WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

Ge­stern hat­te ich auf die Net­flix-SF-Pro­duk­ti­on WHA­TE­VER HAP­PEN­ED TO MON­DAY mit Noo­mi Ra­pace und Wil­lem Da­foe hin­ge­wie­sen und den Trai­ler ge­zeigt. Ur­sprüng­lich hieß es sei­tens des An­bie­ters, dass der Strei­fen ab Au­gust auf dem Strea­ming­dienst zu se­hen sei.

Doch Net­fli­xens deut­sche Press­agen­tur die Pres­se­agen­tur des Ver­lei­hers Splendid Film hat mich heu­te per Email ei­nes Bes­se­ren be­lehrt. Tat­säch­lich wird der Film in deut­schen Ki­nos ge­zeigt wer­den (das ist grund­sätz­lich für Ci­ne­asten erst­mal eine gute Nach­richt), al­ler­dings erst am 12. Ok­to­ber 2017, also zwei Mo­na­te nach dem Start auf dem Strea­ming­dienst im Rest der Welt. Das ist schlecht.

Ob und wann der Film dann hier­zu­lan­de doch bei Net­flix zu se­hen sein wird, ging aus der Pres­se­mit­tei­lung lei­der nicht her­vor.

Ehr­lich ge­sagt kann ich das nicht nach­voll­zie­hen, und füh­le mich als Kun­de vera…lbert. Net­flix soll­te sich an die ei­ge­ne Po­li­tik hal­ten, und selbst­pro­du­zier­te Fil­me auch wie an­ge­kün­digt für die zah­len­de Kund­schaft auf dem ei­ge­nen Dienst be­reit­stel­len, statt zu ver­su­chen, über eine Li­zen­sie­rung an ei­nen Ki­no­ver­lei­her noch­mal ex­tra Ein­nah­men zu ge­ne­rie­ren.

Nach dem un­sin­ni­gen Ab­set­zen von SEN­SE8 er­neut ein Grund, sein Abo nicht zu ver­län­gern. Wenn der an­ge­prie­se­ne Ser­vice, zu dem auch ex­klu­si­ve Fil­me ge­hö­ren, oh­ne­hin nicht ein­ge­hal­ten wird …

Logo Net­flix Co­py­right Net­flix

DOCTOR WHO Staffelpremiere DEEP BREATH kommt ins Kino

DOCTOR WHO Staffelpremiere DEEP BREATH kommt ins Kino

Deep Breath

Wie schon bei den äu­ßerst er­folg­rei­chen Scree­nings der Ju­bi­lä­ums­epi­so­de DAY OF THE DOC­TOR will die BBC auch den Start der ach­ten Staf­fel von DOC­TOR WHO den Fans wie­der im Kino prä­sen­tie­ren. Die er­ste Epi­so­de, in der Pe­ter Ca­pal­di die Rol­le des Ti­mel­ords über­neh­men wird, trägt den Ti­tel DEEP BRE­ATH und soll ab dem 23. Au­gust 2014 in Ki­nos rund um den Glo­bus ge­zeigt wer­den. Wo ge­nau, dazu wird der bri­ti­sche Sen­der auf ei­ner spe­zi­el­len In­for­ma­ti­ons­sei­te spä­ter noch In­for­ma­tio­nen ver­öf­fent­li­chen. Im Ge­gen­satz zu DAY OF THE DOC­TOR wird die Staf­fel­pre­mie­re al­ler­dings nicht in 3D pro­du­ziert.

DEEP BRE­ATH wird laut Pres­se­mit­tei­lung Spiel­film­län­ge ha­ben, ne­ben Ca­pal­di gibt es ein Wie­der­se­hen mit Com­pa­n­ion Cla­ra Os­wald, ge­spielt von Jen­na Co­le­man. Der nam­haf­te eng­li­sche Re­gis­seur Ben Wheat­ley in­sze­nier­te die Epi­so­de, das Dreh­buch stammt von Showrun­ner Ste­ven Moffat, der ist auch aus­füh­ren­der Pro­du­zent.

