Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Nach dem TV-Spot von ge­stern gibt es nun doch kei­nen Trai­ler, son­dern ei­nen Teaser zu SOLO – A STAR WARS STO­RY, in dem Al­den Eh­ren­reich die Rol­le des Schmugg­lers Han Solo über­nimmt. An sei­ner Sei­te Do­nald Glover als Lan­do Cal­ris­si­an, Woo­dy Har­rel­son als To­bi­as Beckett, Emi­lia Clar­ke als Qi’Ra und Joo­nas Suo­ta­mo als Chew­bac­ca.

Re­gie führt Ron Howard nach ei­nem Dreh­buch von Jon Kas­dan und La­wrence Kas­dan.

Deutsch­land­start ist am 24. Mai 2018.

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

Be­reits im Mai läuft der näch­ste STAR WARS-Film an, be­kann­ter­ma­ßen dreht er sich um ei­nen be­kann­ten und be­lieb­ten Schmugg­ler und trägt den Ti­tel SOLO: A STAR WARS STO­RY.

Lu­cas­Film und Dis­ney ha­ben jetzt eine of­fi­zi­el­le Zu­sam­men­fas­sung des In­halts her­aus ge­ge­ben, und die lau­tet wie folgt (Über­set­zung von mir):

Board the Mill­en­ni­um Fal­con and jour­ney to a ga­la­xy far, far away in Solo: A Star Wars Sto­ry, an all-new ad­ven­ture with the most be­loved scound­rel in the ga­la­xy. Through a se­ries of dar­ing es­ca­pa­des deep wi­t­hin a dark and dan­ge­rous cri­mi­nal un­der­world, Han Solo meets his migh­ty fu­ture co­pi­lot Chew­bac­ca and en­coun­ters the no­to­rious gam­bler Lan­do Cal­ris­si­an, in a jour­ney that will set the cour­se of one of the Star Wars saga’s most un­li­kely he­roes.

Be­gib dich an Bord der Mill­en­ni­um Fal­con, rei­se mit SOLO: A STAR WARS STO­RY in eine Ga­la­xis weit, weit weg und er­le­be ein ganz neu­es Aben­teu­er mit dem be­lieb­te­sten Schur­ken der Ga­la­xis. Wäh­rend ei­ner Rei­he ge­wag­ter Es­ka­pa­den in ei­ner dunk­len und ge­fähr­li­chen kri­mi­nel­len Un­ter­welt, trifft Han Solo sei­nen zu­künf­ti­gen Co­pi­lo­ten Chew­bac­ca, und be­geg­net dem be­rüch­tig­ten Spie­ler Lan­do Cal­ris­si­an, auf ei­ner Rei­se, die den Kurs für ei­nen der un­er­war­tet­sten Hel­den der STAR WARS-Saga setzt.

Wie er­war­tet sagt das lei­der eher nichts. Und noch im­mer war­ten wir auf ei­nen er­sten Trai­ler …

Re­gie führt Ron Howard, es spie­len un­ter an­de­rem Al­den Eh­ren­reichDo­nald GloverEmi­lia Clar­keWoo­dy Har­rel­sonPaul Bett­anyJoo­nas Suo­ta­mo und War­wick Da­vis.

Als deut­scher Ki­no­start ist trotz der Re­gie-Que­re­len nach wie vor der 24. Mai 2018 an­ge­setzt.

Pro­mo­gra­fik SOLO: A STAR WARS STO­RY Co­py­right Lu­cas­Film & Walt Dis­ney Pic­tures

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Bis dato war der Ti­tel des Films um ei­nen jun­gen Han Solo noch un­klar, jetzt gab Re­gis­seur Ron Howard ihn her­aus: er lau­tet kurz und knapp; SOLO. Na gut, nicht ganz, wie RO­GUE ONE hat er ei­nen Zu­satz­ti­tel: SOLO – A STAR WARS STO­RY. Die An­kün­di­gung sei­tens Howard und Lu­cas­Film kam di­rekt nach dem Ende der Dreh­ar­bei­ten.

