Trailer: TOMORROWLAND

Trailer: TOMORROWLAND

Und nach eini­gen klei­nen Teasern ist er nun da: Der ers­te voll­stän­di­ge Trai­ler zu TOMORROWLAND aus dem Hau­se Dis­ney. Er trägt den Titel A WORLD BEYOND Und das sieht mal rich­tig gut aus.

Es spie­len unter ande­rem: Britt Robert­son, Geor­ge Cloo­ney, Hugh Lau­rie, Raf­fey Cas­sidy, Tim McGraw, Judy Greer, Kathryn Hahn, Kee­gan-Micha­el Key und Tho­mas Robin­son.

Regie führt Brad Bird, es pro­du­zie­ren Damon Lin­delof, Brad Bird und Jef­frey Cher­nov. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind John Wal­ker, Brig­ham Tay­lor, Jeff Jen­sen und Ber­nard Bel­lew.

Kino­start in Deutsch­land ist der 28. Mai 2015. Und der deut­sche Ver­leih­ti­tel ist mög­li­cher­wei­se PROJEKT: NEULAND. Soll­te dem tat­säch­lich so sein, spen­die­re ich dem­je­ni­gen, der sich das ver­mut­lich im Racke Rauch­zart-Rausch aus­ge­dacht hat, die gol­de­ne Gesichts­pal­me von Can­nes.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: TOMORROWLAND

Teaser: TOMORROWLAND

Ges­tern abend bin ich bereits über die­sen Teaser zum Film TOMORROWLAND gestol­pert – von dem hat­te ich bis­her noch nichts gehört. Dach­te ich zumin­dest, dann erin­ner­te ich mich, dass Dis­ney mal ange­kün­digt hat­te, wei­te­re Fil­me zu rea­li­sie­ren, die wie PIRATES OF THE CRAIBBEAN auf Fahr­ge­schäf­ten in ihren Ver­gnü­gungs­parks basie­ren. TOMORROWLAND ist offen­bar einer davon.

Regie führt Brad Bird, geschrie­ben und pro­du­ziert wird das Gan­ze von Bird und Damon Lin­delof. Es spie­len unter ande­rem Geor­ge Cloo­ney, Britt Robert­son, Hugh Lau­rie, Judy Greer und Raf­fey Cas­sidy.

Deutsch­land­start ist am 28. Mai 2015.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GRAVITY: neuer Trailer

GRAVITY: neuer Trailer

Es gibt mal wie­der einen neu­en Trai­ler zu GRAVITY, dies­mal nennt man ihn »Offi­zi­el­len inter­na­tio­na­len Haupt­trai­ler«. Irgend­ei­nen Namen muss das Kind halt haben.

Es spie­len unter ande­rem Geor­ge Cloo­ney, San­dra Bullock, Bas­her Sava­ge und Eric Michels, Regie führt Alfon­so Cuarón nach einem Dreh­buch von ihm und Jonas Cuarón.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser zu Alfonso Cuaróns GRAVITY

Teaser zu Alfonso Cuaróns GRAVITY

Nur knapp ander­halb Minu­ten ist der Teaser zu Alfon­so Cuaróns GRAVITY lang, er macht aber den­noch defi­ni­tiv Lust auf mehr. Alter Schwe­de … :O

Es spie­len unter ande­rem: San­dra Bullock und Geor­ge Cloo­ney.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

via: Wort­wel­len

Mystik zu Disneys Science Fiction-Film 1952

1952 ist ein Sci­ence Fic­tion-Film, für den Damon Lin­delof gera­de ein Dreh­buch ver­fasst und bei dem Brad Bird (MISSION IMPOSSIBLE: GHOST PROTOCOL) Regie führt. Jetzt kom­men ein paar Details zuta­ge, die man glau­ben kann, die aber auch ein­fach nur PR sein könn­ten. Ich tip­pe auf letz­te­res.

