DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 659

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 659

Beim let­zten Mal ver­spätet, dieses Mal über­pünk­tlich: DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 659 für den August 2018 ist da, wie immer ver­fasst von Erik Schreiber.

Dies­mal drehen sich die The­men der Medi­en-Besprechun­gen um Fol­gen­des:

Deutsche Phan­tastik, Inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur und Hör­spiele.

Diese Aus­gabe ist 17 Seit­en stark und kann wie immer hier kosten­los im PDF-For­mat herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 659 August 2018 (PDF, ca. 1,6 MB)

PERRY RHODAN-EXTRA 16: DIE PHANTOME VON EPSAL

PERRY RHODAN-EXTRA 16: DIE PHANTOME VON EPSAL

Mor­gen, also am 24. Novem­ber 2017, erscheint ein neues Heft aus der Rei­he PERRY RHODAN-EXTRA. Es trägt die Num­mer 16 und den Titel DIE PHANTOME VON EPSAL, ver­fasst hat den Roman Michael Mar­cus Thurn­er. Wie der Titel bere­its ver­muten lässt, geht es um den Plan­eten Epsal und soge­nan­nte »Umweltangepasste«.

Pro­tag­o­nist Per­ry Rho­dan  wird bei einem Besuch auf dem fer­nen Plan­eten Epsal zum Zeu­gen eines Ter­ro­ran­schlags, dem ein Mil­itär­putsch fol­gt. In der Folge muss er unter­tauchen und sich durch ver­lassene Gebi­ete schla­gen. Dabei kommt er einem Geheim­nis auf die Spur, an dessen Ursprung er nicht unschuldig ist …

DIE PHANTOME VON EPSAL ist 96 Seit­en stark, das Titel­bild schuf Dirk Schulz. Der Roman liegt als Heftro­man vor, der kostet EUR 2,95 und ist über den Zeitschriften­han­del zu beziehen. Die eBook-Fas­sung kostet 1,99 Euro und kann bei allen ein­schlägi­gen Por­tal­en gekauft wer­den.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Pabel-Moewig Ver­lag KG

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 642

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 642

Es ist wieder so weit: Der Monat startet und Erik Schreiber informiert uns darüber, was er in let­zter Zeit (genauer: im Vor­monat) so gele­sen hat. Und das ist wie immer einiges.

In der Aus­gabe 642 des PHANTASTISCHEN BÜCHER­BRIEFs find­en sich neben zwei lei­der notwendi­gen Kurz­nachrufen auf Walde­mar Kum­ming und Michael H. Buch­holz Buchbe­sprechun­gen zu den fol­gen­den The­men:

Deutsche Phan­tastik, Inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller, Hör­spiele, Com­ic und Sekundär­lit­er­atur.

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 642 liegt wie immer als PDF vor und kann hier kosten­los herunter geladen wer­den.

cher­brief 642 April 2017 (PDF, ca. 800 kB)

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 640

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 640

Und da ist er, der neue PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF mit der Num­mer 640, von Erik Schreiber, der auch im let­zten Monat wieder viel gele­sen hat.

Dies­mal umfassen die The­men sein­er Besprechun­gen die Gebi­ete deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller Fanzines und Mag­a­zine, sowie Hör­spiele.

Dies­mal unter anderem mit dabei:  Arthur Philipps Die Dunkel­magierin,  Har­ry Con­nollys Die Saat der Schat­ten,  Eleanor Her­mans Schat­tenkro­ne,  Fiona Cum­mins‹ Der Knochen­samm­ler – Die Ernte, sowie die Folge DAS JUPITERRISIKO aus der Hör­spiel-Rei­he MARK BRANDIS RAUMKADETT.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF liegt als PDF-Datei vor und kann kosten­los herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 640 Feb­ru­ar 2017 (PDF, ca. 1 MB)

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 638

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 638

Eigentlich bin ich noch im Urlaub, aber ich melde mich mal kurz, um den PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF 638 anzu­bi­eten, in dem Erik Schreiber die Büch­er und andere Medi­en bespricht, die er im Dezem­ber 2016 kon­sum­iert hat.

Dies­mal han­delt es sich um deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Kri­mi & Thriller, Heftro­mane, Fanzines & Mag­a­zine, Hör­spiele, sowie ein Com­ic und eine DVD.

