Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestern hatte ich gemeldet, dass LucasFilm aufgrund der schlechten Kinoergebnisse von SOLO: A STAR WARS STORY einige Filmprojekte weggeaxt hat. Namentlich die um Obi-Wan Kenobi und Boba Fett.

Doch LucasFilm beeilt sich zu dementieren: Noch gestern äußerten sie gegenüber ABC, dass diese Meldungen verschiedener Medien “inakkurat” seien und mehrere “noch nicht offiziell bestätigte Filmprojekte” weiter entwickelt würden. Die hätten weder was mit Episode IX, noch mit den angekündigten Trilogien von Rian Johnson und dem Team David Benioff und D.B. Weiss zu tun.

Das kann natürlich alles und nichts bedeuten, denn beispielsweise hat Alden Ehrenreich auch einen Vertrag für drei SOLO-Filme unterschrieben, von denen die Fortsetzungen ebenfalls noch nicht offiziell angekündigt wurden.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Wie es inzwischen jeder wissen dürfte, ist der STAR WARS-Film SOLO an den Kinokassen alles andere als ein Hit (was ich ehrlich gesagt nicht so richtig verstehe, denn er bietet ein solides, witziges Actionabenteuer).

Das führte jetzt bei der Lucasfilm-Chefetage offenbar dazu, dass zwei andere Projekte gestoppt wurden. Dabei handelt es sich zum einen um den Film um Obi-Wan Kenobi und zum anderen um den mit Boba Fett, der ja gerade neuerdings wieder konkreter wurde.

Offenbar will man sich statt die Nostalgie der Altfans zu bedienen (die ohnehin eher für ihr Gemecker bekannt sind), auf die neuen Filme konzentrieren. Also zuerst die noch unbenannte Episode IX und danach die angekündigte Trilogie von Regisseur Rian Johnson.

In meinen Augen der richtige Weg.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wie bereits seit Längerem bekannt ist bei LucasFilm und Disney eine STAR WARS Realfernsehserie (also keine Animation) in Arbeit. Eigentlich dreht es sich um eine Streamingserie, denn sie soll beim hauseigenen Streamingdienst des Maus-Konzerns laufen, der existiert bis dato aber noch gar nicht, deswegen ist auch der Starttermin der Show noch unsicher.

Wir reden hier übrigens nicht über die angekündigte STAR WARS TV-Serie von den ehemaligen Machern von GAME OF THRONES, die ist in noch weiterer Zukunft, denn GOT muss ja erstmal zu einem Ende kommen. Das ist noch eine Se

Jetzt wurde aber bekannt, dass Jon Favreau für die andere Serie als Showrunner gesetzt ist. Das ist natürlich eine sehr gute Nachricht, denn der hat uns als Regisseur beispielsweise Knaller wie den ersten IRON MAN-Film gebracht und auch bei der grandiosen Neufassung des DSCHUNGELBUCHS hat er Regie geführt. Favreau bezeichnet sich als großer STAR WARS-Fan und sagte, dass er im Alter von elf Jahren nie von so etwas zu träumen gewagt hätte.

Worum es in dieser Show geht wird noch nicht verraten, Möglichkeiten gibt es haufenweise: The Old Republic (halte ich für unwahrscheinlich), Die Zeit zwischen Clone Wars und der Originaltrilogie, die Epoche zwischen Endor und der aktuellen Trilogie, die aktuelle Handlungszeit der Filme.

Mehr wenn ich es erfahre.

Zwei STAR WARS Real-Fernsehserie. Wow …

Bild Jon Favreau 2012 von Genevieve, aus der Wikipedia, CC BY

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Wie Lucasfilm und Disney in einer Pressemitteilung enthüllen wird es nach Episode IX eine weitere STAR WARS-Trilogie geben. Rian Johnson, der Regisseur von THE LAST JEDI (also Episode VIII) ist damit beauftragt worden, diese neue Trilogie zu schaffen, die abseits der Abenteuer der Familien Skywalker und Solo handeln wird. Er hat die Aufgaben den Dreiersatz von Filmen zu schreiben und auch Regie zu führen, an seiner Seite als ausführender Produzen Ram Bergman.

LucasFilm und Disney sind nach eigener Aussage mit seiner Arbeit an THE LAST JEDI äußerst zufrieden, weshalb er den Zuschlag für die nächsten Episoden der Saga erhalten hat.

Man darf davon ausgehen, dass Johnson dabei nicht komplett freie Hand hat, sondern die Weiterführung der Geschichte in enger Zusammenarbeit mit LucasFilms Storygroup entstehen wird.

Startdaten gab es selbstverständlich aufgrund der extrem frühen Phase bisher nicht, ebenso wenig wie weitere Details.

