WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

Gestern hatte ich auf die Netflix-SF-Produktion WHATEVER HAPPENED TO MONDAY mit Noomi Rapace und Willem Dafoe hingewiesen und den Trailer gezeigt. Ursprünglich hieß es seitens des Anbieters, dass der Streifen ab August auf dem Streamingdienst zu sehen sei.

Doch Netflixens deutsche Pressagentur die Presseagentur des Verleihers Splendid Film hat mich heute per Email eines Besseren belehrt. Tatsächlich wird der Film in deutschen Kinos gezeigt werden (das ist grundsätzlich für Cineasten erstmal eine gute Nachricht), allerdings erst am 12. Oktober 2017, also zwei Monate nach dem Start auf dem Streamingdienst im Rest der Welt. Das ist schlecht.

Ob und wann der Film dann hierzulande doch bei Netflix zu sehen sein wird, ging aus der Pressemitteilung leider nicht hervor.

Ehrlich gesagt kann ich das nicht nachvollziehen, und fühle mich als Kunde vera…lbert. Netflix sollte sich an die eigene Politik halten, und selbstproduzierte Filme auch wie angekündigt für die zahlende Kundschaft auf dem eigenen Dienst bereitstellen, statt zu versuchen, über eine Lizensierung an einen Kinoverleiher nochmal extra Einnahmen zu generieren.

Nach dem unsinnigen Absetzen von SENSE8 erneut ein Grund, sein Abo nicht zu verlängern. Wenn der angepriesene Service, zu dem auch exklusive Filme gehören, ohnehin nicht eingehalten wird …

Logo Netflix Copyright Netflix

Trailer: WHAT HAPPENED TO MONDAY

Trailer: WHAT HAPPENED TO MONDAY

WHAT HAPPENED TO MONDAY ist wieder einmal ein Science Fiction Film, der von Netflix für seinen Streamingservice produziert wurde.

In einer Zukunftswelt in der jedes Paar nur ein Kind haben darf, muss sich ein Mann (Willem Dafoe) auf einmal um sieben identische Kinder (Siebenlinge) kümmern, alle dargestellt von Noomi Rapace mit unterschiedlichen Klamotten und Haarstilen. Das ruft staatliche Assassinen auf den Plan, und dann scheint es abzugehen. In einer weiteren Rollen werden Glenn Close und Robert Wagner zu sehen sein.

Regie führt Tommy Wirkola (Dead Snow, Hansel And Gretel: Witch Hunters), Das Drehbuch verfassten Max Botkin und Kerry Williamson, es war lange auf der Liste der besten nicht produzierten Screenplays.

Der Film kommt am 18. August 2017 auf den Streamingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promoposter Copyright Netflix

THE CROSSING – Prolog zu ALIEN: COVENANT

THE CROSSING – Prolog zu ALIEN: COVENANT

Gestern war “ALIEN-Day”. Dabei Ist mir das hier leider durchgegangen. Der Kurzfilm PROLOGUE: THE CROSSING schlägt eine Brücke zwischen den Ereignissen am Ende von PROMETHEUS und dem kommenden ALIEN: COVENANT. Es gibt ein Wiedersehen mit dem Androiden David (Michael Fassbender) und Doktor Shaw (Noomi Rapace). Regie bei THE CROSSING führte Luke Scott, der Sohn von Ridley.

ALIEN: COVENANT startet in Deutschland am 18. Mai 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

HOLMES 2 – Moriarty gefunden?

Nach fast einem Jahr der Spekulationen scheint es so, als wäre für den zweiten Teil von Warners SHERLOCK HOLMES-Reihe ein Professor Moriarty gefunden worden. Die Gerüchte zu diesem Thema kreisten bereits seit vor dem ersten Teil, als Meldungen auftauchten, dass Regisseur Guy Ritchie und Hauptdarsteller Robert Downey jr. gern Brad Pitt für die Rolle gehabt hätten. Später beim ComicCon sah es so aus, als solle es Daniel Day Lewis werden.

Daraus wurde aber offenbar ebenfalls nichts, denn Latino Review meldet nun, dass das Studio und die Produzenten Verhandlungen mit dem Mimen Jared Harris (BENJAMIN BUTTON, MAD MEN) begonnen haben, damit dieser die Rolle von Holmes´ Erzfeind übernehmen soll. Das übliche Hollywood-Hintergrundgemurmel bestätigt dies offenbar.

Der Charakter Moriarty hatte bereits einen kurzen Auftritt im ersten Film, allerdings wurde sein Gesicht nicht gezeigt. Im zweiten Teil soll die Figur der Hauptgegenspieler von Robert Downeys Sherlock Holmes sein, der sich erneut mit Jude Law in der Rolle des Dr. Watson zusammen tut, um einen Fall zu lösen. Auch die weitere Besetzung ist bereits gediehen, die weibliche Hauptrolle spielt Noomi Rapace, erst vor ein paar Tagen wurde Stephen Fry als Holmes Bruder Mycroft besetzt.

Creative Commons License

Bild: Jared Harris, Promo-Foto aus SALLY LOCKHEART: THE SHADOW IN THE NORTH (als Axel Bellman), Copyright BBC