Ne­ben Ca­pal­di und Co­le­man tritt auch die »Pa­ter­no­ster-Gang« auf, also Neve Mc­In­tosh als Ma­dame Va­stra, Ca­t­rin Ste­wart als Jen­ny Flint und Dan Star­key als Strax. Die Ge­schich­te führt den Zu­schau­er in die Stra­ßen des vik­to­ria­ni­schen Lon­don.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung BBC, Pro­mo­fo­to aus DEEP BRE­ATH Co­py­right BBC

30 Jahre GHOSTBUSTERS: Film wieder im Kino

30 Jahre GHOSTBUSTERS: Film wieder im Kino

Ghostbusters

Es ist kaum zu fas­sen, aber es ist drei­ßig Jah­re her, dass die GHOST­BU­S­TERS zum er­sten Mal auf die Hatz nach pa­ra­nor­ma­len Phä­no­me­nen ge­gan­gen sind. Der Film star­te­te in den US-Ki­nos am 8. Juni 1984.

Co­lum­bia Pic­tures will das fei­ern: in den USA wird Ende Au­gust eine re­stau­rier­te und re­ma­ster­te Ver­si­on von GHOST­BU­S­TERS in 900 Ki­nos zu se­hen sein, das be­rich­tet zu­min­dest En­ter­tain­ment Wee­kly. Ob er auch bei uns in die Licht­spiel­häu­ser kom­men wird, ist of­fen, ich wür­de aber dar­auf tip­pen. Wei­ter­hin soll es »spe­cial events« rund um das Fran­chise ge­ben (wor­aus auch im­mer die be­stehen sol­len), wei­ter­hin neue Mer­chan­di­se-Ar­ti­kel und die bei­den Fil­me auf Blu­er­ay – ver­mut­lich die re­stau­rier­ten und re­ma­ster­ten Ver­sio­nen. Da wir es hier nicht mit On­kel Ge­or­ge zu tun ha­ben, wer­den ver­mut­lich auch we­der neue Sze­nen ein­ge­fügt, noch sonst­was ver­hunzt (und auch nich tin 3D kon­ver­tiert). GHOST­BU­S­TERS II war bis­her auf Blu­eR­ay nicht er­hält­lich. Es soll auch eine Samm­ler­aus­ga­be mit Sli­mer-Sta­tue ge­ben.

Und was ist mit GHOST­BU­S­TERS III? Lei­der ist Ha­rold Ra­mis ja im Fe­bru­ar ver­stor­ben. Laut Sony ist man auf der Su­che nach ei­nem Re­gis­seur und die Dreh­ar­bei­ten sol­len tat­säch­lich An­fang 2015 be­gin­nen. Ich glau­be es, wenn ich es sehe.

Pro­mo­fo­to GHOST­BU­S­TERS Co­py­right Co­lum­bia Pic­tures und Sony

2011: und was gibts im Kino?

Das Jahr 2011 steht nicht nur vor der Tür, es klopft be­reits nach­drück­lich an. Des­we­gen an die­ser Stel­le kurz vor der Be­er­di­gung von 2010 ein Aus­blick dar­auf, mit was die Licht­spiel­thea­ter uns im näch­sten Jahr in ihre Säle locken wol­len.
Die­se Li­ste hat kei­nen An­spruch auf Voll­stän­dig­keit, kann auch Spu­ren von Nicht-Phan­ta­stik ent­hal­ten und ist nicht nur mög­li­cher­wei­se sehr sub­jek­tiv. Mal da­von ab­ge­se­hen, dass der ein oder an­de­re Strei­fen die deut­schen Ki­nos nicht von in­nen se­hen wird…

Für die Über­sicht tei­le ich das Jahr in die klas­si­schen Kino-Jah­res­zei­ten »Früh­jahr«, »Som­mer« und »Spät­jahr« ein. :o)

Frühjahr 2011

SE­A­SON OF THE WITCH – Nic Cage als bra­ver Rit­ter ge­gen schwar­ze Ma­gie – ge­dreht in Deutsch­land.

