, was die Wei­ter­ent­wick­lung angeht. Bei­spiels­wei­se wol­len sie den Blog­gern statt eines simp­len Edi­tors wie man ihn für die meis­ten Anwen­dungs­fäl­le benö­tigt, mit Guten­berg einen Page Crea­tor auf­drü­cken, den die meis­ten gar nicht brau­chen und der das Schrei­ben von Arti­keln völ­lig unnö­tig erschwert, da die UX grau­sam ist und man viel öfter kli­cken muss, um bestimm­te Din­ge zu errei­chen, als vor­her. Erschwe­rend kommt hin­zu, dass Guten­berg von vor­ne bis hin­ten ver­bug­ged ist. Und trotz­dem will man das Sch…Ding den Nut­zern auf­zwin­gen.

Da gera­de die Word­press-Ver­si­on 5.0.0 erschie­nen ist, die Guten­berg obli­ga­to­risch macht, muss­te ich han­deln. Phan­ta­News läuft jetzt unter dem Work­press-Fork Clas­sic­Press. Das ver­wen­det die­sel­be Code­ba­se wie Word­press vor 5.0.0, alle The­mes und Plugins sind kom­pa­ti­bel (edit: fast alle. Drei Aus­nah­men gibt es, die ich nicht nut­ze). Die Migra­ti­on war völ­lig schmerz­los und hat auf Anhieb funk­tio­niert: Datei­en und Daten­bank sichern, Migra­ti­ons-Plugin instal­lie­ren, Migra­ti­ons-Plugin star­ten. Nach weni­gen Sekun­den fer­tig – und läuft.

Falls jemand jetzt irgend­wel­che Pro­ble­me mit der Sei­te haben soll­te: bit­te einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen oder eine kur­ze Email schrei­ben. Dan­ke!

Neu auf PhantaNews: Artikelliste

Neu auf PhantaNews: Artikelliste

Es gibt ein neu­es Fea­ture hier auf Phan­ta­News: Die Arti­kel­lis­te.

Es han­delt sich um eine schmuck­lo­se, simp­le Lis­te der letz­ten 100 Arti­kel auf einer Sei­te. Ange­zeigt wird nur der Titel, das Datum und die Kategorie(n) der Bei­trä­ge. Man fin­det sie in der Haupt­na­vi­ga­ti­on im Hea­der unter dem Menü­punkt »Arti­kel« oder unter der URL https://phantanews.de/wp/artikelliste (zum book­mar­ken).

Die­se Lis­te hat viel weni­ger Dateno­ver­head und damit auch viel weni­ger Lade­zeit und Daten­ver­brauch als die Stan­dard-Start­sei­te. Man hat damit schnell eine Über­sicht der letz­ten Arti­kel – und das auch noch ver­gleichs­wei­se daten­spar­sam.

Ein Klick auf den Titel in die­ser Lis­te bringt einen zum Arti­kel.

Es ist vollbracht: Umgezogen

Es ist vollbracht: Umgezogen

Der Umzug wur­de vor­ges­tern Abend vor­ge­nom­men, ges­tern hat­te ich dann eine Men­ge Spaß mit feh­ler­haft über­tra­ge­nen Datei­en, bei denen ich selbst Hand anle­gen muss­te und was eini­gen Frust beschert hat.

Jetzt scheint aber alles zu lau­fen, mög­li­cher­wei­se tau­chen noch ver­deck­te Pro­ble­me auf, aber auf den ers­ten Blick sieht alles gut aus.

Von der Per­for­mance bei all-inkl.com bin ich eben­so ange­tan (TTFB deut­lich bes­ser als vor­her, gut für Such­ma­schi­nen­plat­zie­run­gen, Sei­ten laden auch schnel­ler, zudem lau­fen jetzt Plugins und The­me-Kom­po­nen­ten völ­lig pro­blem­los, die auf dem alten Ser­ver gezickt hat­ten), wie von den Mög­lich­kei­ten des KAS, also des tech­ni­schen Kun­den­ba­ckends beim Hos­ter (bei­spiels­wei­se das super­simp­le Kopie­ren einer DB mit ein paar Maus­klicks). Die Zugriffs­zah­len nähern sich eben­falls wie­der erwart­ba­ren Wer­ten, auch wenn die nach jedem Ser­ver­um­zug erst­mal ein wenig ein­bre­chen (war­um auch immer, Domain und Ziel­sei­ten-URLs sind ja gleich geblie­ben).
Na gut, dafür bezah­le ich auch deut­lich mehr als vor­her, aber da ich noch diver­se Frei­do­mains übrig habe, wer­de ich wohl min­des­tens eine wich­ti­ge von einem ande­ren Hos­ter auch noch hier­her über­tra­gen und dann dadurch dort Geld ein­spa­ren, so dass sich das ein wenig nivel­liert.