Darunter dies­mal unter anderem: VENUS SIEGT von Diet­mar Dath, sechs im Blitz-Ver­lag erschienene Romane aus der Rei­he RAUMSCHIFF PROMET, DIE SCHATTEN DES HIMMELS von Guy Gavriel Kay, Alex Pehovs DUNKLER ORDEN, Sebas­t­ian Fitzeks DAS PAKET, die BLÄTTER FÜR VOLKSLITERATUR 4/2016 und vieles anderes mehr.

Den PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF kann man wie immer kosten­los hier herunter laden, er liegt im PDF-For­mat vor.

Bücher­brief 638 Dezem­ber 2016 (PDF, ca. 2 MB)

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 635

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 635

Cover Buecherbrief 635Pünk­tlich zum Monat­san­fang ist die 635 Aus­gabe des PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEFS von Erik Schreiber erschienen, der sich wie immer mit Leses­toff aus ver­schiede­nen Bere­ichen befasst.

Dies­mal mit Veröf­fentlichun­gen aus den The­men Deutsche und Inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller, Hör­spiele und Comics.

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF liegt als PDF vor und kann hier kosten­los herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 635 Sep­tem­ber 2016 (PDF, ca. 1,6 MB)

DIE GRÜNE FEE

DIE GRÜNE FEE

Cover Die grüne FeeArgh, darüber wollte ich schon viel früher bericht­en, aber dann hat sich das mit meinem Urlaub über­schnit­ten. Naja, bess­er spät als nie. :)

Judith und Chris­t­ian Vogs Welt von EIS UND DAMPF (aus dem Roman DIE ZERBROCHENE PUPPE) hat erneut Zuwachs bekom­men, und zwar in Form eines Groschen­hefts, die Anglophilen wür­den auch »pen­ny dread­ful« dazu sagen. Klap­pen­text:

Die Grüne Fee – Die Groschen­heft­sen­sa­tion des Jahres 905 A.N.
905 Jahre sind seit Beginn der Eiszeit im Mit­te­lal­ter ver­gan­gen. Doch segen­sre­iche Erfind­un­gen wie Dampf­mas­chine und Luftschiff ermöglichen das Über­leben in der Kälte und neue Erken­nt­nisse zu Elek­triz­ität und Æro­nau­tik sind dabei, das Gesicht der Zivil­i­sa­tion für immer zu verän­dern.
Die Grüne Fee, der kreative Geist im Absinth, lei­ht diesem zeit­genös­sis­chen Groschen­heft ihren berühmt-berüchtigten Namen. Lassen Sie sich von aben­teuer­lichen Geschicht­en und phan­tastis­chen Illus­tra­tio­nen nicht nur in die Hochzeit des Absinths ent­führen, son­dern auch in die Eiszeit. Die alter­na­tive Welt von Eis und Dampf erwartet Sie!

Enthält fol­gende Geschicht­en:

  •  Lotte (Mia Ste­in­gräber, Tobias Rafael Junge)
  • In 80 Tagen durchs Ewige Eis (Judith Vogt, Chris­t­ian Vogt)
  • Der Schlüssel (Mia Ste­in­gräber, Judith Vogt)
  • Män­ner­bal­lett (Chris­t­ian Vogt)
  • Vom Wal­dorf-Aste­r­ia zur Quelle des Nils (Judith Vogt)
  • Das Mäd­chen auf dem Eis (Mia Ste­in­gräber)

Weit­ere Details find­et man auf penny-dreadful.de, über die Web­seite kann man das Heft auch ordern.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Mia Ste­in­gräber

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 627

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 627

Cover Verlorene WeltenAuch im ersten Monat des Jahres 2016 hat Erik Schreiber wieder jede Menge Büch­er gele­sen und schreibt darüber in seinem PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF mit der Num­mer 627.

Die The­men­bere­iche umfassen dies­mal Inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller, Heftro­mane, Comics und abseits des papier­nen Medi­ums auch eine DVD.

Her­vorheben möchte ich als alter STAR WARS-Fan die Besprechung zu Clau­dia Grays Roman VERLORENE WELTEN, in der laut Erik zum ersten mal glaub­würdig beschrieben wird, aus welchen Moti­va­tio­nen her­aus man sich dem Imperi­um anschließen kön­nte. Das werde ich wohl mal lesen müssen, allerd­ings lieber im englis­chen Orig­i­nal, da trägt der Roman den Titel LOST STARS.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 627 kann hier wie immer kosten­los im PDF-For­mat herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 627 Jan­u­ar 2016 (PDF, ca 1,2 MB)

Cov­er­ab­bil­dung VERLORENE WELTEN Copy­right Pani­ni

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 621

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 621

Cover Buecherbrief 621In diesem Monat leicht ver­spätet präsen­tiere ich hier Erik Schreibers PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF mit der Num­mer 621 für den Monat Juli. Grund für die Ver­spä­tung ist der Spam­fil­ter Thun­der­birds, der meinte, die Mail als uner­wün­schte Wer­bung weg­sortieren zu müssen. Tück­en der Tech­nik.

