DEADWOOD-Kinofilm: Drehbeginn

DEADWOOD-Kinofilm: Drehbeginn

Manch einer hat schon gar nicht mehr dar­an geglaubt, aber es wird wirk­lich wahr: Seit dem Ende der Wes­tern-Fern­seh­se­rie DEADWOOD gab es Dis­kus­sio­nen über einen Kino­film, der dann in letz­ter Zeit end­lich Gestalt annahm. Und nun haben tat­säch­lich die Dreh­ar­bei­ten begon­nen.

Das Dreh­buch schrieb Showrun­ner David Milch (man darf auf die »Fuck«-Dichte gespannt sein), Regie führt Dani­el Minahan (das tat er auch bei vier Epi­so­den der Show). Die gesam­te Haupt­be­set­zung kehrt für den Film zu ihren Rol­len zurück, dar­un­ter Ian McS­ha­ne, Timo­thy Oly­phant, Mol­ly Par­kerPau­la Mal­com­son, John Haw­kes, Anna Gunn und Brad Dou­rif.

Der Film han­delt zehn Jah­re nach dem Ende der Serie und die Prot­ago­nis­ten keh­ren an den Ort des Gesche­hens zurück, HBO schreibt dazu:

For­mer rival­ries are reig­ni­ted, alli­an­ces are tested and old wounds are reo­pe­ned, as all are left to navi­ga­te the ine­vi­ta­ble chan­ges that moder­ni­ty and time have wrought

Einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht, es wird aber all­ge­mein für die USA Som­mer 2019 ange­nom­men.

Pro­mo­gra­fik DEADWOOD Copy­right HBO und Para­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

GUARDIANS OF THE GALAXY III verspätet sich bis mindestens 2021

GUARDIANS OF THE GALAXY III verspätet sich bis mindestens 2021

Eigent­lich hät­te der Dreh­be­ginn zum drit­ten Teil von GUARDIANS OF THE GALAXY im nächs­ten Monat sein sol­len. Da Dis­ney und Mar­vel sich aller­dings durch eine Kam­pa­gne der Alt-Right dazu brin­gen lie­ßen, den Regis­seur James Gunn raus­zu­schmei­ßen, lässt sich der bis­lang geplan­te Start nicht mehr hal­ten.

Mar­vel hat jetzt offi­zi­ell bestä­tigt, dass man erst im Früh­jahr 2021 (!) mit den Dreh­ar­bei­ten begin­nen wird, damit könn­te der Film Im Dezem­ber 2021 in die Kinos kom­men, wahr­schein­li­cher ist aller­dings eher das Früh­jahr 2022. Offen­bar rutscht der zwei­te Teil von DOCTOR STRANGE auf den Start­platz, den bis­her GOTG3 inne hat­te.

Doch selbst wenn es irgend­wann tat­säch­lich wei­ter geht, ist unklar was für eine art Film das wer­den wird. Die Schau­spie­ler haben sich deut­lich für James Gunn aus­ge­spro­chen und Dave Bau­tis­ta hat­te sogar ange­kün­digt die Rol­le von Drax nicht mehr zu über­neh­men, falls Mar­vel und Dis­ney den Raus­schmiss nicht zurück neh­men. Die Fans sehen das ähn­lich und wer auch immer den Job des Regis­se­rus über­nimmt, wird kei­nen leich­ten Stand haben und man wird den drit­ten Teil mit hoher Wahr­schein­lich­keit über­aus kri­tisch emp­fan­gen, denn es wird immer hin­ter­fragt wer­den, wie ein GUARDIANS OF THE GALAXY III von Gunn aus­ge­se­hen hät­te.

Pro­mo­gra­fik GUARDIANS OF THE GALAXY Copy­right Mar­vel Stud­i­so und Dis­ney

GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

Der X-MEN-Spin­off-Film GAMBIT ist so etwas wie eine Vapor­wa­re Hol­ly­woods, denn eigent­lich hät­te er schon lan­ge in den Kinos sein sol­len (näm­lich im Okto­ber 2016), das ver­schob sich aber über die Jah­re immer wie­der und es kamen und gin­gen bereits ein paar Regis­seu­re, zuletzt hat Gore Ver­bin­ski das Hand­tuch gewor­fen (davor Rupert Wyatt, Dar­ren Aron­of­sky, Doug Liman und James Man­gold).