Denn – und das möch­te ich noch­mal beto­nen – Phan­ta­News ist nicht­kom­mer­zi­ell, ich neh­me damit kei­ner­lei Geld ein (abge­se­hen viel­leicht von den Affi­lia­te-Links zu Ama­zon, die ich aller­dings eher als Leser­ser­vice ver­ste­he, und die ohne­hin kei­ne nen­nens­wer­ten Ein­nah­men gene­rie­ren – und die Gut­schei­ne wer­den auch gleich wie­der in Medi­en umge­setzt, über die ich hier berich­ten kann) und ich schal­te übli­cher­wei­se auch kei­ne bezahl­te Wer­bung. Wenn es mal werb­li­che Arti­kel geben soll­te, wer­den die auch ein­deu­tig als sol­che gekenn­zeich­net.

Auf jeden Fall: Et löppt. Falls es in den nächs­ten Tagen noch dazu kom­men soll­te, dass die Sei­te ein wenig unrund dreht, bit­te ich das zu ent­schul­di­gen.

p.s.: Und schon sehe ich ein Pro­blem, offen­bar kön­nen sozia­le Medi­en kei­ne Vor­schau­bil­der mehr fet­chen. Seufz. Ich arbei­te dran.

PhantaNews: Umzug am Wochendende

PhantaNews: Umzug am Wochendende

Wie bereits ange­kün­digt wird Phan­ta­News umge­zo­gen, das pas­siert frü­her als erwar­tet, näm­lich an die­sem Wochen­en­de. Bis die DNS-Ser­ver das migriert haben soll­te es aller­dings zu kei­nen Aus­fäl­len kom­men, da die alte Adres­se noch solan­ge erhal­ten bleibt, ihr wer­det also auf alle Fäl­le was zu sehen bekom­men. Es sei denn, es gäbe irgend­wel­che Pro­ble­me, aber das wol­len wir ja nicht hof­fen … :)

PhantaNews zieht um

PhantaNews zieht um

In Kür­ze wird PhantaNews.de zu einem neu­en Hos­ting­an­bie­ter umzie­hen. Auf­grund diver­ser Rück­mel­dun­gen wird das jetzt erst­mal pro­be­hal­ber ein Pre­mi­um-Account bei all-inkl.com sein. Soll­te der wider Erwar­ten nicht leis­tungs­fä­hig genug sein, folgt dann spä­ter noch­mal ein Umzug auf einen Cloud­ser­ver bei einem ande­ren Anbie­ter.

Wann genau der Umzugs­ter­min sein wird, das gebe ich noch bekannt. Dann wird es zu einer Unter­bre­chung der Erreich­bar­keit der Sei­te kom­men, bis alle DNS-Ser­ver die neue IP-Adres­se über­nom­men haben.

Für mich wird das gleich­zei­tig der Test wer­den, ob die gan­zen posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen zu all-inkl.com gerecht­fer­tigt sind.

In eigener Sache: Hosting gesucht

In eigener Sache: Hosting gesucht

Lei­der bin ich für Phan­ta­News mal wie­der auf der Suche nach einem Hos­ting­an­bie­ter, da der bis­he­ri­ge lei­der auf­gibt. Das ist natür­lich sehr ärger­lich, ers­tens weil das schon wie­der über­flüs­si­ge Arbeit beschert, die ich gera­de so gar nicht gebrau­chen kann, zwei­tens geht damit die Suche nach einem seriö­sen Anbie­ter mit aus­rei­chen­der Leis­tung und gutem Sup­port wie­der von vor­ne los. Und drit­tens ist die­se Word­press-Instal­la­ti­on, die jetzt seit fast zehn Jah­ren gewach­sen ist, nicht ganz unpro­ble­ma­tisch und ver­gleichs­wei­se anspruchs­voll, was die Res­sour­cen angeht. Ich suche jetzt schon län­ger hän­de­rin­gend nach einer Hos­ting-Alter­na­ti­ve.