Auf Twit­ter ver­öf­fent­lich­te der Re­gis­seur eine Vi­deo­bot­schaft (mit ei­nem Ca­meo-Auf­tritt):

SOLO star­tet in den USA am 25. Mai 2018.

Pro­mo­gra­fik SOLO Co­py­right Lu­cas­Film & Dis­ney

 

HAN SOLO: Ron Howard übernimmt Regie

HAN SOLO: Ron Howard übernimmt Regie

Nach dem Ab­gang der bei­den Re­gis­seu­re  Phil Lord und Chris Mil­ler war man auf der Su­che nach ei­nem neu­en Mann für den Job. Im Ge­spräch wa­ren Joe Johnston, La­wrence Kas­dan und Ron Howard.

Dem Ver­neh­men nach woll­ten die Lord und Mil­ler aus dem Film eine Welt­raum-Ko­mö­die ma­chen (was man nach de­ren bis­he­ri­gen Fil­men glau­ben kann), Ka­th­le­en Ken­ne­dy und Dreh­buch­au­tor La­wrence Kas­dan woll­ten al­ler­dings ei­nen grund­sätz­lich ern­sten Film mit wit­zi­gen Stel­len im Stil der Ori­gi­nal­t­ri­lo­gie. Ich kann das nur be­grü­ßen.

Den Zu­schlag für die Fer­tig­stel­lung hat nun Ron Howard be­kom­men. Der hat nun die si­cher nicht ganz leich­te Auf­ga­be, das Pro­jekt fer­tig zu stel­len, mit nur noch ca. drei Wo­chen Dreh­ar­bei­ten. Howard twit­ter­te:

Bis­her wur­de der Start­ter­min am 25. Mai 2018 nicht ver­scho­ben.

Bild Ron Howard von Da­vid Shank­bone, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY

HAN SOLO-Film verliert Regisseure

HAN SOLO-Film verliert Regisseure
v.l.n.r.: Woo­dy Har­rel­son, Re­gis­seur Chri­sto­pher Mil­ler, Phoebe Wal­ler-Bridge, Al­den Eh­ren­reich, Emi­lia Clar­ke, Re­gis­seur Phil Lord, Joo­nas Suo­ta­mo (als Chew­bac­ca) so­wie Do­nald Glover

Wie be­kannt ist ge­ra­de ein Film um den jun­gen Han Solo in Ar­beit, der vor Epi­so­de IV han­deln soll. Da­bei kommt es zu Que­re­len um die Re­gie. Ei­gent­lich soll­ten Phil Lord und Chris Mil­ler bei dem Pro­jekt Re­gie füh­ren, die ha­ben al­ler­dings letz­te Nacht hin­ge­wor­fen. Der Grund war der üb­li­che: Lu­cas­Film-Prä­si­den­tin und Pro­du­zen­tin Ka­th­le­en Ken­ne­dy sprach von »un­ter­schied­li­chen krea­ti­ven Vi­sio­nen« für den Film. Lord und Mil­ler sag­ten das­sel­be: sie sei­en zwar kei­ne Fans des Be­grif­fes »krea­ti­ve Dif­fe­ren­zen«, aber in die­sem Fall wür­de das Kli­schee ex­akt pas­sen.

Und nun? Dem Ver­neh­men nach sind drei Per­so­nen für den Job als neue Re­gis­seu­re im Ge­spräch. Es han­delt sich um Ron HowardLa­wrence Kas­dan & Joe Johnston. Al­les gro­ße Na­men.

Howard macht seit lan­gem Fil­me, dar­un­ter Er­fol­ge wie SPLASH, CO­COON, BACK­DRAFT oder APOL­LO 13. Joe Johnston war nicht nur Vi­su­al Ef­fects-Künst­ler bei der ori­gi­na­len Tri­lo­gie und präg­te de­ren ein­zig­ar­ti­gen Look, er führ­te auch Re­gie bei ROCKE­TEER, JU­MAN­JI oder CAP­TAIN AME­RI­CA: THE FIRST AVEN­GER. Über den drit­ten Kan­di­da­ten muss man kaum et­was er­zäh­len: La­wrence Kas­dan ar­bei­te­te an den Dreh­bü­chern für Epi­so­de V und VI mit. Für THE FORCE AWA­KENS war er ne­ben J.J. Ab­rams der Haupt-Dreh­buch­au­tor. Und nicht zu­letzt hat er auch das Skript für den HAN SOLO-Film ver­fasst.