Jetzt heißt es wie­der mal, dass es los­ge­hen soll, denn angeb­lich wer­den die Dreh­ar­bei­ten am 19. Juni 2018 in New Orleans begin­nen. Geplan­ter US-Kino­start ist bereits am 7. Juni 2019. Aber ähn­li­che Aus­sa­gen hat­te man sei­tens 20th Cen­tu­ry Fox in der Ver­gan­gen­heit schon des Öfte­ren gehört, und die führ­ten bis­her zu nichts. Und jetzt muss erst­mal die Suche nach einem Regis­seur wie­der los­ge­hen. Man kann wohl mit  Fug und Recht sagen, dass die­se Pro­duk­ti­on unter einem schlech­ten Stern steht.

Als Haupt­dar­stel­ler des Mar­vel-Super­hel­den GAMBIT alia Remy LeBeau ist nach wie vor Chan­ning Tat­um gesetzt. Das ist so ziem­lich das Ein­zi­ge, was sich lan­ge nicht geän­dert hat, aber auch hier gab es eine Ände­rung: ursprüng­lich soll­te Tay­lor Kitsch die Rol­le spie­len. Ich mel­de dann, wenn es erneut zu einer Ver­zö­ge­rung kommt …

Pro­mo­gra­fik GAMBIT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

Nach­dem War­ner mit HARRY POTTER man­gels wei­te­rer Bücher kein Geld mehr ver­die­nen konn­te, such­te man nach einer neu­en Geld­kuh und fand sie mit FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM. Erstaun­li­cher­wei­se war der Film kein bil­li­ges Ripoff, son­dern tat­säch­lich gut. Den­noch wird es span­nend sein zu sehen, ob sie das The­ma tot­rei­ten wer­den.

Die Dreh­ar­bei­ten an FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM 2 (Arbeits­ti­tel) haben soeben begon­nen. Regis­seur David Yates, der schon beim ers­ten Teil, sowie den letz­ten vier HARRY POT­TER-Fil­men, Regie führ­te, ist zurück. Mit der Ankün­di­gung des Dreh­starts kamen auch Details zur Beset­zung:

Wie­der dabei sind Eddie Red­may­ne als Newt Sca­man­der, Kathe­ri­ne Water­s­ton als Auror Tina Gold­stein, wei­ter­hin Ali­son Sudol als Quee­nie, Dan Fog­ler als Jacob Kow­al­ski und John­ny Depp in der Rol­le des Gel­lert Grin­del­wald.

Wei­ter­hin: Jude Law als jun­ger Albus Dum­ble­do­re, Ezra Mil­ler als Credence, Zoë Kra­vitz als Leta Lestran­ge, Cal­lum Tur­ner als The­seus Sca­man­der and Clau­dia Kim in einer bis­lang unbe­kann­ten Rol­le.

Das Dreh­buch ver­fass­te J.K. Row­ling herself.

Star­ten soll der Film in den USA am 18. Novem­ber 2018. Ins­ge­samt sind fünf Tei­le geplant.

Pro­mo­fo­to FANTASTIC BEASTS Copy­right War­ner Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DAS BOOT-Fernsehserie: Drehbeginn und Besetzung

DAS BOOT-Fernsehserie: Drehbeginn und Besetzung

Vor eini­ger Zeit hat­te ich gemel­det, dass es eine Neu­auf­la­ge des Films DAS BOOT als Fern­seh­se­rie geben sol­le, zeit­gleich wur­de eine neue Fas­sung von RAUMPATROUILLE ange­kün­digt.

Über RAUMPATROUILLE hat man seit­dem kein Ster­bens­wört­chen mehr gehört, aber laut einer Pres­se­mit­tei­lung von SKY wur­de vor­ges­tern durch Dr. Chris­ti­an Francken­stein (CEO Bava­ria Film) und Cars­ten Schmidt (CEO Sky Deutsch­land) der Dreh­be­ginn von DAS BOOT ver­kün­det. Tat­säch­lich star­ten sol­len die Dreh­ar­bei­ten am 31. August 2017. Die acht­tei­li­ge Show wird an 104 Dreh­ta­gen in La Rochel­le, Prag, Mal­ta und Mün­chen pro­du­ziert. Gesen­det wer­den soll das Gan­ze dann im Herbst 2018.

Zum inter­na­tio­na­len Ensem­ble gehö­ren u.a.:

Rick Okon (Tat­ort), Vicky Krieps (Colo­nia Digni­dad), Leo­nard Schei­cher (Fins­ter­world), Rai­ner Bock (Won­der Woman), Robert Stad­lo­ber (Cra­zy), August Witt­gen­stein (The Crown), Franz Din­da (Der Bank­raub), Ste­fan Konars­ke (Der jun­ge Marx), Liz­zy Caplan (Mas­ters of Sex) und Jona­than Zac­caï (Robin Hood).