Des­we­gen jetzt mei­ne Fra­ge an die Schwar­min­tel­li­genz: Kann mir jemand einen wirk­lich guten Anbie­ter emp­feh­len? Und damit mei­ne ich nicht die übli­chen Ver­däch­ti­gen wie Host­eur­o­pe, Domain­fac­to­ry, Hetz­ner und Co, denn ich hat­te mit allen nam­haf­ten Anbie­tern bereits beruf­lich zu tun, und sie sind alle inak­zep­ta­bel (man­geln­de Leis­tung oder grot­ti­ger Sup­port). Das Pro­blem ist, dass es zwar auch Anbie­ter gibt, die »Pre­mi­um-Hos­ting« anbie­ten, bei dem die Leis­tung angeb­lich rei­chen soll. Das kann ich aber vor­her nicht wirk­lich tes­ten, denn mit einem Test­kon­to habe ich halt nicht die Zugrif­fe, die ich unter rea­len Bedin­gun­gen auf Phan­ta­News habe.
Es nutzt auch nichts, mir irgend­wel­che klei­nen Krau­ter anzu­bie­ten, mit dem man gute Erfah­run­gen hat, denn das ist nicht hilf­reich, denn die­se Instal­la­ti­on ist – wie bereits geschrie­ben – res­sour­cen­in­ten­siv.

Und da Phan­ta­News eine Sei­te ist, die nicht­kom­mer­zi­ell betrie­ben wird (und das auch so blei­ben soll), soll­ten sich die Kos­ten in Gren­zen hal­ten.

Ver­mut­lich wird mir der oder die ein oder ande­re jetzt dazu raten, doch einen klei­nen VSer­ver zu neh­men, weil der mit hoher Wahr­schein­lich­keit genug Leis­tung hat und man dann eben nicht mit zig ande­ren Kun­den auf einem gemein­sa­men Hos­ting­ac­count liegt, aber mir feh­len sowohl inti­me Kennt­nis­se um Linux-Ser­ver und deren Sicher­heit, als auch die Zeit, einen Ser­ver zu admi­nis­trie­ren und auf dem neu­es­ten Sicher­heits­stand zu hal­ten.

Hat jemand Erfah­run­gen mit dem Pre­mi­um­hos­ting bei all-inkl.com bzw. des­sen Leis­tung? Ich hat­te diver­se Erfah­rungs- und Test­be­rich­te gele­sen, deren Sup­port per Email diver­se Fra­gen gestellt und die Situa­ti­on grob beschrie­ben, aller­dings hat­te ich bei den Ant­wor­ten schon ein wenig den Ein­druck, sie kämen von der Ver­kaufs­ab­tei­lung, denn sie lau­te­ten grob: »Kein Pro­blem!«. Dass das so ein­fach aber nicht ist weiß ich durch Erfah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit.

Also: Für Tipps dank­bar. Und noch­mal: die übli­chen Stan­dard­ant­wor­ten hel­fen mir nicht, die hab ich alle schon durch.

Amazon Affiliate Widgets und die Datenschutzgrundverordnung

Amazon Affiliate Widgets und die Datenschutzgrundverordnung

Hier aus gege­be­nem Grund mal ein Arti­kel, der über­haupt nichts mit Phan­tas­tik zu tun hat.