THE GREEN HOR­NET – Seth Ro­gen in ei­ner Kino-Neu­auf­la­ge der TV-Se­rie mit Bruce Lee. So­was kann eine Kar­rie­re schon­mal be­en­den… :)

GNO­MEO & JU­LIET – Ani­ma­ti­ons­film mit – wie ur­deutsch – Gar­ten­zwer­gen. Der Trai­ler sah ganz wit­zig aus.

RAN­GO – John­ny Depp spricht ein ani­mier­tes Cha­mä­le­on. Was soll da schon schief ge­hen?

BATT­LE: LOS AN­GE­LES – wie oft ist die Erde jetzt ei­gent­lich schon von Ali­ens über­fal­len wor­den? Wird de­nen das nicht ir­gend­wann lang­wei­lig?

PAUL – Si­mon Pegg und Nick Frost hel­fen in den Rol­len zwei­er schrä­ger Sci­ence Fic­tion-Nerds ei­nem aus­ge­rück­ten, rau­chen­den und sau­fen­den ET na­mens PAUL nach Hau­se. Pflicht­pro­gramm.

SUCKER PUNCH – Ja! Ja! Ja! Zack Sny­der gibt uns »Ba­bes with Guns«. Was will man mehr? Was? An­spruch? Geh doch pol­ni­sche Kri­ti­k­erfil­me gucken…

SOURCE CODE – Re­gis­seur Dun­can Jo­nes (MOON) will uns mit sei­ner Va­ria­ti­on der Be­wußt­seins­zeit­rei­se  á la QUAN­TUM LEAP be­kannt ma­chen.

THE BEA­VER – Die er­ste Jo­die Fo­ster-Re­gie­ar­beit seit zehn Jah­ren und ein leicht durch­ge­knall­ter Mel Gib­son, der mit ei­ner Stoff­pup­pe spricht…

YOUR HIGH­NESS – Dan­ny Mc­Bri­de, Ja­mes Fran­co und Na­ta­lie Port­man ma­chen sich in die­sem Mit­tel­al­ter-Schin­ken auf eine Queste: ret­te die Prin­zes­sin. Auch schon­mal ir­gend­wo ge­hört…

HAN­NA – Eric Bana macht aus sei­ner Film­toch­ter in den ab­ge­le­ge­nen Wei­ten Finn­lands eine Top-Kil­le­rin. Va­ria­ti­on des NIKI­TA-The­mas – kann gut wer­den, kann ins Auge ge­hen.

UN­KNOWN – Liam Nee­son ver­gisst wer er ist und macht auf der Su­che nach sich selbst er­schrecken­de Ent­deckun­gen. Nee­son hat in letz­ter Zeit mit sei­nen Rol­len auch nicht eben Glück ge­habt…

Sommer 2011

THOR – lang­haa­ri­ger blon­der Gott mit Bart wird ohne Ham­mer aus As­gard ver­sto­ßen und darf sich ab dann über die Erde der Sterb­li­chen prü­geln. Wenn das mal nicht nach ei­nem Co­mic ist…

KUNG FU PAN­DA 2 – War­um, oh, war­um nur, muss es im­mer zwin­gend von al­lem ei­nen zwei­ten Teil ge­ben? Wo­bei – manch­mal er­lebt man ja Über­ra­schun­gen…

X-MEN: FIRST CLASS – Nach­dem THE LAST STAND das Fran­chise fast ge­tö­tet hät­te, las­sen sie jetzt glück­li­cher­wei­se Bryan Sin­ger wie­der ran, der soll re­boo­ten.

