Neu von ILMxLAB – STAR WARS: PROJECT PORG

Neu von ILMxLAB – STAR WARS: PROJECT PORG

ILMXlab ist die VR- und AR-Forschungsabteilung von Lucas­film, die haben kür­zlich erst die VR-Expe­ri­ence VADER IMMORTAL angekündigt. Jet­zt stellen sie was neues vor, näm­lich STAR WARS: PROJECT PORG.

Die schlechte Nachricht gle­ich vor­weg: Es han­delt sich um etwas, das nur auf der ange­blichen Wun­der-AR-Brille Mag­ic Leap One laufen wird, und zwar ab Dezem­ber 2018 als kosten­lose Dreingabe zum Mixed Real­i­ty Head­set.

In PROJECT PORG muss man das Ver­trauen der knud­deli­gen Porgs gewin­nen. Man füt­tert sie, spielt mit ihnen und man bringt ihnen bei, wie man sich in der Woh­nung des Spiel­ers bewe­gen muus, ohne dass es zu Unfällen kommt. Hil­fe und Anweisun­gen steuert der Droide C-3PO bei, wie immer gesprochen von Antho­ny Daniels.

Pro­mo­grafik PROJECT PORG Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

STAR WARS-Streamingserie: THE MANDALORIAN

STAR WARS-Streamingserie: THE MANDALORIAN

Endlich Details zur Stream­ingserie im STAR WARS-Uni­ver­sum, die von Jon Favreau (IRON MAN) als Showrun­ner umge­set­zt wer­den soll: Sie wird zehn Episo­den umfassen und trägt den Titel THE MANDALORIAN. Favreau hat die Drehbüch­er für die erste Staffel geschrieben und ist auch der Showrun­ner, weit­ere aus­führende Pro­duzen­ten sind Dave Filoni, Kath­leen Kennedy und Col­in Wil­son. Regie bei der ersten Episode wird Filoni (CLONE WARS) führen, weit­ere Regis­seure sind Deb­o­rah Chow (JESSICA JONES), Rick Famuyi­wa (DOPE), Bryce Dal­las Howard (SOLEMATES), and Tai­ka Wait­i­ti (THOR: RAGNAROK).

Wie der Name bere­its andeutet, geht es um einen Bewohn­er von Man­dalore, dem Plan­eten von dem auch Jan­go und Boba Fett stam­men. Das Ganze soll zwis­chen den Episo­den VI und VII ange­siedelt sein. Der noch namen­lose Charak­ter (vielle­icht han­delt es sich ja sog­ar um eine Man­dalo­ri­aner­in) soll sich als »Lone Gun­man« in den Bere­ichen des Out­er Rim der Galax­is herumtreiben. Klingt ein wenig wie Wild West im Wel­traum, aber das ist für mich völ­lig okay.

Was die Kosten ange­ht lässt Dis­ney sich nicht lumpen: Die zehn Episo­den der ersten Sea­son sollen 100 Mil­lio­nen Dol­lar kosten. Gezeigt wird das Ganze allerd­ings exk­lu­siv auf dem hau­seige­nen neuem Stream­ing­di­enst »Dis­ney Play«, der Ende 2019 starten soll (ob und wann der in Europa kom­men wird ist derzeit völ­lig unklar). Die Drehar­beit­en haben bere­its begonnen.

Pro­mo­fo­to THE MANDALORIAN Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestern hat­te ich gemeldet, dass Lucas­Film auf­grund der schlecht­en Kino­ergeb­nisse von SOLO: A STAR WARS STORY einige Film­pro­jek­te weggeaxt hat. Namentlich die um Obi-Wan Keno­bi und Boba Fett.

Doch Lucas­Film beeilt sich zu demen­tieren: Noch gestern äußerten sie gegenüber ABC, dass diese Mel­dun­gen ver­schieden­er Medi­en »inakku­rat« seien und mehrere »noch nicht offiziell bestätigte Film­pro­jek­te« weit­er entwick­elt wür­den. Die hät­ten wed­er was mit Episode IX, noch mit den angekündigten Trilo­gien von Rian John­son und dem Team David Benioff und D.B. Weiss zu tun.