Die neue euro­päi­sche Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) dräut seit Jah­ren am Him­mel und auch wenn das aus Ver­brau­cher- und Bür­ger­sicht durch­aus zu begrü­ßen ist, beinhal­tet sie wie­der mal schlim­me hand­werk­li­che Män­gel, die die Rea­li­tä­ten im Web nicht abbil­den. Bei­spiels­wei­se wird man auf das Ein­bin­den von Goog­le Fonts eben­so ver­zich­ten müs­sen wie, auf Gra­va­tar oder Dis­cus und vie­len wei­te­ren im Web völ­lig übli­chen Anwen­dun­gen, denn die über­tra­gen alle Nut­zer­da­ten an Drit­te – und das müss­te man vom Nut­zer vor­her erlau­ben las­sen, was völ­lig unmög­lich ist (damit sind z.B. auch Con­tent Deli­very Net­works, die Medi­en wie bei­spiels­wei­se Bil­der aus­lie­fern kri­tisch, solan­ge sie nicht im euro­päi­schen Inland lie­gen). Man hät­te sich hier beim Umset­zen der DSGVO deut­lich mehr gesun­den Men­schen­ver­stand und Rea­lis­mus gewünscht, denn so hängt sich Euro­pa noch wei­ter vom Inter­net ab, als es ins­be­son­de­re in Deutsch­land ohne­hin bereits ist. Aber was will man von EU-Poli­ti­kern in der Hin­sicht schon erwar­ten … Man kann sich bei etli­chen Aspek­ten der DSGVO nur an den Kopf fas­sen und muss wie­der mal den Ein­druck gewin­nen, dass klei­ne Anbie­ter oder pri­va­te Web­sei­ten über Gebühr abge­starft wer­den sol­len, damit alter­na­ti­ve Ange­bo­te – und damit Kon­kur­renz für die »Gro­ßen« – ent­nervt und wegen Angst vor Abmahn­trol­len auf­ge­ben.

Zu den pro­ble­ma­ti­schen Funk­tio­nen gehört auch die Ein­bin­dung von Ama­zon-Wid­gets (rei­ne Links sind unpro­ble­ma­tisch, da ent­schei­det der Nut­zer ja selbst, ob er drauf kli­cken möch­te), denn auch die über­tra­gen ja direkt beim Auf­ruf der Sei­te unge­fragt Infor­ma­tio­nen über den Nut­zer an Ama­zon.
Nun ist es aber natür­lich so, dass rei­ne Text­links lan­ge nicht so sehr zum Kli­cken ani­mie­ren, wie Bil­der, des­we­gen ist so eine Umset­zung nicht zufrie­den­stel­lend. Man könn­te jetzt ein­fach jedes­mal den­sel­ben But­ton mit einem Ama­zon-Logo als Link­bild ver­wen­den, aber das ist auch doof, denn ich per­sön­lich sehe die Arti­kel­bil­der durch­aus als eine sinn­vol­le Zusatz­in­for­ma­ti­on für den Leser von Phan­ta­News, ins­be­son­de­re, wenn Sekun­dä­ri­sches zum Arti­kel ver­linkt wird und nicht direkt ein im Text vor­ge­stell­tes Medi­um.

Die Lösung ist – zumin­dest unter Word­press – ein Plugin namens Ama­zon Affi­lia­tes Word­press Plugin (kurz: AAWP). Das stammt von einem deut­schen Ent­wick­ler und bie­tet die Opti­on, die Inhal­te (also vor allem Bil­der) vom Ama­zon-Ser­ver auto­ma­ti­siert her­un­ter zu laden und dann vom loka­len Ser­ver aus­zu­lie­fern. Da wird dann nichts über­tra­gen und man hat letzt­lich wie­der nur einen Link, den der Nut­zer ankli­cken kann – oder eben nicht.

Nach­teil: Das funk­tio­niert nur mit einen selbst gehos­te­ten Word­press, nicht auf wordpress.com. Und der Web­ser­ver auf dem die Word­press-Instal­la­ti­on läuft muss ein paar Vor­aus­set­zun­gen in Sachen PHP erfül­len, fol­gen­de Erwei­te­run­gen müs­sen vor­han­den sein:

  • cURL
  • XML
  • SOAP
  • mbstring

Wei­ter­hin muss die Funk­ti­on »curl_exec« aktiv sein und der Para­me­ter »allow_url_fopen« muss aktiv sein.

Wenn das für euch nur böh­mi­sche Dör­fer sind, müsst ihr euch des­we­gen an euren Hos­ter oder Ser­ver­be­trei­ber wen­den.