SU­PER 8 – J. J. Ab­rams mel­det sich zu­rück und macht wie­der ein­mal ein mäch­ti­ges Ge­heim­nis um den In­halt des Films. Es dürf­te aber um Ali­ens ge­hen, pfeift das vi­ra­le Mar­ke­ting von den Web­sei­ten­dä­chern.

GREEN LAN­TERN – die Trai­ler und ins­be­son­de­re das CGI-Ko­stüm las­sen ei­nen schau­dern, aber Ryan Rey­nolds sieht fast un­er­träg­lich sym­pa­thisch aus. Hof­fen wir das Be­ste…

CARS 2 – und auch hier muss un­be­dingt ein zwei­ter Teil her – war­um nur? Naja, Pixar und Dis­ney wer­den schon wis­sen, was sie tun…

RISE OF THE APES – lan­ge kei­nen PLA­NET DER AF­FEN-Film mehr ge­habt. Ver­misst habe ich sie ir­gend­wie nicht; dies­mal gibt es ein Pre­quel mit ei­nem Af­fen na­mens Cä­sar. Kommt ei­nem ir­gend­wie be­kannt vor.

HAR­RY POT­TER AND THE DE­ATH­LY HAL­LOWS PART 2 – man hat sich bei War­ner doch be­son­nen und zeigt ihn nicht erst Weih­nach­ten 2011, son­dern schon im Som­mer. Dann ist end­lich Ruhe. Sagt man.

CAP­TAIN AME­RI­CA: THE FIRST AVEN­GER – der wohl par­tio­tisch­ste Su­per­held von al­len (und da­mit auch der pein­lich­ste) be­kommt eben­falls sei­nen Ki­no­auf­tritt – als Vor­be­rei­tung auf die AVEN­GERS.

COW­BOYS & ALI­ENS – ich muss zu­ge­ben, dass ich lie­ber Ro­bert Dow­ney jr. in der Haupt­rol­le ge­se­hen hät­te als Da­ni­el Craig. Der Rest sieht aber den­noch viel­ver­spre­chend aus.

CON­AN THE BAR­BA­RI­AN – man wird ab­war­ten müs­sen, ob es ganz gru­se­lig wird oder ob Jo­seph Ja­son Na­ma­kae­ha Mom­oa in be­weg­ten Bil­dern mehr her macht als auf Pro­mo­fo­tos…

PI­RA­TES OF THE CA­RIB­BE­AN: ON STRAN­GER TI­DES – John­ny Depp schlüpft wie­der ins Out­fit des au­ßer­ge­wöhn­li­chen Cap­tain Jack Spar­row. Muss man wohl se­hen, oder?

TRANS­FOR­MERS: DARK SIDE OF THE MOON – Rie­sen­ro­bo­ter klop­pen auf an­de­re Rie­sen­ro­bo­ter. Sonst noch was?

FRIGHT NIGHT – mal un­ter uns: war ein Re­make tat­säch­lich not­wen­dig? Na? Eben! Im­mer­hin spie­len An­ton Yel­chin, Co­lin Far­rell und Da­vid Ten­nant (als Vam­pir­jä­ger Pe­ter Vin­cent). Letz­te­res lässt hof­fen.

Spätjahr 2011

PI­RAN­HA 3DD – äh, ja.

NOW – Oli­via Wil­de aus TRON: LE­GA­CY in ei­nem SF-Thril­ler aus ei­ner na­hen Zu­kunft in der es kein Al­tern mehr gibt.

REAL STEEL – liest sich nicht nur wie ROCKY mit Ro­bo­tern, die Trai­ler se­hen auch so aus. Aber Hugh Jack­man spielt mit, das ist ja auch was.

THE THING – John Car­pen­ter hat nichts da­mit zu tun, kann trotz­dem was wer­den. Es han­delt sich um die Vor­ge­schich­te zum Car­pen­ter-Film.

