Billy Dee Williams in STAR WARS EPISODE IX

Billy Dee Williams in STAR WARS EPISODE IX

Manch einer mag sich bereits gefragt haben, was im STAR WARS-Universum der neuen Filme aus dem Spieler und Lebemann Lando Calrissian geworden ist.

Diese Frage wird in der bis dato noch titellosen EPISODE IX beantwortet werden, denn darin übernimmt Billy Dee Williams diversen Medienberichten zufolge erneut diese Rolle.

Bei EPISODE IX wird erneut (wie schon bei THE FORCE AWAKENS) J.J. Abrams Regie übernehmen.  Das dürfte natürlich die Spekulationen neu befeuern, ob Finn (John Boyega) eventuell mit Calrissian verwandt ist und ich hoffe stark, dass Abrams davon absieht. Drehbuchautor Lawrence Kasdan hatte bereits eine mögliche Rückkehr des Charakters in einem Interview nicht ausgeschlossen.

Das nächste Kapitel der STAR WARS-Sage soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen.

Promofoto Billy Dee Williams als Lando Calrissian Copyright LucasFilm und Disney

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestern hatte ich gemeldet, dass LucasFilm aufgrund der schlechten Kinoergebnisse von SOLO: A STAR WARS STORY einige Filmprojekte weggeaxt hat. Namentlich die um Obi-Wan Kenobi und Boba Fett.

Doch LucasFilm beeilt sich zu dementieren: Noch gestern äußerten sie gegenüber ABC, dass diese Meldungen verschiedener Medien “inakkurat” seien und mehrere “noch nicht offiziell bestätigte Filmprojekte” weiter entwickelt würden. Die hätten weder was mit Episode IX, noch mit den angekündigten Trilogien von Rian Johnson und dem Team David Benioff und D.B. Weiss zu tun.

Das kann natürlich alles und nichts bedeuten, denn beispielsweise hat Alden Ehrenreich auch einen Vertrag für drei SOLO-Filme unterschrieben, von denen die Fortsetzungen ebenfalls noch nicht offiziell angekündigt wurden.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Lucasfilm stoppt STAR WARS-Projekte wegen SOLO

Wie es inzwischen jeder wissen dürfte, ist der STAR WARS-Film SOLO an den Kinokassen alles andere als ein Hit (was ich ehrlich gesagt nicht so richtig verstehe, denn er bietet ein solides, witziges Actionabenteuer).

Das führte jetzt bei der Lucasfilm-Chefetage offenbar dazu, dass zwei andere Projekte gestoppt wurden. Dabei handelt es sich zum einen um den Film um Obi-Wan Kenobi und zum anderen um den mit Boba Fett, der ja gerade neuerdings wieder konkreter wurde.

Offenbar will man sich statt die Nostalgie der Altfans zu bedienen (die ohnehin eher für ihr Gemecker bekannt sind), auf die neuen Filme konzentrieren. Also zuerst die noch unbenannte Episode IX und danach die angekündigte Trilogie von Regisseur Rian Johnson.

In meinen Augen der richtige Weg.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Neues zum Boba Fett-Film

Neues zum Boba Fett-Film

Es gibt bekanntermaßen bereits seit Langem Gerüchte über einen Film aus dem STAR WARS-Universum um die Figur des Kopfgeldjägers Boba Fett. Es existierte sogar mal ein IMDb-Eintrag. Jetzt konkretisiert sich das.

James Mangold (LOGAN) soll laut neuesten Meldungen aus den Weiten der Galax… äh … des Internets Regie führen und zusammen mit Simon Kinberg ein Drehbuch verfassen. Und wenn der Hollywood Reporter sowas meldet, dann stimmt es meist.

Was derzeit allerdings immer noch fehlt ist eine offizielle Bestätigung durch das Studio, deswegen gibt es auch noch keine weiteren Details.

Man kann jetzt spekulieren: Entweder spielt ein Film um den Charakter zwischen den Episoden III und IV, oder nach Episode VI, falls er den Sturz in den Rachen des Sarlacc überlebt haben sollte (wovon man ausgehen darf).

Ebenfalls in Arbeit: Ein Film um den Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi, der wohl 2020 in die Kinos kommen wird.

Promofoto Boba Fett Copyright LucasFilm und Walt Disney Pictures

Neues zur STAR WARS-Fernsehserie

Neues zur STAR WARS-Fernsehserie

Dass Jon Favreau (IRON MAN) zusammen mit LucasFilm und Disney eine live-action STAR WARS-Fernsehserie macht ist so weit nichts Neues. Neu sind aber Details zum Thema.

