Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Es gibt mal wie­der neue Re­ma­sters von John Wil­liams’ STAR WARS-Sound­tracks auf CD. Die er­schei­nen am STAR WARS-Tag, also am 4. Mai 2018, bei der Dis­ney Mu­sic Group, das mel­det die of­fi­zi­el­le Web­sei­te. Ich will gar nicht an­fan­gen zu zäh­len, die wie­viel­te Auf­la­ge der Film­mu­si­ken das jetzt ist, aber ver­mut­lich hat­te Dis­ney selbst dar­an noch nichts ver­dient.

Es geht da­bei um die er­sten sechs Fil­me, also STAR WARS ali­as A NEW HOPE, THE EM­PI­RE STRIKES BACK, RE­TURN OF THE JEDI, THE PHAN­TOM ME­NACE, AT­TACK OF THE CLO­NES und RE­VEN­GE OF THE SITH.

Die neu re­ma­ster­te Fas­sung wur­de von Shawn Mur­phy und Sky­wal­ker Sound rea­li­siert.

Falls das da oben tat­säch­lich die Co­ver­ge­stal­tung ist, fin­de ich die lei­der höchst un­in­spi­riert und mit fast 22 Euro pro CD sind sie auch noch ziem­lich teu­er, eine gün­sti­ge­re Kom­plett­box gibt es of­fen­bar nicht.

Pro­mo­gra­fik Co­py­right Dis­ney Mu­sic Group

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch
Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

Vor un­ge­fähr sechs Mo­na­ten hat­te Darth Elec­tro­nic Arts Vis­ce­ral Ga­mes weg­ge­axt, die ar­bei­te­ten an ei­nem Open World STAR WARS-Game im Stil von UN­CHAR­TED, des­sen Ent­wick­lung an EA Van­cou­ver wei­ter­ge­ge­ben wur­de. Seit­dem hat man da­von nichts mehr ge­hört.

Jetzt sieht es so aus, als wol­le man mög­li­cher­wei­se dar­aus ein On­line­spiel ma­chen, denn laut ei­ner Stel­len­an­zei­ge sucht man für die Ab­tei­lung Van­cou­ver nach ei­nem »On­line Lead En­gi­neer« für ei­nen AAA-STAR WARS-Ti­tel, der sich mit »Match­ma­king, asyn­chro­nen in­ter­ak­tio­nen und Live Ser­vices« aus­kennt.

Das weist dar­auf hin, dass man aus dem ur­sprüng­li­chen Game von Vis­ce­ral ir­gend­was in Sa­chen Mul­ti­play­er ma­chen möch­te. Das be­stä­ti­gen frü­he­re auch Aus­sa­gen des EA-Chefs Pa­trick So­der­lund. Ver­mut­lich wird es eher nicht et­was Ähn­li­ches wie BATTLE­FRONT II wer­den, um das nicht zu kan­ni­ba­li­sie­ren.

Wei­te­re De­tails dazu sind der­zeit eben­so of­fen wie die Ant­wort auf die Fra­ge, wie Elec­tro­nic Arts dies­mal ver­su­chen wer­den, die Spie­ler ab­zu­sei­hen.

Logo STAR WARS Co­py­right Lu­cas­Film und Dis­ney

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wie be­reits seit Län­ge­rem be­kannt ist bei Lu­cas­Film und Dis­ney eine STAR WARS Re­al­fern­seh­se­rie (also kei­ne Ani­ma­ti­on) in Ar­beit. Ei­gent­lich dreht es sich um eine Strea­ming­se­rie, denn sie soll beim haus­ei­ge­nen Strea­ming­dienst des Maus-Kon­zerns lau­fen, der exi­stiert bis dato aber noch gar nicht, des­we­gen ist auch der Start­ter­min der Show noch un­si­cher.

Wir re­den hier üb­ri­gens nicht über die an­ge­kün­dig­te STAR WARS TV-Se­rie von den ehe­ma­li­gen Ma­chern von GAME OF THRO­NES, die ist in noch wei­te­rer Zu­kunft, denn GOT muss ja erst­mal zu ei­nem Ende kom­men. Das ist noch eine Se

Jetzt wur­de aber be­kannt, dass Jon Fav­reau für die an­de­re Se­rie als Showrun­ner ge­setzt ist. Das ist na­tür­lich eine sehr gute Nach­richt, denn der hat uns als Re­gis­seur bei­spiels­wei­se Knal­ler wie den er­sten IRON MAN-Film ge­bracht und auch bei der gran­dio­sen Neu­fas­sung des DSCHUN­GEL­BUCHS hat er Re­gie ge­führt. Fav­reau be­zeich­net sich als gro­ßer STAR WARS-Fan und sag­te, dass er im Al­ter von elf Jah­ren nie von so et­was zu träu­men ge­wagt hät­te.