Regie führt Andre­as Pro­chas­ka (DAS FINSTERE TAL), Chef­au­toren sind Tony Saint (The Inter­cep­tor) und Johan­nes W. Betz (Die Spie­gel-Affä­re), es pro­du­zie­ren Moritz Pol­ter (Spot­less), Oli­ver Vogel (SOKO Stutt­gart), Mar­cus Ammon, Frank Jast­fel­der und Jen­na San­toi­an­ni (The Shann­a­ra Chro­ni­cles).

Ich hät­te mich über Neu­ig­kei­ten zu RAUMPATROUILLE mehr gefreut …

Quel­le: Sky

Pro­mo­pos­ter zu DAS BOOT Copy­right Sky Deutsch­land und Bava­ria Film

RAMPAGE: Dreharbeiten haben begonnen

RAMPAGE: Dreharbeiten haben begonnen

Anfang Dezem­ber 2016 hat­te ich dar­über berich­tet, dass aus dem Video­spiel­au­to­ma­ten-Klas­si­ker RAMPAGE ein Kino­film wer­den soll­te. Da der Plot des Spiels papier­dünn ist (ver­schie­de­ne Mons­tren zer­klop­pen vom Spie­ler gesteu­ert Gebäu­de), dürf­te es span­nend wer­den, wie viel Hand­lung man der fil­mi­schen Umset­zung gönnt.

Einer der Haupt­dar­stel­ler ist Dway­ne »The Rock« John­son, der ist im Prin­zip direkt vom Set des fer­tig­ge­stell­ten JUMAN­JI-Remakes zu den Dreh­ar­bei­ten von RAMPAGE geeilt. Neben John­son spie­len Nao­mie Har­ris, Malin Aker­man, Matt Gerald, Jake Lacy, Joe Man­ga­ni­el­lo, Jef­frey Dean Mor­gan, Jack Quaid, Mar­ley Shel­ton, P.J. Byr­ne und Bre­an­ne Hill. Die Regie führt Brad Pey­ton (SAN ANDREAS). Das ursprüng­li­che Dreh­buch schrieb Ryan Eng­le, es gab danach Über­ar­bei­tun­gen durch Ryan Con­dal und Carl­ton Cuse.

Um noch­mal auf den Plot zu kom­men, es gibt jetzt auch eine offi­zi­el­le Zusam­men­fas­sung des Inhalts (Über­set­zung von mir):

Pri­ma­to­lo­gist Davis Okoye (John­son), a man who keeps peop­le at a distan­ce, sha­res an unsha­ka­ble bond with Geor­ge, the extra­or­di­na­ri­ly intel­li­gent, sil­ver­back goril­la who has been in his care sin­ce birth. But a rogue gene­tic expe­ri­ment gone awry trans­forms this gent­le ape into a raging mons­ter. To make mat­ters wor­se, it’s soon dis­co­ve­r­ed the­re are other simi­lar­ly alte­red alpha pre­d­a­tors. As the­se new­ly crea­ted mons­ters tear across North Ame­ri­ca, des­troy­ing ever­ything in their path, Okoye teams with a dis­credi­ted gene­tic engi­neer to secu­re an anti­do­te, figh­t­ing his way through an ever-chan­ging battle­field, not only to halt a glo­bal cata­stro­phe but to save the fear­so­me crea­tu­re that was once his fri­end.

Pri­ma­to­lo­ge Davis Okoye (John­son) ist jemand, der Men­schen auf Distanz hält, aber eine uner­schüt­ter­li­che Freund­schaft mit Geor­ge pflegt, einem Goril­la-Sil­ber­rü­cken, der sich seit des­sen Geburt in sei­ner Obhut befin­det. Doch dann ver­wan­delt ein skru­pel­lo­ses gene­ti­sches Expe­ri­ment, das übel dane­ben geht, den sanf­ten Affen in ein rasen­des Mons­ter. Um alles noch mehr zu ver­kom­pli­zie­ren fin­det man schnell her­aus, dass es noch ande­re ähn­lich ver­än­der­te Alpha-Raub­tie­re gibt. Wäh­rend sich die Mons­ter durch Nord­ame­ri­ka wüten, und alles in ihrem Weg zer­stö­ren, tut sich Okoye mit einem dis­kre­di­tier­ten Gen­tech­ni­ker zusam­men, um ein Gegen­mit­tel zu ent­wi­ckeln. Er kämpft dabei nicht nur dar­um, eine glo­ba­le Kata­stro­phe zu ver­hin­dern, son­dern auch um die Schre­cken­s­krea­tur zu ret­ten, die einst sein Freund war.