AAWP ist nicht kos­ten­los, es kos­tet 39 Euro, dafür erhält man eine Lizenz die ein Jahr lang Updates und Sup­port beinhal­tet. Danach hört das Plugin nicht auf zu funk­tio­nie­ren, es ist also kein Abo, man kann nach Ablauf des Jah­res für den hal­ben Preis nach­li­zen­sie­ren oder es las­sen.

Der Funk­ti­ons­um­fang ist reich­hal­tig, man kann eine Men­ge kon­fi­gu­rie­ren und das mag tech­nisch weni­ger affi­ne Nut­zer mög­li­cher­wei­se ein wenig über­for­dern, auch wenn das Backend des Plugins sehr auf­ge­räumt und über­sicht­lich ist. Aber man muss halt wis­sen, wie man an sei­ne Ama­zon API-Keys kommt, dabei hilft aller­dings das Backend des Ama­zon Part­ner­nets, also da, wo man sich ange­mel­det hat, um Affi­lia­te-Links gene­rie­ren zu kön­nen.

AAWP kann auch nicht nur simp­le Links gene­rie­ren, der Funk­ti­ons­um­fang ist groß und lässt neben simp­len Text­links auch ela­bo­rier­te­re Din­ge wie Bes­ten­lis­ten oder Ver­gleichs­ta­bel­len zu, auch ein­fa­che Pro­dukt­bo­xen sind umfang­reich kon­fi­gu­rier­bar.

Wer also nach einem DSGVO-kon­for­men Weg sucht, auch nach Ende Mai Affi­lia­te-Links zu Ama­zon auf sei­ner Web­sei­te anbie­ten zu kön­nen, soll­te sich AAWP mal anse­hen.

Hier auf Phan­ta­News habe ich das Plugin »Ama­zon Ein­zel­ti­tel­links«, das ich bis­her genutzt habe, abge­schal­tet, damit kann man lei­der in älte­ren Arti­keln die Wid­gets nicht mehr sehen. Ich habe aller­dings statt­des­sen eine Funk­ti­on imple­men­tiert, die an deren Stel­le wenigs­tens Text­links anbie­tet. In Zukunft wird es dann die von AAWP gene­rier­ten Pro­dukt­bo­xen geben.

Dis­c­lai­mer: Ich bin kein Anwalt, das hier ist also kei­ne rechts­ver­bind­li­che Bera­tung, ihr setzt auch die­ses Plugin auf eige­ne Gefahr ein, falls sich her­aus­stellt, dass auch das mög­li­cher­wei­se doch nicht DSGVO-kon­form ist.

Update und Hin­weis: Das Her­un­ter­la­den von Inhal­ten ver­stößt offen­bar gegen Ama­zons Nut­zungs­be­din­gun­gen. Ama­zon kann sich jetzt über­le­gen, ob sie wei­ter­hin Kun­den von mir ver­mit­telt bekom­men möch­ten, oder ob ich die Inhal­te lokal aus­lie­fern darf.

PhantaNews wünscht schöne Feiertage

PhantaNews wünscht schöne Feiertage

Es ist wie­der die­se Zeit im Jahr. STAR WARS-Fans (so wie ich) haben ihr Geschenk ohne­hin bereits früh­zei­tig bekom­men, aber jetzt geht’s in die Fei­er­ta­ge. Lasst euch nicht stres­sen, ver­bringt die Zeit so wie ihr möch­tet, lest Bücher, die ihr immer schon mal lesen woll­tet oder schaut euch ein paar Fil­me und Seri­en an, die nach­zu­ho­len sind.

Legt die Füße hoch, lasst es euch gut gehen und ver­mei­det Stress.

Ich ver­schwin­de in die übli­che Jah­res­end­pau­se. Was wie immer nicht bedeu­tet, dass es kei­ne Arti­kel mehr gibt, wenn ich Lust und Zeit fin­de und/oder irgend­was Wich­ti­ges pas­siert, wird es mich eh in den Fin­gern jucken. Ich bin ja ohne­hin da und höre auch nicht auf, im Web nach News zu suchen, aber es wird hier defi­ni­tiv etwas ruhi­ger wer­den. Wir lesen uns!

Schö­ne Fei­er­ta­ge!