Wor­um es in die­ser Show geht wird noch nicht ver­ra­ten, Mög­lich­kei­ten gibt es hau­fen­wei­se: The Old Re­pu­blic (hal­te ich für un­wahr­schein­lich), Die Zeit zwi­schen Clo­ne Wars und der Ori­gi­nal­t­ri­lo­gie, die Epo­che zwi­schen En­dor und der ak­tu­el­len Tri­lo­gie, die ak­tu­el­le Hand­lungs­zeit der Fil­me.

Mehr wenn ich es er­fah­re.

Zwei STAR WARS Real-Fern­seh­se­rie. Wow …

Bild Jon Fav­reau 2012 von Ge­ne­vie­ve, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY

Grandios: THE LOST PATROL – A STAR WARS Fanfilm

Grandios: THE LOST PATROL – A STAR WARS Fanfilm

THE LOST PA­TROL ist ein Fan­film, der im STAR WARS-Uni­ver­sum spielt und der die Aben­teu­er ei­ner Re­bel­len­pa­trouil­le ver­folgt, die auf TIE-Figh­ter trifft. Man soll­te nicht zu­viel Hand­lung er­war­te, letzt­end­lich wirkt das wie ein Aus­schnitt aus ei­nem voll­stän­di­gen Film – aber das Gan­ze ist ein­fach gran­di­os ge­macht, es kommt so­fort jede Men­ge STAR WARS-Fee­ling auf. Und das hät­te man bei­na­he so auch tat­säch­lich in ei­nem STAR WARS-Film se­hen kön­nen.

Ro­gue Shark Pic­tures schrei­ben dazu:

Just a litt­le fan film for the fun of it. X-Wings vs. TIE Figh­ters and a litt­le Top Gun.

Das trifft es ziem­lich ge­nau. Gro­ßes Kino.

Und es zeigt wie­der ein­mal, was für gran­dio­se Er­geb­nis­se da­bei her­aus­kom­men, wenn man wie Dis­ney und Lu­cas­Film Fan­fil­me zu­lässt, statt sie wie Pa­ra­mount und CBS zu un­ter­drücken.

STAR WARS: Noch eine Filmreihe in Planung

STAR WARS: Noch eine Filmreihe in Planung

Nein, es geht hier nicht um die die STAR WARS-Film­tri­lo­gie ab­seits der Sky­wal­ker-Saga, die Rian John­son für Dis­ney und Lu­cas­Film rea­li­sie­ren soll. Es ist, wie jetzt be­kannt wur­de, noch eine wei­te­re Film­rei­he ge­plant.

Da­vid Be­nioff und D. B. Weiss sind die Showrun­ner von GAME OF THRO­NES. Die Show kommt mit der näch­sten Staf­fel zu ih­rem Ende, da­nach ha­ben die bei­den wie­der Zeit. Des­we­gen hat Lu­cas­Film die zwei laut ei­ner Aus­sa­ge von des­sen Che­fin Ka­th­le­en Ken­ne­dy an­ge­heu­ert, um eine wei­te­re Film­rei­he im STAR WARS-Uni­ver­sum zu rea­li­sie­ren. Ir­gend­wie fin­de ich es ver­wun­der­lich, dass man nicht von ei­ner Tri­lo­gie, son­dern ei­ner »Rei­he« spricht. Die bei­den ha­ben be­reits ein ge­mein­sa­mes State­ment ab­ge­ge­ben (Über­set­zung von mir):

In the sum­mer of 1977 we tra­v­eled to a ga­la­xy far, far away, and we’ve been drea­ming of it ever sin­ce. We are ho­no­red by the op­por­tu­ni­ty, a litt­le ter­ri­fied by the re­spon­si­bi­li­ty, and so ex­ci­ted to get star­ted as soon as the fi­nal se­a­son of GAME OF THRO­NES is com­ple­te.

Im Som­mer 1977 rei­sten wir in eine Ga­la­xie weit, weit ent­fernt und wir ha­ben seit­dem von ihr ge­träumt. Wir füh­len uns durch die Chan­ce ge­ehrt, sind we­gen der Ver­ant­wor­tung ein we­nig er­schreckt, und freu­en uns dar­auf zu be­gin­nen, so­bald die letz­te Staf­fel GAME OF THRO­NES fer­tig­ge­stellt wur­de.

Man kann also da­von aus­ge­hen, dass die Ar­beit an der neu­en STAR WARS-Rei­he im näch­sten Jahr be­gin­nen wird.

