Die Gewinner der Nebula Awards 2015

Die Gewinner der Nebula Awards 2015

NebulaAwards

Weder Sad noch Rabid Pup­pies konn­ten die Ver­lei­hung der Nebu­la Awards in 2016 für das vor­an­ge­gan­ge­ne Jahr durch die SWFA ver­hin­dern. Wer mehr über die Hin­ter­grün­de dazu wis­sen möch­te, der soll­te mal Goog­le bemü­hen, es gibt hau­fen­wei­se Kom­men­ta­re nam­haf­ter US-Autoren zu den Ver­su­chen kon­ser­va­ti­ver Säcke, das SF-Gen­re für sich ein­zu­neh­men und die Nebu­la-Ver­lei­hung zu beeinflussen.

Der Preis für den bes­ten Roman gin an Nao­mi Noviks UPROOTED, dass die Kon­ser­va­ti­ven offen­bar nicht ganz so erflog­reich waren, zeigt der Preis für die bes­te Novel­le, damit wur­de Nne­di Oko­ra­fors BINTI aus­ge­zeich­net. Auch der Preis für MAD MAX FURY ROAD, bei der eine Prot­ago­nis­tin wich­ti­ger war als die Haupt­fi­gur dürf­te nicht im Sin­ne der rech­ten Akti­vis­ten gewe­sen sein.

Die gesam­te Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewin­ner im Fol­gen­den, die Gewin­ner ste­hen an ers­ter Stel­le uns sind mit Stern­chen gekenn­zeich­net. Ach ja: Alle Gewin­ner außer MAD MAX sind Frau­en. Eat this, Puppies!

wei­ter­le­sen →

Deutscher Phantastik Preis 2015: Die Gewinner

Deutscher Phantastik Preis 2015: Die Gewinner

dpp

Am Sams­tag wur­de auf dem Buch­mes­se­con wie in jedem Jahr der Deut­sche Phan­tas­tik Preis in ver­schie­de­nen Kate­go­rien ver­ge­ben (auf der Web­sei­te fin­det man auch eine Lis­te aller Nomi­nier­ten, die es in die End­run­de geschafft haben). Es han­delt sich um einen Publi­kums­preis, Vor­schlä­ge konn­ten in der Nomi­nie­rungs­run­de bis zum 7. Juni von jedermann/frau abge­ge­ben wer­den, die Haupt­run­de lief dann bis zum 19. Juli. Abge­stimmt wur­de über Ver­öf­fent­li­chun­gen aus dem Kalen­der­jahr 2014. Phan­ta­News gra­tu­liert allen Gewinnern.

Aus­ge­zeich­net wurden:

Bes­ter deutsch­spra­chi­ger Roman:

Bernd Per­plies: Impe­ri­um der Dra­chen – Das Blut des Schwar­zen Löwen (INK)

Bes­tes deutsch­spra­chi­ges Romandebüt:

Sil­ke M. Mey­er: Lux & Umbra 1 – Der Pfad der schwar­zen Per­le (Sad­Wolf)

Bes­ter inter­na­tio­na­ler Roman:

Neil Gai­man: Der Oze­an am Ende der Stra­ße (Eich­born)

Bes­te deutsch­spra­chi­ge Kurzgeschichte:

Vanes­sa Kai­ser und Tho­mas Loh­was­ser: Der letz­te Gast (aus: Dunk­le Stun­den [Low])

Bes­te Original-Anthologie:

Steam­punk Akte Deutsch­land (Art Skript Phantastik)

Bes­te Serie:

DSA – Das Schwar­ze Auge (Ulis­ses)

Bes­ter Grafiker:

Arndt Drechs­ler

Bes­tes Sekundärwerk:

Chris­ti­an Hum­berg & Andrea Bott­lin­ger: Geek, Pray, Love: Ein prak­ti­scher Leit­fa­den für das Leben, das Fan­dom und den gan­zen Rest (Cross Cult)

Bes­te Internet-Seite:

www.fantasybuch.de

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 623

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 623

Bücherbrief 623

Neu­er Monat, neu­er Bücher­brief. Ab sofort hier zum Down­load: Erik Schrei­bers PHANTASTISCHER BÜCHERBRIEF mit der Num­mer 623 und für den Monat Sep­tem­ber 2015.

