WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

Ges­tern hat­te ich auf die Net­flix-SF-Pro­duk­ti­on WHATEVER HAPPENED TO MONDAY mit Noo­mi Rapace und Wil­lem Dafoe hin­ge­wie­sen und den Trai­ler gezeigt. Ursprüng­lich hieß es sei­tens des Anbie­ters, dass der Strei­fen ab August auf dem Strea­ming­dienst zu sehen sei.

Doch Net­fli­xens deut­sche Press­agen­tur die Pres­se­agen­tur des Ver­lei­hers Sple­ndid Film hat mich heu­te per Email eines Bes­se­ren belehrt. Tat­säch­lich wird der Film in deut­schen Kinos gezeigt wer­den (das ist grund­sätz­lich für Cine­as­ten erst­mal eine gute Nach­richt), aller­dings erst am 12. Okto­ber 2017, also zwei Mona­te nach dem Start auf dem Strea­ming­dienst im Rest der Welt. Das ist schlecht.

Ob und wann der Film dann hier­zu­lan­de doch bei Net­flix zu sehen sein wird, ging aus der Pres­se­mit­tei­lung lei­der nicht hervor.

Ehr­lich gesagt kann ich das nicht nach­voll­zie­hen, und füh­le mich als Kun­de vera…lbert. Net­flix soll­te sich an die eige­ne Poli­tik hal­ten, und selbst­pro­du­zier­te Fil­me auch wie ange­kün­digt für die zah­len­de Kund­schaft auf dem eige­nen Dienst bereit­stel­len, statt zu ver­su­chen, über eine Lizen­sie­rung an einen Kino­ver­lei­her noch­mal extra Ein­nah­men zu generieren.

Nach dem unsin­ni­gen Abset­zen von SENSE8 erneut ein Grund, sein Abo nicht zu ver­län­gern. Wenn der ange­prie­se­ne Ser­vice, zu dem auch exklu­si­ve Fil­me gehö­ren, ohne­hin nicht ein­ge­hal­ten wird …

Logo Net­flix Copy­right Netflix

6 Kommentare zu „WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix“

  1. Nach­dem es in USA seit August bei Net­flix läuft bin ich bei der Suche nach dem Film schliess­lich hier gelandet.

    Ich fin­de es als Net­flix-Kun­de eine Frech­heit, wie man zum wie­der­hol­ten Male in Deutsch­land nur als Kun­de zwei­ter Klas­se behan­delt wird.
    Auch wird nichts kom­mu­ni­ziert, wobei das lei­der alle Strea­ming­ser­vices vereint.

    An die­ser Stel­le ein Lob an dich, denn ande­re deut­sche Sei­ten ver­lie­ren kei­nen Ton dar­über, was hier abgeht.

  2. Wha­te­ver Hap­pen­ed to Mon­day ist kei­ne Net­flix Pro­duk­ti­on, son­dern eine Fremd­pro­duk­ti­on, die von Net­flix für ver­schie­de­ne inter­na­tio­na­le Ter­ri­to­ri­en lizen­siert wur­de (wel­che genau das sind, das kann man goo­geln). Somit hat Net­flix kei­ne pau­scha­le welt­wei­te Exklu­si­vi­tät für die­sen Titel!
    Der deut­sche Film­ver­leih hat sich u.a. Die Kino­rech­te gesi­chert und hat damit jedes Recht, den Film erst­mal im Kino aus­zu­wer­ten. Der Film läuft z.B. auch in Russ­land gera­de im Kino…

  3. Avatar-Foto
    Stefan Holzhauer

    Dass Net­flix nicht pro­du­ziert ist kor­rekt, ich hat­te das offen­bar falsch aus der Pres­se­mit­tei­lung entnommen.

    Für wel­che Län­der Net­flix die Rech­te hält, muss man nicht goog­len, das zeigt ein schnel­ler Blick auf IMDB: Nur für die USA.

    Das ändert aller­dings nichts an der Kri­tik: Wenn Net­flix mir exklu­si­ve Fil­me ver­spricht, dann soll­ten sie die Rech­te auch welt­weit erwer­ben und nicht nur für ein Land.

  4. Net­flix ist nicht mehr das ware. Lau­fend wer­den Fil­me gelöscht oder Seri­en nicht Fort­ge­setzt obwohl ande­re Anbie­ter zum Bei­spiel kom­plet­te Staf­feln der Seri­en haben. Ich war immer ger­ne Kun­de aber mitt­ler­wei­le bin ich am über­le­gen mich von Net­flix fern zu hal­ten und das Abo nicht mehr zu verlängern.

  5. Ich tei­le die Trau­er von Ste­fan Holz­hau­er über das Ende von Sen­se 8, mei­ner Lieb­lings­se­rie. Und die Sache mit What hap­pen­ed to Mon­day ist in der Tat ärger­lich: Ich konn­te den Film bei Net­flix in Kolum­bi­en sehen (soweit reicht die Lizenz offen­bar), kann ihn aber hier in Por­tu­gal nicht mei­ner Frau zei­gen, der ich davon vor­ge­schwärmt hat­te. Wenn man schon ein Glo­bal Play­er sein möch­te, dann doch bit­te konsequent.…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen