Alden Ehrenreich macht mehr STAR WARS

Alden Ehrenreich macht mehr STAR WARS

Im Mai steht der nächste STAR WARS Film an. In SOLO übernimmt bekanntermaßen Alden Ehrenreich die Rolle des Schmugglers, mit der Harrison Ford weltberühmt wurde. Jetzt hätte man annehmen können, dass SOLO – A STAR WARS STORY ein One-shot wie ROGUE ONE hätte werden können, aber das scheint nicht zu stimmen. Denn was ist die typische Darreichungform von STAR WARS-Filmen? Richtig: Die Trilogie.

Alden Ehrenreich sagte in einem Interview gegenüber Esquire, dass sein Vertrag mit LucasFilm und Disney nicht nur einen, sondern drei Filme umfasst.

Das dürfte bedeuten, dass wir weitere Abenteuer des jungen Han Solo zu sehen bekommen dürften, sei es in Filmen, in denen er im Mittelpunkt steht (das halte ich für wahrscheinlicher) oder ein welchen, in denen er nur eine Figur unter vielen ist.

Weitere Informationen seitens Disney oder LucasFilm gibt es bisher dazu nicht, aber man darf davon ausgehen, dass sich das nach dem 24. bzw. 25. Mai ändern wird, denn an diesen Terminen startet SOLO in Deutschland bzw. den USA.

Promofoto Alden Ehrenreich als Han Solo Copyright LucasFilm und Walt Disney Corporation

Knüller: Neuer Trailer zu SOLO – A STAR WARS STORY

Knüller: Neuer Trailer zu SOLO – A STAR WARS STORY

Es ist nicht mehr lange hin bis zum 25. Mai, an dem SOLO – A STAR WARS STORY in die Kinos kommen wird. Und deswegen gibt es von Disney und LucasFilm nochmal einen neuen Trailer.

Und was soll ich sagen? Alter Schwede!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Nach dem TV-Spot von gestern gibt es nun doch keinen Trailer, sondern einen Teaser zu SOLO – A STAR WARS STORY, in dem Alden Ehrenreich die Rolle des Schmugglers Han Solo übernimmt. An seiner Seite Donald Glover als Lando Calrissian, Woody Harrelson als Tobias Beckett, Emilia Clarke als Qi’Ra und Joonas Suotamo als Chewbacca.

Regie führt Ron Howard nach einem Drehbuch von Jon Kasdan und Lawrence Kasdan.

Deutschlandstart ist am 24. Mai 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

Bereits im Mai läuft der nächste STAR WARS-Film an, bekanntermaßen dreht er sich um einen bekannten und beliebten Schmuggler und trägt den Titel SOLO: A STAR WARS STORY.

LucasFilm und Disney haben jetzt eine offizielle Zusammenfassung des Inhalts heraus gegeben, und die lautet wie folgt (Übersetzung von mir):

Board the Millennium Falcon and journey to a galaxy far, far away in Solo: A Star Wars Story, an all-new adventure with the most beloved scoundrel in the galaxy. Through a series of daring escapades deep within a dark and dangerous criminal underworld, Han Solo meets his mighty future copilot Chewbacca and encounters the notorious gambler Lando Calrissian, in a journey that will set the course of one of the Star Wars saga’s most unlikely heroes.

Begib dich an Bord der Millennium Falcon, reise mit SOLO: A STAR WARS STORY in eine Galaxis weit, weit weg und erlebe ein ganz neues Abenteuer mit dem beliebtesten Schurken der Galaxis. Während einer Reihe gewagter Eskapaden in einer dunklen und gefährlichen kriminellen Unterwelt, trifft Han Solo seinen zukünftigen Copiloten Chewbacca, und begegnet dem berüchtigten Spieler Lando Calrissian, auf einer Reise, die den Kurs für einen der unerwartetsten Helden der STAR WARS-Saga setzt.

Wie erwartet sagt das leider eher nichts. Und noch immer warten wir auf einen ersten Trailer …

Regie führt Ron Howard, es spielen unter anderem Alden EhrenreichDonald GloverEmilia ClarkeWoody HarrelsonPaul BettanyJoonas Suotamo und Warwick Davis.

Als deutscher Kinostart ist trotz der Regie-Querelen nach wie vor der 24. Mai 2018 angesetzt.

Promografik SOLO: A STAR WARS STORY Copyright LucasFilm & Walt Disney Pictures

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Bis dato war der Titel des Films um einen jungen Han Solo noch unklar, jetzt gab Regisseur Ron Howard ihn heraus: er lautet kurz und knapp; SOLO. Na gut, nicht ganz, wie ROGUE ONE hat er einen Zusatztitel: SOLO – A STAR WARS STORY. Die Ankündigung seitens Howard und LucasFilm kam direkt nach dem Ende der Dreharbeiten.