US-Kino­start von RAMPAGE ist im April 2018.

Screen­shot RAMPAGE Copy­right Bal­ly Mid­way (gibts nicht mehr), heu­te mög­li­cher­wei­se War­ner

ANT-MAN AND THE WASP: Drehbeginn im Juli

ANT-MAN AND THE WASP: Drehbeginn im Juli

Mit ANT-MAN schick­te Mar­vel 2015 einen wei­te­ren Super­hel­den in sein ste­tig wach­sen­des Cine­ma­tic Uni­ver­se. Und nicht zuletzt des wie­der gelun­ge­nen Mix aus Dra­ma­tik und Humor war der Film über­aus erfolg­reich. Die Fort­set­zung trägt den Titel ANT-MAN AND THE WASP und die Dreh­ar­bei­ten dar­an sol­len im Juli 2017 in den Pine­wood Stu­di­os in Atlan­ta begin­nen.

Paul Rudd wird natür­lich wie­der die Rol­le von Scott Lant ali­as ANT-MAN über­neh­men und Evan­ge­li­ne Lil­ly gibt an sei­ner Sei­te THE WASP. Eben­falls zurück­keh­ren wird Micha­el Peña als Luis. Und auch Micha­el Dou­glas gibt natür­lich erneut Dr. Hank Pym.

Regie führt erneut Pey­ton Reed, das Dreh­buch stammt von Andrew Bar­rer und Gabri­el Fer­ra­ri.

Der US-Kino­start von ANT-MAN AND THE WASP wird im Juli 2018 sein, ich gehe mal davon aus, dass er dann auch in Deutsch­land anlau­fen wird.

Pro­mo­fo­to THE WAPS Copy­right Dis­ney und Mar­vel

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY
v.l.n.r.: Woo­dy Har­rel­son, Regis­seur Chris­to­pher Mil­ler, Phoebe Wal­ler-Bridge, Alden Ehren­reich, Emi­lia Clar­ke, Regis­seur Phil Lord, Joo­nas Suo­ta­mo (als Chew­bac­ca) sowie Donald Glover

Die Pres­se­ab­tei­lung vom deut­schen Dis­ney teilt mir mit, dass die Dreh­ar­bei­ten am Han Solo-Film begon­nen haben – Wochen nach dem tat­säch­li­chen Dreh­be­ginn, den Chris Mil­ler, einer der bei­den Regis­seu­re, mit einem »Han First Shot«-Bild auf Twit­ter abfei­er­te. Naja, dass die deut­schen Pres­se­agen­tu­ren etwas lang­sa­mer agie­ren, dar­an sind wir ja gewöhnt. Aber 21 Tage?

Nicht wirk­lich neu ist die Infor­ma­ti­on in der Pres­se­mit­tei­lung, dass der Film, der wie ROGUE ONE eben­falls das Label »A STAR WARS Sto­ry« bekommt, vor A NEW HOPE spie­len wird. Ach was ..?

Regie füh­ren Phil Lord und Chris­to­pher Mil­ler, vor der Kame­ra agie­ren unter ande­rem: Alden Ehren­reich als Han Solo, Woo­dy Har­rel­son, Emi­lia Clar­ke, Donald Glover als Lan­do Cal­ris­si­an, Than­die New­ton und Phoebe Wal­ler-Bridge sowie Joo­nas Suo­ta­mo als Chew­bac­ca.

Das Dreh­buch stammt aus der Feder von Law­rence und Jon Kas­dan. Pro­du­ziert wird der neue Film von Kath­le­en Ken­ne­dy, Alli­son She­ar­mur und Simon Ema­nu­el, Co-Pro­du­zen­ten sind Kiri Hart, Susan Tow­ner und Will Alle­gra. Als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten zeich­nen Law­rence Kas­dan und Jason McGat­lin ver­ant­wort­lich.