Ob in der neuen STAR WARS-Trilogie Porgs vorkommen werden ist ebenfalls unklar … ;)

Bild Rian Johnson von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

STAR WARS: Episode IX verliert Regisseur

STAR WARS: Episode IX verliert Regisseur

Wie der Hollywood Reporter berichtet, ist Colin Trevorrow nicht länger der Regisseur der Episode IX der STAR WARS-Saga. Er hatte den Job nach seinem Erfolg mit JURASSIC WORLD bekommen (über zwei Milliarden Dollar Einnahmen an den internationalen Kinokassen) und war seit einiger Zeit für den Job des Regisseurs angeheuert.

Auf starwars.com heißt es kurz (Übersetzung von mir):

Lucasfilm and Colin Trevorrow have mutually chosen to part ways on Star Wars: Episode IX. Colin has been a wonderful collaborator throughout the development process but we have all come to the conclusion that our visions for the project differ. We wish Colin the best and will be sharing more information about the film soon.

LucasFilm und Colin Trevorrow haben sich im gegenseitigen Einverständnis dafür entschieden, bei STAR WARS: EPISODE IX getrennte Wege zu gehen. Colin war während der gesamten Entwicklung des Filmprojekts ein wunderbarer Mitarbeiter, aber wir sind zu der Erkenntnis gekommen, dass unsere Visionen für den Film sich unterscheiden. Wir wünschen Colin alles Gute und werden bald weitere Informationen zum Film teilen.

Also wieder einmal “kreative Differenzen”. Offenbar gab es bereits zahllose Versionen eines Drehbuchs für Episode IX, aber keine davon hat überzeugen können (und an der Stelle muss man sich fragen, wen: Trevorrov oder die Mächtigen bei LucasFilm und Disney?).

Bereits beim HAN SOLO-Film hatte man sich mitten in der Produktion von Phil Lord und Chris Miller getrennt. Es sieht so aus, als gingen die Produktions-Dramen weiter.

Als neue Regisseure sind J.J. Abrams (Episode VII) und Rian Johnson (Episode VIII) im Gespräch.

Logo Episode IX Copyright LucasFilm

 

SCIENCE AND STAR WARS ab September auf Facebook

SCIENCE AND STAR WARS ab September auf Facebook

Moment mal? Eine der Kritikpunkte der “STAR WARS ist doch gar keine SF”-Hater ist ja regelmäßig, dass man sich um wissenschaftlich und physikalisch korrekte Darstellungen in der Space Opera keine Gedanken macht … Und jetzt das.

Ab September starten Disney und LucasFilm exklusiv auf Facebook eine Webserie mit dem Titel SCIENCE AND STAR WARS, in der beleuchtet wird, welche Dinge aus dem Universum von Luke und Vader ihren Weg in in unserer reale Welt gefunden haben. Darunter Dinge wie Blaster, Droiden, Landspeeders und (natürlich) Lightsaber.

Gesponsort wird die durch Anthony Carboni präsentierte Show von IBM, und es soll diverse Gaststars geben beispielsweise Ashley Eckstein (die Stimme von Ahsoka Tano) und Anthony Daniels alias C-3PO.

Der exakte Starttermin wird vermutlich in den nächsten Tagen bekannt gegeben, ich tippe auf den “Force Friday”.

Hier die STAR WARS SHOW mit der Ankündigung ab ca. 8:24.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

Im nächsten Jahr bekommen wir einen weiteren STAR WARS-Spinoff-Film zu sehen, der wird sich bekanntermaßen um den jungen Han Solo drehen. Bis zu einem weiteren Spinoff muss man dann bis frühestens 2020 warten. Eine offizielle Bestätigung seitens LucasFilm und Disney steht noch aus, aber verschiedene offenbar vertrauenswürdige Quellen berichten, dass es ein Film um Obi-Wan (Ben) Kenobi sein wird.

Der Arbeitstitel für diesen Film lautet “Joshua Tree”. Im Joshua Tree National Park im südöstlichen Kalifornien wurden einige Tatooine-Szenen für die Episoden IV und VI gedreht …

Stephen Daldry (BILLY ELLIOT ) ist angeblich in Gesprächen mit den Mächtigen bei LucasFilm und dem Mauskonzern um als Regisseur und Produzent zu agieren.

Der Inhalt des Films ist unklar, ebenso, ob Ewan McGregor erneut die Rolle des Jedi spielen wird. Es ist möglich, dass der Streifen kurz nach A PHANTOM MENACE handelt, aber vielleicht wird er auch einen jungen Obi-Wan als Padawan zeigen. Oder er spielt in der Zeit der selbstgewählten Eremitage auf Tatooine.

Spannend. Mehr sobald ich es erfahre.

