FULCRUM: Ahsoka Tano Fanfilm

FULCRUM: Ahsoka Tano Fanfilm

Die Musi­ke­rin und Cos­playe­rin Rei Kennex spielt in die­sem Fan­film die Rol­le von Ahs­o­ka Tano, die der STAR WARS-Fan natür­lich aus CLONE WARS kennt, neu­er­dings aber auch aus MANDALORIAN und die dem­nächst in einer eige­nen Serie zu sehen sein wird.

Das ist qua­li­ta­tiv für einen Fan­film ziem­lich hoch­wer­tig, beeindruckend.

Mehr zu Rei Kennex fin­det man auch auf ihrem insta­gram-Kanal.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Featurette: STAR WARS VISIONS

Featurette: STAR WARS VISIONS

Man nennt es einen Trai­ler, aber eigent­lich ist es eine Fea­turet­te zur im Sep­tem­ber kom­men­den Ani­mé-Antho­lo­gie­se­rie STAR WARS VISIONS. In der haben ver­schie­de­ne japa­ni­sche Ani­ma­ti­ons­stu­di­os (ami­ka­ze Dou­ga, Geno Stu­dio (Twin Engi­ne), Stu­dio Colo­ri­do (Twin Engi­ne), Trig­ger, Kine­ma Citrus, Sci­ence Saru, and Pro­duc­tion IG) Sto­ries aus dem STAR WARS-Uni­ver­sum im Ani­mé-Stil umge­setzt, etwas das Lucas­Film nach eige­nen Anga­ben schon sehr lan­ge machen wollte.

Kami­ka­ze Dou­ga – The Duel
Geno Stu­dio (Twin Engi­ne) – Lop and Och?
Stu­dio Colo­ri­do (Twin Engi­ne) – Tatooi­ne Rhapsody
Trig­ger – The Twins
Trig­ger – The Elder Kinema
Citrus – The Vil­la­ge Bri­de Science
Saru – Aka­ki­ri Science
Saru – T0-B1
Pro­duc­tion IG – The Ninth Jedi

Man darf davon aus­ge­hen, dass das sehr breit­ban­dig wird und sicher nicht jeder­frau dar­an Gefal­len fin­den wird. Aber Abwechs­lung tut einem Fran­chise eigent­lich immer eher gut.

Das Ergeb­nis wird man sich ab dem 22. Sep­tem­ber 2021 bei Dis­ney+ anse­hen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ewan McGregor im Interview zu OBI-WAN KENOBI

Ewan McGregor im Interview zu OBI-WAN KENOBI

Es wird auf Dis­ney+ eine Real­se­rie um den Jedi-Rit­ter Obi-Wan Keno­bi geben, das ist weit nichts Neu­es. Die Rol­le über­nimmt erneut Ewan McGre­gor, auch das old news. Die Dreh­ar­bei­ten fin­den bereits statt.

McGre­gor stell­te sich kürz­lich Jim­my Kim­mel im Distanz-Inter­view, wäh­rend des­sen er sich wäh­rend der Drehs zu OBI-WAN KENOBI auf dem Stu­dio­ge­län­de aufhielt.

Natür­lich darf man kei­ne Details zur Show oder zum Plot erwar­ten, das knapp über zehn Minu­ten lan­ge Inter­view ist den­noch sehr unterhaltsam.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Disney neues Laserschwert

Disney neues Laserschwert

Es gibt seit län­ge­rem Gerüch­te über einen neu­en Spiel­zeug-Lights­aber, den Dis­ney sich hat paten­tie­ren las­sen. Die bis­he­ri­gen Licht­schwer­ter bestehen aus einem Griff mit Elek­tro­nik und einer Klin­ge aus Ple­xi­glas, die aber natür­lich starr ist.

Dis­ney hat vor eini­gen Mona­ten ein Patent für ein Laser­schwert mit aus­fahr­ba­rer Klin­ge ein­ge­reicht. Das basiert auf einem ähn­li­chen Prin­zip wie aus­fahr­ba­re Maß­bän­der und zusam­men mit einer Art fle­xi­bler Außen­hül­le wer­den LED-Strips aus­ge­fah­ren. Nach­voll­zieh­ba­rer­wei­se wer­den uns die bis­he­ri­gen Klin­gen für Schau­kampf erhal­ten blei­ben, denn das dürf­te mit dem neu­en Patent eher nicht mög­lich sein.

