GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

Der X-MEN-Spin­off-Film GAMBIT ist so etwas wie eine Vapor­wa­re Hol­ly­woods, denn eigent­lich hät­te er schon lan­ge in den Kinos sein sol­len (näm­lich im Okto­ber 2016), das ver­schob sich aber über die Jah­re immer wie­der und es kamen und gin­gen bereits ein paar Regis­seu­re, zuletzt hat Gore Ver­bin­ski das Hand­tuch gewor­fen (davor Rupert Wyatt, Dar­ren Aron­of­sky, Doug Liman und James Man­gold).

Jetzt heißt es wie­der mal, dass es los­ge­hen soll, denn angeb­lich wer­den die Dreh­ar­bei­ten am 19. Juni 2018 in New Orleans begin­nen. Geplan­ter US-Kino­start ist bereits am 7. Juni 2019. Aber ähn­li­che Aus­sa­gen hat­te man sei­tens 20th Cen­tu­ry Fox in der Ver­gan­gen­heit schon des Öfte­ren gehört, und die führ­ten bis­her zu nichts. Und jetzt muss erst­mal die Suche nach einem Regis­seur wie­der los­ge­hen. Man kann wohl mit  Fug und Recht sagen, dass die­se Pro­duk­ti­on unter einem schlech­ten Stern steht.

Als Haupt­dar­stel­ler des Mar­vel-Super­hel­den GAMBIT alia Remy LeBeau ist nach wie vor Chan­ning Tat­um gesetzt. Das ist so ziem­lich das Ein­zi­ge, was sich lan­ge nicht geän­dert hat, aber auch hier gab es eine Ände­rung: ursprüng­lich soll­te Tay­lor Kitsch die Rol­le spie­len. Ich mel­de dann, wenn es erneut zu einer Ver­zö­ge­rung kommt …

Pro­mo­gra­fik GAMBIT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

GAMBIT steht unter einem schlechten Stern

GAMBIT steht unter einem schlechten Stern

Die Ver­fil­mung des Mar­vel-Super­hel­den GAMBIT hät­te eigent­lich schon längst im Kino sein sol­len, doch hat sich das Pro­jekt aus den ver­schie­dens­ten Grün­den immer wie­der ver­scho­ben. Ein Punkt ist dabei das Regis­seur-Rou­let­te:

Als ers­ter war Rupert Wyatt (RISE OF THE PLANET OF THE APES) vor­ge­se­hen, ihm folg­te Doug Liman (EDGE OF TOMORROW), der wink­te dann aber auch ab, offen­bar weil er mit dem Skript unzu­frie­den war. Nächs­ter Kan­di­dat war dann Gore Ver­bin­ski (PIRATES OF THE CARIBBEAN), aber dem Ver­neh­men nach hat der jetzt auch aus unbe­kann­ten Grün­den das Hand­tuch gewor­fen.

Eigent­lich soll­ten die Dreh­ar­bei­ten im nächs­ten März begin­nen, das Dreh­buch von Joshua Zetu­mer (ROBOCOP 2014) steht und die Beset­zung ist mit  Chan­ning Tat­um und Liz­zy Caplan (und wei­te­ren) auch klar. Als Start­ter­min wur­de der 19. Febru­ar 2019 anbe­raumt. Jetzt wird man sehen müs­sen, wer den Regie-Job über­nimmt – und da ist auch noch die Über­nah­me durch Dis­ney, die über 20th Cen­tu­ry Fox dräut …

Das ist eine Men­ge Pech für einen Film mit dem Titel GAMBIT.

[Update 11:30:] Und haben wir es auch schon. Der Start wur­de auf Juni 2019 ver­scho­ben.

Pro­mo GAMBIT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

GAMBIT noch nicht ganz tot?

GAMBIT noch nicht ganz tot?

Es gab mal einen Start­ter­min für den Mar­vel-Super­hel­den­film GAMBIT, der lau­te­te 5. August 2016 in den USA, in Deutsch­land hät­te der Strei­fen, in dem Chan­ning Tat­um den Prot­ago­nis­ten spie­len soll, am 18. August des­sel­ben Jah­res anlau­fen sol­len. Pas­siert ist, wie bekannt, nix.

