In Kürze erscheint: FIREFLY: BIG DAMN HERO

In Kürze erscheint: FIREFLY: BIG DAMN HERO

Titan Books hat­te eine Buchtrilo­gie angekündigt, die sich um FIREFLY dreht, Joss Whe­do­ns West­ern- SF-Serie, die von Fox vorzeit­ig abge­set­zt wurde und längst Kult­sta­tus hat. Käufer dafür soll­ten somit eine sichere Bank sein.

Der Roman FIREFLY: BIG DAMN HERO wurde vom britis­chen Autor James Love­grove geschrieben, das Sto­rykonzept stammt von Nan­cy Hold­er (BUFFY), er erscheint am 20. Novem­ber 2018 und kann bere­its vorbestellt wer­den. Der Wer­be­text liest sich wie fol­gt:

The Bat­tle of Seren­i­ty Val­ley was the turn­ing point that led the Inde­pen­dents to their defeat at the hands of the Alliance. Yet the Brown­coats had held the val­ley for weeks against all odds, before being ordered to lay down their arms. Com­mand stat­ed they refused to send in air­pow­er because the ground war was »too hot.« But the sol­diers who were there insist that was not true…
While pick­ing up a new car­go on Perse­phone, Cap­tain Mal­colm Reynolds is kid­napped by a bunch of embit­tered vet­er­an Brown­coats who sus­pect him of sab­o­tag­ing the Inde­pen­dents dur­ing the war. As the rest of the crew strug­gle to locate him, Mal is placed on tri­al for his life, fight­ing com­pelling evi­dence that some­one did indeed betray them to the Alliance all those years ago. As old com­rades and old rivals crawl out of the wood­work, Mal must prove his inno­cence, but his cap­tors are des­per­ate and des­ti­tute, and will set­tle for noth­ing less than the culprit’s blood.

Für das Hard­cov­er muss ein Brown­coat 16,99 Cred­its berap­pen, die Kin­dle-Fas­sung kostet 9,16 Cred­its.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Titan Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Grandios: Teaser – THE WANDERING EARTH – SF aus China

Grandios: Teaser – THE WANDERING EARTH – SF aus China

Sci­ence Fic­tion-Filme aus Chi­na? Sind bish­er nicht eben ein großes The­ma im West­en. Aber das kön­nte sich jet­zt ändern, denn mit THE WANDERING EARTH – basierend auf der Sto­ry von Cix­in Liu – kommt möglicher­weise ein Block­buster auf uns zu. Zumin­d­est deutet das der grandiose Teas­er an.

Zu Hand­lung (der Sto­ry): Wis­senschaftler stellen fest, dass die Sonne dem­nächst zu einem roten Riesen wer­den und sich bis  zur Mars­bahn aus­dehnen wird. Damit wür­den alle auch nur ansatzweise bewohn­baren Plan­eten im Son­nen­sys­tem zer­stört. Man fasst einen irrwitzi­gen Plan: Die Erde aus dem Son­nen­sys­tem zu ver­set­zen, hin zu ein­er neuen Sonne, näm­lich Prox­i­ma Cen­tau­ri.

Regie bei THE WANDERING EARTH führt Frant Gwo, nach einem Drehbuch von ihm, Gong GeerJunce YeYan Dongxu und Yang Zhix­ue. Es spie­len unter anderem Guangjie LiChux­i­ao QuMan-Tat NgJin­mai Zhao und Jing Wu.

Der Film soll bere­its am 5. Feb­ru­ar 2019 in die chi­ne­sis­chen Kinos kom­men, Ter­mine für den Rest der Welt gab es noch nicht, zumin­d­est habe ich keine gefun­den. Ich hoffe sehr, dass der hierzu­lande einen Ver­lei­her find­et.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

