SF

Erschienen: STERNENLICHT 22 – und: Ausschreibung

Cover Sternenlicht 22

Im Ver­lag Saphir Im Stahl erscheint seit eini­ger Zeit die Roman­rei­he STERNENLICHT. Dabei han­delt es sich im Prin­zip um eine Fort­schrei­bung der Kult-Fern­seh­se­rie RAUMPATROUILLE in einer fer­ne­ren Zukunft. Die Kon­text­be­schrei­bung lau­tet wie folgt:

Man schreibt das Jahr 3166. Seit den Ver­häng­nis­vol­len Krie­gen gegen die Frogs sind über ein­hun­dert Jah­re ver­gan­gen. Das Staats­ge­bil­de der Mensch­heit, die von küh­nen Raum­pio­nie­ren erschlos­se­ne Raum­ku­gel, ist in eine Viel­zahl von klei­ne­ren Rei­chen zer­fal­len oder wird von Hasar­deu­ren und Pira­ten beherrscht. Eines der auf­stre­bends­ten neu­en Rei­che ist die Ster­nen­licht Ver­ei­ni­gung mit der Haupt­welt Tyros. Die Ster­nen­licht Ver­ei­ni­gung sieht sich in der Nach­fol­ge der Mensch­heit, wie sie vor den Krie­gen bestand. Die Frogs ver­schwan­den so plötz­lich, wie sie auftauchten.

In die­sem Rah­men erschien soeben der von Joa­chim Stahl ver­fass­te Band 22 mit dem Titel IRRFLUG INS VERDERBEN. Der Klap­pen­text liest sich wie folgt:

Man schreibt das Jahr 3170. Seit den ver­häng­nis­vol­len Krie­gen gegen die Frogs sind über hun­dert Jah­re ver­gan­gen. Die erschöpf­te Erde wur­de von den Men­schen weit­ge­hend ver­las­sen und fris­tet nur noch ein Schat­ten­da­sein. In dem Macht­va­ku­um ist eine Viel­zahl neu­er Rei­che ent­stan­den. Eines davon ist die Ster­nen­licht Ver­ei­ni­gung, in der sich zwölf von Men­schen besie­del­te Pla­ne­ten­sys­te­me ver­bün­det haben. Sie sehen sich in der poli­ti­schen und kul­tu­rel­len Nach­fol­ge der Mensch­heit vor dem Erschei­nen der Frogs, die plötz­lich und geheim­nis­voll auf der kos­mi­schen Bild­flä­che erschie­nen und wie­der verschwanden.

Ter­ror­an­schlä­ge gegen Ange­hö­ri­ge der Raum­flot­te erschüt­tern die Ster­nen­licht Ver­ei­ni­gung. Vie­les deu­tet dar­auf hin, dass die Draht­zie­her dahin­ter geis­tes­ma­ni­pu­lie­ren­de Intel­li­genz­we­sen aus den Tie­fen des Alls sind. Der mora­ni­sche For­schungs­kreu­zer GIORDANO BRUNO‑I/DIANA unter dem Kom­man­do von Major Petrus Taun­send bekommt den Geheim­auf­trag, zum Hei­mat­pla­ne­ten der Wesen zu flie­gen, um sie durch eine Demons­tra­ti­on der Stär­ke ein­zu­schüch­tern. Gleich­zei­tig ver­sucht auf Moran Kri­mi­nal­in­spek­tor Zau­ner, eine von den Vlock gelenk­te Ter­ror­grup­pe zu überführen.

STERNENLICHT 22 – IRRFLUG INS VERDERBEN ist 240 Sei­ten stark und kos­tet als Taschen­buch mit der ISBN: 978–3‑96286–082‑0 13,00 Euro. Erhält­lich ist der Roman zum Bei­spiel über die Shop­sei­te von Saphir im Stahl. Eine eBook-Fas­sung gibt es eben­falls, die kos­tet 4,99 Euro.