Zur wei­te­ren Crew zäh­len: Brad­ford Young (Kame­ra), aktu­ell für sei­ne Arbeit an ARRIVAL für einen Oscar® nomi­niert, Chris Dickens (Schnitt), Domi­nic Tuo­hy (SFX Super­vi­sor), Rob Bre­dow (VFX Super­vi­sor) und Brad All­an (Action Desi­gner). Sie wer­den unter­stützt von den STAR WARS– und Lucas­film- Vete­ra­nen Neal Scan­lan (Crea­tu­re & Dro­id FX Crea­ti­ve Super­vi­sor), Neil Lamont (Sze­nen­bild), Dave Cross­man und Glyn Dil­lon (Kos­tüm­bild), Jamie Wil­kin­son (Prop Mas­ter), Lisa Tom­blin und Aman­da Knight (Hair & Make-Up) sowie Nina Gold (Cas­ting UK).

Die bis­her noch unbe­ti­tel­te Han Solo STAR WARS Sto­ry star­tet am 24. Mai 2018 in den deut­schen Kinos.

Pro­mo­fo­to Copy­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny

TOMB RAIDER-Film: Dreharbeiten haben begonnen.

TOMB RAIDER-Film: Dreharbeiten haben begonnen.

Es ist bereits seit eini­ger Zeit bekannt, dass die Com­pu­ter­spie­le­rei­he TOMB RAIDER mal wie­der in einen Kino­film ver­wan­delt wer­den soll. Ali­cia Vikan­der (EX MACHINA) über­nimmt dabei die Rol­le der Archäo­lo­gin und Aben­teu­re­rin Lara Croft.

Regis­seur Roar Uth­aug (THE WAVE) hat auf Insta­gram ein Bild der Klap­pe gepos­tet, und damit deut­lich gemacht, dass die Dreh­ar­bei­ten tat­säch­lich begon­nen haben:

And we’re off! #tom­brai­der

A pho­to posted by Roar Uth­aug (@roaruthaug) on

Beson­ders inter­es­sant dar­an ist, dass das Logo auf der Klap­pe das­je­ni­ge des Com­pu­ter­spiels ist, wel­ches das Fran­chise im Jahr 2013 reboo­tet hat. Offen­bar möch­te man sich dar­an ori­en­tie­ren, das zeigt auch die Wahl der Dar­stel­le­rin, die kör­per­lich der neu­en Lara Croft aus den Spie­len ent­spricht und nicht mehr der alten – mit ihren kör­per­li­chen Merk­ma­len, die offen­bar ins­be­son­de­re puber­tie­ren­de männ­li­che Jugend­li­che anspre­chen soll­ten …

In wei­te­ren Rol­len: Walton GogginsDani­el Wu und Leo Ashi­za­wa, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Drew Crevel­loCas­sidy Lan­gePatrick McCor­mick und Denis O’Sullivan

US-Kino­start ist Mit­te März 2018. Das Com­pu­ter­spiel aus 2013 hat eine Alters­frei­ga­be ab 18, aber beim Film soll­ten wir wohl eher nicht auf ein R-Rating hof­fen …

Pro­mo­gra­fik TOMB RAIDER Copy­right Squa­re Enix

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PROMETHEUS 2 – Drehbeginn im Februar

PROMETHEUS 2 – Drehbeginn im Februar

Noomi Rapache in Prometheus

Rid­ley Scott hat sein letz­tes Pro­jekt ja im Prin­zip abge­schlos­sen: THE MARTIAN kommt in Anfang Okto­ber in die Licht­spiel­häu­ser. Danach hat er noch zwei wei­te­re grö­ße­re Pro­jek­te vor der Brust: Bei der Fort­set­zung von BLADE RUNNER wird er »nur« pro­du­zie­ren, bei PROMETHEUS 2 führt er per­sön­lich Regie.

Und zu letz­te­rem gibt es Neu­ig­kei­ten. Wie Scott selbst in einem Inter­view äußer­te, wer­den die Dreh­ar­bei­ten im Febru­ar begin­nen, die Vor­be­rei­tun­gen sol­len bereits ange­lau­fen sein. Der­zeit wird das Dreh­buch über­ar­bei­tet. Mit dabei ist sei­ner Aus­sa­ge nach wie­der Micha­el Fass­ben­der als Androi­de David, über Noo­mi Rapa­che sag­te er nichts, aber es wür­de mich doch sehr wun­dern, wenn die ihre Rol­le nicht eben­falls fort­führt.

Die Kri­ti­ken zum ers­ten Teil waren … na sagen wir mal: durch­wach­sen. Es dürf­te den­noch inter­es­sant sein zu sehen, wie sie das in einer Fort­set­zung wei­ter­füh­ren. Hof­fent­lich beneh­men sich irgend­wel­che Wis­sen­schaft­ler nicht wie­der wie Voll­trot­tel.