RAISED BY WOLVES – Science Fiction-Serie von Ridley Scott

RAISED BY WOLVES – Science Fiction-Serie von Ridley Scott

Der US-Sender TNT hat grünes Licht für eine Sci­ence Fic­tion-Serie mit dem Titel RAISED BY WOLVES gegeben. Ein­er der Män­ner hin­ter der Show ist Rid­ley Scott (ALIEN, BLADE RUNNER). Der eigentliche Mach­er hin­ter der Serie ist allerd­ings Aaron Guzikows­ki, der fungiert als Showrun­ner, Autor und aus­führen­der Pro­duzent, zusam­men mit Scott. Weit­ere aus­führende Pro­duzen­ten sind David W. Zuck­er und Jor­dan Shee­han (Scott Free) sowie Adam Kol­bren­ner und Robyn Meisinger (Mad­house Enter­tain­ment). Scott soll auch Regie bei Episo­den führen.

RAISED BY WOLVES dreht sich um einen frisch kolonisierten Fremd­plan­eten bzw. um die Kolonis­ten. Zen­traler Punkt sind allerd­ings zwei Androiden, die die Kinder der Siedler auf- und erziehen. Die Androiden leben zwis­chen Men­schen, die ihre Ide­olo­gien lei­der von der Erde mitgenom­men haben, deswe­gen kommt es zu religiösen Dif­feren­zen in deren Mitte sich die Pro­tag­o­nis­ten wieder find­en.

Den Beschrei­bun­gen klingt das alles ein wenig nach Wild West im Wel­traum, es wird ver­mut­lich span­nend sein zu sehen, wie an das schwierige The­ma Reli­gion herange­gan­gen wer­den wird, und wie frem­dar­tig der Plan­et sein wird.

TNT hat nicht erst einen Piloten bestellt, son­dern gle­ich die Serie geordert, deren Pro­duk­tion in Kürze begin­nen wird. Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Bild Rid­ley Scott von NASA/Bill Ingalls, aus der Wikipedia, Pub­lic Domain

Science Fiction-Musikvideo von Leningrad

Science Fiction-Musikvideo von Leningrad

Ich kann euch in Erman­gelung rus­sis­ch­er Sprachken­nt­nisse lei­der nicht ver­rat­en, wie der Titel dieses Video­clips von der rus­sis­chen Gruppe Leningrad (nein, nicht die Cow­boys) ist (und Google Trans­late kon­nte nicht helfen), aber ich kann euch ver­sprechen, dass ihr ein über­aus witziges Sci­ence Fic­tion-Video zu sehen bekom­men werdet, auch wenn die Musik vielle­icht nicht jed­er­manns Geschmack sein mag.

Anse­hen lohnt sich auf jeden Fall trotz­dem – und das Ganze ist auch recht aufwendig pro­duziert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dank an Kris Köh­n­topp für’s Find­en!

Trailer: Independent Science Fiction Kurzfilm THE MANUAL

Trailer: Independent Science Fiction Kurzfilm THE MANUAL

THE MANUAL ist ein SF-Kurz­film, der bere­its auf eini­gen Fes­ti­vals ins­ge­samt elf Preise und fünf weit­ere Nominierun­gen ein­heim­sen kon­nte, und der dank seines im Trail­er gezeigten Min­i­mal­is­mus offen­bar eine gelun­gene Antithese zu den derzeit in den Kinos üblichen Block­bustern darstellt.

Prämisse:

In the dis­tant future, James is the last human on Earth. He is raised and pro­tect­ed by a humanoid robot, the Machine, who brings him up on a strange com­pos­ite reli­gion described in a hand­held device called The Man­u­al.

Regie führte Wil Mag­ness, der auch das Drehbuch ver­fasste. Es spie­len Lau­ren Emery (als Machine) und J.J. John­ston.

Anse­hen kann man sich THE MANUAL bei Ama­zon Video und auf Vimeo, in den USA wird wohl auch in aus­gewählte Kinos kom­men, bei uns sich­er nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Das ist mal eine SF-Serie mit ein­er ungewöhn­lichen Herkun­ft. Die von Ama­zon soeben bestellte Show TALES FROM THE LOOP basiert auf den Gemälden des schwedis­chen Kün­stlers Simon Stålen­hag, der lokale Land­schaften mit SF-Ele­menten mis­cht. Man kann sich das auf sein­er Web­seite anse­hen. TALES FROM THE LOOP ist aber auch ein bei Modiphius erschienenes Rol­len­spiel, das eben­falls auf den Gemälden basiert, und das 2017 diverse Preise ein­heim­sen kon­nte. Das Set­ting kön­nte man als eine Mis­chung aus ET und STRANGER THINGS beze­ich­nen, der Ver­lagss­lo­gan ist »Role­play­ing in the ›80s that nev­er was«.