Sternenlicht Anthologie Covervorschau

STER­NEN­LICHT-Aus­schrei­bung

Wei­ter­hin gibt es pas­send zur Neu­erschei­nung von IRRFLUG INS VERDERBEN eine Aus­schrei­bung für eine Sto­ry­samm­lung zum The­ma STERNENLICHT, deren Text ich hier eben­falls wie­der­ge­ben möchte:

Mit dem eige­nen Raum­schiff durch die Galaxie

Der Ver­lag Saphir im Stahl sucht Sci­ence Fic­tion Autoren für Kurz­ge­schich­ten … und noch mehr.

Raum­pa­trouil­le – Die phan­tas­ti­schen Aben­teu­er des Raum­schif­fes Ori­on“. Wer bei die­sem zuge­ge­be­ner­ma­ßen sper­ri­gen Titel der 1960er Jah­re TV Serie auf­horcht, könn­te hier eine inter­es­san­te Chan­ce erhal­ten. Doch auch ambi­tio­nier­ten Freun­den der Sci­ence Fic­tion, die die­se Serie nicht ken­nen, kann sich eine Gele­gen­heit bie­ten, eine span­nen­de Kurz­ge­schich­te über ein Raum­schiff mit einer sie­ben­köp­fi­gen Besat­zung zu ver­fas­sen. Im bes­ten Fall lan­det die eige­ne Geschich­te dann sogar in einer Kurz­ge­schich­ten­samm­lung, die im Ver­lag Saphir im Stahl ver­öf­fent­licht wer­den soll. Aber das ist noch nicht alles.

Autoren, die das Ster­nen­licht-Team mit ihrer Geschich­te beson­ders über­zeu­gen, winkt die Mög­lich­keit, sich dem Team anzu­schlie­ßen und selbst einen, oder auch meh­re­re Roma­ne in der Rei­he schrei­ben zu dürfen.

Inter­es­siert? Dann am bes­ten gleich die Home­page der Aus­schrei­bung unter saphir-im-stahl.de besu­chen und eine phan­tas­ti­sche Geschich­te schreiben.

(Text: Ver­lag Saphir im Stahl / Peter R. Krüger)

Für sämt­li­che Details folgt man am bes­ten dem obi­gen Links zur Aus­schrei­bungs­sei­te. Wer mehr über Ster­nen­licht erfah­ren möch­te um zu sehen, ob ihm oder ihr das The­ma liegt, kann auch einen Blick ins Ster­nen­licht-Wiki werfen.

Cover­ab­bil­dun­gen Copy­right Saphir im Stahl

3 BODY PROBLEM bekommt … »weitere Folgen«

Promofoto 3 Body Problem

Die ers­te Staf­fel von Net­fli­xens Strea­ming­se­rie 3 BODY PROBLEM nach den Roma­nen von Liu Cixin war nicht nur ziem­lich gut, son­dern wohl auch bei den Zuschau­en­den erfolg­reich. Bei Rot­ten Toma­toes ver­ga­ben die Kri­ti­ker 79% und die Zuschau­er 78%, so einig ist man sich da selten.

Den­noch ist die Mel­dung »wei­te­rer Epi­so­den« sei­tens des Strea­ming­diens­tes zumin­dest merk­wür­dig, denn es wur­de kei­ne vol­le zwei­te Staf­fel ange­kün­digt. Laut Pres­se­mit­tei­lung will man die genau Anzahl an Staf­feln und Epi­so­den »zu einem spä­te­ren Zeit­punkt« offenbaren.

Seri­en­schöp­fer David Benioff, D.B. Weiss und Alex­an­der Woo gaben in einem State­ment dazu zu Pro­to­koll, dass sie in der Lage sein wer­den, »die­se Geschich­te bis zu ihrem epi­schen Ende erzäh­len zu kön­nen«. Noch im April sag­ten die drei in einem Inter­view, dass sie »min­des­tens drei, wenn nicht vier Sea­sons benö­ti­gen wür­den, um die gan­ze Sto­ry zu erzäh­len«. Inter­es­sant ist in dem Zusam­men­hang auch, dass Benioff und Weiss (GAME OF THRONES) ihren 2019 abge­schlos­se­nen Ver­trag mit Net­flix soeben ver­län­gert haben.

