X-FORCE Film: Drew Goddard führt Regie

X-FORCE Film: Drew Goddard führt Regie

Es wur­de be­reits be­kannt, dass Josh Bro­lin in der DEAD­POOL-Fort­set­zung Ca­ble spie­len wür­de, und kurz dar­auf, dass es ei­nen X-FORCE-Film ge­ben wird. Ge­plant ist der schon län­ger und es gab bei Fox in den ver­gan­ge­nen Jah­ren di­ver­se Au­to­ren, die sich an ei­nem Dreh­buch ver­sucht ha­ben. Jetzt wird das Pro­jekt durch den DEAD­POOL-Auf­tritt deut­lich kon­kre­ter und so wie es aus­sieht, wird der An­ti­held, ge­spielt von Ryan Rey­nolds, auch dar­in auf­tre­ten. Ne­ben DEAD­POOL und Ca­ble wird Za­zie Beets als Do­mi­no da­bei sein.

Die neu­este Ent­wick­lung: Drew God­dard soll das Dreh­buch ver­fas­sen und auch Re­gie füh­ren. Den kennt man von Pro­jek­ten wie Ca­bin In The WoodsThe Mar­ti­an, und Dar­ede­vil.

Ryan Rey­nolds pro­du­ziert zu­sam­men mit Si­mon Kin­berg und Lau­ren Shuler-Don­ner.

Ei­nen Start­ter­min gibt der­zeit noch nicht, al­ler­dings hat Fox in 2019 und 2020 je drei Ter­mi­ne für Fil­me ge­blockt, die mit dem X-MEN-Fran­chise zu tun ha­ben.

Pro­mo­gra­fik X-FORCE Co­py­right Mar­vel

Offizieller Trailer 2: SIN CITY – A DAME TO KILL FOR

Offizieller Trailer 2: SIN CITY – A DAME TO KILL FOR

So­eben wur­de der zwei­te Trai­ler zu SIN CITY – A DAME TO KILL FOR ver­öf­fent­licht. Re­gie füh­ren Ro­bert Ro­d­ri­guez und Co­mic­schöp­fer Frank Mil­ler ge­mein­sam, die Sto­ry wur­de aus zwei von Mil­lers SIN CITY Gra­phic No­vels zu­sam­men­ge­stückelt.

Die Be­set­zungs­li­ste ist be­ein­druckend, es spie­len un­ter an­de­rem Mickey Rour­ke, Jes­si­ca Alba, Josh Bro­lin, Powers Boot­he, Jo­seph Gor­don-Le­vitt, Bruce Wil­lis, Eva Green, Den­nis Hays­bert, Mar­tin Cs­o­kas, Ro­sa­rio Daw­son, Ja­mie Chung, Ja­mie King, Ale­xa Vega, Ju­lia Gar­ner, Chri­sto­pher Me­lo­ni, Je­re­my Pi­ven, Ray Liot­ta, Juno Temp­le, Chri­sto­pher Lloyd, Sta­cy Ke­ach und Jude Cic­co­lel­la.

Ki­no­start ist bei uns am 18. Sep­tem­ber 2014, in den USA be­reits am 22. Au­gust.

https://www.youtube.com/watch?v=UOmLC3Rj9Sw

MEN IN BLACK 3: Trailer

MEN IN BLACK 3D soll­te er ur­sprüng­lich hei­ßen, vom »D« hat man sich dan­kens­wer­ter­wei­se ge­trennt. Nach den Po­stern von heu­te mor­gen nun also auch noch der Trai­ler.

http://www.youtube.com/watch?v=toQGWdUxKPQ

Dank an den Herrn Ka­pi­tän vom Clock­wor­ker für den Hin­weis.

[Edit:] und was muss ich da im Ab­spann le­sen? Aus­füh­ren­der Pro­du­zent Ste­ven Spiel­berg???

Neue Poster: MEN IN BLACK 3

Nach den eher durch­wach­se­nen Po­stern zum drit­ten Teil der Ali­en-Agen­ten-Pos­se MEN IN BLACK gibt es nun drei neue. Zu se­hen sind selbst­ver­ständ­lich Will Smith, Tom­my Lee Jo­nes und Josh Bro­lin; er­ste­rer gleich auf al­len drei­en, da weiß man we­nig­stens so­fort, wer im Mit­tel­punkt des Films ste­hen wird. ;o)

Pro­mo-Po­ster Co­py­right 2012 Co­lum­bia Pic­tures und Am­blin En­ter­tain­ment

Set-Fotos und Details aus MEN IN BLACK 3

Nach­dem die drit­te In­kar­na­ti­on der Aben­teu­er dun­kel-be­an­zug­ter Ge­heim­dienst­ler sich lan­ge als Hän­ge­par­tie prä­sen­tiert hat­te, ging es dann of­fen­bar recht schnell: es gibt er­ste Set­fo­tos von Will Smith, Tom­my Lee Jo­nes und Josh Bro­lin bei den Dreh­ar­bei­ten zu MEN IN BLACK 3. Lei­der kann ich die hier we­gen der Rech­te­pro­ble­ma­tik nicht ab­bil­den, da­für spen­die­re ich ei­nen Link zur Daily Mail On­line, wo man be­gut­ach­ten kann, dass die Dreh­ar­bei­ten den Schau­spie­lern ent­we­der eine Men­ge Spaß ma­chen – oder die­se für die Pro­mo­fo­tos zum La­chen ani­miert wur­den.