Beim »Loop« aus dem Titel han­delt es sich um einen Teilchenbeschle­u­niger. Der Klap­pen­text zum RPG liest sich wie fol­gt:

The land­scape was full of machines and scrap met­al con­nect­ed to the facil­i­ty in one way or anoth­er. Always present on the hori­zon were the colos­sal cool­ing tow­ers, with their green obstruc­tion lights. If you put your ear to the ground, you could hear the heart­beat of the Loop the purring of the Grav­it­ron, the cen­tral piece of engi­neer­ing mag­ic that was the focus of the Loops exper­i­ments. The facil­i­ty was the largest of its kind in the world, and it was said that its forces could bend space-time itself.

Erson­nen und geschrieben wurde TALES FROM THE LOOP von Nathaniel Halpern (LEGION), der als Showrun­ner und aus­führen­der Pro­duzent agiert, die Serie wird mit Fox 21 Tele­vi­sion Stu­dios copro­duziert. Weit­ere aus­führende Pro­duzen­ten sind Matt Reeves (The Bat­man), Adam Kas­san (The Pas­sage), Rafi Crohn (The Pas­sage), Mark Romanek (Nev­er Let Me Go, der führt auch Regie bei der Pilotepisode), sowie Mat­tias Mon­tero, Johan Lind­ström und Saman­tha Tay­lor Pick­ett.

Details zur Hand­lung oder zu Schaus­piel­ern gibt es derzeit noch nicht, aber durch das Rol­len­spiel haben wir zumin­d­est Hin­weise auf ersteres.

Danke an Chris­t­ian Buggedei für’s Find­en.

Pro­mo­fo­to Copy­right Ama­zon Stu­dios.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Rezensenten gesucht – dreimal kostenlos: REISEZIEL UTOPIA

Rezensenten gesucht – dreimal kostenlos: REISEZIEL UTOPIA

Anfang des Jahres erschien bei Edi­tion Rot­er Drache die von Phan­taNews präsen­tierte Sci­ence Fic­tion-Sto­rysamm­lung REISEZIEL UTOPIA. Nochmal zur Erin­nerung:

Sci­ence Fic­tion – das bedeutete in den ver­gan­genen Jahren lit­er­arisch schw­er­punk­t­mäßig Dystopi­en. Das war ein­mal anders, im gold­e­nen Zeital­ter der SF und auch noch in den 1970ern sah das Genre The­men wie Tech­nolo­gie oder gesellschaftliche Entwick­lun­gen oft­mals aus einem pos­i­tiv­en Blick­winkel, beschrieb ein lebenswerte, eine bessere Zukun­ft. Die vor­liegende Samm­lung von Kurzgeschicht­en möchte an diese Tra­di­tion der Sci­ence Fic­tion anknüpfen und einen Blick in eine bessere Zukun­ft ermöglichen – aber auch pos­i­tive Utopi­en sind immer eine Frage des Betra­ch­tungswinkels … 

Mit Geschicht­en von:

Anja Bagus, Vic­tor Boden, Dieter Bohn, Car­men Capi­ti, Paul Tobias Dahlmann, Jens Gehres, Mar­cus R. Gilman, Her­bert Glaser, Ger­hard Huber, Dali­ah Karp, Thomas Kod­nar, Yann Krehl, Ingo Muhs, A. L. Nor­gard, Andreas Raabe, Dorothe Reimann, Ger­not Schatz­dor­fer, Olaf Stieglitz und Joachim Tabaczek.