Es bleibt also span­nend abzu­war­ten, wie es mit 3 BODY PROBLEM wei­ter gehen wird.

Pro­mo­fo­to 3 BODY PROBLEM Copy­right Netflix

 

Oktober 2024: Pott Phantastika – Buchmesse für Phantastik und Science Fiction

Pott Phantastika 2024

Am 12. und 13. Okto­ber fin­det in Gel­sen­kir­chen die Pott Phan­tas­tika statt, eine (Buch-) Mes­se rund um Autor°Innen und deren Bücher aus den Gen­res Fan­ta­sy und Sci­ence Fiction.

Aus­tra­gungs­ort ist das Schloss Horst in Gel­sen­kir­chen, Ver­an­stal­ten­de sind Kars­ten Zings­heim, Sal­va­to­re Trec­ca­ri­chi und Jana Jeworrek.

Für Besu­cher ist der Ein­tritt kos­ten­frei, Aus­stel­len­de zah­len eine Stand­ge­bühr von 50 Euro (zzgl. 10 Euro Pfand). Aller­dings sind alle Stand­plät­ze belegt, wer sich jetzt noch anmel­det, kommt auf die Warteliste.

Noch­mal alle Infos kompakt:

Pott Phan­tas­tika
Buch­mes­se für Phantastik
Schloss Horst
Turf­stra­ße 21
45899 Gelsenkirchen

12. & 13. Okto­ber 2024

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auch auf der Web­sei­te zur Ver­an­stal­tung.

Trailer: SciFi-Serie DARK MATTER

Und noch­mal Apple TV+. Bereits letz­te Woche wur­de der Trai­ler zur SF-Serie DARK MATTER ver­öf­fent­licht, deren neun Epi­so­den ab dem 8. Mai 2024 beim Strea­ming­dienst aus­ge­strahlt wer­den. Die Show basiert auf einem Best­sel­ler von Bla­ke Crouch, der auch an den Dreh­bü­chern mitschrieb.

Und wie schon bei EVERYTHING EVERYWHERE ALL AT ONCE oder in letz­ter Zeit im Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se geht es auch hier um unend­li­che, par­al­le­le Rea­li­tä­ten. Die offi­zi­el­le Beschrei­bung liest sich wie folgt:

Hai­led as one of the best sci-fi novels of the deca­de, Dark Mat­ter is a sto­ry about the road not taken. The series will fol­low Jason Des­sen (play­ed by Joel Edger­ton), a phy­si­cist, pro­fes­sor and fami­ly man who — one night while wal­king home on the streets of Chi­ca­go — is abduc­ted into an alter­na­te ver­si­on of his life. Won­der quick­ly turns to night­ma­re when he tri­es to return to his rea­li­ty amid the mind-ben­ding land­scape of lives he could have lived. In this laby­rinth of rea­li­ties, he embarks on a har­ro­wing jour­ney to get back to his true fami­ly and save them from the most ter­ri­fy­ing, unbeata­ble foe ima­gi­nable: himself.

Es spie­len Jen­ni­fer Con­nel­lyJoel Edger­tonOakes Feg­leyAli­ce Bra­gaJim­mi SimpsonDayo Oke­niyiAman­da Bru­gelMar­qui­ta Brooks und andere.

Regie bei den Epi­so­den führ­ten Jakob Ver­brug­genRox­ann Daw­sonLogan Geor­geCeli­ne Held und Alik Sak­ha­rov. Neben Crouch schrie­ben auch Megan McDon­nellJac­que­lyn Ben-Zekry und Ihuo­ma Oford­ire Drehbücher.