In die­ser Aus­ga­be mit Bespre­chun­gen aus den The­men deut­sche und inter­na­tio­na­le Phan­tas­tik, Jugend­li­te­ra­tur, Kri­mi & Thril­ler, Hör­spie­le, Comics und Filme.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF ist kos­ten­los und kann hier im PDF-For­mat her­un­ter gela­den werden.

Bücher­brief 623 Sep­tem­ber 2015 (PDF, ca. 1 MB)

 

GAME OF THRONES großer Abräumer bei den 67. Emmy-Awards

GAME OF THRONES großer Abräumer bei den 67. Emmy-Awards

Emmys2015

Ges­tern fand im Micro­soft Thea­ter in Down­town Los Ange­les die 67. Ver­lei­hung der Prime­time Emmy Awards statt. Mode­riert wur­de die Ver­an­stal­tung von Andy Sam­berg. Ver­lie­hen wer­den die Emmys von der Aca­de­my of Tele­vi­si­on Arts & Sci­en­ces.

Gro­ßer Abräu­mer mit zwölf Aus­zeich­nun­gens ist frag­los HBOs Fan­ta­sy­se­rie GAME OF THRONES nach den Büchern von Geor­ge R. R. Mar­tin, nomi­niert war die Show vier­und­zwan­zig­mal. Das ist Rekord. Mit sechs Prei­sen konn­te die Mini­se­rie OLIVE KITTERIDGE nach Hau­se gehen. Eben­falls bemer­kens­wert die Come­dy-Serie VEEP. Den Emmy für den bes­ten Schau­spie­ler erhielt Jon Hamm (MAD MEN), die Aus­zeich­nung für die bes­te Schau­spie­le­rin ging an Vio­la Davis (HOW TO GET AWAY WITH MURDER). Bes­ter Neben­dar­stel­ler wur­de Peter Din­kla­ge (GAME OF THRONES), bes­te Neben­dar­stel­le­rin ist Uzo Adu­ba (ORANGE IS THE NEW BLACK).

Im Fol­gen­den die gesam­te Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewinner.

wei­ter­le­sen →

Die Gewinner des GamesCom Award 2015

Die Gewinner des GamesCom Award 2015

GamesCom Award 2015

#ff0000;«>[Games­Com] Gro­ßer Abräu­mer bei den dies­jäh­ri­gen Games­Com Awards ist frag­los STAR WARS: BATTLEFRONT, das sich die Tro­phäe in gleich fünf von ins­ge­samt 17 Kate­go­rien sichern konn­te. Abwer auch Nin­ten­do konn­te für SUPER MARIO MAKER gleich zwei Prei­se ein­heim­sen, eben­so wie Micro­soft für FORZA MOTORSPORT 6. Den Preis für die bes­te Hard­ware erhielt nicht die Ocu­lus Rift, son­dern der Kon­kur­rent HTC Vive, was Ocu­lus VR und Face­book ver­mut­lich nicht gefal­len dürfte.

Kate­go­rieGewin­nerEnt­wick­ler
best of gamescomStar Wars BattlefrontElec­tro­nic Arts
Most Wan­ted Con­su­mer AwardStar Wars BattlefrontElec­tro­nic Arts
Best Con­so­le Game – Sony PlaystationStar Wars BattlefrontElec­tro­nic Arts
Best Con­so­le Game – Micro­soft XboxMetal Gear Solid V: The Phan­tom PainKona­mi Digi­tal Entertainment
Best Con­so­le Game – Nin­ten­do WiiSuper Mario MakerNin­ten­do
Best Role Play­ing GameDark Souls 3Ban­dai Nam­co Entertainment
Best Racing GameFor­za Motor­sport 6Micro­soft
Best Action GameMetal Gear Solid V: The Phan­tom PainKona­mi Digi­tal Entertainment
Best Simu­la­ti­on GameFor­za Motor­sport 6Micro­soft
Best Sports GamePES 2016Kona­mi Digi­tal Entertainment
Best Fami­ly GameLEGO Dimen­si­onsWar­ner Bros. Inter­ac­ti­ve Entertainment
Best Stra­te­gy GameUnra­velElec­tro­nic Arts
Best PC GameStar Wars BattlefrontElec­tro­nic Arts
Best Mobi­le GameLegend of Zel­da: Tri For­ce HeroesNin­ten­do
Best Social / Casu­al / Online GameSuper Mario MakerNin­ten­do
Best Online Mul­ti­play­er GameStar Wars BattlefrontElec­tro­nic Arts
Best Hard­wareHTC ViveHTC
Bes­tes Indie-SpielCup­headStu­dio MDHR