Gesucht wer­den jet­zt Per­so­n­en, die die Samm­lung besprechen. Ich ver­lose drei kosten­lose Exem­plare. Einzige Voraus­set­zung für die Teil­nahme: Dass die Gewin­ner nach dem Lesen eine Besprechung ver­fassen und die auf einem Blog und/oder in den sozialen Medi­en und/oder bei Ama­zon veröf­fentlichen.

Wer eins der drei Exem­plare von REISEZIEL UTOPIA haben möchte schickt eine Email an utopia[at]phantanews[dot]de, mit ein­er kurzen Begrün­dung, warum ger­ade er oder sie eins der drei Exem­plare bekom­men sollte. Gern auch mit Links zu Rezen­sions­beispie­len. aus den Ein­sendun­gen wäh­le ich dann nach zwei Wochen drei Gewin­ner aus.

Die Emailadressen wer­den nur für die Durch­führung dieser Aktion gespe­ichert und danach rück­stand­s­los gelöscht. Das­selbe gilt für die Adressen der drei Gewin­ner, die dann konkret abge­fragt wer­den, um die Büch­er zusenden zu kön­nen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Netflix: Trailer für SF-Film TAU

Netflix: Trailer für SF-Film TAU

Net­flix ist ja eine ständi­ge Freude für SF-Fans. Und das soll auch so weit­er gehen. Ganz neu ist der Trail­er zu TAU, einem SF-Film, der auf dem Stream­ing­di­enst laufen wird. Es spie­len Mai­ka Mon­roe und Ed SkreinGary Old­man ist als kün­stliche Intel­li­genz »Tau« zu hören; Regie führt Fed­eri­co D’Alessandro, der war im Art Depart­ment divers­er Mar­vel-Block­buster.

TAU zeigt Julia, eine junge Frau, die vom bösar­ti­gen Techie Alex ent­führt wird, um in einem intel­li­gen­ten Haus als Ver­such­skan­inchen zu dienen. Das Haus wird geführt von der bösar­ti­gen KI Tau. Julias einziger Weg in die Frei­heit ist es, gute Mine zum bösen Spiel zu machen und nach einem Ausweg zu suchen, indem sie mit Tau kooperiert.

Offen­bar nichts für schwache Ner­ven.

TAU wer­den wir schon am 29. Juni 2018 auf Net­flix zu sehen bekom­men.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­poster TAU Copy­right Netl­fix

 

 

[E3] Noch’n Teaser von Bethesda: STARFIELD

[E3] Noch’n Teaser von Bethesda: STARFIELD

[E3] Der Sci­ence Fic­tion-Fan in mir ist schon ein wenig gehy­pet, wenn die Mach­er von SKYRIM und Co ein ähn­lich geart­etes RPG mit dem Titel STARFIELD anteasern, das allerd­ings eben in einem SF-Set­ting spielt. Also Open World wie ELDER SCROLLS, aber ver­mut­lich plan­etenüber­greifend?

Die Infor­ma­tio­nen sind auch hier noch spär­lich, aber es soll ange­blich um eine Raum­sta­tion mit ein­er Crew aus NPCs gehen, die man man­a­gen muss und die mit der Zeit ver­größert wer­den kann. Die Sta­tion kann wie ein Raum­schiff durchs Uni­ver­sum reisen und soll ziem­lich groß sein, trotz­dem wird man sie ohne Lade­pausen bege­hen kön­nen. Beim Start muss man sich für eine Frak­tion des STARFIELD-Uni­ver­sums entschei­den, was den Spielver­lauf bee­in­flussen wird. Und das alles aus der Ego-Per­spek­tive.

Wie gesagt: Das ist alles noch unbestätigt und was genau Sache ist muss die Zukun­ft zeigen. Alles sehr span­nend.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

Am 16. und 17. Novem­ber 2018 find­et zum zweit­en mal das Berlin Sci-Fi Film­fest statt. Dies­mal hat man sich als Loca­tion das gesamte Kino Baby­lon in Berlin Mitte aus­ge­sucht, dort wer­den in 35 Stun­den über 100 Filme gezeigt. 14 Preise sind zu gewin­nen, davon sind drei mit Geld dotiert.

