INDIANA JONES 5: Drehbeginn im Frühjahr 2019

INDIANA JONES 5: Drehbeginn im Frühjahr 2019

Be­kann­ter­ma­ßen will Ste­ven Spiel­berg hims­elf ei­nen wei­te­ren IN­DIA­NA JO­NES-Film ma­chen und es ist ein of­fe­nes Ge­heim­nis, dass of­fen­bar Har­r­i­son Ford die Fackel an ei­nen jün­ge­ren Nach­fol­ger in der Rol­le über­ge­ben soll. Spiel­bergs Lieb­lings­kan­di­dat für Dr. Hen­ry Jo­nes jr. ist Chris Pratt, ob der den Job aber auch tat­säch­lich über­neh­men wird ist der­zeit noch of­fen (ich fän­de das sehr pas­send).

Spiel­berg be­fin­det sich der­zeit auf ei­ner Eng­land-Tour um sei­nen in Kür­ze star­ten­den Film RE­ADY PLAY­ER ONE nach dem Ro­man von Er­nie Cli­ne zu pro­mo­ten. Da­bei sag­te er ge­gen­über Em­pi­re in ei­nem In­ter­view, dass die Dreh­ar­bei­ten zu IN­DIA­NA JO­NES 5 im Früh­jahr 2019 be­gin­nen sol­len. Das wird dann auch Zeit, denn zu­min­dest ei­nen gro­ben Start­ter­min gibt es be­reits, die neu­en Aben­teu­er des peit­sche­schwin­gen­den Ar­chäo­lo­gen sol­len Mit­te Juli 2020 in die Ki­nos kom­men.

Bild Hut und Peit­sche von Gary Ste­wart, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

INDIANA JONES 5 ohne Shia LaBeouf

INDIANA JONES 5 ohne Shia LaBeouf

Schon lan­ge nichts mehr von IN­DIA­NA JO­NES 5 ge­hört? Das kann man än­dern. Zum er­sten wur­de der Start­ter­min des Films, bei dem er­neut Ste­ven Spiel­berg Re­gie füh­ren soll, vom Som­mer 2019 um ein Jahr auf Som­mer 2020 ver­scho­ben. Das ist die schlech­te Nach­richt.

Und die gute steht be­reits im Ti­tel. Dreh­buch­au­tor Da­vid Ko­epp (JU­RAS­SIC PARK) sag­te im In­ter­view mit En­ter­tain­ment Wee­kly, dass Har­r­i­son Ford auf je­den Fall er­neut Dr. Hen­ry Jo­nes jr. spie­len wird. Und er füg­te hin­zu, dass Shia La­Be­oufs Cha­rak­ter »Mutt« Wil­liams nicht im Film vor­kom­men wird. Er füg­te hin­zu, dass das Dreh­buch im Prin­zip fer­tig sei und der Dreh­be­ginn jetzt von den Ter­min­ka­len­dern der Her­ren Spiel­berg und Ford ab­hängt.

Wei­ter­hin gibt es kei­ne De­tails zum In­halt, aber es wird all­ge­mein da­von aus­ge­gan­gen, dass Har­r­i­son Ford die Fackel an ei­nen jün­ge­ren Dar­stel­ler über­ge­ben wird.

Pro­mo­fo­to aus IN­DIA­NA JO­NES AND THE KING­DOM OF THE CRY­S­TAL SKULL Co­py­right Pa­ra­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

TV-Spot: BLADE RUNNER 2049

TV-Spot: BLADE RUNNER 2049

Ich habe ein paar Trai­ler zu BLA­DE RUN­NER 2049 aus­ge­las­sen, da­mit es nicht Über­hand nimmt, aber an die­ser Stel­le möch­te ich dann doch noch den TV-Vor­gucker zum Film zei­gen, der am 5. Ok­to­ber in die bun­des­deut­schen Licht­spiel­häu­ser kommt.

Es spie­len un­ter an­de­rem Ryan Gos­lingHar­r­i­son FordAna de Ar­masRo­bin WrightJa­red Leto und Dave Bau­ti­sta, Re­gie führ­te De­nis Ville­neuve (AR­RI­VAL) nach ei­nem Dreh­buch von Hamp­ton Fan­cher (BLA­DE RUN­NER) und Mi­cha­el Green (LO­GAN).

Das sieht al­les eher viel­ver­spre­chend aus, fin­de ich.

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Und da ist er, der er­ste voll­stän­di­ge Trai­ler zu BLA­DE RUN­NER 2049, der Fort­set­zung des Kult-Klas­si­kers von Rid­ley Scott.