Logo STAR WARS Co­py­right Lu­cas­Film und Dis­ney Pic­tures

Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Teaser: SOLO – A STAR WARS STORY

Nach dem TV-Spot von ge­stern gibt es nun doch kei­nen Trai­ler, son­dern ei­nen Teaser zu SOLO – A STAR WARS STO­RY, in dem Al­den Eh­ren­reich die Rol­le des Schmugg­lers Han Solo über­nimmt. An sei­ner Sei­te Do­nald Glover als Lan­do Cal­ris­si­an, Woo­dy Har­rel­son als To­bi­as Beckett, Emi­lia Clar­ke als Qi’Ra und Joo­nas Suo­ta­mo als Chew­bac­ca.

Re­gie führt Ron Howard nach ei­nem Dreh­buch von Jon Kas­dan und La­wrence Kas­dan.

Deutsch­land­start ist am 24. Mai 2018.

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

SOLO: A STAR WARS STORY – offizielle Zusammenfassung

Be­reits im Mai läuft der näch­ste STAR WARS-Film an, be­kann­ter­ma­ßen dreht er sich um ei­nen be­kann­ten und be­lieb­ten Schmugg­ler und trägt den Ti­tel SOLO: A STAR WARS STO­RY.

Lu­cas­Film und Dis­ney ha­ben jetzt eine of­fi­zi­el­le Zu­sam­men­fas­sung des In­halts her­aus ge­ge­ben, und die lau­tet wie folgt (Über­set­zung von mir):

Board the Mill­en­ni­um Fal­con and jour­ney to a ga­la­xy far, far away in Solo: A Star Wars Sto­ry, an all-new ad­ven­ture with the most be­loved scound­rel in the ga­la­xy. Through a se­ries of dar­ing es­ca­pa­des deep wi­t­hin a dark and dan­ge­rous cri­mi­nal un­der­world, Han Solo meets his migh­ty fu­ture co­pi­lot Chew­bac­ca and en­coun­ters the no­to­rious gam­bler Lan­do Cal­ris­si­an, in a jour­ney that will set the cour­se of one of the Star Wars saga’s most un­li­kely he­roes.

Be­gib dich an Bord der Mill­en­ni­um Fal­con, rei­se mit SOLO: A STAR WARS STO­RY in eine Ga­la­xis weit, weit weg und er­le­be ein ganz neu­es Aben­teu­er mit dem be­lieb­te­sten Schur­ken der Ga­la­xis. Wäh­rend ei­ner Rei­he ge­wag­ter Es­ka­pa­den in ei­ner dunk­len und ge­fähr­li­chen kri­mi­nel­len Un­ter­welt, trifft Han Solo sei­nen zu­künf­ti­gen Co­pi­lo­ten Chew­bac­ca, und be­geg­net dem be­rüch­tig­ten Spie­ler Lan­do Cal­ris­si­an, auf ei­ner Rei­se, die den Kurs für ei­nen der un­er­war­tet­sten Hel­den der STAR WARS-Saga setzt.

Wie er­war­tet sagt das lei­der eher nichts. Und noch im­mer war­ten wir auf ei­nen er­sten Trai­ler …

Re­gie führt Ron Howard, es spie­len un­ter an­de­rem Al­den Eh­ren­reichDo­nald GloverEmi­lia Clar­keWoo­dy Har­rel­sonPaul Bett­anyJoo­nas Suo­ta­mo und War­wick Da­vis.

Als deut­scher Ki­no­start ist trotz der Re­gie-Que­re­len nach wie vor der 24. Mai 2018 an­ge­setzt.

Pro­mo­gra­fik SOLO: A STAR WARS STO­RY Co­py­right Lu­cas­Film & Walt Dis­ney Pic­tures

OBI-WAN KENOBI – A STAR WARS STORY?

OBI-WAN KENOBI – A STAR WARS STORY?

Im Au­gust gab es re­la­tiv sub­stan­zi­el­le Ge­rüch­te aus Rich­tung Hol­ly­wood Re­por­ter, dass es ei­nen Film um den Jedi-Rit­ter Obi Wan (Ben) Keno­bi ge­ben wird. Die Ge­rüch­te gab es be­reits län­ger, da­mals ver­dich­te­ten sich die­ses, und es hieß, dass Ste­phen Dald­ry (BIL­LY EL­LI­OT) Re­gie füh­ren soll. Be­kannt war auch be­reist, dass der Ar­beits­ti­tel des Film JOSHUA TREE sei (ein Hin­weis auf den Dreh­ort der Ta­tooi­ne-Sze­nen aus A NEW HOPE). Der Ki­no­start sei ge­plant für ir­gend­wann in 2020.