Die In­for­ma­tio­nen zu den Kan­di­da­ten sind im Mo­ment we­nig mehr als Ge­rüch­te und soll­ten des­we­gen mit dem nö­ti­gen Maß an Skep­sis be­trach­tet wer­den.

Pro­mo­fo­to HAN SOLO Co­py­right Lu­cas­Film und Dis­ney

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY
v.l.n.r.: Woo­dy Har­rel­son, Re­gis­seur Chri­sto­pher Mil­ler, Phoebe Wal­ler-Bridge, Al­den Eh­ren­reich, Emi­lia Clar­ke, Re­gis­seur Phil Lord, Joo­nas Suo­ta­mo (als Chew­bac­ca) so­wie Do­nald Glover

Die Pres­se­ab­tei­lung vom deut­schen Dis­ney teilt mir mit, dass die Dreh­ar­bei­ten am Han Solo-Film be­gon­nen ha­ben – Wo­chen nach dem tat­säch­li­chen Dreh­be­ginn, den Chris Mil­ler, ei­ner der bei­den Re­gis­seu­re, mit ei­nem »Han First Shot«-Bild auf Twit­ter ab­fei­er­te. Naja, dass die deut­schen Pres­se­agen­tu­ren et­was lang­sa­mer agie­ren, dar­an sind wir ja ge­wöhnt. Aber 21 Tage?

Nicht wirk­lich neu ist die In­for­ma­ti­on in der Pres­se­mit­tei­lung, dass der Film, der wie RO­GUE ONE eben­falls das La­bel »A STAR WARS Sto­ry« be­kommt, vor A NEW HOPE spie­len wird. Ach was ..?

Re­gie füh­ren Phil Lord und Chri­sto­pher Mil­ler, vor der Ka­me­ra agie­ren un­ter an­de­rem: Al­den Eh­ren­reich als Han Solo, Woo­dy Har­rel­son, Emi­lia Clar­ke, Do­nald Glover als Lan­do Cal­ris­si­an, Than­die New­ton und Phoebe Wal­ler-Bridge so­wie Joo­nas Suo­ta­mo als Chew­bac­ca.

Das Dreh­buch stammt aus der Fe­der von La­wrence und Jon Kas­dan. Pro­du­ziert wird der neue Film von Ka­th­le­en Ken­ne­dy, Al­li­son She­ar­mur und Si­mon Ema­nu­el, Co-Pro­du­zen­ten sind Kiri Hart, Su­san Tow­ner und Will Al­le­gra. Als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten zeich­nen La­wrence Kas­dan und Ja­son Mc­Gat­lin ver­ant­wort­lich.

Zur wei­te­ren Crew zäh­len: Brad­ford Young (Ka­me­ra), ak­tu­ell für sei­ne Ar­beit an AR­RI­VAL für ei­nen Os­car® no­mi­niert, Chris Dickens (Schnitt), Do­mi­nic Tuo­hy (SFX Su­per­vi­sor), Rob Bre­dow (VFX Su­per­vi­sor) und Brad Allan (Ac­tion De­si­gner). Sie wer­den un­ter­stützt von den STAR WARS– und Lu­cas­film- Ve­te­ra­nen Neal Scan­lan (Crea­tu­re & Dro­id FX Crea­ti­ve Su­per­vi­sor), Neil La­mont (Sze­nen­bild), Dave Cross­man und Glyn Dil­lon (Ko­stüm­bild), Ja­mie Wil­kin­son (Prop Ma­ster), Lisa Tom­blin und Aman­da Knight (Hair & Make-Up) so­wie Nina Gold (Ca­sting UK).

Die bis­her noch un­be­ti­tel­te Han Solo STAR WARS Sto­ry star­tet am 24. Mai 2018 in den deut­schen Ki­nos.