Das kann natür­lich alles und nichts bedeuten, denn beispiel­sweise hat Alden Ehren­re­ich auch einen Ver­trag für drei SOLO-Filme unter­schrieben, von denen die Fort­set­zun­gen eben­falls noch nicht offiziell angekündigt wur­den.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Wie es inzwis­chen jed­er wis­sen dürfte, ist der STAR WARS-Film SOLO an den Kinokassen alles andere als ein Hit (was ich ehrlich gesagt nicht so richtig ver­ste­he, denn er bietet ein solides, witziges Action­aben­teuer).

Das führte jet­zt bei der Lucas­film-Chefe­tage offen­bar dazu, dass zwei andere Pro­jek­te gestoppt wur­den. Dabei han­delt es sich zum einen um den Film um Obi-Wan Keno­bi und zum anderen um den mit Boba Fett, der ja ger­ade neuerd­ings wieder konkreter wurde.

Offen­bar will man sich statt die Nos­tal­gie der Alt­fans zu bedi­enen (die ohne­hin eher für ihr Gemeck­er bekan­nt sind), auf die neuen Filme konzen­tri­eren. Also zuerst die noch unbe­nan­nte Episode IX und danach die angekündigte Trilo­gie von Regis­seur Rian John­son.

In meinen Augen der richtige Weg.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wie bere­its seit Län­gerem bekan­nt ist bei Lucas­Film und Dis­ney eine STAR WARS Realfernsehserie (also keine Ani­ma­tion) in Arbeit. Eigentlich dreht es sich um eine Stream­ingserie, denn sie soll beim hau­seige­nen Stream­ing­di­enst des Maus-Konz­erns laufen, der existiert bis dato aber noch gar nicht, deswe­gen ist auch der Start­ter­min der Show noch unsich­er.

Wir reden hier übri­gens nicht über die angekündigte STAR WARS TV-Serie von den ehe­ma­li­gen Mach­ern von GAME OF THRONES, die ist in noch weit­er­er Zukun­ft, denn GOT muss ja erst­mal zu einem Ende kom­men. Das ist noch eine Se

Jet­zt wurde aber bekan­nt, dass Jon Favreau für die andere Serie als Showrun­ner geset­zt ist. Das ist natür­lich eine sehr gute Nachricht, denn der hat uns als Regis­seur beispiel­sweise Knaller wie den ersten IRON MAN-Film gebracht und auch bei der grandiosen Neu­fas­sung des DSCHUNGELBUCHS hat er Regie geführt. Favreau beze­ich­net sich als großer STAR WARS-Fan und sagte, dass er im Alter von elf Jahren nie von so etwas zu träu­men gewagt hätte.

Worum es in dieser Show geht wird noch nicht ver­rat­en, Möglichkeit­en gibt es haufen­weise: The Old Repub­lic (halte ich für unwahrschein­lich), Die Zeit zwis­chen Clone Wars und der Orig­inal­trilo­gie, die Epoche zwis­chen Endor und der aktuellen Trilo­gie, die aktuelle Hand­lungszeit der Filme.

Mehr wenn ich es erfahre.

Zwei STAR WARS Real-Fernsehserie. Wow …

Bild Jon Favreau 2012 von Genevieve, aus der Wikipedia, CC BY

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Wie Lucas­film und Dis­ney in ein­er Pressemit­teilung enthüllen wird es nach Episode IX eine weit­ere STAR WARS-Trilo­gie geben. Rian John­son, der Regis­seur von THE LAST JEDI (also Episode VIII) ist damit beauf­tragt wor­den, diese neue Trilo­gie zu schaf­fen, die abseits der Aben­teuer der Fam­i­lien Sky­walk­er und Solo han­deln wird. Er hat die Auf­gaben den Dreier­satz von Fil­men zu schreiben und auch Regie zu führen, an sein­er Seite als aus­führen­der Pro­duzen Ram Bergman.

Lucas­Film und Dis­ney sind nach eigen­er Aus­sage mit sein­er Arbeit an THE LAST JEDI äußerst zufrieden, weshalb er den Zuschlag für die näch­sten Episo­den der Saga erhal­ten hat.

Man darf davon aus­ge­hen, dass John­son dabei nicht kom­plett freie Hand hat, son­dern die Weit­er­führung der Geschichte in enger Zusam­me­nar­beit mit Lucas­Films Sto­ry­group entste­hen wird.

Start­dat­en gab es selb­stver­ständlich auf­grund der extrem frühen Phase bish­er nicht, eben­so wenig wie weit­ere Details.