Jetzt mel­det Ome­ga Un­der­ground, sie hät­ten von ei­ner zu­ver­läs­si­gen Quel­le aus dem Um­feld der Pro­duk­ti­on er­fah­ren, dass die Dreh­ar­bei­ten im Ja­nu­ar 2019 in den Lon­do­ner Pi­ne­wood-Stu­di­os star­ten sol­len. Un­klar ist nach wie vor, ob Ewan Mc­G­re­gor ir­gend et­was mit dem Film zu tun ha­ben wird.

Noch­mal deut­lich: Es han­delt sich bis­her um un­be­stä­tig­te Ge­rüch­te.

Pro­mo­fo­to Ewan Mc­G­re­gor als Obi-Wan Keno­bi in RE­VEN­GE OF THE SITH Co­py­right Dis­ney und Lu­cas­Film

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Rian Johnson erschafft neue STAR WARS-Trilogie

Wie Lu­cas­film und Dis­ney in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung ent­hül­len wird es nach Epi­so­de IX eine wei­te­re STAR WARS-Tri­lo­gie ge­ben. Rian John­son, der Re­gis­seur von THE LAST JEDI (also Epi­so­de VIII) ist da­mit be­auf­tragt wor­den, die­se neue Tri­lo­gie zu schaf­fen, die ab­seits der Aben­teu­er der Fa­mi­li­en Sky­wal­ker und Solo han­deln wird. Er hat die Auf­ga­ben den Drei­er­satz von Fil­men zu schrei­ben und auch Re­gie zu füh­ren, an sei­ner Sei­te als aus­füh­ren­der Pro­du­zen Ram Berg­man.

Lu­cas­Film und Dis­ney sind nach ei­ge­ner Aus­sa­ge mit sei­ner Ar­beit an THE LAST JEDI äu­ßerst zu­frie­den, wes­halb er den Zu­schlag für die näch­sten Epi­so­den der Saga er­hal­ten hat.

Man darf da­von aus­ge­hen, dass John­son da­bei nicht kom­plett freie Hand hat, son­dern die Wei­ter­füh­rung der Ge­schich­te in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit Lu­cas­Films Sto­ry­group ent­ste­hen wird.

Start­da­ten gab es selbst­ver­ständ­lich auf­grund der ex­trem frü­hen Pha­se bis­her nicht, eben­so we­nig wie wei­te­re De­tails.

Ob in der neu­en STAR WARS-Tri­lo­gie Porgs vor­kom­men wer­den ist eben­falls un­klar … ;)

Bild Rian John­son von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

STAR WARS BATTLEFRONT II – Single Player Trailer

STAR WARS BATTLEFRONT II – Single Player Trailer

Was man bis­her von STAR WARS BATTLE­FRONT II se­hen konn­te – so­wohl in Trai­lern, als auch in der Beta neu­lich – sieht schon al­les ver­dammt gut aus. Und im Ge­gen­satz zum er­sten Teil hat die Fort­set­zung ei­nen Sin­gle­play­er-Mo­dus, in dem man die Aben­teu­er ei­ner im­pe­ria­len Sol­da­tin nach der Zer­stö­rung des To­des­sterns über dem Wald­mond En­dor ver­fol­gen kann.

Zu die­ser Ein­zel­spie­ler­mis­si­on gibt es jetzt ei­nen Trai­ler: Be­son­ders be­mer­kens­wert: Al­les was man sieht ist In-en­gi­ne – wo­bei man al­ler­dings be­den­ken soll­te, dass die bei Cri­te­ri­on da­für das Be­ste an Hard­ware ein­set­zen dürf­ten, was man für Geld kau­fen kann … Aber den­noch sieht das schon ver­teu­felt gut aus.

STAR WARS BATTLE­FRONT II kommt im No­vem­ber, vor­be­stel­len kann man es be­reits jetzt, in­klu­si­ve Gim­micks für Früh­ent­schlos­se­ne.

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Han Solo-Film hat einen Titel: SOLO – A STAR WARS STORY

Bis dato war der Ti­tel des Films um ei­nen jun­gen Han Solo noch un­klar, jetzt gab Re­gis­seur Ron Howard ihn her­aus: er lau­tet kurz und knapp; SOLO. Na gut, nicht ganz, wie RO­GUE ONE hat er ei­nen Zu­satz­ti­tel: SOLO – A STAR WARS STO­RY. Die An­kün­di­gung sei­tens Howard und Lu­cas­Film kam di­rekt nach dem Ende der Dreh­ar­bei­ten.

Auf Twit­ter ver­öf­fent­lich­te der Re­gis­seur eine Vi­deo­bot­schaft (mit ei­nem Ca­meo-Auf­tritt):

SOLO star­tet in den USA am 25. Mai 2018.

Pro­mo­gra­fik SOLO Co­py­right Lu­cas­Film & Dis­ney