Es gab diver­se Que­re­len, es wur­den bereits zwei nam­haf­te Regis­seu­re ver­schlis­sen, näm­lich Rupert Wyatt (Rise Of The Pla­net Of The Apes) und Doug Liman (Edge Of Tomor­row). Nix genau­es weiß man nicht, aber wie üblich gab es Gerüch­te über »krea­ti­ve Dif­fe­ren­zen« zwi­schen den Regis­seu­ren und den Pro­du­zen­ten Simon Kin­berg (X-MEN) und Lau­ren Shuler Don­ner (DEADPOOL).

Jetzt könn­te man anneh­men, dass das Pro­jekt in der Deve­lop­ment Hell ver­sau­ert. Laut Kin­berg ist das aber nicht so und man arbei­tet noch dran. Auf­grund der spe­zi­el­len Art des Super­hel­den, dau­ert aber eben ein­fach alles etwas län­ger. Er ver­weist in dem Zusam­men­hang auf DEADPOOL, bei dem die gesam­te Ent­wick­lung und Pro­duk­ti­on auch ca. zehn Jah­re gedau­ert habe. Ergän­zend sag­te Pro­du­zent Hutch Par­ker (X-MEN, LOGAN) gegen­über Screen Rant, dass er zwar kei­ne Neu­ig­kei­ten zu GAMBIT habe, aber es immer noch ein inten­si­ves Inter­es­se gäbe, den Film zu rea­li­sie­ren.

Aha. Mehr dazu, wenn ich es erfah­re.

Pro­mo­fo­to GAMBIT Copy­right Twen­tieth Cen­tu­ry Fox

Noch ein GHOSTBUSTERS-Film?

Noch ein GHOSTBUSTERS-Film?

GHOSTBUSTERS Logo

Neben dem GHOSTBUSTERS-Film unter der Regie von Paul Feig (der mit der weib­li­chen Crew, der gera­de gedreht wird) gab es Hin­wei­se auf einen wei­te­ren Strei­fen vor dem Hin­ter­grund, bei dem soll­ten Chris Pratt und Chan­ning Tat­um mit­spie­len. Nach­dem das Feig-Pro­jekt aktu­ell wur­de, war man davon aus­ge­gan­gen, dass das ande­re nicht mehr rea­li­siert wer­den wür­de. Doch das könn­te ein Irr­tum sein.

Mög­li­cher­wei­se möch­te das Stu­dio immer noch einen Film mit einem männ­li­chen Team machen. Das sag­te Pro­du­zent und Dreh­buch­au­tor Drew Pear­ce auf der Pre­miè­re von Mis­si­on: Impos­si­ble – Rogue Nati­on in New York gegen­über MTV:

Oh yeah. I’ve finis­hed my work on that in the last coup­le weeks. Obvious­ly it’s top secret, but there’s a gigan­tic bold idea that I came up with, and the Rus­so bro­thers — who did ’Cap­tain Ame­ri­ca: The Win­ter Sol­dier’ and are doing ’Civil War’ at the moment — and Ivan Reit­man, who did the ori­gi­nal movie, are going to take that and run with it. Obvious­ly I can­not tell you what it is, but hope­ful­ly in one year’s time you’ll know!

Oh, yeah. Ich habe mei­ne Arbeit dar­an in den letz­ten Wochen abge­schlos­sen. Das ist natür­lich streng geheim, aber ich hat­te da die­se gigan­ti­sche, küh­ne Idee, und die Rus­so-Brü­der – die haben CAPTAIN AMERICA – WINTER SOLDIER gemacht und arbei­ten im Moment an CIVIL WAR – und Ivan Reit­man, der den Ori­gi­nal­film gemacht hat, wer­den damit jetzt arbei­ten. Selbst­ver­ständ­lich kann ich euch nicht sagen, was das genau ist, aber in einem Jahr wisst ihr hof­fent­lich mehr.

