Neues zur OBI-WAN KENOBI-Serie

Neues zur OBI-WAN KENOBI-Serie

Neu­lich wur­de ja bestä­tigt, was lan­ge ein Gerücht war: Es wird kei­nen Film, aber eine Serie auf dem Strea­ming­dienst Dis­ney+ um den Jedi Obi-Wan Keno­bi geben, in der Ewan McGre­gor die Rol­le wie­der auf­neh­men wird. Dazu gibt es jetzt ein paar Details.

Als Chef­re­gis­seu­rin wur­de soeben Debo­rah Chow ver­pflich­tet. Die hat schon für renom­mier­te Seri­en wie MR. ROBOT und AMERICAN GODS gear­bei­tet und wirkt auch an THE MANDALORIAN mit. Geschrie­ben wird die Serie von Hos­sein Ami­ni (The Alie­nist, Dri­ve) und ver­mut­lich einem Hau­fen wei­te­rer Leu­te, die rein­re­den.

McGre­gor, Chow und Hoss­ei­ni sind zudem aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten, zusam­men mit Lucas­Film-Che­fin Kath­le­en Ken­ne­dy, Tracey Sea­ward (The Queen) und John Swartz (Rogue One).

Win­zi­ge Details gibt es auch zum Inhalt: Die Serie han­delt acht Jah­re nach REVENGE OF THE SITH.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Lucas­Film

Spielt Ewan McGregor nochmal Obi-Wan Kenobi?

Spielt Ewan McGregor nochmal Obi-Wan Kenobi?

Es gab lan­ge Gerüch­te, dass Lucas­Film und Dis­ney an einem Film arbei­ten, der Ewan McGre­gor erneut in der iko­ni­schen Rol­le des Obi-Wan Keno­bi aus STAR WARS zu sehen sein soll­te. Nach­dem SOLO: A STAR WARS STORY (unver­ständ­li­cher­wei­se) gefloppt war, wur­den die­ses und diver­se ande­re Film­pro­jek­te erst ein­mal auf Eis gelegt.

Jetzt mel­det der Hol­ly­wood Repor­ter (und der kennt sich übli­cher­wei­se gut aus), dass der bri­ti­sche Schau­spie­ler sich in Ver­hand­lun­gen befin­det, um die Rol­le noch­mals zu über­neh­men. Dabei geht es aller­dings nicht um einen Kino­film, son­dern um eine geplan­te Serie auf dem Strea­ming­dienst Dis­ney+.

Wei­te­re Details feh­len noch, aber die­se neue Show reiht sich damit in wei­te­re inter­es­san­te Pro­jek­te ein, die auf dem neu­en Strea­ming­dienst star­ten sol­len, in die­sem Herbst THE MANDALORIAN und irgend­wann spä­ter eine Serie um Cas­si­an Andor (Die­go Luna) aus ROGUE ONE.

Mehr wenn ich es erfah­re.

Pro­mo­gra­fik Ewan McGre­gor als Obi-Wan Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

STAR WARS: Möglicherweise Obi-Wan Kenobi Fernsehserie in Arbeit

STAR WARS: Möglicherweise Obi-Wan Kenobi Fernsehserie in Arbeit

Ver­schie­de­ne Quel­len mel­den, dass bei Dis­ney und Lucas­Film eine Fern­seh­se­rie um den Jedi-Meis­ter Obi-Wan Keno­bi in Arbeit sein könn­te, der war bekann­ter­ma­ßen der Leh­rer von Ana­kin ali­as Darth Vader und Luke Sky­wal­ker. Das Film­pro­jekt war nach dem Miss­erfolg von SOLO an den Kino­kas­sen zusam­men mit ande­ren geplan­ten Fil­men abge­bla­sen wor­den. Eigent­lich hät­ten die Dreh­ar­bei­ten kurz nach dem Kino­start von SOLO star­ten sol­len.

Den­noch könn­te es sein, dass man jetzt die bereits inves­tier­te Arbeit für eine Fern­seh­se­rie auf dem Strea­ming­dienst Dis­ney+ wei­ter ver­wen­den möch­te. Die wür­de sich beim MANDALORIAN und der ange­kün­dig­ten Serie um Cas­si­an Andor aus ROGUE ONE ein­rei­hen (Dreh­be­ginn für letz­te­re ist im Herbst).

»Ist in Ent­wick­lung« heißt natür­lich noch nicht, dass dabei am Ende auch etwas Sub­stan­zi­el­les her­aus kommt. Und eine offi­zi­el­le Bestä­ti­gung gibt es eben­falls noch nicht. Des­we­gen ist auch noch völ­lig unklar, ob Ewan McGre­gor die Rol­le wie­der auf­neh­men wird. Der hat­te bereits Inter­es­se bekun­det.