Pro­mo­fo­to: Gewin­ner und Lau­da­to­ren der Games­Com- Awards 2015, Copy­right gamescom.de, Quel­le Gewin­ner: Games­Com Pressemail

Abstimmungsrunde für den deutschen Phantastik Preis 2015

Abstimmungsrunde für den deutschen Phantastik Preis 2015

dpp

Nor­ma­ler­wei­se bin ich nicht so der Fan von irgend­wel­chen Prei­sen. Aus ver­schie­dens­ten Grün­den, die ich an die­ser Stel­le aber nicht aus­brei­ten wer­de – außer­dem mache ich gera­de eine Aus­nah­me.  :) Aber vor­sicht, im fol­gen­den Text wird sich Eigen­wer­bung finden.

Seit Sams­tag kann für den Deut­schen Phan­tas­tik Preis abge­stimmt wer­den, ver­lie­hen wird der dann am 17. Okto­ber auf dem BuCon, der par­al­lel zur Buch­mes­se in Frank­furt statt­fin­det. Ich möch­te hier mal auf ein­zel­ne Nomi­nier­te hinweisen:

Beim bes­ten deutsch­spra­chi­gen Roman­de­but könn­te und soll­te man Anet­te Kan­nen­bergs DAS MONDMALHEUR wäh­len. Wer zwei­felt, kann sich die Bewer­tun­gen bei Ama­zon ansehen.

Beim bes­ten inter­na­tio­na­len Roman geht mein Votum ganz klar an Andy Weirs THE MARTIAN. Eins der gran­dio­ses­ten Bücher der letz­ten Jah­re. Und mal wie­der ein Bei­spiel für einen Stoff, der von den Ver­le­gern abge­lehnt wur­de und dann selbst­pu­bli­ziert ganz groß rauskam.

In Sachen »Bes­te Kurz­ge­schich­ten-Samm­lung« möch­te ich auf EXOTISCHE WELTEN aus dem Hau­se O´Connell Press hin­wei­sen. Dis­c­lai­mer: Ich wei­se aber zudem aus Trans­pa­renz­grün­den dar­auf hin, dass ich dar­in eben­falls mit einer Sto­ry ver­tre­ten bin. :) Ich fin­de die Nomi­nie­rung übri­gens des­we­gen bemer­kens­wert, weil die Antho­lo­gie aus­schließ­lich als eBook erschie­nen ist und es kei­ne Print­aus­ga­be gibt.

Und dann ist Phan­ta­News mal wie­der auf die Lis­te der nomi­nier­ten Inter­net­sei­ten gerutscht. Ihr wisst, was ihr zu tun habt … :)

Hier noch die voll­stän­di­ge Nominiertenliste:

Finalisten 2015

Bester deutschsprachiger Roman

  • Ann-Kath­rin Kar­schnick: Phoe­nix – Erbe des Feu­ers (Papier­ver­zie­rer)
  • Bernd Per­plies: Impe­ri­um der Dra­chen – Das Blut des Schwar­zen Löwen (INK)
  • Hen­ning Mütz­litz & Chris­ti­an Kopp: Wäch­ter der letz­ten Pfor­te (Papier­ver­zie­rer)
  • M. H. Stein­metz: Totes Land 1 – Aus­nah­me­zu­stand (Man­ti­ko­re)
  • Ste­pha­nie Linn­he: Herz aus Grün und Sil­ber (Fore­ver)