Das ist span­nend. Es könn­te natür­lich sein, dass ein wei­te­rer GHOST­BUS­TERS-Film davon abhän­gig ist, wie erfolg­reich das ers­te Reboot an den Kino­kas­sen ist. Und es könn­te natür­lich auch der Plan bestehen, die bei­den Teams in der Zukunft auf­ein­an­der tref­fen zu las­sen. Mal schau­en, ob tat­säch­lich etwas dar­aus wird …

Pro­mo­fo­to GHOSTBUSTERS Copy­right Colum­bia Pic­tures & Sony Pic­tures, Quel­le: MTV & Cinem­ablend

 

Grandios! Neuer Trailer: JUPITER ASCENDING

Grandios! Neuer Trailer: JUPITER ASCENDING

Es gibt mal wie­der einen neu­en Trai­ler zu JUPITER ASCENDING, dem neu­en SF-Kra­cher der Wachow­skis. Das sieht wirk­lich ver­teu­felt gut aus und ich bin sehr gespannt, ob es hält, was es ver­spricht. Regie und Dreh­buch: Andy und Lana Wachow­ski, es spie­len unter ande­rem Mila Kunis, Chan­ning Tat­um und Sean Bean. Es wer­den noch Wet­ten ange­nom­men, wie lan­ge Letz­te­rer über­lebt. Kino­start in Deutsch­land ist am 5. Febru­ar 2015.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: JUPITER ACENDING

Neuer Trailer: JUPITER ACENDING

Es gibt wie­der mal einen neu­en Trai­ler zu JUPITER ASCENDING dem nächs­ten Film der Wachow­ski-Geschwis­ter. Dies­mal sogar in deut­scher Spra­che. Und je mehr ich davon sehe – die Ästethik erin­nert an den völ­lig zu Unrecht geflopp­ten RIDDICK – CHRONIKEN EINES KRIEGERS – des­to mehr weiß ich : ich muss das sehen.

Mila Kunis spielt die titel­ge­ben­de Jupi­ter, eine inter­stel­la­re Köni­gin, und Chan­ning Tat­um ist ein gene­tisch auf­ge­motz­ter Kopf­geld­jä­ger. Außer­dem spielt Sean Bean mit.Es dür­fen Wet­ten abge­schlos­sen wer­den, wie lan­ge er über­lebt. :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: JUPITER ASCENDING

Neuer Trailer: JUPITER ASCENDING

Zum neu­en Sci­ence Fic­tion-Strei­fen von den Wachow­ski-Geschwis­tern mit dem Titel JUPITER ASCENDING gibt es einen neu­en Trai­ler. Ich fin­de, dass das sehr viel­ver­spre­chend aus­sieht und freue mich auf den Film, auch wenn anders­wo die Kri­ti­ker jetzt schon laut­hals mau­len. Frü­her war es mal so, dass man Fil­me erst ver­ris­sen hat, nach­dem man sie sah, oder? In den Haupt­rol­len sind Chan­ning Tat­um und Mila Kunis zu sehen. Kino­start bei uns ist im Juni.

Dank an Chris Heil fürs Fin­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erster Trailer: JUPITER ASCENDING

Erster Trailer: JUPITER ASCENDING

Von den Wachow­skis stammt die­ser neue Sci­ence Fic­tion-Film mit dem Titel JUPITER ASCENDING von dem man nun den ers­ten Trai­ler sehen kann. Wie immer bei den bei­den han­delt es sich nicht um Stan­dard­kost.

Die Sto­ry dreht sich um Jupi­ter Jones (Mila Kunis), eine rus­si­sche Emi­gran­tin, die ein ganz nor­ma­les Leben lebt, dann aber in ein unglaub­li­ches Schick­sal gewor­fen wird, mit dem sie nie gerech­net hat. Ihr gesam­tes Leben wird auf den Kopf gestellt, als Cai­ne (Chan­ning Tat­um) ein­trifft und nicht nur dar­über berich­tet, dass die Erde als der Tief­punkt intel­li­gen­ten Lebens gilt, son­dern auch, dass sie von Häschern der Köni­gin des Uni­ver­sums gejagt wird, weil sie mit die­ser den­sel­ben ein­zig­ar­ti­gen gene­ti­schen Code teilt.

Klingt komisch? Na sicher, es ist ein Film von den Wachow­skis. Den­noch sind Trai­ler und Plot abge­fah­ren genug, um Inter­es­se zu wecken. Übri­gens spielt auch Sean Bean mit, man darf jetzt spe­ku­lie­ren, dass sein Cha­rak­ter unge­fähr im ers­ten Drit­tel des Films sein Ende fin­det … ;o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.