Bis­lang gab es das Ding aller­dings noch nicht zu sehen. Das hat sich jetzt geän­dert. Dis­ney zeigt einen Tea­ser für ein STAR WARS-Wochen­en­de namens GALACTIC STARCRUISER, das man im Jahr 2022 buchen kann – und meh­re­ren Quel­len zufol­ge soll der Lights­aber, den man dar­in sieht, die Real­um­set­zung die­ses Patents sein.

Shut up and take my money!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

In Arbeit: KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC Remake

Aspyr, die Ent­wick­ler hin­ter den Remakes von Repu­blic Com­man­do and Jedi Knight II: Jedi Out­cast, arbei­ten an einer Neu­aus­ga­be von KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC. Nach Mei­nung nicht weni­ger Fans ist das 2003 erschie­ne­ne Game das bes­te STAR WARS-Spiel aller Zeiten.

Mög­lich gewor­den ist das nicht zuletzt dadurch, dass Dis­ney Lucas­Film Games wie­der­be­lebt hat und Elec­tro­nic Arts zeit­gleich ihre exklu­si­ve Lizenz für STAR WARS-Spie­le ver­lo­ren haben.

Eine offi­zi­el­le Bestä­ti­gung sei­tens Aspyr und Lucas­Film Games steht noch aus, aber es berich­ten bereits diver­se glaub­wür­di­ge Medi­en dar­über, dar­un­ter in den USA der renom­mier­te Jour­na­list Jason Schrei­er, der inter­ne Quel­len zitiert.

Unklar ist der­zeit natür­lich, wie weit das Remake gehen wird. Sicher sind gra­fi­sche Über­ar­bei­tun­gen, die das Game an aktu­el­le Stan­dards anpas­sen, denk­bar wären auch Ver­bes­se­run­gen im Game­play oder sogar neue Sto­ry­lines, denn es gibt Hand­lung, die es damals nicht in die Bio­wa­re-Ver­öf­fent­li­chung schafften.

Mehr wenn ich es erfahre.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Dis­ney Inter­ac­ti­ve Studio

Gina Carano raus aus THE MANDALORIAN

Gina Carano raus aus THE MANDALORIAN

Die repu­bli­ka­ni­sche Ex-Shock­tro­ope­rin Cara Dune war eine der Haupt­fi­gu­ren der STAR WARS-Rei­he THE MANDALORIAN. Dar­ge­stellt wur­de sie durch die Wrest­le­rin Gina Cara­no, die bereits in der Ver­gan­gen­heit durch Trump-freund­li­che Tweets auf­ge­fal­len war. Das wäre wohl noch gera­de akzep­ta­bel gewe­sen, aller­dings twee­te­te sie auch unter ande­rem gegen die COVID-Mas­ken­pflicht, gegen die Akzep­tanz von Trans-Men­schen und lik­te Posts die sich gegen die Black Lives Mat­ter-Bewe­gung aussprachen.

Nach einem aktu­el­len Tweet mit ein­deu­tig anti­se­mi­ti­schem Inhalt (der inzwi­schen gelöscht wur­de) hat man bei Dis­ney und Lucas­Film nun offen­bar die Faxen berech­tig­ter­wei­se dicke und sie raus­ge­schmis­sen, dass mel­den ver­schie­de­ne Online­me­di­en. Ein Lucas­film-Spre­cher wur­de für Hol­ly­wood unge­wöhn­lich deutlich:

Gina Cara­no is not cur­r­ent­ly employ­ed by Lucas­film and the­re are no plans for her to be in the future. Nevertheless, her social media posts deni­gra­ting peop­le based on their cul­tu­ral and reli­gious iden­ti­ties are abhor­rent and unacceptable.