Pro­mo­fo­to Co­py­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Emilia ClarkeDie mei­sten dürf­ten die Schau­spie­le­rin Emi­lia Clar­ke aus GAME OF THRO­NES ken­nen, manch ei­ner viel­leicht auch aus TER­MI­NA­TOR: GE­NI­SYS. Die hat ge­ra­de ei­nen Ver­trag für eine Haupt­rol­le im Han Solo-Film be­kom­men, das mel­de­te Dis­ney vor kur­zem. Sie tritt da­mit an die Sei­te von Al­den Eh­ren­reich, der den Schmugg­ler in jun­gen Jah­ren spielt, so­wie von Do­nald Glover als Lan­do Cal­ris­si­an.

Was für eine Rol­le sie ge­nau spielt wur­de nicht be­kannt ge­ge­ben, sie hat sich ge­gen di­ver­se an­de­re Kan­di­da­tin­nen durch­ge­setzt, bei­spiels­wei­se Tes­sa Thomp­son (Sel­ma, West­world), Zoe Kra­vitz (Mad Max: Fury Road, Di­ver­gent) und Nao­mi Scott (Power Ran­gers). Clar­ke wur­de nach meh­re­ren Vor­sprech­run­den von Ver­ant­wort­li­chen bei Dis­ney und Lu­cas­Film aus­ge­wählt, dar­un­ter Pro­du­zen­tin Ka­th­le­en Ken­ne­dy und die Re­gis­seu­re und Dreh­buch­au­to­ren des Solo-Films, Phil Lord und Chris Mil­ler.

Die Pro­duk­ti­on des Films soll im Ja­nu­ar be­gin­nen, als Ki­no­start ist der 25. Mai 2018 ge­plant. Das ist eine ver­blüf­fend kur­ze Zeit­span­ne.

Bild Emi­lia Clar­ke von NI Exe­cu­ti­ve, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY

Han Solo-Kinofilm: Han trifft Chewbacca

Han Solo-Kinofilm: Han trifft Chewbacca

Han und Chewie

Dass Dis­ney und Lu­cas­Film ei­nen Han Solo-Film ma­chen wer­den, ist nichts neu­es mehr. Zum In­halt war bis dato al­ler­dings we­nig be­kannt. Das hat sich so­eben ge­än­dert, denn Dis­ney-CEO Bob Iger per­sön­lich hat dazu auf ei­ner Mo­ne­ten­ein­trei­ber­ver­an­stal­tung (näm­lich der »Deut­sche Bank 2016 Me­dia, In­ter­net & Te­le­com Con­fe­rence«) das ein oder an­de­re zum The­ma ge­sagt.

Laut Igers Aus­sa­ge wird man im zwei­ten »al­lein­ste­hen­den« Film (also ab­seits der Epi­so­den der Saga, der er­ste ist RO­GUE ONE)  zu se­hen be­kom­men, wie Han und Che­wie sich ge­trof­fen ha­ben. Wenn die bis­he­ri­ge Hi­sto­rie be­stehen bleibt, hat der Schmugg­ler den Woo­kiee aus der Skla­ve­rei be­freit, ver­mut­lich auf Kas­hy­y­yk aus den Hän­den des Im­pe­ri­ums. Es soll sich qua­si um die Ori­gin-Sto­ry der bei­den Cha­rak­te­re han­deln. Laut der Hin­ter­grund­ge­schich­te war das üb­ri­gens der Grund, war­um Solo aus der im­pe­ria­len Aka­de­mie flog. Man darf ge­spannt sein, wie­viel da­von über­nom­men wer­den wird.

Iger deu­te­te auch wei­te­re Fil­me zu dem The­ma an, blieb hier aber ne­bu­lös. Man darf aber an­neh­men, dass es wei­te­re Solo-Fil­me ge­ben wird, wenn der neue Schau­spie­ler des Gau­ners mit dem gol­de­nen Her­zen an­kommt und der zwei­te Stan­da­lo­ne-Strei­fen er­folg­reich ist.