Dies­mal find­en sich im Bücher­brief Besprechun­gen zu Werken aus den Rich­tun­gen Deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller, Fan­magazine, Sekundär­lit­er­atur und Comics. Darüber hin­aus bilden die MINIONS einen weit­eren Schw­er­punkt, es wer­den sowohl die Filme ICH, EINFACH UNVERBESSERLICH 1 & 2 und MINIONS besprochen, als auch Büch­er, Comics und Spiele zum aktuellen Film.

Und abschließend gibt es auch noch Berichte zu zwei Con­ven­tions, näm­lich den Sci­Fi Days und dem Wet­z­con.

Alles in allem erneut ein prall gefüll­ter Bücher­brief, der hier kosten­los im PDF-For­mat herunter geladen wer­den kann.

Phan­tastis­ch­er Bücher­brief 621 Juli 2015 (ca. 2,5 MB, PDF)

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 618, April 2015

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 618, April 2015

Cover Bücherbrief 618Auch im Mai erscheint natür­lich Erik Schreibers PHANTASTISCHER BÜCHERBRIEF, dies­mal mit den Buchbe­sprechun­gen aus dem April 2015.

Wie immer find­en sich darin Besprechun­gen zu Büch­ern, Mag­a­zi­nen, Comics sowie Hör­büch­ern und Hör­spie­len aus den Bere­ichen phan­tastik und Krimi/Thriller.

Dies­mal unter anderem: Greg Bears DIE FLAMMEN DES MARS, Philip K. Dicks VALIS TRILO­GIEJen­nifer Donellys DAS ERSTE LIED DER MEERE, Jus­si Adler Olsens VERHEISSUNG, Han­nah O´Brians IRISCHES VERHALTNIS, der Com­ic SCHLACHTRUF nach Jim Butch­ers DRESDEN FILES, sowie vier Hör­spiele von Tita­nia Medi­en.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF liegt im PDF-For­mat vor und kann hie rkosten­los herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 618 April 2015 (PDF, ca. 2,5 MB)

 

 

Der Phantastische Bücherbrief 614 – Dezember 2014

Der Phantastische Bücherbrief 614 – Dezember 2014

Cover PB 614Auch im Dezem­ber hat Erik Schreiber natür­lich wieder viel gele­sen und berichtet darüber in der aktuellen Aus­gabe des Phan­tastis­chen Bücher­briefs. Auch dies­mal muss lei­der mit einem Nachruf eröffnet wer­den, Anfang Dezem­ber ver­starb der aktive Fan Wolf­gang Thade­wald, der sich unter anderem für die Phan­tastis­che Bib­lio­thek Wet­zlar ein­set­zte.

Auszüge aus dem Inhalt, der sich wie immer mit deutsch­er und inter­na­tionaler Phan­tastik, Krim­is und Thrillern, sowie Jugend- und His­to­rien­ro­ma­nen sowie Fanzines und Comics beschäftigt:

Deutsche Phan­tastik: Mara Laue – MISSION PHOENIX Band 1 DER AUFBRUCH, Ulf Filde­brand – DUNKELWÄRTS und Dana S. Elliott – DAS GEHEIMNIS VON PANUMAR

Inter­na­tionale Phan­tastik: Tru­di Cana­van – DIE BEGABTE, Bran­don Sander­son – DIE WORTE DES LICHTS und Jenifer Estep – SPINNENJAGD.

Kri­mi & Thriller: Antho­ny Horowitz – DER FALL MORIARTY, Val McDer­mid – EISZEIT, Arno Strobl – DAS DORF

Der Phan­tastis­che Bücher­brief kann hier kosten­los im PDF-For­mat herunter geladen wer­den.