Ob in der neuen STAR WARS-Trilo­gie Porgs vorkom­men wer­den ist eben­falls unklar … ;)

Bild Rian John­son von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

STAR WARS: Episode IX verliert Regisseur

STAR WARS: Episode IX verliert Regisseur

Wie der Hol­ly­wood Reporter berichtet, ist Col­in Trevor­row nicht länger der Regis­seur der Episode IX der STAR WARS-Saga. Er hat­te den Job nach seinem Erfolg mit JURASSIC WORLD bekom­men (über zwei Mil­liar­den Dol­lar Ein­nah­men an den inter­na­tionalen Kinokassen) und war seit einiger Zeit für den Job des Regis­seurs ange­heuert.

Auf starwars.com heißt es kurz (Über­set­zung von mir):

Lucas­film and Col­in Trevor­row have mutu­al­ly cho­sen to part ways on Star Wars: Episode IX. Col­in has been a won­der­ful col­lab­o­ra­tor through­out the devel­op­ment process but we have all come to the con­clu­sion that our visions for the project dif­fer. We wish Col­in the best and will be shar­ing more infor­ma­tion about the film soon.

Lucas­Film und Col­in Trevor­row haben sich im gegen­seit­i­gen Ein­ver­ständ­nis dafür entsch­ieden, bei STAR WARS: EPISODE IX getren­nte Wege zu gehen. Col­in war während der gesamten Entwick­lung des Film­pro­jek­ts ein wun­der­bar­er Mitar­beit­er, aber wir sind zu der Erken­nt­nis gekom­men, dass unsere Visio­nen für den Film sich unter­schei­den. Wir wün­schen Col­in alles Gute und wer­den bald weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Film teilen.

Also wieder ein­mal »kreative Dif­feren­zen«. Offen­bar gab es bere­its zahllose Ver­sio­nen eines Drehbuchs für Episode IX, aber keine davon hat überzeu­gen kön­nen (und an der Stelle muss man sich fra­gen, wen: Trevor­rov oder die Mächti­gen bei Lucas­Film und Dis­ney?).

Bere­its beim HAN SOLO-Film hat­te man sich mit­ten in der Pro­duk­tion von Phil Lord und Chris Miller getren­nt. Es sieht so aus, als gin­gen die Pro­duk­tions-Dra­men weit­er.

Als neue Regis­seure sind J.J. Abrams (Episode VII) und Rian John­son (Episode VIII) im Gespräch.

Logo Episode IX Copy­right Lucas­Film

 

SCIENCE AND STAR WARS ab September auf Facebook

SCIENCE AND STAR WARS ab September auf Facebook

Moment mal? Eine der Kri­tikpunk­te der »STAR WARS ist doch gar keine SF«-Hater ist ja regelmäßig, dass man sich um wis­senschaftlich und physikalisch kor­rek­te Darstel­lun­gen in der Space Opera keine Gedanken macht … Und jet­zt das.

Ab Sep­tem­ber starten Dis­ney und Lucas­Film exk­lu­siv auf Face­book eine Web­serie mit dem Titel SCIENCE AND STAR WARS, in der beleuchtet wird, welche Dinge aus dem Uni­ver­sum von Luke und Vad­er ihren Weg in in unser­er reale Welt gefun­den haben. Darunter Dinge wie Blaster, Droiden, Land­speed­ers und (natür­lich) Lightsaber.

Gespon­sort wird die durch Antho­ny Car­boni präsen­tierte Show von IBM, und es soll diverse Gast­stars geben beispiel­sweise Ash­ley Eck­stein (die Stimme von Ahso­ka Tano) und Antho­ny Daniels alias C-3PO.

Der exak­te Start­ter­min wird ver­mut­lich in den näch­sten Tagen bekan­nt gegeben, ich tippe auf den »Force Fri­day«.

Hier die STAR WARS SHOW mit der Ankündi­gung ab ca. 8:24.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

Im näch­sten Jahr bekom­men wir einen weit­eren STAR WARS-Spin­off-Film zu sehen, der wird sich bekan­nter­maßen um den jun­gen Han Solo drehen. Bis zu einem weit­eren Spin­off muss man dann bis früh­estens 2020 warten. Eine offizielle Bestä­ti­gung seit­ens Lucas­Film und Dis­ney ste­ht noch aus, aber ver­schiedene offen­bar ver­trauenswürdi­ge Quellen bericht­en, dass es ein Film um Obi-Wan (Ben) Keno­bi sein wird.

