Ausstellungseröffnung: Steampunk – Vorwärts in die Vergangenheit

Vorwaerts in die VergangenheitAm Donnerstag, den 05.11.2015 eröffnet im oberen Foyer des “Musiktheaters im Revier” in Gelsenkirchen die Ausstellung “Steampunk – Vorwärts in die Vergangenheit”. Sie richtet sich vorrangig an alle Interessierten und Opernbesucher, bietet eine Einführung in die Szene und Subkultur und erklärt, woher sie kommt, und warum sie weniger mit Sicherheitsnadeln im Ohr, als mit der Kaiserzeit zu tun hat.

Anlass der Ausstellung ist die Steampunk Oper “Klein Zaches, genannt Zinnober” der Band Coppelius (mehr beim Clockworker), welche am 14. November ihre Premiere feiern wird. Am 05.11.2015 wird im Anschluss an die Eröffnung das Premierenfieber mit ersten Einblicken in die und Hintergründen der Oper stattfinden.

Die Ausstellungsmacher kommen aus den Reihen der “Geheimen Coppelianischen Straßenbau Gesellschaft“, eines Fanclubs der Band Coppelius, die immer wieder mit Aktionen zur Werbung der Band beitragen. Vorrangig beteiligt waren Katharina Holzer (Innenarchitektin: Räumliches Konzept), Carolin Glaser (Grafikdesignerin: grafisches Konzept) und Clara Lina Wirz (Kulturanthropologin: inhaltliches Konzept und Koordination).

Zu Eröffnung sind herzlich alle interessierten Steampunks und (noch-)Nicht-Steampunks eingeladen, gerne auch in passender Gewandung. Neben einer kurzen Einführung stehen die Macher für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Ausstellung selbst kann man bis mindestens zum 05.12.2015 besuchen.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.