DIE HARD 6 hat einen Titel: MCLANE

DIE HARD 6 hat einen Titel: MCLANE

Bruce Wil­lis wird im sechs­ten Teil der DIE HARD-Rei­he (im Deut­schen: STIRB LANGSAM) noch­mal die Rol­le des Cops John McCla­ne über­neh­men. Das Gan­ze wird ein soft-Reboot, denn der Film ist ein Pre­quel und Sequel gleich­zei­tig. Wir bekom­men sowohl den jun­gen McCla­ne zu sehen, als Poli­zei-Frisch­ling in sei­nen 20ern, wie auch den alten. Für die Rol­le des jun­gen Prot­ago­nis­ten sucht man der­zeit hän­de­rin­gend nach einem Schau­spie­ler, der die Rol­le adäquat sprü­che­klop­fend aus­fül­len kann. Man darf mut­ma­ßen, dass es danach viel­leicht wei­te­re Fil­me mit der jun­gen Fas­sung des Hel­den geben könn­te.

Es wird der ers­te Film der Rei­he der im Eng­li­schen nicht irgend­was mit DIE HARD im Titel hat, denn er soll zum Inhalt pas­send MCCLANE hei­ßen.

Als Regis­seur kehrt Len Wise­man zurück, der hat­te den Job bereits bei DIE HARD 4 inne.

Bild Bruce Wil­lis (2018) von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA, bear­bei­tet von mir

Offizieller Trailer 2: SIN CITY – A DAME TO KILL FOR

Offizieller Trailer 2: SIN CITY – A DAME TO KILL FOR

Soeben wur­de der zwei­te Trai­ler zu SIN CITY – A DAME TO KILL FOR ver­öf­fent­licht. Regie füh­ren Robert Rodri­guez und Comic­schöp­fer Frank Mil­ler gemein­sam, die Sto­ry wur­de aus zwei von Mil­lers SIN CITY Gra­phic Novels zusam­men­ge­stü­ckelt.

Die Beset­zungs­lis­te ist beein­dru­ckend, es spie­len unter ande­rem Mickey Rour­ke, Jes­si­ca Alba, Josh Bro­lin, Powers Boot­he, Joseph Gor­don-Levitt, Bruce Wil­lis, Eva Green, Den­nis Hays­bert, Mar­tin Cso­kas, Rosa­rio Daw­son, Jamie Chung, Jamie King, Ale­xa Vega, Julia Gar­ner, Chris­to­pher Melo­ni, Jere­my Piven, Ray Liot­ta, Juno Temp­le, Chris­to­pher Lloyd, Sta­cy Keach und Jude Cic­co­lel­la.

Kino­start ist bei uns am 18. Sep­tem­ber 2014, in den USA bereits am 22. August.

https://www.youtube.com/watch?v=UOmLC3Rj9Sw

Offizieller Trailer: RED 2

Zum zwei­ten Teil der Pos­se um altern­de CIA-Agen­ten mit dem Titel RED 2 gibt es nun einen offi­zi­el­len Trai­ler. Auch dies­mal spie­len wie­der Bruce Wil­lis, John Mal­ko­vich, Helen Mir­ren und Mary-Loui­se Par­ker, dazu gesel­len sich unter ande­rem Antho­ny Hop­kins, Cathe­ri­ne Zeta-Jones und Bri­an Cox. Regie führt Dean Parisot.

Dies­mal müs­sen die alten Hau­de­gen gleich die gan­ze Welt ret­ten, es geht um eine ver­schwun­de­ne nuklea­re Kof­fer­bom­be. Auf der Jagd danach führt die Rei­se nach Paris, Lon­don und Mos­kau. Natür­lich haben sie kei­ne Chan­ce und kön­nen sich allein auf ihre Old­school-Tricks ver­las­sen, die die Youngs­ters nicht mehr zu ken­nen schei­nen.