Nachdem die Storygroup sich lange dagegen gewehrt hatte, die Zeit zwischen RETURN OF THE JEDI, genauer dem Kampf um Jakku, und THE FORCE AWAKENS für neue Stories freizugeben (von wenigen Hinweisen in den neuen Romanen abgesehen) weicht man jetzt davon ab, denn die bislang titellose Serie soll sieben Jahre nach dem Kampf um Endor spielen. Und: Ja, es sollen Charaktere aus der ersten Trilogie in Erscheinung treten können. Ich würde aber mal davon ausgehen, dass es keine Hauptcharaktere sein werden …

Ich bin sehr gespannt, was Jon Favreau und Dave Filoni (STAR WARS: REBELS) für diese bislang im neuen Canon nicht erforschte Zeit in Petto haben. Insbesondere Favreau traue ich in der Hinsicht viel zu. Ich halte das genau für die richtige Idee. Noch genug Erkennbares für Altfans und trotzdem genug Möglichkeiten, um Neues zu erschaffen. Wenn BioWare schlau wären, würden sie sich da ranhängen und ihr MMO ebenfalls in diese Zeit erweitern (aber daran glaube ich nicht, die wollen ja nur noch die Lizenz zuende melken).

Übrigens handelt auch die angekündigte Animationsserie STAR WARS: RESISTANCE in dieser Limbo-Ära, denn die spielt kurz nachdem die First Order auf der galaktischen Bühne auftaucht. Und für die ist eben Filoni der Showrunner.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm & Disney

Neue Animationsserie: STAR WARS RESISTANCE

Neue Animationsserie: STAR WARS RESISTANCE

Auf starwars.com wurde gerade eine neue Animationsserie namens STAR WARS RESISTANCE angekündigt. Die Produktion hat soeben begonnen, die Show soll dann im Herbst auf Disney XD anlaufen.

Es geht um die Abenteuer von Kazuda Xiono, einem jungen Piloten, der von der Resistance angeheuert wird und streng geheime Aufträge erhält, um die Erste Ordnung auszuspionieren.

Laut Pressemitteilung spielt das Ganze nicht nur kurz vor THE FORCE AWAKENS, es wird auch ein Wiedersehen mit dem beliebten Droiden BB-8 geben – und auch mit Poe Dameron oder Captain Phasma, die von Oscar Isaac und Gwendoline Christie gesprochen werden.

Serienschöpfer ist Dave Filoni (ROGUE ONE, REBELS, CLONE WARS), ausführende Produzenten sind Athena Portillo (CLONE WARS, REBELS), Justin Ridge (dto.) und Brandon Auman (TMNT). Art Director ist Amy Beth Christenson (CLONE WARS, REBELS).

Promografik Copyright Walt Disney Company

Knüller: Neuer Trailer zu SOLO – A STAR WARS STORY

Knüller: Neuer Trailer zu SOLO – A STAR WARS STORY

Es ist nicht mehr lange hin bis zum 25. Mai, an dem SOLO – A STAR WARS STORY in die Kinos kommen wird. Und deswegen gibt es von Disney und LucasFilm nochmal einen neuen Trailer.

Und was soll ich sagen? Alter Schwede!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Remasters Of The Universe: STAR WARS-Soundtracks

Es gibt mal wieder neue Remasters von John Williams’ STAR WARS-Soundtracks auf CD. Die erscheinen am STAR WARS-Tag, also am 4. Mai 2018, bei der Disney Music Group, das meldet die offizielle Webseite. Ich will gar nicht anfangen zu zählen, die wievielte Auflage der Filmmusiken das jetzt ist, aber vermutlich hatte Disney selbst daran noch nichts verdient.

Es geht dabei um die ersten sechs Filme, also STAR WARS alias A NEW HOPE, THE EMPIRE STRIKES BACK, RETURN OF THE JEDI, THE PHANTOM MENACE, ATTACK OF THE CLONES und REVENGE OF THE SITH.

Die neu remasterte Fassung wurde von Shawn Murphy und Skywalker Sound realisiert.

Falls das da oben tatsächlich die Covergestaltung ist, finde ich die leider höchst uninspiriert und mit fast 22 Euro pro CD sind sie auch noch ziemlich teuer, eine günstigere Komplettbox gibt es offenbar nicht.

Promografik Copyright Disney Music Group

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

Vor ungefähr sechs Monaten hatte Darth Electronic Arts Visceral Games weggeaxt, die arbeiteten an einem Open World STAR WARS-Game im Stil von UNCHARTED, dessen Entwicklung an EA Vancouver weitergegeben wurde. Seitdem hat man davon nichts mehr gehört.

Jetzt sieht es so aus, als wolle man möglicherweise daraus ein Onlinespiel machen, denn laut einer Stellenanzeige sucht man für die Abteilung Vancouver nach einem “Online Lead Engineer” für einen AAA-STAR WARS-Titel, der sich mit “Matchmaking, asynchronen interaktionen und Live Services” auskennt.

Das weist darauf hin, dass man aus dem ursprünglichen Game von Visceral irgendwas in Sachen Multiplayer machen möchte. Das bestätigen frühere auch Aussagen des EA-Chefs Patrick Soderlund. Vermutlich wird es eher nicht etwas Ähnliches wie BATTLEFRONT II werden, um das nicht zu kannibalisieren.