Der Arbeit­sti­tel für diesen Film lautet »Joshua Tree«. Im Joshua Tree Nation­al Park im südöstlichen Kali­fornien wur­den einige Tatooine-Szenen für die Episo­den IV und VI gedreht …

Stephen Daldry (BILLY ELLIOT ) ist ange­blich in Gesprächen mit den Mächti­gen bei Lucas­Film und dem Mauskonz­ern um als Regis­seur und Pro­duzent zu agieren.

Der Inhalt des Films ist unklar, eben­so, ob Ewan McGre­gor erneut die Rolle des Jedi spie­len wird. Es ist möglich, dass der Streifen kurz nach A PHANTOM MENACE han­delt, aber vielle­icht wird er auch einen jun­gen Obi-Wan als Padawan zeigen. Oder er spielt in der Zeit der selb­st­gewählten Eremitage auf Tatooine.

Span­nend. Mehr sobald ich es erfahre.

Pro­mo­fo­to Ewan McGre­gor als Obi-Wan Keno­bi Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

STAR WARS EPISODE IX: Jack Thorne überarbeitet Drehbuch

STAR WARS EPISODE IX: Jack Thorne überarbeitet Drehbuch

Beim let­zten Teil der neuen STAR WARS-Trilo­gie um Rey, Kylo Ren und Finn wird
Col­in Trevor­row (JURASSIC WORLD) Regie führen, das war bere­its seit einiger Zeit bekan­nt. Und selb­stver­ständlich ist der Film auch bere­its in Vor­pro­duk­tion, das Drehbuch wurde von Trevor­row und Derek Con­nol­ly (KONG) ver­fasst, die hat­ten bere­its beispiel­sweise für JURASSIC WORLD zusam­men gear­beit­et.

Doch die Mächti­gen bei Lucas­Film waren der Ansicht, dass das Skript »ein frisches paar Augen« benötige, sprich, es sollte nochmal jemand ander­er darüber sehen. Den Job übern­immt nun Jack Thorne, der war der Kopf hin­ter der britis­chen Geheimtip-Serie THE FADES und schrieb auch das Büh­nen­skript für HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD. Laut Hol­ly­wood Reporter ist es derzeit unklar, ob das Drehbuch nur poliert wer­den oder umfan­gre­ich umgeschrieben wer­den soll. Per­sön­lich würde ich von Ersterem aus­ge­hen, denn der grund­sät­zliche Plot der drei Filme ste­ht ja nicht erst seit gestern fest.

Der eigentliche Pro­duk­tion­sstart ist erst im Jan­u­ar 2018, es ist also defin­i­tiv noch Zeit, um eventuelle Prob­leme auszubügeln.

Logo IX Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Trailer: STAR WARS – FORCES OF DESTINY

Trailer: STAR WARS – FORCES OF DESTINY

Im Som­mer wird es eine ani­mierte Minis­erie mit dem Titel FORCES OF DESTINY geben, die sich mit den weib­lichen Pro­tag­o­nis­ten des STAR WARS-Uni­ver­sums beschäftigt. Die Ziel­gruppe dürfte eine jün­gere sein, denn die Show startet nicht bei Dis­ney XD, son­dern auf Youtube.

Als Heldin­nen wer­den wir Ahso­ka Tano, Jyn Erso, Rey, Sabine Wren und Leia Organa zu sehen bekom­men. Die Erzäh­lerin des Ganzen ist Maz Kana­ta, wie im Film gesprochen von Lupi­ta Nyong’o.

Die Serie startet am 3. Juli 2017 auf Dis­neys Youtube-Kanal.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: THE LAST JEDI

Teaser: THE LAST JEDI

Ich muss mich mal kurz aus dem Osterurlaub melden. Derzeit läuft in den USA die STAR WARS Cel­e­bra­tion und selb­stver­ständlich gibt es einen Vorguck­er auf Episode VIII THE LAST JEDI. Ich fasse mich kurz, denn ich bin hier inter­net­mäßig ger­ade unter widri­gen Bedin­gun­gen unter­wegs …

THE LAST JEDI kommt im Dezem­ber 2017 in die Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.