Bestes deutschsprachiges Romandebüt

  • Alex Jahn­ke: Neu­es aus Neu­schwa­ben­land (Edi­ti­on Roter Drache)
  • Anet­te Kan­nen­berg: Das Mond­mal­heur (Crea­teSpace)
  • Sil­ke M. Mey­er: Lux & Umbra 1 – Der Pfad der schwar­zen Per­le (Sad­Wolf)
  • Susan­ne O’Connell: Die Pro­phe­zei­ung der Vol­tur­ne (O’Connell Press)
  • Vero­ni­ka Lacker­bau­er: Burg­fried (Ohneoh­ren)

Bester internationaler Roman

  • Andy Weir: Der Mar­sia­ner (Hey­ne)
  • Antho­ny Ryan: Raben­schat­ten 1 – Das Lied des Blu­tes (Klett-Cot­ta)
  • Ben Aaro­no­vitch: Der böse Ort (dtv)
  • Bran­don San­der­son: Die Sturm­licht-Chro­ni­ken 3 – Die Wor­te des Lichts (Hey­ne)
  • Neil Gai­man: Der Oze­an am Ende der Stra­ße (Eich­born)
  • Tru­di Cana­van: Die Magie der Tau­send Wel­ten – Die Begab­te (Pen­ha­li­gon)

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte

  • Niko­laj Koh­ler: »Der Schat­ten der Pro­vence« (aus: Welt­en­tor Mys­te­ry 2014 [Noël])
  • Phil­ipp Bob­row­ski & Clau­dia Toman: »Sea« (aus: Dampf­ma­schi­nen und rau­chen­de Colts [Low])
  • Ste­fa­nie Alt­mey­er: »Quen­tin & Co.« (aus: Die Köche 3 – Der klei­ne Hob­by­koch [UBV])
  • Susan­ne O’Connell: »Next Level« (aus: Exo­ti­sche Wel­ten [O’Connell Press])
  • Vanes­sa Kai­ser und Tho­mas Loh­was­ser: »Der letz­te Gast« (aus: Dunk­le Stun­den [Low])

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung

  • Steam­punk Akte Deutsch­land: (Art Skript Phantastik)
  • Ste­fan Cer­no­hu­by & Wolf­gang Schroe­der [Hg]: Dampf­ma­schi­nen und rau­chen­de Colts (Low)
  • Susan­ne & Sean O’Con­nell [Hg]: Exo­ti­sche Wel­ten (O’Connell Press)
  • Ulrich Bur­ger & Kars­ten Wol­ter [Hg]: Geschich­ten aus dem Dra­chen­win­kel (UBV)
  • Vanes­sa Kai­ser & Tho­mas Loh­was­ser [Hg]: Dunk­le Stun­den (Low)

Beste Serie

  • Andre­as Such­anek: Helio­s­phe­re 2265 (Green­light Press)
  • DSA – Das Schwar­ze Auge (Ulis­ses)
  • Jen­ni­fer Jager: Ether­na-Saga (AAVAA)
  • Nico­le Böhm: Die Chro­ni­ken der See­len­wäch­ter (Green­light Press)
  • Per­ry Rho­dan (VPM)

Bester Grafiker

  • Arndt Drechs­ler
  • Bar­ba­ra Bro­sow­ski Utzinger
  • Mark Frei­er
  • Mia Stein­grä­ber
  • Timo Küm­mel

Bestes Sekundärwerk

  • Chris­ti­an Hum­berg & Andrea Bott­lin­ger: Geek, Pray, Love: Ein prak­ti­scher Leit­fa­den für das Leben, das Fan­dom und den gan­zen Rest (Cross Cult)
  • Geek! (Pani­ni)
  • Hither Shore 10 – Tol­ki­en-Adap­tio­nen (Scrip­to­ri­um Oxoniae)
  • Nau­ti­lus – Aben­teu­er & Phan­tas­tik (Aben­teu­er Medien)
  • phan­tas­tisch! (Atlan­tis)

Beste Internet-Seite

  • www.fantasybuch.de
  • www.geisterspiegel.de
  • www.nerdlich.org
  • www.phantanews.de
  • www.zauberspiegel-online.de

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

Fantasy Filmfest Nights 2015

Fantasy Filmfest Nights 2015

Fantasy Filmfest Nights 2015

Aus Tra­di­ti­on zu spät: Köln und Stutt­gart sind schon durch. Aber es blei­ben Ber­lin, Ham­burg, Nürn­berg, Frank­furt und München.