Und der Trai­ler sieht ver­teu­felt gut aus!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: A THOUSAND SUNS – Science Fiction-Kurzfilmanthologie auf Youtube

Unter dem Titel A THOUSAND SUNS hat Black­milk Stu­dio auf You­tube eine Antho­lo­gie aus Sci­ence Fic­tion-Fil­men ver­öf­fent­licht. Das wei­ter unten ist der Trai­ler dazu – und das sieht ins­be­son­de­re für Indie-Pro­duk­tio­nen qua­li­ta­tiv äußerst bemer­kens­wert aus. Und vor allem ist es nicht das zum hun­derts­ten Mal auf­ge­wärm­te Fran­chise der Hol­ly­wood-Stu­di­os, son­dern es han­delt sich um ori­gi­na­le und ori­gi­nel­le Stoffe.

Die offi­zi­el­le Beschrei­bung liest sich wie folgt:

Intro­du­cing A THOUSAND SUNS, a mind-ben­ding sci­ence fic­tion antho­lo­gy series of short sto­ries that explo­res visi­ons of humanity’s future, shaped by the actions of our world today: a gate­way to our hopes, dreams and night­ma­res. The series was crea­ted by Mac­Gre­gor and pro­du­ced by Black­Milk Stu­dio. The first six epi­so­des were direc­ted by Ruai­ri Robin­son, Mac­gre­gor, Tyson Wade John­s­ton and Tim Hyten, writ­ten in col­la­bo­ra­ti­on with screen­wri­ter Phil­ip Gel­att.

Über den Video­link zum Trai­ler kommt man auf die zuge­hö­ri­ge Sei­te und dort sind die sechs Epi­so­den verlinkt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Black­milk und den Kurz­fil­men fin­det man unter www.1Ksuns.com und www.blackmilk.studio.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Final Trailer: Netflixens 3 BODY PROBLEM

Net­flix hat sich des Romans 3 BODY PROBLEM von Cixin Liu ange­nom­men, um ihn in eine Fern­seh­se­rie umzu­set­zen. Adap­tiert haben das David Benioff und D.B. Weiss (bei­de GAME OF THRONES) sowie Alex­an­der Woo.

THE 3 BODY PROBLEM ist ein Buch des chi­ne­si­schen Autors Cixin Liu. Für den als Fort­set­zungs­ge­schich­te bereits ab 2006 und als Buch im Jahr 2008 erschie­ne­nen Roman erhielt er im Jahr 2015 den Hugo Award. Es han­delt sich um den ers­ten Band der Tri­lo­gie REMEMBRANCE OF EARTH´S PAST.

Prä­mis­se:

A young woman’s fateful decis­i­on in 1960s Chi­na rever­be­ra­tes across space and time to a group of bril­li­ant sci­en­tists in the pre­sent day. As the laws of natu­re unra­vel befo­re their eyes five for­mer col­le­agues reu­ni­te to con­front the grea­test thre­at in humanity’s history.

Es spie­len Saa­mer Usma­niJess HongJovan Ade­poRosa­lind ChaoSea Shi­moo­kaJohn Brad­leyEiza Gon­zá­lez und Bene­dict Wong (mal nicht als Wong aus dem Mar­vel Cine­ma­tic Universe).

Inwie­weit das noch was mit dem Buch zu tun haben wird, wer­den wir abwar­ten müs­sen. Aber Abwei­chun­gen bei einer Adap­ti­on in ein ande­res Medi­um sind völ­lig nor­mal und müs­sen nichts schlech­tes sein.