Weitere Details dazu sind derzeit ebenso offen wie die Antwort auf die Frage, wie Electronic Arts diesmal versuchen werden, die Spieler abzuseihen.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wow: STAR WARS-Fernsehserie – Jon Favreau wird Showrunner

Wie bereits seit Längerem bekannt ist bei LucasFilm und Disney eine STAR WARS Realfernsehserie (also keine Animation) in Arbeit. Eigentlich dreht es sich um eine Streamingserie, denn sie soll beim hauseigenen Streamingdienst des Maus-Konzerns laufen, der existiert bis dato aber noch gar nicht, deswegen ist auch der Starttermin der Show noch unsicher.

Wir reden hier übrigens nicht über die angekündigte STAR WARS TV-Serie von den ehemaligen Machern von GAME OF THRONES, die ist in noch weiterer Zukunft, denn GOT muss ja erstmal zu einem Ende kommen. Das ist noch eine Se

Jetzt wurde aber bekannt, dass Jon Favreau für die andere Serie als Showrunner gesetzt ist. Das ist natürlich eine sehr gute Nachricht, denn der hat uns als Regisseur beispielsweise Knaller wie den ersten IRON MAN-Film gebracht und auch bei der grandiosen Neufassung des DSCHUNGELBUCHS hat er Regie geführt. Favreau bezeichnet sich als großer STAR WARS-Fan und sagte, dass er im Alter von elf Jahren nie von so etwas zu träumen gewagt hätte.

Worum es in dieser Show geht wird noch nicht verraten, Möglichkeiten gibt es haufenweise: The Old Republic (halte ich für unwahrscheinlich), Die Zeit zwischen Clone Wars und der Originaltrilogie, die Epoche zwischen Endor und der aktuellen Trilogie, die aktuelle Handlungszeit der Filme.

Mehr wenn ich es erfahre.

Zwei STAR WARS Real-Fernsehserie. Wow …

Bild Jon Favreau 2012 von Genevieve, aus der Wikipedia, CC BY

Grandios: THE LOST PATROL – A STAR WARS Fanfilm

Grandios: THE LOST PATROL – A STAR WARS Fanfilm

THE LOST PATROL ist ein Fanfilm, der im STAR WARS-Universum spielt und der die Abenteuer einer Rebellenpatrouille verfolgt, die auf TIE-Fighter trifft. Man sollte nicht zuviel Handlung erwarte, letztendlich wirkt das wie ein Ausschnitt aus einem vollständigen Film – aber das Ganze ist einfach grandios gemacht, es kommt sofort jede Menge STAR WARS-Feeling auf. Und das hätte man beinahe so auch tatsächlich in einem STAR WARS-Film sehen können.

Rogue Shark Pictures schreiben dazu:

Just a little fan film for the fun of it. X-Wings vs. TIE Fighters and a little Top Gun.

Das trifft es ziemlich genau. Großes Kino.

Und es zeigt wieder einmal, was für grandiose Ergebnisse dabei herauskommen, wenn man wie Disney und LucasFilm Fanfilme zulässt, statt sie wie Paramount und CBS zu unterdrücken.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: Noch eine Filmreihe in Planung

STAR WARS: Noch eine Filmreihe in Planung

Nein, es geht hier nicht um die die STAR WARS-Filmtrilogie abseits der Skywalker-Saga, die Rian Johnson für Disney und LucasFilm realisieren soll. Es ist, wie jetzt bekannt wurde, noch eine weitere Filmreihe geplant.

David Benioff und D. B. Weiss sind die Showrunner von GAME OF THRONES. Die Show kommt mit der nächsten Staffel zu ihrem Ende, danach haben die beiden wieder Zeit. Deswegen hat LucasFilm die zwei laut einer Aussage von dessen Chefin Kathleen Kennedy angeheuert, um eine weitere Filmreihe im STAR WARS-Universum zu realisieren. Irgendwie finde ich es verwunderlich, dass man nicht von einer Trilogie, sondern einer “Reihe” spricht. Die beiden haben bereits ein gemeinsames Statement abgegeben (Übersetzung von mir):

In the summer of 1977 we traveled to a galaxy far, far away, and we’ve been dreaming of it ever since. We are honored by the opportunity, a little terrified by the responsibility, and so excited to get started as soon as the final season of GAME OF THRONES is complete.

Im Sommer 1977 reisten wir in eine Galaxie weit, weit entfernt und wir haben seitdem von ihr geträumt. Wir fühlen uns durch die Chance geehrt, sind wegen der Verantwortung ein wenig erschreckt, und freuen uns darauf zu beginnen, sobald die letzte Staffel GAME OF THRONES fertiggestellt wurde.

Man kann also davon ausgehen, dass die Arbeit an der neuen STAR WARS-Reihe im nächsten Jahr beginnen wird.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney Pictures