Bild Ewan McGre­gor als Obi-Wan Keno­bi Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Ges­tern hat­te ich gemel­det, dass Lucas­Film auf­grund der schlech­ten Kino­er­geb­nis­se von SOLO: A STAR WARS STORY eini­ge Film­pro­jek­te weg­ge­axt hat. Nament­lich die um Obi-Wan Keno­bi und Boba Fett.

Doch Lucas­Film beeilt sich zu demen­tie­ren: Noch ges­tern äußer­ten sie gegen­über ABC, dass die­se Mel­dun­gen ver­schie­de­ner Medi­en »inak­ku­rat« sei­en und meh­re­re »noch nicht offi­zi­ell bestä­tig­te Film­pro­jek­te« wei­ter ent­wi­ckelt wür­den. Die hät­ten weder was mit Epi­so­de IX, noch mit den ange­kün­dig­ten Tri­lo­gi­en von Rian John­son und dem Team David Benioff und D.B. Weiss zu tun.

Das kann natür­lich alles und nichts bedeu­ten, denn bei­spiels­wei­se hat Alden Ehren­reich auch einen Ver­trag für drei SOLO-Fil­me unter­schrie­ben, von denen die Fort­set­zun­gen eben­falls noch nicht offi­zi­ell ange­kün­digt wur­den.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Wie es inzwi­schen jeder wis­sen dürf­te, ist der STAR WARS-Film SOLO an den Kino­kas­sen alles ande­re als ein Hit (was ich ehr­lich gesagt nicht so rich­tig ver­ste­he, denn er bie­tet ein soli­des, wit­zi­ges Action­aben­teu­er).

Das führ­te jetzt bei der Lucas­film-Chef­eta­ge offen­bar dazu, dass zwei ande­re Pro­jek­te gestoppt wur­den. Dabei han­delt es sich zum einen um den Film um Obi-Wan Keno­bi und zum ande­ren um den mit Boba Fett, der ja gera­de neu­er­dings wie­der kon­kre­ter wur­de.

Offen­bar will man sich statt die Nost­al­gie der Alt­fans zu bedie­nen (die ohne­hin eher für ihr Geme­cker bekannt sind), auf die neu­en Fil­me kon­zen­trie­ren. Also zuerst die noch unbe­nann­te Epi­so­de IX und danach die ange­kün­dig­te Tri­lo­gie von Regis­seur Rian John­son.

In mei­nen Augen der rich­ti­ge Weg.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

OBI-WAN KENOBI – A STAR WARS STORY?

OBI-WAN KENOBI – A STAR WARS STORY?

Im August gab es rela­tiv sub­stan­zi­el­le Gerüch­te aus Rich­tung Hol­ly­wood Repor­ter, dass es einen Film um den Jedi-Rit­ter Obi Wan (Ben) Keno­bi geben wird. Die Gerüch­te gab es bereits län­ger, damals ver­dich­te­ten sich die­ses, und es hieß, dass Ste­phen Dal­d­ry (BILLY ELLIOT) Regie füh­ren soll. Bekannt war auch bereist, dass der Arbeits­ti­tel des Film JOSHUA TREE sei (ein Hin­weis auf den Dreh­ort der Tatooi­ne-Sze­nen aus A NEW HOPE). Der Kino­start sei geplant für irgend­wann in 2020.

Jetzt mel­det Ome­ga Under­ground, sie hät­ten von einer zuver­läs­si­gen Quel­le aus dem Umfeld der Pro­duk­ti­on erfah­ren, dass die Dreh­ar­bei­ten im Janu­ar 2019 in den Lon­do­ner Pine­wood-Stu­di­os star­ten sol­len. Unklar ist nach wie vor, ob Ewan McGre­gor irgend etwas mit dem Film zu tun haben wird.

Noch­mal deut­lich: Es han­delt sich bis­her um unbe­stä­tig­te Gerüch­te.

Pro­mo­fo­to Ewan McGre­gor als Obi-Wan Keno­bi in REVENGE OF THE SITH Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

STAR WARS: Obi-Wan Kenobi – der Film

Im nächs­ten Jahr bekom­men wir einen wei­te­ren STAR WARS-Spin­off-Film zu sehen, der wird sich bekann­ter­ma­ßen um den jun­gen Han Solo dre­hen. Bis zu einem wei­te­ren Spin­off muss man dann bis frü­hes­tens 2020 war­ten. Eine offi­zi­el­le Bestä­ti­gung sei­tens Lucas­Film und Dis­ney steht noch aus, aber ver­schie­de­ne offen­bar ver­trau­ens­wür­di­ge Quel­len berich­ten, dass es ein Film um Obi-Wan (Ben) Keno­bi sein wird.