Plot:

Thir­ty ye­ars af­ter the events of the first film, a new bla­de run­ner, LAPD Of­fi­cer K (Ryan Gos­ling), unearths a long-bu­ried se­cret that has the po­ten­ti­al to plun­ge what’s left of so­cie­ty into cha­os. K’s dis­co­very leads him on a quest to find Rick Deckard (Har­r­i­son Ford), a for­mer LAPD bla­de run­ner who has been mis­sing for 30 ye­ars.

Rid­ley Scott pro­du­ziert, Re­gie führt De­nis Ville­neuve (AR­RI­VAL).

Deut­scher Ki­no­start ist am 5. Ok­to­ber 2017.

Zum Trai­ler: Jun­ge­jun­ge … oO

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Rick Deckard is back: Har­r­i­son Ford spielt eine, wenn auch klei­ne, Rol­le in der BLA­DE RUN­NER-Fort­set­zung BLA­DE RUN­NER 2049. Dem Ti­tel nach spielt die Hand­lung 30 Jah­re nach dem er­sten Teil, und da passt das Al­ter Fords na­tür­lich pri­ma.

Das Gan­ze dreht sich um ei­nen LAPD-Po­li­zi­sten na­mens »K«, dar­ge­stellt von Ryan Gos­ling und trotz des Na­mens ver­mut­lich kein »Man In Black«. Der soll aus ir­gend­wel­chen Grün­den Deckard su­chen, der of­fen­bar seit 30 Jah­ren ver­schol­len ist. In wei­te­ren Rol­len: Ja­red Leto (SUI­CI­DE SQUAD), Ana de Ar­mas (WAR DOGS), Dave Bau­ti­sta (GUAR­DI­ANS OF THE GA­LA­XY), Ro­bin Wright (HOU­SE OF CARDS) und Macken­zie Da­vis (HALT AND CATCH FIRE). Re­gie führt De­nis Ville­neuve.

Deut­scher Ki­no­start ist am 5. Ok­to­ber 2017.

Neues zu INDIANA JONES

Neues zu INDIANA JONES

Indiana Jones

Ei­gent­lich war es ja die STAR WARS Ce­le­bra­ti­on Eu­ro­pe, die am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de statt­fand, aber bei ei­ner so ho­hen Dich­te an Per­so­nen, die et­was mit Dis­ney oder Lu­cas­Film zu tun ha­ben, hät­te man sich be­reits den­ken kön­nen, dass auch et­was zum an­de­ren gro­ßen Fran­chise ver­lau­ten wür­de: IN­DIA­NA JO­NES.

Be­kannt ist be­reits, dass Ste­ven Spiel­berg an IN­DIA­NA JO­NES V be­tei­ligt ist und Har­r­i­son Ford die Rol­le noch ein­mal über­neh­men wird. Auf der SWCE sag­te ILM-Prä­si­dent Lyn­wen Brenn­an laut ver­schie­de­nen Quel­len Fol­gen­des:

Kiri [Hart] and her group have map­ped out a sto­ry and time­li­ne across mul­ti­ple plat­forms many ye­ars in ad­van­ce, many EX­HAUS­TING ye­ars in ad­van­ce. … We have a gre­at ho­nor to have re­spon­si­bi­li­ty for, so we want to be re­al­ly ca­re­ful with that. Not only for Star Wars but with In­dia­na Jo­nes, which we’re all re­al­ly ex­ci­ted about as well.

Kiri [Hart] und ihr Team ha­ben eine Sto­ry und Time­li­ne über ver­schie­de­nen Platt­for­men und vie­le Jah­re aus­ge­ar­bei­tet, vie­le ER­SCHÖP­FEN­DE Jah­re. … Wir ha­ben die gro­ße Ehre da­für ver­ant­wort­lich zu sein, des­we­gen wol­len wir da­mit wirk­lich sorg­sam um­ge­hen. Nicht nur mit STAR WARS, son­dern auch mit IN­DIA­NA JO­NES, über den wir alle auch wirk­lich en­thu­si­astisch sind.

Das sieht so aus, als habe man nicht nur mit STAR WARS, son­dern auch mit IN­DIA­NA JO­NES Gro­ßes vor. Man darf ge­spannt sein, wie das um­ge­setzt wer­den soll, denn letzt­lich hängt das Gan­ze nicht wie bei STAR WARS an ei­nem Uni­ver­sum, son­dern an ei­nem ein­zel­nen Cha­rak­ter. Ich wür­de dar­auf tip­pen, dass Har­r­i­son Ford im näch­sten Film ei­nen neu­en Schau­spie­ler ein­führt, der ei­nen jün­ge­ren Indy über vie­le Fil­me spie­len kann. Und Brenn­ans Aus­sa­ge deu­tet ja auch noch auf wei­te­re Platt­for­men hin. Com­pu­ter­spie­le? Eine TV-Se­rie?