3 BODY PROBLEM hät­te bereits im Janu­ar beim Strea­ming­dienst Net­flix star­ten sol­len, ich wür­de mal anneh­men, dass der Streik in Hol­ly­wood für die Ver­zö­ge­rung ver­ant­wort­lich ist. Der neue Start­ter­min ist der 21. März 2024.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: SciFi?-Serie CONSTELLATION unter deutscher Beteiligung

Bei Apple TV+ soll die neue Sci­ence Fic­tion-Serie CONSTELLATION lau­fen, bei der Noo­mi Rapace eine Astro­nau­tin auf der ISS spielt, die nach einem Unfall auf die Erde und zu ihrer Fami­lie zurück kommt. Aller­dings schei­nen die Din­ge nicht mehr so zu sein, wie sie sol­len. Die Zusam­men­fas­sung liest sich wie folgt:

»Con­stel­la­ti­on« stars Noo­mi Rapace as Jo — an astro­naut who returns to Earth after a dis­as­ter in space — only to dis­co­ver that key pie­ces of her life seem to be miss­ing. The action-packed space adven­ture is an explo­ra­ti­on of the dark edges of human psy­cho­lo­gy, and one woman’s despe­ra­te quest to expo­se the truth about the hid­den histo­ry of space tra­vel and reco­ver all that she has lost.

Also offen­bar eine Mischung aus SF, Mys­tery und Psy­cho­thril­ler, wenn­gleich mich der Trai­ler etwas rat­los zurück­lässt. Aber das muss ja nichts Schlech­tes sein, bes­ser als wenn der Vor­gu­cker gleich alles verrät.

Pro­du­ziert haben die deut­schen Tur­bi­ne Stu­di­os und Haut et Court TV, aus­füh­ren­der Pro­du­zent der Serie ist David Tan­ner, Regie füh­ren u.a. Michel­le MacLa­renJoseph Cedar und Oli­ver Hirsch­bie­gel, nach Dreh­bü­chern von Peter Harness, der sich auch den Plot hat ein­fal­len lassen.

Neben Rapace spie­len u.a.: Cla­re-Hope Ashi­teyJona­than BanksMichel Diercks, James D’Ar­cyDavina Cole­manRosie Cole­manWil­liam Cat­lett und Bar­ba­ra Suko­wa.

Bemer­kens­wert an CONSTELLATION ist, dass sie in Deutsch­land gedreht wur­de, Pro­du­zent ist Dani­el Het­zer (MUNICH: THE EDGE OF WAR).

CONSTELLATION wird ab dem 21. Febru­ar 2024 bei Apple TV+ gestreamt.

Und viel­leicht ist es gar kei­ne Sci­ence Fiction … ;)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Apple TV+ produziert MURDERBOT-Fernsehserie

Cover Murderbot Diaries

Die (bis­lang) sie­ben­tei­li­ge Sci­ence Fic­tion-Roman­rei­he MURDERBOT DIARIES stammt von der Autorin Mar­tha Wells. Sie dreht sich um einen ehe­ma­li­gen KI-Secu­ri­ty-Robo­ter mit ich-Bewusst­sein, der sich selbst gehackt hat, um frei­en Wil­len zu erlan­gen. Er muss die­sen frei­en Wil­len ver­ber­gen und immer wie­der Auf­trä­ge anneh­men, um sei­ne Frei­heit zu behal­ten. Aber eigent­lich möch­te er nur in Ruhe Soap Operas anschauen.

Ich habe ein paar der Bücher gele­sen, sie sind zwar über­aus unter­halt­sam und action­reich, las­sen aber mei­ner Ansicht nach trotz des inter­es­san­ten Ansat­zes, der Platz für phi­lo­so­phi­sche Betrach­tun­gen gebo­ten hät­te, eine gewis­se Tie­fe mis­sen. Aber als rei­ne unter­halt­sa­me Pop­corn-Lek­tü­re (und die hat ja defi­ni­tiv ihren Platz und Nut­zen, gera­de heut­zu­ta­ge) sind die Bücher prima.

