WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

WHATEVER HAPPENED TO MONDAY in Deutschland nicht bei Netflix

Gestern hatte ich auf die Netflix-SF-Produktion WHATEVER HAPPENED TO MONDAY mit Noomi Rapace und Willem Dafoe hingewiesen und den Trailer gezeigt. Ursprünglich hieß es seitens des Anbieters, dass der Streifen ab August auf dem Streamingdienst zu sehen sei.

Doch Netflixens deutsche Pressagentur die Presseagentur des Verleihers Splendid Film hat mich heute per Email eines Besseren belehrt. Tatsächlich wird der Film in deutschen Kinos gezeigt werden (das ist grundsätzlich für Cineasten erstmal eine gute Nachricht), allerdings erst am 12. Oktober 2017, also zwei Monate nach dem Start auf dem Streamingdienst im Rest der Welt. Das ist schlecht.

Ob und wann der Film dann hierzulande doch bei Netflix zu sehen sein wird, ging aus der Pressemitteilung leider nicht hervor.

Ehrlich gesagt kann ich das nicht nachvollziehen, und fühle mich als Kunde vera…lbert. Netflix sollte sich an die eigene Politik halten, und selbstproduzierte Filme auch wie angekündigt für die zahlende Kundschaft auf dem eigenen Dienst bereitstellen, statt zu versuchen, über eine Lizensierung an einen Kinoverleiher nochmal extra Einnahmen zu generieren.

Nach dem unsinnigen Absetzen von SENSE8 erneut ein Grund, sein Abo nicht zu verlängern. Wenn der angepriesene Service, zu dem auch exklusive Filme gehören, ohnehin nicht eingehalten wird …

Logo Netflix Copyright Netflix

Trailer: WHAT HAPPENED TO MONDAY

Trailer: WHAT HAPPENED TO MONDAY

WHAT HAPPENED TO MONDAY ist wieder einmal ein Science Fiction Film, der von Netflix für seinen Streamingservice produziert wurde.

In einer Zukunftswelt in der jedes Paar nur ein Kind haben darf, muss sich ein Mann (Willem Dafoe) auf einmal um sieben identische Kinder (Siebenlinge) kümmern, alle dargestellt von Noomi Rapace mit unterschiedlichen Klamotten und Haarstilen. Das ruft staatliche Assassinen auf den Plan, und dann scheint es abzugehen. In einer weiteren Rollen werden Glenn Close und Robert Wagner zu sehen sein.

Regie führt Tommy Wirkola (Dead Snow, Hansel And Gretel: Witch Hunters), Das Drehbuch verfassten Max Botkin und Kerry Williamson, es war lange auf der Liste der besten nicht produzierten Screenplays.

Der Film kommt am 18. August 2017 auf den Streamingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promoposter Copyright Netflix

Mehr Schauspieler für den Mars

Bryan CranstonBryan Cranston (MALCOLM MITTENDRIN, BREAKING BAD) stößt zu den anderen bereits angekündigten Schauspielern für die Verfilmung von Edgar Rice Burroughs´ SF-Klassiker JOHN CARTER OF MARS. Er gesellt sich damit zu Taylor Kitsch, Lynn Collins, Willem Dafoe, Samantha Morton, Dominic West, Polly Walker, Thomas Haden Church, James Purefoy und Mark Strong. Regie führt Andrew Stanton nach einem Drehbuch das er zusammen mit Mark Andrews verfasste. Die Umsetzung ist eine Mischung aus Realfilm und CGI, wohl ähnlich wie bei AVATAR.

Bild: Bryan Cranston 2008, aus der Wikipedia

Trailer: DAYBREAKER

Vampire sind im Film schon immer vergleichsweise beliebt gewesen, forciert in letzter Zeit durch Stephenie Meyers Schmuseblutsauger. Lionsgate geht das Thema in DAYBREAKER futuristisch an, es spielen Ethan Hawke, Willem Dafoe, Claudia Karvan, Michael Dorman, Vince Colosimo, Isabel Lucas und Sam Neill. Regie führen die deutschen Spierig-Brüder, die auch das Drehbuch verfassten.

Konzept: Ethan Hawke spielt Edward Dalton, einen Forscher des Jahres 2019. Eine Epidemie hat den größten Teil der Weltbevölkerung in Vampire verwandelt. Da die “normalen” Menschen kurz vor dem Aussterben stehen ist der Überlebenskampf der Vampire bei der Suche nach Nahrung hart und das Ende in Sicht. Doch dann macht eine geheim arbeitende Gruppe von Blutsaugern eine erstaunliche Entdeckung, eine Entdeckung, die die Menschheit retten kann.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.