Der Arbeits­ti­tel für die­sen Film lau­tet »Joshua Tree«. Im Joshua Tree Natio­nal Park im süd­öst­li­chen Kali­for­ni­en wur­den eini­ge Tatooi­ne-Sze­nen für die Epi­so­den IV und VI gedreht …

Ste­phen Dal­d­ry (BILLY ELLIOT ) ist angeb­lich in Gesprä­chen mit den Mäch­ti­gen bei Lucas­Film und dem Maus­kon­zern um als Regis­seur und Pro­du­zent zu agie­ren.

Der Inhalt des Films ist unklar, eben­so, ob Ewan McGre­gor erneut die Rol­le des Jedi spie­len wird. Es ist mög­lich, dass der Strei­fen kurz nach A PHANTOM MENACE han­delt, aber viel­leicht wird er auch einen jun­gen Obi-Wan als Pada­wan zei­gen. Oder er spielt in der Zeit der selbst­ge­wähl­ten Ere­mi­ta­ge auf Tatooi­ne.

Span­nend. Mehr sobald ich es erfah­re.

Pro­mo­fo­to Ewan McGre­gor als Obi-Wan Keno­bi Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Episch: STAR WARS REBELS Staffel drei Mid-Season Trailer

Episch: STAR WARS REBELS Staffel drei Mid-Season Trailer

Dis­ney XD spen­diert einen Trai­ler zum Start des zwei­ten Teils der drit­ten Staf­fel sei­ner Ani­ma­ti­ons­se­rie STAR WARS REBELS. Und man kann nur kon­sta­tie­ren: Das sieht episch aus! Wir bekom­men einen sehr bekann­ten Cha­rak­ter aus STAR WARS zu sehen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Gerade erschienen: STAR WARS: KENOBI

Gerade erschienen: STAR WARS: KENOBI

Cover "Star Wars: Kenobi"Soeben ist aus der inzwi­schen beein­dru­ckend lan­gen Roman­rei­he um die Fil­me das Buch STAR WARS: KENOBI von John Jack­son Mil­ler erschie­nen, das sich mit dem Jedi-Meis­ter befasst, der ursprüng­lich von Alec Guin­ness und spä­ter von Ewan McGre­gor dar­ge­stellt wur­de. Soweit man das aus dem Wer­be­text ent­neh­men kann, han­delt das Buch von Obi-Wan Keno­bis Zeit auf Tatooi­ne:

The Repu­blic has fal­len.
Sith Lords rule the gala­xy.
Jedi Mas­ter Obi-Wan Keno­bi has lost ever­ything …
Ever­ything but hope.

Tatooine—a harsh desert world whe­re far­mers toil in the heat of two suns while try­ing to pro­tect them­sel­ves and their loved ones from the mar­au­ding Tus­ken Rai­ders. A back­wa­ter pla­net on the edge of civi­li­zed space. And an unli­kely place to find a Jedi Mas­ter in hiding, or an orpha­ned infant boy on who­se tiny shoul­ders rests the future of a gala­xy.
Known to locals only as “Ben,” the bear­ded and robed off­worl­der is an enig­ma­tic stran­ger who keeps to him­s­elf, sha­res not­hing of his past, and goes to gre­at pains to remain an out­si­der. But as ten­si­ons esca­la­te bet­ween the far­mers and a tri­be of Sand Peop­le led by a ruth­less war chief, Ben finds him­s­elf drawn into the fight, end­an­ge­ring the very mis­si­on that brought him to Tatooi­ne.
Ben—Jedi Mas­ter Obi-Wan Keno­bi, hero of the Clo­ne Wars, trai­tor to the Empi­re, and pro­tec­tor of the galaxy’s last hope—can no more turn his back on evil than he can reject his Jedi trai­ning. And when blood is unjust­ly spil­led, inno­cent lives threa­tened, and a ruth­less oppo­nent unmas­ked, Ben has no choice but to call on the wis­dom of the Jedi—and the for­mi­da­ble power of the Force—in his never-ending fight for jus­ti­ce.

Inter­es­san­ter­wei­se gibt es den Roman in Print­form nur als Hard­co­ver, man ist offen­bar der Ansicht, dass man mit der Popu­la­ri­tät des Cha­rak­ters ein paar Dol­lar extra absei­hen kann. Der Preis dafür beträgt stol­ze EUR 19,70, die Kind­le-Aus­ga­be gibt es für EUR 9,99. Auch ein unge­kürz­tes Audio­book exis­tiert, für das muss man EUR 33,99 berap­pen. Ich war­te das Taschen­buch ab.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Lucas­Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.