Um die Figur ist es aus den ver­schie­dens­ten Grün­den wirk­lich sehr scha­de. Um die Schau­spie­le­rin die sie dar­ge­stellt hat nicht. Damit dürf­te ihre Hol­ly­wood-Kar­rie­re dann auch been­det sein.

Pro­mo­fo­to Copy­right Dis­ney & Lucas­Film Ltd.

Ubisoft macht STAR WARS Open World Game mit Lucasfilm Games

Ubisoft macht STAR WARS Open World Game mit Lucasfilm Games

Nach der Mel­dung zum neu gegrün­de­ten Lucas­film Games geht es rich­tig rund, denn schon wie­der wird ein Com­pu­ter­spiel ange­kün­digt, das in Zusam­men­ar­beit mit Dritt­ent­wick­lern pro­du­ziert wer­den soll. Dies­mal mit dem fran­zö­si­schen Ubi­soft.

Mas­si­ve Enter­tain­ment, die bei­spiels­wei­se für das gra­fisch beein­dru­cken­de THE DIVISON 2 oder THE CREW ver­ant­wort­lich sind, wer­den in Zusam­men­ar­beit mit Lucas­Film Games eine Open World-Game im STAR WARS-Uni­ver­sum rea­li­sie­ren. Dabei fin­det die­sel­be Game Engi­ne Snow­drop Ver­wen­dung, die auch für DIVISION 2 genutzt wurde.

Yves Guil­lemot, einer der Ubi­soft-Grün­der, sag­te gegen­über Wired:

The Star Wars gala­xy is an ama­zing source of moti­va­ti­on for our teams to inno­va­te and push the bounda­ries of our medi­um. Buil­ding new worlds, cha­rac­ters and sto­ries that will beco­me las­ting parts of the Star Wars lore is an incredi­ble oppor­tu­ni­ty for us, and we are exci­ted to have our Ubi­soft Mas­si­ve stu­dio working clo­se­ly with Lucas­film Games to crea­te an ori­gi­nal Star Wars adven­ture that is dif­fe­rent from anything that has been done before.

Details dazu wann und wo das Game inner­halb des STAR WARS-Uni­ver­sums han­deln soll, wel­che Cha­rak­te­re betei­lig sind und wann der Release ist gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se nicht.

Eigent­lich hat­ten Elec­tro­nic Arts bei der Lucas­film-Über­nah­me Exklu­siv­rech­te für STAR WARS-Spie­le zuge­spro­chen bekom­men. Bereits anläss­lich Loo­t­box­ga­te hat­ten Ver­ant­wort­li­che bei Dis­ney aber deut­li­che Kri­tik an EA geübt. Dass jetzt Lucas­film Games gegrün­det wur­den und offen­sicht­lich ange­sichts der Geschwin­dig­keit der Spie­le­an­kün­di­gun­gen  bereits vor­her aktiv mit ande­ren Ent­wick­lern und Publis­hern ver­han­delt wur­de, dürf­te auf dies zahl­lo­sen Klo­grif­fe sei­tens EA zurück­zu­füh­ren sein. Dis­ney und EA beei­len sich aller­dings zu beteu­ern, die Zusam­men­ar­beit sei toll und EA wer­de auch in Zukunft Spie­le aus dem Lucas­film-Port­fo­lio ver­öf­fent­li­chen. Aber eben nicht mehr exklusiv.

Die Fans soll­te es freu­en, wenn sich die Band­brei­te an Spie­len erhöht und Elec­tro­nic Arts kei­ne Exklu­siv­li­zenz mehr hat, denn da war sie mei­ner Mei­nung nach nicht gut auf­ge­ho­ben, ins­be­son­de­re wenn man sich ansieht, wie vie­le ange­kün­dig­ten STAR WARS-Games in den letz­ten Mona­ten sei­tens des Publis­hers gecan­celt wur­de. auch die gerin­ge Men­ge an ver­öf­fent­li­chen Games, man kann die seit 2013 erschie­ne­nen an einer Hand abzäh­len, dürf­te ein Fak­tor sein. Bei aller Eupho­rie soll­te man aller­dings nicht ver­ges­sen, dass auch Ubi­soft in der Ver­gan­gen­heit bereits mit Nut­zer­un­freund­lich­kei­ten wie Online­zwang für Off­line­spie­le auffiel.