21.03. + 22.03. – Ber­lin, Ham­burg, Nürnberg
28.03. + 29.03. – Frank­furt, München

Es wer­den wie immer wie­der neue Gen­re­fil­me gebo­ten, aber eben­so in ande­ren Län­dern bereits auf DVD / Blu­Ray erschie­ne­ne Per­len. Wie …

- Kevin Smit­hs TUSK
– Ira­ni­scher Vam­pir­hor­ror A GIRL WALKS HOME AT NIGHT
AUTOMATA
CUB
GERMAN ANGST
THE GUEST
THE LAZARUS EFFECT
MARSHLAND
SPRING
– und WYRMWOOD: ROAD OF THE DEAD

Reich­lich Infor­ma­tio­nen zu den Fil­men gibt es natür­lich auf der Sei­te des Fan­ta­sy Filmfests.

Pro­mo­fo­to Copy­right Rose­bud Entertainment

Academy Awards 2015 – die Oscars

Academy Awards 2015 – die Oscars

Poster Birdman

Und da sind sie auch schon wie­der vor­bei, die Oscar-Ver­lei­hun­gen 2015, die in der Nacht im Dol­by Theat­re in Los Ange­les statt­fan­den. Nicht ganz uner­war­tet griff BIRDMAN ODER DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT die Figur für den bes­ten Film ab und erhielt wei­te­re Prei­se für die bes­te Regie, das Dreh­buch und die bes­te Kame­ra. Der ande­re gro­ße Gewin­ner mit eben­falls vier Oscars dürf­te GRAND BUDAPEST HOTEL sein, der für das Kos­tüm­de­sign, das Make-Up, das Sze­nen­bild und die Musik aus­ge­zeich­net wur­de. Eddie Red­may­ne erhielt den Preis als bes­ter Schau­spie­ler für sei­ne Dar­stel­lung von Ste­phen Haw­king in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT. Die bes­te Haupt­dar­stel­le­rin gin an Juli­an­ne Moo­re für STILL ALICE.

Das Gen­re war eben­falls vor­han­den. Zum einen wur­de BAYMAX zum bes­ten Ani­ma­ti­ons­film gekürt und INTERSTELLAR erhielt eine gül­de­ne Sta­tu­et­te für die visu­el­len Effekte.

Im Fol­gen­den eine Lis­te aller Nomi­nier­ten und Gewin­ner, die Preis­trä­ger sind hervorgehoben.

wei­ter­le­sen →

Golden Raspberry Awards 2015

Golden Raspberry Awards 2015

Poster Saving Christmas

Tra­di­tio­nell wer­den einen Tag vor den Oscars die Raspber­ry Awards, kuz auch Raz­zi­es genannt ver­ge­ben, Aus­tra­gungs­ort war das Mon­tal­ban Theat­re in Los Ange­les. Gro­ßer »Sie­ger« ist KIRK CAMERON´S SAVING CHRISTMAS, der gleich drei der weni­ger begehr­ten Prei­se ein­heim­sen konn­te. Aber auch das Gen­re ist gut ver­tre­ten: Micha­el Bay erhielt die »Aus­zeich­nung« für sei­ne Regie bei TRANSFORMERS 4, Megan Fox den gül­de­nen Raz­zie als schlech­tes­te Neben­dar­stel­le­rin in TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES.

In der fol­gen­den voll­stän­di­gen Lis­te der Nomi­nier­ten sind die Preis­trä­ger (Gewin­ner kann man ja kaum sagen) fett markiert.

wei­ter­le­sen →

Super Bowl 2015 Filmtrailer

Super Bowl 2015 Filmtrailer

In der letz­ten Nacht fand in den USA der Super Bowl statt. Im Sta­di­on der Uni­ver­si­tät von Phoe­nix schlu­gen die New Eng­land Patri­ots die Seat­tle Sea­hawks 28 zu 24. Doch kom­men wir zu den wich­ti­gen Aspek­ten des Super­bowl: Den Filmtrailern.