Pro­mo­fo­to Co­py­right Lu­cas­Film & Walt Dis­ney Pic­tu­re

Neuer STAR WARS-Film: Die Abenteuer des jungen Han Solo

Neuer STAR WARS-Film: Die Abenteuer des jungen Han Solo

Han Solo

Es gab be­reits des Län­ge­ren das Ge­rücht, dass es ei­nen STAR WARS-Film au­ßer­halb der Epi­so­den ge­ben sol­le, der sich um die Aben­teu­er des jun­gen Han Solo dreht, also wie er zu dem be­rühmt-be­rüch­tig­ten Schmugg­ler wur­de, den wir alle lie­ben. Dazu gibt es jetzt neue De­tails. Of­fen­bar wird es wirk­lich ei­nen sol­chen Film ge­ben. Neu­esten In­for­ma­tio­nen zu­fol­ge wer­den Chri­sto­pher Mil­ler (LEGO MO­VIE, CLOU­DY WITH A CHAN­CE OF MEAT­BALLS) und Phil Lord (21 & 22 JUMP STREET) zu­sam­men­ar­bei­ten, um den Strei­fen zu rea­li­sie­ren. Oder ist es nur ein Film? Das Pro­jekt trägt die Be­zeich­nung »An­tho­lo­gy«.

Das Dreh­buch stammt al­ler­dings nicht von den bei­den, da hat man je­man­den ge­nom­men, der sich aus­kennt – und des­sen Sohn. Das Skript wird ver­fasst von La­wrence Kas­dan, der schrieb be­reits EM­PI­RE STRIKES BACK und RE­TURN OF THE JEDI, hel­fen wird ihm sein Sohn Jon Kas­dan (CA­LI­FOR­NI­CA­TI­ON). Da­mit ist zu­min­dest Vat­ter Kas­dan ei­ner, der sich mit dem The­ma STAR WARS aus­kennt.

Pro­du­zie­ren wird, nicht über­ra­schend, Lu­cas­Film-Che­fin Ka­th­le­en Ken­ne­dy, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind La­wrence Kas­dan und Ja­son Mc­Gat­lin, Co-Pro­du­zent ist Will Al­le­gra. Als Ki­no­start ist der 25. Mai 2018 an­vi­siert – das hier ist kein Ge­rücht.

Quel­le: starwars.com, Pro­mo­fo­to Co­py­right Lu­cas­Film

Neue STAR WARS-Gerüchte

Neue STAR WARS-Gerüchte

Star Wars Episode VII

Heu­te gibt es gleich ei­nen gan­zen Hau­fen neu­er Ge­rüch­te um das re­vi­ta­li­sier­te (wer­den wir noch se­hen) STAR WARS-Uni­ver­sum.

Er­stens: Die ge­plan­te Fern­seh­se­rie STAR WARS UN­DER­WORLD wurd an­geb­lich kom­plett ad acta ge­legt, ob­wohl es dem Ver­neh­men nach be­reits 50 Dreh­bü­cher zu Epi­so­den ge­ben soll, dar­un­ter auch wel­che von Ron Moo­re. Da­für gibt es of­fen­bar drei Grün­de: STAR WARS RE­BELS, der ge­plan­te Han Solo-Film und Geld (eine STAR WARS-Se­rie mit ech­ten Schau­spie­lern wäre wohl auch heu­te noch zu teu­er). UN­DER­WORLD soll­te zwi­schen Ep­si­ode III und IV han­deln und sich mit der Un­ter­welt des Uni­ver­sums be­fas­sen, im Mit­tel­punkt soll­ten Han Solo, Chew­bac­ca und Boba Fett ste­hen. Die­sel­be Zeit wird nun durch STAR WARS: RE­BELS ab­ge­han­delt, da war man der An­sicht, dass noch eine Se­rie nicht pas­sen wür­de. Au­ßer­dem spie­len Solo und sein haa­ri­ge­re Kum­pel eine grö­ße­re Rol­le in der Epi­so­de VII. An­geb­lich will man ei­ni­ge der Dreh­bü­cher für den halb­wegs an­ge­kün­dig­ten Han Solo-Film re­cy­clen. Scha­de, eine »Young Han Solo«-Serie hät­te ich gern ge­se­hen.