Logo Copy­right Lucas­film Ltd.

Erschienen: STAR WARS THE HIGH REPUBLIC – LIGHT OF THE JEDI

Erschienen: STAR WARS THE HIGH REPUBLIC – LIGHT OF THE JEDI

Ich hat­te vor eini­ger Zeit bereits dar­auf hin­ge­wie­sen, dass man bei Lucas­Film eine mul­ti­me­dia­le Rei­he unter dem Titel THE HIGH REPUBLIC plan­te. Die spielt wäh­rend des gol­de­nen Zeit­al­ters der alten Repu­blik, als die Jedi­rit­ter noch die heroi­schen Frie­dens­hü­ter waren. Aus­ge­brei­tet wer­den soll das in Roma­nen für Erwach­se­ne und Jugend­li­che, in Comics, aber mög­li­cher­wei­se auch noch in ande­ren Medien-.

Davon ist nun – wie ange­kün­digt – der ers­te Roman erschie­nen, er trägt den Titel LIGHT OF THE JEDI, wur­de geschrie­ben von Charles Soule und der Wer­be­text liest sich wie folgt:

Long befo­re the First Order, befo­re the Empi­re, befo­re even The Phan­tom Menace … Jedi lit the way for the gala­xy in The High Republic

It is a gol­den age. Intrepid hyper­space scouts expand the reach of the Repu­blic to the fur­thest stars, worlds flou­rish under the ben­evo­lent lea­ders­hip of the Sena­te, and peace reig­ns, enfor­ced by the wis­dom and strength of the renow­ned order of For­ce users known as the Jedi. With the Jedi at the height of their power, the free citi­zens of the gala­xy are con­fi­dent in their abi­li­ty to wea­ther any storm But the even brigh­test light can cast a shadow, and some storms defy any preparation.

When a sho­cking cata­stro­phe in hyper­space tears a ship to pie­ces, the flur­ry of shr­apnel emer­ging from the dis­as­ter threa­tens an ent­i­re sys­tem. No soo­ner does the call for help go out than the Jedi race to the sce­ne. The scope of the emer­gence, howe­ver, is enough to push even Jedi to their limit. As the sky breaks open and dest­ruc­tion rains down upon the peace­ful alli­an­ce they hel­ped to build, the Jedi must trust in the For­ce to see them through a day in which a sin­gle mista­ke could cost bil­li­ons of lives.

Even as the Jedi batt­le vali­ant­ly against cala­mi­ty, some­thing tru­ly dead­ly grows bey­ond the bounda­ry of the Repu­blic. The hyper­space dis­as­ter is far more sinis­ter than the Jedi could ever suspect. A thre­at hides in the darkness, far from the light of the age, and har­bors a secret that could strike fear into even a Jedi’s heart.

Der Roman ist ab sofort erhält­lich, 382 Sei­ten lang und kos­tet als Taschen­buch im Moment 11,84 Euro. Wit­zi­ger­wei­se schlägt die eBook-Aus­ga­be mit 11,85 Euro zu Buche, des­we­gen wer­de ich wohl war­ten, bis der Preis für das eBook ein wenig fällt.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Del Rey

THE BOOK OF BOBA FETT

THE BOOK OF BOBA FETT

Zuletzt gab es Spe­ku­la­tio­nen, ob viel­leicht die Haupt­per­son in der drit­ten Staf­fel von THE MANDALORIAN nicht mehr Din Dja­rin sein wür­de, son­dern Boba Fett. Die­se Dis­kus­sio­nen flamm­ten nach dem Ende der zwei­ten Staf­fel erneut auf, denn deren letz­te Fol­ge hat­te eine Post-Credits-Sze­ne. Außer­dem war bei der gro­ßen Ankün­di­gungs-Offen­si­ve anläss­lich des Dis­ney Investor’s Day nichts von einer Boba Fett-Serie gesagt worden.