Es heisst, dass Damon Lin­delof eines Tages bei Dis­ney eine mys­te­riö­se Bank­fach-Box in die Hand gedrückt bekam, auf der sich ein Auf­kle­ber befand, dar­auf stand ein­fach »1952«. Nach dem Öff­nen der Box wur­de er durch den Inhalt inspi­riert, ent­wi­ckel­te die Idee für einen Film und begann zusam­men mit Jeff Jen­sen an einem Dreh­buch zu arbei­ten. Inzwi­schen wur­de bekannt, dass Geor­ge Cloo­ney mög­li­cher­wei­se die Haupt­rol­le spielt und dass die Stim­mung ähn­lich sein soll, wie bei Spiel­bergs UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gab es bis­her nicht, doch jetzt gewährt uns Brad Bird via Twit­ter einen Blick in die Box.

Das Bild ist nicht son­der­lich groß, des­we­gen kann man kaum Details aus­ma­chen. Auf zwei Bil­dern ist Walt Dis­ney zu sehen. Es gibt eine Tech­ni­co­lor-Film­rol­le, eine Schall­plat­te auf deren Cover man dank der gerin­gen Auf­lö­sung nichts erken­nen kann, eine Akten­map­pe, Umschlä­ge, Sam­mel­map­pen für Brie­fe, ein blau­es Taschen­buch und ein tech­ni­sches Gerät, das ich nicht genau aus­ma­chen kann. Könn­te eine Sire­ne sein, aber auch was ganz ande­res. Viel­leicht erkennt ja jemand, was es ist und erleuch­tet uns in einem Kom­men­tar.

Wie gesagt: ich hal­te das eine cle­ve­re und durch­aus gelun­ge­ne Wer­be­maß­nah­me. Was aus dem Inhalt der Box ent­steht, kann man sich frü­hes­tens ab dem 19. Dezem­ber 2014 anse­hen, denn dann star­tet der Film 1952 in 3D in den US-Kinos.

Creative Commons License

Bild der Box Copy­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny

Die Golden Globes 2012: George Clooney und Peter Dinklage

Ges­tern wur­den von der Hol­ly­wood For­eign Press Asso­cia­ti­on (HFPA), einer Ver­ei­ni­gung inter­na­tio­na­ler Film­jour­na­lis­ten, zum 69. Mal in ins­ge­samt 25 Kate­go­ri­en die Gol­den Glo­be Awards ver­ge­ben. Die Ver­lei­hung fand im Bever­ly Hil­ton Hotel in Bever­ly Hills statt. Mode­riert wur­de die Ver­an­stal­tung erneut, und damit zum drit­ten Mal in Fol­ge, vom Komi­ker Ricky Ger­vais.

Gro­ßer Gewin­ner im Bereich Film ist THE DESCENDANTS (FAMILIE UNDANDERE ANGELEGENHEITEN), der als bes­te Pro­duk­ti­on aus­ge­zeich­net wur­de, für sei­ne Rol­le dar­in erhielt Geor­ge Cloo­ney den Glo­be als bes­ter Haupt­dar­stel­ler. Bemer­kens­wert fin­de ich, dass im Bereich »Komödie/Musical« mit THE ARTIST ein Stumm­film aus­ge­zeich­net wur­de.

Das Gen­re ist wie immer dünn ver­tre­ten, aller­dings mit dem Regie­preis an Mar­tin Scor­se­se für HUGO (HUGO CABRET) ganz weit vor­ne. Als bes­ter Ani­ma­ti­ons­film wur­de THE ADVENTURES OF TINTIN (DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI) gekürt (was ich per­sön­lich ver­blüf­fend fin­de, da die Mei­nun­gen dar­über doch stark aus­ein­an­der gehen …).

Im Bereich Fern­se­hen erhielt HOMELAND die Kugel als bes­te Serie, an die auch die Aus­zeich­nung für die bes­te Haupt­dar­stel­le­rin ging, die erhielt Clai­re Danes. Hier muss­te das Gen­re eben­falls nicht auf einen Glo­be, als bes­te Neben­dar­stel­le­rin ehr­te man Jes­si­ca Lan­ge für AMERICAN HORROR STORY und erfreu­li­cher­wei­se ging der Bes­te Neben­dar­stel­ler an Peter Din­kla­ge für sei­ne Dar­stel­lung des Thy­r­i­on Lan­nis­ter in HBOs GAME OF THRONES.

Alle Gewin­ner und Nomi­nier­ten im erwei­ter­ten Arti­kel.

wei­ter­le­sen →