FIFTY SHADES OF GREY (ja, im Ernst)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TED 2 (ja, der zoti­ge Bär war offen­bar so erfolg­reich, dass es einen zwei­ten Teil gibt)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

JURASSIC WORLD (Chris Pratt gegen Dinos, mein lie­ber Scholli …)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TOMORROWLAND (Geor­ge Cloo­ney in dem mys­te­riö­sen Dis­ney-Strei­fen. Sieht gut aus!)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MINIONS (Beee-doo!)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SEVENTH SON (Na endlich!)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SPONGE BOB – OUT OF THE WATER (Im Ernst?)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TERMINATOR: GENISYS (Mit Arnie als Rentnernator)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DIVERGENT: INSURGENCE (Ich hab den ers­ten nicht gese­hen. Muss man?)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

KINGSMAN (Nach einem Comic)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

 

Die Golden Globe-Verleihung 2015

Die Golden Globe-Verleihung 2015

Golden Globe

Ich weiß, sie kommt mit einem Tag Ver­spä­tung, mea maxi­mal cul­pa, ich hat­te ges­tern Pro­ble­me mit einem Rech­ner, der repro­du­zier­bar in einen Blue­s­creen boo­te­te. Aber das nur am Rande.

Am Sonn­tag wur­den die Gol­den Glo­bes 2015 ver­lie­hen, für Fil­me und Seri­en aus dem Jahr 2014. Der gro­ße Gewin­ner bei den Fil­men ist sicher­lich das Ste­phen Haw­king Bio­pic DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT, das bekam nicht nur den Preis für das bes­te Dra­ma, zudem erhielt Haupt­dar­stel­ler Eddie Red­may­ne den Preis für den bes­ten Mimen und man griff die Aus­zeich­nung für die bes­te Film­mu­sik ab. In Sachen Come­dy gewann GRAND BUDAPEST HOTEL den Glo­be für den bes­ten Film.

Bei den Fern­seh­se­ri­en ist wohl FARGO her­vor­zu­he­ben, die bekam den Preis für die bes­te Mini­se­rie bzw. den bes­ten TV-Film, Bil­ly Bob Thorn­ton erhielt eine Aus­zeich­nung als bes­ter Haupt­dar­stel­ler in der Show.

Abge­se­hen vom Glo­be für HOW TO TRAIN YOUR DRAGON 2 in der Kate­go­rie Ani­ma­ti­ons­film ist das Phan­tas­tik-Gen­re mal wie­der schwer abwesend.

wei­ter­le­sen →

Carrie Fisher sagt: sie spielt Prinzessin Leia

Es gibt hau­fen­wei­se Gerüch­te dar­um, dass Schau­spie­ler aus der ers­ten Tri­lo­gie in der nächs­ten STAR WARS-Epi­so­de mit­spie­len wer­den. Enter­tain­ment Wee­kly hat­te das sogar bereits als offi­zi­ell gemel­det, ein State­ment von Dis­ney oder Lucas­Film fehlt aller­dings bis­her. Die Dar­stel­le­rin der Prin­zes­sin Leia, Car­rie Fisher, wur­de von Palm Beach Illus­tra­ted gera­de­her­aus gefragt, ob sie die­se Rol­le wie­der spie­len wird und die Ant­wort lau­te­te: »Ja!«

Q: Dis­ney is going to con­ti­nue the STAR WARS saga, pro­du­cing movies set to hit thea­ters star­ting in 2015. Can you con­firm whe­ther you’ll repri­se the role of Princess Leia?

A: Yes.

Q: What do you think Princess Leia is like today?

A:Elderly. She’s in an inter­ga­lac­tic old folks’ home [laughs]. I just think she would be just like she was befo­re, only slower and less incli­ned to be up for the big battle.

Ich wür­de das für eine … »rela­tiv ver­läss­li­che« Infor­ma­ti­ons­quel­le hal­ten. Pas­sie­ren kann natür­lich alles mögliche …

Update: wie ich es fast schon ahn­te, ist sie zügig zurück­ge­pfif­fen wor­den: das war angeb­lich »nur ein Gag«. Dank an Sean für den Hin­weis. Liest man sich den Arti­kel auf Slash­film aller­dings durch, ist das Dis­ney-Demen­ti eher halbherzig.

Creative Commons License

Bild: Car­rie Fisher 2009 auf dem Won­der­con, von matt klein, aus der Wiki­pe­dia, CC BY