Jon Fav­reau hat den Spe­ku­la­tio­nen heu­te in einem Inter­view ein Ende gesetzt: Es wird eine neue Show mit dem Titel THE BOOK OF BOBA FETT geben und die wird im Dezem­ber 2021 star­ten. Erneut sind Fav­reau und Dave Filo­ni die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten, hin­zu gesellt sich Robert Rodri­guez, der bereits bei der Fol­ge THE TRAGEDY Regie führte.

Mit Sea­son 3 von THE MANDALORIAN hat das nichts zu tun, außer dass die Spin­off-Serie zur sel­ben Zeit spielt, eben­so wie AHSOKA TANO und RANGERS OF THE NEW REPUBLIC. Fav­reau sag­te wei­ter­hin, dass die Arbeit an der drit­ten Staf­fel MANDALORIAN erst nach der Pro­duk­ti­on von BOOK OF BOBA FETT star­ten wird.

Logo Copy­right Disney

Disneys Marvel- und STAR WARS-Offensive

Disneys Marvel- und STAR WARS-Offensive

Ende letz­ter Woche fand Dis­neys »Inves­tor Day« statt. Auf dem prä­sen­tier­te das Maus-Haus in jedem Jahr sei­nen Geld­ge­bern geplan­te Pro­jek­te. Und in die­sem Jahr hat man sich ins­be­son­de­re zum The­ma STAR WARS nicht lum­pen las­sen. Aber auch Mar­vel war Thema.

STAR WARS

Der Focus liegt in der nähe­ren Zukunft erst ein­mal ein­deu­tig auf TV-Seri­en, oder bes­ser auf Strea­ming-Seri­en für Dis­ney+. Nicht zuletzt der gro­ße Erfolg von THE MANDALORIAN und die im Gegen­satz dazu eher lau­war­me Rezep­ti­on der drit­ten STAR WARS-Tri­lo­gie hat die Ver­ant­wort­li­chen ver­mut­lich auf die­se Schie­ne gebracht. Nicht zuletzt dürf­ten auch die durch die beim MANDALORIAN ein­ge­setz­te güns­ti­ge Stu­dio-Screen-Tech­nik Pro­duk­tio­nen deut­lich güns­ti­ger werden.

Film

Der ein­zi­ge Film in der Rei­he der Ankün­di­gun­gen ist ROGUE SQUADRON, der dreht sich natür­lich um die berühm­te Schwa­dron mit der Luke Sky­wal­ker den Todes­stern ange­grif­fen hat. Knül­ler dabei ist, dass Pat­ti Jenkins (WONDER WOMAN) Regie füh­ren soll.

Und dann soll es noch einen Kino­film geben, zu dem kei­ne wei­te­ren Details genannt wur­den, außer das Taika Wai­ti­ti Regie füh­ren soll.

Serien

Bereits ange­kün­digt war die Serie OBI-WAN KENOBI, in der Ewan McGre­gor die Rol­le wie­der über­nimmt und in der Hay­den Chris­ten­sen als Darth Vader zurück keh­ren soll. WTF?

Zwei wei­te­re Shows wer­den zur Zeit des MANDALORIAN han­deln, die hei­ßen RANGERS OF THE NEW REPUBLIC und AHSOKA. Letz­te­ren Cha­rak­ter kennt man seit CLONE WARS UND REBELS und die abtrün­ni­ge Jedi war bereits in einer Fol­ge der zwei­ten MAN­DA­LO­RIAN-Staf­fel in Erschei­nung getre­ten, dar­ge­stellt von Rosa­rio Dawson.

Eben­falls bekannt und bereits weit gedie­hen ist die Serie um den Rebel­li­ons-Agen­ten Cas­si­an ANDOR, basie­rend auf dem Cha­rak­ter aus ROGUE ONE, Die­go Luna nimmt die­se Rol­le wie­der auf.

Im Ani­ma­ti­ons­be­reich wird es den CLONE WARS-Able­ger THE BAD BATCH geben, der sich um die gleich­na­mi­ge Trup­pe von Klon­krie­gern dre­hen soll. In A DROID STORY spie­len die aus den Fil­men bekann­ten Robo­ter R2-D2 und C3-PO die Hauptrollen.