Auf Twitter veröffentlichte der Regisseur eine Videobotschaft (mit einem Cameo-Auftritt):

SOLO startet in den USA am 25. Mai 2018.

Promografik SOLO Copyright LucasFilm & Disney

 

HAN SOLO: Ron Howard übernimmt Regie

HAN SOLO: Ron Howard übernimmt Regie

Nach dem Abgang der beiden Regisseure  Phil Lord und Chris Miller war man auf der Suche nach einem neuen Mann für den Job. Im Gespräch waren Joe Johnston, Lawrence Kasdan und Ron Howard.

Dem Vernehmen nach wollten die Lord und Miller aus dem Film eine Weltraum-Komödie machen (was man nach deren bisherigen Filmen glauben kann), Kathleen Kennedy und Drehbuchautor Lawrence Kasdan wollten allerdings einen grundsätzlich ernsten Film mit witzigen Stellen im Stil der Originaltrilogie. Ich kann das nur begrüßen.

Den Zuschlag für die Fertigstellung hat nun Ron Howard bekommen. Der hat nun die sicher nicht ganz leichte Aufgabe, das Projekt fertig zu stellen, mit nur noch ca. drei Wochen Dreharbeiten. Howard twitterte:

Bisher wurde der Starttermin am 25. Mai 2018 nicht verschoben.

Bild Ron Howard von David Shankbone, aus der Wikipedia, CC BY

HAN SOLO-Film verliert Regisseure

HAN SOLO-Film verliert Regisseure
v.l.n.r.: Woody Harrelson, Regisseur Christopher Miller, Phoebe Waller-Bridge, Alden Ehrenreich, Emilia Clarke, Regisseur Phil Lord, Joonas Suotamo (als Chewbacca) sowie Donald Glover

Wie bekannt ist gerade ein Film um den jungen Han Solo in Arbeit, der vor Episode IV handeln soll. Dabei kommt es zu Querelen um die Regie. Eigentlich sollten Phil Lord und Chris Miller bei dem Projekt Regie führen, die haben allerdings letzte Nacht hingeworfen. Der Grund war der übliche: LucasFilm-Präsidentin und Produzentin Kathleen Kennedy sprach von “unterschiedlichen kreativen Visionen” für den Film. Lord und Miller sagten dasselbe: sie seien zwar keine Fans des Begriffes “kreative Differenzen”, aber in diesem Fall würde das Klischee exakt passen.

Und nun? Dem Vernehmen nach sind drei Personen für den Job als neue Regisseure im Gespräch. Es handelt sich um Ron HowardLawrence Kasdan & Joe Johnston. Alles große Namen.

Howard macht seit langem Filme, darunter Erfolge wie SPLASH, COCOON, BACKDRAFT oder APOLLO 13. Joe Johnston war nicht nur Visual Effects-Künstler bei der originalen Trilogie und prägte deren einzigartigen Look, er führte auch Regie bei ROCKETEER, JUMANJI oder CAPTAIN AMERICA: THE FIRST AVENGER. Über den dritten Kandidaten muss man kaum etwas erzählen: Lawrence Kasdan arbeitete an den Drehbüchern für Episode V und VI mit. Für THE FORCE AWAKENS war er neben J.J. Abrams der Haupt-Drehbuchautor. Und nicht zuletzt hat er auch das Skript für den HAN SOLO-Film verfasst.

Die Informationen zu den Kandidaten sind im Moment wenig mehr als Gerüchte und sollten deswegen mit dem nötigen Maß an Skepsis betrachtet werden.

Promofoto HAN SOLO Copyright LucasFilm und Disney

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY

Drehbeginn: HAN SOLO – A STAR WARS STORY
v.l.n.r.: Woody Harrelson, Regisseur Christopher Miller, Phoebe Waller-Bridge, Alden Ehrenreich, Emilia Clarke, Regisseur Phil Lord, Joonas Suotamo (als Chewbacca) sowie Donald Glover

Die Presseabteilung vom deutschen Disney teilt mir mit, dass die Dreharbeiten am Han Solo-Film begonnen haben – Wochen nach dem tatsächlichen Drehbeginn, den Chris Miller, einer der beiden Regisseure, mit einem “Han First Shot”-Bild auf Twitter abfeierte. Naja, dass die deutschen Presseagenturen etwas langsamer agieren, daran sind wir ja gewöhnt. Aber 21 Tage?

Nicht wirklich neu ist die Information in der Pressemitteilung, dass der Film, der wie ROGUE ONE ebenfalls das Label “A STAR WARS Story” bekommt, vor A NEW HOPE spielen wird. Ach was ..?