Zwei­tens: IGN mel­det, dass Si­mon Pegg an­geb­lich in Abu Dha­bi bei den Dreh­ar­bei­ten zu Epi­so­de VII war, weil er dar­in ei­nen Ca­meo-Auf­tritt be­kom­men soll. Was IGN nicht sag­te ist, dass Pegg in CLO­NE WARS den Bo­un­ty Hun­ter Den­gar ge­spro­chen hat und es von an­de­rer Sei­te die Äu­ße­rung gibt, dass er die­se Rol­le even­tu­ell auch in Epi­so­de VII spie­len soll, wenn auch nur für ei­nen kur­zen Auf­tritt. Pegg selbst hat­te frü­her zu ei­nem mög­li­chen Auf­tritt in der neu­en Tri­lo­gie ge­sagt:

I don’t think it would be ap­pro­pria­te for me to be in it, to be ho­nest. I think J.J. should cast new faces with no stunt ca­sting

Drit­tens: Im­mer wie­der wird be­haup­tet, ei­ner der Spin­off-Fil­me wür­de sich um Boba Fett, den Kopf­geld­jä­ger, dre­hen. Auch hier weiß man noch nichts Ge­nau­es, jetzt heißt es al­ler­dings via Ma­nia, dass John Schneoo von AMC ge­äu­ßert habe, dass das stimmt und der führt wei­ter aus, dass La­wrence Kas­dan das Dreh­buch dazu schrei­ben soll. Er gibt wei­ter­hin an, dass die­se In­for­ma­ti­on aus ei­ner »äu­ßerst ver­trauen­wür­di­gen Quel­le« stammt und dass die In­for­ma­ti­on auf alle Fäl­le kor­rekt ist. Al­ler­dings wird das bei sol­chen Ge­rüch­ten ja gern be­haup­tet. An­geb­lich soll die­ser Film nach dem kom­men, bei dem Ga­reth Ed­wards Re­gie führt und des­sen Dreh­buch von Gary Whit­ta ge­schrie­ben wer­den soll.

Logo STAR WARS Co­py­right Dis­ney und Lu­cas­Film

Was da­von stimmt? Die Zeit wird es zei­gen.

Hasbro petzt: Termine für die STAR WARS-Filme

Hasbro petzt: Termine für die STAR WARS-Filme

Star Wars Episode VII

Wie im­mer soll­te man die­se In­for­ma­tio­nen zu ei­nem der­art frü­hen Zeit­punkt mit Vor­sicht ge­nie­ßen. Spiel­zeug­her­stel­ler sind schwatz­haft und hau­en schon mal In­for­ma­tio­nen zu Film­pro­jek­ten raus, be­vor die Pro­du­zen­ten und Stu­di­os das selbst tun. Has­bro hat auf ei­ner Spiel­zeug­vor­stel­lung mög­li­cher­wei­se die Ter­mi­ne und in­hal­te für die kom­men­den STAR WARS-Fil­me auch über die Epi­so­den-Tri­lo­gie be­kannt ge­ge­ben – wenn es denn stimmt. Dem­nach wird es nicht nur ei­nen Boba Fett- und ei­nen Han Solo-Film ge­ben (die­se Ge­rüch­te gibt es schon län­ger), son­dern auch ei­nen um die RED SQUAD aus X-Flüg­lern und de­ren Pi­lo­ten. Dem­nach sol­len die Ver­öf­fent­li­chungs­ter­mi­ne wie folgt aus­se­hen:

  • 2014 – Star Wars: Re­bels (Fern­seh­se­rie)
  • 2015 – Star Wars: Epi­so­de VII
  • 2016 – Boba Fett
  • 2017 – Star Wars: Epi­so­de VIII
  • 2018 – Han Solo
  • 2019 – Star Wars: Epi­so­de IX
  • 2020 – Star Wars: Red Five

In­ter­es­sant dar­an ist für mich, dass ich ei­gent­lich da­von aus­ge­gen­gen war, dass die Epi­so­den VII, VIII und IX in auf­ein­an­der­fol­gen­den Jah­ren er­schei­nen wür­den, da­mit hät­te der Ter­min für Epi­so­de IX in 2017 ge­le­gen – da fei­ern wir 40 Jah­re STAR WARS.