Alexander Skarsgard 2016

Apple TV+ hat nun end­gül­tig eine zehn­tei­li­ge Serie in Auf­trag gege­ben, nach­dem die schon vor einem Jahr gepit­ched wor­den war; ver­zö­gert wur­de die Pro­duk­ti­on durch die Streiks in Hol­ly­wood. Aus­füh­ren­der Pro­du­zent und »Dar­stel­ler« des Mur­der­bots ist der Emmy-Gewin­ner Alex­an­der Skars­gård (SUCESSION), wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Andrew Mia­noDavid S. Goy­er (FOUNDATION) und Keith Levi­ne. Die Brü­der Chris (THE CREATOR) und Paul Weitz (ABOUT A BOY) wer­den die Dreh­bü­cher schrei­ben, pro­du­zie­ren und Regie führen.

Wei­te­re Details zu Beset­zung oder Start­ter­min gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se der­zeit noch nicht.

Cover­ab­bil­dun­gen Copy­right Tor Books, Bild Alex­an­der Skars­gård von Thier­ry Soll­erot, aus der Wiki­pe­dia, CC0

Geeks & Freaks-Con im September 2023 in Remscheid: Das Poster

Wie bereits erwähnt prä­sen­tiert Phan­ta­News zusam­men mit Event­ver­an­stal­ter Max Süss und Car­too­nist Comic­stipp die ers­te Geeks & Freaks-Con in Rem­scheid. Die fin­det am 16. und 17. Sep­tem­ber in Rem­scheid im Event­lo­kal Löf statt.

Noch­mal zusammengefasst:

Der Con steht unter den The­men Comic, Man­ga, Car­toon, Gam­ing, Digi­tal Art, Pop­kul­tur, Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy und ver­wand­te Gebiete.

Die oben genann­ten The­men sind schwer ange­sagt und wir wol­len inter­es­sier­ten Per­so­nen aus Rem­scheid und Umge­bung eine Platt­form zum Stö­bern, Tref­fen und Reden bieten.

An den bei­den Tagen wird man im Event­lo­kal »Löf« mit­ten im Rem­schei­der Quar­tier Hin­den­burg­stra­ße Künst­le­rin­nen und Künst­ler aus den genann­ten Kunst­rich­tun­gen und Gen­res antref­fen, die ihre Wer­ke aus­stel­len und gern bereit sind, sich mit Besu­chen­den auszutauschen.

Der Ein­tritt zur Ver­an­stal­tung ist frei!

Und natür­lich benö­tigt so eine Ver­an­stal­tung auch ein Pos­ter, das kann man oben sehen. Es wur­de erstellt von Xan­athon.

Vie­le wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auf der Web­sei­te zur Ver­an­stal­tung, da fin­det man nun auch Infor­ma­tio­nen zu den Austellenden.

Trailer: Science Fiction-Film THE CREATOR

Im Sci­ence Fic­tion-Film THE CREATOR geht es mal wie­der um die alte Sto­ry Men­schen gegen Maschi­nen. Nach­dem es ordent­lich schief gegan­gen ist, einer künst­li­chen Intel­li­genz die Zukunft der Mensch­heit anzu­ver­trau­en lie­gen Men­schen und die Robo­ter der KI im Krieg miteinander.

Im Gegen­satz zu dem »wir müs­sen die Maschi­nen wegballern«-Umsetzung, die wir aus ande­ren Sto­ries und Fran­chi­ses ken­nen, setzt man bei THE CREATOR auf einen alter­na­ti­ven Ansatz. Und Weg­bal­lern. In der Kom­bi­na­ti­on sieht das aber äußerst reiz­voll aus, da es facet­ten­rei­cher ist als das, was man bis­her so kannte.

Regie führt Gareth Edwards (GODZILLA, ROGUE ONE), er schrieb auch die Sto­ry und ver­fass­te zusam­men mit Chris Weitz das Dreh­buch. Es spie­len John David Washing­tonGem­ma ChanMade­lei­ne Yuna Voyl­esRalph Ine­sonAlli­son Jan­neyVero­ni­ca NgoMarc MenchacaKen Watana­be und andere.

Deutsch­land­start ist am 28. Sep­tem­ber 2023.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.
Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen