Projekt Sansar geht in die Open Beta

Seit heute befind­et sich Lin­den Labs‹ Project Sansar in der offe­nen Betat­est­phase. Sansar ist der desig­nierte Nach­fol­ger des betagten und tech­nisch hoff­nungs­los ver­al­teten Vet­er­a­nen Sec­ond Life (2003), der sich allerd­ings bis heute eine (im Ver­gle­ich mit anderen virtuellen Wel­ten über­schaubare) Fange­meinde bewahrt hat, und in der im deutschsprachi­gen Raum beispiel­sweise regelmäßig Autoren­le­sun­gen stat­tfind­en.

Sansar set­zt auf soge­nan­nte »Expe­ri­ences«, das sind vom Nutzer gestalt­bare Vir­tu­al Real­i­ty-Umge­bun­gen. Und wenn ich VR schreibe, dann meine ich damit auch einen deut­lichen Schw­er­punkt auf VR-Head­sets wie Ocu­lus Rift oder HTC Vive, selb­st wenn man die Umge­bun­gen natür­lich auch ohne solche Geräte nutzen kann, denn Lin­den Labs haben selb­stver­ständlich kein Inter­esse daran, irgendwelche Per­so­n­en auszuschließen. Die Konzen­tra­tion auf die Entwick­lung von Sansar und die Unter­stützung von VR-HMDs dürfte auch der Grund dafür sein, dass die mehrfach angekündigte Ocu­lus Rift-Unter­stützung für Sec­ond Life bis heute fehlt.

Ich bin seit Monat­en Teil­nehmer der geschlosse­nen Beta und kann bericht­en, dass das Erstellen von Con­tent für Sansar nicht triv­ial ist. Wie bei ein­er Game Engine (darum han­delt es sich ja let­ztlich auch) muss man Inhalte in exter­nen Mod­el­ling- und Grafikpro­gram­men erstellen, und kann diese dann in die »Expe­ri­ences« importieren.

Das Erstellen von bis zu drei »Expe­ri­ences« ist kosten­los, für mehr wer­den monatliche Kosten ab 9,99 Dol­lar fäl­lig.

Weit­ere Details und auch einen Atlas bere­its existieren­der Expe­ri­ences find­et man auf der offiziellen Web­seite.

Demografik: 114 Har­vest von drax­tor

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.