Pro­mo­fo­to PROMETHEUS Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

Neues zu PACIFIC RIM 2

Neues zu PACIFIC RIM 2

Promoposter "Pacific Rim"

Ich weiß ja nicht, wie es euch ging, aber ich hal­te PACIFIC RIM für ganz gran­dio­ses Pop­corn­ki­no. Jede Men­ge los, groß­ar­ti­ge Spe­zi­al­ef­fek­te, Humor, Dra­ma. Dass es Logik­lö­cher gibt, durch die ein Kai­ju pas­sen wür­de stört dabei nur Spiel­ver­der­ber. Guil­ler­mo del Toro hat­te immer sehr deut­lich aus­ge­spro­chen, dass er auf jeden Fall noch einen zwei­ten Teil machen will, schon der ers­te war ein Her­zens­pro­jekt. Und damit geht es nun tat­säch­lich vor­an. Wenn der Regis­seur sei­nen Ter­min­ka­len­der zum aktu­el­len Pro­jekt CRIMSON PEAK abge­ar­bei­tet hat, wird es im Novem­ber kon­kret mit PACIFIC RIM 2 los­ge­hen.

Es kur­siert auch bereits ein Gerücht hin­sicht­lich des Titels, angeb­lich soll Teil zwei den Zusatz MAELSTROM tra­gen. Man kann jetzt spe­ku­lie­ren, wor­um es in der Fort­set­zung gehen wird. Tau­chen erneut Kai­jus auf der Erde auf und man braucht noch grö­ße­re Kampf­ro­bo­ter, um sie zu ver­wäm­sen? Oder, auch das wur­de bereits gemun­kelt, bege­ben sich die Jäger-Pilo­ten in die Hei­mat­di­men­si­on der gigan­ti­schen Vie­cher, um ihnen dort den Gar­aus zu machen?

Wie auch immer: es dürf­te nicht ganz ein­fach wer­den, dem Spek­ta­kel des ers­ten Teils noch einen drauf zu set­zen und ich bin sehr gespannt, was del Toro vor hat. Sehen wer­den wir das frü­hes­tens am 4. August 2017, denn der ist bereits als Start­ter­min genannt wor­den.

Pro­mo­fo­to PACIFIC RIM Copy­right War­ner Bros. und Legen­da­ry Pic­tures

TRON 3: Drehbeginn im Herbst

TRON 3: Drehbeginn im Herbst

Tron Legacy PosterEs war zwar schon län­ger bekannt, dass es (min­des­tens) einen drit­ten Teil der TRON-Rei­he geben soll­te, bis­her kam das aber nicht so rich­tig in Gang. Regis­seur Joseph Kosin­ski sprach aber immer wie­der dar­über, was er sich für eine Fort­set­zung so vor­stel­len könn­te.

Jetzt scheint das Ding Fahrt auf­zu­neh­men. Angeb­lich ist der Dreh­be­ginn für den Herbst 2015 geplant, der ein­zi­ge bereits bestä­tig­te Schau­spie­ler ist Gar­rett Hed­lund. Gedreht wer­den wird in Kana­da, genau­er Van­cou­ver. Ich wür­de mal dar­auf wet­ten, dass man mög­li­cher­wei­se auch Oli­via Wil­de und Bruce Box­leit­ner wie­der­se­hen dürf­te. Und viel­leicht bekommt man auch irgend­wie Flynn, den Schöp­fer des Grids, ali­as Jeff Brid­ges, irgend­wie wie­der mit ins Spiel.

Kosin­ski sag­te, dass TRON 3 so etwas wie DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK wer­den soll, so dass man ein düs­te­res, offe­nes Ende erwar­ten könn­te, das dann auf eine wei­te­re Fort­set­zung hin­aus­läuft.

Dis­ney hat zwar eini­ge hei­ße Kino-Eisen im Feu­er, gera­de in die­sem Jahr sind die  AVENGERS und STAR WARS EPISODE VII im Ren­nen, aber es macht eine Men­ge Sinn, auch TRON nicht zu ver­ges­sen, ins­be­son­de­re, da auch hier die Zweit­ver­wer­tungs- und Mer­chan­di­sing-Mög­lich­kei­ten gigan­tisch sind. TRON: LEGACY spiel­te welt­weit 400 Mil­lio­nen Dol­lar ein – und ist auch schon wie­der über vier Jah­re her.

Pos­ter TRON: LEGACY Copy­right Dis­ney