Laut Ci­nem­ablend wur­de die In­for­ma­ti­on über den RED SQUAD-Film auch von ei­ni­gen wei­te­ren US-News­si­tes ver­brei­tet und die wur­den auf­ge­for­dert, sie wie­der off­line zu neh­men. Was den Wahr­heits­ge­halt in mei­nen Au­gen er­höht.

Logo STAR WARS EPI­SO­DE VII Co­py­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny und Lu­cas­Film

Han Solo und Boba Fett?

Es hört nicht auf. Nach der Be­stä­ti­gung ge­stern, dass es STAR WARS-Fil­me ab­seits der nu­me­rier­ten Epi­so­den ge­ben wird, be­rich­tet En­ter­tain­ment Wee­kly nun, dass kon­kret zwei Pro­jek­te in Pla­nung sind. Ei­nes dreht sich um un­se­ren Lieb­lings­schmugg­ler Han Solo, das an­de­re wie ich be­reits ver­mu­tet hat­te um Boba Fett, den man­da­lo­ria­ni­schen Kopf­geld­jä­ger. EW schreibt un­ter an­de­rem:

Die Han Solo-Sto­ry wür­de zur Zeit zwi­schen RE­VEN­GE OF THE SITH und A NEW HOPE spie­len, des­we­gen müss­te ein neu­er, deut­lich jün­ge­rer Schau­spie­ler die Haupt­rol­le über­neh­men, wenn auch Har­r­i­son Ford ei­nen Ca­meo-Auf­tritt be­kom­men könn­te.

In­ter­es­san­ter An­satz, auch wenn jetzt wie­der wel­che »Sa­kri­leg!« schrei­en wer­den. Bei »YOUNG IN­DIA­NA JO­NES« hat das funktioniert.Die Hin­ter­grund­ge­schich­te des Cha­rak­ters hat in­ter­es­san­te An­sät­ze, bei­spiels­wei­se wur­de Solo an der im­pe­ria­len Aka­de­mie aus­ge­bil­det und dort hin­aus­ge­wor­fen, als er ge­gen sei­ne An­wei­sun­gen den Woo­kiee Chew­bac­ca ret­te­te. DAS wäre doch mal ein Film!

Zu Boba Fett:

Der Boba Fett-Film wür­de ent­we­der zwi­schen A NEW HOPE und THE EM­PI­RE STRIKES BACK oder zwi­schen EM­PI­RE und RE­TURN OF THE JEDI han­deln, in dem der Kopf­geld­jä­ger recht un­z­e­re­mo­ni­ell in die Sar­lacc-Gru­be ge­schleu­dert wur­de.

Wei­ter­hin wei­sen sie – wie ge­stern be­reits ich – dar­auf hin, dass der Schau­spie­ler in die­sem Fall nicht so das Pro­blem dar­stellt. In den Fil­men hat er den Helm nie ab­ge­nom­men und Temu­e­ra Mor­r­i­son steht zur Ver­fü­gung und ist nicht zu alt.

Für Va­der-Fans weißt EW kor­rek­ter­wei­se dar­auf hin, dass wäh­rend der ge­nann­ten Zeit­pe­ri­oden ein Wie­der­se­hen mit dem Sith-Lord in die­sen Fil­men eben­falls nicht aus­ge­schlos­sen wäre. Bei­de Pro­jek­te sind noch in ei­nem sehr frü­hen Sta­di­um, des­we­gen soll­te man sich nicht wun­dern, wenn dann doch nichts dar­aus wird. Dreh­buch­au­to­ren gibt es aber be­reits. Zum ei­nen Si­mon Kin­berg (MR. & MRS. SMITH, SHER­LOCK HOL­MES) und La­wrence Kas­dan (THE EM­PI­RE STRIKES BACK, JÄ­GER DES VER­LO­RE­NEN SCHAT­ZES).

Creative Commons License

STAR WARS Logo Co­py­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny und Lu­cas­Film