Die Mach­er suchen bis zur Dead­line am 15. Sep­tem­ber noch Filmein­re­ichun­gen, weit­ere Infor­ma­tio­nen dazu find­et man auf ein­er Infor­ma­tion­sweb­seite. Am 1. Okto­ber wer­den dann die endgültig teil­nehmenden Filme verkün­det.

Neben ganz vie­len Streifen wird es auch Pan­els mit deutschen Film­schaf­fend­en geben, beispiel­sweise Chris­t­ian Pasquar­iel­lo, den Mach­er von SUM1, oder Sebas­t­ian Hilger (WIR SIND DIE FLUT).

Poster Copy­right Berlin Sci-Fi Film­fest, Alexan­der Pfan­der

Der Phantastische Bücherbrief 655

Der Phantastische Bücherbrief 655

Im PHANTASTISCHEN BÜCHERBRIEF mit der Num­mer 655 geht es wieder mal nicht ganz uner­wartet um von Erik Schreiber ver­fasste Rezen­sio­nen. Die deck­en dies­mal auf ins­ge­samt 25 Seit­en fol­gen­des Spek­trum ab:

Deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Hör­spiele, Comics und Mag­a­zine.

Darunter mit der von Ste­fan Cer­nohu­by und Gerd Scherm her­aus­gegebe­nen Kurzgeschicht­en­samm­lung DAMPF ÜBER EUROPA auch Steam­punk.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 655 liegt wie immer als PDF-Datei vor und kann hier kosten­los herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 655 April 2018 (PDF, ca. 2 MB)

Endlich: REISEZIEL UTOPIA jetzt auch als eBook erhältlich

Endlich: REISEZIEL UTOPIA jetzt auch als eBook erhältlich

Es hat etwas gedauert, aber nun ist es soweit: Die von Phan­taNews präsen­tierte SF-Antholo­gie REISEZIEL UTOPIA gibt es jet­zt endlich auch als eBook. Als ePub war es bere­its ein paar Tage in allen möglichen Shops erhältlich, allerd­ings hat­te der »Dien­stleis­ter« Libre­ka es nicht geback­en bekom­men, es auch in den Kin­dle-Shop zu stellen, das hat jet­zt funk­tion­iert. Nochmal zur Erin­nerung:

Sci­ence Fic­tion – das bedeutete in den ver­gan­genen Jahren lit­er­arisch schw­er­punk­t­mäßig Dystopi­en. Das war ein­mal anders, im gold­e­nen Zeital­ter der SF und auch noch in den 1970ern sah das Genre The­men wie Tech­nolo­gie oder gesellschaftliche Entwick­lun­gen oft­mals aus einem pos­i­tiv­en Blick­winkel, beschrieb ein lebenswerte, eine bessere Zukun­ft. Die vor­liegende Samm­lung von Kurzgeschicht­en möchte an diese Tra­di­tion der Sci­ence Fic­tion anknüpfen und einen Blick in eine bessere Zukun­ft ermöglichen — aber auch pos­i­tive Utopi­en sind immer eine Frage des Betra­ch­tungswinkels … 

Mit Geschicht­en von:

Anja Bagus, Vic­tor Boden, Dieter Bohn, Car­men Capi­ti, Paul Tobias Dahlmann, Jens Gehres, Mar­cus R. Gilman, Her­bert Glaser, Ger­hard Huber, Dali­ah Karp, Thomas Kod­nar, Yann Krehl, Ingo Muhs, A. L. Nor­gard, Andreas Raabe, Dorothe Reimann, Ger­not Schatz­dor­fer, Olaf Stieglitz und Joachim Tabaczek.

Das eBook liegt als epub oder für den Kin­dle vor und kostet ger­ade mal 3,99 Euro.

Nach wie vor ist natür­lich auch die Papier­aus­gabe erhältlich, die bekommt man für 14,95 Euro.

[aar­tikel medium=›eBook‹ titel=›ZEISEZIEL UTOPIA‹]B07BYCD9TK[/aartikel][aartikel titel=›ZEISEZIEL UTOPIA‹]3946425453[/aartikel]