Inter­es­sant wird es dann wie­der bei THE ACOLYTE, einer Art Mys­te­ry-Serie mit Ziel­grup­pe Erwach­se­ne, die 200 Jah­re vor Epi­so­de 1 im gol­de­nen Zeit­al­ter der Repu­blik han­deln soll. Wie man dem Titel viel­leicht bereits ent­neh­men kann, geht es um »das Auf­kom­men von dunk­len Mäch­ten«. Showrun­nerin ist Les­lye Head­land (MATRJOSCHKA bei Netflix).

Völ­lig über­ra­schend ist die Ankün­di­gung einer Serie namens LANDO, die sich um Lan­do Cal­ris­si­an dre­hen soll. Ich wür­de anneh­men, dass das ein Spin­off des SOLO-Films wer­den wird. Kann man eine Men­ge draus machen und den Cha­rak­ter end­lich mal näher beleuchten.

Auch STAR WARS: VISIONS ist ein für Dis­ney eher unge­wöhn­li­ches Pro­jekt: Die bes­ten Ani­mé-Künst­ler Japans sol­len Kurz­fil­me zum STAR WARS-Uni­ver­sum erschaf­fen. Damit will man sicher nicht nur in Nip­pon Fans gewin­nen, son­dern auch unter den Anmié-Fans fischen.

LucasFilm & Co.

Blei­ben wir noch ein wenig bei Lucas­Film: Die bereits ange­kün­dig­te Sequel-Serie um WILLOW wur­de bestä­tigt (in der War­wick Davis die Titel­rol­le erneut über­nimmt), wei­ter­hin noch­mal ein nächs­ter Teil von INDIANA JONES mit Har­ri­son Ford bestä­tigt und ein Film namens CHILDREN OF BLOOD AND BONE, basie­rend auf Tomi Adey­e­mis Bestseller.

Marvel

Nach dem Ende des ers­ten zehn-Jah­res-Bogens, der in AVENGERS: ENDGAME kul­mi­nier­te, wur­de es erst ein­mal ein wenig ruhig um das Mar­vel Cine­ma­tic uni­ver­se, dar­an ist aller­dings auch Coro­na nicht ganz unschul­dig, das bei­spiels­wei­se den Kino­start von BLACK WIDOW seit Anfang des Jah­res verhindert.

TV & Stream

SECRET INVASION wird eine Serie um S.H.I.E.L.D.-Chef Nick Fury, der erneut von Samu­el L. Jack­son dar­ge­stellt wer­den wird. Wei­ter­hin IRONHEART, in der Domi­ni­que Thor­ne eine genia­le Erfin­de­rin spie­len wird. Und ARMOR WARS mit Don Chead­le ali­as War Machi­ne. Mit MS. MARVEL bekommt als ers­te Mus­li­ma die fik­ti­ve Figur Kama­la Khan eine Show.

Dann wur­de natür­lich LOKI mit Tom Hidd­les­ton, dem Trai­ler nach zu urtei­len wird dar­in des­sen Ver­schwin­di­bus-Trick aus ENDGAME erklärt wer­den. Bereits bekannt auch WANDAVISION und THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER.

Eben­falls bereits ange­kün­digt war die Serie um SHE-HULK, dar­ge­stellt von Tatia­na Mas­la­ny, in wei­te­ren Rol­len Marc Ruf­fa­lo und Tim Roth. Oder HAWKEYE in der Hai­lee Stein­feld an der Sei­te von Jere­my Ren­ner spie­len soll. Außer­dem MOON KNIGHT.

Und dann wird es noch – man glaubt es kaum – ein GUARDIANS OF THE GALAXY HOLIDAY SPECIAL geben. Und unter dem Titel I AM GROOT eine Epi­so­den­rei­he um den wan­deln­den Baum.

Eben­falls wird das bereits ange­kün­dig­te WHAT IF? kom­men, in dem alter­na­ti­ve Geschich­ten um bekann­te Hel­den beleuch­tet wer­den, bei­spiels­wei­se wird Agent Car­ter Cap­tain Ame­ri­cas Kräf­te bekommen.