THE MUP­PETS – von de­nen ha­ben wir lan­ge nix mehr ge­hört, jetzt wer­den sie gleich ins Kino ge­hievt. Hof­fen wir das Be­ste.

MIS­SI­ON IM­POS­SI­BLE: GHOST PRO­TO­COL – ich habe es Tom Crui­se sehr übel ge­nom­men, dass er aus mei­nem Ju­gend­hel­den Jim Phelps ei­nen Bö­sen ge­macht hat. Des­we­gen igno­rie­re ich die­se Film­rei­he wei­test­ge­hend.

WAR HOR­SE – Ste­ven Spiel­berg er­zählt die Ge­schich­te ei­nes Pferds im er­sten Welt­krieg. Liest sich ir­gend­wie wie PRI­VA­TE RYAN mit Pfer­den…

THE AP­PA­RI­TI­ON – klingt wie ein Film im Zuge des Er­folgs von PA­RA­NOR­MAL AC­TIVI­TY, aber viel­leicht auch nur eine wei­te­re Va­ria­ti­on des POL­TER­GEIST-The­mas.

FOOT­LOO­SE – ja, ihr lest rich­tig. Ich füh­re ihn auch nur des­we­gen auf, da­mit ihr ge­nau­so sprach­los seid wie ich… :o)

TOWER HEIST – Ben Stil­ler und Ed­die Mur­phy. Ja, wirk­lich. Und Mat­thew Bro­de­rick und Alan Alda. Und Judd Hirsch. Re­gie führt Brett Rat­ner. Es geht um den per­fek­ten Raub – mal wie­der.

IM­MOR­TALS – Mickey fuck­ing Rour­ke als Kö­nig Hy­pe­ri­on, der alte Ti­tan. Ob man das braucht? War­ten wir´s ab…

THE TWI­LIGHT SAGA: BREA­KING DAWN PART 1 – auch hier wie bei Pot­ter macht man den Mo­ne­tentrick und zer­sägt die Sto­ry in zwei Film­tei­le. Blin­kern­de Vam­pi­re, wer’s braucht…

HUGO CABRET – sehr viel­ver­spre­chen­der Film um ei­nen Wai­sen­kna­ben, der in den Wän­den des Pa­ri­ser Bahn­hofs lebt – mit My­ste­ri­en und Steam­punk! Es spie­len u.a. Jude Law, Ben Kings­ley, Sacha Ba­ron Co­hen, Ray Win­stone und Chri­sto­pher Lee. Und wenn dann noch John­ny Depp pro­du­ziert, was soll da noch groß pas­sie­ren?

SHER­LOCK HOL­MES 2 – Ro­bert Dow­ney jr. er­neut in der Rol­le des ge­nia­len aber in die­sem Fall bis­wei­len sub­op­ti­mal ge­wa­sche­nen De­tek­tivs. Es geht ge­gen Pro­fes­sor Mo­ri­ar­ty. Will ich se­hen!

THE AD­VEN­U­RES OF TIN­TIN: SE­CRET OF THE UNI­CORN – bei uns bes­ser be­kannt als TIM UND STRUP­PI, ins Kino ge­bracht von kei­nem Ge­rin­ge­ren als Ste­ven Spiel­berg. Trotz­dem habe ich auf­grund der ver­wen­de­ten Ani­ma­ti­ons­tech­nik (und der er­sten ge­se­he­nen Bil­der) et­was Angst…

* * *

Das, lie­be Le­ser, soll es erst­mal ge­we­sen sein. Mir ist klar, dass ich be­stimmt was ver­ges­sen habe; wer er­gän­zen möch­te, darf das in den Kom­men­ta­ren gern tun!

Creative Commons License

Bild­nach­weis Pro­mo­fo­tos: SUCKER PUNCH Co­py­right War­ner, POT­C4: ON STRAN­GER TI­DES Co­py­right Dis­ney, SHER­LOCK HOL­MES Co­py­right War­ner und Vil­la­ge Road­show