Ich freu mich drauf! Start­ter­min ist im August 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bandits Kommentar: Ein guter Tag zum Ärgern

Erst war es ein ver­bar­ri­ka­dier­tes Hoch­haus. Es folg­te der in sich geschlos­se­ne Kos­mos eines Flug­ha­fens. Dann kam der ver­damm­te Ste­ven Sea­gal, der auf die­sen Zug auf­sprang und einen Ter­ro­ris­ten abschlach­ten­den Ein­zel­kämp­fer auf einem von der Außen­welt abge­schnit­ten Schiff gab. Eine Idee, an der die DIE-HARD-Pro­du­zen­ten als zwei­te Fort­set­zung arbei­te­ten, und dann in die Ton­ne tre­ten konn­ten. Schma­rot­zer Sea­gal roch den Bra­ten und sprang erneut auf den Zug auf, um in einem fah­ren­den Zug Ter­ro­ris­ten zu töten. Die DIE-HARD-Pro­du­zen­ten war­fen ein neu­es Kon­zept ins Spiel, in dem man den abge­half­ter­ten Cop John McCla­ne auf ter­ro­ris­ti­sche Schnit­zel­jagd durch den Groß­stadt­dschun­gel jagt. Im fünf­ten Teil ist es jetzt Mos­kau, und es macht den Film auch nicht bes­ser.

wei­ter­le­sen →

Trailer: R.E.D. zwei

»Reti­red. Extre­me­ly Dan­ge­rous« ist die Lang­form des Titels R.E.D., ein Film, der auf einem DC-Comic beruht und über pen­sio­nier­te CIA-Agen­ten erzählt, die kalt­ge­stellt wer­den sol­len, sich aber weh­ren und erfolg­reich bewei­sen, dass man auch ver­meint­li­che Rent­ner nicht unter­schät­zen soll­te. Der komö­di­an­ti­sche Action-Strei­fen mit Bruce Wil­lis, Helen Mir­ren, Mor­gan Free­man und John Mal­ko­vich war offen­sicht­lich so erfolg­reich, dass es einen zwei­ten Teil geben wird, der in den US-Kinos bereits am 2. August 2013 anläuft.

Hier der Trai­ler:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Offizieller Trailer Numero drei: A GOOD DAY TO DIE HARD

Vor SKYFALL hat­te ich bereits einen der frü­he­ren Trai­ler im Kino gese­hen und das mach­te Spaß, jetzt gibt es einen drit­ten Vor­gu­cker zu A GOOD DAY TO DIE HARD. Anfangs ist der noch eher müde, aber dann geht er nicht nur rich­tig ab, son­dern man bekommt auch das, was man haben möch­te: Action und Sprü­che.  Es könn­te sein, dass das Zusam­men­spiel aus Vater und Sohn rich­tig spa­ßig wer­den wird. Ich freue mich, das wird wahr­schein­lich ein moder­ner Action­film mit old­school-Flair. Sie­he die Sze­ne am Kof­fer­raum vol­ler Waf­fen. :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: A GOOD DAY TO DIE HARD

Bruce Wil­lis will es noch­mal wis­sen – das ist nichts neu­es. Der fünf­te Teil der Rei­he um McCla­ne heisst nicht – wie bei deut­schen Ver­lei­hern zu befürch­ten gewe­sen wäre – »Stirb am aller-aller-lang­sams­ten«, son­dern A GOOD DAY TO DIE HARD. Kino­start in den USA und offen­bar auch in Deutsch­land ist am 14. Febru­ar 2013.

Okay, ein­mal kau­fe ich ihm die Num­mer noch ab, dann muss aber gut sein, oder?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stirb am aller-aller-langsamsten: A GOOD DAY TO DIE HARD

Bruce Wil­lis möch­te es noch­mal wis­sen: es wird eine fünf­te Instal­la­ti­on der Aben­teu­er um den Cop John McCla­ne geben.Der Titel wird A GOOD DAY TO DIE HARD lau­ten und wir dür­fen uns jetzt schon ein­mal auf einen wahr­schein­lich beklopp­ten deut­schen Ver­leih­ti­tel freu­en.