Film

Der bis dato unge­zeig­te BLACK WIDOW ist auf der Lis­te, eben­so die bereits bekann­ten DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS, SHANG-SHI AND THE LEGEND OF THE TEN RINGS, THOR: LOVE AND THUNDER und ETERNALS. Ein wei­te­rer SPI­DER-MAN-Film steht eben­falls an, aber da der unter der Ägi­de von Sony ent­steht, war er nicht Teil der Disney-Präsentation.

Wei­ter­hin BLACK PANTHER 2, in dem der ver­stor­be­ne Chad­wick Bose­man die Rol­le erstaun­li­cher­wei­se erneut spie­len soll, viel­leicht hat man sich mit ihm über Moti­on Cap­tu­re und Deep Fake geei­nigt, oder viel­leicht sogar vor des­sen Tod bereits gedreht. CAPTAIN MARVEL 2 ist eben­so wenig eine Über­ra­schung wie GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 3. Und dann wird auch noch der Halb­vam­pir BLADE neu aufgelegt.

Und die Knül­ler-Ankün­di­gung ist natür­lich ein Kino­film um das Super­hel­den­team FANTASTIC FOUR, an dem Dis­ney nach dem Kauf von Fox end­lich die Rech­te hält und sie dem MCU hin­zu­fü­gen kann.

Hab ich in dem Wust an Neu­an­kün­di­gun­gen irgend­was ver­ges­sen? Bestimmt … Und außer­dem gab es zahl­lo­se wei­te­re Ankün­di­gun­gen aus dem Dis­ney-Port­fo­lio abseits von STAR WARS und MARVEL, aber das wür­de die­sen Arti­kel sprengen.

Logo Dis­ney+ Copy­right Disney

Großartig! THE MANDALORIAN – RAISING BABY YODA

Großartig! THE MANDALORIAN – RAISING BABY YODA

THE MANDALORIAN – RAISING BABY YODA ist ein groß­ar­ti­ges Stück Fan­film, das zeigt, wie das Leben eines allein­er­zie­hen­den Vaters in einer Gala­xis weit, weit weg so ist. Denn selbst wenn man ein Eis­wür­fel pin­keln­der man­da­lo­ria­ni­scher Kopf­geld­jä­ger ist, bleibt die­ser Job ein anstrengender.

This is the way!

Inspi­red by the hit Dis­ney Plus seri­es, we wan­ted to take a more in-depth look at what being a Dad to Baby Yoda must be like. At the end of the day, Din Dja­rin is just a boun­ty hun­ter doing the best he can to make ends meet and rai­se this pecu­li­ar child.

Writ­ten by Micha­el Adams Davis and Micha­el Schroeder
Direc­ted by Micha­el Schroeder
Pro­du­ced by Bri­an Fisher and David Odom
Direc­tor of Pho­to­gra­phy – Kevin Lee
Cos­tu­me Desi­gner – Michel­le D’Antonio
Set Dresser and Cos­tu­me Asst – Reming­ton Brimmer
Gaf­fer – Joey Kramer
Edi­tor – Chris Haynes
VFX by Richard Cabre­ra of Rom­thir­ty VFX

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MINECRAFT goes STAR WARS

MINECRAFT goes STAR WARS

Für das nach wie vor rasend popu­lä­re Klötz­chen­spiel MINECRAFT wur­de ein STAR WARS Down­load­con­tent ver­öf­fent­licht. Und dem Vor­gu­cker nach zu urtei­len ist der ziem­lich umfang­reich und umfasst Skins für Figu­ren, bekann­te Raum­schif­fe bis hin zum Todes­stern und auch Vie­cher aus allen mög­li­chen STAR WARS-Inkar­na­tio­nen bis hin zum aktu­el­len THE MANDALORIAN. Wei­ter­hin gibt es zwölf Pla­ne­ten-Diora­men, eine ange­pass­tes Benut­zer­inter­face und sogar lizen­sier­te Musik.

Möge der Block mit euch sein!

Was alles kommt zeigt ein Video­clip, MINECRAFT STAR WARS ist ab sofort erhältlich.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­fo­to Copy­right Mojang und Micro­soft, Star Wars Copy­right LucasFilm