Pro­mo­fo­to IN­DIA­NA JO­NES Co­py­right Dis­ney und Lu­cas­Film

Harrison Ford in INDIANA JONES 5, Spielberg führt Regie

Harrison Ford in INDIANA JONES 5, Spielberg führt Regie

Harrison Ford 2015Das Ge­rücht gab es im­mer wie­der mal, dann hieß es, die Rol­le sei ein Teil des STAR WARS-Deals ge­we­sen. Seit ge­stern ist es of­fi­zi­ell: Har­r­i­son Ford wird die Rol­le des Ar­chäo­lo­gen IN­DIA­NA JO­NES in ei­nem fünf­ten Film über­neh­men, dar­über in­for­mier­te Dis­ney in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

Eben­falls da­bei sind: Ste­ven Spiel­berg als Re­gis­seur und die Pro­du­zen­ten Ka­th­le­en Ken­ne­dy und Frank Mar­shall. Nicht ge­nannt und raus ist üb­ri­gens Ge­or­ge Lu­cas, der die Sto­ries zu den er­sten vier Fil­men ver­fass­te. Da das Fran­chise ein Teil des Lu­cas­Film-Deals war, kommt der neue nicht mehr von Pa­ra­mount, son­dern von Dis­ney.

Das fünf­te Indy-Aben­teu­er ist kei­ne Luft­num­mer, es gibt be­reits ei­nen kon­kre­ten Start­ter­min, es soll am 19. Juli 2019 auf die Ki­no­lein­wän­de kom­men, Ford wäre dann 76 Jah­re alt. In den letz­ten Mo­na­ten gab es Ge­rüch­te dar­über, dass ein neu­er Schau­spie­ler die Rol­le über­neh­men sol­le, Spiel­berg nann­te so­gar Chris Pratt als per­sön­li­chen Fa­vo­ri­ten (für mich die per­fek­te Wahl). Des­we­gen könn­te es mei­ner An­sicht nach durch­aus sein, dass Har­r­i­son Ford ei­nen äl­te­ren Jo­nes dar­stellt, der im Rah­men ei­ner Rück­blen­de ei­nen neu­en Schau­spie­ler ein­führt. Die­se Ge­ste könn­te die Hard­core-Fans gnä­di­ger stim­men.

Bild Har­r­i­son Ford 2015 von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Harrison Ford präsentiert: THE STAR WARS EXPERIENCE

Harrison Ford präsentiert: THE STAR WARS EXPERIENCE

Man weiß schon län­ger, dass Dis­ney ei­nen STAR WARS-The­men­park er­öff­nen wird. Das war auch nicht an­ders zu er­war­ten. Ich bin si­cher, jetzt mau­len wie­der wel­che we­gen Geld­ma­che­rei. Jaja, ist schon gut, ha­ben wir schon ge­hört. Tat­säch­lich wird es STAR WARS-At­trak­tio­nen in Dis­ney­land und Dis­ney­wolrd ge­ben. Ich hof­fe, Frank­reich be­kommt auch was ab. Das wäre dann für mich viel­leicht doch mal ein Grund, gen Pa­ris zu fah­ren …

In ei­nem Vi­deo prä­sen­tiert Har­r­i­son Ford ali­as In­dia­na … äh, ent­schul­di­gung, Han Solo die Vi­si­on für die STAR WARS EX­PE­RI­ENCE. Und da wird nicht ge­kleckert, son­dern ge­klotzt.

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Poster Blade RunnerDass Rid­ley Scotts Pro­jekt ei­ner Fort­set­zung sei­nes Klas­si­kers BLA­DE RUN­NER (1982) kom­men wür­de, war klar. Zu­erst sah es auch so aus, als wür­de er prsön­lich die Re­gie über­neh­men, aber das ist in­zwi­schen vom Tisch, den Job macht nun De­nis Ville­neuve (SI­CA­RIO). Im Film wird Har­r­i­son Ford er­neut in der Rol­le des Re­pli­kan­ten­jä­gers Deckard zu se­hen sein, die ei­gent­li­che Haupt­rol­le spielt aber Ryan Gos­ling.

Das war so weit al­les schon be­kannt und nur eine Wis­sens­auf­fri­schung. Das Dreh­buch ist in­zwi­schen eben­falls fer­tig und wur­de von Hamp­ton Fan­cher so­wie Mi­cha­el Green ver­fasst, die Sto­ry zum Film, der ei­ni­ge Jahr­zehn­te nach dem er­sten han­deln soll, stammt von Scott und Fan­cher. Ach ja: Der Film wird mit ho­her Wahr­schein­lich­keit nicht BLA­DE RUN­NER 2 hei­ßen. :)

Die Dreh­ar­bei­ten wer­den im Juli 2016 be­gin­nen, die Dis­tri­bu­ti­on für USA und Ka­na­da über­nimmt War­ner Bros, im Rest der Welt tut das Sony. Ei­nen Ter­min gibt e snoch nicht, man dürf­te al­ler­dings Ende 2017 an­neh­men. Da er dann al­ler­dings ge­gen die STAR WARS-Epi­so­de VIII an­tre­ten müss­te, wür­de ich eher auf An­fang 2018 tip­pen.

Pro­mo­po­ster BLA­DE RUN­NER Co­py­right War­ner Bros.

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

Die Macht ist mit ihm: Harrison Ford stürzt mit Flugzeug ab

Die Macht ist mit ihm: Harrison Ford stürzt mit Flugzeug ab

Harrison FordMit wag­hal­si­gen Flug­ma­nö­vern kennt Har­r­i­son Ford sich aus. Nicht nur, weil er als Han Solo oder In­dia­na Jo­nes be­reits das ein oder an­de­re da­von ab­sol­viert hat, son­dern auch, weil er selbst ein am­bi­tio­nier­ter Hob­by­flie­ger ist. Und so ist auch sein ak­tu­el­ler Flug­zeug­ab­sturz na­tür­lich au­ßer­ge­wöhn­lich: Er selbst flog ein al­tes Pro­pel­ler­flug­zeug aus dem zwei­ten Welt­krieg, mit dem er kürz­lich auf ei­nem Golf­platz bei Los An­ge­les ab­stürz­te. Au­ßer ihm war nie­mand in der Ma­schi­ne. Das ist der zwei­te Ab­sturz aus dem er ohne grö­ße­re Bles­su­ren her­aus kommt, be­reits 1999 war er mit ei­nem Hub­schrau­ber ab­ge­schmiert.

Glück­li­cher­wei­se ist ihm of­fen­bar nicht viel pas­siert, er liegt im Kran­ken­haus, aber eine Spre­che­rin sag­te, es gehe ihm gut, und er wer­de sich voll­stän­dig er­ho­len. Die Macht war mit ihm.

Sein Sohn twit­ter­te:

https://twitter.com/ChefBenFord/status/573649772583591937

Sein Schau­spie­ler­kol­le­ge Pe­ter May­hew, viel­leicht bes­ser be­kannt als Chew­bac­ca, mach­te sich über die über­schla­gen­den Pres­se­mel­dun­gen lu­stig, als er twit­ter­te:

Bild: Har­r­i­son Ford 2008 in Can­nes, von Ge­or­ges Bi­ard, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

STAR WARS Episode VII – zwei weitere Schauspieler

STAR WARS Episode VII – zwei weitere Schauspieler

Pip Andersen & Crystal Clarke

In ei­ner recht fri­schen of­fi­zi­el­len Pres­se­mit­tei­lung wird mit­ge­teilt, dass der Be­set­zung der STAR WARS Epi­so­de VII zwei wei­te­re Schau­spie­ler hin­zu­ge­fügt wur­den.

Zum ei­nen han­delt es sich um Cry­s­tal Clar­ke, eine US-ame­ri­ka­ni­sche Dar­stel­le­rin, die der­zeit in Glas­gow stu­diert. Sie hat so­wohl Lein­wand- wie auch Büh­nen­er­fah­rung und wird 2015 in ih­rem er­sten Film mit dem Ti­tel THE MOON AND THE SUN zu se­hen sein. Der an­de­re ist der bri­ti­sche Mime Pip An­der­sen, der un­ter an­de­rem auch ein ge­üb­ter Parkour-Sport­ler ist. Beim Parkour über­win­det man ei­nen Kurs in ei­ner be­lie­bi­gen Um­ge­bung rein mit den Mög­lich­kei­ten des mensch­li­chen Kör­pers. Im Web fin­det man hau­fen­wei­se Vi­de­os zu die­ser span­nen­den Sport­art. Pip hat sei­ne Fer­tig­kei­ten im Parkour erst kürz­lich in ei­nem SPI­DER-MAN-Wer­be­vi­deo für Sony de­mon­striert.

Wei­ter­hin heißt es, dass die Dreh­ar­bei­ten in den Lon­do­ner Pi­ne­wood-Stu­di­os wei­ter ge­hen, nach­dem die Drehs on lo­ca­ti­on in Abu Dha­bi Ende Mai ab­ge­schlos­sen wur­den.

Im Au­gust wer­den die Ar­bei­ten am Film eine zwei­wö­chi­ge Pau­se ein­le­gen, in die­ser Zeit wird es ein­ei­ge Än­de­run­gen an den Dreh­ter­mi­nen ge­ben, die durch Har­r­i­son Fords Fuß­ver­let­zung not­wen­dig wer­den. Ford geht es der Mit­tei­lung nach gut und er wird bald wie­der vor der Ka­me­ra ste­hen kön­nen. Auch mit den Pro­ble­men blei­ben alle Ter­mi­ne beim al­ten und der Ki­no­start­ter­min ist wei­ter­hin der 18. De­zem­ber 2015.

Pro­mo­fo­tos Pip An­der­sen und Cry­s­tal Clar­ke Co­py­right Walt Dis­ney Cor­po­ra­ti­on und Lu­cas­Film

STAR WARS EPISODE VII – Besetzung bestätigt

STAR WARS EPISODE VII – Besetzung bestätigt

Star Wars Episode VII

Da muss ich doch glatt mal ei­nen Ar­ti­kel au­ßer­halb der Rei­he schrei­ben … Wie di­ver­se Quel­len im Web mel­den, wur­de die Be­set­zungs­li­ste zur Epi­so­de VII der STAR WARS-Saga of­fi­zi­ell ge­macht. Nach zahl­lo­sen Ge­rüch­ten ist da­mit auch klar, dass ei­ni­ge der al­ten Hau­de­gen tat­säch­lich zu­rück­keh­ren.

Ihre Rol­len wer­den wie­der­auf­neh­men: Har­r­i­son Ford, Car­rie Fi­sher, Mark Ha­mill, An­tho­ny Da­ni­els, Pe­ter May­hew und Ken­ny Baker.

Die neu­en Ge­sich­ter im Fran­chise sind: John Boy­e­ga, Da­isy Rid­ley, Adam Dri­ver, Os­car Isaac, Andy Ser­kis, Domhnall Glee­son und Max von Sy­dow. Ins­be­son­de­re bei letz­te­rem darf wild drauf­los spe­ku­liert wer­den, ob er als Jedi oder als Sith-Lord be­setzt wur­de. Ich tip­pe auf letz­te­res. :) Bei Andy Ser­kis stellt sich die Fra­ge, wel­chem com­pu­ter­ge­ne­rier­ten Cha­rak­ter er sei­ne Be­we­gun­gen und Mi­mik lei­hen wird.

Re­gie führt be­kann­ter­ma­ßen J. J. Ab­rams, nach ei­nem Dreh­buch, das er zu­sam­men mit La­wrence Kas­dan ver­fasst hat. Der ist kein Neu­ling im Uni­ver­sum, denn er schrieb auch die Skrip­te zu DAS IM­PE­RI­UM SCHLÄGT ZU­RÜCK und DIE RÜCK­KEHR DER JEDI-RIT­TER (so­wie das zu JÄ­GER DES VER­LO­RE­NEN SCHAT­ZES). Ins­be­son­de­re die Mit­wir­kung Kasdans lässt mich hof­fen. Es pro­du­zie­ren Ka­th­le­en Ken­ne­dy, J.J. Ab­rams und Bryan Burk, die Mu­sik soll wie­der John Wil­liams kom­po­nie­ren.

Of­fen ist noch die Fra­ge, ob die Schau­spie­ler aus der ori­gi­na­len Tri­lo­gie Haupt­rol­len ha­ben, oder nur in Gast­auf­trit­ten zu se­hen sein wer­den. Wie man den Re­gis­seur kennt, wird es um die Hand­lung er­heb­li­che Ge­heim­nis­krä­me­rei und ro­ter He­rin­ge ge­ben.

Ab­rams sag­te in der Pres­se­mel­dung:

We are so ex­ci­ted to fi­nal­ly sha­re the cast of Star Wars: Epi­so­de VII. It is both thril­ling and sur­re­al to watch the be­loved ori­gi­nal cast and the­se bril­li­ant new per­for­mers come to­ge­ther to bring this world to life, once again. We start shoo­ting in a coup­le of weeks, and ever­yo­ne is doing their best to make the fans proud.

Dank an Cynx fürs Fin­den!

Logo STAR WARS EPI­SO­DE VII Co­py­right The Walt dis­ney Com­pa­ny & Lu­cas­Film, Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung auf starwars.com