Natür­lich wird Wil­lis in der Haupt­rol­le zurück keh­ren, Regie soll John Moo­re füh­ren und Jai Court­ney (SPARTACUS – BLOOD AND SAND) spielt McCla­nes Sohn. Dar­über hin­aus gibt es aller­dings noch Löcher zu fül­len, aktu­ell wur­den der Deut­sche Sebas­ti­an Koch und die New­co­me­rin Yulia Sni­gir enga­giert, laut Varie­ty sehr wahr­schein­lich um im Film die Bösen zu spie­len. Die bei­den geben Rus­sen mit den Namen Komo­rov und Iri­na.

Sto­ry: McCla­ne muss sich auf den Weg nach Russ­land machen, um sei­nen Sohn Jack zu ret­ten, der in einem Gefäng­nis gelan­det ist. Nach­dem er ihn da raus­ge­holt hat stellt er aller­dings fest, dass ein ter­ro­ris­ti­scher Plan abläuft und er muss alles dar­an set­zen, die­sen zusam­men mit sei­nem Sohn zu ver­hin­dern.

Na denn, ich neh­me an, auch in Russ­land wird viel geschos­sen, mit Autos ver­folgt und in die Luft gesprengt. :o)

Creative Commons License

Bild Bruce Wil­lis 2007 von Caro­li­ne Bonar­de Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/, CC-BY, aus der Wiki­pe­dia

Bruce Willis in NEUROMANCER-Verfilmung?

Auf die Fra­ge, ob er etwas dar­über wis­se, dass Bruce Wil­lis auf dem dies­jäh­ri­gen Ame­ri­can Film Mar­ket nach Geld­ge­bern such­te, um eine NEUROMANCER-Adap­ti­on zu rea­li­sie­ren, ant­wor­te­te der Autor Wil­liam Gib­son:

Bruce Wil­lis as Armi­ta­ge? That’s a natu­ral. I’d be delight­ed.

Der Pro­du­zent Peter Hoff­man behaup­tet, dass Wil­lis und Loren­zo di Bona­ven­tu­ra (Pro­du­zent bei TRANSFORMERS) bereits fest ange­heu­ert sei­en. Indie Wire sagt zu die­sen Gerüch­ten, dass der Schau­spie­ler laut sei­nen Agen­ten »gera­de das Skript liest«.

Der inzwi­schen klas­si­sche SF-Roman NEUROMANCER hat so ziem­lich jeden gro­ßen Gen­re-Preis gewon­nen, den es so gibt. Hol­ly­wood schleicht seit Jah­ren um das The­ma her­um, ohne dass es zu irgend­ei­nem Ergeb­nis gekom­men ist. Die NEU­RO­MANCER-Tri­lo­gie gilt als »schwer ver­film­bar«. Soll­te Bruce Wil­lis nun der­je­ni­ge sein, der das tat­säch­lich gesche­hen lässt?

Nicht wun­dern, dass sich man­che der oben genann­ten Aus­sa­gen wider­spre­chen, wir reden hier über Gerüch­te aus Hol­ly­woods Stu­di­os… :)

Creative Commons License

Bild: Bruce Wil­lis 2008, von Caro­li­ne Bonar­de Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/ CC-BY

Internationaler Trailer: RED

Sum­mit Enter­tain­ment und DC stel­len einen inter­na­tio­na­len Trai­ler zu ihrem Film RED zur Ver­fü­gung. RED war eine drei­tei­li­ge Comic-Mini­se­rie von Wild Storm unter deren Label Homage Comics. Spä­ter gab es einen Sam­mel­band, der bei DC Comics erschien.

RED erzählt die Geschich­te drei­er pen­sio­nier­ter CIA-Agen­ten, die plötz­lich fest­stel­len müs­sen, dass man sie zur Eli­mi­nie­rung vor­ge­se­hen hat und sich das nicht gefal­len las­sen wol­len. Es spie­len in den drei Haupt­rol­len Bruce Wil­lis, John Mal­ko­vich und Helen Mir­ren, im Trai­ler kann man kurz Ernest Borgni­ne (! und noch ein paar ande­re Hol­ly­wood-Grö­ßen) sehen.

RED = Reti­red Extre­me­ly Dange­rous

»Old man… my ass!« :o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.