Regie führen Phil Lord und Christopher Miller, vor der Kamera agieren unter anderem: Alden Ehrenreich als Han Solo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover als Lando Calrissian, Thandie Newton und Phoebe Waller-Bridge sowie Joonas Suotamo als Chewbacca.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Lawrence und Jon Kasdan. Produziert wird der neue Film von Kathleen Kennedy, Allison Shearmur und Simon Emanuel, Co-Produzenten sind Kiri Hart, Susan Towner und Will Allegra. Als ausführende Produzenten zeichnen Lawrence Kasdan und Jason McGatlin verantwortlich.

Zur weiteren Crew zählen: Bradford Young (Kamera), aktuell für seine Arbeit an ARRIVAL für einen Oscar® nominiert, Chris Dickens (Schnitt), Dominic Tuohy (SFX Supervisor), Rob Bredow (VFX Supervisor) und Brad Allan (Action Designer). Sie werden unterstützt von den STAR WARS- und Lucasfilm- Veteranen Neal Scanlan (Creature & Droid FX Creative Supervisor), Neil Lamont (Szenenbild), Dave Crossman und Glyn Dillon (Kostümbild), Jamie Wilkinson (Prop Master), Lisa Tomblin und Amanda Knight (Hair & Make-Up) sowie Nina Gold (Casting UK).

Die bisher noch unbetitelte Han Solo STAR WARS Story startet am 24. Mai 2018 in den deutschen Kinos.

Promofoto Copyright The Walt Disney Company

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Emilia ClarkeDie meisten dürften die Schauspielerin Emilia Clarke aus GAME OF THRONES kennen, manch einer vielleicht auch aus TERMINATOR: GENISYS. Die hat gerade einen Vertrag für eine Hauptrolle im Han Solo-Film bekommen, das meldete Disney vor kurzem. Sie tritt damit an die Seite von Alden Ehrenreich, der den Schmuggler in jungen Jahren spielt, sowie von Donald Glover als Lando Calrissian.

Was für eine Rolle sie genau spielt wurde nicht bekannt gegeben, sie hat sich gegen diverse andere Kandidatinnen durchgesetzt, beispielsweise Tessa Thompson (Selma, Westworld), Zoe Kravitz (Mad Max: Fury Road, Divergent) und Naomi Scott (Power Rangers). Clarke wurde nach mehreren Vorsprechrunden von Verantwortlichen bei Disney und LucasFilm ausgewählt, darunter Produzentin Kathleen Kennedy und die Regisseure und Drehbuchautoren des Solo-Films, Phil Lord und Chris Miller.

Die Produktion des Films soll im Januar beginnen, als Kinostart ist der 25. Mai 2018 geplant. Das ist eine verblüffend kurze Zeitspanne.

Bild Emilia Clarke von NI Executive, aus der Wikipedia, CC BY

Han Solo-Kinofilm: Han trifft Chewbacca

Han Solo-Kinofilm: Han trifft Chewbacca

Han und Chewie

Dass Disney und LucasFilm einen Han Solo-Film machen werden, ist nichts neues mehr. Zum Inhalt war bis dato allerdings wenig bekannt. Das hat sich soeben geändert, denn Disney-CEO Bob Iger persönlich hat dazu auf einer Moneteneintreiberveranstaltung (nämlich der “Deutsche Bank 2016 Media, Internet & Telecom Conference”) das ein oder andere zum Thema gesagt.

Laut Igers Aussage wird man im zweiten “alleinstehenden” Film (also abseits der Episoden der Saga, der erste ist ROGUE ONE)  zu sehen bekommen, wie Han und Chewie sich getroffen haben. Wenn die bisherige Historie bestehen bleibt, hat der Schmuggler den Wookiee aus der Sklaverei befreit, vermutlich auf Kashyyyk aus den Händen des Imperiums. Es soll sich quasi um die Origin-Story der beiden Charaktere handeln. Laut der Hintergrundgeschichte war das übrigens der Grund, warum Solo aus der imperialen Akademie flog. Man darf gespannt sein, wieviel davon übernommen werden wird.

Iger deutete auch weitere Filme zu dem Thema an, blieb hier aber nebulös. Man darf aber annehmen, dass es weitere Solo-Filme geben wird, wenn der neue Schauspieler des Gauners mit dem goldenen Herzen ankommt und der zweite Standalone-Streifen erfolgreich ist.

