Oktober 2024: Pott Phantastika – Buchmesse für Phantastik und Science Fiction

Oktober 2024: Pott Phantastika – Buchmesse für Phantastik und Science Fiction

Pott Phantastika 2024

Am 12. und 13. Okto­ber fin­det in Gel­sen­kir­chen die Pott Phan­tas­ti­ka statt, eine (Buch-) Mes­se rund um Autor°Innen und deren Bücher aus den Gen­res Fan­ta­sy und Sci­ence Fiction.

Aus­tra­gungs­ort ist das Schloss Horst in Gel­sen­kir­chen, Ver­an­stal­ten­de sind Kars­ten Zings­heim, Sal­va­to­re Trec­ca­ri­chi und Jana Jeworrek.

Für Besu­cher ist der Ein­tritt kos­ten­frei, Aus­stel­len­de zah­len eine Stand­ge­bühr von 50 Euro (zzgl. 10 Euro Pfand). Aller­dings sind alle Stand­plät­ze belegt, wer sich jetzt noch anmel­det, kommt auf die Warteliste.

Noch­mal alle Infos kompakt:

Pott Phan­tas­ti­ka
Buch­mes­se für Phantastik
Schloss Horst
Turfstra­ße 21
45899 Gelsenkirchen

12. & 13. Okto­ber 2024

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auch auf der Web­sei­te zur Ver­an­stal­tung.

Ausstellungseröffnung: Steampunk – Vorwärts in die Vergangenheit

Ausstellungseröffnung: Steampunk – Vorwärts in die Vergangenheit

Vorwaerts in die Vergangenheit

Am Don­ners­tag, den 05.11.2015 eröff­net im obe­ren Foy­er des »Musik­thea­ters im Revier« in Gel­sen­kir­chen die Aus­stel­lung »Steam­punk – Vor­wärts in die Ver­gan­gen­heit«. Sie rich­tet sich vor­ran­gig an alle Inter­es­sier­ten und Opern­be­su­cher, bie­tet eine Ein­füh­rung in die Sze­ne und Sub­kul­tur und erklärt, woher sie kommt, und war­um sie weni­ger mit Sicher­heits­na­deln im Ohr, als mit der Kai­ser­zeit zu tun hat.

Anlass der Aus­stel­lung ist die Steam­punk Oper »Klein Zaches, genannt Zin­no­ber« der Band Cop­pe­li­us (mehr beim Clock­wor­ker), wel­che am 14. Novem­ber ihre Pre­miè­re fei­ern wird. Am 05.11.2015 wird im Anschluss an die Eröff­nung das Pre­mie­ren­fie­ber mit ers­ten Ein­bli­cken in die und Hin­ter­grün­den der Oper stattfinden.

Die Aus­stel­lungs­ma­cher kom­men aus den Rei­hen der »Gehei­men Cop­pe­lia­ni­schen Stra­ßen­bau Gesell­schaft«, eines Fan­clubs der Band Cop­pe­li­us, die immer wie­der mit Aktio­nen zur Wer­bung der Band bei­tra­gen. Vor­ran­gig betei­ligt waren Katha­ri­na Hol­zer (Innen­ar­chi­tek­tin: Räum­li­ches Kon­zept), Caro­lin Gla­ser (Gra­fik­de­si­gne­rin: gra­fi­sches Kon­zept) und Cla­ra Lina Wirz (Kul­tur­anthro­po­lo­gin: inhalt­li­ches Kon­zept und Koordination).

Zu Eröff­nung sind herz­lich alle inter­es­sier­ten Steam­punks und (noch-)Nicht-Steampunks ein­ge­la­den, ger­ne auch in pas­sen­der Gewan­dung. Neben einer kur­zen Ein­füh­rung ste­hen die Macher für Fra­gen zur Ver­fü­gung. Die Ver­an­stal­tung beginnt um 17:30 Uhr, der Ein­tritt ist frei. Die Aus­stel­lung selbst kann man bis min­des­tens zum 05.12.2015 besuchen.