Promofoto Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi Copyright LucasFilm und Disney

STAR WARS EPISODE IX: Jack Thorne überarbeitet Drehbuch

STAR WARS EPISODE IX: Jack Thorne überarbeitet Drehbuch

Beim letzten Teil der neuen STAR WARS-Trilogie um Rey, Kylo Ren und Finn wird
Colin Trevorrow (JURASSIC WORLD) Regie führen, das war bereits seit einiger Zeit bekannt. Und selbstverständlich ist der Film auch bereits in Vorproduktion, das Drehbuch wurde von Trevorrow und Derek Connolly (KONG) verfasst, die hatten bereits beispielsweise für JURASSIC WORLD zusammen gearbeitet.

Doch die Mächtigen bei LucasFilm waren der Ansicht, dass das Skript “ein frisches paar Augen” benötige, sprich, es sollte nochmal jemand anderer darüber sehen. Den Job übernimmt nun Jack Thorne, der war der Kopf hinter der britischen Geheimtip-Serie THE FADES und schrieb auch das Bühnenskript für HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD. Laut Hollywood Reporter ist es derzeit unklar, ob das Drehbuch nur poliert werden oder umfangreich umgeschrieben werden soll. Persönlich würde ich von Ersterem ausgehen, denn der grundsätzliche Plot der drei Filme steht ja nicht erst seit gestern fest.

Der eigentliche Produktionsstart ist erst im Januar 2018, es ist also definitiv noch Zeit, um eventuelle Probleme auszubügeln.

Logo IX Copyright Disney und LucasFilm

Trailer: STAR WARS – FORCES OF DESTINY

Trailer: STAR WARS – FORCES OF DESTINY

Im Sommer wird es eine animierte Miniserie mit dem Titel FORCES OF DESTINY geben, die sich mit den weiblichen Protagonisten des STAR WARS-Universums beschäftigt. Die Zielgruppe dürfte eine jüngere sein, denn die Show startet nicht bei Disney XD, sondern auf Youtube.

Als Heldinnen werden wir Ahsoka Tano, Jyn Erso, Rey, Sabine Wren und Leia Organa zu sehen bekommen. Die Erzählerin des Ganzen ist Maz Kanata, wie im Film gesprochen von Lupita Nyong’o.

Die Serie startet am 3. Juli 2017 auf Disneys Youtube-Kanal.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: THE LAST JEDI

Teaser: THE LAST JEDI

Ich muss mich mal kurz aus dem Osterurlaub melden. Derzeit läuft in den USA die STAR WARS Celebration und selbstverständlich gibt es einen Vorgucker auf Episode VIII THE LAST JEDI. Ich fasse mich kurz, denn ich bin hier internetmäßig gerade unter widrigen Bedingungen unterwegs …

THE LAST JEDI kommt im Dezember 2017 in die Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Khaleesi Emilia Clarke im Han Solo-Film

Emilia ClarkeDie meisten dürften die Schauspielerin Emilia Clarke aus GAME OF THRONES kennen, manch einer vielleicht auch aus TERMINATOR: GENISYS. Die hat gerade einen Vertrag für eine Hauptrolle im Han Solo-Film bekommen, das meldete Disney vor kurzem. Sie tritt damit an die Seite von Alden Ehrenreich, der den Schmuggler in jungen Jahren spielt, sowie von Donald Glover als Lando Calrissian.

Was für eine Rolle sie genau spielt wurde nicht bekannt gegeben, sie hat sich gegen diverse andere Kandidatinnen durchgesetzt, beispielsweise Tessa Thompson (Selma, Westworld), Zoe Kravitz (Mad Max: Fury Road, Divergent) und Naomi Scott (Power Rangers). Clarke wurde nach mehreren Vorsprechrunden von Verantwortlichen bei Disney und LucasFilm ausgewählt, darunter Produzentin Kathleen Kennedy und die Regisseure und Drehbuchautoren des Solo-Films, Phil Lord und Chris Miller.

Die Produktion des Films soll im Januar beginnen, als Kinostart ist der 25. Mai 2018 geplant. Das ist eine verblüffend kurze Zeitspanne.

Bild Emilia Clarke von NI Executive, aus der Wikipedia, CC BY

Wahnsinn: Zweiter internationaler Trailer: ROGUE ONE

Wahnsinn: Zweiter internationaler Trailer: ROGUE ONE

Soeben kam unerwartet nochmal ein neuer Trailer zu ROGUE ONE: A STAR WARS STORY um die Ecke. Und was soll ich sagen: Nach dem TV-Spot kürzlich haut einen auch der wieder aus den Socken. Die vielen Referenzen an A NEW HOPE, und dennoch so viel Neues, einfach Wahnsinn.

Und noch ein wenig Darth Vader …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.