Promofoto Copyright LucasFilm & Walt Disney Picture

Neuer STAR WARS-Film: Die Abenteuer des jungen Han Solo

Neuer STAR WARS-Film: Die Abenteuer des jungen Han Solo

Han Solo

Es gab bereits des Längeren das Gerücht, dass es einen STAR WARS-Film außerhalb der Episoden geben solle, der sich um die Abenteuer des jungen Han Solo dreht, also wie er zu dem berühmt-berüchtigten Schmuggler wurde, den wir alle lieben. Dazu gibt es jetzt neue Details. Offenbar wird es wirklich einen solchen Film geben. Neuesten Informationen zufolge werden Christopher Miller (LEGO MOVIE, CLOUDY WITH A CHANCE OF MEATBALLS) und Phil Lord (21 & 22 JUMP STREET) zusammenarbeiten, um den Streifen zu realisieren. Oder ist es nur ein Film? Das Projekt trägt die Bezeichnung “Anthology”.

Das Drehbuch stammt allerdings nicht von den beiden, da hat man jemanden genommen, der sich auskennt – und dessen Sohn. Das Skript wird verfasst von Lawrence Kasdan, der schrieb bereits EMPIRE STRIKES BACK und RETURN OF THE JEDI, helfen wird ihm sein Sohn Jon Kasdan (CALIFORNICATION). Damit ist zumindest Vatter Kasdan einer, der sich mit dem Thema STAR WARS auskennt.

Produzieren wird, nicht überraschend, LucasFilm-Chefin Kathleen Kennedy, ausführende Produzenten sind Lawrence Kasdan und Jason McGatlin, Co-Produzent ist Will Allegra. Als Kinostart ist der 25. Mai 2018 anvisiert – das hier ist kein Gerücht.

Quelle: starwars.com, Promofoto Copyright LucasFilm

Neue STAR WARS-Gerüchte

Neue STAR WARS-Gerüchte

Star Wars Episode VII

Heute gibt es gleich einen ganzen Haufen neuer Gerüchte um das revitalisierte (werden wir noch sehen) STAR WARS-Universum.

Erstens: Die geplante Fernsehserie STAR WARS UNDERWORLD wurd angeblich komplett ad acta gelegt, obwohl es dem Vernehmen nach bereits 50 Drehbücher zu Episoden geben soll, darunter auch welche von Ron Moore. Dafür gibt es offenbar drei Gründe: STAR WARS REBELS, der geplante Han Solo-Film und Geld (eine STAR WARS-Serie mit echten Schauspielern wäre wohl auch heute noch zu teuer). UNDERWORLD sollte zwischen Epsiode III und IV handeln und sich mit der Unterwelt des Universums befassen, im Mittelpunkt sollten Han Solo, Chewbacca und Boba Fett stehen. Dieselbe Zeit wird nun durch STAR WARS: REBELS abgehandelt, da war man der Ansicht, dass noch eine Serie nicht passen würde. Außerdem spielen Solo und sein haarigere Kumpel eine größere Rolle in der Episode VII. Angeblich will man einige der Drehbücher für den halbwegs angekündigten Han Solo-Film recyclen. Schade, eine “Young Han Solo”-Serie hätte ich gern gesehen.

Zweitens: IGN meldet, dass Simon Pegg angeblich in Abu Dhabi bei den Dreharbeiten zu Episode VII war, weil er darin einen Cameo-Auftritt bekommen soll. Was IGN nicht sagte ist, dass Pegg in CLONE WARS den Bounty Hunter Dengar gesprochen hat und es von anderer Seite die Äußerung gibt, dass er diese Rolle eventuell auch in Episode VII spielen soll, wenn auch nur für einen kurzen Auftritt. Pegg selbst hatte früher zu einem möglichen Auftritt in der neuen Trilogie gesagt:

I don’t think it would be appropriate for me to be in it, to be honest. I think J.J. should cast new faces with no stunt casting

Drittens: Immer wieder wird behauptet, einer der Spinoff-Filme würde sich um Boba Fett, den Kopfgeldjäger, drehen. Auch hier weiß man noch nichts Genaues, jetzt heißt es allerdings via Mania, dass John Schneoo von AMC geäußert habe, dass das stimmt und der führt weiter aus, dass Lawrence Kasdan das Drehbuch dazu schreiben soll. Er gibt weiterhin an, dass diese Information aus einer “äußerst vertrauenwürdigen Quelle” stammt und dass die Information auf alle Fälle korrekt ist. Allerdings wird das bei solchen Gerüchten ja gern behauptet. Angeblich soll dieser Film nach dem kommen, bei dem Gareth Edwards Regie führt und dessen Drehbuch von Gary Whitta geschrieben werden soll.

Logo STAR WARS Copyright Disney und LucasFilm

Was davon stimmt? Die Zeit wird es zeigen.