Der Phan­tastis­che Bücher­brief 614 – Dezem­ber 2014 (PDF, ca. 3 MB)

Demnächst: Erster Band der ÆTHERWESTERN – STAUB UND ÆTHER

Demnächst: Erster Band der ÆTHERWESTERN – STAUB UND ÆTHER

Cover "Staub und Aether"Bei der Æther­man­u­fak­tur erscheint in Kürze der erste Band der »Heftro­man­rei­he« ÆTHERWESTERN mit dem Titel STAUB UND ÆTHER. Dazu ein paar Hin­ter­gründe:

Ich hat­te hier die Steam­punk-Romane von Anja Bagus vorgestellt, die in ein­er alter­na­tiv­en Real­ität spie­len, in der seit 1900 eine merk­würdi­ge, grüne Sub­stanz namens Æther begann, über Flüssen und Seen aufzusteigen. Die Sub­stanz kann vielfältig tech­nisch oder indus­triell genutzt wer­den, verän­dert aber auch die Krea­turen der Erde – darunter den Men­schen. Anjas Geschicht­en han­deln im Deutsch­land der Kaiserzeit, genauer gesagt ab 1910 in Baden-Baden und Umge­bung. Bish­er sind eine Romantrilo­gie und eine Nov­el­le als Self­pub­lish­ing erschienen, in Kürze wird ein weit­eres Buch aus der Æther­welt von einem Ver­lag, näm­lich der Edi­tion Rot­er Drache, her­aus gebracht wer­den. Es trägt den Titel WALDESRUH.

Auf Face­book kamen wir ins Sin­nieren, was der Æther mit dem Rest der Welt gemacht haben kön­nte und schnell fiel unser Fokus auf die Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka. Es wurde die Idee geboren, »Heftro­mane« her­auszubrin­gen, mit jew­eils mehreren Geschicht­en darin – und ganz klar als Hom­mage an die Roman­hefte aus der »gold­e­nen Ära« des For­mats in den 1960er bis 1980er Jahren.

In Kürze erscheint die erste Aus­gabe der ÆTHERWESTERN, ist als STAUB UND ÆTHER betitelt, und wird als eBook via Ama­zon und Beam-eBooks erhältlich sein. Da es sich um eine Heftro­man-Hom­mage han­delt, wird es in begren­zter Menge auch papierne Ver­sio­nen im Roman­heft-For­mat geben, an die kann man allerd­ings nur her­ankom­men, wenn man uns irgend­wo auf ein­er Ver­anstal­tung trifft, oder wenn man es schafft, sie über einen der Autoren zu beziehen.

Waschzettel:

Der wilde West­en. Sand knirscht unter den Stiefeln, Sporen klir­ren; die Män­ner sind rau, die Frauen auch, und manch ein­er ist schneller mit der Waffe als mit Worten. Die besten Fre­unde sind der Son­nenun­ter­gang, das Pferd und die Win­ches­ter. Doch die Tänze der ver­fol­gten Ure­in­wohn­er weck­en den Æther, und mit den grü­nen Nebeln kom­men nicht nur hil­fre­iche Geis­ter, son­dern auch bösar­tige Scheußlichkeit­en.
Unsere Geschicht­en erzählen von den Siedlern, den Cow­boys, den Mar­shals und den Pinker­ton-Detek­tiv­en. Sie erzählen auch von muti­gen Frauen, von Glück­srit­tern, Geschäftemach­ern und von denen, die das Unbekan­nte nicht scheuen, sei es nun staub­grau oder æther­grün.

Die Geschicht­en:
Shunta – Kit­ty-Grace Cun­ning­ham (alias Anja Bagus)
Für eine Faust voll Fed­ernBri­da Ander­son
Fal­l­ende Steine – Nathaniel T. Jef­fer­son (alias Lara Kalen­born)
Æther­wood – Al McMur­phy (alias Andreas Dresen)

Ach ja: Das hier ist kein Ver­lagspro­dukt, son­dern eine Indie-Pro­duk­tion, und genau deswe­gen wollen wir andere Wege gehen und zeigen, dass es auch mal ohne den schnö­den Mam­mon geht. Deswe­gen wer­den wir die gesamten Ein­nah­men aus den eBook-Verkäufen für einen wohltäti­gen Zweck spenden. Welch­er das genau sein wird, darüber disku­tieren wir ger­ade noch. Aber das wer­den wir auf aethermanufaktur.de und ander­swo, beispiel­sweise über die Sozialme­di­en, kom­mu­nizieren, wenn Band eins tat­säch­lich erschienen ist – und bis dahin ist zumin­d­est noch ein paar Tage Zeit.

Weit­ere Aus­gaben der Æther­west­ern sind geplant.

Das Cov­er der Print­aus­gabe ist von Ste­fan Holzhauer und ste­ht unter CC BY-SA. Das ver­wen­dete Hin­ter­grund­bild ist von Matthew Field und ste­ht eben­falls unter CC BY-SA.