Ne­ben Smith, Jo­nes und Bro­lin spie­len un­ter an­de­rem Je­mai­ne Cle­ment, Emma Thomp­son (HAR­RY POT­TER) und Ni­co­le Scher­zin­ger. Bar­ry Son­nen­feld kehrt als Re­gis­seur zum Fran­chise zu­rück, das Dreh­buch stammt von Etan Co­hen, Da­vid Ko­epp and Jeff Na­than­son.

Der drit­te Teil war lan­ge in Vor­pro­duk­ti­on und ver­zö­ger­te sich im­mer wie­der, zum ei­nen wur­den meh­re­re Dreh­buch­fas­sun­gen ver­wor­fen, zum an­de­ren gab es di­ver­se Ter­min­pro­ble­me der Schau­spie­ler. Es wur­de so­gar zeit­wei­se in Fra­ge ge­stellt, ob es wirk­lich zu die­sem Film kom­men wür­de.

Plot: Agent J (Smith) muss in der Zeit zu­rück rei­sen, um den Bö­se­wicht dar­an zu hin­dern, in der Ver­gan­gen­heit Agent K (Jo­nes) zu tö­ten – das wür­de eine Rei­he von Er­eig­nis­sen aus­lö­sen, die zum Ende der Welt füh­ren… Im Ge­stern (of­fen­bar in den 1960ern) muss er sich ne­ben dem Übel­tä­ter auch noch mit der jün­ge­ren Fas­sung von Agent K (Bro­lin) aus­ein­an­der set­zen.

US-Ki­no­start in 2D & 3D soll am 25.05.2012 sein.

Creative Commons License

Bild: Will Smith 2010, aus der Wi­ki­pe­dia

Tim Burton und der GLÖCKNER VON NOTRE-DAME

Wäh­rend die Pro­duk­ti­on von Tim Bur­tons näch­stem Pro­jekt DARK SHADOWS kurz vor der hei­ßen Pha­se steht, sucht der Spe­zia­list für ab­ge­fah­re­ne Stof­fe und Fil­me schon wie­der nach neu­en Be­tä­ti­gungs­fel­dern. Ins Auge ge­fal­len ist ihm nun of­fen­bar Vic­tor Hugos Ro­man DER GLÖCK­NER VON NOT­RE-DAME aus dem Jahr 1831. Wur­de auch schon mal ver­filmt, glau­be ich… :o)

Eine tra­gi­sche Ro­man­ze mit Ac­tion­sze­nen, ein Buck­li­ger der sich in eine schö­ne Zi­geu­ne­rin ver­liebt? Das klingt grund­sätz­lich nach dem per­fek­ten Bur­ton-Pro­jekt möch­te man mei­nen. Mit an Bord ist auf je­den Fall be­reits Josh Bro­lin (TRUE GRIT, JO­NAH HEX), auch wenn noch of­fen ist, wel­che Rol­le er spie­len soll. Und John­ny Depp wird wahr­schein­lich auch wie­der da­bei sein (ver­mu­te zu­min­dest ich), wie in den mei­sten Fil­men Bur­tons – wie mag ihm wohl ein Buckel ste­hen..? :o)

Creative Commons License

Bild: Tim Bur­ton 2008, aus der Wi­ki­pe­dia

JONAH HEX-Verfilmung: erste Szenen

JO­NAH HEX ist der Ti­tel eine Co­mic­se­rie von DC, die seit 1972 er­scheint; Haupt­per­son ist ein ent­stell­ter Re­vol­ver­held glei­chen Na­mens. Es gibt zwei völ­lig un­ter­schied­li­che Set­tings für die Aben­teu­er der Fi­gur: zum ei­nen den aus­ge­hen­den Wil­den We­sten und zum an­de­ren eine dys­to­pi­sche Zu­kunft, auch hier wer­den aber ein­deu­ti­ge An­lei­hen beim We­stern-Ger­ne ge­nom­men.

Jim­my Hay­ward bringt JO­NAH HEX so­eben als Re­al­film auf die Lein­wand (pro­du­ziert von SyFy – das kann gut aber auch schlecht sein…), die Ti­tel­rol­le spielt Josh Bro­lin, sei­nen Wi­der­sa­cher Turn­bull gibt John Mal­ko­vich. Die Film­mu­sik stammt un­ter an­de­rem von der US-Me­tal­band Ma­stodon, de­ren Sän­ger und Gi­tar­rist Brent Hinds auch als Gast auf­tre­ten wird.

Jetzt gibt es er­ste Sze­nen zu be­gut­ach­ten: