INDIANA JONES 5: Drehbeginn im Frühjahr 2019

INDIANA JONES 5: Drehbeginn im Frühjahr 2019

Bekan­nter­maßen will Steven Spiel­berg him­self einen weit­eren INDIANA JONES-Film machen und es ist ein offenes Geheim­nis, dass offen­bar Har­ri­son Ford die Fack­el an einen jün­geren Nach­fol­ger in der Rolle übergeben soll. Spiel­bergs Lieblingskan­di­dat für Dr. Hen­ry Jones jr. ist Chris Pratt, ob der den Job aber auch tat­säch­lich übernehmen wird ist derzeit noch offen (ich fände das sehr passend).

Spiel­berg befind­et sich derzeit auf ein­er Eng­land-Tour um seinen in Kürze star­tenden Film READY PLAYER ONE nach dem Roman von Ernie Cline zu pro­moten. Dabei sagte er gegenüber Empire in einem Inter­view, dass die Drehar­beit­en zu INDIANA JONES 5 im Früh­jahr 2019 begin­nen sollen. Das wird dann auch Zeit, denn zumin­d­est einen groben Start­ter­min gibt es bere­its, die neuen Aben­teuer des peitscheschwin­gen­den Archäolo­gen sollen Mitte Juli 2020 in die Kinos kom­men.

Bild Hut und Peitsche von Gary Stew­art, aus der Wikipedia, CC BY-SA

INDIANA JONES 5 ohne Shia LaBeouf

INDIANA JONES 5 ohne Shia LaBeouf

Schon lange nichts mehr von INDIANA JONES 5 gehört? Das kann man ändern. Zum ersten wurde der Start­ter­min des Films, bei dem erneut Steven Spiel­berg Regie führen soll, vom Som­mer 2019 um ein Jahr auf Som­mer 2020 ver­schoben. Das ist die schlechte Nachricht.

Und die gute ste­ht bere­its im Titel. Drehbuchau­tor David Koepp (JURASSIC PARK) sagte im Inter­view mit Enter­tain­ment Week­ly, dass Har­ri­son Ford auf jeden Fall erneut Dr. Hen­ry Jones jr. spie­len wird. Und er fügte hinzu, dass Shia LaBeoufs Charak­ter »Mutt« Williams nicht im Film vorkom­men wird. Er fügte hinzu, dass das Drehbuch im Prinzip fer­tig sei und der Drehbe­ginn jet­zt von den Ter­minkalen­dern der Her­ren Spiel­berg und Ford abhängt.

Weit­er­hin gibt es keine Details zum Inhalt, aber es wird all­ge­mein davon aus­ge­gan­gen, dass Har­ri­son Ford die Fack­el an einen jün­geren Darsteller übergeben wird.

Pro­mo­fo­to aus INDIANA JONES AND THE KINGDOM OF THE CRYSTAL SKULL Copy­right Para­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TV-Spot: BLADE RUNNER 2049

TV-Spot: BLADE RUNNER 2049

Ich habe ein paar Trail­er zu BLADE RUNNER 2049 aus­ge­lassen, damit es nicht Über­hand nimmt, aber an dieser Stelle möchte ich dann doch noch den TV-Vorguck­er zum Film zeigen, der am 5. Okto­ber in die bun­des­deutschen Licht­spiel­häuser kommt.

Es spie­len unter anderem Ryan GoslingHar­ri­son FordAna de ArmasRobin WrightJared Leto und Dave Bautista, Regie führte Denis Vil­leneuve (ARRIVAL) nach einem Drehbuch von Hamp­ton Fanch­er (BLADE RUNNER) und Michael Green (LOGAN).

Das sieht alles eher vielver­sprechend aus, finde ich.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Und da ist er, der erste voll­ständi­ge Trail­er zu BLADE RUNNER 2049, der Fort­set­zung des Kult-Klas­sik­ers von Rid­ley Scott.

Plot:

Thir­ty years after the events of the first film, a new blade run­ner, LAPD Offi­cer K (Ryan Gosling), unearths a long-buried secret that has the poten­tial to plunge what’s left of soci­ety into chaos. K’s dis­cov­ery leads him on a quest to find Rick Deckard (Har­ri­son Ford), a for­mer LAPD blade run­ner who has been miss­ing for 30 years.

Rid­ley Scott pro­duziert, Regie führt Denis Vil­leneuve (ARRIVAL).

Deutsch­er Kinos­tart ist am 5. Okto­ber 2017.

Zum Trail­er: Junge­junge … oO

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Rick Deckard is back: Har­ri­son Ford spielt eine, wenn auch kleine, Rolle in der BLADE RUNNER-Fort­set­zung BLADE RUNNER 2049. Dem Titel nach spielt die Hand­lung 30 Jahre nach dem ersten Teil, und da passt das Alter Fords natür­lich pri­ma.

Das Ganze dreht sich um einen LAPD-Polizis­ten namens »K«, dargestellt von Ryan Gosling und trotz des Namens ver­mut­lich kein »Man In Black«. Der soll aus irgendwelchen Grün­den Deckard suchen, der offen­bar seit 30 Jahren ver­schollen ist. In weit­eren Rollen: Jared Leto (SUICIDE SQUAD), Ana de Armas (WAR DOGS), Dave Bautista (GUARDIANS OF THE GALAXY), Robin Wright (HOUSE OF CARDS) und Macken­zie Davis (HALT AND CATCH FIRE). Regie führt Denis Vil­leneuve.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 5. Okto­ber 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues zu INDIANA JONES

Neues zu INDIANA JONES

Indiana Jones

Eigentlich war es ja die STAR WARS Cel­e­bra­tion Europe, die am ver­gan­genen Woch­enende stat­tfand, aber bei ein­er so hohen Dichte an Per­so­n­en, die etwas mit Dis­ney oder Lucas­Film zu tun haben, hätte man sich bere­its denken kön­nen, dass auch etwas zum anderen großen Fran­chise ver­laut­en würde: INDIANA JONES.

Bekan­nt ist bere­its, dass Steven Spiel­berg an INDIANA JONES V beteiligt ist und Har­ri­son Ford die Rolle noch ein­mal übernehmen wird. Auf der SWCE sagte ILM-Präsi­dent Lyn­wen Bren­nan laut ver­schiede­nen Quellen Fol­gen­des:

Kiri [Hart] and her group have mapped out a sto­ry and time­line across mul­ti­ple plat­forms many years in advance, many EXHAUSTING years in advance. … We have a great hon­or to have respon­si­bil­i­ty for, so we want to be real­ly care­ful with that. Not only for Star Wars but with Indi­ana Jones, which we’re all real­ly excit­ed about as well.

Kiri [Hart] und ihr Team haben eine Sto­ry und Time­line über ver­schiede­nen Plat­tfor­men und viele Jahre aus­gear­beit­et, viele ERSCHÖPFENDE Jahre. … Wir haben die große Ehre dafür ver­ant­wortlich zu sein, deswe­gen wollen wir damit wirk­lich sorgsam umge­hen. Nicht nur mit STAR WARS, son­dern auch mit INDIANA JONES, über den wir alle auch wirk­lich enthu­si­astisch sind.

Das sieht so aus, als habe man nicht nur mit STAR WARS, son­dern auch mit INDIANA JONES Großes vor. Man darf ges­pan­nt sein, wie das umge­set­zt wer­den soll, denn let­ztlich hängt das Ganze nicht wie bei STAR WARS an einem Uni­ver­sum, son­dern an einem einzel­nen Charak­ter. Ich würde darauf tip­pen, dass Har­ri­son Ford im näch­sten Film einen neuen Schaus­piel­er ein­führt, der einen jün­geren Indy über viele Filme spie­len kann. Und Bren­nans Aus­sage deutet ja auch noch auf weit­ere Plat­tfor­men hin. Com­put­er­spiele? Eine TV-Serie?

Pro­mo­fo­to INDIANA JONES Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Harrison Ford in INDIANA JONES 5, Spielberg führt Regie

Harrison Ford in INDIANA JONES 5, Spielberg führt Regie

Harrison Ford 2015Das Gerücht gab es immer wieder mal, dann hieß es, die Rolle sei ein Teil des STAR WARS-Deals gewe­sen. Seit gestern ist es offiziell: Har­ri­son Ford wird die Rolle des Archäolo­gen INDIANA JONES in einem fün­ften Film übernehmen, darüber informierte Dis­ney in ein­er Pressemit­teilung.

Eben­falls dabei sind: Steven Spiel­berg als Regis­seur und die Pro­duzen­ten Kath­leen Kennedy und Frank Mar­shall. Nicht genan­nt und raus ist übri­gens George Lucas, der die Sto­ries zu den ersten vier Fil­men ver­fasste. Da das Fran­chise ein Teil des Lucas­Film-Deals war, kommt der neue nicht mehr von Para­mount, son­dern von Dis­ney.

Das fün­fte Indy-Aben­teuer ist keine Luft­num­mer, es gibt bere­its einen konkreten Start­ter­min, es soll am 19. Juli 2019 auf die Kinolein­wände kom­men, Ford wäre dann 76 Jahre alt. In den let­zten Monat­en gab es Gerüchte darüber, dass ein neuer Schaus­piel­er die Rolle übernehmen solle, Spiel­berg nan­nte sog­ar Chris Pratt als per­sön­lichen Favoriten (für mich die per­fek­te Wahl). Deswe­gen kön­nte es mein­er Ansicht nach dur­chaus sein, dass Har­ri­son Ford einen älteren Jones darstellt, der im Rah­men ein­er Rück­blende einen neuen Schaus­piel­er ein­führt. Diese Geste kön­nte die Hard­core-Fans gnädi­ger stim­men.

Bild Har­ri­son Ford 2015 von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Harrison Ford präsentiert: THE STAR WARS EXPERIENCE

Harrison Ford präsentiert: THE STAR WARS EXPERIENCE

Man weiß schon länger, dass Dis­ney einen STAR WARS-The­men­park eröff­nen wird. Das war auch nicht anders zu erwarten. Ich bin sich­er, jet­zt maulen wieder welche wegen Geld­macherei. Jaja, ist schon gut, haben wir schon gehört. Tat­säch­lich wird es STAR WARS-Attrak­tio­nen in Dis­ney­land und Dis­ney­wol­rd geben. Ich hoffe, Frankre­ich bekommt auch was ab. Das wäre dann für mich vielle­icht doch mal ein Grund, gen Paris zu fahren …

In einem Video präsen­tiert Har­ri­son Ford alias Indi­ana … äh, entschuldigung, Han Solo die Vision für die STAR WARS EXPERIENCE. Und da wird nicht gek­leck­ert, son­dern gek­lotzt.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=aobC3W6rWbk[/ytv]

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Poster Blade RunnerDass Rid­ley Scotts Pro­jekt ein­er Fort­set­zung seines Klas­sik­ers BLADE RUNNER (1982) kom­men würde, war klar. Zuerst sah es auch so aus, als würde er prsön­lich die Regie übernehmen, aber das ist inzwis­chen vom Tisch, den Job macht nun Denis Vil­leneuve (SICARIO). Im Film wird Har­ri­son Ford erneut in der Rolle des Rep­likan­ten­jägers Deckard zu sehen sein, die eigentliche Haup­trol­le spielt aber Ryan Gosling.

Das war so weit alles schon bekan­nt und nur eine Wis­sensauf­frischung. Das Drehbuch ist inzwis­chen eben­falls fer­tig und wurde von Hamp­ton Fanch­er sowie Michael Green ver­fasst, die Sto­ry zum Film, der einige Jahrzehnte nach dem ersten han­deln soll, stammt von Scott und Fanch­er. Ach ja: Der Film wird mit hoher Wahrschein­lichkeit nicht BLADE RUNNER 2 heißen. :)

Die Drehar­beit­en wer­den im Juli 2016 begin­nen, die Dis­tri­b­u­tion für USA und Kana­da übern­immt Warn­er Bros, im Rest der Welt tut das Sony. Einen Ter­min gibt e snoch nicht, man dürfte allerd­ings Ende 2017 annehmen. Da er dann allerd­ings gegen die STAR WARS-Episode VIII antreten müsste, würde ich eher auf Anfang 2018 tip­pen.

Pro­mo­poster BLADE RUNNER Copy­right Warn­er Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Die Macht ist mit ihm: Harrison Ford stürzt mit Flugzeug ab

Die Macht ist mit ihm: Harrison Ford stürzt mit Flugzeug ab

Harrison FordMit waghal­si­gen Flug­manövern ken­nt Har­ri­son Ford sich aus. Nicht nur, weil er als Han Solo oder Indi­ana Jones bere­its das ein oder andere davon absolviert hat, son­dern auch, weil er selb­st ein ambi­tion­iert­er Hob­byflieger ist. Und so ist auch sein aktueller Flugzeu­gab­sturz natür­lich außergewöhn­lich: Er selb­st flog ein altes Pro­peller­flugzeug aus dem zweit­en Weltkrieg, mit dem er kür­zlich auf einem Golf­platz bei Los Ange­les abstürzte. Außer ihm war nie­mand in der Mas­chine. Das ist der zweite Absturz aus dem er ohne größere Blessuren her­aus kommt, bere­its 1999 war er mit einem Hub­schrauber abgeschmiert.

Glück­licher­weise ist ihm offen­bar nicht viel passiert, er liegt im Kranken­haus, aber eine Sprecherin sagte, es gehe ihm gut, und er werde sich voll­ständig erholen. Die Macht war mit ihm.

Sein Sohn twit­terte:

https://twitter.com/ChefBenFord/status/573649772583591937

Sein Schaus­piel­erkol­lege Peter May­hew, vielle­icht bess­er bekan­nt als Chew­bac­ca, machte sich über die über­schla­gen­den Pressemel­dun­gen lustig, als er twit­terte:

Bild: Har­ri­son Ford 2008 in Cannes, von Georges Biard, aus der Wikipedia, CC BY-SA

STAR WARS Episode VII – zwei weitere Schauspieler

STAR WARS Episode VII – zwei weitere Schauspieler

Pip Andersen & Crystal Clarke

In ein­er recht frischen offiziellen Pressemit­teilung wird mit­geteilt, dass der Beset­zung der STAR WARS Episode VII zwei weit­ere Schaus­piel­er hinzuge­fügt wur­den.

Zum einen han­delt es sich um Crys­tal Clarke, eine US-amerikanis­che Darstel­lerin, die derzeit in Glas­gow studiert. Sie hat sowohl Lein­wand- wie auch Bühnen­er­fahrung und wird 2015 in ihrem ersten Film mit dem Titel THE MOON AND THE SUN zu sehen sein. Der andere ist der britis­che Mime Pip Ander­sen, der unter anderem auch ein geübter Park­our-Sportler ist. Beim Park­our über­windet man einen Kurs in ein­er beliebi­gen Umge­bung rein mit den Möglichkeit­en des men­schlichen Kör­pers. Im Web find­et man haufen­weise Videos zu dieser span­nen­den Sportart. Pip hat seine Fer­tigkeit­en im Park­our erst kür­zlich in einem SPI­DER-MAN-Wer­be­v­ideo für Sony demon­stri­ert.

Weit­er­hin heißt es, dass die Drehar­beit­en in den Lon­don­er Pinewood-Stu­dios weit­er gehen, nach­dem die Drehs on loca­tion in Abu Dhabi Ende Mai abgeschlossen wur­den.

Im August wer­den die Arbeit­en am Film eine zwei­wöchige Pause ein­le­gen, in dieser Zeit wird es eineige Änderun­gen an den Drehter­mi­nen geben, die durch Har­ri­son Fords Fußver­let­zung notwendig wer­den. Ford geht es der Mit­teilung nach gut und er wird bald wieder vor der Kam­era ste­hen kön­nen. Auch mit den Prob­le­men bleiben alle Ter­mine beim alten und der Kinos­tart­ter­min ist weit­er­hin der 18. Dezem­ber 2015.

Pro­mo­fo­tos Pip Ander­sen und Crys­tal Clarke Copy­right Walt Dis­ney Cor­po­ra­tion und Lucas­Film

STAR WARS EPISODE VII – Besetzung bestätigt

STAR WARS EPISODE VII – Besetzung bestätigt

Star Wars Episode VII

Da muss ich doch glatt mal einen Artikel außer­halb der Rei­he schreiben … Wie diverse Quellen im Web melden, wurde die Beset­zungsliste zur Episode VII der STAR WARS-Saga offiziell gemacht. Nach zahllosen Gerücht­en ist damit auch klar, dass einige der alten Haude­gen tat­säch­lich zurück­kehren.

Ihre Rollen wer­den wieder­aufnehmen: Har­ri­son Ford, Car­rie Fish­er, Mark Hamill, Antho­ny Daniels, Peter May­hew und Ken­ny Bak­er.

Die neuen Gesichter im Fran­chise sind: John Boye­ga, Daisy Rid­ley, Adam Dri­ver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domh­nall Glee­son und Max von Sydow. Ins­beson­dere bei let­zterem darf wild drau­f­los spekuliert wer­den, ob er als Jedi oder als Sith-Lord beset­zt wurde. Ich tippe auf let­zteres. :) Bei Andy Serkis stellt sich die Frage, welchem com­put­er­gener­ierten Charak­ter er seine Bewe­gun­gen und Mimik lei­hen wird.

Regie führt bekan­nter­maßen J. J. Abrams, nach einem Drehbuch, das er zusam­men mit Lawrence Kas­dan ver­fasst hat. Der ist kein Neul­ing im Uni­ver­sum, denn er schrieb auch die Skripte zu DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK und DIE RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER (sowie das zu JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES). Ins­beson­dere die Mitwirkung Kas­dans lässt mich hof­fen. Es pro­duzieren Kath­leen Kennedy, J.J. Abrams und Bryan Burk, die Musik soll wieder John Williams kom­ponieren.

Offen ist noch die Frage, ob die Schaus­piel­er aus der orig­i­nalen Trilo­gie Haup­trollen haben, oder nur in Gas­tauftrit­ten zu sehen sein wer­den. Wie man den Regis­seur ken­nt, wird es um die Hand­lung erhe­bliche Geheimniskrämerei und rot­er Heringe geben.

Abrams sagte in der Pressemel­dung:

We are so excit­ed to final­ly share the cast of Star Wars: Episode VII. It is both thrilling and sur­re­al to watch the beloved orig­i­nal cast and these bril­liant new per­form­ers come togeth­er to bring this world to life, once again. We start shoot­ing in a cou­ple of weeks, and every­one is doing their best to make the fans proud.

Dank an Cynx fürs Find­en!

Logo STAR WARS EPISODE VII Copy­right The Walt dis­ney Com­pa­ny & Lucas­Film, Quelle: Pressemit­teilung auf starwars.com